G

Gast

Gast
  • #31
… zumindest habe ich (w) seit zwölf Jahren einen platonischen Freund. Manchmal ist auch was erotisch sehr Anziehendes zwischen uns, zumindest empfinde ich das so, ich glaube er auch, … Wir albern immer viel rum, umarmen uns aber nur zur Begrüßung und zum Abschied. … Ich finde, es ist etwas ganz Besonderes, wenn ich mit ihm spreche oder mich mit ihm treffe. Wir haben so viel Spaß und Glück, wenn wir zusammen sind. Ich fühle mich von ihm absolut angenommen, ich spüre, dass er mich unheimlich mag, so wie ich bin und ich kann mit ihm viel einfacher reden und zusammen was unternehmen als mit mancher Freundin. Er denkt immer an mich, wenn z. B. Bands irgendwo spielen, die wir beide gut finden, und fragt dann, ob wir zusammen hingehen. Es ist viel ohne Worte klar zwischen uns, intuitiv. Es ist manchmal fast schöner als eine Liebesbeziehung. Ist weniger kompliziert. … und die Wellenlänge vom ersten Moment an da war.

Warum bist Du dann nicht mit diesem Traummann zusammen?
Mir tut Dein Partner leid. Wenn er wüsste, wie glücklich Du Dich mit Deinem besten Freund fühlst … !
 
G

Gast

Gast
  • #32
Ja definitiv, selbst erlebt, ich war nie sein Typ, er nicht meiner, aber ansonsten waren wir auf einer Wellenlänge. Dazwischen war er auch mal in Frauen verliebt, er erzählte mir davon, ich umgekehrt.
Irgendwann zog er weg, da er mal wieder verliebt war.

Aber dazwischen hatte ich immer Freundschaften mit Männern, rein platonisch. Aber auch wenn ich verliebt bin gehe ich erstmal eine Freundschaft ein, ich will einen Mann geistig und seelisch ausloten und den Menschen hinter seinem Körper kennenlernen.
Wenn ich mehr will zeige ich das auch, aber dann weiß ich schon vorher, dass es ihm genauso geht.

Bei den platonischen Freundschaften war aber gleich klar, mehr wird nie gehen und wir beide wussten dass auch. Also Fazit es klappt.
 
G

Gast

Gast
  • #33
Natürlich gibt es das. Meine drei Männerfreundschaften dauern 37, 35 und 30 Jahre. Das sind echte Freundschaften, die schon viele Dinge überdauert haben.Ich weiß bestimmt auch mehr über diese Männer als die Ehefrauen. Mit mir besprechen sie ihre Beziehungsprobleme, wie es auch meine Freundinnen machen. Zu denken, es muß immer zu Sex kommen, ist doch einfach nur unreif. w52

Volle Zustimmung! Meine platonischen Frauenfreundschaften sind ähnlich alt. Nur deinem letzen Satz würde ich mit einem Anflug von Arroganz widersprechen: Zu denken... unreif? Ne. Es nicht zu tun ist vielleicht ein Zeichen besonderer Reife...
 
Top