G

Gast

Gast
  • #1

Regeln einer Affäre?

Wie ist das zu verstehen? Er ist eifersüchtig, versucht mich ebenfalls eifersüchtig zu machen, bringt mich in seinem straffen Terminkalender unter und überhäuft mich mit kleineren Aufmerksamkeiten und führt mich schick zum Essen aus, teilweise ohne dass wir im Nachhinein im Bett landen.
Manchmal schlägt er auf, nur um mich wenigstens für 20 Minuten zu sehen, ehe er wieder für paar Tage verreist...
Wenn ich es nicht besser wüsste, würde ich sagen, er hat sich etwas verguckt, aber da ist dieses Seltsame Etwas: er küsst mich nicht, oder nur selten, nimmt mich jedoch in den Arm und will kuscheln und hält meine Hand im Kino. Und dann auf einmal sind die Abstände wieder so groß in denen wir uns nicht sehen. Er macht mich glücklich, aber verwirrt mich auch unheimlich.
Ich kann mir keinen Reim aus seinem Verhalten machen. Ich dachte Affären schlafen nur miteinander und sind nicht eifersüchtig, lassen sich niemals in der Öffentlichkeit gemeinsam blicken und beschenken sich nicht, oder gibt es doch keine Grenzen?
 
G

Gast

Gast
  • #2
Ich habe jetzt mehrmals gelesen, was die FS geschrieben hat - und kann einfach nicht ungewöhnliches entdecken.
Was bitte soll denn das Ungewöhnliche Sein? Dass er dich öffentlich nicht küsst? Das ist doch nicht ungewöhnlich.
Was ist ungewöhnlich daran, dass er eifersüchtig ist? Nichts. Tausende Laute sind eifersüchtig. Offenbar habt ihr ja auch eine enge Beziehung, gerade in engen Beziehungen kommt Eifersucht vor. Eifersucht auf den Nachbarn, den man nur übe den Gartenzaun grüßt, kommt eher nicht vor.
Dass er versucht, Dich eifersüchtig zu machen, finde ich zwar kindisch - aber das ist leider nicht so ungeöhnlich, wie es sein sollte.
Dass die Abstände, in denen ihr euch nicht seht, "groß" sind (wie groß) wird wohl irgendwelche Gründe haben - leider ennnst du keinen. Ist aber jedenfalls auch keineswegs ungewöhnlich, schließlich wohnt ihr nicht zusammen und die FS sagt selbst, er hat einen straffen Terminkalender..

Ich denke, es ist alles gut, und die FS sollte mal aufhören, sich einen Kopf zu machen.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Affären sind so unterschiedlich wie Tag und Nacht, wie auch Beziehungen. Es gibt keine Spielregeln, wobei ich sagen würde, 3/4 Zeit beschränkt sich schon auf die Zeit im Bett und nicht auf ins Kino gehen. Klingt eher, als hättet ihr einfach nur eine gute Kumpelschaft. Mit meiner Affäre hätte ich besseres zu tun, als in Filme zu gehen.

Affären sind größtenteils auf sexuelle Gelüste fokusiert, aber alles andere ist doch ziemlich offen. Wer sagt, dass Affären sich nicht beschenken dürfen und in der Öffentlichkeit sehen lassen?
Eine Affäre setzt voraus, dass einer von beiden in einer Beziehung ist und dann ist es natürlich hinderlich, wenn man gemeinsam in der Öffentlichkeit herum turtelt. Ein "Fachmann" für erfolgreiche Affären, wird das tunlichst unterlassen. Genauso wird er auch SMS löschen und Spuren beseitigen.


Ich hätte mit ihm schon längst Klartext geredet! Wir wissen doch nicht, was der Mann eigentlich will! Eifersucht ist in einer längeren Affäre ansonsten ganz normal und recht häufig anzutreffen. Längere Affären hält doch meist nur zusammen, dass der eine in den anderen verliebt ist.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Jede Affäre hat ihre ganz eigenen Regeln: es gibt die, dass man sich nur heimlich sieht, nur am Wochenende (oder gerade dann nicht), die, dass man dem anderen alles erzählt (oder gar nichts erzählt), die dass man nur mit einander ins Bett geht und nicht gemeinsam ins Kino usw.

Wenn ich eine "Affäre" hatte, habe ich gleich zu Beginn die dafür geltenden Regeln besprochen. Also solche, mit denen beide klar kommen, die keinen in die Ecke drängen und dennoch möglichst viel Spaß zulassen.

Das solltest du, liebe FS, schleunigst nachholen. Frag ihn, wo seine Grenzen sind (manch einem ist Küssen einfach zu intim, mir auch), in welchen Abständen ihr euch sehen könnt und wollt, wie lange ihr eure anstehenden Treffen vorher ankündigt (damit sich jeder darauf einrichten kann und du nicht abwarten musst, "bis er aufschlägt"). Wenn ihr gemeinsam eure Regeln besprecht, weiß auch jeder von euch, wo die Grenzen sind.

Regeln aufzustellen muss nicht unromantisch sein. Aber sie ersparen beiden Beteiligten Kummer. Sollten sie (gemeinsam) gebrochen werden, weil sich die Situation verändert hat ... kann auch ein Happyend daraus werden. w
 
G

Gast

Gast
  • #5
Liebe FS,

die Regeln stellt ihr allein auf. Vorab äußert man ja klar seine Wünsche und Vorstellungen. Es hat doch sicher einen Grund gegeben, warum ihr Euch aufeinander eingelassen habt ? Was habt ihr denn vereinbart ?

Mir kommt das Verhalten auch recht ungewöhnlich vor, vor allem unsicher.

Ich finde es wichtig, darüber zu sprechen, was ihr Euch vorstellt. Dann weißt Du woran Du bist und ob seine Vorstellungen auch Deinen entsprechen. Dann kannst Du entsprechend handeln.

Viel Glück !
 
G

Gast

Gast
  • #6
Ihr macht Eure Spielregeln selber!
Und natürlich sind Männer in ihre Affäre auch verknallt! Logisch! Oder besser: Wieso nicht? Sex macht mit ein bisschen Kribbeln im Bauch viiel mehr Spaß! Nur hält sie eben irgendwas von einer Beziehung ab.
Ich hab auch ne Affäre und das seit einem Jahr und er ist heftigst eifersüchtig! Was ihn nicht davon abhält, sich auch mal mit einer anderen Frau zu daten, was ich aber nicht wissen darf.
Der ist auch verknallt, mal mehr mal weniger, mal mehr Abstand, mal weniger. Wir gehen auch essen, machen Sport, gehen in die Sauna, wieso nicht? Wobei wir noch nie nicht Sex hatten innerhalb eines Jahres. Hätte ich auch blöd gefunden.
Auf alle Fälle darfst Du nicht davon ausgehen, dass er mehr will, nur weil ihr Händchen haltet - machen wir auch beim TV-gucken, wir gucken sogar manchmal Rosamunde Pilcher. Heißt deswegen nicht, dass du die Frau seines Lebens bist. Er genießt eben die Augenblicke und gut ist es. Genieße Du sie auch und interpretier da nicht so viel rein.
JEDER Mann ist zu einer festen Beziehung fähig, wenn er will. Mit Dir will er eben nicht, deswegen kann er trotzdem verknallt sein.
Ach ja, ich hab auch schon was mitgebracht bekommen. Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft - wir SMSen manchmal wie Teenager den halben Tag! Und ja - er mag mich und ich ihn.
Solange keiner von beiden verheiratet ist, kann man sich doch auch in der Öffentlichkeit treffen. Wieso nicht?
Affäre heißt eigentlich nur, dass man seine Zukunft nicht miteinander plant. es gibt auch exklusive Affären und es gibt auch Affären mit Gefühl oder sogar Liebe. Gefühl sollte wohl immer dabei sein, wieso sollte man sonst mehrfach miteinander ins Bett gehen? Aber es ist eben keine Beziehung - und das wird es auch nie!

w,40
 
G

Gast

Gast
  • #7
Eine Affäre setzt voraus, dass einer von beiden in einer Beziehung ist und dann ist es natürlich hinderlich, wenn man gemeinsam in der Öffentlichkeit herum turtelt. .....

Längere Affären hält doch meist nur zusammen, dass der eine in den anderen verliebt ist.

Stimmt beides so nicht ganz!?
Also man kann auch eine Affäre haben ohne, dass einer von beiden in einer Beziehung ist!?
Und solange es für keinen von beiden ein Problem darstellt, dass es nicht mehr wird, kann man das jahrelang so weiterlaufen lassen.

Wieso küsst Ihr Euch nicht? Auch nicht beim Sex? Geht das überhaupt?
Wir küssen uns gleich zur Begrüßung! Wir halten Händchen. Wir telefonieren und chatten.
Wir bekochen uns, wir knutschen ewig rum. Wir sehen fern, wir gehen auch mal aus, wenn auch eher selten. Schenken tun wir uns eher wenig.
Ich fand es auch gewöhnungsbedürftig, aber es hat durchaus was! Wenn wir uns sehen, sind wir sicherlich schon irgendwie verknallt.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Wenn es keinen Spaß macht mit ihm und Du herumgrübelst, ist es eigentlich schon keine schöne prickelnde Affäre mehr. Vielleicht willst Du auch keine Affäre, sondern eigentlich mehr?
 
Top