G

Gast

  • #1

Partner will mir am liebsten alles abnehmen !

Mein Partner und ich sind seit 1 Jahr zusammen.
Ich erlebe es nun immer häufiger, dass er mir dieses und jenes abnimmt und sobald ich sage, dass ich das selbst machen will, ist er völlig eingeschnappt.
Er reagiert sofort völlig über und wirft mir vor, dass ich ihm nicht vertraue.
Beispiel: Ich hatte Probleme mit meiner Bank. Er fragte mich genauer. Ich erzählte und sagte aber auch, dass es gerade in Klärung ist.
Schwupps- ein Tag später meinte er, er hätte alles geregelt.
Ohne mich zu fragen, ohne mit mir zu reden. Ich hab ihm dann gesagt, dass er mich meine Sachen selbst machen lassen soll.
Dann meinte er, ich hätte ihm das ja nicht sagen brauchen.
Ich weiß nicht, was ich tun soll. Ich liebe ihn und er ist ein toller Mann, aber ich ertrage es nicht, dass ich ihm nie was erzählen kann, ohne das er gleich meint, er müsse das erledigen. Was soll ich tun ?
W, 34
 
G

Gast

  • #2
Beneidenswert - ich wünschte, ich hätte so einen Mann! Und das meine ich ernst. W46
 
  • #3
Allgemein sind Männer tendenziell eher Problemlöser als Problemtröster.

So wahrscheinlich auch Deiner.

Wenn Dich das nervt, dann erzähle ihm weniger von Dingen, bei denen er sich gleich als Problemlöser berufen sehen könnte. Oder erst hinterher, wenn Du das schon selbst gelöst hast.

Und bitte frag ihn, ob er nicht meine nächste Steuererklärung machen mag? Just kidding...;-)
 
G

Gast

  • #4
Ich habe es erst gelernt, als ich einen langen Artikel über weibliche gegenüber männliche Psychologie gelesen habe (Frauen reden über Probleme, weil das ihre Art und Weise ist, mit dem Stress umzugehen oder so ähnlich). Als Mann war mir das tatsächlich neu.

Seitdem läuft es zwischen mir und meiner Freundin kommunikativ sehr viel besser. Ich kann mir ihre Probleme einfach nur anhören und den emotionalen Druck verstehen ohne sofort einen Lösungsvorschlag zu machen. Früher hatten wir häufig die Situation, dass sie die Lösung abgewehrt hat und ich nicht baff war, warum sie dann überhaupt von dem Problem erzählt hat ;-)

Die Linie zwischen helfen wollen und den Anderen sich unmündig fühlen lassen ist schmal.
 
G

Gast

  • #5
Schwierig! Aber sein Verhalten ist typisch männlich, wenn auch auf der extremen Seite. Männer sind "Problemlöser". Und nicht Zuhörer. Überspitzt formuliert. Viele Männer sind erst zufrieden, wenn sie ein Problem (vermeintlich) gelöst haben. Vielleicht sprichst Du ihn einfach darauf an. Sag ihm, wie Du sein Verhalten siehst. Und dass es typisch für einen Mann ist und Du weißt, dass er es damit "gut meint". Aber nicht "gut macht". Und wie er es für Dich besser machen könnte. In dem er einfach mal nur zuhört. Und wenn er was machen soll, sagst Du es ihm schon.

Noch ein Detail: Ich frage mich, wie er Dir die Banksache abnehmen konnte??? Kann nichts großartiges gewesen sein, ansonsten würde er ja eine Vollmacht oder ähnliches benötigen?

m43
 
G

Gast

  • #6
Das kenne ich. Ist er ein Mann, der auch ständig für alles gelobt werden will? Solch einen hatte ich. Meines Erachtens Männer mit geringem Selbstbewusstsein, die alles als Kränkung empfinden. Ich finde es nett, wenn mein Partner mir etwas abnimmt, aber nicht mehr in dem Stil, den Du beschreibst. Versuche, ein sachliches Gespräch mit ihm darüber zu führen. Wenn das nicht fruchtet bleibt es schwierig, und Du musst damit rechnen, dass sich sein Beleidigtsein auch in anderen Lebensbereichen zeigt, auch in Eifersucht, wenn Ihr zum Beispiel mal ein Kind haben solltet.
 
G

Gast

  • #7
Mein Mann hat mir auch immer alles abgenommen, auf Dauer nervt so etwas.
 
G

Gast

  • #8
Mit ihm reden, klare Grenzen aufzeigen, ihm erklären, dass sein Verhalten was von Kontrolle und Macht und Nichtrespekt zu tun hat und nicht mit ihm angeblich nicht zu vertrauen. Er behandelt dich in der Hinsicht wie ein kleines Kind. Eine gefährliche Sache, wenn man wirklich hinschaut, was er mit dir macht. Lass dir das nicht gefallen. Handle jetzt, ansonsten ist ein Ende zu sehen.

w 49
 
G

Gast

  • #9
Kenne ich, hatte ich auch.
Furchtbar da man laufend mit Überraschungen rechnen muss die man gar nicht will!
Beispiel: Runder Geburtstag, er hat einfach alle eingeladen und eine Location gemietet von der er wusste dass ich sie mag. Und dies obwohl ich sagte dass ich eine tolle Idee hatte aber es war zu spät. Also habe ich meinen Geburtstag gefeiert wie er es wollte...
Ich wollte etwas erledigen, machen, planen, er stellte mich immer vor Vollendete Tatsachen, egal ob Urlaub, Restaurant oder was auch immer.
Ich wollte einen Event besuchen, es ging aber von der Arbeit aus nicht da ein wichtiger Geschäftsabschluss anstand und so konnte ich es nicht machen, Pech gehabt.
Er ruft hinter meinem Rücken meinen Chef an und erzählt ihm dass ich das gerne wollte und boxt durch dass ich am Tag der Vertragabschlusses frei hatte !!!!
Ich habe so hart gekämpft für den Auftrag und dann macht dieser Trottel mich in der ganzen Firma lächerlich indem er mich als "Frauchen die sich icht traut, sich selber durchzusetzen " dahin stellt - und sich als Retter der Hilfsbedürftigen!!!
Am Ende war er nicht lieb und nett (so wollte er es darstellen) sondern er war ein Kontrollfreak, ich habe ihn abgeschossen denn nach der 20 Diskussion um dasselbe Thema war nichts besser.
Unerträglich, so ein Typ Mann.
 
G

Gast

  • #10
liebe fs,

ich kann dich verstehen. versuche doch mal das nächste, was du ihm nur erzählen willst mit der frage einzuläuten: "Ich würde Dir gerne etwas erzählen, ohne dass ich möchte, dass du irgendwie in der sache aktiv wirst, kann ich das, ohne dass du hinterher gekränkt bist...???" und verhalte dich exakt nach der reaktion....

ich glaube, dass er dir aus anderer perspektive zuhört, wenn er von vorne herein weiß, dass seine hilfe nicht gefragt ist.

an sonsten, sei einfach glücklich....

dir alles liebe

w
 
G

Gast

  • #11
Siehe es vor allem positiv!!!
Er möchte Verantwortung übernehmen und das tut er. Es ist seine Art dir seine Liebe zu zeigen (u.a.)...
Natürlich verstehe ich, dass du dich wie ein kleines Mädchen fühlst und auch vielleicht unmündig erscheinst, wenn er sofort in Aktion tritt.
Grundsätzlich ist es aber ein Geschenk, denn ihr seid noch nicht lange zusammen und du kannst ihm aber wirklich vertrauen: er möchte DEIN BESTES!
Sprich mit ihm, dass du es sehr wertschätzt und sehr gerne seine Hilfe annimmst und tue es. Wenn du ihn außen vor lässt, wird er sich schnell nicht gebraucht fühlen und tatsächlich kann ein Gefühl entstehen, du würdest ihm nicht vertrauen.
Sage ihm aber auch, dass aber auch du bestimmte "Hilfsregeln" brauchst, die es dir helfen ihn mit einzubeziehen und seine Hilfe anzunehmen. Wie z.B., dass er keine Alleingänge startet, dass ihr gemeinsam nach einer Lösung sucht und er dir mit seinen Vorschlägen helfen soll, aber dass du entscheiden darfst, wie und von wem es realisiert wird. Sei dankbar, dass er sich in der Beziehung so verbindlich zeigt und schenke ihm Wertschätzung dafür. Schon dass wird es entspannen. Sag ihm auch, dass auch er lernen muss dir zu vertrauen, dass du genug Kompetenzen hast, dich um deine Belange zu kümmern. Es ist ein Geben und Nehmen. Immer.
Mein Lebenspartner ist genauso , manchmal gibt es Diskussionen, weil ich ihn mit meinen Problemen nicht belasten möchte und ungern Hilfe annehme, verstehe aber, dass er SO mir seine Liebe zeigt und das Gefühl braucht , mein Held sein zu dürfen. Mittlerweile vertraue ich ihm sehr, weiß, er möchte das Beste und ich kann mich auf ihn verlassen. Es gibt aber auch Bereiche, die ich alleine regele und das muss er akzeptieren. Er ist ja nicht mein Vater...:) .
Unterm Strich fühle ich mich aber in seiner verbindlichen und hilfsbereiten Art sehr geborgen und nicht alleine. Und das möchte ich nicht anders haben.
 
G

Gast

  • #12
Der Fachterminus dafür heißt : Entmündigung! Frau, die sich darauf einlässt, sollte sich nicht wundern, wenn sie iregendwann gar nichts mehr selbständig entscheiden darf. Die Fälle, in denen ich etwas in dieser Art beobachten konnte, endeten meist nicht sehr schön. Ratschläge sind in Ordnung, solage man sie auch hören möchte. Aber eine entmündigende Fürsoge, da man(n) ja alles viel, viel besser weiß und kann: Nein!
 
  • #13
Wieso kann er Sachen mit deiner Bank regeln? Da ich als Frau ein eher untypischer Problemlöser bin, würde mich so ein Verhalten nerven. Das einzige, das mein Partner mir abnehmen darf, sind schwere Sachen. Er ist eindeutig stärker als ich. w51
 
G

Gast

  • #14
Das kenne ich gut- weiß es in Maßen aber auch zu schätzen. Mein Patner übernimmt gerne Aufgaben und überrascht mich immer wieder. Wenn wir auf einer Abendveranstltung sind, steht da plötzlich ein Kaffee, wobei ich noch nicht einmal daran gedacht habe. Im Haushalt erledigen sich einige Sachen von alleine, Überraschungen "lauern" an jeder Ecke. Für mich ein herrlicher Zustand, der aber auf Ggenseitigkeit beruht.

In Deinem Fall finde ich, daß Dein Partner übergriffig ist, was Deine Kompetenzen anbelangt. Ich würde es so interpretieren, daß ER SICH auf jeden Fall mehr zutraut, als DIR. Das hat etwas mit Abwertung zu tun und genau da läuft es schief. Besonders die nachträgliche "Maßregelung" durch eingeschnapptes Verhalten ist unglaublich- daß Dir das nicht gefällt, kann ich gut verstehen.

Versuche, den Grund zu erkennen, warum er Dir gerne ins Handwerk pfuscht.
-Ist es erlerntes Verhalten- also läuft es zum Beispiel bei seinen Eltern auf dieser Basis? Evtl. mit Abwertung der Frau?
-Frage ihn, was er sich von dem Beleidigtsein verspricht und sage ihm, daß er sich damit verhält, wie ein bockiges Kind und das es zu nichts führt.
- Versuche ihm zu erklären, daß Du ihn gerne um Hilfe bittest, aber eigenmächtiges Handeln anstrengend findest und frage direkt, ob Du von Problemen gar nicht erzählen sollst.
- Zeige deutliche Grenzen auf: spätestens bei Bankgeschäften ist man selber gefragt und nicht der Partner.

Wenn er tatsächlich nur "übers Ziel hinausschießt", finde ich es eigentlich nicht so schlimm- genieße es! Wenn er allerdings versucht, Dich damit nach seinen Vorstellungen zu formen, dan setze klare Grenzen.

Viel Glück!
 
G

Gast

  • #15
Liebe FS

Ich beneide dich um diesen Mann! ich wünsche, ich könnte so etwas einmal in meinem Leben erleben.

w46 Dauersingle
 
G

Gast

  • #16
Bevor Du ihm etwas erzählst, dann sag ihm, dass Du es nur erzählen willst
und er soll Dir einfach nur zuhören.
Nimm ihm seine männliche Verantwortung ab und sag ihm, dass Du nur seine starke
Schulter zum Anlehnen brauchst.
Er wird es tun, ansonsten würde er sich unnütz vorkommen.
w/45
 
G

Gast

  • #17
Mit Ironie rate ich Dir: Erzähl Ihm wie sehr Du Dir einen Diamantring wünscht, ein Wellness Urlaub in St Moritz, ein niegelnagel neues Cabriolet, eine Kreuzfahrt im nächsten Jahr, Kinder, Hunde, Pferde :)
 
G

Gast

  • #18
Ich wäre vorsichtig. Bei meinen eigenen Bankgeschäften kenne ich keinen Spaß.

Ansonsten darf er alles tun, von der Wäsche über Fensterputzen bis hin zum Autoreparieren... nur zu!
 
G

Gast

  • #19
Diese Übergriffigkeit könnte ich nicht ertragen. Es wundern mich hier die Stimmen der Frauen, die sagen, so etwas hätten sie gerne.

NEIN, lass das nicht zu, das geht einfach zu weit. Liebe hin oder her, erstens nervt es und zweitens steht es ihm nicht zu. Mach ihm das klar, ohne Wenn und Aber

w 58
 
G

Gast

  • #20
Das Menschen einander gerne helfen, ist klar. Aber als ich gelesen habe, was du geschrieben hast, fiel mir auf Anhieb ein Wort ein:

Differenzierung

Es wäre etwas Anderes, wenn du ihm um seine Hilfe gebeten hättest, aber so wie du es beschreibst, lese ich daraus, dass er sich dir ständig Beweisen will, und wenig Bewusstsein von dir als Individuum hat.

Mach ihm klar, das er nicht Perfekt sein muss um geliebt zu werden, und du ein erwachsener Mensch bist, der ein Recht auf sein eigenes Handeln hat.

Wünsche euch beiden alles Gute.

m/33
 
G

Gast

  • #21
Beneidenswert-ich wünschte, ich hätte solch einen Partner! Freue Dich über den 6er im Beziehungslotto-99% aller Frauen beklagen sich über Männer, die zuerst an sich selbst denken.
Selbst wenn Du seinen Übereifer mal etwas einbremsen willst-freue Dich über diesen Luxus.
Lieber zuviel Initiative als gar keine, glaube mir!
Prinzipiell habt ihr da wohl wirklich ein Mann-Frau-Kommunikationsproblem. Wenn Du ihm von einer Schwierigkeit erzählst, versteht er das als Frage nach tatkräftiger Unterstützung. Männer haben da oft die Devise "sich abfinden oder gleich etwas ändern", die ist oft gar nicht verkehrt:)

w45
 
G

Gast

  • #22
Ich kann überhaupt nicht verstehen, dass einige Postings hier von weiblichen Verfasserinnen beinhalten, dass die FS froh darüber sein soll, ein solches Exemplar ergattert zu haben....
HILFE
Hinter meinem Rücken meine Bank (oder wie in einem anderen Posting) meinen Chef anzurufen, ist schon ein NO GO!!!
Beides sind Tabus für meinen Partner !!! Wie auch sein Chef ein Tabu für mich ist. Wenn wir uns bei der Weihnachtsfeier mit Partner treffen, ok, aber dann war es dies auch schon.

Wie schon gesagt, für mich ein männliches Exemplar mit dem Prädikat NO GO.

Mein Ex hatte manchmal auch so Allüren, um mir dann immer noch anzuschmeissen, was er alles für mich getan hätte.....brrrrrrr mir stehen die Nackenhaare hoch.
 
G

Gast

  • #23
Zitat: Mein Lebenspartner ist genauso , manchmal gibt es Diskussionen, weil ich ihn mit meinen Problemen nicht belasten möchte und ungern Hilfe annehme, verstehe aber, dass er SO mir seine Liebe zeigt und das Gefühl braucht , mein Held sein zu dürfen. Mittlerweile vertraue ich ihm sehr, weiß, er möchte das Beste und ich kann mich auf ihn verlassen. Es gibt aber auch Bereiche, die ich alleine regele und das muss er akzeptieren. Er ist ja nicht mein Vater...:) .


Nochmals die Nr. 21: Ich lese noch weiter und kriege noch die schlimmeren Aussagen zu lesen: ER IST JA NICHT MEIN VATER !!!
O Gott, mein Vater würde solche Sachen niiiiiieeee machen, auch wenn er denkt, es wäre das Beste für mich.
Aber wenn in den meisten Fällen dein Mann oder dein Vater die Dinge regeln, puhh....dann hoffe ich mal, dass sie dir noch lange erhalten bleiben.
 
G

Gast

  • #24
Sowas nennt sich: Kontrolle

Du machst vermutlich den Eindruck, dass du ein ganz arg liebes Mäuschen bist, das nichts alleine im Leben gebacken bekommt. Männer nutzen sowas gerne für sich aus, um sich ein williges Frauchen klar zu machen.

Ich bin auch sehr nett, und wenn ich da nicht vorsichtig bin, schleichen sich Männer gerne in meine Angelegenheiten und wollen alles über mein Leben bestimmen, erfahren und kontrollieren, um völlige Macht über mich zu haben. Das fängt nicht selten schon beim Kennenlernen mit kleinen Gesten an.
Gab schon Männer, die griffen beim ersten Date völlig ungeniert in meine Handtasche um den Autoschlüssel für mich rauszuholen und das Auto aufzuschließen. Gutgemeint, aber damit fängt es doch schon an in Form von: "ich überstimme über dich".

Es kann ein wirklich lieber Mann dahinter stecken, der nur Gutes für dich will, oder aber auch ein Mann, der sich dich nur gefügig und völlig abhängig machen will für Notfälle.

Ich würde ihn an deiner Stelle eiskalt vor die Türe setzen für eine Weile, damit er weiß, wie weit er gehen kann und dass du nicht dumm und und handlungsunfähig bist! Und ihm wirklich klipp und klar sagen, dass er von deinen Dingen die Finger zu lassen hat, weil mit dir sonst nicht gut Kirschen essen ist! Das darf man auch wenn man liebt!

Weißt du, was jetzt noch das Fatale ist? Er weiß alles, was auf deinem Bankkonto los ist, wieviel du verdienst, wieviel du für welche Gegenstände ausgiebst. Sowas kann man ja Monat für Monat auf der Bank ungeniert einsehen. Damit hat er dich völlig in der Hand, kann dich maßlos manipulieren und erpressen. Auch das ist mir selbst schon widerfahren.

Entweder läßt du dir das alles gefallen, oder denkst ein bißchen an deinen eigenen Selbsterhaltungstrieb.
 
G

Gast

  • #25
Habe das selbst erlebt und sehe das wie einige andere hier: es ist nicht nett sondern es ist Kontrolle und die Möglichkeit dich besser im Griff zu haben.
Ich hatte jahrelang ein schlechtes Gewissen, weil ich ihm nicht wirklich dankbar sein konnte für seine Aktionen. Bis ich dann, leider viel zu spät, gemerkt habe, dass er ein gnadenloser Kontrollfreak ist und er es gar nicht so nett gemeint hatte, wie alle meinten....

Beispiel: ich bestelle einen Tisch im Restaurant. Er ruft ohne mein Wisser auch an und bestellt einen größeren Tisch und noch einige Extras dazu, die ich überhaupt nicht wollte. Die Laune als ich und meine 10 Geburtstagsgäste im Restaurant ankamen und nicht an meinengewünschten Tisch gesetzt wurde, kann man sichvorstellen. Nie wieder so ein Typ Mann!!

W31