• #1

Profilcheck: männlich, Unternehmensberater, 26 Jahre

Liebe Elitepartner,

ich bin nun seit zwei Wochen angemeldet, habe aber erst 4 Besuche auf meinem Profil. Um die Erfolgschancen zu optimieren möchte ich dieses Forum dazu nutzen Euer Feedback zu meinem Profil einzuholen.

Ich schreibe an dieser Stelle bewusst (noch) nicht mehr zu mir, damit ich den ersten Eindruck meines Profils nicht verfälsche.

Würde mich über Eure Rückmeldung sehr freuen!

Viele Grüße
Regensburger
 
  • #2
Naja, wenn kaum eine Frau dein Profil ansieht, nützt es ja auch wenig, es zu optimieren.
Ich finde es übrigens schon ziemlich gut.
Ich würde nur ein paar Kleinigkeiten ändern, schreibe z.B. lieber, dass du sympathisch aussiehst als dass du attraktiv bist.
Und falls du wirklich einen athletischen Körperbau hast, stelle besser Fotos ein, auf denen man das sieht.
Falls du aber eher zierlich bist und ja, auch eher nicht sehr groß, macht das nichts, weil es auch dafür Liebhaberinnen gibt, nur würde ich das lieber nicht beschönigen, wozu sollte das gut sein ?

Der Rest ist soweit ok, auch deine Ausbildung und dein Beruf.

Mit einem aber hebst du dich von deinen Altersgenossen ab und das dürfte dein absoluter Trumpf sein:
Nicht nur, dass du deutlich sagst, dass du Kinder möchtest und zwar bald, sondern vor allem dies hier:
'Am wichtigsten in meinem Leben ist mir...
mich beruflich selbst zu verwirklichen und gleichzeitig eine glückliche Familie aufzubauen und meine Frau zu unterstützen.'

Ich denke schon, dass auch andere Männer Kinder wollen, aber du schreibst es an mehreren Stellen und du bist sogar bereit, deine Frau bei ihren Zielen, ihrer beruflichen Karriere zu unterstützen und dich um die Kinder zu kümmern.
Das meinst du sicher, oder ?
Wenn du damit meintest, du willst das Geld verdienen und sie soll den Hauptanteil an der Kinderbetreuung übernehmen, wäre es kein Unterstützen, da es sich ja auch um deine Kinder handelt.

Das wäre genauso beknackt, wie wenn ein Mann sagt, er hilft seiner Frau im Haushalt und meint damit nicht, dass sie getrennt wohnen und er ihr in IHREM Haushalt hilft, sondern vom gemeinsamen Haushalt redet, auch dem Dreck, den er gemacht hat, seiner Dreckwäsche und seinem Abendessen.
Hier wäre die Formulierung angemessen: 'ich mache die Hälfte der Arbeit und das ohne Aufforderung oder der Erwartung, gelobt zu werden'.

Also, ich tippe, du meinst mit 'Unterstützung', du unterstützt sie in dem, was sie ausmacht, also ihrer Karriere und nicht bei der Arbeit im Zusammenhang mit den Kindern und dem Haushalt, denn dann wäre es angemessen, ohnehin die Hälfte zu machen.
Und du bietest sogar darüber hinaus an, mehr zu machen, also die klassische Rollenverteilung, einer arbeitet und der andere bleibt zu Hause. DAS ist selten, damit wirst du sicher Erfolg haben. Nicht bei allen jungen Frauen natürlich aber es gibt ganz sicher viel mehr Frauen, die das wollen, als Männer, die es anbieten.
Und das schon vor dem ersten Kennenlernen, nämlich auf einer Profilseite.

Ich drücke die Daumen, dass dir mehr Frauen antworten.
Schreibe halt mehr an, gib nicht auf.
Vielleicht auch welche, die nicht bildhübsch sind, sondern ebenfalls sympathisch aussehen.

Viel Erfolg :)

w 52
 
  • #3
Hi Regensburger,

also- ich finde dein Profil soweit richtig gut.

Die faktischen Daten würde ich so stehen lassen...auf den Bildern wirkst du für mich durchaus „attraktiv“ und wenn du dich so auch siehst, ändere daran auch nichts.

Du bist wirklich noch sehr jung - ich kann gar nicht abschätzen, wie sehr EP in deiner Altersklasse genutzt wird...? Ich weiß mittlerweile aber von einigen Männern, dass es nicht ungewöhnlich ist, wenig Zuschriften zu bekommen - daher: ergreife du die Initiative und schreibe die Mädels fleißig an! Persönlich mag ich das gerne kurz und knapp und höflich - keine langen Geschichten - diese wirken auf mich meist vorgefertigt.

Was mir bei mehrmaligem Lesen allerdings auffällt, ist dass dein Profil relativ ernst wirkt, was generell nicht verkehrt ist, aber in deiner Altersklasse ggf nicht so ankommt...
Dein Eingangssatz das Besondere an mir... kann ich persönlich sehr gut nachvollziehen, aber evtl kommt es nicht locker und fröhlich rüber...daher schau dochmal, ob du da was „flockigeres“ findest - auch wenn es dich sehr ausmacht und dein Leben bisher schon sehr geprägt hat - ein bisschen mehr Leichtigkeit fände ich ganz gut.

Ansonsten alles top!

Viel Erfolg!

w/48
 
  • #4
Das Profil ist schön ausgefüllt und da du ja einen Kinderwunsch hast, ist dies für Frauen, die Kinder wollen sehr attraktiv.

Man ließ ja so oft, dass der Partner keine Kinder möchte und bei den FS kann dies ja nicht passieren.
 
  • #5
Vielen Dank für die Antworten. Wenngleich ich die Meinung einer Frau immer schätze, ist sie mir in diesem Zusammenhang natürlich besonders wichtig. :)

Mittlerweile habe ich deutlich mehr Besucherinnen auf meinem Profil, aber leider schließt die aktuelle Lage physische Treffen momentan aus.

Zum Aussehen:
Die breite Rückmeldung zu meinem Aussehen ist schon, dass ich attraktiv bin und eine besondere Ausstrahlung habe - auch bei EP habe ich entsprechende Nachrichten bekommen. Abweichende Einzelmeinungen gibt es aber sicher auch. Unabhängig davon waren meine bisherigen Partnerinnen (und auch das kann ich durch Rückmeldungen objektivieren) immer "bildschön", weshalb ich mein Anforderungsprofil nicht ändern werde - zumal ich ja die eine Richtige und nicht viele kurzfristige Nummern suche. Was aber definitiv stimmt ist der Punkt mit den veralteten Fotos. Da ich nicht der Typ Mann bin, der ständig Fotos von sich macht, sieht man den mittlerweile athletischen Körper tatsächlich nicht. Ich sollte bei Gelegenheit neue Fotos machen. :)

Zum Rollenverständnis:
Ich bin in einer sehr glücklichen Familie mit dem alten Rollenbild des arbeitendes Vaters und der ihm in jeglicher Hinsicht den Rücken freihaltenden Mutter (und das umfasste deutlich mehr als Hausarbeit und Kindererziehung) aufgewachsen. Natürlich haben sich dadurch vorhandene Karrierepotentiale von meiner Mutter auf meinen Vater verschoben, aber da beide bewusst diesen Weg gewählt haben, hat das in unserer Familie sehr gut funktioniert. Dadurch habe ich womöglich ein anderes Bild von dem Wort die Frau "unterstützen" als jemand der in einer Familie aufgewachsen ist, bei der die Inhalte schon 50/50 verteilt waren. Ich verstehe darunter schon, dass ich meiner Frau den Rücken freihalte und Ihre Karriere unterstütze - insbesondere aufgrund eines Berufs der auch Home Office ermöglicht. Rein wirtschaftlich gesehen gibt es sicherlich auch Fälle, in denen es Sinn macht, dass ich den geringeren Anteil arbeite. In den meisten Fällen wird das aber nicht so sein.

Zur Ernsthaftigkeit meines Profils:
Vielen Dank für diesen Punkt. Musste wirkich lachen, weil mir das leider immer wieder passiert. Ich werds überarbeiten! :)