• #31
Ich glaube nicht, dass ihn das belastet. Es wäre auch erst unser erster Versuch. Ich denke auch nicht, dass er sich von mir trennen möchte und mit ihr eine Beziehung wollen würde. Er redet oft schlecht von ihr. Sie wäre unfähig und sehr naiv. Denke es geht ihm „nur“ um Sex, da sie so gut aussieht. Ich kann mich natürlich auch irren und er erzählt mir irgendein Blödsinn.
Ich würde seine Äußerungen mit Vorsicht genießen, denn entweder sind die sehr berechnet gewählt worden, oder resultieren auf einem gekränkten Ego seinerseits. mich würde es nicht wundern, wenn dein Freund die treibende Kraft ist und sie seine Avancen als Bestätigung mitnimmt, ihn aber sonst eben am langen Arm verhungern lässt. Das frustriert dann natürlich dementsprechend und dann wird mal schnell über den anderen hergezogen.

Zumal du nicht weißt, was er ihr über dich erzählt hat. Bestimmt nicht, dass er dich über alles liebt und du das Beste bist, was ihm jemals passiert ist, um im nächsten Atemzug sie hart anzubaggern.

Du musst natürlich selbst wissen, wie du damit umgehen möchtest. Aber ich glaube nicht, dass du dir damit einen Gefallen tust, die Augen davor zu verschießen.

Dein Freund ist nicht derjenige, für den du ihn hältst.
 
  • #32
Klar, ich meinte auch nur, dass es sich so anhört, aber natürlich weiß ich es nicht. Wäre mir als Freundin aber auch egal ob Interesse an mehr, nur Flirt oder Sex; für mich käme das alles nicht in Frage und ich wäre auch sofort explodiert, schon da im Auto... Für mich wär das Vertrauen einfach weg, dass jemand - noch dazu in so einer schwierigen Situation - nebenher sowas abzieht.
Diese Einstellung, diese Antwort gefällt mir, sie ist 100 % kompatibel mit mir, ich hätte auch gleich im Auto gesagt, bitte rechts ranfahren, ich könnte ohne Vertrauen niemals, nicht mal eine Stunde in der Beziehung bleiben!
 
  • #33
Er redet oft schlecht von ihr. Sie wäre unfähig und sehr naiv. Denke es geht ihm „nur“ um Sex, da sie so gut aussieht.

Das würde mir sehr sauer aufstoßen.
Generell, warum sollte er schlecht von ihr reden?

Jetzt im Speziellen - auf der einen Seite flirten, auf der anderen Seite verunglimpften?
Oder ist es, um Dich zu täuschen?

Egal was ist, es wirft kein gutes Licht auf ihn.

W, 51
 
  • #34
Hmm. Ich finde das auch schwierig.

Er flirtet mit ihr und erteilt ihr aber auch eine Absage.

Allerdings denke ich auch, dass er keine neue Beziehung sucht, sondern sich maximal sich auf eine Affäre einlassen würde.

Dass er diese Grenze irgendwann überschreitet, halte ich durchaus für wahrscheinlich, vielleicht nicht mit dieser Frau, vielleicht irgendwann mit einer anderen.

Somit wäre für mich ein grundsätzliches Misstrauen gegeben, keine Basis um mit einem solchen Mann eine Familie zu gründen.

Ich war in einer ähnlichen Situation. Mein Mann und ich überlegten ein Haus zu kaufen, ein Kind hatten wir schon.

Ich hatte damals den Verdacht, dass er irgendwas mit seiner Arbeitskollegin am Laufen hatte, was er aber abstritt und ich nicht beweisen könnte.
Ich wollte damals nichts alles auf einen Verdacht hin wegwerfen und fragt ihn auch noch mal ausdrücklich, ob er wirklich mit mir langfristig zusammen bleiben will, wir waren damals sieben Jahre verheiratet. 'Ja, wolle er'.

Rückblickend kann ich sagen, dass ich es an diesem Tag hätte beenden können.

Das Vertrauen war weg, mein Bauchgefühl hat sich leider bestätigt, diese Person war ständig Thema und er konnte /wollte den Kontakt nicht lassen.

Ob mit ihr letzten Endes tatsächlich was lief, habe ich nie herausgefunden, er suchte nur immer irgendwie ihre Nähe und sie sah tiptop aus.

Und ich war damals zu schwach eine Trennung auf den Verdacht hin durchzuziehen. Da brauchte ich noch fünf Jahre, um an diesen Punkt zu kommen.

Lange nach der Trennung habe ich auch mal zufällig erfahren, dass er mich während der Beziehung betrogen hat, übrigens auch mit einer (anderen)Frau, über die er immer schlecht sprach.

Wirklich von mir trennen wurde sich mein Mann auch nie, aber er wollte eben offenbar auch gerne andere Frauen nebenbei haben...

Ja doch unter meiner heutigen Lebenserfahrung würde ich sagen: trenn dich, du vertraust nicht mehr und das ist eigentlich der Anfang vom Ende.
 
  • #35
Normalerweise würde ich ihn damit konfrontieren und mit Trennung drohen. Das Problem ist aber, dass wir aktuell ein Kind planen und ich mitten in der Kinderwunschbehandlung bin.
Tue doch das, was Du - vollkommen unabhängig von Eurer KiWu-Behandlung - normalerweise immer tun würdest! Bleib authentisch Dir selbst gegenüber!
Trennung oder so tun als ob alles in Ordnung wäre und Kinderwunschbehandlung fortführen?
Du schreibst doch, was Du normalerweise tun würdest: Mit Trennung drohen und ihn konfrontieren! Mit Trennung drohen heißt ja noch nicht Trennen! Er wird, denke ich, sehr wohl um Dich und Euch kämpfen.

Auf keinen Fall sollst Du nun so tun, als ob alles in Ordnung wäre. Also, raus damit alles von Dir und Du wirst sehen, Dir geht´s danach DEUTLICH besser!
 
  • #36
Hallo,
ich befinde mich aktuell in einer schrecklichen Situation und mir gehts sehr schlecht. Ich habe herausgefunden, dass mein Freund mit seiner Arbeitskollegin intensiv schreibt. Bisher dachte ich es wäre nur rein freundschaftlich. Ist es nicht. Er überließ mir sein Handy, weil er am Steuer war und ich einen Freund antworten sollte. Da sah ich den Chat mit ihr und öffnete den. Er schrieb ihr zuletzt folgendes: „wir dürfen nichts zusammen trinken gehen, ich weiß nicht, ob ich mich dann unter Kontrolle hätte“ Und Kuss Emoji. Sie schrieb „Besser nicht“ Und Lach Emoji. Sie ist ebenfalls vergeben und zudem noch 18 Jahre jünger wie er. Sehr hübsch. Normalerweise würde ich ihn damit konfrontieren und mit Trennung drohen. Das Problem ist aber, dass wir aktuell ein Kind planen und ich mitten in der Kinderwunschbehandlung bin. Ich kann auf normalen Wege nicht schwanger werden. Die Beziehung ist ansonsten sehr schön, er behandelt mich gut. Wir sind seit 10 Jahren zusammen.
Was würdet ihr mir raten? Trennung oder so tun als ob alles in Ordnung wäre und Kinderwunschbehandlung fortführen?

LG

In meiner Beziehung gab es fast das gleiche Thema auch vor ein paar Jahren: Ich habe eine Freundin aus Studienzeiten, eine wirklich attraktive, lustige Frau, mit der ich mich blendend verstehe, gleicher Humor, gleiche derbe Sprache. Aber mehr nicht...und mehr stand auch nie zur Debatte, von keiner Seite aus. Meine Frau hatte aus irgendeinem Grund den Chat mit ihr gelesen und ähnliche Inhalte, vielleicht ein bisschen derber, entdeckt und war 2-3 Tage relativ verschnupft, aber hat mir dabei nie misstraut...und heute ist es ihr peinlich, in meinem Handy herumgeschnüffelt zu haben.

Was ich damit sagen will: Ja, Männlein wie Weiblein sind manchmal seltsam und lassen sich einfach so, aus Spaß, ohne Hintergedanken zu Worten hinreissen, ohne zu bedenken, was es für Dritte bedeutet, sollten die es zufällig lesen. Dein Freund hat dich nicht betrogen, er hat es noch nicht einmal geplant - sonst wäre er vermutlich etwas raffinierter vorgegangen und hätte zb den Verlauf gelöscht. Für ihn war es einfach ein lockerer Chat, bei dem niemals geplant war, dass ihn andere als die beiden Beteiligten sehen. Insofern liegt auch keine bewusste Kränkung oder mangelnder Respekt vor. Wenn irgendwo an der ganzen Sache ein Vertrauensverlust liegt, dann eher an deiner Aktion - also im unerlaubten Durchforsten seiner Nachrichten. Vermutlich kommt er aber damit gut klar. Also lass die Kirche im Dorf.
 
  • #37
Wenn irgendwo an der ganzen Sache ein Vertrauensverlust liegt, dann eher an deiner Aktion - also im unerlaubten Durchforsten seiner Nachrichten.
Er hat ihr das Handy in die Hand gegeben.. das ist echt unverschämt, hier die Frau verantwortlich zu machen.
Für mich wär ein Mann, der so mit seinen „Freundinnen“ schreibt, echt nichts. Ich finde, das ist keine Freundschaft, wenn man sexuelle Anspielungen machen muss, sondern ständiger Ego-Push für beide Seiten, um sich gewollt zu fühlen. Macht ja ein Kumpel von mir auch immer; der hat auch echt Selbstwertprobleme. Und die Partnerin hat das Recht, so etwas schlimm zu finden. Was daran Freundschaft sein soll, frag ich mich wirklich; ich würde nie mit männlichen Freunden so schreiben, weil ich danach gar kein Bedürfnis hab. Freunde sieht man eigentlich nicht sexuell, sonst ist es keine Freundschaft. Oder schreibst du auch so mit den männlichen Freunden? Hast du mal die Freundin gefragt, ob sie es toll fände, wenn ihr Partner so mit anderen Frauen schreiben würde? Und hier war es noch die Arbeitskollegin, nicht mal so one enge Freundin.
 
  • #38
Er hat ihr das Handy in die Hand gegeben.. das ist echt unverschämt, hier die Frau verantwortlich zu machen.
Für mich wär ein Mann, der so mit seinen „Freundinnen“ schreibt, echt nichts. Ich finde, das ist keine Freundschaft, wenn man sexuelle Anspielungen machen muss, sondern ständiger Ego-Push für beide Seiten, um sich gewollt zu fühlen. Macht ja ein Kumpel von mir auch immer; der hat auch echt Selbstwertprobleme. Und die Partnerin hat das Recht, so etwas schlimm zu finden. Was daran Freundschaft sein soll, frag ich mich wirklich; ich würde nie mit männlichen Freunden so schreiben, weil ich danach gar kein Bedürfnis hab. Freunde sieht man eigentlich nicht sexuell, sonst ist es keine Freundschaft. Oder schreibst du auch so mit den männlichen Freunden? Hast du mal die Freundin gefragt, ob sie es toll fände, wenn ihr Partner so mit anderen Frauen schreiben würde? Und hier war es noch die Arbeitskollegin, nicht mal so one enge Freundin.

Ich mache keinen für irgendetwas verantwortlich, ganz im Gegenteil: Ich plädiere dafür, aus dem Ganzen keine Staatsaffäre zu machen.

Ja, er hat ihr das Handy in die Hand gegeben - aber mit der klaren Bitte, eine Message an einen Freund zu senden und nicht, sich quer durch andere Chats zu lesen.

Eine Freundschaft, mag sie noch so lose sein, macht aus, dass man sich unter vier Augen (und genau das ist ein Chat) so unterhalten kann, wie es grade für beide passend, inspirierend, UNVERKRAMPFT und nett ist...ohne es einem unbeteiligten Dritten recht machen zu müssen.

Eine Beziehung macht aus, dass man einander vertraut.

Wenn deine Voraussetzung für eine Beziehung die ist, dass du deinem Partner Vorgaben machen willst, wie er sich unter vier Augen mit anderen zu unterhalten hat, dann ist das deine Sache. Ich würde diese Übergriffigkeit weder dulden, noch würde ich ähnliche Vorschriften meiner Partnerin machen. Ich vertraue ihr zutiefst - und somit habe ich kein Problem damit, wenn sie flirty unterwegs ist.

Und ja, ich schreibe auch mit einem Mann völlig schräg: Der Chat mit meinem besten Freund basiert auf einer Ansammlung von gegenseitigen Beschimpfungen, die ein unbeteiligter Dritter als rassistisch, chauvinistisch, anti-feministisch, gewaltverherrlichend, etc. empfinden würde....so what! Aber welch Wunder: Wir würden uns niemals ein Haar krümmen - im Gegenteil, wir sind fast wie Brüder. Und meine Frau weiß, dass wenn sie das liest, wir ein wirkliches Problem miteinander hätten.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #39
Trennung oder so tun als ob alles in Ordnung wäre und Kinderwunschbehandlung fortführen?

Liebe FS,

ich würde erstes tun, denn Du hast etwas an Deinem Partner zwei Dinge gesehen, die ihn für mich dauerhaft als Partner und Vater für ein gemeinsames Kind disqualifizieren würde:
Ich denke auch nicht, dass er sich von mir trennen möchte und mit ihr eine Beziehung wollen würde. 1. Er redet oft schlecht von ihr. Sie wäre unfähig und sehr naiv. 2. Denke es geht ihm „nur“ um Sex, da sie so gut aussieht.

Zu 1. Ein Mann (egal ob er Dir was vormacht auf der Suche nach Sex oder nicht) und mit einer Frau rumtechtelmechtelt, über die er schlecht redet und denkt, ist ein richtig mieser Typ auf dessen Charakter ich nichts geben würde. Und vor allen Dingen würde ich mir keinerlei Hoffungen machen, dass er bei anderen nicht genauso über mich rumschludert.
Mit 45 ändert er seinen Charakter auch nicht mehr. Willst Du wirklich mit so einem Mann ein Kind?

Mach nicht den Fehler vieler Frauen zu glauben, dass Du die bessere Frau für ihn bist als das gutaussehende Naivchen. Solche Männer haben vor Frauen generell keinerlei Respekt vor anderen Menschen, sondern kennen nur sich und ihre Bedürfnisse.

Zu 2. Du steckt in einer gesundheitlich belastenden Kinderwunschbehandlung, die Hormone tanzen Tango - sollte ein Mittvierziger wissen, der gern Vater werden will. Er aber ist auf der suche nach Sex mit einer anderen, die er geringschätzt, sie ihn aber nicht.
Was machst Du, wenn ihm die Kollegin seinen Kinderwunsch erfüllt - kommt vor beim Sex?
 
  • #40
@GröKaz Bitte lese doch etwas aufmerksamer die Beiträge von der TS.
Dein Freund hat dich nicht betrogen, er hat es noch nicht einmal geplant - sonst wäre er vermutlich etwas
Das wirst Du gar nicht beurteilen können.
Es ist eine ganz andere Situation, als damals mit Deiner Frau.
Insofern liegt auch keine bewusste Kränkung oder mangelnder Respekt vor.
Doch er hat ihr ja bewußt das Handy gegeben, weil der Chat noch zu sehen war. Das war Absicht.
Das ist ebenfalls respektlos von Dir.
 
  • #41
„Er behandelt mich gut ...“ weiter muss ich nicht lesen, das sagt mir viel.
Du kannst mit solch einem Menschen eine lockere Beziehung haben, keine Frage, ich würde kein gemeinsames Kind planen, es sei denn, Du kannst es auch komplett alleine durchziehen. Wenn Du also auch ein Kind möchtest, dann schau Dir Deine Ressourcen an und los geht‘s. Plane Dein Leben notfalls ohne ihn, dafür mit Kind. Das geht, hab‘ ich so gemacht.
Kurze Randbemerkung: Ich behandele meinen Hund gut/sehr gut ... diesen Ausdruck in einer Beziehung zu verwenden, empfinde ich als befremdlich😉
 
  • #42
Er schrieb ihr zuletzt folgendes: „wir dürfen nichts zusammen trinken gehen, ich weiß nicht, ob ich mich dann unter Kontrolle hätte“ Und Kuss Emoji. Sie schrieb „Besser nicht“ Und Lach Emoji. Sie ist ebenfalls vergeben
Lustige Frau, mit der ich mich blendend verstehe, gleicher Humor, gleiche derbe Sprache. Aber mehr nicht...und mehr stand auch nie zur Debatte, von keiner Seite aus.
Ja, Männlein wie Weiblein sind manchmal seltsam und lassen sich einfach so, aus Spaß, ohne Hintergedanken zu Worten hinreissen, ohne zu bedenken, was es für Dritte bedeutet, sollten die es zufällig lesen.
Oh, den Punkt, @GröKaz, finde ich super gut! Tatsächlich habe ich auch zwei männliche Freunde, mit denen ich einen speziellen, intellektuell-anzüglichen Humor teile bzw. auslebe.
Da schreibt der eine mir schon mal (habe gerade nachgeschaut):

"Ha. Na du könntest mich restlos unterwerfen einfach nur mit deinem Geist, ohne irgendwas zu entblößen."
Ich erwidere: "Du schmeichelst mir."

Oder ich schreibe:
"Ich habe das Gefühl, weil Sex keine Rolle für die spielt, spielt er doch die größte, zumindest in der Literatur. Scheint mir eine Art Verlagerung zu sein."
Er: "Nota bene: Mein Teil ist gerade gut verpackt..."

Oder ich: ""Koitieren" ist ein interessantes Verb, oder? M. drückt sich immer so gewählt aus!"
Er: "Haha. Und: omne animal post coitum triste....."Schatz, sag mir mal was richtig dreckiges ins Ohr!" "Küche.""

Er: "Wie läuft's bei dir mit dem anderen Nachbarn?"

Er: "Wenn du ihn jetzt schon wieder ausziehst, musst du mir zur Strafe Fotos schicken von dem Moment! Ok, wenn es denn eine Strafe wäre..."

Oder er: "Hoffentlich hast du Max gestern abend noch nach Hause geschickt."
Ich: "Er ist bei mir zum frühstücken."
(Max ist ein fiktiver Charakter, den wir gemeinsam entworfen haben und von dem wir sprechen, als würde er tatsächlich existieren. Einmal hat er sogar mein Handy geklaut und dann in meinem Namen und über mich geschrieben, während ich schlief. Und danach den Chat gelöscht, damit ich es nicht merke.😅 )

Das ist alles nur auf einer freundschaftlich-humorvollen Ebene: Wir sind beide vergeben und wollen nichts voneinander, ich finde ihn als Mann gar nicht attraktiv, er ist nur ein guter Freund und hat was Ähnliches studiert wie ich, ist ein unterhaltsamer Gesprächspartner. Ich würde es auch nicht als Ego-push bezeichnen, weil wir gar nicht aufeinander stehen -- es ist einfach nur Humor und ein Spiel, wir schicken uns manchmal zweideutige Nachrichten. Ich verheimliche ihn und den Chat nicht, aber erwähne ihn auch eigentlich nicht. Mein Partner und ich lesen uns nicht alle Chats mit Freunden vor. Irgendwann habe ich meinem Partner mal was davon vorgelesen, da hat er belustigt den Kopf geschüttelt, war aber kein Thema und es interessiert nicht weiter, was wir schreiben.
w26
 
  • #43
Und @mokuyobi, ich hätte die Situation auch überhaupt nicht aushalten können, gerade, wenn man in eine etwas schwierigere Phase der Beziehung hat.
Ich habe aber immer wieder feststellen müssen, dass es Menschen gibt, die Probleme einfach aussitzen können. Die sind auf lange Sicht gesehen noch gar nicht mal so schlecht gefahren damit. Meine allerbeste Freundin ist so, wir sind seit 45 Jahren befreundet und ich bekomme heute noch des Öfteren eine Krise ob ihrer Lethargie😂 Aber sie hat ihren Traummann bekommen, lange gewartet, seine Familie (Mutter, Schwester, Nichten) waren immer wichtiger ... Heute, im Alter, sieht auf einmal alles anders aus. Ich hätte das nicht hinbekommen, so oft Rücksicht zu nehmen.
Ist eindeutig eine Frage des Charakters😉
 
  • #44
Freunde sieht man eigentlich nicht sexuell, sonst ist es keine Freundschaft. Oder schreibst du auch so mit den männlichen Freunden?
Finde ich auch, auf solche Gedanken komme ich gar nicht bei meinen männlichen Freunden. Themenverfehlung.
Wenn mein Freund in meinem Handy so einen Chat findet, ist es sein gutes Recht, sauer zu sein. Wenn ich ihn liebe, und merke, dass es ihn belastet, werd ich das Missverständnis aufklären bzw. Probleme zu lösen versuchen.
Ich finde, diese Kommunikation mit der jungen Kollegin ist eine Frechheit.
Er macht es entweder absichtlich, dann ist er ein A***, oder nicht, dann ist er ein Idiot. Mag ich beides nicht haben.
 
  • #45
Wenn deine Voraussetzung für eine Beziehung die ist, dass du deinem Partner Vorgaben machen willst, wie er sich unter vier Augen mit anderen zu unterhalten hat, dann ist das deine Sache. Ich würde diese Übergriffigkeit weder dulden, noch würde ich ähnliche Vorschriften meiner Partnerin machen. Ich vertraue ihr zutiefst - und somit habe ich kein Problem damit, wenn sie flirty unterwegs ist.
Ich mache niemandem Vorschriften. Nur wenn jemand so etwas macht, dann passt das eben nicht mit mir, weil ich das nicht mache und ich würde mich dann eben trennen, wenn der andere diese Ansicht vertritt, ist dann ja für beide besser. Mein Freund würde übrigens im Quadrat springen, wenn er solche Nachrichten von mir mit einem Kumpel finden würde. Daher passen wir auch zusammen. Ich denke, die meisten Menschen sehen das auch so, daher ist es auch nicht abgehoben von der FS, das seltsam zu finden. Es ist ja immer die Ansicht zu "was ist okay, was nicht", die gleich sein sollte. Für manche ist auch ein Seitensprung des Partners nicht schlimm. Wenn beide so denken, ist das ja auch völlig okay. Ich denke, die meisten sehen das eben anders - deine Freundin fand es ja damals auch nicht "normal", sie hat nicht mit Schulter gezuckt und gesagt, klar, macht man doch so. Sie hat sich dann wohl damit abgefunden oder abfinden müssen, weil sie dich aus irgendwelchen Gründen nicht verlieren will - ich nehme stark an, dass sie es trotzdem lieber hätte, wenn du nicht so mit deiner Freundin schreiben würdest, und sie das wohl selbst auch nicht macht. Und dazu nochmal: Hier geht es nicht mal um eine enge Freundin, sondern eine Arbeitskollegin. Und ob es wirklich nur Schreiben ist oder doch mehr passieren wird, weiß man auch nicht. Und dazu noch:
Ein Mann (egal ob er Dir was vormacht auf der Suche nach Sex oder nicht) und mit einer Frau rumtechtelmechtelt, über die er schlecht redet und denkt, ist ein richtig mieser Typ auf dessen Charakter ich nichts geben würde.
Ich hoffe, du redest nicht schlecht über deine Kumpelfreundin?
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #46
Einerseits redet er schlecht über die Kollegin, andererseits schreibt er ihr solche Nachrichten. Er schmeichelt ihr. Wozu, wenn er sie doch so doof findet? Da stimmt was nicht.
Ich glaube aber nicht, dass er ihr die Nachricht absichtlich zugespielt hat. So perfide schätz ich ihn nicht ein.
Also doch eher ein Idiot: dumm, empathielos, verärgernd.
 
  • #47
Oh, den Punkt, @GröKaz, finde ich super gut! Tatsächlich habe ich auch zwei männliche Freunde, mit denen ich einen speziellen, intellektuell-anzüglichen Humor teile bzw. auslebe.
Da schreibt der eine mir schon mal (habe gerade nachgeschaut):

"Ha. Na du könntest mich restlos unterwerfen einfach nur mit deinem Geist, ohne irgendwas zu entblößen."
Ich erwidere: "Du schmeichelst mir."

Oder ich schreibe:
"Ich habe das Gefühl, weil Sex keine Rolle für die spielt, spielt er doch die größte, zumindest in der Literatur. Scheint mir eine Art Verlagerung zu sein."
Er: "Nota bene: Mein Teil ist gerade gut verpackt..."

Oder ich: ""Koitieren" ist ein interessantes Verb, oder? M. drückt sich immer so gewählt aus!"
Er: "Haha. Und: omne animal post coitum triste....."Schatz, sag mir mal was richtig dreckiges ins Ohr!" "Küche.""

Er: "Wie läuft's bei dir mit dem anderen Nachbarn?"

Er: "Wenn du ihn jetzt schon wieder ausziehst, musst du mir zur Strafe Fotos schicken von dem Moment! Ok, wenn es denn eine Strafe wäre..."

Oder er: "Hoffentlich hast du Max gestern abend noch nach Hause geschickt."
Ich: "Er ist bei mir zum frühstücken."
(Max ist ein fiktiver Charakter, den wir gemeinsam entworfen haben und von dem wir sprechen, als würde er tatsächlich existieren. Einmal hat er sogar mein Handy geklaut und dann in meinem Namen und über mich geschrieben, während ich schlief. Und danach den Chat gelöscht, damit ich es nicht merke.😅 )

Das ist alles nur auf einer freundschaftlich-humorvollen Ebene: Wir sind beide vergeben und wollen nichts voneinander, ich finde ihn als Mann gar nicht attraktiv, er ist nur ein guter Freund und hat was Ähnliches studiert wie ich, ist ein unterhaltsamer Gesprächspartner. Ich würde es auch nicht als Ego-push bezeichnen, weil wir gar nicht aufeinander stehen -- es ist einfach nur Humor und ein Spiel, wir schicken uns manchmal zweideutige Nachrichten. Ich verheimliche ihn und den Chat nicht, aber erwähne ihn auch eigentlich nicht. Mein Partner und ich lesen uns nicht alle Chats mit Freunden vor. Irgendwann habe ich meinem Partner mal was davon vorgelesen, da hat er belustigt den Kopf geschüttelt, war aber kein Thema und es interessiert nicht weiter, was wir schreiben.
w26
Danke Inanna für die Anregung. Allerdings sehe ich doch einige Unterschiede zu dir und deinem Freund.
1. Ihr seid beide noch recht jung und wohl lockerer drauf. Mein Partner ist Mitte 40 und eher von der nüchternen Sorte Mann. Er schreibt mit anderen Leuten nicht so.
2. Ihr findet euch nicht anziehend. Mein Partner diese Frau aber schon.
 
  • #48
Er schrieb ihr zuletzt folgendes: „wir dürfen nichts zusammen trinken gehen, ich weiß nicht, ob ich mich dann unter Kontrolle hätte“ Und Kuss Emoji. Sie schrieb „Besser nicht“
@Inanna* Ich weiß nicht, wie der weitere Kontext war, aber in so einer Aussage nur einen witzigen Wortwechsel zu sehen zwischen Arbeitskollegen, zumal die Kollegin sehr hübsch und jünger ist und der Mann sie ja attraktiv findet, würde mir sogar schwerfallen, wenn mein Freund sonst mit Freundinnen Sachen schreibt wie du genannt hast. Das ist in meinen Augen kein lockerer Witz. Vor allem, wenn der Freund mit anderen Leuten eben nicht so schreibt.
Ein Kumpel von meinem Freund macht auch mit allen Freunden so anzügliche Scherze, auch mal mit mir. (Also im Beisein meines Freundes, er schreibt mir jetzt sowas nicht.) Da weiß man dann, das ist scherzhaft gemeint (am Anfang war ich etwas vor den Kopf gestoßen) - aber auch nur fast, weil er durchaus ein Egoproblem hat und die Bestätigung von anderen Frauen neben seiner Freundin auch braucht. Wenn du den Kumpel nicht attraktiv findest, heißt es ja auch sowieso nicht, dass er nicht DICH doch heiß findet und nur auch weiß, er hätte eh keine Chance bei dir. Bei den genannten Gesprächsfetzen klingt es jedenfalls eher danach, als würde er dir eher Komplimente machen und dir schmeicheln und du machst eher allgemeine Witze zu Sex usw. Vielleicht sind auch die Ausschnitte ungünstig gewählt, klar. Bleibt dann trotzdem noch, dass er schon lange ein Kumpel von dir ist, kein Kollege, du nicht auf ihn stehst, und dein Freund davon weiß, dass ihr euch sowas in der Art schreibt.
 
  • #49
Das ist alles nur auf einer freundschaftlich-humorvollen
Nun ja, tut mir leid, das sehe ich leider nicht so, auch wenn ihr nichts voneinander wollt, es klingt sehr anzüglich. Ausserdem auch wenn DU dir nichts vorstellen kannst, bedeutet es nicht, dass deine männliche Freunde genauso ticken, es kann gut sein, dass sie sich durchaus vorstellen, wie du nackt aussiehst und wie du wohl im Bett bist und sorry eventuell bauen sie dich in ihre feucht - fröhliche Träume ein, auf gut deutsch sie holen sich einen runter beim Anblick deines Fotos. 🤔
 
  • #50
Mh. @LinaHase
Es ist zwar schon "alles" gesagt worden bzw. fällt mir mehr auch nicht mehr ein. Mich würde das echt hart treffen, v.a. weil es für mich persönlich ne klare Grenze gibt. Sobald entsprechend Kontakt zu einer begehrten Person von mir aufgebaut würde, hätte ich persönlich von mir den Eindruck, dem Partner gegenüber nen üblen Vertrauensbruch anzubahnen. Außerdem wäre das für mich bereits ein Anzeichen, dass ich die Situation nicht mehr unter Kontrolle hätte (auch wenn es nicht zu Sex käme, wäre eben die Kontaktanbahnung dahin nicht mehr nur Phantasie, die einem in ner längeren Beziehung schonmal "entgleiten" kann).

Ich an deiner Stelle würde - angeknackst, aber dennoch - dringend das Gespräch suchen.
 
  • #51
Ich wundere mich, dass ein erwachsener Mann das Bedürfnis hat, mit einer 18 Jahre jüngeren Arbeitskollegin nach der Arbeit zu kommunizieren. Ein Mann, dessen Frau mitten in einer KiWu Behandlung ist, hat andere Sachen im Kopf als mit einer Kollegin zu flirten. Ich bin "für jeden derben und sexuellen Spruch zu haben" würde aber aus Respekt zu meinem Freund auf solche Art der Kommunikation mit männlichen Freunden verzichten. Erst recht würde ich nicht so mit einem Kollegen kommunizieren. Es sei denn, ich hätte Interesse an ihm.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #52
Nun ja, tut mir leid, das sehe ich leider nicht so, auch wenn ihr nichts voneinander wollt, es klingt sehr anzüglich.
Das war natürlich schon aus dem Kontext gerissen und sollte illustrieren, dass wenn so eine Nachricht aufploppt, sich eine dritte Person dabei sonst was denken kann. Wir schreiben auch zu vielen anderen Themen, ich berate bei Projekten und wir geben uns Inspiration und Tipps.
Die zwei finden mich durchaus attraktiv, aber so, wie man eine junge, hübsche Frau halt "objektiv betrachtet" attraktiv findet, nicht so, dass sie wirklich realistisch was von mir wollen oder für möglich halten, das ist explizit geklärt. Wir leben in völlig anderen Welten und sehen uns fast nie persönlich, sondern führen seit Jahren Brieffreundschaften. Der eine war der Freund und Kollege eines befreundeten Dozenten, der andere ist Sportjournalist und Sportler in einer anderen Stadt und hat mich über sein Sport-Magazin kennengelernt, woraufhin sich ein reger, fast täglicher Austausch ergeben hat, nachdem wir festgestellt haben, das wir voll auf einer Wellenlänge sind und den gleichen Humor und die gleiche Philosophie teilen und gleichermaßen verrückt sind. Die beiden genießen es, dass sie mir alles mögliche Verrückte erzählen können und ich sie dafür nicht verurteile, sondern geistreich und eben auch witzig antworte und kommentiere. Der Sportler und ich tauschen uns auch über unseren Sport aus und er unterstützt mich so ein bisschen mentormäßig dabei, in dem Sinne, dass er mich nett und faszinierend findet und mir gerne sein Wissen weitergibt. Manchmal schreibt er mir, während er gerade indoor radelt, so was: "Noch 38 Minuten. Oder 1 Liter Schweiß. Puls 140. Oben ohne. Unten feucht. Und meine Mitstreiter sagen: Ride on! Tschuldigung, liegt wohl am fehlenden Sauerstoff." Es ist eher so ein Zeitvertreib. Wenn man 3h auf der Rolle fährt, chattet man gerne nebenbei und blödelt herum. Und beim Sport bieten sich tausend sexuelle Anspielungen an. Dann schickt er mir ein Foto, wie er duschen geht. Ich: "Viel Spaß und Erfolg! ;)" Er: "Wie definierst du Erfolg beim Duschen?" Ich: "Über Ergebnisse wie Sauberkeit, Rasur, Wohlbefinden. Oder mit welchen Zielen man auch sonst unter die Dusche gestiegen ist." Er: "Salzentkrustung?" Es ist halt so ein Geschreibsel zwischendurch, ein bisschen Blabla. Beide haben ein großes Mitteilungsbedürfnis. Und nein, sie holen sich sicher keinen auf mich runter. Mein Partner weiß, was ich mit dem Sportler schreibe, und findet es amüsant, weil er ihn aus den Medien kennt bzw. abonniert hat und ihn zu Recht für einen verrückten Vogel hält (jap, wir haben uns schon um Kopf und Kragen geredet und wahnsinnige Projekte geplant -- in einer gewagten Sportwette hängen wir immer noch drin). Ich weiß, dass manche das nicht verstehen und nicht gut finden, und ich will es auch keineswegs für normal erklären und auf den Fall hier anwenden, aber es ist echt nur freundschaftlich und zum Spaß.
w26
 
  • #53
Das war natürlich schon aus dem Kontext gerissen und sollte illustrieren, dass wenn so eine Nachricht aufploppt, sich eine dritte Person dabei sonst was denken kann
OK, in welchem Kontext schreibe ich als Frau dem Mann "nackt und feucht"?.. Wenn es nur Rumgeblödele ist, also ohne Bedeutung, warum schreibe ich dann sowas?? Man heizt sich gegenseitig an, ohne die Grenze zu überschreiten.. Wenn es dich kalt lässt, warum nimmst du dann an solchen Chats teil? Ich nehme an, es lässt dich nicht kalt?.. 😉
In meiner Vorstellung schreibe ich sowas meinem Sexpartner oder demjenigen, der das werden soll.. Es ist schön, wenn man offen ist, aber irgendwann mal lässt man keinen Raum für Intimität, man merkt schon vielen jungen Menschen, dass sie sogar in der Beziehung distanziert sind und jeder sein eigenes Ding macht, ausserdem sein Leben öffentlich darstellt und eben nichts dabei findet, anderem Mann oder Frau mal paar heisse Wörter vermitteln.
Eure Beziehung läuft gut, aber erste Krise, sei es, dein Freund gibt dir weniger Aufmerksamkeit oder du mit Säugling unausgeschlafen und da findet man den Heisserchattpartner dann plötzlich nicht mehr nur als Freund/in und Chats as Gelaber.. Sehr gefährlich..
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #54
Eine Beziehung macht aus, dass man einander vertraut.
Eine Beziehung beruht darauf, dass sie an gewisse Bedingungen geknüpft ist, die beide Partner in der Ansicht teilen sollten.
Wenn man offensiv flirten möchte, sollte man sich einen Partner suchen, der diese Ansichten von Treue teilt und dann hat man auch kein Problem.
Man heizt sich gegenseitig an, ohne die Grenze zu überschreiten.. Wenn es dich kalt lässt, warum nimmst du dann an solchen Chats teil? Ich nehme an, es lässt dich nicht kalt?.. 😉
Reines Ego Pushing....aus anderen Gründen betreibt man sowas innerhalb einer Beziehung nicht.
 
  • #55
Die zwei finden mich durchaus attraktiv, aber so, wie man eine junge, hübsche Frau halt "objektiv betrachtet" attraktiv findet, nicht so, dass sie wirklich realistisch was von mir wollen oder für möglich halten, das ist explizit geklärt.
Yo, so denke ich das auch: Die beiden hätten nichts dagegen, mit dir mehr als nur Nachrichten zu tauschen, ihr habt aber geklärt, dass du das nicht im Sinn hast. Die ganzen sexuellen Sprüche sind doch wirklich Egopush - ist ja auch völlig okay, wenn dein Partner das nicht doof findet, dann passt es ja.
in dem Sinne, dass er mich nett und faszinierend findet
Ich behaupte mal frech, dass er dich nicht nett und faszinierend finden würde und solche Sachen mit dir schreiben würde, wenn du ein 60-jähriger Mann wärst :D
Ich hatte auch schon männliche Bekanntschaften, die so liefen und ich habe so eine Art Schreiben dann gelassen, wenn ich in eine Beziehung kam. Ich würde das bei meinem Partner nicht witzig finden, daher mache ich das dann auch nicht, wäre ja total unfair. Bei allen kam dann raus, dass sie ja schon sexuelles Interesse an mehr gehabt hätten, aber keine Chance sahen oder gemerkt haben, ich hab da kein Interesse dran. Da war dann der Kontakt auch schnell ganz Null. Freundschaft ist für mich da was anderes; das ist schon eigentlich wirklich mehr aggressives Flirten und Egopush für dich, und für sie vielleicht auch, weil eine attraktive Frau ihnen solche Sachen schreibt. Wie gesagt: Manche Partner haben damit ja auch kein Problem und klar muss das auch zu gar nichts führen.
Auf jeden Fall passt das wirklich nicht mit der Situation der FS aus den von mir vorher schon genannten Gründen.
 
  • #56
Eine Beziehung beruht darauf, dass sie an gewisse Bedingungen geknüpft ist, die beide Partner in der Ansicht teilen sollten.
Wenn man offensiv flirten möchte, sollte man sich einen Partner suchen, der diese Ansichten von Treue teilt und dann hat man auch kein Problem.

Reines Ego Pushing....aus anderen Gründen betreibt man sowas innerhalb einer Beziehung nicht.

Genau das meine ich. Wenn du deinem Partner vertraust, dann kümmert dich nicht, was er wie mit anderen schreibt oder redet.

Wenn du deinem Partner allerdings misstraust, dann bleibt dir nichts anderes übrig, als seine Chats nach auffälligen Passagen zu screenen - denn Anzeichen des drohenden Betrugs lauern dann in jeder Textzeile.
 
  • #57
Genau das meine ich. Wenn du deinem Partner vertraust, dann kümmert dich nicht, was er wie mit anderen schreibt oder redet.
Hast du es nicht richtig gelesen? Genau das meint sie NICHT. Sie meint, man muss dann eben einen Partner suchen, der damit KEIN Problem hat. Das hat nichts mit Vertrauen zu tun, wenn man solche Nachrichten eben als nicht vertretbar empfindet. Die Nachrichten an sich, nicht, ob da noch mehr passieren könnte. Mein Freund fänd es doof, wenn ich so schreiben würde mit einem Mann, ich fänd es doof, wenn er mit einer Frau so schreibt. Das wissen wir voneinander und machen sowas halt nicht. Ganz einfach. Das ist eine Einstellungssache, bei der beide kompatibel sein müssen. In einer offenen Beziehung hat auch jeder Vertrauen, weil die Grenzen eben abgesteckt sind und das miteinander abgesprochen wurde, dass man mit anderen Sex haben kann. Sonst hieße es ja, man kann doch auch einfach fremdgehen, wenn der andere Vertrauen hat, fragt er da eh nicht nach, was er nicht weiß, macht ihn nicht heiß usw. - so funktioniert es aber nicht.
 
  • #58
Der Chat mit meinem besten Freund basiert auf einer Ansammlung von gegenseitigen Beschimpfungen, die ein unbeteiligter Dritter als rassistisch, chauvinistisch, anti-feministisch, gewaltverherrlichend, etc. empfinden würde....so what!
Trotzdem würdest du vermutlich deiner Partnerin nichts in abwertenden Worten über deinen Kumpel erzählen.
Sondern es erklären, so wie du es uns erklärst und sonst hinter ihm stehen. Oder?

Ich weiß, dass manche das nicht verstehen und nicht gut finden, und ich will es auch keineswegs für normal erklären und auf den Fall hier anwenden, aber es ist echt nur freundschaftlich und zum Spaß.
Das ist deine (naive) Einstellung.
Tatsächlich bleiben Bilder im Kopf stehen.
Langsam kapiere ich aber immer besser, wieso Fremdgänger behaupten:
Es ist einfach so passiert
Äh nein.
Sie haben nur die kleinen Schritte dahin, nicht als solche sehen wollen.

An die FS in:
Leider denke ich dein Partner wäre bei Gelegenheit nicht abgeneigt.
Natürlich würde es das nie zugeben.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #59
Hast du es nicht richtig gelesen? Genau das meint sie NICHT. Sie meint, man muss dann eben einen Partner suchen, der damit KEIN Problem hat. Das hat nichts mit Vertrauen zu tun, wenn man solche Nachrichten eben als nicht vertretbar empfindet. Die Nachrichten an sich, nicht, ob da noch mehr passieren könnte. Mein Freund fänd es doof, wenn ich so schreiben würde mit einem Mann, ich fänd es doof, wenn er mit einer Frau so schreibt. Das wissen wir voneinander und machen sowas halt nicht. Ganz einfach. Das ist eine Einstellungssache, bei der beide kompatibel sein müssen. In einer offenen Beziehung hat auch jeder Vertrauen, weil die Grenzen eben abgesteckt sind und das miteinander abgesprochen wurde, dass man mit anderen Sex haben kann. Sonst hieße es ja, man kann doch auch einfach fremdgehen, wenn der andere Vertrauen hat, fragt er da eh nicht nach, was er nicht weiß, macht ihn nicht heiß usw. - so funktioniert es aber nicht.

Doch, ich habe es schon richtig gelesen, mein Beitrag zielte vor allem auf "diese Ansicht von Treue" ab, das in dem Beitrag ja genau das Gegenteil von dem Vertrauen wiederspiegeln, von dem ich schreibe. Wenn die Untreue schon da beginnt, wo ich mit einer Chat-Partnerin lockeren Talk pflege, dann hat die Beziehung meinem Empfinden nach eindeutig Schlagseite.

Du sagst "Ich fände es doof, wenn du so schreibst". Ich frage zurück "Wieso?". Vermutlich landest du dann doch irgendwann bei der Angst vor dem Fremdgehen deines Partners - wie die TE auch. Und genau da beginnt dann das Vertrauen, von ich spreche: Ich vertraue meiner Partnerin, deswegen kann ich zwar doof finden, wenn sie irgendwem irgendetwas schreibt, aber ich würde niemals deswegen ein Drama draus machen oder gar eine Beziehung in Frage stellen.

Im Umkehrschluss gilt aber: Wenn man die Beziehung deswegen in Frage stellt, dann vertraut man seinem Partner auch nicht wirklich.

Aber grundsätzlich habt ihr beide natürlich recht: Am besten fährt man mit einem Partner, der "Vertrauen", "Treue" genau gleich definiert.
 
  • #60
Das ist deine (naive) Einstellung.
Tatsächlich bleiben Bilder im Kopf stehen.
Langsam kapiere ich aber immer besser, wieso Fremdgänger behaupten:
Es ist einfach so passiert
Äh nein.
Sie haben nur die kleinen Schritte dahin, nicht als solche sehen wollen.

Ist das dein Ernst? Du meinst also @Inanna* weiß im Grunde gar nichts von ihrem unterbewussten Drang, mit dem Chatpartner fremdzugehen?

Sorry, das ist nun wirklich absoluter Unsinn.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Top