G

Gast

  • #1

Schlussmachen per SMS?

Mein Partner beendete unsere Beziehung nach mehreren Treffen mit einer SMS. Wie bewertet ihr ein solches Verhalten? Wie würdet ihr darauf reagieren?
 
A

alhanifa

  • #2
mit welcher Begründung hat er diese beendet? Ist etwas vorgefallen? Grundlos macht man keinen Schlussstrich, oder?
 
  • #3
naja sms ist ein wenig schwach, ich würd "ok!" schreiben und fertig. mehr wär mir das nicht wert
 
G

Gast

  • #4
Es kommt auf die Vorgeschichte an, warum wurde die Beziehung wirklich beendet.
Dennoch finde es absolut untragbar, eine Absage per Telefon, oder e-Mail zu erhalten.
Wo ist da der Respekt und die Achtung der Menschen geblieben.
Ich nenne es feige und in Zeiten ohne Handy und Internet, hat man ja auch fair miteinander gesprochen.
Leider ist das wohl alles verloren gegangen.
Ich finde es auf keinen Fall fair, es geht auch anders !
 
  • #5
#3 eine email ist für mich noch ok, weil da kann man sich aussprechen aber eine sms mit 160 zeichen ist keine art.
 
G

Gast

  • #6
Die Frage bleibt:
war das eine BEZIEHUNG? - wohl kaum, nicht von seiner Seite, und Du solltest es für Dich auch nicht als eine (gewesene) Beziehung werten.

Wenn er weder den Stil noch den Mut Dir in die Augen zu schauen - dann solltest Du froh sein ihn nicht mehr an der Backe zu haben, das erspart Dir eine spätere (und noch schmerzhaftere) Erkenntnis.

Grüße, Alexander
 
G

Gast

  • #7
Hallo,

Du/Sie sind noch recht jung, oder?
Wenig Lebenserfahrung?? Die meisten Männer verfügen nicht über die Courage einer Frau bei so einem Thema in die Augen zu schauen....da ist eine SMS doch viel bequemer. Keine lästigen Fragen, keine Antworten geben zu müssen. Mein letzter Kandidat warb in seiner Beschreibung er sei "ehrlich". Nun das war das erste, was schon mal nicht stimmte. Wirklich seltsame Eigeneinschätzung.....aber so sind sie nun mal. Männer: Das echte "schwache" Geschlecht..

Viele Grüße
 
  • #8
Um was für eine Beziehung handelt es sich denn? Kennenlernphase und einmal im Bett zusammen oder drei Jahre zusammen in einer Wohnung? -- OK, beides wohl übertrieben, aber es zeigt, dass man solche Fragen nicht ohne ein klein wenig Hintergrund sinnvoll beantworten kann.

Wenn man sich nur ein paar Mal gesehen hat, würde ich eine SMS als primitiv und feige einstufen, aber so ist es heute halt. Wenn man aber wirklich schon Monate zusammen war und vieles an intimen Details teilte und sich schon den Familien gegenseitig vorgestellt hatte, dann führt einfach gar kein Weg um eine persönliche Trennung herum. Alles andere ist inakzeptabel.
 
G

Gast

  • #9
Ich denke, die "Phase" in der sich die Beziehung befand ist hierbei total irrelevant. Per SMS Schluss machen ist stillos, unfair und einfach nur niveaulos. Da ist es egal ob man sich nur gekuesst, miteinander geschlafen oder zusammen gelebt hat.

Jemand, der sowas macht ist ein ganz armer Feigling. Ich meine, wenn jemand schon das Handy in der Hand hat - warum nicht wenigstens soviel Mut aufbringen und den anderen anrufen? Klar ist es unangenehm, wenn man(n) davon ausgehen muss, dass man dem anderen weh tut. Na und? Ein paar Minuten nach dem Anruf kann man(n) sich doch trotzdem ganz beruhigt dem Rest seines Lebens wieder zu wenden.

Das, wiederum ist meiner Meinung nach allerdings nur im Fruehstadium einer Beziehung erlaubt. In einem fortgeschrittenen Stadium ist man dem anderen ein Gespraech unter vier Augen schuldig.
 
G

Gast

  • #10
Hallo,

sei froh, dass er wenigsten per SMS schluß gemacht hat. Besser als sich im Schweigen verhüllen und einfach weg bleiben.

Narges
 
G

Gast

  • #11
Mein Exfreund hat sich einfach in Schweigen gehüllt und das nach über einem Jahr Beziehung...so viel zum Thema: die Courage schwindet immer mehr...!! Ein persönliches Gespräch - eye to eye - das ist fair play!!
 
G

Gast

  • #12
Wenn Dir Dein Partner viel bedeutet hat oder Du denkst, dass war eine Überreaktion, würde ich um eine persönliche Aussprache bitten. Würde anrufen und eine voice mail hinterlassen.
 
G

Gast

  • #13
lass es - der hat Dich nicht verdient. wenn Du Dich jetzt noch einmal meldest machst Du Dich lächerlich!!!
 
G

Gast

  • #14
finde nicht, dass man da die zeit und tiefe einer beziehung außer acht lassen sollte:

du schreibst: "mein partner beendete die beziehung nach mehreren treffen.." - ich muss gestehen: "partner" ist man meines erachtens nicht nach "mehreren treffen". da gehört schon etwas mehr dazu.
jemanden, den man einige male getroffen hat, dem darf man meiner meinung nach mitunter auch mal eine sms schreiben, in der man zum ausdruck bringt, dass das interesse nicht beiderseitig ist.
wenn da schon mehr war, sollte man zumindest auch eine etwas tiefer gehende erklärung erwarten können, um damit abzuschließen.
aber ich kann schon auch verstehen, dass man sich, wenn man sich eingeengt fühlt, weil da aus von einer seite deutlich mehr interesse besteht, als von der anderen, mit einer sms (denn dadurch entgeht man ja "noch mehr nähe und verbundenheit") platz zum atmen schafft. für viele scheint nämlich ein "wir waren dreimal zusammen aus" schon der erste schritt zum zusammenziehen zu sein. was ich persönlich eher unangenehm empfinde. vielen menschen scheint es da an dem gespür zu fehlen, ob das, was sie wollen, auch wirklich zurückkommt. sie interpretieren in den gegenüber so viel von ihren wünschen hinein, dass der sinn für realität völlig verloren geht.
romantik schön und gut, aber eine gesunde protion pragmatismus sollte sich jeder bewahren. und das sag ich als frau!
 
G

Gast

  • #15
Da stimme ich 13 zu. Ihr habt euch erst ein paar Mal getroffen, da hat man noch keine Beziehung miteinander. Eine SMS als Abschiedsgruß mag nicht der Brüller sein, ist aber noch okay in einem solchen Fall. Was hätte dir eigentlich ein persönliches Abschiedsgespräch gebracht? Nichts weiter als Phrasen wie ...es liegt nicht an dir..., ....ich bin zur Zeit mit beruflichen Problemen überfrachtet und brauche Raum für mich... ect. Und was die viel gepriesenene Ehrlichkeit anbetrifft: ist es wirklich so schön, sich Auge in Auge bei einem Kaffee gegenüber zu sitzen und von dem anderen zu hören " ich stehe einfach nicht mehr auf dich?" Besten Dank! Solche Abschiedsdiskussionen bringen gar nichts. Schlussendlich ist es egal, warum er dich verläßt und auf welchem Weg. Er will nicht mehr (übrigens sein gutes Recht) und damit Basta. Lösch die SMS und seine Nummer. Ich weiß,das klingt hart, aber machs. Verplempere deine Zeit nicht mit Grübeln, das macht er auch nicht!!! Alles Gute.
 
G

Gast

  • #16
Naja, nach 23 mal Treffen und mehreren Aussagen wie gern man mich hat und froh ist, mich gefunden zu haben, hat mein Freund per sms gesagt, dass es das Gefuehl hatte, mit uns funktioniert's nicht. Haette ich eigentlich erwarten sollen, da die Liebeserklaerung kam auch per sms, und meiner Meinung nach zu frueh. Also, kann ich ihn mir nur als Feigling und Luegner vorstellen. Jedenfalls habe ich mich total gekraenkt gefuellt, ich wurde einfach so vor der Tatsache gestellt, hatte nicht mal die Moeglichkeit darauf etwas zu sagen, da der Mensch mir nicht vor den Augen stand. Ich finde, per sms Schluss machen ist das letzte!
 
G

Gast

  • #17
Stimmt. Und n. b. am Telefon auch....;-) Aber ich leb' trotzdem noch und "verschublade" so ein Verhalten genauso wie #15: Feigling, Lügner, ist es nicht wert. Es gibt immer Möglichkeiten zur persönlichen Aussprache, wenn einem wirklich was an dir gelegen ist. Kostet im Zweifel eben einige Liter Sprit...
 
G

Gast

  • #18
Mein Freund (34 und 35 Jahre) hat auch Schluß gemacht, nach einem Jahr, am Jahrestag! Am Abend zuvor waren wir noch zum Musical. Früh hatte er noch das Verlangen nach mir, mir ganz nah zu sein. Spazieren in Familie, Mittagessen, eingekuschelt Mittagsschlaf, Abends ist er nach Hause gefahren. Er kann nicht mehr, er hat mich lieb aber er liebt mich nicht, Zuneigung ist ihm zuwenig. Komm da mal einer damit zurecht. Mein Kind heult sich die Augen aus, ich auch und mein Hund frisst nicht mehr.
 
G

Gast

  • #19
ich finde es feige und unfair. Egal wie die ganzen Umstände waren.

w
 
G

Gast

  • #20
Das ist respektlos, stillos und feige. Sei froh, daß Du den Typen los bist. Hat ja gar keiner E..r in der Hose. Gründe sind unerheblich und die Wahrheit würde selbst die Inquisition nicht aus ihm rausbringen. Gar nicht grübeln, Schwamm drüber, freue Dich, daß Du mit solch einem Jammerlappen nicht Deine Zukunft verbaust. Es gibt genug nette Männer, die Dich gut behandeln. Wenn er Dich nicht will, hat er Dich auch nicht verdient.
 
G

Gast

  • #22
egal wie kurz oder wie lange man zusammen war, Schlussmachen per SMS oder WhatsApp ist das Allerletzte. Wenigstens ein freundliches Telefonat m u s s einfach noch drin sein. Wenn nicht, dann weiß man zumindest im Nachhinein: Derjenige ist feige und unfair. Immerhin ein kleiner Trost, dass man letztendlich nicht sooo viel verliert mit dieser Person, wie man zuvor immer dachte. Also meine Meinung über Jemanden, der so mit mir Schluss gemacht hat, ist absolut in den Keller gerutscht.
 
G

Gast

  • #23
Liebe FS,

auch mein Partner ist feige gegangen und hat per SMS schluss gemacht. Die Gründe haben sich im Nachhinein als Lügen rausgestellt. Der Neuanfang, den er angeblich Aufgrund seiner Situation nicht planen konnte, hatte er bereits mit einer anderen durchgezogen. Die neue lässt sich nun bei Facebook feiern. Mir selbst wurde von einen auf den anderen Tag der Boden unter den Füssen weggerissen. Die Stimmung wechselte von traurig auf wütend und nun nur noch Gleichgültigkeit. Jemand der so mit anderen Menschen umgeht ist moralisch sehr zweifelhaft. Er hat von mir einen Kontaktverbot bekommen und hält sich zum Glück auch dran.
Die Zeit solch einen Menschen nachzuweinen ist mir zu kostbar so das ich mich mittlerweile auf neue Kontakte konzentriere.
Gleiches empfehle ich dir hier in dem Fall auch. Vergiss ihn und schaue dich anderweitig um. Nicht jeder Kontakt muß zur Beziehung werden - manchmal ist es einfach nur schön sich abzulenken.

Wünsche dir eine gute Zeit ...

LG
W/40