G

Gast

  • #1

Passiert es Euch auch, dass ihr einen Mann datet, der einfach nicht vernünftig essen kann?

Es mag ja sein, daß ich aus der Spießer-Fraktion bin, aber mich würde interessieren, ob ihr hier ähnliche Erfahrungen macht... Bei diversen Online- Datess ist es vorgekommen, daß wir einen Happen zusammen gegessen haben und ich feststellen mußte, daß es den Herren der Schöpfung einfach nicht vernünftig mit Messer und Gabel umgehen können. Und was macht das Messer in der linken Hand? Ein Jurist erklärte stets mit Nachdruck etwas, indem er sein Messer auf mich richtete und es im fröhlichen Auf und Ab fast bis an meine Wange stieß.... Ein Journalist sprach vorwiegend mit vollem Mund, und zwar so, daß ich teils ausweichen mußte.... Und Spaghetti scheinen auch viele zu überfordern. Sehr schön auch: die Serviette in den Hemdkragen zu stecken! Wenn die "Elite" täglich von einem Business- Lunch zum anderen eilt, warum geraten die früher gültigen Tischsitten ganz aus dem Fokus?
 
G

Gast

  • #2
Mir ist es eigentlich grad "Wurst", aus welchen Gründen es nicht passt! Es gibt 1000 und mehr Gründe warum es nicht psst!
Nach dem Motto: "es passt oder es passt eben nicht"!
Was soll es? m/40
 
G

Gast

  • #3
Was das Messer zum Beispiel in der linken Hand (oder auch der "bösen" Hand, wie manch einer aus "gutem Hause" sie zu nennen pflegt!) zu suchen hat?

Das will ich dir jetzt erklären:

Er ist wohl Linkshänder? Ich bin überigens auch eine aus der "Fraktion", die diese "böse Hand" zum schneiden benutzt!

Meine Güte! Man kann es auch übertreiben! Evtl. kannst du ja von deinen zukünftigen Dates erst ein Knigge-Zertifikat verlangern, bevor du mit ihnen zu speisen pflegst...

Ich schüttle nur noch den Kopf über so manche Fragen hier.......tztz....

PS:
Wer geht schon Spaghetti essen mit dem Date.......Genauso wenig wie Hühnchen.....Beides kann ich zu Hause haben, dafür brauch ich kein "Dinner" auswärts draus machen...

w49
 
  • #4
Ach, liebe FS, ich habe herzlich lachen müssen.
Vielen Dank für deinen Thread!

Ich kenne dieses Benehmen von Herren auch.
Sie sind klug, gebildet, weitgereist, beruflich müssen sie sich auf dem Parkett zu bewegen wissen usw.
Aber mit den Tischmanieren hapert es in der Regel.
Sie fuchteln gerne mit dem Messer (oder dem gesamten Besteck) in der Landschaft herum, als müssten sie irgendeinen imaginären Feind mit dem Rücken an die Wand spielen, sprechen dabei kauend, sodass sie schlecht bis gar nicht zu verstehen sind, nicht allzu selten fliegt dabei auch mal etwas aus dem Mund wieder auf den Teller oder sonst wohin, wenn es sich einrichten lässt, lachen sie auch gerne vor lauter Begeisterung über sich und ihre Berichte (also: essen - kauen - fuchteln - prusten), dann wird spätestens nach der Mahlzeit im Gebiss (wenn möglich oder Hölzchen o. Ä.) herumgefuhrwerkt, mit geschlossenem Mund aufgestoßen, weder Finger noch Mund an einem Tuch oder einer Serviette abgewischt ... Ja, da bekommt man im wahrsten Sinne des Wortes APPETIT auf sein Gegenüber ... man stelle sich den Herrn bei ausgetauschten und gelebten Intimitäten vor ... huch, gruselig, schüttelschüttel ...
 
G

Gast

  • #5
Haha, bin w und werde wohl dasselbe Problem haben - dass ich bisher noch keine Tisch-Knigge-Schule absolviert habe.
Ich hoffe, das fällt allgemein nicht so schwer ins Gewicht und man es mit Humor nehmen kann. Außerdem ist Dating Freizeit.
Mir ist es da lieber, jemand ist mit leib und Seele dabei als dass er sich da einen Abquetscht um den perfekten Vorzeige-Gentleman abzugeben.
Um ehrlich zu sein wäre mir das aber auch bei einem Partner egal - ich will den ja nicht für Präsentationszwecke bei geschäftlichen Events.
 
G

Gast

  • #6
Ich finde, ein Akademiker sollte sich beim Essen nicht so verhalten, als wäre er Teilnehmer eines Rittermahls. Ein gewisses Grad an "Kinderstube" erwarte ich schon von einem Mann, sonst ist es schnell aus mit der erotischen Anziehungskraft. Du scheinst leider ein Händchen für die Männer zu haben, die sich wahrlich daneben benehmen. Für mich ein Out-Kriterium, leider.
 
G

Gast

  • #7
Oh Nein! Schon wieder das Thema ultratraditionelle und teilweise überholte Tischsitten. Nicht dass ich keine solchen habe, aber als Linkshänder fühle ich mich einfach diskriminiert. Darüber sollten in Zeiten der Gleichstellungsgesetzte, des Diskriminierungsverbots und der "Modern World" aber einmal schleunigst alle "Der Tisch muss absolut gleichmäßig und symmetrisch gedeckt sein"-Vertreter nachdenken. Ich kenne dieses Streitthema noch aus meiner letzten Beziehung: "Der M. hat wieder den Tisch gedeckt, das Besteck liegt wieder verkehrt herum" hieß es da immer. Nicht dass ich zu blöd dazu sei, ich merke es einfach nicht, weil es einfach sowas von unwichtig ist.

Übrigens: Nahezu alle Italiener drehen die Spaghetti im Teller auf die Gabel, stecken sie sich in den Mund und beißen ab, was raushängt und das ist durchaus auch im Restaurant Tischsitte... und jetzt kommt wieder: Wir sind hier aber nicht in Italien!!!

Wer beim Araber nicht mit den Fingern in den Gemeinschaftstopf greift beleidigt die Gastgeber und auch wer beim Geschäftsessen traditionelle chinesische Tischsitten kennengelernt hat oder kennenlernen musste weiß warum...Globalisierung.

Es geht also auch vieeeeel lockerer und man unterhält sich trotzdem blendend und macht gute Geschäfte oder hat ein schönes Date, da die gleichen Tischsitten auch im Privatleben gelebt werden.

Ich nehme auf jeden Fall weiterhin mein Messer in die linke Hand und wenn es "Sie" stört soll sie sich einen Anderen suchen.

M/46
 
G

Gast

  • #8
Hi!
Noch nicht bei EP passiert, aber in der Tat ist ein zunehmender Sittenverfall im Bereich der Esskultur überall zu beobachten. Und die Frage nach dem Business-Lunch finde ich berechtigt, zwar geht es für eine Beziehung GAR NICHT, aber auch im Gespräch mit Geschäftspartnern beim Essen finde ich "spießige" Tischsitten wichtig. w/38
 
G

Gast

  • #9
....wieder mal eine "lebenswichtige" Frage..Und Männer als "Herren der Schöpfung" zu bezeichnen sagt mir schon alles über Dich, geehrte Madame FS. Dich interessiert doch nur das Äussere, nicht der Mensch, der dahinter steckt...
w52
 
G

Gast

  • #10
Ich hatte schon einige Treffen mit Herren aus diesem Forum.
Alle Männer hatten sehr gute Manieren und auch gute Tischmanieren.
Man könnte sagen perfekt!
Was du erlebt hast ginge für mich auf keinem Fall. Das würde mich ungeheuer stören.
Allerdings was du schreibst von dem Messer in der linken Hand solltest du grosszügig sein.
Mein Ex-Mann handhabt das auch so.
Auch seine Geschwister. Einfach aus dem Grund weil die Mutter es den Kindern spiegelverkehrt in die Hand gegeben hat.
Auch bei einem Linkshänder habe ich es mal erlebt.
Also in diesem Fall grosszügig sein.
w/48
 
G

Gast

  • #11
Die Frage hast du dir schon selbst beantwortet! Hektische Zeit in der wir Leben ...
 
  • #12
Ja, manchmal verschlägt es einem geradezu den Appetit. Schade.

Ich denke aber, daß es noch schlimmer kommen wird und die Tischsitten in den kommenden Jahren entgültig unter den Tisch fallen werden.

Kinder lernen durch Vorbild, und wenn sie jetzt ab dem 3. Lebensjahr in der Krippe und der Ganztagsschule ihre Tage verbringen, wird in 10 Jahren nicht nur keines von ihnen mehr einkaufen und kochen, sie werden auch nicht mehr mit Messer und Gabel umgehen können. Wie sollten sie auch? Alle um sie herum essen auch nicht anders als sie es tun.
Grausig!
 
G

Gast

  • #13
Das ist ein altes Problem: Die Männer banspruchen für sich die Formel : " Hier bin ich, hier sitz ich und bleib so wie ich bin".

Schön einfach gemacht! Von der Frau erwarten sie, dass sie a) hübsch und schlank ist , b) sich gepflegt benehmen kann c) seine Kumpels akzeptiert; d) beruflich gut situiert ist; e) finanziell unabhängig ist, und , und und,

Kann man da nicht erwarten, dass der Kerl wenigstens anständig essen kann?

Es ist eine Frage der Manieren und dem höflichen Umgang miteinander, dem Tischnachbarn beim Zermahlen der Speise nicht in den Rachen blicken zu müssen, oder gleich mit der Gabel oder dem Messer aufgespiesst zu werden!

Ich geb DIr vollkommen recht! Bei sowenig Rücksichtnahme schon gleich am Anfang einer Beziehung, wird er womöglich zukünftig in Deiner Gegenwart noch andere Details liefern, die richtig abtörnend sind.
 
G

Gast

  • #14
Ja, leider können heutzutage die wenigsten Menschen sich richtig bei Tisch benehmen. Nicht nur Herren, auch die Damen wissen nicht mit welchem Besteck gegessen wird. Hat aber etwas mit der Kinderstube und dem Niveau zu tun-und es wird sicher noch schlimmer. Denn die Kinder kommen ja schon mit spätestens 3 Jahren in das KITAgesheim . Wer soll es dort bitte lehren??
Aber zurück zu den Männern.Auch ich habe soetwas hinter mir. Mit vollem Mund sprachen ebenso einige der Männer . So einen tu ich mir nicht an, denn da haperts in vielen anderen Dingen ebenso. MEINE ERFAHRUNG

w/57
 
G

Gast

  • #15
@1 ja ganz genau, es gibt ja Tausende von Möglichkeiten, einfach nur einen Klick weiter entfernt. Was soll's also. Ist es nicht der, dann ein anderer. Bis wir alle vo lauter "Möglichkeiten" letzten Endes alleine dastehen.
 
G

Gast

  • #16
Liebe FS,
Du triffst m. E. den Nagel auf den Kopf: Viele, die sich für Elite halten, sind weit entfernt von der Elite. Jeder der von Dir beschriebenen würde beim Business-Lunch äußerst negativ auffallen. Aber nicht nur da ... am heimischen Esstisch würde ich solche Sitten auch nicht haben wollen. Im Übrigen zeigt die Antwort #1, dass die Herren der Schöpfung teils von einer Wurstigkeit geleitet sind, die ihresgleichen sucht. Also wenn Du ich fragst: aussortieren! Wer sich so benimmt, hat auch bei partnerschaftlichen Disputen meist keine gute Kinderstube, sprich: ist nicht konfliktfähig, zumindest nicht in zivilisierter Form.
 
G

Gast

  • #17
Messer in der linken Hand=Linkshänder. Schlimm??? Bin selbst einer.
 
G

Gast

  • #18
Also, ich gehe bei einem Date ja grundsätzlich chinesisch, japanisch oder koreanisch essen. Es ist immer wieder erschütternd zu sehen, wie Viele nicht vernünftig mit Stäbchen essen können!

Dabei leben wir doch im Zeitalter der Globalisierung und Internationalisierung. DAS sollte man da doch nun wirklich können, so schwer ist es ja nun auch wirklich nicht.
 
  • #19
Na endlich! Wenn uns nichts mehr einfällt, dann sind es die Tischmanieren!

Schuhe ausziehen, Sternzeichen, falsches Auto, falsches Gewicht und Größe, falsche Kleidung, zu früher oder zu später Sex etc., das hatten wir ja alles schon...

Merkwürdig, dass wieder einmal nur die Männer sich nicht benehmen können!?

Es ist eine Tatsache, dass Kindern heute immer weniger Tischmanieren (und ander Manieren auch) beigebracht werden, leider. Und das ist kein Privileg der hier so gern zitierten 'Unterschicht' (ich distanziere mich persönlich von dieser Bezeichnung). Immer weniger wollen Kinder und schon noch weniger wollen wirklich Zeit in sie investieren, eher schon Geld. Da bleibt auch das Benehmen auf der Strecke - überall.

Allerdings bin ich überzeugt, dass die, die im Arbeitsleben überleben, sich auch bei Tisch zu benehmen wissen (müssen)!

Mir ist in meinem langen Leben noch kein erwachsener Mann (Frau) begegnet, der keine Tischmanieren hatte. Vielleicht liegen diese ganzen 'Unmöglichkeiten' daran, dass ihr nicht in der Lage seid, richtig auszuwählen, mit wem ihr essen geht...?

Und nebenbei: Linkshänder zu sein, ist kein Kriterium für eine Behinderung, das sollte sich in den letzten Jahrzehnten herumgesprochen haben. Es werden inzwischen sogar Werkzeuge und Bestecke extra für Linkshänder hergestellt.

Ich bedauere es nur, dass gerade bei solchen Fragen wie diese hier, die Threads am meisten frequentiert sind. Aber vielleicht ist das ja auch gut so, zeigt es doch auch, dass wir hier alle relativ frei von echten Problemen sind - es geht uns sehr gut (manchen zu gut ?!).

Und bei all den Dingen, die uns bei der Partnersuche so stören, bleibt wenig übrig, was Mann/Frau gut finden kann. Vielleicht wäre es da für einige besser, sie würden mit der Suche aufhören...

Falls sich in meiner Gegenwart jemand wirklich beim essen so daneben benehmen sollte, hätte ich übrigens kein Problem damit, das auch zu äußern.

(63)
 
G

Gast

  • #20
Liebe FS, ich stimme Dir völlig zu. Ich brauche nur bei mir in der Firma mittags in der Kantine die Leute zu beobachten und mir vergeht regelmässig der Appetit! Leider gibt es sehr viele Männer und auch Frauen, die nicht wissen, wie man vernünftig mit Messer und Gabel umgeht. Ganz grausam. Hatte auch schon die gleichen Erfahrungen mit einigen Herren machen müssen, die Du beschrieben hast. Gehe auch so früh wie möglich mit den Herren mal Essen, um deren Tischmanieren zu sehen. Sollte das nicht vernünftig sein, kann der Herr noch so nett sein, aber er käme für mich dann als Partner nicht in Frage. Da ich künftig gerne noch öfter in Restaurants Essen gehen möchte, will ich mich mit einem Partner natürlich nicht blamieren. Es wird mit dem Messer auf dem Teller gequietscht und die Gabel wie eine Schaufel gehalten, oder das Messer gleich ganz weggelassen und der Arm beim Essen aufgestützt. Einfach nur schrecklich. Ich bin ganz anders erzogen worden und erwarte dies auch von meinem zukünftigen Partner. Essen hat etwas mit Kultur und Genuss zu tun und wenn der Mann wie ein Bauer über dem Teller hängt oder sich nicht zu Benehmen weiß, ist das ein klares NoGO! W/34
 
G

Gast

  • #21
Hallo #19, Du würdest ihn also gleich aussortieren?

Warum wärest Du denn nicht bereit, das mit ihm erforderlichenfalls zu Üben?
 
G

Gast

  • #22
Warum machst du daraus gleich ein Grundsatzthema? Wenn du dich mit solchen Männern triffst und dich ihr Benehmen stört, dann triff dich einfach nicht wieder mit ihnen. So einfach kann mans machen.
 
G

Gast

  • #23
Hier nochmal die #19 an die #20:
Wir sind alle in einem Alter, in dem jeder wissen sollte, was sich gehört und was nicht. Wenn ich einem Mann erklären müsste, wie er sich zu benehmen hat bei Tisch, käme ich mir wie seine Mutter vor und ich hätte dann keinen Respekt mehr vor ihm und er wäre für mich nicht mehr so interessant. Das ist im übrigen genau das Gleiche mit dem Kleidungsstil. Wenn ich einem Mann erklären müsste, wie man sich kleidet, dann geht das für mich gar nicht. Ich hatte mal einen Freund, der konnte sich weder gut kleiden, noch sich bei Tisch benehmen. Hat sogar mal das Messer in der Öffentlichkeit abgeleckt. Da war ich so schockiert, das geht gar nicht. Ist schon lange her, und da hilft auch Erklären nix. Die fallen immer in ihr altes Muster zurück. Daran erkennt man die mangelnde Erziehung. War im übrigen mit besagtem Herren nicht lange zusammen. Hatte ursprüngl. auch gedacht, ich kann es noch ändern, aber die mangelnde Erziehung zog sich durch wie ein roter Faden! Deshalb mittlerweile für mich ein NOGO! W34
 
G

Gast

  • #24
In den letzten 30 Jahren habe ich keine Boulevard - Zeitung mehr gelesen. Und jetzt erst recht nicht. Dafür ist dies Forum sicher noch besser.-
Ein einigermassen vernünftiges Benehmen lernt Tochter und Sohn doch im Grundschulalter.
Und vor -zig Jahren auch in einem Nicht - Akademiker -Haushalt.
Trotzdem glaube ich nicht das Deine Dates und deren Benehmen repräsentativ sind.
Das waren wohl eher gehäufte Zufälle.-- Ich bin nicht ganz auf dem aktuellen Stand wie die Tischsitten in China waren oder sind..nähern wir uns denen an? M 53J
 
G

Gast

  • #25
hatte echt nicht wenige Dates, aber sowas ist mir noch NIE passiert. Alle Männer hatten gute bis sehr gute Tischmanieren. Die Herren waren so im Alter von 40-50. Naja bin halt wohl ein Glückspilz.

W41
 
G

Gast

  • #26
Vieles kann ich hier nachvollziehen, wobei das kein Privileg der Männer ist mangelde Manieren an den Tag zu legen. Wobei ich es übertrieben finde sich darüber zu echauffieren in welcher Hand man das Messer hält. Logisch ist die rechte Hand jedenfalls nicht!

Mein größter Knaller ware eine Frau, die sich beim Date zum Druckabbau (wegen des Stresses der Arbeitswoche) paar Bier runtergestürzt hat. Sie hat mir dann noch erzählt, dass ihr Fühererschein auch wegen Alk weg war, wie es genauso üblich ist, in der Famillie soviel zu saufen. Na dann mal Prost. Ach ja, sie hatte einen tollen Job und Hochschulabschluß, trotzdem nur ne Schnapsdrossel.
 
G

Gast

  • #27
ich bin auch einer dieser Herren mit komischen Tischmanieren:
Spaghetti z.B. futter ich zur Überraschung mancher Dame ausschließlich mit Gabel,
ohne Löffel - habe ürigens einige Zeit in Italien gelebt und bin dort privat & beruflich nach wie vor
unterwegs. Mit Stäbchen tue ich mich nach wie vor etwas schwer, schaffe es aber inzwischen. Ein Messr richte ich nie auf niemanden, weil das nicht nur unhöflich, sondern auch eine Angriffsgeste ist. Bei der B´Wehr habe ich ja auch gelernt eine geladene Pistole immer auf den Boden zu richten und nicht damit in der Gegend rumzufuchteln. Übrigens: korrekt afrikanisch Essen heißt zumeinst mit den Händen essen.
 
G

Gast

  • #28
Hallo,

ich gebe der Fragestellerin voll und ganz Recht. Bin 46 Jahre alt und streng preußisch erzogen: Rede nicht mit vollem Mund, heb die Füße beim Laufen,stütz dich beim Essen nicht auf usw. Habe meinen Sohn auch in dem Sinne erzogen, weil ich mich in der Öffentlichkeit mit ihm nicht blamieren möchte.

Mir fallen schlechte Tischmanieren sofort auf und es ist erschreckend, wie die Manieren - auch in den "höheren Kreisen" - verrohen. Essen hat auch etwas mit Ästhetik zu tun, auch wenn viele Männer mit einer Selbstverständlichkeit darauf pochen, dass gute Tischmanieren veraltet sind.

Gute Manieren kommen nie aus der Mode...

Schlechte Manieren - und vor allem Tischmanieren - sind ein No-Go für mich und es wird für mich kein weiteres Date geben.

Männer mit gutem Stil und Manieren sind schwer zu finden, und wenn man einen kennenlernt, ist dieser leider meist von der "alten Schule" und langweilig.
 
G

Gast

  • #29
Liebe FS - mein Vorschlag: Geh Doch mit den Herren zum MC Donalds oder einfach nen Döner um die Ecke essen, dann werden Messer und Gabel nicht benötigt.

w/39
 
G

Gast

  • #30
Die FS.

Die Menge der Antworten innerhalb kürzester Zeit zeigt mir, daß ich da wohl doch ein brisantes Thema erwischt habe....

@ #2: Danke, Du hast es auf den Punkt gebracht: man sollte Appetit bekommen und der vergeht mir bei seltsamen Essritualen!

@ # 3: Nein der mit dem Messer links war KEIN Linkshänder- ich habe ihn gefragt;-) Spaghetti gibt es übrigens, wenn einer dieser Experten diese aussucht... ist ja auch ein Zeichen, oder?

@#6 Ich spreche von europäischen Tischsitten.... Andere sind mir selbstverständlich bekannt und wenn ich in anderen Ländern bin, informiere ich mich vorher um dort nicht unangenehm aufzufallen. Ich würde keinen arabischen Gastgeber verprellen, indem ich nicht in den Gemeinschaftstopf fasse und würde auch sonst nichts tun, was dort als unhöflich gilt z.B.Schuhsohle zeigen o.ä.
Italiener essen nicht alle die Spaghetti in unordentlicher Manier, da es auch möglich ist, diese auf dem Teller zu drehen und im Mund verschwinden zu lassen, ohne daß dem Gegenüber schlecht wird....
Ich erwarte auch von jemandem aus China, daß er weiß, daß bei uns anders gegessen wird- und finde das nicht weiter verwerflich. Andersherum wäre ich vor Ort, würde ich dort gewiss niemanden brüskieren, sondern mich anpassen.
Habe hier aber nur Deutsche gedatet- nur zur Klarstellung....

@ 12: Genau erkannt: herrlich, Deine Zusammenfassung was Mann von der Frau erwartet;-)

@ 15: Genau: Wurstigkeit ist somit raus;-)

@ 19: Die Schaufelgabelfraktion habe ich ganz vergessen- auch schon gesehen... Ich stimme Dir zu, es hat mit Genuss und Kultur zu tun!

@ 21: So wird es dann wohl laufen müssen...

@ 24: Ja, da hattest Du wohl Glück;-) Wobei meine Datingkandidaten auch etwas jünger waren, vielleicht hatte ich deshalb weniger Glück?

Danke an alle, die geschrieben haben, daß es ihnen auch so gegangen ist- ich werde wohl einfach mehr abhärten müßen in der Online- Dating- Welt und mangelde Maniern bedueten dann eben das AUS. Schade, aber vielleicht hat ja der eine oder andere diesen Thread als Inspiration genommen und rüstet bei den Tischsitten etwas auf? Ich würde mich freuen;-!!!

sonst halte ich es mit # 27: Gute Manieren kommen nie aus der Mode!