A

Arimedes

  • #1

Scheußliches Pech mit den frauen.Warum nur?

hy leute,jetzt muss ich mir auch mal luft verschaffen.bin 32,durchaus tageslichttauglich(wenn auch kein modelltyp,bisl stämmig halt)und hatte noch nie eine freundin,das muss man sich mal vorstellen.arbeit+sportverein nur männer,bekanntenkreis klein,beim ausgehen zu schüchtern=unendliche sackgasse. probiers dann oft noch im internet,und auch kleinanzeigen in zeitschriften sind alle duch(und die kosten sogar was).muss sagen hab ich echt schon alle seiten durch,die es gibt(konstenlose zumindest)aber nur die 0,obwohl ichs echt nett,lieb probier,ohne mit der tür ins haus zu fallen.ansprüche sind auch realistisch,aber offensichtlich sind da die meisten frauen nur zum ego pushen.,oder maximal unser bestes,unser geld wollen. lange,rede kurzer sinn,was soll ich machen?weiß nicht mehr ein,nicht aus.hobbies halt ich halt nich so viel,und geld ist auch sehr begrenzt,leider!dreh echt noch durch!
 
G

Gast

  • #2
Willkommen im Club, mir gehts genauso. Bin allerdings nur 29 und noch Jungfrau.

Was ich gelernt habe, auch durch diese zahlreichen Posts hier, ist, dass Mann offensichtlich fast nur im Ausland eine Chance auf eine Frau hat. Oder aber, du suchst dir eine etwas ältere Frau, die NICHT normal ist. Normalität ist ja dass, was die Masse macht ;o))

Noch ne Möglichkeit, du stellst dich bloß und machst dich zum Trottel der Nation. Geh zum Fernsehen und lass dich dort nieder machen. Das sehen dann von den 82 mio. in dt. geschätzt 2,5 mio. Wenn du Glück hast, ist dann eine dabei, die dich nehmen würde. Dazu gehört allerdings sehr viel Selbstvertrauen und Mut dazu.

Andere Chancen fallen mir leider nicht ein, sonst würd ich sie dir gerne nennen.

Ich wünsch dir wirklich nur das Beste und Glück auf eine glückliche Partnerschaft!
 
G

Gast

  • #3
Ein bisschen weniger Selbstmitleid und raus in die Welt! Oder vorher rein ins Netz und dann.
Was willst du denn hören? Wenn du dich selber klein machst, wie sollen wir Frauen dich sehen? Dass die kostenlosen Seiten nichts taugen, ist ja nichts neues, probiers bei EP. Und dabei sei natürlich und thematisiere nicht deine Unerfahrenheit und Enttäuschung!
 
C

Carsten

  • #4
Hey Fragensteller
ich (m, mitte 30) kann dir nur folgendes empfehlen. Willst du nach wie vor beziehungstechnisch so rumtümpeln, verändere nichts.
Spring über deinen Schatten und spreche Frauen an, nur Übung macht den Meister. Suche dir bestimmte Bereiche aus, wie z.B. Tanzkurse, und geh vor allen Dingen unter Leute. Zuhause auf der Couch wirst du niemanden kennenlernen. Natürlcih wirst du herbe Rückschläge erleiden, aber daran wächst du auch! Du stehst mit deinen paar 30 jahren voll "im Saft" und kannst auf 25- 40 Jährige "zurückgreifen". So wie du es schreibst klingt das schon bißchen nach Anstrengungsvermeidungsstrategie. Also nicht in Selbstmitleid versinken sondern das Zepter in die Hand nehmen und in die Offensive gehen.
 
G

Gast

  • #5
Menschen sind ja oft einfach gestrickt: Sie wollen das haben, was andere auch haben, denn das muss ja gut sein. Nun gut, Dich will keine, also bist Du auch für die anderen uninteressant. Und die Mädchen/Frauen, denen es genauso geht wie Dir, siehst DU nicht. Alles klar?

Wenn Du es also nicht schaffst, eine Gruppe Groupies um Dich zu versammeln, um für viele Frauen attraktiv zu werden, musst Du den anderen Weg gehen und eine Frau suchen, deren Erfahrungen ungefähr den Deinen entsprechen. Und denk bloß nicht, die wären unattraktiv. Eine Frau, die geliebt wird, wird von ganz alleine attraktiv (siehe oben).
 
G

Gast

  • #6
Die Tipps hier sind weitgehend unbrauchbar (auch ich kenne die Situation, weil es mir auch bis Anfang 30 so gegangen ist).
Der größte Denkfehler der Ratgeber besteht nämlich darin, daß sie meinen, diese Leute hätten die letzten Jahrzehnte in einer Höhle verbracht. Dabei ist meist genau das Gegenteil der Fall - sie haben schon unzählige Dinge probiert, sich in der fixen Idee, einen Partner haben zu müssen verfangen und das einzige, was ihnen fehlt, ist Gelassenheit.
Diese zu finden, ist natürlich einfacher gesagt als getan, weil einfach Grundbefürfnissse nicht befriedigt werden. Viele Menschen vergessen aber, daß dies in vielen Beziehungen leider auch nicht immer der Fall ist.
Verändert habe ich persönlich bei mir eigentlich gar nichts. Bei mir ist es dann einfach passiert. Und das hätte ich genausowenig verhindern könnte, wie es vorher erzwingen hätte können, eine Beziehung zu haben.
Es gibt vieles, was man sich im Leben erarbeiten kann - aber eine Beziehung sicher nicht. Da ist man schon in großem Maße von der Gesellschaft abhängig, die halt Ideale erschaffen hat, die absolut utopisch sind.
Wenn ich diese ganzen "wie reiße ich mir eine Frau auf"-Seminare ansehe, dann kann ich heute nur noch darüber schmunzeln. Die einzigen, die davon profitieren sind die Veranstalter, weil sie mächtig abcashen. Ein sensibler Mann wird aber auch in 100 Jahren kein Macho und vor allem: er will es ja auch nicht sein - er würde es nur tun, um sich an irgendwelche gesellschaftlichen Ideale anzupassen.
Ich glaube auf Pro7 gabe es auch mal so eine superdämliche Sendung, wo Frauen sich als Flirthelfer für besagte Männer aufgespielt haben. Super peinlich und unnatürlich das ganze - vor allem wurde dabei überhaupt niemand in irgendein Schema gepresst. Die beziehungsuntauglichsten waren in der Sendung in Wahrheit auch die Tussis, die dort besonders kluge Tipps gegeben haben.
Die Damen, die ich kennengelernt habe, haben mit dem Schmarrn jedenfalls genau gar nichts anfangen können und genau deshalb habe ich sie vermutlich auch kennengelernt und es hat gepasst.
Was sich bei mir am stärksten verändert hat, ist meine innerste Einstellung: Denn in der Vergangenheit habe ich auch öfter gehadert, warum es bei mir nicht klappt. Heute ist mir das egal, weil ich auch mit mit selbst ganz gut zurecht komme. Wenn eine Frau in mein Leben tritt, so nehme ich das genauso an, wie wenn es nicht passiert.
Nur ich als Mann ändere mich sicher nicht, nur damit ich IRGENDeine Frau bekomme, mit deren Vorstellungen ich dann sowieso nichts gemeinsam habe. Und ich renne auch nicht jedes Wochenende in ein Lokal und quatsche 100 wildfremde Frauen nach dem Motto: "Hallo hier bin, Du hast sicher schon auf mich gewartet" an. Da ziehe ich lieber einen ungezwungenen Smalltalk an der Supermarktkasse vor :)
 
G

Gast

  • #7
Hey Jungs, ich bin eine Frau und muss mich auch mal melden. Euer Problem kenne ich auch, es grassiert auch unter Frauen. Eine Partnerschaft ja - aber bitte nicht um jeden Preis. Seht euch nicht unter den Schönen und Schrillen um, dort werdet ihr übersehen. Hört auf die leiseren Töne. Schaut mal in die sogenannten "zweite Reihe". Das sind Menschen, die uns aufgrund von Äusserlichkeiten oder lautem Gequatsche nicht gleich auffallen. Wir registrieren sie meistens erst beim genaueren Hinsehen und Hinhören. Bleibt locker und bewahrt euch eine romantische Ader. Mit Romantik kommt ihr bestimmt bei (fast) jeder Frau an.
 
G

Gast

  • #8
Nr. 5, und wer ist für dich bitte ein "Macho"? Auch ein sensibler Mann kann Dominanz und Männlichkeit entwickeln und der Frau zeigen, wo es lang geht. Du hast es richtig erkannt: Die Gelasseheit fehlt. Und gerade die Gelasseheit ist das oberste Gebot aller erfolgreichen Aufreißer.

Bevor man mit einer Beziehung anfängt, soll man erst lernen, beim Gegengeschlecht erfolgreich zu sein, sprich: Grundbedürfnisse zu befriedigen.

Stell dir vor, dass du an jedem Abend jede schöne Frauen aufreissen kannst, die dir gefällt - so dass du dafür nicht bezahlen musst und die Frau dich vielen anderen vorzieht. Oder stell dir einfach vor, dass du jederzeit Sex bekommen kannst, wenn du willst. Dann ist der Druck sofort weg und wirst für Frauen allgemein automatisch attraktiver.

Erst daran soll gearbeitet werden - an der Befriedigung der Grundbedürfnisse. Wer sagt, "ich genüge mir selbst", aber in Wirklichkeit hat er nur zwei gesunde Hände zum wichsen, wird kaum eine glückliche Beziehung aufbauen können. Denn wir, Frauen, spüren das bei der ersten Begegnung - wer authentisch ist und wer nicht.

Was deine "Damen" sagen... hör lieber nicht darauf, was die Frauem SAGEN. Sie sagen dir, sie können mit den "Schmarrn" nichts anfangen und in der nächsten Stunde werden sie auf der Strasse oder im Club von einem gaaanz sensiblen, aber professionellen Aufreisser angequatscht und am selben Abend flachgelegt. Aber darüber werden sie dir nie erzählen.
Gerade mit denen, die sagen, "mir wird es nicht passieren", passiert es.

Wenn es schon um Beziehungen geht... Du kannst für eine Frau erst dann attraktiv sein, wenn du von anderen Frauen gemocht wirst, vor allen von denen, die eine große Auswahl an Männern haben. Sonst wird sie deiner sicher und verliert das Interesse.
 
A

Arimedes

  • #9
habe auch schon viele flirtratgeber gelesen,aber da steht viel schmarn drin,genauso wie in den ganzen positiv denken bücher.so nachdem motto,denke positiv und du wirst postives ernten.liebe,leute,wenns so leicht wäre...ich stell mir das immer bildlich vor,ich probier/riskier was,und die frau gibt mir ein korb.ahja,und dann?imme reinfressen geht nicht,zu sagen,die flirtbücher haben gesagt dieses und jenes zieht,würden die damen wohl mich auch nur auslachen...

es ist zu tief drin.wenn ichs bei zig discobesuchen nicht geschafft hab eine anzulabern,wie dann jetzt?und wo sonst suchen?gelassen kann man nicht sein in dem alter,mit so viel pech,liebe ist ein ganz großes grundbedürfniss eines jeden menschen,und ich werd keine 500 jahre alt.dreh mich im kreis wie ein kreisel weil ich nicht weiß wo suchen,bzw was machen.mir fehlt alles,die bekannten,die anlaufpunkte,das ego(logischerweise bei soviel pech)und dann drehst dich im kreis...

inet kann man auch total knicken.was machen die ganzen frauen da,wenn immer alles für den ar....ist?wird mir nie in den kopf reingehen.und dann hast verkackt,weil wenn gar nix zurückkommt bei so vielen versuchen,fehlt irgendwann auch der glaube,und die kraft immer weiterzumachen,geschweige denn immer neue ideen usw...hinzu kommt,dass offensichtlich nur noch geld,topaussehen,und machgogehabe bei den frauen von heut funzt.ich seh nur noch kampfemanzen,divas,zicken usw.krank!!!
 
G

Gast

  • #10
Arimedes,

lass die Discos sein. Geh lieber zu einer Kunstausstellung, einem Literaturabend oder zu einer Messe für die Branche, wo überwiegend Frauen beschäftigt sind. Du kennst dich in der Literatur oder Kunst nicht aus? Dann frag eine Frau dort, die dir gefällt. Stell Fragen, und es wird für die Mädls ein Vergnügen sein, dir was darüber zu erzählen.

Wichtig ist, sich nicht zu schämen, wenn du etwas nicht kannst oder nicht weisst.

Zum Thema Geld, Topaussehen oder Machogehabe: Ich kenne Männer, die gar nicht gut aussehen, nicht reich und keine Machos sind. Aaaber - sie sind 100% authentisch. Und gerade das zieht die schönsten und reichsten Frauen an - Authentizität und Vision.

Bist du authentisch?
Hast du eine Vision oder ein kreatives Ziel, das du verfolgst und umsetzst?
Was machst du beruflich? Ist deine Arbeit wirklich das, was du machen willst?

Aber zuerst lieber dort rumschauen, wo es passendes Material gibt (s.oben), nicht in Clubs oder Discos.

Aurore
 
A

Arimedes

  • #11
also zum thema authenzität könnt ich dir stories erzählen.es ist nunmal nicht jeder ein geschäftsmann,ich bin leider nur hilfsarbeiter,aber ich komm durch,und das ist doch was zählt,oder?nur sei mal so ehrlich und erzähl das ner frau,dann weißt du dass sie schnell wieder weg ist als du schauen kannst.

bin ich zudem so ehrlich und sage ich hatte noch nie ne freundin,genau das gleiche.alles schon gemacht,ohen erfolg.darum muss man etwas improvisieren,geht gar nicht anders.man muss nicht komplett lügen,aber etwas vorhteilhaft muss man sich eben dann in szene sezten sonst von gar keine chane.aber da selbst da nicht,kannst nix machen.

es aber allein auf das szu schieben wäre mir zu billig.es gibt arbeitslose,leute die noch weniger geld haben.leute die schlechter aussehen ABER auch ordentliche frauen haben,also ist das nur ein teilargument für die verwöhnten vielleicht.sorry aber ich denke das ist nicht das hauptthema.

was ist das hauptthema?wie schon mehrffach gesagt dass mir die anluafpunkte fehlen,und schüchternheit.inet ist halt nix,und sonst hab ich grad nix.ausstelungen und co war ich auch schon aber sorry,da hab ich keine frauen ALLEIN in meinem alter gesehn.fast nur mit partner,oder viel älter.keine ahnung,lang schau ich neme zu.
 
G

Gast

  • #12
Arimedes: //"ich bin leider nur hilfsarbeiter,aber ich komm durch,und das ist doch was zählt,oder?"//

Es zählt nur eins: Ob diese Tätigkeit als Hilfsarbeiter dich erfüllt.

Wenn du "leider" sagst, dann anscheinend nicht, und aus deinem Schreibstil lässt sich schließen, dass du viel viel mehr kannst.

Ja, nicht jeder ist Geschäftsmann, aber jeder hat irgendein Talent oder Bereich, wo er richtig gut ist, der ihn erfüllt und wozu er nicht extra motiviert werden muss. Dass dieses Talent derzeit auf dem Markt nicht besonders gefragt, nicht gut bezahlt oder von der Gesellschaft abgelehnt wird, ist sekundär und soll uns nicht interessieren. Nach dem Motto: Ich mache das, was meins ist, und kann mich da voll entfalten. Was die anderen darüber denken, ist mir scheissegal.

Also hast du meine dritte Frage mit "Nein" beantwortet?

lg

Aurore
 
Fragensteller Ähnliche Fragen Forum Antworten Datum
M Beziehung 23