G

Gast

  • #1

Seit 12 Wochen neue Freundin, aber kein Sex, vermeidet sie Nähe?

Seit Anfang Sept. 2012 bin ich nun mit einer 9 Jahre jüngeren Frau zusammen, ich bin (M) 47 Jahre alt. Wir verstehen uns ganz gut.
Sie wohnt ca. 15 km von mir weg, ist sehr beruflich eingespannt. Was mich aber beschädigt ist, daß ich noch immer weder Ihre Privatanschrift noch Ihre Festnetznummer habe. Unsere Kommunikation bevor wir uns treffen findet fast ausschließlich über SMS statt. Am Anfang unseres Kennenlernen fragte ich nach ca. 3 Wochen nach Ihrer Adresse, die sie mir aber damals noch nicht geben wollte, was ich aus Höflichkeit akzeptierte.

In der Zwischenzeit haben wir viel unternommen, ausgegangen (Kino, Essen Spazieren ...). Mitte November war sie dann auch mal bei mir zuhause, wo wir uns das erste mal auch in privater Spähre nähergekommen sind, aber ohne SEX. Wir haben bislang noch gar keinen Sex gehabt.

Letzte Woche (Anfang Dez. 2012), wollte ich für sie kochen und habe sie eingeladen, da ich mit ihr einen schönen Abend machen wollte! Sie wollte an diesem Abend dann aber ins Kino mit mir, und bat mich das Kochen zu verschieben. Ich tat ihr den Gefallen.

Nun wollte ich am heutigen Samstag mit Ihr zusammen auf einen Weihnachtsmarkt und mit ihr anschließend was essen gehen, einfach einen schönen Abend machen. Sie teilte mir dann mit, daß Sie heute mit einer Freundin shopping macht und keine Zeit hat.

Nun bin ich natürlich recht traurig, da ich nicht weiß, was ich davon halten soll?
Mir kommt es so vor, als will sie eine intime Beziehung (bislang kein SEX) vermeiden.

Mir liegt viel an ihr, aber ich bin durch eine vorherige Beziehung und meine VITA auch sehr sensibilisiert, da ich schon mehrfach von Frauen nur warmgehalten wurde, anschließend wendeten sie sich einem anderen zu.
 
G

Gast

  • #2
Sorry, klingt überhaupt nicht gut. Im übrigens, nach konventionellem Standard seid Ihr weder zusammen noch ist Sie Deine Freundin. Ein erster Schritt wäre Ihre Wohnung kennenzulernen, Ihre Freunde und und und. Dann wirst Du ja sehen ob die Zurückhaltung mehr als nur wegen sex ist. Wenn Sie hier zögert und Du nicht Ihre Wohnung besuchen kannst dann wird Dir nichst anderes übrig bleiben, als die Konfrontation zu suchen. Ich vermute es dauert nich lange bevor Sie Eure Treffen gesamtheitlich beendet. M44
 
G

Gast

  • #3
m40
In so einem Fall direkt Fragen, wie sie es sich weiter vorstellt. In diesem Alter sollte es kein Problem solche Sachen direkt anzusprechen.
 
G

Gast

  • #4
Woran machst Du fest, dass Du mit ihr zusammen bist??
Eine Beziehung lebt von Vertrauen und Verbindlichkeit.
Dass sie Dich nicht in ihre Wohnung lässt ist wirklich komisch!
Es kann mehrere Gründe haben:
1. sie hat noch einen Freund bei dem sie lebt
2. sie lebt in unwürdigen Verhältnissen und schämt sich vor Dir
3. sie lebt bei ihren Eltern und schämt sich dafür
4. Du bist ein " komischer Vogel", sie findet Dich ganz nett, aber Intimitäten mit
Dir- nein danke!
( sorry, wir kennen Dich nicht!)
Es erscheint jedenfalls so, als ob einer von Euch " einen Spleen" hat und irgendwie
an der Realität vorbei lebt.
Alles Gute!
 
G

Gast

  • #5
Das kommt mir alles seeeehr bekannt vor.

Schon mal auf die Idee gekommen, daß sie sich noch mit jemandem die Wohnung teilt, der aber nicht (mehr) ihr Freund ist? Daß sie Angst hat, Du könntest ihr den Rücken kehren, wenn Du es herausfindest? Und daß dieses Ende sie noch viel härter träfe, wärt Ihr bereits miteinander intim gewesen? Weil Du sie dann für untreu halten würdest? Was sie aber nicht ist?

Manchmal frage ich mich, ob bei so offensichtlichen Ausreden nicht sogar einkalkuliert ist, daß der andere sie durchschaut. Ich hatte mal die Einstellung, daß ich keine Fragen stellen sollte, die die Frau in Verlegenheit brächten. Und auch nicht nach intimer Vertiefung streben, so lange es in diesen Dingen an Offenheit ihrerseits fehlt. Das war ein großer Fehler. Heute würde ich sie zur Rede stellen und sagen "da steckt doch noch etwas anderes dahinter, meinst du nicht es würde sich leichter leben, wenn du mit mir darüber sprichst?"
 
G

Gast

  • #6
Das klingt nach Warmhalterei. Ihr habt noch gar keine Beziehung. Sex wäre zu diesem Zeitpunkt also noch verfrüht, denn die Dinge entwickeln sich zwischen euch doch gar nicht normal. Also kannst du gar keinen Sex erwarten. Aus mehrmaligen Treffen über Monate und ein paar SMS kannst du nicht ableiten, dass sie überhaupt eine sexuelle Beziehung mit dir in Betracht zieht. Du weißt kaum etwas über sie, nicht mal ihre Adresse, du kennst ihre Lebensumstände gar nicht. Für Dich ist sie eine Fremde.

Sie sieht es wahrscheinlich als nette Abwechslung und als Möglichkeit, mal wieder jemanden zu treffen und ihr Selbstbewußtsein zu stärken, mehr nicht. Sie ist sehr (!) unverbindlich. Sie kann also jederzeit wieder gehen und genau das wird sie möglicherweise tun, wenn der Traumprinz auftaucht oder sie sich mit ihrem eventuellen Exfreund/Freund/Exmann/Mann wieder besser versteht.

Ein klärendes Gespräch wäre hilfreich. Ich kann gar nicht verstehen, dass du dich auf so etwas Unsicheres und Merkwürdiges überhaupt einlassen möchtest. Als Frau wäre ich längst weg.

w
 
G

Gast

  • #7
Du Fragesteller, es wird Dir nicht gefallen, aber : Sie ist nicht Deine Freundin.
Ihr unternehmt ab und zu mal etwas zusammen - mehr ist das nicht in ihren Augen.
Wahrscheinlich weiß sie genau, dass Du mehr von ihr willst, vielleicht genießt sie sie Deine Verehrung sogar.
So etwas ist gemein und unfair. Aber viele Menschen machen das, weil es dem Ego schmeichelt und gut gegen die Einsamkeit ist.

Ich würde mir an Deiner Stelle jedes Gespräch ersparen. Wozu soll das gut sein ?
Du hast es nicht nötig, Dich so behandeln zu lassen ! Ich würde mich kommentarlos zurückziehen . Such´ Dir eine liebenswerte Frau, mit der Du Dir etwas aufbauen kannst - Du findest ganz sicher eine .Wünsch´ ihr viel Spaß beim Shoppen und vergiss diese Frau.

Alles Gute !
w55
 
G

Gast

  • #8
ich M (47) danke für die vielen Antworten.

Den ein oder anderen Schreibfehler bitte ich zu entschuldigen, der mir in meiner Fragestellung passiert ist.

Wir hatten bei mir zuhause Intimitäten, aber noch keinen Sex. Sie lebt im Haus Ihrer Mutter, einen Freund hat sie nicht, das ist mir bekannt.

Nur kann ich mir ihr Verhalten und Vorsicht nicht erklären. Ich hatte ihr mal gesagt, "es ist nicht Dein Vertrauen zu gewinnen", sie sagte das hast Du auch gemerkt!

Gestern fragte ich noch per SMS, ob wir uns morgen sehen, bislang steht die Antwort von ihr aus, was mich sehr kränkt.

Daher sage ich zu mir, dann melde ich mich heute und die ganze Woche mal nicht und warte einfach mal ab. Ist nicht so einfach, aber wird wohl der einzige Weg sein, nach dem Motto: "Willst Du gelten, mach Dich selten".
 
G

Gast

  • #9
Sex wäre zu diesem Zeitpunkt also noch verfrüht, denn die Dinge entwickeln sich zwischen euch doch gar nicht normal. Also kannst du gar keinen Sex erwarten.
Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Frauen denkein IMMER, daß der Mann Sex von ihnen erwartet. Auch wenn die Dinge sich nicht normal entwickeln. Es ist für den Mann äußerst gefährlich, seine erotischen Ambitionen vor dem Hintergrund dieses "nicht normal" zurückzuschrauben, denn das ruft der Frau ja erst recht ins Bewußtsein, daß sie nicht der männlichen Erwartung entspricht.

Offenheit ist hier das A und O, notfalls mit Nachdruck. Vermutungen über die Erwartungen des anderen, gepaart mit entsprechendem Verhalten (hier: Ausreden), führen geradewegs in die Katastrophe.
 
G

Gast

  • #10
Das mit dem Sex wäre egal (das erste Mal mit meiner Frau war in der Hochzeitsnacht), aber die Restumstände sprechen nicht im geringsten für eine laufende Beziehung. Lass sie ziehen, es gibt viele Frauen, die eine wirkliche Partnerschaft suchen.
 
G

Gast

  • #11
Intimitäten, aber noch keinen Sex. Sie lebt im Haus Ihrer Mutter
Mütter merken erstens, ob die Tochter mit jemandem intim war, und können dann zweitens alles in der unangenehmsten Weise zerreden. Oder, umgekehrt, jegliche Romantik zerstören, indem sie ständig in den vulgärsten Tönen nachfragen, ob der Mann denn auch "gut im Bett" sei. Dieses Rede und Antwort stehen Müssen kann einem die Vorfreude auf die erste Nacht ganz schön verleiden.

Dies wäre auch eine Erklärung, warum sie nicht zu jedem beliebigen Zeitpunkt antworten und sich nur schwer auf ein Zeitfenster festlegen kann - und dann eben lieber gar nicht antwortet.
 
G

Gast

  • #12
Ja, möglicherweise hat sie ein Problem mit ihrer Mutter, möchte Dich geheim halten. Keine einfach Situation, da brauchst Du Geduld. Bleib einfach mal sanft dran an ihr. m43.
 
G

Gast

  • #13
Diese Frau hat kein INteresse an einer Beziehung mit dir. Wenn eine Frau einen Mann so gut findet, dass sie sich eine Partnerschaft mit ihm vorstellen kann, dann gibt sie ihm auf alle Fälle ihre Adresse und ihre Telefonnummer!!! Sie möchte dich warmhalten, den Kontakt aber nicht intensivieren. Ganz klar: Wenn die Freundin Vorrang hat, dann ist sie einfach wichtiger, interessanter, was auch immer als du. Wahrscheinlich schmeichelt es ihr, dass du um sie herumstreichst wie die Katze und den heißen Brei. Lass sie doch mal links liegen und schau, wie sie reagiert. Wenn sie sich dann bei dir rühren sollte, kannst du immer noch sagen, du hättest das Gefühl, sie hätte kein echtes Interesse an dir und du suchst eine wirkliche Beziehung. Schau dich lieber nach einer anderen Frau um, bevor du noch länger leidest!
w
 
G

Gast

  • #14
Sie wohnt ca. 15 km von mir weg, ist sehr beruflich eingespannt. Was mich aber beschädigt ist, daß ich noch immer weder Ihre Privatanschrift noch Ihre Festnetznummer habe.
und das nach 12 Wochen?! Tja lieber FS, das nenne ich eher lose Bekanntschaft. Und die Frage nach dem warum sollte Sie Dir mal schlüssig beantworten, warum Sie bis heute nichts von sich preis gibt, statt das Du Dich mit dem Thema Sex beschäftigst.
 
G

Gast

  • #16
Da gebe ich #13 vollkommen recht. Die ganzen Umstände sind schräg und das einzige, was dich interessiert, ist, warum sie mit dir noch keinen Sex hatte. Ich habe da 2 Theorien:

1) Ihr gefallen die Unternehmungen mit dir, aber nicht du. Sie weiß, dass du interessiert bist und um dich bei der Stange zu halten, läßt sie sich sogar auf Zärtlichkeiten ein, kann sich aber im letzten Moment doch nicht dazu überwinden, mit dir zu schlafen.

2) Sie hat hat ein großes Problem mit Beziehungen. Es ist schon ungewöhnlich, dass eine Frau mit Ende 30 noch mit ihrer Mutter wohnt. Wer weiß, was da für Probleme hinter stecken?

Am besten du fragst sie direkt.
 
  • #17
Demnächst kommt dann der Folgepost in dem der FS sich beklagt das er ihr seine Liebe gestanden hat und sie aus allen Wolken fällt.. =)..

du sagst.: "Mir kommt es so vor, als will sie eine intime Beziehung (bislang kein SEX) vermeiden. " das stimt so nicht ganz..

es ist eher "Mir kommt es so vor, als will sie eine [...] Beziehung [...] vermeiden. "

Du bist ein Kumpel, ein netter Zeitvertreib und wahrscheinlich noch solvent dazu.. ein bisschen Kuscheln kann man auch., passt..
 
G

Gast

  • #18
Lieber FS
Lebt sie im Haus ihrer Mutter in einer eigenen Wohnung oder BEI ihrer Mutter? Ich könnte mir vorstellen, dass die Beziehung zwischen den beiden sehr eng, vielleicht schon fast "pathologisch" ist. (Entschuldigung, mir ist kein anderer Ausdruck eingefallen...) In meinem Bekanntenkreis lebte die Tochter mit ihrer Mutter in ihrem Geburtshaus bis sie etwa 45 Jahre alt war. Die beiden gab`s nur im Doppelpack, jede allein oder in weiblicher Begleitung. Als die Mutter verstarb, verkaufte die Tochter das Haus, brachte den Hund ins Tierheim und wanderte nach Frankreich aus. Ich denke, ich würde bei Deiner "Freundin" da mal etwas nachfragen...
 
G

Gast

  • #19
Lieber FS
Lebt sie im Haus ihrer Mutter in einer eigenen Wohnung oder BEI ihrer Mutter? Ich könnte mir vorstellen, dass die Beziehung zwischen den beiden sehr eng, vielleicht schon fast "pathologisch" ist.
Lieber Schreiber, ich bin (M /47) derjenige, der den Artikel eingestellt hat.

Ja sie lebt im Haus der Mutter, allerdings hat sie laut eigenem Bekunden eine eigene Wohnung im Haus, aber gewisse Räume nutzen sie gemeinsam. So hat sie sich mal geäußert. Die Mutter sei so 80 Jahre!

Mir fiel auch auf, daß Sie wenn ich Freitags die SMS (Wochenende/Unternehmungen) abgeschickt hatte, immer erst am darauffolgenden Samstag Nachmittag geantwortet hatte.
Die Vermutung, daß ich nur der Lückenbüßer, falls sich nichts besseres am Wochenende ergibt ist mir bereits aufgefallen. Nur wollte ich noch abwarten.
 
G

Gast

  • #20
Nochmals die 17

Ich bin keine Psychologin, möchte hier auch keine Ferndiagnosen stellen :) Es könnte sein, dass die zwei so eng miteinander verbunden sind, egal durch was, dass Du gar keinen Platz in diesem Konstrukt hast. Ein Vorschlag: Sag ihr doch, dass Du ihre Mutter gerne mal kennen lernen würdest. Wenn sie wirklich einwilligt, wirst Du wahrscheinlich sehr schnell spüren, wie die zwei miteinander umgehen, ob die Mutter sehr dominant oder krank oder unselbständig oder "hilfsbedürftig" oder oder oder ist. Es wäre interessant zu wissen, ob oder wie viele längere Partnerschaften Deine Bekanntschaft schon hatte, Kinder hat sie ja offensichtlich keine.
 
G

Gast

  • #21
Vielleicht suchst du dir besser eine ältere Frau, die dein gleiches Erfahrungslevel teilt. Anscheinend hast du nicht mehr alle Zeit der Welt, um auf eine soviel jüngere Frau zu warten und jeden Scherz mitzumachen - so ist das aber leider, wenn man sich einen sehr viel jüngeren Partner sucht - man muss sich Dingen (vielleicht auch manchmal naiven Eigenarten) anpassen, die man selber schon lange hinter sich hat. Das kann nerven und in der eigenen Entwicklung behindert. Die Frage ist, ob man das wirklich will?

Diese Probleme hättest du nicht, wenn du dir eine gleichaltrige Partnerin suchen würdest, die selbigen Sexerfahrungen wie du gemacht hat und ähnliche Bedürfnisse teilt - obmals kommt das eben nur mit dem Alter.

12 Wochen halte ich jetzt nicht für besonders viel und da würde ich auch nicht mit jedem x-beliebigen neuen Kontakt ins Bett springen. Oder hast du selbst noch keine Annährungsversuche gestartet? Gemeinsame Unternehmungen sind ja ganz nett, aber wenn der Mann selbst auch keine Anstalten macht, ein heißer Liebhaber zu sein, würde ich als Frau den Teufel tun, das ändern zu wollen - sondern mich lieber weiterhin umsehen ob es nicht von Natur aus was besseres gibt.
Ergo, vermutlich bist du nur ein guter Bekannter für sie.

Wenn dir Sex so wichtig ist, würde ich es ziemlich bald ansprechen, und mich dann notfalls besser trennen. Ein so großes Streitthema hält die Bindung nicht lange aufrecht.
 
G

Gast

  • #22
wenn der Mann selbst auch keine Anstalten macht, ein heißer Liebhaber zu sein, würde ich als Frau den Teufel tun, das ändern zu wollen - sondern mich lieber weiterhin umsehen
Die erotischen Qualitäten eines Mannes sind eine anfangs noch verborgene Größe, verborgen hinter Empathie und Anstand, falls vorhanden. Wenn eine Frau das nicht erkennt, sondern von verborgen sofort auf nicht vorhanden schließt, soll sie sich bitte - mit Verlaub - zum Teufel scheren.

Im vorliegenden Fall gibt die Frau Signale, die vielleicht nicht jeder Mann wahrnimmt, weil nicht jeder das Zeug hat, eine Ausrede auch als solche zu durchschauen. Wenn er sie aber durchschaut und über ein wenig Herzensbildung verfügt, wird er erkennen, daß es nicht der richtige Zeitpunkt ist, um die Bekanntschaft erotisch zu vertiefen. Oder, um es mit Deinen Worten auszudrücken, "ein heißer Liebhaber zu sein".

Ich rate dem FS dazu, den erotischen Druck herauszunehmen und sich erst einmal das notwendige Vertrauen zu erarbeiten. Es kann zwar passieren, daß ihn das um das Vergnügen einer schließlich doch nachgebenden Frau bringt, aber das wäre dann ja ein kurzes und zweifelhaftes Vergnügen. Ich persönlich würde jedenfalls die Variante über das Vertrauen vorziehen, selbst wenn dabei (was zwar wahrscheinlich, aber nicht sicher ist) die erotische Spannung auf der Strecke bleibt und es deswegen letztlich dann doch zu keiner Liebesbeziehung kommt.
 
G

Gast

  • #23
Hallo FS,

ich erkläre dir jetzt wie ich das mache und gehe dann auf dein Problem ein.

1. Date - Beschnuppern / passt es oder nicht? - Kuss bisher 95% Wahrscheinlichkeit
2. Date - Sie ist für mich geeignet und hat auch Interesse Kuss 100%, wenn es wider Erwarten mal vorkommen sollte, dass sie nicht küsst, gibt es kein weiteres Date mehr.
Spätestens 6. Date Sex (bisher 100 % Wahrscheinlichkeit), wenn nicht ist Distanz aufbauen angesagt.

So mach ich das in Kurzform und bin damit bisher nie auf die Nase gefallen. Ich wurde nie warmgehalten und habe immer spätestens 2-3 Monate nach Beziehungsschluss auch eine neue Freundin gehabt.

Jetzt zu deinem Problem: Nach 12 Wochen (3 Monaten oder einem Viertel Jahr) ohne Sex würde ich sofort die Reißleine ziehen. Du verläufst dich in etwas. Damit tust du dir keinen Gefallen. Du bist meines Erachtens auch nicht mit ihr zusammen und kannst sie folglich auch nicht Freundin nennen. Suche das Gespräch mit ihr und konfrontiere sie mit deinen Gefühle und zwar auf eine sanfte, verständnisvolle Art und Weise ohne dabei Vorwürfe zu machen. Sie wird dir schon sagen woran du bei ihr bist.
 
G

Gast

  • #24
Kann es sein, daß Deine Freundin in einem kleinen Dorf auf dem Land wohnt? Also in einer Umgebung, bei der ein fremdes Auto vor der Tür – bzw. die vermuteten Vorgänge hinter derselben, der Furchenadel hat da eine äußerst ausschweifende Phantasie – sofort zum Dorftratsch wird? Sicher, wenn man unbedingt will, kann man auswärts übernachten, aber auch das wird bemerkt.

Mir kommt dieses Verhalten äußerst bekannt vor, ich vermute, daß sie Dich davon abhalten möchte, jetzt schon für alle sichtbar in ihr Leben zu treten, was nach dem ersten Intimkontakt ganz sicher Dein Wunsch wäre. Und wenn es dann doch nicht hält mit Dir, ist sie die Dorfschlampe.

Möglicherweise glaubt sie, daß Du als Stadtmensch ihre Situation eh nicht verstehen würdest, weshalb sie sich Dir auch nicht erklärt.
 
G

Gast

  • #25
Naja, kann auch sein, dass sie noch nie/kaum Sex hatte und dann nun Angst hat, dir das einzugestehen oder irgendwie zu versagen. Auch wäre es möglich, dass sie einen seelischen Knacks hat (kenne auch eine Bekkannte, die so ist) und Nähe als sehr unangenehm empfindet.
Da hilft wohl echt nur nachfragen, ohne Angst!
Reden hilft fast immer und manchmal eben auf die eine und manchmal auf die andere Weise!
Beides bringt euch weiter. :D
 
M

Mooseba

  • #26
Naja, ich hätte für sowas heute nicht mehr viel Verständnis. Und außerdem: Würde es sich um einen Mann handeln, wäre das Geschrei wieder groß. Ich war mal mit einer "zusammen", die meine ersten zaghaften Versuche abgelehnt hatte. Da ich mich damals noch in einer wenig erfahrenen und erst recht alles andere als selbstsicheren Phase befand, habe ich weitere Versuche unterlassen und auf ihre "Bereitschaft" gewartet. Nach ganzen 8 (!) Wochen hat sie dann Schluss gemacht, ich hatte immer noch keine richtige Beziehung und keinen Sex. Schon wegen dieser Erfahrung würde ich mir sowas heute nicht mehr gefallen lassen. Ich erwarte eine erwachsene Frau, die weiß, was auf sie zukommt.

(m,30)
 
  • #27
Lieber FS,
für mich sieht das Ganze leider auch so aus, als ob sie Deine Ansicht, dass ihr eine Beziehung führt anders sieht. Oder habt ihr darüber gesprochen und Du weißt sicher, dass sie es auch als "richtige" Partnerschaft wahrnimmt?
Ich kann nicht über dich urteilen, aber aus eigener Erfahrung weiß ich, dass besonders Männer häufig Sympathie und Freundlichkeit mit Verliebtheit seitens der entsprechenden Frau verwechseln!
Die einzige Möglichkeit, die ich noch für dich sehe, ist ,wie Du schon selbst erkannt hast, dich ein wenig rar zu machen! Wenn jemand nicht ständig greifbar ist, denkt man automatisch mehr über diese Person nach und entdeckt vielleicht Gefühle, die man vorher nicht wahrgenommen hat!
 
G

Gast

  • #28
Na was wollen die Männer denn jetzt bitte? Hier wird in jedem Thread den Frauen mit erhobenem Zeigefinger gesagt sie soll bloß nicht zu früh mit jemandem ins Bett gehen, aber wenn eine Frau dann wirklich Zeit braucht um sich auf Sex einzulassen ist es auch nicht gut. Wenn ihr Männer verlangt das Frauen sich gefälligst zurück halten sollen und selbst wenn sie Sex wollen diesen nicht haben dürfen wegen irgendwelcher Moralvorstellungen, dann gesteht uns Frauen doch bitte auch zu wenn wir wirklich längere Zeit brauchen um uns auf was einzulassen und uns eben nicht nur künstlich zurückhalten. Wann der Zeitpunkt für Sex gekommen ist bestimmt eben nicht nur einer.
 
G

Gast

  • #29
selbst wenn sie Sex wollen diesen nicht haben dürfen wegen irgendwelcher Moralvorstellungen
Es gibt nur einen moralischen Grund, keinen Sex haben zu dürfen, und der heißt Treue. Dann gibt es noch das Taktieren (wer daran scheitert, ist selber schuld), in den meisten Fällen geht es aber schlichtweg nicht um Moral, sondern um Vertrauen.

Welcher Fall hier vorliegt, wissen wir nicht, weil die bewußte Frau sich hinter Ausreden versteckt. Als vierte Möglichkeit käme folglich noch in Betracht, daß es eben erotisch nicht funkt bei ihr.

Wann der Zeitpunkt für Sex gekommen ist bestimmt eben nicht nur einer
Doch! Die Frau! Beide müssen wollen, und da der Mann meistens zuerst will (Ausnahmen betätigen die Regel), muß er eben warten, bis die Frau ebenfalls will. Und damit kommen wir wieder zum Fall 4, denn es gibt Männer, die es ungeachtet irgendwelcher Willensäußerungen der Frau immer wieder probieren (und damit dann oft Erfolg haben), und solche die diesen Willen respektieren und dann irgendwann von der Frau geschaßt werden, weil die solches Verhalten nicht als Anstand, sondern als Unterwürfigkeit (steckt sofort zurück, traut sich nicht mehr) interpretieren.

Man muß sich also nicht wundern, daß "die Männer" einer Frau so viel Bedenkzeit nicht zugestehen wollen. Sie wissen halt aus Erfahrung, daß dieses Zugeständnis fast immer zum Scheitern führt.
 
M

Mooseba

  • #30
Na was wollen die Männer denn jetzt bitte? Hier wird in jedem Thread den Frauen mit erhobenem Zeigefinger gesagt sie soll bloß nicht zu früh mit jemandem ins Bett gehen, aber wenn eine Frau dann wirklich Zeit braucht um sich auf Sex einzulassen ist es auch nicht gut. Wenn ihr Männer verlangt das Frauen sich gefälligst zurück halten sollen und selbst wenn sie Sex wollen diesen nicht haben dürfen wegen irgendwelcher Moralvorstellungen, dann gesteht uns Frauen doch bitte auch zu wenn wir wirklich längere Zeit brauchen um uns auf was einzulassen und uns eben nicht nur künstlich zurückhalten. Wann der Zeitpunkt für Sex gekommen ist bestimmt eben nicht nur einer.
Es gibt auch Männer, die von Frauen nicht verlangen, dass sie während der ersten Dates unbedingt die Beine zusammenklemmen. Ich habe mit meiner Freundin nach dem ersten Date geschlafen und habe dennoch nicht das Interesse verloren. Und ich habe das garantiert nicht von ihr verlangt. Aber wahrscheinlich ist man erst ein Mann, wenn man Frauen mit sexueller Offenheit als Schlampe sieht. Manchmal bin ich echt froh, nicht unter Wessis sozialisiert worden zu sein. 12 und mehr Wochen Wartezeit sind einfach nicht ok, wenn keine religiösen oder gesundheitlichen oder gar echt böse Erfahrungen vorliegen.