G

Gast

  • #1

Prinzessin - Keiner ist gut genug

Langsam bin ich die "Suche" wirklich leid.
Zu mir: ich (25) würde mich als intelligent (Ausbildung beendet, Studium in Arbeit), humorvoll, offen, gesprächig, sehr sportlich, mit meinem Äußeren bin ich sehr zufrieden, abenteuerlustig, spontan, sensibel, ehrgeizig, diszipliniert, manchmal allerdings etwas launisch, anspruchsvoll,... Beschreiben. Und genau im letzten Punkt liegt leider auch das "Problem". Ich bin nun(nach mehreren zerstörerischen und disharmonischen) Beziehungen seit fast 3 Jahren wieder solo. Aber nicht freiwillig. Ich hätte gerne eine Beziehung (mit Zukunft, Familie und und und), aber mit ist einfach keiner "gut genug". Mir mangelt es definitiv nicht an neuen Bekanntschaften, aber nie überzeugt mich einer. Es nervt mich selber. Ich suche auch nicht unbewusst einen Grund um keinen an mich ran zu lassen. Im Gegenteil.

Kompromisse könnte ich eingehen. Aber wird man so dauerhaft glücklich? Wie sind eure Erfahrungen? Sollte am Anfang nicht gerade alles passen, da die vielen kleinen Macken eh noch zum Vorschein kommen werden? Kann man Ansprüche "runterschrauben" und trotzdem völlig glücklich und zufrieden mit der "Wahl" sein?

w25
 
  • #2
Beschreib doch mal Dein Beuteschema und was die Hauptkriterien für Dich sind, damit Dir ein Partner passt, und auch was bisher jeweils den Ausschlag gab, dass Dir Deine Partner nicht mehr gepasst haben!
 
G

Gast

  • #3
Wenn du unter Komilitonen suchst, wirst du schon kleine Abstriche machen müssen. Viele Männer sind erst nach dem Studium gefestigt, aber wenn du jetzt schon einen von denen festhältst, hast du später jemanden in deinem Alter für eine Familie und musst nicht 10 Jahre ältere daten. Will sagen, Kleinigkeiten, die dich an einem Studenten stören könnten, könnten sich durchaus später verflüchtigen. Ich kenne deine Art noch aus eigenen Studienzeiten, da war sich die Mehrheit der Damen auch zu fein für gleichaltrige.

M, 10 Jahre älter als du.
 
G

Gast

  • #4
FS
Mein "Beuteschema": sportlich, intelligent, offen, humorvoll, emotional aber kein "Weichspüler", männlich, Dh in gewisser Weise dominant, durchsetzungsstark, organisiert, fleissig, unternehmungslustig, familienmensch, selbstständig, nicht klammernd, tolerant und liebevoll.

...meiner Meinung nach doch nicht überzogen oder?
 
  • #5
das ist wie wenn die Jungs jemand aus Youporn und Co suchen.. Disney hat die Mädels, und Youporm die Jungs verdorben..=)
 
G

Gast

  • #6
FS
Mein "Beuteschema": sportlich, intelligent, offen, humorvoll, emotional aber kein "Weichspüler", männlich, Dh in gewisser Weise dominant, durchsetzungsstark, organisiert, fleissig, unternehmungslustig, familienmensch, selbstständig, nicht klammernd, tolerant und liebevoll.

...meiner Meinung nach doch nicht überzogen oder?
OK, dann vergiss das mal mit den Komilitonen wieder. Unter Männern deines Alters vielleicht einer unter zehntausend. Eventuell kannst du auf den berüchtigten Sportler-Studi Parties einen finden, der wird aber kaum für eine lange und feste Beziehung zu haben sein.
 
G

Gast

  • #7
FS
Mein "Beuteschema": sportlich, intelligent, offen, humorvoll, emotional aber kein "Weichspüler", männlich, Dh in gewisser Weise dominant, durchsetzungsstark, organisiert, fleissig, unternehmungslustig, familienmensch, selbstständig, nicht klammernd, tolerant und liebevoll.

...meiner Meinung nach doch nicht überzogen oder?
es ist schon etwas ueberzogen - manche sachen widersprechen sich ganz schoen...werd dir erst mal darueber klar.
 
  • #8
das ist wie wenn die Jungs jemand aus Youporn und Co suchen.. Disney hat die Mädels, und Youporm die Jungs verdorben..=)
Das finde ich zu gut, weil es so stimmt aber alle Geschichten von Disney gabt es auch schon vor 100 Jahren und Youporn noch nicht ;)

Mein Lieblings Märchen war früher Dornröschen.

Zu Gast 2, die FS hat nicht geschrieben dass sie einen Partner in ihrem Alter haben will.

Also ich möchte von keinem Mann alle Youporn -Phantasien erfüllen und ich muss auch nicht immer das Dornröschen spielen.

FS deine Wünsche sind nicht überzogen, auch wenn viele Männer jetzt los brüllen; also die eierlegende Wollmilchsau. Nein keine Frau will diese Sau haben und die Ansprüche der Männer an Frauen, die sind auch nicht ohne.

FS mach dir da nicht zu sehr den Kopf darüber was an dir falsch ist oder was du falsch machst, setzt dich da auch nicht so sehr unter druck.
 
G

Gast

  • #9
Liebe FS,

nach meinem Empfinden ist Dein Beuteschema unrealistisch und überzogen. Es wird sicher eine kleine Menge an Männern geben, die all diese Atribute mitbringen. Dann müssen diese Männer ebenfalls Single sein und sich im gleichen Lebensabschnitt befinden. Und dann musst Du auch diesen Männern gefallen.

Du scheinst nach dem größten Glück auf Erden zu suchen und erkennst nicht das "vermutlich" kleinere Glück.

Mach Dir beim nächsten Mann, der nicht gut genug ist, noch mal deutlich, dass dieser Mensch vielleicht doch ein größeres Potenzial mitbringt.

Ich wünsche Dir alles Liebe und viel Erfolg!

m, 30
 
G

Gast

  • #10
Liebe FS, wenn ich mich erinnere, wie ich in deinem Alter war - sehr ähnlich. Ich hatte eine erste grosse Liebe hinter mir und danach kam lange kein Mann, den ich lieben lernte. Aber er kam. Mache keine Kompromisse, folge deiner Intuition und bleib bei Dir. Lass Dich nicht von Dir selbst und von anderen lieben Menschen verunsichern. Wer tief lieben kann, der "liebt" nicht so schnell einen anderen Menschen ... Wir haben ein Leben. Lass es uns leben. Viel Freude dabei. w/53
 
  • #11
also nochmal kurz: klar gibt es diese "Wunderknaben" (und ja es ist schon recht "Oben auf dem Schrank suchen.." weil Hübsch und toll soll er ja auch noch sein und dich natürlich trotz dominantem Auftreten respektieren ABER dich als Frau fühlen und gleichzeitig die "auf Augenhöhe" begegnen...^^)
aber die sind BEUTE nicht Jäger.. d.h. davon muss keiner jagen, die Prinzesschen der Welt kommen alle Brav an.. und natürlich auch all die "Schlampen" die sich an den ranschmeissen.. da musste dir schon was einfallen lassen um SO einen Fisch zu angeln.. von alleine Kommt der sicher nicht..
 
G

Gast

  • #12
Hallo FS,

ich finde es nicht gut, dass du dich selbst als "Prinzessin" bezeichnest. Klingt so abwertend.

Mir geht es wie dir. Die meisten Männer gefallen mir nicht richtig und die, die ich gut finde, sind selbst schwer zu bekommen. Ich mag aber auch keine Abstriche machen. Und ich kenne noch andere Frauen, denen es auch so geht. So viele gute Männer gibt es halt nicht. Gerade, wenn eine Frau gut aussieht und auch gebildet ist und einen zu ihr passenden Partner sucht.

Ist glaube ich einfach eine Glücksache.


w,25
 
G

Gast

  • #13
An FS: Ist dein aktuelles "Beuteschema" auch dein früheres gewesen oder hat es sich verändert?
Du schreibst von "mehreren zerstörerischen und disharmonischen Beziehungen" in der Vergangenheit. Da würde ich erst mal fragen, wie die zustande gekommen sind.
 
G

Gast

  • #14
FS
Mein "Beuteschema": sportlich, intelligent, offen, humorvoll, emotional aber kein "Weichspüler", männlich, Dh in gewisser Weise dominant, durchsetzungsstark, organisiert, fleissig, unternehmungslustig, familienmensch, selbstständig, nicht klammernd, tolerant und liebevoll.

...meiner Meinung nach doch nicht überzogen oder?
Die Ansprüche sind durchaus legitim, ich denke am häufigsten wird es an dem Fehlen von dem was du als männlich beschreibst scheitern. In meinem Bekannten- Kollegenkreis gibt es lediglich zwei Männer, die tatsächlich so sind wie du es dir vorstellst. Selbst bin ich (m, 33) da keine Ausnahme und auch eher nachgiebig als ein besonderer "Macher".

D.h. du musst dir darüber klar werden, dass es von den Männern die du suchst nicht allzu viele gibt und die Suche u.U. länger dauern kann. Aber nur um ja nicht alleine leben zu müssen würde ich an deiner Stelle auch keine halbherzige Beziehung eingehen.
 
  • #15
Na ja, sind schon richtig hohe Ansprüche... Keine Frage! Da muss ich Dich einfach fragen: Bist Du denn auf demselben Level?

Weisst, solche Männer wissen um Ihren Wert und tun sich üblicherweise keine Zicke an.
männlich, Dh in gewisser Weise dominant, durchsetzungsstark, organisiert, fleissig, unternehmungslustig
Das sind Männer die launisch echt nicht brauchen. Sie haben das selbstbewusstsein sich das nicht anzutun.

Sei eine unkapriziöse Prizessin und kein launisches Prizesschen und hab Geduld. Wenn Du destruktive Partnerschaften hinter Dir hast solltest Du Dich halt mal selbst fragen was Du dazu beigesteuert hast (und wenns nur die flasche Wahl war)
 
G

Gast

  • #16
FS
Mein "Beuteschema": sportlich, intelligent, offen, humorvoll, emotional aber kein "Weichspüler", männlich, Dh in gewisser Weise dominant, durchsetzungsstark, organisiert, fleissig, unternehmungslustig, familienmensch, selbstständig, nicht klammernd, tolerant und liebevoll.

...meiner Meinung nach doch nicht überzogen oder?
Hallo FS, ich finde dein Beuteschema keinesfalls überzogen. Ich zB. falle da genau rein und bringe sogar noch ein paar mehr positive Eigenschaften mit. Doch Single bin ich trotzdem, da auch ich einige Standarts voraus setze. Ich treffe so viele Frauen wie möglich, um die passende zu finden. Du solltest auch viele Männer daten oder spricht dich keiner an?
 
G

Gast

  • #17
Ein Mann würde jetzt sagen: zum poppen reichts. Ein so junges, flipppes, launisches Mädchen, mehr Prinzessin als erwachsene Frau ist einem richtigen Mann zu anstrengend für eine ernsthafte Beziehung. Das zeigt sich auch daran, dass zwar viele Männer sich eine junge (Sex-)freundin wünschen, aber privat sich dann doch eine ältere/gleichaltrige nehmen und heiraten.

Die meisten Frauen werden erst mit 30/35 gelassener, ruhiger und bodenständiger. Und flippen vor allem nicht immer wegen jedem Scheiß so dermaßen aus. Eifersuchtsszenen gehen zurück, Frauen werden im Alter erst verständnisvoller, sind nicht wegen allem aufgebracht, launisch und zickig. Junge Frauen haben die Art, alles ausdiskutieren zu wollen, nörgeln an allem rum, oder man wird man mit 50 SMS pro Tag bombardiert. Da alles kann ein Mann nicht gebrauchen und ein dominanter Typ, wird dich reden lassen und gar nicht ernst nehmen. Das wird dann selbstzerstörerisch auf dich zurückfallen.

Ich rate dir, lege diese bescheuerte kindische Art ab und werde erwachsen.

Wenn dir keiner "gut genug" ist, dann ist das eher ein Zeichen dafür, dass du mit dir selber ein massives Problem hast.
 
G

Gast

  • #18
Na ja, sind schon richtig hohe Ansprüche... Keine Frage! Da muss ich Dich einfach fragen: Bist Du denn auf demselben Level?

Weisst, solche Männer wissen um Ihren Wert und tun sich üblicherweise keine Zicke an. Das sind Männer die launisch echt nicht brauchen. Sie haben das selbstbewusstsein sich das nicht anzutun.
Diese Frage stellt sich doch gar nicht. "Derselbe Level" bedeutet für jeden etwas anderes. Nur weil Kalle nicht auf "Prinzessinnen" steht, bedeutet das nicht, dass ein anderer Mann das ebenfalls so sieht.
Sie hat eben diese Ansprüche und die sind keinesfalls überzogen, eher vollkommen normal nur vielleicht nicht grad unter den Männern ihres Alters zu finden. Auch ihre Selbstbeschreibung wirkt normal und keinesfalls zickig. Sie ist einfach eine junge Frau und das ist doch schön.

Mir kommt eher vor, dass ein gewisser "Ermüdungseffekt" bei der Partnersuche eingesetzt hat, der einfach die Lust verdirbt sich neue Männer mit wirklichem Interesse anzuschauen bzw. unbeschwerter an die Sache heranzugehen.
Könnte das sein, liebe Fragestellerin?
 
  • #19
Die Frage ist doch: Kannst du ebenso hohe Ansprüche zufriedenstellen? Denn die hat der von dir beschriebene Typ Mann mit Sicherheit. Oder möchtest du etwas in dir kompensieren, aufmontieren? Traust du dich mit einem netten Normalo nicht auf eine Party?
Männer Mitte 20 wollen oft noch spielen. Aber trotzdem gibt es die Ausnahmemenschen, die du beschreibst. Für die muss man aber Format haben. Wenn du dich als launisch und schlecht zufriedenzustellen beschreibst, willst du auch noch spielen, halt auf die Mädchenart.
Gib doch dir und den Männern noch ein bisschen Zeit, reifer und selbstsicherer zu werden. Dann ist die Wunschliste auch nicht mehr so abstrakt und lang.
 
G

Gast

  • #20
Zu mir: ich (25) .........................

Kompromisse könnte ich eingehen.

w25
Nun, eben das scheint eine große und vielleicht entscheidende Fehl-Selbsteinschätzung zu sein - das mit den Kompromissen sagt sich immer sehr leicht dahin, habe ich (m, jetzt 41) auch früher gedacht: Pustekuchen war´s wenn man mal ehrlich zurückblickt.

Und wie schon gesagt wurde:
Ein sogenannter "guter" Mann, also worum sich Frau auf dem Partnermarkt für gewöhnlich drumherumprügelt, wird niemals so ein selbsteinschätzend "selbstbewußtes" und dann auch noch launisches Mädchen/Frau zur Partnerin wählen, zumindest was über paar Nächte & Spaß hinausgeht.

Warte nicht erst wie meine Wenigkeit bis über 40, diese Erkenntnis erlebt zu haben ;-)
 
G

Gast

  • #21
Liebe Fragestellerin,

schauen wir einfach mal: bisher sind in Deinem Beutschema viele Worte:

- sportlich (was heißt für Dich sportlich?): bestimmte Sportarten, Marathonläufer oder regelmäßiger Freizeitjogger wäre es Ok, wenn er unsportlich ist, aber regelmäßig mit Dir zum Sport geht und damit im Laufe der Zeit vielleicht sportlich wird?

Dann die Frage: Wieviel Prozent der Männer zwischen 24 und 30 erfüllen Deine Wünsche?

- intelligent (Durschschnittlicher Student ausreichend intelligent, oder Mensa-Mitglied&Begabtenstiftung - besondere Interessen, Wissensgebiete gewünscht (z.B.: Gedichte auswendig, etc...? ),
- offen,
- humorvoll (bestimmte Art von Humor, Comedien, Synonym für sich selbst nicht so ernst nehmen?),

- emotional aber kein "Weichspüler", männlich, Dh in gewisser Weise dominant, durchsetzungsstark, ==> dieser Punkt ist mir noch unklarer - heißt das: er erzeugt in Dir ein Gefühl der Sicherheit (weil er dominant ist...), alpha-Männchen - paßt für mich noch nicht richtig zu emotional.
organisiert, (heißt das Planer&unspontan? oder "hat sein Leben im Griff"
- fleissig (wo beginnt "fleissig"? - heißt das für einen Studenten: seit er 15 ist: 60 Stunden-Wochen für das 1,0 Abitur, Begabtenstipendium, 1,0 Diplom) oder "Packt an, was angepackt werden muss!"
- unternehmungslustig (beißt sich teilweise mit fleissig.... zumindest, wenn fleissig extremer definiert wird. Wie oft, welche Art Unternehmung - abends ausgehen oder jede freie Minute mit dem Rucksack durch Asien und Südamerika?
- familienmensch (mit Dir oder mit Seiner Familie - wie paßt das von der Zeiteinteilung zu Unternehmungslustig?),
- selbstständig, nicht klammernd: Wie eng oder nicht-eng soll eure Beziehung sein? gehört das für Dich zusammen oder sind das zwei Punkte?
- tolerant (ein völlig leerer Begriff: von "Akzeptiert, dass Du fremd gehst! über Akzeptiert Deine Eigenheiten bishin zu politischer Weltsicht ist alles drin.
- liebevoll: Auch hier gibt es viele verschiedene Intensitäten und Ausprägungen.

Ich bin gespannt auf Deine Antwort und Präzisierung! Vielleicht hilft Dir das auch, zu erkennen, was Dir wirklich wichtig ist.
letzte Frage: Wie sollte seine Woche aussehen: 168 Stunden. Bitte gib eine Einteilung in Schlafen, Arbeiten (fleissig) Sport (Sportlich) Familie, Unternehmungslustig etc....

Viele Grüße und viel Erfolg!

m/33
 
G

Gast

  • #22
..meiner Meinung nach doch nicht überzogen oder?
Ich glaube gar nicht mal so sehr, dass es entscheidend ist, ob Deine Ansprüche in der Summe überzogen sind (vermutlich sind Sie es für einen 25-30 jährigen). Es ist vielmehr die Selbstverständlichkeit wie Du diese Eigenschaften auflistest und Dich als launisch und prinzessin bezeichnest. Und das alles nach "zestörerischen" Beziehungen.

Ich meine "damals" hat mann/frau sich einfach unbekümmert verliebt und nicht Attribute gelistet und gesucht. Zummindest habe ich das so in Erinnerung.

Bist Du wirklich für den "richtigen" inkl. Wunsch nach Familiengründung, für "immer" bereit? Vielleicht liegt es ja daran, dass Du single bist und nicht an den Ansprüchen.

M45
 
G

Gast

  • #23
Die FS

Erstmal danke für die vielen interessanten Antworten!
Auf ein paar will ich kurz eingehen:
#2) nein ich suche definitiv nicht nur nach gleichaltrigen. Meine exfreunde waren 9 und sogar 15 Jahre älter. Oft bin ich mit älteren mehr auf einer wellenlänge.
#6) ich finde nicht dass ich mir widerspreche. Mir wäre eine Mischung aus den vermeintlich sich widersprechenden Eigenschaften wichtig.
#15) ich habe sowohl viele Dates (essen, trinken, spazieren, Sport, kochen etc) als auch werde ich schon öfter angesprochen. Aber die entsprechen oft nicht meinen Vorstellungen bzw zeigen sich eher Na ja wie sage ich - nur sexuelles Interesse, was mich aber definitiv sehr langweilt oder sogar ärgert. Ich lege es definitiv nicht darauf an, ziehe mich so freizügig an bzw gebe mich leicht zu haben. Ich bin einfach ein offener Typ, falls das zu Fehlinterpretationen seitens der Männerwelt führen sollte.
#17) richtig. Ich bin ermüdet. Gelangweilt von den immer wieder enttäuschenden Dates
#1) hm woran ist es gescheitert... Schwierige Frage. Aber sagen wir so. Es waren eher desinteressierte lieblose teilweise auch untreue Männer. Leider. Evtl hat sich das immer wieder so dargestellt da ich auf Anhänglichkeit bzw "Einengen" sehr sensibel und extrem reagiere?!

Die FS
 
G

Gast

  • #24
Ganz ehrlich. Du hörst dich an, als wenn du einen Mann suchst, den es nur im Hollywood Film gibt, aber nicht in der Realität! Würdest du mir so einen Katalog vor die Füße werfen, wie dein "Traum-"Mann sein soll, dann hätte ich schon längst das Weite gesucht!!

Und du glaubst doch nicht wirklich, das du alle Eigenschaften besitzt, welche du über dich aufgezählt hast? Irgendwie riecht das nach gestörter Selbstwahrnehmung...?!

m28 - mit (bodenständiger) Freundin
 
G

Gast

  • #25
Ganz ehrlich...wenn ich sowas lese als m(27) der viele deiner Eigenschaften erfüllt, denke ich mir nur: Koffer zu und Weg von so einer...kompliziert ohne Ende...nicht zufrieden zu stellen...

Das alles ist viel zu rational und du kannst mir nicht erzählen, dass man sich nur in einen Menschen verliebt und eine langfristige Beziehung führen kann, wenn diese Eigenschaften erfüllt sind. Ich bin selbst schon an so eine Frau Geraten und man fühlt sich als Mann immer als zweite Wahl. Vielleicht nicht zu Beginn aber im laufe der Zeit...die Frau ständig auf der Suche nach etwas besserem, bewusst oder unbewusst, um dann wieder von Vorne anzufangen.

Ich frage mich da, können solche Menschen überhaupt richtig lieben? Meine besten Beziehungen waren die, wos auf den ersten Blick nicht gleich so mega Interessant war, all diese Eigenschaften die du Aufzählst eher im Hintergrund standen und mir der Mensch einfach in seinem Wesen zugesagt hat.

Das Problem bist du und nicht die Männer...Klar lässt sich das nicht einfach so abstellen aber vielleicht sieht auch für dich vieles in ein paar Jahren ganz anders aus. Gute Freundinnen von mir ging es ähnlich.
 
G

Gast

  • #26
Die FS

Hallo Nr 23,
Doch ich denke ich habe mich recht treffend beschrieben.
Und der Punkt mit meinen "Vorstellungen", ist ja auch das, worüber ich mir meine Gedanken mache und der Grund dieses Beitrags. überzogen? Bzw realistisch? Klar irgendwo muss es ja (leider) den "Haken" geben.
 
  • #27
Wunsch und Wirklichkeit. Man kann nicht nur Vorteile erwarten, sondern muß auch Nachteile in Kauf nehmen, den kein Kandidat ist perfekt.

Man muß den Kandidaten finden, der den besten Kompromiss bietet. Möglichst die meisten Vorteile = Kriterien der FS erfüllen. Gleichzeitig die wenigsten Nachteile für die FS.

Alle Kriterien/Bedingungen wird kaum Einer erfüllen können. Jede/r hat seine Traumvorstellungen, aber die Wirklichkeit ist nicht wie im Traum.
Selbst ein Traummann könnte sich als Albtraum entpuppen.

Mit 25 J. ist man jung und sehr attraktiv = lockt auch die Falschen an. Da muß man durch.
Unter den vielen Kandidaten die heraus finden, für die engere Auswahl. Und dann kann man genauer hin schauen, und den möglichen Kandidaten = Partner entdecken. Der m.E. ca. fünf - acht Jahre älter sein wird, als die FS.
 
G

Gast

  • #28
Also ich muss gestehen, dass ich dich voll und ganz verstehen, nachvollziehen und nachempfinden kann. Mir geht es genauso wie dir ich männlich 28 (Bundeswehr, Ausbildung, Studium) hinter mir und seit 2 Jahren single, sportlich, gepflegt, und versuche mich meines Berufs und altersgemäß zu kleiden und ohne eingebildet zu klingen bin ich sicherlich nicht der hässlichste Mann auf der Welt aber auch bestimmt nicht der schönste. Aber es klappt einfach nicht. Viele Frauen sagen zu mir nur, warum du Single bist verstehe ich auch nicht, meine Antwort lautet dann immer es liegt nicht an mir sondern an euch Frauen.
Ich weiß genau was Partnerschaft, Liebe, Familie usw. bedeutet und welche Opfer, Kompromisse, Flexibilität usw. man gegenüber seiner Partnerin bringen muss und was man in einer Beziehung alles leisten muss. Zudem bin ich ein Mensch der nicht nur redet und verspricht, sondern handelt. Viele Damen sagen zu mir wenn ich mich mit ihnen über das Thema Partnerschaft unterhalte das ich der Wunschpartner jeder Frau bin, aber es klappt einfach nicht. Mach mir mittlerweile selber denn Vorwurf das ich zu wenig Ar……gegenüber Frauen bin. Manchmal kommt es mir so vor das Mann entweder ein Voll…… oder….Ar…… oder wie auch immer sein muss, damit er eine Dame abbekommt und das man mit Ehrlichkeit und Charme nicht wirklich weit kommt.

Sorry, versteh die Damenwelt nicht mehr, Kerlen die sie mies und schlecht behandeln laufen sie hinter her und vergießen literweise tränen und Männer die wissen was liebe, Partnerschaft bedeutet und was zu bieten haben wie Charm, Intelligenz, Fürsorge, Leidenschaft, Verständnis ihre Frau unterstützen, fördern wollen damit sie über sich hinauswächst, zu ihr stehen, sie so nehmen wie sie ist usw. usw. usw. und für sie mehr oder weniger bereit wären alles zu tun gehen leer aus.

Ich glaube wir könnten uns mehr als nur gut austauschen.
 
G

Gast

  • #29
Die Frau sucht und sucht, bis sie irgendwann so alt ist, dass sie keinen Mann mehr abkriegt, dann wäre sie froh, wenn sie überhaupt einer beachtetn würde
 
  • #30
FS ich gebe dir einen Tipp nimm das was die Männer hier schreiben, nicht für bare Münze, denn sie widersprechen sich auch zum Teil, sie schreiben hier jetzt nur zu ihrem Vorteil, sie wollen dich als Frau nur verunsichern, ich will nicht wissen was sie für Bedingungen an ihre Freundin haben.

Ein Beispiel was ein Mann hier bei dir geschrieben hat und in einem anderem Beitrag.

also nochmal kurz: klar gibt es diese "Wunderknaben" (und ja es ist schon recht "Oben auf dem Schrank suchen.." weil Hübsch und toll soll er ja auch noch sein und dich natürlich trotz dominantem Auftreten respektieren ABER dich als Frau fühlen und gleichzeitig die "auf Augenhöhe" begegnen...^^)
aber die sind BEUTE nicht Jäger.. d.h. davon muss keiner jagen, die Prinzesschen der Welt kommen alle Brav an.. und natürlich auch all die "Schlampen" die sich an den ranschmeissen.. da musste dir schon was einfallen lassen um SO einen Fisch zu angeln.. von alleine Kommt der sicher nicht..
ich war schon seit ich denken kann "zu anspruchsvoll" .. Anspruch an Aussehen und Intellekt, Mut, Abenteuerwillen und die Fähigkeit zum Querdenken sollen vorhanden sein.. dazu bitte ansehnlich gefüllte und nicht ausgehungerte Modelmasse und ein Gesicht zum dahinschmelzen..
Du solltest den zweiten Beitrag, den ich von Hellekeen zitiert habe mal ganz lesen, denn er beschreibt da auch wie du vielleicht aus deinem Problem herauskommst und das ist nicht direkt deine Ansprüche senken.

Du solltest dir überlegen was für Männer du gerne anziehen würdest, was diese Männe für eine Frau erwarten oder haben wollen und dir dann überlegen ob du so sein willst oder kannst, wenn das nicht übereinstimmt dann überlegen welche Ansprüche du an die Männer verändern kannst und dann wieder mit dir abgleichen.

Ich denke, das wichtigste ist Selbstreflexion und nicht daran zweifeln ob man zu sehr Prinzessen ist.