• #31
Es ist doch nichts passiert! Eine Beziehung mit sonst viel Liebe und Gemeinsamkeiten wegen sowas wo nichts gewesen ist zu beenden finde ich als Reaktion übertrieben! Was kann ich tun?

Weißt Du, was passiert ist?

Du hast sie betrogen und betrogen und betrogen und gelogen und gelogen und gelogen.

Sie hatte unglaublich, unsäglich, unverständlich viel Geduld, immer und immer und immer wieder.

Und irgendwann war sie mit ihrer Geduld und ihrer Kraft und ihren Möglichkeiten am Ende, aufgebraucht, Schluss, aus, vorbei.

Ich habe auch zwei langjährige Beziehungen beendet - nachdem ich jeweils etwa zwei Jahre versucht habe zu retten. Irgendwann KONNTE ich nicht mehr, dann ist Schluss, und wenn die Männer auch über Jahre hinweg noch versuchen mich umzustimmen. Vorbei ist dann, nach so vielen Versuchen, einfach richtig vorbei.

Bitte nerv die Frau jetzt nicht ohne Ende. Du kannst Dich in drei Monaten noch einmal melden - sehr vorsichtig und zurückhaltend!!!! - wenn sie vernünftig ist, lässt sie sich nicht mehr herumkriegen.

Wenn Du Dich wieder sicher fühlst, sie vielleicht im Stress ist und Du Langeweile hast, wirst Du sie wieder betrügen.

PS: Kurze Frage, nur aus Interesse: Du weißt ja sicher, dass Kondome keineswegs gegen alle Geschlechtskrankheiten schützen. Du behauptest die Frau zu lieben.

Wie kannst Du Dir selber ins Gesicht sehen, wohl wissend, dass Du die Gesundheit Deiner geliebten Partnerin x-Mal extrem gefährdet hast? Fühlst Du Dich nicht mies und dreckig?
 
  • #32
Seit ich zurück bin (1,5 Jahre) hatte ich nur ein date mit einer Domina…


Eine andere Ex Freundin die ich 14 Jahre nicht gesehen habe…


Die erotische Mailbekanntschaft ist eine Frau die ich vor über 6 Jahren einmal zum Sex getroffen habe….


Was kann ich tun?

Du kannst nichts mehr tun. Du bist ein hoffnungsloser Fall: Ein über 50 jähriger chronischer Schürzenjäger, der eben keine monogame vertrauensvolle Beziehung (mehr) führen kann. Du müsstest so tiefgreifend an Dir arbeiten, dass es fast übermenschlich wäre. Die Voraussetzung dafür wäre Selbsterkenntnis. Die hast Du aber nicht, Du verstehst überhaupt nicht, was Du Deiner Partnerin angetan hast. Du lamentierst nur und folgst der Maximierung Deiner Lust.


Wenn Du Deine Ex-Partnerin magst, dann kannst Du ihr mit einer Sache am besten dienen: lasse sie in Ruhe, so dass sie die Chance hat sich von dieser schmerzhaften, verstörenden und zutiefst kränkenden Beziehung zu erholen.
 
G

Gast

Gast
  • #33
Ich glaube, hier besteht ein ganz massives Problem in Sachen Selbstbild / Fremdbild.
Lieber FS:
Du ist an dieser Stelle nicht Opfer sondern Täter.

Es wundert mich nicht, dass Dich alle Deine Exen verlassen haben.
Ich sehe keinerlei Reflexionsfähig, nur Selbstmitleid.
Such Dir einen Therapeuten, ich denke, der kann Dir eher helfen als das Forum hier.
Narzissmus ist nicht heil- aber therapierbar.
 
G

Gast

Gast
  • #34

@FS:
Einen (Paar)Therapeuten konsultieren, mit allem Respekt gesagt. Denn der einheitlichen Meinung auf deine Frage schenkst du keine Beachtung. "Uns" glaubst du nicht, willst du nicht glauben. Vielleicht glaubst du ja einem Fachmann, der dir erklärt, wie Frauen das sehen?

Hast du die Antworten überhaupt genau gelesen?

Ich darf dich nochmals informieren, dass fast alle Frauen die Nutzung der Angebote einer Domina, einer Prostituierten, Sex ohne Gefühl mit einer anderen Frau oder auch nur den Austausch von Sex-Phantasien mit einer anderen Frau im Internet als Fremdgehen ansehen und dich demzufolge irgendwann verlassen würden.
Auch wenn du das nicht wahrhaben willst - SO sind und denken die meisten Frauen. DAS ist die gängige Normaliltät.

Wenn dir dass nicht gefällt, musst du dir eine der wenigen Frau suchen, die eine offene Beziehung anstreben. Denn ich gehe davon aus, dass eine Frau dann bei dir dieselben Rechte hat und sich ebenfalls ihren Fantasien und der ein oder anderen erotischen Abwechslung hingeben darf.

Die Beziehung zu deiner Exfreundin ist gescheitert und kann nicht repariert werden. Ihr passt auf Grund eurer Beziehungsvorstellungen nicht zusammen. Damit musst du dich abfinden.


PS @ all, weil es hier erwähnt wurde:
Diese Frage klingt wie ein Fake. Leider weiß ich, dass es tatsächlich Männer gibt die allen Ernstes so denken. Mein Expartner z. B. hatte sehr ähnliche Ansichten - deshalb auch "EX". Ihm musste ich es genauso erklären, er hat meine Trennung von ihm damals auch nicht verstanden.
 
G

Gast

Gast
  • #35
Die Bedingungen wann eine Frau eine Beziehung beendet bestimmst nicht du. Für sie war das Maß einfach voll und das Vertrauen dahin. Scheinbar haben die guten Seiten da nichts mehr aufwiegen können.

Natürlich kannst du Kontakt mit anderen Frauen haben und ihnen schreiben. Aber auf so erotische Mails hätte ich als Partnerin auch keinen Lust.
Sie wird sich gefragt haben was in dieser Beziehung fehlt und ist zu dem Schluss gekommen, das Vertrauen. So, das war es. Vielleicht machst du es in der nächsten Beziehung besser.

w45
 
G

Gast

Gast
  • #36
Du fragst nach konstruktiven Lösungen, ok...

1. In Bezug auf die beendete Beziehung gibt es keine Möglichkeit mehr, um die zu retten. Es ist, wie schon ein anderer Gast gesagt hat. Wann das Maß voll und die Trennung angebracht ist, entscheidet die Frau für sich. Das kannst du nicht für sie übernehmen. Und sie will offensichtlich nichts mehr von dir wissen, das ist ihr gutes Recht.

2. Für die Zukunft: Offenheit und Ehrlichkeit!!! Wenn du wieder eine Frau kennenlernst, in die du dich verliebst, dann sag ihr, wie du drauf bist und was deine Bedürfnisse sind. Da gibt es am Ende auch kein böses Erwachen. Ehrlichkeit über deine Domina-Phantasien, Ehrlichkeit über die Sex-Chats und Kontakte mit anderen Frauen. Dann weiß eine Frau, woran sie bei dir ist. Und es gibt Frauen, die so einen Lebensstil akzeptieren, insbesondere Frauen, die dieselben Bedürfnisse haben und ihre Phantasien auch mit mehreren Männern ausleben wollen.

Hilft dir dieser Lösungsansatz?
 
G

Gast

Gast
  • #37
STOPP!!! Eine offene und ehrliche Frage sollte auch so beantwortet werden, keine Verurteilungen bitte!
Du scheinst Liebe und Sex trennen zu können. Herzlichen Glückwunsch, denn Du kannst wirklich aus vollem Herzen lieben! Sicherlich für manch einen schwer, sehr schwer zu verstehen. Ich selbst habe mich mit diesem Thema ausgiebig beschäftigt. Unbedingt lesen: Peter Lauster: Das Phänomen Liebe und Michael Mary: 5 Lügen die Liebe betreffend. .... und noch einen Tipp: Sei von Anfang an ehrlich zu den Frauen. Erzähle ihnen von Deinen Neigungen/Vorlieben und lass sie selbst entscheiden, ob und wie weit sie Dich auf Deinem Weg begleiten wollen/können. Alles Liebe für Dich!
w50
 
G

Gast

Gast
  • #38
Das mit der Ehrlichkeit wird das Problem sein...

Meine letzte Beziehung ging aus demselben Grund auseinander. Fremdgehen und lügen. Und ich habe ihn wirklich sehr geliebt und wäre bereit gewesen, unter bestimmten Umständen eine offene Beziehung zu haben.

ABER: Er war es, der mir gegenüber immer erwähnt hat, wie wichtig sexuelle Treue ist... bis ich dann herausgefunden habe, welches Spiel er treibt.
Viele wollen ihre Phantasien ausleben, aber bitteschön trotzdem einen monogamen Partner an ihrer Seite haben.
Natürlich gibt es auch diese Konstellation und es gibt Frauen und Männer, die ihrem Partner sexuelle Freiheiten lassen ohne sie selbst zu brauchen. Aber da muss das doch offen geklärt sein, dass jeder weiß, woran er ist.

Ich glaube, Männer wie der FS sehen nur ihren Vorteil, wollen sich schön austoben, aber trotzdem nicht das Risiko eingehen, evtl. irgendwann verlassen zu werden, falls ihre Partnerin das Spiel nicht mehr mitspielen kann. Deshalb halten sie ihre Klappe und betrügen heimlich! Und das tut verdammt weh!!!!
 
G

Gast

Gast
  • #39
Hallo FS,

lies Dir doch einfach Dein Eingangsposting nochmal durch.

Ich habe sie hier betrogen und dort betrogen und dann habe ich sie nochmals betrogen, und jetzt ist sie weg. Warum nur?

Das ist die Frage, die Du Dir stellen mußt.

Du bist ein Typ für eine offene Beziehung. Das ist ja auch nichts Schlimmes. Nur versuche nie wieder eine treue Frau "exclusiv" zu bekommen. Denn Gleiches kannst Du ja nicht bieten.


Es gibt Dinge, die sind mit Geld nicht zu bezahlen. Es ist nicht alles zu kaufen, und das ist, was Du lernen musst.

W.
 
G

Gast

Gast
  • #40
Ehrlich, machen das andere Männer nicht auch mal, sich einer Fantasie hingeben? Es ist doch nichts passiert! Eine Beziehung mit sonst viel Liebe und Gemeinsamkeiten wegen sowas wo nichts gewesen ist zu beenden finde ich als Reaktion übertrieben! Was kann ich tun?

FS

Junge, werde erwachsen, irgendwas stimmt mit dir psychisch nicht. Was hilft dir zu wissen, ob andere Mäner sich nicht auch mal der Fantasie hingeben?

Solche Fantasien an sich sind nicht schlimmes, warum hast du sie deiner Freundin nicht offenbart, vielleicht hätte sie ja diese mitgemacht?

Ich denke, bei dir ging es eher darum, begehrt zu werden von anderen Frauen, weil du innerlich ein Teil deiner Persönlichkeit, warum und durch wenn auch immer, auf dem Stand eines unreifen Jungen stehen geblieben ist. Diesen Mangel versuchst du durch solche theoretischen Spielchen und Mailen mit anderen Frauen zu kompensieren. Kannste ja gerne weiter machen. Aber erwarte nicht, dass Frauen in der Realität das als Partnerin mitmachen.

Alle weiteren Hinweise und Gedanken sind gesagt, du bist übrigens kein Einzelfall bei den Männern, leider bedeutet so ein Verhalten letztendlich ganz klar: mangelnde erwachsene Männlichkeit im Denken und Handeln

w
 
G

Gast

Gast
  • #41

Hätte ich auch gedacht, wenn mir nicht schon mal so ein Mensch über den Weg gelaufen wäre.Solche Menschen gibt es wirklich.

Du kannst gar nichts mehr tun, sie ist weg. Innerlich auch. Bei mir war das jedenfalls so. All die Jahre wurde nichts von dem gehört, was ich gesagt habe. Wie hier bei dem FS. Absolut resistent gegen jede Argumentation und völlig unempathisch.
Irgendwann begreift man, dass man gehen muß, wenn man selbst nicht krank werden will.
Sie hat nicht überreagiert. Sie hat sehr wahrscheinlich erkannt, was mit Dir los ist. Und hat die einzig richtige Konsequenz für sich gezogen.
Für Menschen, die nicht so ticken wie Du ist Dein Verhalten schädlich, es frisst sich bis in die tiefsten emotionalen Zonen und macht auf Dauer krank.
Das mußt Du nicht verstehen, aber akzeptieren und sie gehen lassen. Und dann nur noch mit einer Frau eine Beziehung eingehen, die genauso tickt. Sonst bleiben emotionale Wracks zurück.
 
G

Gast

Gast
  • #42
Die Frage ist kein Fake, ich war mit so einem Exemplar langjährig verheiratet. Er konnte auch nicht verstehen, dass irgendwann das Fass übergelaufen war und ich die Scheidung durchzog. Ich habe mich Jahre danach noch nicht von dem Dreck erholt, der an mir klebt, weil ich mit so einem Mann zusammen war. Da helfen auch keine Therapien.
Entweder sind beide Partner so gestrickt, dann passt es gut oder aber einer geht durch die Hoelle, bis er für sich die Lösung in der Trennung findet.
Meistens braucht die Frau zu lange, um zu sehen, dass er sich nie ändert und dann steht sie mit dem Flurschaden da - bei mir: abgrundtiefer Ekel vor Maennern und unüberbrueckbare Selbstzweifel. Das ist aber immer noch besser, als mit ihm weiterzumachen.
 
G

Gast

Gast
  • #43
Mein Mitleid hält sich in Grenzen. Die Klinge über die du gesprungen bist hast du selbst geschliffen. Und jetzt ist es zu spät. Auch andere Menschen haben ihre Grenzen und wenn die überschritten sind handeln sie. Vielleicht kapierst du das beim nächsten Mal.

Vielleicht mal Zeit innezuhalten und nachzudenken.

w
 
G

Gast

Gast
  • #44
Traurig aber wahr- SO eine Beziehung wirst du so schnell nicht mehr finden, wenn überhaupt!
Du kannst froh sein jemals eine Frau getroffen zu haben, die mit dir und deinem Verhalten über Jahre umgehen konnte! (Erinnere Dich an schöne Zeiten!, den retten wirst du es nicht können)

Du bist nicht mehr der jüngste! Deine Geschichte könnte man (vllt!) ein bisschen belächeln- wenn drunter stünde M 23, da hätte man(n) noch Hoffnung und würde sich denken, der wird schon... und führt evtl in späteren Jahren eine tolle Beziehung, mit einer tollen Frau weil er ERWACHSEN geworden ist!

- du hast es in den Sand gesetzt! -von "überreagiert", kann man hier wirklich nicht sprechen!

Trotzdem alles Gute.
 
G

Gast

Gast
  • #45
Um ehrlich zu sein, ich war beruflich eingespannt und abends habe ich mich aus Langeweile auf entsprechenden Seiten bewegt. Niemals hatte ich im Sinn meine Partnerschaft aufs Spiel zu setzen oder gar meine Freundin für eine andere Frau zu verlassen. Es ging rein um Sex und meistens waren es auch Frauen die gebunden waren. Meine Freundin kam dahinter, doch ich wollte sie nicht verlieren und so schränkte ich meine Aktivitäten stark ein, doch immer wieder war der Reiz da und ich wurde gelegentlich schwach.

Auch wenn ich Treffen mit Frauen ganz vermieden habe, so hatte ich virtuelle Bekanntschaften mit denen ich erotische Mails ausgetauscht habe. Meine Freundin kam auch da dahinter und es gab wieder Stress, obwohl ich mich nicht real getroffen habe (außer ein Mal mit einer Domina).
Nun hat sie mich verlassen.

Sie wirft mir vor auf einer Geschäftsreise einer Kollegin nähergekommen zu sein. Das stimmt, jedoch war ich etwas angetrunken und weiß ehrlich nichts mehr davon.

Dann hat sie mitbekommen dass ich auf erotische Mails einer langjährigen"Verehrerin" geantwortet habe, die mich aber nicht im geringsten interessiert, es war mehr aus der Laune heraus dass ich mich darauf eingelassen habe.

Auch als Mann kann ich da nur sagen: völlig richtig hat Deine Ex-Freundin reagiert. Du passt auf den Spruch "...und sie tun es immer wieder...". Natürlich hast Du für alles eine Ausrede parat.

Und ja, vorletztes We da habe ich aus einer Laune heraus weil sie so "verdorben geschrieben hat" ein Nackfoto von ihr angefordert und sie gefragt was für Fantasien sie mit mir hätte. Das wars eigentlich, ich hätte sie nie real getroffen.

Eigene Dummheit. Du wusstest ganz genau, dass Deine Freundin mit solchen Aktionen nicht klarkommt und sie nicht toleriert. Such Dir eine Frau, die mit Deinen Fantasien klarkommt.

m
 
Top