• #1

Sex ist kompliziert mit ihm

Hallo zusammen
Ich habe seit 6 Monaten einen neuen Partner. Der Sex ansich ist super. Ich spüre ihn unheimlich gerne und es macht mir Spass.
Nur kommt es nie von ihm aus. Immer bin ich die, die den Anfang macht. Und dann zieht er irgendwann mit oder aber er fängt urplötzlich von seinem Chef oder sonst was an zu reden und dann vergeht es mir auch.
Desweiteren macht er sehr oft schlapp werden dem Sex. Aus dem Nichts steht sein Penis nicht mehr.
Oder noch schlimmer er kommt nicht. Dann haben wir ewigs Sex und er tut und macht aber es geht nicht bei ihm.
Wir reden und reden. Und er sagt das liege nicht an mir. Wiederum sagt er aber auch das er schon viele Frauen hatte und dies noch nie hatte, na danke!
Dazu habe ich natürlich Angst das er mich hässlich findet. Und es deshalb nicht klappt…
Dies verneint er aber und meint er fände mich unheimlich toll.
Ich kann das halt kaum noch glauben. Ich habe 50kg abgenommen und sehe dementsprechend aus…
Das beschäftigt mich wirklich sehr und ich verliere die Lust an ihm und überlege mir wirklich ob er der Richtige ist.
Ansonsten ist unsere Beziehung super. Ich liebe ihn sehr und er liest mir jeden Wunsch von den Augen.


Habt ihr mir Tipps? Reden bringt irgendwie nichts.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #2
Ich kann das halt kaum noch glauben. Ich habe 50kg abgenommen und sehe dementsprechend aus
Sorry aber was heißt das konkret ? Gefällst Du Dir selbst nicht mehr ?

Mir ist eine Frau mit ein paar Fältchen lieber, wenn ich sie durch die Gegend tragen kann.

Wiederum sagt er aber auch das er schon viele Frauen hatte und dies noch nie hatte, na danke!
Warum bleibt er bei Dir im Gegensatz zu den "vielen Frauen" - so Du ihm anhand seiner sexuellen Art glaubst daß er viele Frauen hatte ?

Du mußt andere Qualitäten - außer dem Sex - haben und das schätzt er an Dir. Du kannst nun das Problem Sex in den Focus nehmen mit der Folge, daß das Problem die Beziehung prägt - oder Du besinnst Dich auf das was gut läuft und der Rest ergibt sich mit Lockerheit und Geduld irgendwann.
 
  • #3
Hast du die 50 kg während mehrererJahre in der Jugend abgenommen oder kürzlich? Hängt deine Haut in Lappen herunter oder was meinst du damit, dass du "entsprechend" aussiehst?
Falls ja, dann kann das leider tatsächlich der Grund sein, denn Männer sind, gerade sexuell, Augenmenschen.
Tipp Nr. 1:
sollte o.a. optische Vermutung zutreffen, hilft dagegen ein Bodylift, was mit dem Gutachten eines Psychologen (Leidensdruck!) oft sogar die Kasse finanziert.

Sollte die Haut normal aussehen (was ich mir bei einer Gewichtsabnahme von 50 kg kaum vorstellen kann), dann könnte die Ursache seiner Probleme Leistungsdruck sein.
Tipp 2:
Ihn nicht bedrängen, sondern warten bis er von allein Sex will, um Leistungsangst zu vermeiden.

Ich befürchte, es liegt an den Hautlappen, denn bei so radikalen Gewichtsabnahmen hängt die Haut oft schlimmer als bei Greisinnen. Das findet kein Mann sexuell anziehend, da gibt es noch wesentlich mehr Liebhaber dicker Frauen mit straffer Haut, d.h. 50 kg Gewichtsabnahme machen nicht sexy sondern ohne OP das Gegenteil.
Mache einen Bodylift, danach wirst du wesentlich besser aussehen. Ich kenne einige, die das gemacht haben, sieht super aus. Das wird dein Sexualleben gravierend verbessern, auch bei nachfolgenden Männern!
 
  • #4
Ist leider richtig, Reden bringt nichts, wenn man sexuell nicht kompatibel ist.
Bei derartigen Potenzproblemen würds mir auch vergehen. Ganz offenbar versucht er auch Sex zu vermeiden durch Ablenkung mit so spannenden Gesprächen wie Job?
Welches Problem er hat, oder ob er es selbst wirklich als sehr problematisch sieht oder nicht, ist nebensächlich. Es passt einfach nicht, und ich sehe keinen wirklichen Ansatz für eine Änderung.
 
  • #5
Naja, wenn er vorher nie Probleme mit der Potenz hatte ist es schwer. Wie ist es denn wenn du ihn mit der Hand oder oral befriedigst? Hat er dann auch Probleme mit dem Orgasmus? Wenn du 50 Kilo abgenommen hast, dann sieht die Haut vermutlich entsprechend aus, oder? Wenn er sich davon so abgeturnt fühlt wird es schwer dauerhaft eine befriedigendes Sexualleben zu bekommen. Noch schlimmer ist, dass er nicht mit dir ehrlich drüber sprechen kann, was natürlich auch schwer ist, da er dich nicht verletzen möchte
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #6
Wenn er sagt es liegt nicht an dir, dann versuche ihm zu glauben.
Wenn er dir sagt er findet dich toll, dann glaub ihm das auch
Er hat vermutlich wirklich grad Stress im Büro und mit seinem Chef, wenn ihn das selbst beim Sex verfolgt, ist das eine Tatsache
Es kommt immer mal vor, daß 'er' nicht kommt. Ich finde das ist überhaupt gar kein Problem. Was ist dir bei euren Kuschelstunden eigentlich wichtiger? Daß ihr einen sehr intimen gemeinsamen Moment erlebt und die Nähe des Partners spürt? Oder nur der technische Aspekt der Ejakulation?
Sei entspannter und genieße eure Zweisamkeit. Mache dir keinen Druck und setze ihn ebenfalls damit nicht unter Druck. Wenn es Dir Spass macht, und er nicht grad einen Flunsch zieht nach dem Motto "schon wieder?" ist (zumindest in dieser Beziehung) alles in Ordnung.
 
  • #7
Vielleicht gibst du ihm genau das Gefühl wie du das hier in Worten beschreibst, wie "schlimm" und frustrierend das für dich ist?
Auch musst du das nicht so beleidigt hinnehmen mit "na danke" nur weil er das Problem vorher nicht kannte. Warum muss man das immer gleich auf die eigenen Person beziehen und sich selbst abwerten?

Dazu habe ich natürlich Angst das er mich hässlich findet. Und es deshalb nicht klappt…
Und weil er dich hässlich findet wollte er dich auch zur Freundin haben und will 6 Monate schlechten Sex obwohl er das mit den Frauen vorher nie hatte.... was ist das für eine Logik?

Das beschäftigt mich wirklich sehr und ich verliere die Lust an ihm und überlege mir wirklich ob er der Richtige ist.
Dabei steht doch noch in der ersten Zeile: Der Sex ansich ist super. Ich spüre ihn unheimlich gerne und es macht mir Spass. Ist jetzt der Sex super und macht Spaß oder verlierst du die Lust an ihm? Für mich widerspricht sich das.

Mit Druck und ständigem thematisieren und ihn auf sein "Problem" aufmerksam machen, kommst du sicher nicht weiter. Damit erreichst du das genaue Gegenteil. Ich würde die Erwartungshaltung runter schrauben, weniger Sex und dafür die Momente romantischer gestalten,ohne Druck und wenns mal nicht geht dann gehts eben nicht und würde dann nicht der Enttäuschung freien Lauf lassen.


w33
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #8
wenn ihr seit 6 Monaten zusammen seid, dann hat er Gefühle für Dich und er weiß auch wie Du aussiehst, wenn ihn das massiv stören würde, dann hätte er sich doch sofort abgewandt, oder? Dann würde er Dir auch nicht jeden Wunsch von den Augen ablesen. Für mich liest sich Deine Frage nicht ganz stimmig.
Sicher ist die Haut nach einem solchen Gewichstverlust extrem gedehnt ( im übrigen Hut ab dafür!) , und damit muß man als Partner zurecht kommen, keine Frage. Und natürlich will man für seinen Partner attraktiv sein. Ich lese, dass Du massiven Druck auf ihn ausübst und würde diesen rausnehmen und mit ihm darüber reden was Dich beschäftigt und was Deine Ängste sind. Das bringt in der Regel Licht ins Dunkel.
Wie schon empfohlen, kuschelt, seit zärtlich zueinander, und signalisiere nicht, dass Du mit ihm schlafen willst. Vielleicht kann er sich dann mehr entspannen.
Sollten Deine Hautlappen doch das Problem sein, dann ist die Frage ob Du diese operieren lassen wirst, denn mit Sport alleine geht das ja nicht mehr zurück.
 
  • #9
Ich empfinde es als Lüge,dass er das Problem nicht vorher hatte.
Er verhält sich eigentlich wie ein Mann mit Potenzproblemen oder Versagenängsten. Sie geben nicht zu dass mit den anderen Frauen es genauso war,machen von Anfang an nicht den Anfang,versuchen wenn sich die Frau an ihn ranmacht auszuweichen. Hier fängt er an über Job zu reden.Wenn er vorher damit nie Probleme hatte,dann wäre es von Anfang an anders und du hättest die Veränderungen mitbekommen. Aber es war nicht so,die Beziehung macht keinen Sinn. Er ist nicht ehrlich zu dir und hat auch in den vorherigen Beziehungen es nicht in den Griff bekommen,weil er vermutlich darüber nicht reden kann.
 
  • #10
Hi Lipstick,

aus deinen Schilderungen entnehme ich mal folgendes:
1) Er ist gern mit dir zusammen und es ist ihm wichtig, dass es dir gut geht
2) Er ist nicht wegen dem Sex mit dir zusammen, jedenfalls nicht primär
3) "ist mir mit anderen Frauen nie..." - obs stimmt oder nicht ist völlig irrelevant. Die eigentliche Aussage ist: Er fühlt sich sehr unwohl , wenn "er nicht mehr steht" und möchte aber auf keinen Fall dir die Schuld zuschieben daran, zugleich aber selbst auch nicht als per Se impotent dastehen. Anders ausgedrückt: "es liegt nicht an mir" (hatte ich noch nie), "aber es liegt auch nicht an dir" (ich will dich nicht verletzten?). hm.
4) - ab hier gehts mehr in den Vermutungsbereich: Er muss ziemlich viel Kopfkino zuhilfe nehmen um ausreichend erregt zu sein und entweder klappt das, oder es geht völlig schief (in letzterem fall landen seine Gedanken statt beim sex beim chef etc).

Mein Rat mag etwas brutal erscheinen, aber ich gebe ihn auch und gerade weil du schreibst, "reden bringe nichts (mehr)": Frag ihn doch mal direkt auf den Kopf zu:
1) Könntest du dir vorstellen, mit mir glücklich zu sein, auch wenn wir keinen Sex mehr (oder nur ganz selten) hätten?
2) Was findest du besonders sexy an mir?

Beobachte, möglichst erstmal ohne es zu bewerten, was er darauf sagt und wie (mimik, gestik, Tonfall, etwaiges Zögern etc.). Ich könnte mir vorstellen, dass dich das einer Antwort auf deine Fragen näher bringen kann.

m, 43
 
  • #11
frauen sind nicht logisch. Aber wir wissen, was wir wollen. MÄNNER!Wir Frauen wollen richtige Männer. Ganze Kerle. Und ein ganzer Kerl steht nicht ängstlich in der Ecke und fragt sich, welches Verhalten grad das richtige wäre. Er nimmt sich was er will - ein kurzes oder im Erfolgsfall längeres Gespräch mit der Frau!

Wenn´s nicht gut läuft, verabschiedet sich ein ganzer Kerl freundlich und versucht es bei der nächsten, die ihm gefällt. Er sitzt nicht hinterher traurig in der Ecke und fragt sich, was er falsch gemacht hat. Er ist sich einfach klar darüber, daß irgendwas nicht gepasst hat und er statt dieser einen Frau diverse andere haben kann, die er nur bei weiteren Versuchen finden muß.

Übrigens ist so der einzige ONS in meinem Leben entstanden. Ich war in der Disco zickig drauf und habe einen Typen abblitzen lassen, der hat das sofort angenommen und sich freundlich verabschiedet. Zwei Stunden später habe ich ihn mit einer anderen gesehen, und das hat mich so genervt, daß ich ihn nochmal angequatscht habe...

Frauen sind nicht logisch. Aber wir wissen, was wir wollen. MÄNNER!
 
  • #12
Dazu habe ich natürlich Angst das er mich hässlich findet. Und es deshalb nicht klappt…
Immer wieder dieselbe blöde Leier hier! Ich hasse es.

Leute, ob eine Frau nun besonders hübsch oder auch nicht so hübsch ist, bleibt für ihre sexuelle Attraktivität eher nebensächlich. Ich kann als Mann eine Frau noch so "schön" finden, ob sie für mich sexuelle anziehend ist, ergibt sich nur aus der Passung mit meinen sexuellen Vorlieben und iher Ansprache.

Umgekehrt ist das doch auch so. Wieso versteht das keine Frau ?

Auch wenn eine Frau, wie Du liebe FS, für mich als Mann sicherlich sehr geeignet ist (wie meine Partnerin eben auch) ist so muss ich doch auch zugeben, dass es eben auch Männer geben kann (vielleicht gehört Dein Freund dazu), welche mit sexueller Zugewandheit, (wie Du das handhabst) leider nicht viel anfangen können.
  • Es kann daher z.B. sein, dass er lieber selbst aktiv werden will (wobei das ggf. auch sehr lange dauern kann)
  • Ein anderer Grund kann auch Reizüberflutung sein, wenn Deine Typ einefach auf gewisse andere Praktiken wie sie z.B. in Pornos vorkommen, mehr steht.
  • Es kann aber auch sein, dass er in Richtung andere Männer sexuell empfänglich ist.
  • Weiterhin kann es auch sein, das Dein Freund einfach eine geringe Libido hat und sich auch sonst aus Sex nicht ganz viel macht.
Es gibt also einige Möglichkeiten für sein Verhalten. Wenn Du nicht gerade stark übergewichtig, und/oder sehr unsexy bist, liegt es nicht daran.

Versuche Dich mal einige Zeit (mind. 2- 3 Wochen) zurückzuhalten und ihn dann einfach mal nur etwas zu reizen, (z.B. in sexy Wäsche), aber nicht das Liebesspiel beginnen. Dann siehst Du schon eher, wo das Problem liegt.

Auch könnte helfen sich mal zusammen einen Porno anzusehen und zu schauen, was ihn besonders reizt.