• #1

Partnerin mit Kind

Liebe Forumsmitglieder,

ich habe vor fünf Monaten eine Frau 23 mit einem kleinen Kind 3 Jahre kennengelernt. Sie ist geschieden und hatte seit der Scheidung vor drei Jahren zwei neue Partner, die sie gar nicht gut behandelt haben.
Sie wurde in jungen Jahren auch mal misshandelt, falls das eine Rolle spielt.

Wir haben viel Zeit miteinander verbracht und alles war wirklich sehr harmonisch. In den letzten Wochen kritisiert sie mich aber immer mehr z.b meine Gangart, meine Art an sich aber nicht generell meinen Charakter, sondern bestimmte Dinge nerven sie. Sie will auch nicht, dass ich mit Unterhose bei ihr in der Wohnung herumrenne, sie sagt mir, das wäre abartig. Wir haben lange nicht mehr miteinander geschlafen und zärtlichkeiten gab es auch keine mehr. Ich durfte sie nicht berühren, wenn wir im Bett lagen oder wenn wir sprachen, sollte ich nicht zu nahe kommen, weil ihr das Unangenehm ist. Sie meint aber das sie mich leibt. Ich möchte im Herbst studieren und bin am Ende meiner Matura (Abitur) und lerne dementsprechend viel, auch wenn ich bei ihr bin. Ich muss dazu sagen, ihre Ex-Partner waren das Gegenteil von mir. Vom Charakter her unter aller würde nahmen Steroide und waren tätowiert.

Das ich ein paar Stunden lerne und nicht Zeit mit ihr verbringe, nervt sie ziemlich und dann muss ich mir ständig irgendwelche Vorwürfe anhören. Ich arbeite auch nebenbei in zwei Berufen. Sie hat ihren Job gekündigt und ist jetzt den ganzen Tag zu Hause. Wenn ich dann bei ihr bin, sitzt sie entweder ständig bei ihren Eltern und tratscht stundenlang oder spielt mit dem Handy oder ist generell einfach nur genervt. Ich kann nicht regelmäßig sitzen und stundenlang tratschen, ich habe einfach wichtige Dinge zu erledigen.

Ich unternehme auch mal gerne was mit der Kleinen, wenn es die Zeit zulässt und nehme auf gerne den Weg auf mich, um die beiden eine Stunde entfernt zu sehen. Wir hatten mehrere Streits, woraufhin sie sich wünscht, dass ich in die Vaterrolle schlüpfe und auch Verantwortung für ihr Kind übernehme. Sie hat mir aber von Anfang an gesagt, dass sie nicht möchte, dass ich die für ihr Kind verantwortlich bin. In Zukunft eventuell auch schriftlich also das ich es als mein Kind anerkenne. Sie will schon sesshaft werden und hat mit ihrem Leben bereits abgeschlossen.
Generell habe ich das Gefühl, dass sie mich verbiegen will. Genau das will ich aber nicht. Sie spricht schon nach fünf Monaten über Zusammenziehen evtl. ein zweites Kind usw. macht Probleme, wo keine sind.

Wie seht ihr das?
 
  • #2
@jan94:

Au weia! Renn so schnell du kannst!

Sie will dich nur als zukünftigen Versorger für sich und das Kind. Hat sich extra einen Mann gesucht, der verantwortungsvoll ist, eine gute berufliche Zukunftsaussicht hat und ganz anders ist als ihre Ex-Partner.

Lieben tut sie dich nicht. Alles an dir nervt sie. Schon wie du gehst. Nichts kannst du ihr recht machen. Sie begehrt dich nicht. Will sich nicht von dir berühren lassen. Sie findet dich körperlich nicht anziehend und das wird sich auch nicht mehr ändern. Es wird höchstens noch schlimmer werden. Es klingt so, als würde sie dich verachten, aber dennoch festnageln wollen (als treudummen Versorger).

Wenn du noch einen Rest Selbstwert hast, dann trenne dich! Lass dich nicht so mies behandeln. Lass dich nicht dermaßen ausnutzen. Es gibt auch gute Frauen da draußen, die gerne mit dir zusammen wären, die dich lieben, die mit dir Zeit verbringen möchten, an dir interessiert sind, mit dir schlafen wollen, dich nicht verändern wollen.

Alles Gute Dir!
 
  • #3
Jan94, dem Alter nach könntest du mein Enkel sein. Wärst du es, würde ich dich fragen, ob du noch alle deine Sinne beieinander hast. O.k. du bist wahrscheinlich verknallt in dieses Mädchen, das aus einer ganz anderen Gesellschaftsschicht kommt als du und ganz andere Ansichten und Ziele fürs Leben hat. Geh mal kalt duschen und denke anschließend ausführlich nach. Du mußt dich jetzt deinem Studium widmen und kannst nicht den Papa eines fremden Kindes spielen und dessen Mutter bespaßen. Deine Zukunft hängt davon ab, ob du jetzt ernsthaft studierst oder dich von falschen Dingen ablenken läßt. Im Grunde weißt du, was du tun mußt. Also halte dir dieses Mädchen vom Leib, das dir nur Probleme machen wird und konzentriere dich auf dein Studium, sonst wirst du es bereuen. Tut mir leid, wenn ich dir eine Predigt halten muß, aber mir dreht sich der Magen um, wenn ich lese, wie du auf dem Weg bist, dich zu verirren. Dem Mädchen ist es egal, ob du morgen Ingenieur oder Hilfsarbeiter bist, kapiert? Dir aber darf es nicht egal sein.
 
  • #4
Sie ist geschieden und hatte seit der Scheidung vor drei Jahren zwei neue Partner, die sie gar nicht gut behandelt haben.

Falsch. Sie hatte zwei Partner, die sie so schlecht behandelt hat, wie sie es jetzt mit Dir beginnt zu tun.

Sie will von Dir nicht berührt werden, sie stört sich an allen möglichen Kleinigkeiten. Das zeigt, ihr Unterbewusstsein hat sich bereits gegen Dich gewendet. Sie wird dies zunehmend durch Aktionen unter Beweis. Der Alltag wird immer mehr zur Belastung werden.

Nimm die Hände in die Füße und lauf. Sie hat eine toxische Persönlichkeit. Ich nehme an, Du bist 27. Du hast Dein ganzes Leben noch vor Dir. Suche Dir eine bessere Frau. Belaste Dich nicht mit einer solchen Problemkiste. Verkneife Dir auch Sentimentalitäten der Kleinen gegenüber. Sie ist nicht Dein Kind. Die Eltern haben sich zu kümmern.

Ich durfte sie nicht berühren, wenn wir im Bett lagen oder wenn wir sprachen, sollte ich nicht zu nahe kommen, weil ihr das Unangenehm ist. Sie meint aber das sie mich leibt.

Das ist einfach nur grotesk. Lieben bedeutet bei ihr ganz offenkundig nicht achten. Toxische Persönlichkeit. Schlägt Dein inneres Alarmsystem eigentlich nicht an?

Und passt verdammt noch einmal auf wegen einer ungewollten Schwangerschaft!
 
  • #5
Liebe Forumsmitglieder,

ich habe vor fünf Monaten eine Frau 23 mit einem kleinen Kind 3 Jahre kennengelernt. Sie ist geschieden und hatte seit der Scheidung vor drei Jahren zwei neue Partner, die sie gar nicht gut behandelt haben.

23. Seit 3 Jahren geschieden?
2 neue Partner, die aus der Unterschicht kommen?

Sie hat sich schlecht behandeln lassen.

Sie wurde in jungen Jahren auch mal misshandelt, falls das eine Rolle spielt.

Höre auf sie zu retten.

Wir haben lange nicht mehr miteinander geschlafen und zärtlichkeiten gab es auch keine mehr.

Was hält Dich?

Ich durfte sie nicht berühren, wenn wir im Bett lagen oder wenn wir sprachen, sollte ich nicht zu nahe kommen, weil ihr das Unangenehm ist.

Willst du so eine Frau?

Arbeitslos. Gelangweilt. Kein Interesse an deinem Studium. Handy. Fernsehen. Dumm quatschen.

Wir hatten mehrere Streits, woraufhin sie sich wünscht, dass ich in die Vaterrolle schlüpfe und auch Verantwortung für ihr Kind übernehme.

?

In Zukunft eventuell auch schriftlich also das ich es als mein Kind anerkenne.

Bist du wahnsinnig?
Mache es nicht!

Sie will schon sesshaft werden und hat mit ihrem Leben bereits abgeschlossen.

Keine Perspektive.

Sie spricht schon nach fünf Monaten über Zusammenziehen evtl. ein zweites Kind usw. macht Probleme, wo keine sind.

Lauf so schnell Du kannst.
Glaubst Du nicht, daß Du etwas besseres verdient hast?
 
  • #6
So von altem Mann zu jungem Mann: Kauf Dir bei Ebay ein paar Sportschuhe mit Spikes, renn ganz schnell weg, geh in Ruhe studieren und suche Dir danach eine Frau ohne Probleme. Die gibt es reichlich.

Wenn eine Frau sich mehrfach Partner ausgesucht hat, die sie schlecht behandeln und dazu noch Missbrauchserfahrungen hinter sich hat, kommt sie mit einem „normalen“ Mann nicht mehr klar. Du gibst da nur den Trottel und lässt Dich dafür noch beschimpfen.
 
  • #7
Ich durfte sie nicht berühren, wenn wir im Bett lagen oder wenn wir sprachen, sollte ich nicht zu nahe kommen, weil ihr das Unangenehm ist.
War da was vorher vorgefallen, ähnlich dem in Unterhose durch die Wohnung, oder war sie grds. von irgendwas genervt? Klingt danach, als wäre sie mit ihrem eigenen Leben unzufrieden oder selbst ziellos, dann würde sie von dir Ablenkung und Spaß erwarten, wenn sie mit sich selbst und ihrer Zeit nichts anzufangen weiß.
Oder sie ist stark nähebedürftig und braucht viel Aufmerksamkeit & Verbindlichkeit, weil ihr das Gespür/Verstehen für 2 Jobs, 1 Stunde Entfernung bei 2 Haushalten und Prüfungsstress fehlt, weil sie es selbst nicht kennt und nur von ihrem Blickwinkel aus sieht und bewertet. Das würde mit deinem kommenden Studium nur schlimmer und belastender (weil längere Zeit für sie nicht erfüllend) werden. Da wäre sie noch weniger verständnisvoll, wenn Du lernst, Hausarbeiten schreibst oder zeitweise zur Uni musst.
Oder sie sieht in erster Linie egoistisch nur ihre Bedürfnisse und diese sind, hast Dich zuerst familiär einzubringen, sie zeitlich zu entlasten und Familie an erster Stelle zu stellen, dann nachrangig deine anderen Verpflichtungen nachzugehen.
Sie will schon sesshaft werden und hat mit ihrem Leben bereits abgeschlossen.
Wie ist ihr Lebensplan?
[Klingt eher nach einem Lebenstraum, den sie verwirklichen möchte (glückliche Bilderbuchfamilie, mit Ehe, Haus, Auto, 2 Kinder und Hund).]
Sie scheint eine Familie zu wollen und mag Dich ungern mit deinen Verpflichtungen teilen. Dafür spricht auch, dass sie viel bei ihren Eltern ist. Wie ist sie aufgewachsen? Hat sie ein inniges, liebevolles Verhältnis zu ihren Eltern? Haben ihre Eltern eine glückliche Ehe und ist sie Einzelkind? Hat sie einen Freiheitsdrang, unabhängig und eigenständig von ihren Eltern sein zu wollen? Was sind genau ihre Erwartungen an Dich, außer Du adoptierst ihre Tochter, nimmst die Vaterrolle ein, verbringst mehr Zeit mit ihr, eine gemeinsame Wohnung und dann das 2. Kind?
Habt ihr verbindliche klare Absprachen und Zeiteinteilung oder fußt euer Zusammensein eher nach Stimmung und Anruf?
und nicht Zeit mit ihr verbringe, nervt sie ziemlich und dann muss ich mir ständig irgendwelche Vorwürfe anhören.
Anscheinend sagt sie Dir, was sie möchte; oder hast Du das Gefühl, sie will nur ihren inneren Frust ablassen und meint es heute so und morgen ist es wieder vollkommen anderes?
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #8
Auch mein Rat ist - renn so schnell Du kannst. Für das Kind würde ich noch tun, dass ich der Frau rate (liebevoll, nicht oberlehrerhaft, und das müsste ihr gut verkauft werden als Hilfe, nicht als was wie "du bist so unerträglich, mach mal ne Therapie"), eine Therapie anzustreben, damit sie ihre schlechte Vergangenheit aufarbeiten kann und nicht noch mehr Murks macht in ihrem Leben. Ich würde ihr sogar die Anlaufstellen raussuchen, weil ich denke, sie kriegt das allein nicht gebacken.

Und dann geh bloß. Ich habe das Gefühl, Du willst sie gern retten. Das ist keine Basis für eine Beziehung. Denn die zu Rettende kann sich ziemlich eklig zum Retter verhalten, der sich nicht "wehrt". Sie ist ja ganz anderes von Männern gewohnt, Gewalt, darauf geeicht und wer ihr so nicht entgegentritt, den buttert sie unter. Nur kannst Du ja nicht so werden, dass es in IHR Verhaltensprogramm passt.
 
  • #9
Wir hatten mehrere Streits, woraufhin sie sich wünscht, dass ich in die Vaterrolle schlüpfe und auch Verantwortung für ihr Kind übernehme. Sie hat mir aber von Anfang an gesagt, dass sie nicht möchte, dass ich die für ihr Kind verantwortlich bin. In Zukunft eventuell auch schriftlich also das ich es als mein Kind anerkenne. Sie will schon sesshaft werden und hat mit ihrem Leben bereits abgeschlossen.
Guter Tipp von mir, nimm deine Beine in die Hände und renn ganz schnell weg von ihr, das ist die absolute Katastrophenhölle, was sie mit dir macht, warum lässt du dir das überhaupt gefallen, das wird noch extremer, noch schlimmer werden, habe Selbstwert, Selbstbewusstsein, Selbstvertrauen, Mut und such dir eine Frau, die in sich stabil ist, die dich liebt, diese Frau liebt dich garantiert nicht, die ist nur an dir zweckorientiert und interessiert!
Sie widerspiegelt genau das, was sie Schlimmes mit sich machen ließ, mit 23 geschieden mit einem 3 jährigen Kind sagt doch einiges, deswegen sage ich immer, was Menschen negatives erfahren haben, geben sie auch adäquat weiter, ich empfehle daher jedem, die Vergangenheit sehr genau anzusehen!!
Generell habe ich das Gefühl, dass sie mich verbiegen will. Genau das will ich aber nicht. Sie spricht schon nach fünf Monaten über Zusammenziehen evtl. ein zweites Kind usw. macht Probleme, wo keine sind.
Setz ein Ende, trenn dich sofort mit permanentem Kontaktabbruch!
 
  • #10
Lauf, es wird nichts....Frust auf ihrer Seite den sie bei dir auslässt...
Ich war selbst alleinerziehend aber das von einem neuen Partner zu verlangen? Nach 5 Monaten hat in dem Alter keiner mein Kind kennengelernt...
 
  • #11
Das passt nicht und fertig. So toll kann sie dich nicht finden, sonst würde sie nicht ständig an dir rummotzen.

Sie ist 23, hat ein Kind und keinen Job. Somit auch keine Kohle. Da kommst du gerade recht für ein zweites Kind, denn dann musst du dafür bezahlen und sie kann weitere 3 Jahre daheim bleiben. Warum arbeitet sie nicht? Mit 3 kann das Kind doch locker in die Kita? Ist doch normal in Deutschland?

Mein dringender Rat: Mach nach dem Abi in Ruhe dein Studium, deine Ausbildung, dein Auslandssemester, dein Trainee usw. Du bist motiviert genug und solltest dich erstmal auf dich und deine Ausbildung konzentrieren. Sie ist das nicht und daher passt es nicht. Schlag ihr doch vor, auch noch eine Weiterbildung oder ein Studium zu machen? LG w31
 
  • #12
War da was vorher vorgefallen, ähnlich dem in Unterhose durch die Wohnung, oder war sie grds. von irgendwas genervt? Klingt danach, als wäre sie mit ihrem eigenen Leben unzufrieden oder selbst ziellos, dann würde sie von dir Ablenkung und Spaß erwarten, wenn sie mit sich selbst und ihrer Zeit nichts anzufangen weiß.
Oder sie ist stark nähebedürftig und braucht viel Aufmerksamkeit & Verbindlichkeit, weil ihr das Gespür/Verstehen für 2 Jobs, 1 Stunde Entfernung bei 2 Haushalten und Prüfungsstress fehlt, weil sie es selbst nicht kennt und nur von ihrem Blickwinkel aus sieht und bewertet.
Ja, wir haben diskutiert. Sie ist in letzter Zeit nur mehr genervt von mir. Sie sagt, sie hat auch Prüfungen geschrieben mit dem Kind im Arm und trotzdem hätte sie mehr Zeit gehabt. Ich habe dann angefangen nicht mehr zu lernen, wenn ich bei ihr war, aber trotzdem war es irgendwie nicht besser. Das mit dem zu nahe kommen erwähnt sie nicht so oft wie das mit dem Berühren. Sie will irgendwie nicht das ich sie oft anfasse am Arm z. B.
Guter Tipp von mir, nimm deine Beine in die Hände und renn ganz schnell weg von ihr, das ist die absolute Katastrophenhölle, was sie mit dir macht
Da habe ich mich falsch ausgedrückt, sorry! Sie meinte natürlich nicht nach dem Streit, sondern in naher Zukunft. Sie wünscht sich einen Partner, der ihr Kind wie sein eigenes Behandelt und das auch evtl. auf Papier bringt.

Schlag ihr doch vor, auch noch eine Weiterbildung oder ein Studium zu machen?
Sie hat ihren Job gekündigt, weil ihr dieser nicht mehr gefallen hat und macht jetzt eine Ausbildung zur Sozialpädagogin o.Ä diese ist nur am Wochenende und dauert noch bis Oktober, aber ich habe das Gefühl, dass dort kaum anwesend ist. Auch fragt sie nur mehr, ob sie bei mir bleiben kann, wenn sie diese Ausbildung am besagte WE hat. Sie kommt sonst gar nicht mehr.
Anscheinend sagt sie Dir, was sie möchte; oder hast Du das Gefühl, sie will nur ihren inneren Frust ablassen und meint es heute so und morgen ist es wieder vollkommen anderes?
Mal will sie kein zweites Kind, mal kann sie sich ein zweites vorstellen.
 
  • #13
Sie ist 23, hat ein Kind und keinen Job. Somit auch keine Kohle. Da kommst du gerade recht für ein zweites Kind, denn dann musst du dafür bezahlen und sie kann weitere 3 Jahre daheim bleiben. Warum arbeitet sie nicht? Mit 3 kann das Kind doch locker in die Kita? Ist doch normal in Deutschland?
Wir leben in Österreich. Sie wohnt oberhalb von ihren Eltern die schauen viel auf ihr Kind.
 
  • #14
Deine Partnerin ist labil und unreflektiert- so wie du sie schilderst. Sie bekommt nichts auf die Reihe (hängt nur Zuhause herum), bekommt die Verantwortung für ihr Kind nicht gebacken, kann sich nicht von ihren Eltern lösen, gibt dir ein mieses Gefühl....etc. Ihre Beziehungsvorgeschichte hätte dich schon warnen müssen.

Es gibt bestimmte psychische Erkrankungen, die Muster dieser Art zeigen. Und alle von dir genannten Muster sind giftig, schädlich und ruinieren dein Leben gleich mit. Arbeite auf warum dich eine Frau interessiert, die jemand anderes nicht mit der Kneifzange anfassen würde.

Und (siehe oben): brich den Kontakt ab und konzentrier dich auf deinen Kram. LG
 
  • #15
Vergiss die Frau.
Sie ruiniert Dein Leben.

Lebe so, wie Du leben möchtest. Und wenn es in der Wohnung auch in Unterhose ist.....
 
  • #16
Beschäftige dich mal mit Plus und Minus Polen in Beziehungen.

Wenn es stimmt was du schreibst, hat ihr Verhalten NICHTS mit Liebe zu tun.

Sie ist vermutlich aus Vernunftgründen mit dir zusammen. Nach den Bad Boys, hat sie sich einen netten, liebevollen Mann gesucht. Damit ist sie aber nicht glücklich. Ihr Beziehungsmuster ist nicht aufgearbeitet und unbewusst bist du jetzt der Blitzableiter für ihre "Themen", ihre Unzufriedenheit und ihre Verletzungen. Ein Partner kann aber diese Therapie nicht leisten.
Das muss sie selber erkennen und an sich abreiten.
DU solltest dringend Verantwortung für dich und dein Minuspoliges Beziehungsmuster übernehmen.
Warum glaubst du, dass es Liebe ist so behandelt zu werden? Wo ist dein Selbstwert? Warum lässt du das mit dir machen und setzt ihr keine Grenzen?
Trenne dich oder fange an dich besser zu schützen, sonst bleibst du auf der Strecke! Hemschemeier auf YouTube spricht viel über diese Form von toxischen Beziehungen. Vielleicht hilft es dir?
 
  • #17
Klingt alles sehr schrecklich, bitte beende diese Geschichte.
 
  • #18
Um Gottes Willen, Lauf so schnell du kannst, was liebst du eigentlich an ihr???
 
  • #19
Endlich mal eine echte Liebesgeschichte. Manchmal muss man auch mal etwas für sein Glück riskieren. Da ihr erst ein paar Monate zusammen seid, kann der letzte Sex ja auch nicht ewig her sein. Du dramatisierst. Ich würde ihr an deiner Stelle zusagen, auch rechtlich für das Kind Verantwortung übernehmen zu wollen. Auch für ein eventuell zweites. Vielleicht kommt das dann auch bald - ganz ohne Sex. Alles Gute für das Studium und viel Spaß mit den Kindern. Aber überlege dir, wie du das im Studium mit der Kinderbetreuung hinbekommst, wenn ihr dann getrennt seid.
 
  • #20
Du musst diese "Beziehung" unbedingt sofort beenden und dich mal mit deinen eigenen Problemen (Helfersyndrom? Schwieriges Verhältnis zu deinen Eltern?) beschäftigen. Deine Leidensfähigkeit ist wirklich beachtlich. In einigen Jahren wirst du hoffentlich über diese Episode den Kopf schütteln und dich fragen, wie du da reingeraten konntest.
Wir haben lange nicht mehr miteinander geschlafen
Sieh unbedingt zu, dass das auch so bleibt, ein gemeinsames Kind mit dieser Frau kann 20 Jahre Hölle bedeuten.
 
  • #21
Danke für die zahlreichen Antworten. Ich möchte halt ausschließen, dass ich große Schuld an diesem Verhalten habe und fange langsam an, die Fehler bei mir zu suchen. Ich versuche das Problem so gut wie möglich zu schildern.
Von Anfang sagte sie, dass sie ein zweites Kind wolle, dann wieder nicht und dann schon gar nicht von mir. Einmal ja einmal nein. Beim Zusammenziehen das Gleiche.

Sie war schon sehr oft sehr direkt, beleidigend und verletzend. Ich muss auch dazu sagen, ich wohne noch im Elternhaus und möchte ab Herbst mit Studienbeginn sowieso ausziehen. Ständig warf sie mir vor, das wir nicht im gleichen Level spielen und ich noch nicht so weit bin wie sie. Ich habe nie verstanden, was sie damit meinte. Sie möchte wie gesagt, dass ich Verantwortung für ihr Kind übernehme und sie behandle, als wäre ich ihr Vater. Auch sagt sie mir, dass ich schon 27 bin und nicht mehr ewig Zeit hätte.
Kann man so was wirklich verlangen oder bin ich egoistisch?
 
  • #22
Sie ist vermutlich aus Vernunftgründen mit dir zusammen. Nach den Bad Boys, hat sie sich einen netten, liebevollen Mann gesucht. Damit ist sie aber nicht glücklich. Ihr Beziehungsmuster ist nicht aufgearbeitet und unbewusst bist du jetzt der Blitzableiter für ihre "Themen", ihre Unzufriedenheit und ihre Verletzungen. Ein Partner kann aber diese Therapie nicht leisten.
So klingt es. Ich würde dir auch raten, dich zurückzuziehen, bevor du Schaden davonträgst.
Dann würde ich mir aber mal genau deine Motivation für Beziehungen anschauen. Du wirkst, als ob du alles für eine Freundin machen würdest; du lässt dich herumkommandieren und vertrittst deine eigene Ansicht nie, aus Angst davor, dass Schluss ist. Das spricht für ein geringes Selbstwertgefühl und dann wirst du immer wieder an solche Gegenstücke geraten...
w, 37
 
  • #23
Ich möchte halt ausschließen, dass ich große Schuld an diesem Verhalten habe und fange langsam an, die Fehler bei mir zu suchen. Ich versuche das Problem so gut wie möglich zu schildern.
Ist falsch. Es ist völlig egal, wie Du Dich verhälst.

SIE darf sich so nicht verhalten.

Sofort weg von der Frau.

Und DU solltest ganz schnell auf die Suche gehen :
Nach Deine Eiern !!
 
  • #24
Wir leben in Österreich. Sie wohnt oberhalb von ihren Eltern die schauen viel auf ihr Kind.

Nach Deinem Eingangspost hatte ich Dich in einen Berliner Neubaublock verortet.
Dann ruder ich mal ein Stückchen zurück.

@mokuyobi sieht mich gerade mit meinem Rettungshubschrauber landen :)

Wie ist denn der Kontakt zu ihren Eltern?
Wie ist der Kontakt zu ihrem Kind?

Sie hat ihren Job gekündigt, weil ihr dieser nicht mehr gefallen hat und macht jetzt eine Ausbildung

Das hört sich natürlich jetzt etwas anders an.


Warum geht sie in den sozialen Bereich??
Kannst Du mir diese Frage beantworten?
Das ist die Antwort:

zwei neue Partner, die sie gar nicht gut behandelt haben.
Sie wurde in jungen Jahren auch mal misshandelt, falls das eine Rolle spielt.

Sie ist in letzter Zeit nur mehr genervt von mir. Sie sagt, sie hat auch Prüfungen geschrieben mit dem Kind im Arm und trotzdem hätte sie mehr Zeit gehabt.

Sie ist unzufrieden mich sich selbst.
Da ist diese permanente Unruhe in ihr.

Ich möchte halt ausschließen, dass ich große Schuld an diesem Verhalten habe und fange langsam an, die Fehler bei mir zu suchen.

Sie war schon vorher so.
Damit hast Du nichts zu tun.
Du bewegst Dich in eine Co-Position.
Das ist weder für Dich noch für sie sinnvoll und hilfreich.

Sie war schon sehr oft sehr direkt, beleidigend und verletzend.

Ständig warf sie mir vor, das wir nicht im gleichen Level spielen und ich noch nicht so weit bin wie sie. Ich habe nie verstanden, was sie damit meinte.

Sie entwertet Dich und hält Dich auf Distanz.
Frag sie mal konkret was sie damit meint. Hake mal richtig nach. Das interessiert mich einmal.

Sie möchte wie gesagt, dass ich Verantwortung für ihr Kind übernehme und sie behandle, als wäre ich ihr Vater.

Sie manipuliert Dich ständig. Wenn Du das willst, dann wirst Du das irgendwann von ganz alleine machen.

Auch sagt sie mir, dass ich schon 27 bin und nicht mehr ewig Zeit hätte.

Wieder.
Manipulation. Schuldprojektion.



Die ist problematisch. das ist Dir sicher bewusst. Das wird auch so bleiben. Ihr Verhaltensmuster ist eng mit ihr verbunden. Das wird nichts schlagartig besser und immer arg problematisch, manipulierend und entwertend sein.

Hat sie schon einmal überlegt zu schauen, warum sie so ist wie sie ist?
 
  • #25
Endlich mal eine echte Liebesgeschichte. Manchmal muss man auch mal etwas für sein Glück riskieren. Da ihr erst ein paar Monate zusammen seid, kann der letzte Sex ja auch nicht ewig her sein. Du dramatisierst. Ich würde ihr an deiner Stelle zusagen, auch rechtlich für das Kind Verantwortung übernehmen zu wollen. Auch für ein eventuell zweites. Vielleicht kommt das dann auch bald - ganz ohne Sex. Alles Gute für das Studium und viel Spaß mit den Kindern. Aber überlege dir, wie du das im Studium mit der Kinderbetreuung hinbekommst, wenn ihr dann getrennt seid.
Dieser hier ist einer der Fälle, wo Ironie und Sarkasmus vielleicht auch mal weggelassen werden könnten. Der FS ist jung, hat große Selbstzweifel und steckt mitten im größten Schlamassel.
 
  • #26
Sie beleidigt und entwertet dich.
Ihr schlaft seit einiger Zeit nicht mehr miteinander, ihr seid nur 5 Monate zusammen, seit wann ist das so?????

Merkst du es nicht?

Wahrscheinlich können dir hier alle Foristen das selbe schreiben und du würdest noch denken DU bist Schuld:/

Lass sie ziehen, wa erwartest du denn von so einer Person und hast du tatsächlich noch Lust mit jemandem zu schlafen der dich so herabwertet????

Liebst du sie und wenn ja WOFÜR?
 
  • #27
Kann man so was wirklich verlangen oder bin ich egoistisch?
Verlangen kann sie alles - und sie macht regen Gebrauch davon. Warum? Weil du mitspielst.

Du schilderst hier einen »Zustand« (ein anderer Begriff fällt mir nicht ein, ohne ausfallend zu werden), den ihr täglich lebt, der dir Sorgen macht (zurecht), der dich verletzt, überhaupt nicht sieht, dich schamlos ausnutzt ... und bist nicht bereit, die Konsequenzen daraus zu ziehen. Diese können nur Trennung bedeuten, lieber heute als morgen.

Das willst (kannst?) du offensichtlich nicht. Dann gibt es nur eines: spiel das Spiel weiter mit, leide, aber höre auf zu jammern. Du bist ein erwachsener Mann, einer, der denken kann. Und du solltest voraussehen können, wie euer »Spiel« endet.

Niemand in diesem Forum hat dir (bis hierhin) geraten, zu verweilen. Alle schreiben dir, die Beine in die Hand zu nehmen. Aber du kannst auch abwarten, so lange, bis deine Beine vom Stillhalten verformt sind und du irgendwann gar nicht mehr laufen (bzw. rennen) kannst. Nur zu!
 
  • #28
Ich möchte halt ausschließen, dass ich große Schuld an diesem Verhalten habe
Hast Du nicht. Wenn Du jetzt erst Abi machst, dann heißt, dass, dass Du sehr spät dran bist. Ein Partner, der Dich daran hindern will (und das tut sie mit ihrem Egoismus), meint es immer nur gut mit sich selber, nie mit Dir.

fange langsam an, die Fehler bei mir zu suchen.
Du machst nur einen Fehler: die Frau nicht so zu sehen wie sie ist. Die Frau hat irgendeine Psychomacke, vermutlich was im Bereich Impulskontrollstörung und asozialen Verhaltensweisen. Sowas braucht die Welt als Sozialpädagogin.
Mit 23 bereits ein Kind zu haben und seit 3 Jahren geschieden zu sein heißt, dass sie zur Fraktion: erst gemacht, dann gedacht gehört.

Trenn Dich, mach Dein Abi und geh Deinen Weg. Mit so einer Frau an Deiner Seite kannst du das nicht - siehst Du ja. Eine Bessere findest Du allemale, weil schlechter ist kaum möglich.

Sie war schon sehr oft sehr direkt, beleidigend und verletzend.
Und warum kasperst Du Dich dann noch mit ihr ab, statt es einfach zu benden? was stimmt da bei Dir nicht, dass Du Dir das gefallen lässt? Guck da hin, statt auf sie.

Ständig warf sie mir vor, das wir nicht im gleichen Level spielen und ich noch nicht so weit bin wie sie. Ich habe nie verstanden, was sie damit meinte.... Auch sagt sie mir, dass ich schon 27 bin und nicht mehr ewig Zeit hätte.
Sie hat recht, die geistige Reife eines 27-jährigen hast Du nun wirklich nicht. Du kommst mir vor wie 16 oder 18.
Die Frau ist zwar ein paar Jahre jünger als Du, steckt Dich aber locker in die Tasche - beende es oder Du rennst in dein Unglück.

dass ich Verantwortung für ihr Kind übernehme und sie behandle, als wäre ich ihr Vater.
Ah, so macht es Sinn. Sie hat eine kleine Tochter und möchte nicht, dass ein fremder Mann vor dieser in Unterhose rumrennt. Tja, da ist wohl in Deiner Erzeihung was schiefgegangen, dasss du das selber nciht weißt.
Gleichzeitig zeigt diese Aussage: sie selber sieht Dich als Fremden und ganz sicher nicht als Vater ihres Kindes. Sie sucht nur einen Tottel der dafür zahlt.

Lauf, Forrest, lauf.

Kann man so was wirklich verlangen oder bin ich egoistisch?
Sie ist unfassbar dreist und Du bist unfassbar dumm, dass Du mit 27 Jahren nicht siehst, was sie macht.
 
  • #29
Lieber Jan,

die Frau wird ihre guten Seiten haben wenn du dich in sie verliebt hast, jedoch würde ich mich schnell aus dieser Beziehung lösen,
denn
- sie macht erheblich Druck nach kurzer Zeit, d.h. sie sucht einen Versorger und da bist du mit deinen beruflichen Ambitionen besser geeignet als der tätowierte Steroidkonsument ;das könnte sogar noch funktionieren, aber:

-sie bringt kein Verständnis für deine beruflichen Ambitionen auf und findet jetzt schon allerlei Kritikpunkte an dir

- sie empfindet dich als Langweiler, als "Streber", nach einer Weile wird sie wieder Bedarf nach "einem richtigen Mann" haben, dann ist der nächste tätowierte Stoffer nicht weit, du bist dann ein weiterer in ihrer Liste, darfst aber weiter zahlen und bist emotional am Boden

Trenn dich, auch wenn die schönen Seiten der Beziehung es schwierig machen.
 
  • #30
Liebe Leute,
vielen Dank!
Ich habe die Reißleine gezogen, auch wenn es mir schwerfiel.
Denkt ihr, dass ihre vorherigen Beziehungen daran schuld waren?
 
Top