• #1

Partner beim heimlichen Chatten mit anderen Frauen erwischt. Wie damit umgehen?

Hallo ihr Lieben.
Ich bin schon sehr lange stille Mitleserin hier im Forum und würde mich sehr über eure Meinung/euren Rat freuen.

Mein Partner und ich sind seit 3 Jahren ein Paar und leben zusammen. Wir haben tolle Freunde, eine schöne Wohnung, tollen Sex, liebe Verwandtschaft - bisher dachte ich wir sind glücklich. Er ist sehr liebevoll zu mir. Er ist ein sehr offener Mensch mit vielen Bekannten. Ich bin auch offen, mir genügen aber wenige sehr gute Freunde.

Da er aktuell leider nur einen Minijob als Fitnesstrainer hat und studiert unterstütze ich ihn indem ich alle Kosten trage und den Großteil der Hausarbeit erledige damit er Zeit zum Lernen hat. Das mache ich gerne, denn ich weiß, dass er in naher Zukunft fertig ist mit dem Studium und sich dann einen Vollzeitjob suchen wird. Er sitzt viel am Laptop auf den ich keine Einsicht habe. Er schützt ihn vor mir wie Fortknox.

Nun zum Problem: Ich bin leider seit Weihnachten sehr krank und liege nur auf dem Sofa. Bisher dachte ich immer mein Freund lernt den ganzen Tag am Laptop. Jetzt war es aber so, dass ich auf dem Sofa geschlafen habe von dem ich einen kleinen Teil seines Laptops sehen konnte. Mit Fieber bin ich in unregelmäßigen Abständen aufgewacht und konnte sehen dass er nur ein Ballerspiel gezockt hat oder Filme schaut. Außerdem hatte er immer Facebook Chats auf. In den Chats konnte ich viele Nachrichten mit Smileys und Herzchen sehen. Das Spiel und die Chats hat er schnell geschlossen, wenn er merkte dass ich wach bin und dann so getan als ob er lernt.

Nun war aber mein Misstrauen geweckt und ich habe nachgefragt. Erst hat er alles abgestritten und gelogen. Was ich mit nachbohren rausgefunden habe schockiert mich und macht mich traurig. Seine Prüfungen hat er im letzten Semester nicht geschrieben weil sie zu schwer waren und aufgeschoben ohne es mir zu erzählen. Und die Chats sind verschiedene Frauen. Unter anderem eine Frau, die er aus dem Gym kennt und vor Silvester dort und beim Einkaufen getroffen hat. Er sagt, dass er sie angeschrieben hat und ihr gesagt hat, dass er sich freut sie mal wieder getroffen zu haben. Seitdem schreiben sie angeblich nur Smalltalk und wünschen sich ein frohes Neues Jahr, usw.

Wer die anderen Frauen sind sagt er mir nicht. Weil er meint ich steigere mich dann nur noch weiter rein.

Das alles verletzt mich sehr. Ich muss dazu sagen, dass mein Exfreund ebenfalls Student ohne Einkommen war und sein Studium auch nie fertig bekommen hat. Ich habe mich von ihm getrennt weil er wegen des langen Studiums ohne Erfolgsaussichten depressiv wurde und mich mit anderen Frauen betrogen hat.

Ich frage mich nun ob ich wieder mit dem selben Typ Mann reingefallen bin... Wie soll ich damit umgehen?
 
  • #2
Ich frage mich nun ob ich wieder mit dem selben Typ Mann reingefallen bin... Wie soll ich damit umgehen?
Ja, bist du. Offensichtlicher geht's ja wohl nicht mehr. Der lebt von deinem Geld und du schmeißt ihm den Haushalt, und zum Dank zockt er und schreibt diverse Frauen an. Und um dich zu "schonen", erzählt er dir nicht alles. Ich will ihm ja nicht gleich unterstellen, dass auch er dich betrügt, aber wundern würde es mich nicht.

Es tut mir leid sehr für dich, aber du musst auch dieses Exemplar aus deinem Leben entfernen, wenn du einen Mann für eine gemeinsame Zukunft suchst. Und vor dem Nächsten dringend dein Beuteschema überdenken, eventuell mit Hilfe von Psychotherapie.

w 55
 
  • #3
Fitnesstrainer hat und studiert unterstütze ich ihn indem ich alle Kosten trage und den Großteil der Hausarbeit erledige damit er Zeit zum Lernen hat. Das mache ich gerne, denn ich weiß, dass er in naher Zukunft fertig ist mit dem Studium und sich dann einen Vollzeitjob suchen wird. Er sitzt viel am Laptop auf den ich keine Einsicht habe. Er schützt ihn vor mir wie Fortknox.
Pass auf, dass du nicht den falschen finanzierst, er fährt vermutlich mehrgleisig und ist schnell weg vom Fenster, habe genügend Beispiele, wie diese, du scheinst noch sehr nai* zu sein!
Das Spiel und die Chats hat er schnell geschlossen, wenn er merkte dass ich wach bin und dann so getan als ob er lernt.
Glaube mir, da ist was im Busch!
Erst hat er alles abgestritten und gelogen. Was ich mit nachbohren rausgefunden habe schockiert mich und macht mich traurig. Seine Prüfungen hat er im letzten Semester nicht geschrieben weil sie zu schwer waren und aufgeschoben ohne es mir zu erzählen.
Den würde ich zum Teufel jagen, der nutzt dich eiskalt aus!
Und die Chats sind verschiedene Frauen. Unter anderem eine Frau, die er aus dem Gym kennt und vor Silvester dort und beim Einkaufen getroffen hat. Er sagt, dass er sie angeschrieben hat und ihr gesagt hat, dass er sich freut sie mal wieder getroffen zu haben. Seitdem schreiben sie angeblich nur Smalltalk und wünschen sich ein frohes Neues Jahr, usw.
Ich kann so eine Storry nicht glauben, da steckt mehr dahinter! Merke: wer einmal lügt, lügt immer!
Wer die anderen Frauen sind sagt er mir nicht. Weil er meint ich steigere mich dann nur noch weiter rein.
Klar, was für eine billige und bekannte Ausrede und so einer finanzierst du, ich würde ihn raus schmeißen!
Ich frage mich nun ob ich wieder mit dem selben Typ Mann reingefallen bin... Wie soll ich damit umgehen?
Du fragst dich noch? Unglaublich!!
 
  • #4
Ich frage mich nun ob ich wieder mit dem selben Typ Mann reingefallen bin... Wie soll ich damit umgehen?
Scheint so.

Du scheinst auf dir unterlegene Versorgungsfälle zu stehen. Warst du bereits als Kind/Jugendliche in einer Art Mutterrolle und musstest Verantwortung für Geschwister o.ä. übernehmen.

Das er mit dir im Zimmer chattet und spielt statt zu lernen zeigt zusätzlich, dass er dich nicht respektiert und deine Leistungen nicht schätzt.

Mach Frühjahrsputz in dem du ihn abservierst und klär dein Beuteschema bevor du dich nach anderen Männern umschaust damit du nicht erneut auf so eine Pflaume herein fällst.
 
  • #5
Da er aktuell leider nur einen Minijob als Fitnesstrainer hat und studiert unterstütze ich ihn indem ich alle Kosten trage und den Großteil der Hausarbeit erledige damit er Zeit zum Lernen hat. Das mache ich gerne, denn ich weiß, dass er in naher Zukunft fertig ist mit dem Studium und sich dann einen Vollzeitjob suchen wird.
Hm, glaube nicht viele Frauen sind scharf drauf einen Mann auszuhalten. Gut, es soll ja nur übergangsweise so sein bei euch, wie lange geht das denn schon so? Fühlt sich ungut an...Da liegt schon der erste Hase im Pfeffer.

mein Exfreund ebenfalls Student ohne Einkommen war und sein Studium auch nie fertig bekommen hat. Ich habe mich von ihm getrennt weil er wegen des langen Studiums ohne Erfolgsaussichten depressiv wurde und mich mit anderen Frauen betrogen hat.
Ich bin ja irgendwie oft zu gern und leicht versucht dann zu sagen: Ja, is wieder so einer...aber bei dir klingt es ja leider echt so...nach einem Muster was du hast, also dir unterlegene Männer suchst?
Beziehung ist immer Geben und Nehmen. Was gibt dein Freund denn, ausser tollem Sex?

Das wirkliche Problem ist aber seine Unehrlichkeit, und dass er dir nicht sagen will, wer die anderen Ladys sind, mit denen er chattet. Denke so mancher Frau würde das reichen, um ihn rauszuwerfen...
Auch dass er dir das mit den Prüfungen verschwiegen hat- uncool. Vor allem kann er das immer wieder machen, tja, Prüfung war leider zu schwer schon wieder, du musst doch weiterzahlen für mich...Sehr bequem, warum soll er sich dann anstrengen, Mama (du) zahlt doch.

Ich würd aufhören alle Kosten zu tragen. Können seine Eltern nicht die Hälfte zur Miete & Co beisteuern? Ich würde das nicht länger mitmachen. Und überleg dir wo deine Grenzen sind was Lügen angeht. Denn Herzchen im Chat klingt nicht nach nur Small talk. Er kann also sagen was er will. Du spürst aber, dass da was faul ist. Nur du kannst wissen, was du als Konsequenz tun willst.
 
  • #6
Hier hätte ich eigentlich nicht weiterlesen brauchen, weil ich wusste was dann kommt.

Wenn es nichts zu verheimlichen gibt muss man auch nichts verheimlichen und verstecken. Ergo gab's was zu verheimlichen.

An diesem Punkt hättest du ihn auch gleich rausschmeißen können, völlig egal was mit der Prüfung ist.

Dass er sich vielleicht schämt diese nicht geschafft zu haben ist das eine aber da du ihn finanzierst hätte es der Anstand geboten es dir zumindest zu sagen.

Warum bohrst du rum, was die Frauen ihm schreiben? Ist doch völlig klar was sie schreiben und worum es geht, wenn es dir auf keinen Fall sagen will.

Wirf den Parasiten doch einfach raus ! was gibt es da noch zu überlegen?

Er ist unehrlich zu dir, macht mit anderen Frauen rum und nutzt dich aus. Wozu brauchst du so einen Mann?

Ja, dein Beuteschema und dein Helfersyndrom solltest du mal dringend behandeln lassen...
 
  • #7
Da er aktuell leider nur einen Minijob als Fitnesstrainer hat und studiert unterstütze ich ihn indem ich alle Kosten trage und den Großteil der Hausarbeit erledige damit er Zeit zum Lernen hat
Finde ich interessant. Ich denke, es gibt einen Haufen Männer, die einer studierenden Frau sagen würden, dass sie den Haushalt doch neben dem Lernen locker erledigen könnte, denn vom Lernen macht sie ja auch mal ne Pause (dass "Pause" bedeutet, was zu tun, was entspannt, und nicht, andere Pflichten zu erledigen, haben sie nicht auf dem Schirm, während sie in ihrer Arbeitspause einen Kaffee trinken gehen).

Das nur mal am Anfang.
konnte sehen dass er nur ein Ballerspiel gezockt hat oder Filme schaut.
Ja, kenne ich auch, habe ich auch während des Studiums gemacht (kein Baller-, aber ein Spiel). Ich weiß nicht, ob Du studiert hast. Sowas ist Stressabbau und Druckertragen. Mit dem Ballerspiel hat er schnelle Erfolge, beim Lernen ist es ein Fass ohne Boden. Mit den Filmen hat er ein bisschen Ablenkung, ohne dass er ins Kino geht und sich sagen lassen muss "und wann lernst du, und was ist mit dem Lernen, und wie willst du deine Prüfung schaffen". Man selbst hat dieses Denken in sich und es gibt "da draußen" genügend "Kontrollmuttis", die solche Fragen stellen, ohne je in der Situation gewesen zu sein. Noch dazu, wo Du gewisse Erwartungen hast und er abhängig von Dir ist, da Du alles zahlst. Würde er jetzt vor Deinen Augen Spaß haben statt zu Lernen, indem er rausgeht, würdest Du sicher Kritik anmelden. Also macht er es heimlich, zumal er selbst ja auch ein schlechtes Gewissen hat, aber so viel gar nicht lernen kann, wie er und "die da draußen" von ihm verlangen. Und siehe da, er hat die Prüfungen nicht geschrieben - er steckt fest, ist am Boden angekommen, weil er seine eigenen und Deine Erwartungen nicht erfüllt hat, und hat Angst.

Außerdem hatte er immer Facebook Chats auf. In den Chats konnte ich viele Nachrichten mit Smileys und Herzchen sehen
DAS ist was anderes. Ich denke, dieser einen anderen Frau und vielleicht noch anderen kann er locker begegnen im Ggs. zu Dir. Du machst Erwartungsdruck oder er denkt, Du machst ihn, weil er ihn sich selbst macht, Du willst Rechenschaft über seine Erfolge, malst schon die Zukunft aus, wenn er erstmal Geld verdient, und reagierst vielleicht nicht mit Vertrauen in seine Fähigkeiten, sondern mit Druckmachen. Bei den anderen Frauen ist sein Stress- und Angstthema nicht präsent. Sie reden nicht über Probleme.

So weit erst mal dazu, ich schreibe noch mehr.
 
  • #8
Da er aktuell leider nur einen Minijob als Fitnesstrainer hat und studiert unterstütze ich ihn indem ich alle Kosten trage und den Großteil der Hausarbeit erledige damit er Zeit zum Lernen hat.
Wieso? Ihr seid nicht verheiratet. Und weil dem so ist, kann er jede Zeit gehen, ohne sich dir verpflichtet zu fühlen. Das bedeutet, dein ganzes Engagement kannst du genauso zum Fenster rauswerfen. Sponsore lieber ein Waisenheim, da ist das Geld auf jeden Fall besser angelegt.
Ausserdem kann fast keiner Mann damit umzugehen, in unterlegener Position zu sein - passiv - aggressives Verhalten und Fremdgehen ist in der Regel die Folge. Dritter Punkt - der Mann studiert gerade und hat kein Geld. Hat er vorher studiert oder erst in der Beziehung angefangen? Merke eins - alles, was ein Mann nicht verdient hat, schätzt er es nicht. Das macht sie noch bequemer, als sie ohnehin schon sind. Wie du sehr gut an deinem Beispiel siehst.
 
  • #9
Man wundert sich ja schon ueber Ihre Frage. Sie scheinen ziemlich lernresistent zu sein, was das andere Geschlecht betrifft. Ja, Sie sind wieder auf den gleichen Typ Mann hereingefallen. Sie wollen helfen und werden ausgenutzt und hintergangen.
Was meinen Sie damit, dass Ihr Freund ein "sehr offener Mensch" ist. Wollen Sie sagen, dass er gesellig und umgaenglich ist? "Offen" ist er nun ja wirklich nicht, sondern ein Luegner und Feigling. Es kann jedem Studenten passieren, dass er einmal ein paar Pruefungen nicht schreibt oder verhaut. Vielleicht hat er sie nicht geschrieben, weil ihm chatten wichtiger war.
Wie auch immer: wenn Sie bei diesem Exemplar bleiben wollen, muessen Sie ganz andere Saiten aufziehen, sonst verar... t der Sie auch weiterhin, und wenn er eines Tages mit dem Studium fertig sein sollte, lernt er eine andere kennen und Sie werden ausgewechselt. Dann koennen Sie sich wieder einen neuen Studenten suchen, den Sie alimentieren duerfen.
Nichts fuer ungut fuer die harten Worte, aber es ist Zeit, dass Sie aufwachen.
 
  • #10
Das Spiel und die Chats hat er schnell geschlossen, wenn er merkte dass ich wach bin und dann so getan als ob er lernt.
Da musst du dir richtig veräppelt vorkommen. Schade, dass ihr zusammen wohnt. Und dass es dir gesundheitlich im Moment nicht so gut geht. Bei einer eventuellen Trennung- wie könntet ihr das am besten regeln? Ich meine - einer muss ausziehen. Oder ihr löst den Haushalt auf und nehmt getrennte Wohnungen.

Ich meine es ernst. Der nimmt von dir gutgläubigem Schäfchen (lieb gemeint), und wie dankt er es dir? Mit Zocken und Fremdflirts incl. Herzchen und Smileys. Nee, geht nicht.

Und bitte - bis es soweit ist, dass ihr euch trennt, werden die Kosten für Haushaltsführung und Arbeit wieder ehrlich geteilt. Bist du in der Zwischenzeit stark genug? Kannst aufstehen und Dinge erledigen?
 
  • #11
Er ist versorgt, er muss sich nicht anstrengen und lässt sich schön aushalten von dir. Offensichtlich nimmt er sein Studium gar nicht ernst, wenn er Prüfungen sausen lässt und das nicht mal mit dir, die ihn finanziert, abspricht. Nebenher hat er aber Zeit, mit anderen Frauen zu chatten und zu zocken.

Ich würde die Beziehung beenden. Wenn du das nicht möchtest bzw. nicht kannst, mach ihm wenigstens eine klare Ansage, dass er ab sofort seinen Teil zur Miete und zu den Lebenshaltungskosten beitragen muss. Notfalls eben über seine Eltern. Ganz egal. Ist nicht dein Problem. Entweder trennt er sich dann eh, weil für ihn die Beziehungsgrundlage (seine Versorgung) wegfällt oder er bekommt seinen Arsch mal hoch.

Du musst aber ganz klar sehen, dass er dich belügt und das für die Zukunft nichts Gutes heißt.
 
  • #12
Was dir passiert, ist traurig, es tut mir sehr leid, dass du enttäuscht worden bist und Kummer hast. Aber du solltest einsehen, wie du selbst diese Entwicklung begünstigt hast. Du gibst zu viel. Dein Freund kann dein Investment nicht schätzen, weil er sich nicht wirklich dafür bemühen musste. Das Gleichgewicht der Beziehung ist gestört. Du kannst jetzt nur aus den vergangenen Fehlern lernen und sie nicht mehr wiederholen, insbesondere wenn dir ähnliches Szenario schon zum zweiten Mal passiert.

Konkrete Hilfe in der jetzigen Situation:
Stelle ab sofort deine finanzielle Unterstützung ein! Du solltest nie einen Mann finanziell unterstützen, wenn er nicht dein Sohn, Vater oder Ehemann ist. Sorge so bald wie möglich für getrennte Wohnungen. Ziehe aus oder falls es deine Wohnung ist, bitte ihn auszuziehen. Bleib jedoch höflich und mach ihm keine Vorwürfe. Sag einfach du braucht mehr Freiraum für dich und Geld für eigene Wünsche und Ziele. Bis dahin würde ich den Haushalt im allgemeinen nicht vernachlässigen, aber aufhören für ihn zu kochen und Besorgungen zu machen und mich nicht mehr um seine Wäsche kümmern. Und mich seltener zu Hause aufhalten - verabrede dich anderweitig, gehe zum Sport und Veranstaltungen ohne ihn. Sollte er daraufhin sein Verhalten bereuen und sich wieder um dich bemühen, kannst du die Beziehung fortsetzen, aber eben bis auf Weiteres ohne gemeinsamen Haushalt und ohne dass du irgendetwas zahlst oder ihm auf sonstiger Weise das Leben leichter machst.
 
  • #13
Klingt für mich nach Mutterkomplex. Du finanzierst alles, schmeißt den Haushalt und er sitzt wie ein Pubertierender vor dem Computer und spielt Spiele. Und flirtet währenddessen mit anderen Frauen.

Der Kerl hat auch kein Benehmen. Wenn eine andere Person, egal ob Mann oder Frau, mich als Student voll finanziert, dann ist es doch das Mindeste, dass ich das Studium schnell durchziehe und den Großteil im Haushalt mache, statt faul zu sein. Der gibt dir nichts zurück.

Ich verstehe das ganze Konstrukt nicht, das zielt doch darauf ab, dass du in jeder Hinsicht ausgenutzt und veralbert wirst, während dein Kerl sich einen faulen Lenz macht.
 
  • #14
Ich habe den Eindruck, dass die Männer für Dich eine "Investition" sind. Sie sollen Karriere machen, damit Du dann irgendwann - wie viele Frauen - mit den Kindern Hausfrau spielen kannst!
Investiere in Deine Karriere! Dann wirst Du einerseits auch für richtige Männer aktraktiv und bist Dein Leben lang finanziell auf der sicheren Seite!
 
  • #15
In meinem vorigen Beitrag klingt es vielleicht so, als würde ich Dir die ganze Schuld zuschieben. So ist er nicht gemeint.

Ich finde das hier
Wer die anderen Frauen sind sagt er mir nicht. Weil er meint ich steigere mich dann nur noch weiter rein.
arrogant. Er scheint zwar in Dir eine Kontrollfrau zu sehen, der er Erfolge vorweisen muss, aber anscheinend erhält er sich seine innere Augenhöhe dadurch, dass er Dir in einer Sache, in der partnerschaftlich wirklich was zu klären wäre, so herablassend kommt.

Was mit dem Studium, seinen Erfolgen und seiner Art, sich abzulenken oder zu entspannen ist, ginge Dich an sich gar nichts an. Dazu sollte man auf keinen Fall was sagen, aber weil das meist nicht geht, wenn man reinbuttert so wie Du, wird es ein Problem. Am besten wäre gewesen, nicht zusammengezogen zu sein (müßig, da ihr es ja seid, aber allgemein sehe ich das so, dass so ein Gefälle immer Druck erzeugen kann, gegen den man aktiv arbeiten muss - der eine, indem er sich bewusst mit Kritik am Handeln des anderen in dessen eigener Sache zurück hält, der andere, indem er den Druck, den er sich selbst macht, nicht auf den Partner projiziert).
Aber seine Suche nach Frauen, die er nicht "über sich" sieht und von denen er nicht so abhängig ist, und dann seine Reaktion auf Deine Fragen betreffen ja ein anderes Gebiet als seinen privaten Umgang mit dem Studium und dessen Problemen - die Partnerschaftlichkeit.

Ihr habt ne Menge ungute Dynamik in eurer Beziehung. Du hast kein Vertrauen in sein Studieren, er fühlt sich unterlegen, es gibt Gefälle mit Erwartungsdruck. Ich sähe eine Möglichkeit für Dich, denn ich schreibe hier ja nun nur DIR, was er tun sollte, kann ich ja nicht vermitteln. Also wenn Dir was an der Beziehung liegt, dann würde ich mal versuchen, mehr zu vermitteln, dass ich an ihn und sein Schaffen glaube. Und dass ich verstehen kann, wenn er mit dem Lernen festsitzt (prokrastiniert, wie es so schön heißt) und die Spiele spielt. Du musst aus dieser Mutterrolle raus, die mit Kontrolle verbunden ist, denn er sieht seine Kontrolle über sein Fortkommen gerade nicht mehr bei sich, sondern sich nur noch in der Rechtfertigungsposition. An der Uni gibt es sicher psychologische Hilfe für sowas. Aber renne nicht hin und mach einen Termin. Benimm Dich mehr wie eine Partnerin auf Augenhöhe, obwohl Du alles zahlst. WENN Du das noch willst. Wenn nicht, bleibt nur die Trennung, aber auch dann würde ich mal überlegen, ob meine Dienstfertigkeit, mein Finanzieren eines Mannes usw. nicht bedeutet, dass ich einen Mann unter Kontrolle haben will, mit dem ich mir eine persönlich ausgedachte Zukunft erhoffe, zu der er dann seinen dicken Teil noch leisten muss. Abhängige Männer verhalten sich ja vornerum nunmal sehr anpassungsfähig, stehst Du auf den Typ und fühlst Du Dich in einer Mutterrolle wohler als in der Rolle einer Verführerin, die von einem Mann Bemühen um sie verlangt?
 
  • #16
unterstütze ich ihn indem ich alle Kosten trage und den Großteil der Hausarbeit erledige damit er Zeit zum Lernen hat.
Liebe FS, ja als ich noch jung und unerfahren war, tat ich das auch mal. Es wird leider nie geschätzt, einem nie gedankt, und hat immer immer negative Folgen für die Beziehung! Bitte stellen Sie das ab sofort ein.
Er soll sich eine eigene Wohnung suchen und auf eigenen Beinen stehen.
Ob Sie ihm die Faulheit, Lügerei, Fremdflirten verzeihen wollen, müssen Sie sich alleine überlegen. Er scheint nicht genug Respekt vor Ihnen zu haben. Ich vermute auch, dass Sie ihm ab jetzt nie mehr voll vertrauen können und diese Dinge nie vergessen werden.
Auf jeden Fall ab sofort keine Dienstleistungen mehr für ihn und keine finanzielle Unterstützung!
 
  • #17
Prinzipiell finde ich es schon schwierig, jemand anderem das Studium zu finanzieren. In anderen Ländern gibt es kein Bafög, da arbeiten die Leute, um sich das Studium zu finanzieren, mein Freund hat damit auch ein wirklich schweres Studium geschafft.
Die Erstausbildung hierzulande kann dann schon über Bafög/Eltern finanziert werden, das finde ich in Ordnung, aber wer das aus normalen Gründen verpeilt, muss sich selbst um die Finanzierung kümmern! Ich hatte Erststudium mit Bafög und Kumpels haben die Zulassungsvoraussetzungen vermasselt. Ja dann haben sie selbst die Konsequenzen gezogen und sich finanziert. Nebenjobs, Kredit, ist halt ärgerlich aber machbar. Zweites Studium habe ich dann nebenberuflich gemacht. Lehrjahre sind keine Herrenjahre!
Aber das finde ich ja wirklich lachhaft und die Höhe:
indem ich alle Kosten trage und den Großteil der Hausarbeit erledige damit er Zeit zum Lernen hat.
Warum kann er denn finanziell gar nichts leisten? Da ist ja nicht mal sein guter Wille zu sehen.
Und du putzt für ihn? Wow. Tut mir leid, aber Leute wie du werden ausgenutzt! Ich würde sofort bei dir einziehen.
Natürlich fühle ich auch mit dir und die Situation tut mir wirklich leid für dich. Aber wenn du dich selbst zur Dienerin machst, nimmt das fast jeder gern mal einfach so mit. Dass du mit Job und Haushalt selbst wenig Zeit hat, tut ihm nicht leid und er lässt sich bedienen. Bitte achte in Zukunft auf dich und erwarte von deinem Partner (auch einen zukünftigen), dass er auch Leistung bringt.
Ich bin sonst kein Anhänger einer Leistungsgesellschaft, aber ich wundere mich immer sehr über Frauen, die nicht auf das Verhältnis von Geben und Nehmen schauen. Tu dir bitte was Gutes, zieh am besten gestern aus und arbeite daran, dass du von anderen auch etwas verlangen darfst.
W35
 
  • #18
Dein Freund verlässt dich, wenn er einen Vollzeitjob hat. Du bist seine Mutti und Mutti ist eben nicht die Frau, mit der man alt werden will. Eine tolle Frau würde keinem Mann hinterher räumen.

Ich finde deinen Typen völlig unerotisch. Er ist Fitnesstrainer, macht er dann nicht 5 Tage die Woche Sport? Ein Trainer hockt nicht wie ein PC-Sonderling hinter dem Computer und guckt Filme stundenlang. Dieser Mann würde mich derart abturnen. Er ist ein völliger Fake in seinem Lebensstil!

Zudem lügt er. Er steckt in einer beruflichen/schulischen Krise. Er wird sich daher bald von dir trennen, glaubs mir.
Ein sexuell aktiver Mann sitzt doch nicht prüde hinter dem PC.

Das alles verletzt mich sehr. Ich muss dazu sagen, dass mein Exfreund ebenfalls Student ohne Einkommen war und sein Studium auch nie fertig bekommen hat.
Dann hör auf, freudig die Mama und Haushälterin eines Mannes sein zu müssen. Ich habe noch NIE - WIRKLICH NIE - eine Frau getroffen, die ich je attraktiv gefunden habe, sobald sie anfing, die Unterhosen des Mannes zu waschen. Jede Erotik einer Frau ist da schlagartig weg. Auch für einen Mann, weil er dich dann eben richtig sieht und dass du nur ein bequemes Instrument und Mittel für sein Alltag bist.

Ich würde ihn bitten, die Wohnung zu verlassen und sich erstmal was eigenes aufzubauen, weil du einen reifen Mann möchtest. Nichts ist unerotischer, als ein Mann, der noch lernen muss und nichts vorzuweisen hat. Ich hoffe, du bezahlt nicht seine Miete.
Er kann dich gar nicht als Frau wahrnehmen, weil du nur seine Krücke bist. Spätestens mit Vollzeitjob, möchte er dich nicht mehr. Moment genießt er Hotel Mama. Kocht der Mann wenigstens für euch gesund, wenn er schon so viel Zeit hat und Fitnesstrainer ist? Ich finde das doch sehr merkwürdig, auch deinen Spleen für junge Männer, die noch Studenten sind.

Ich hätte so einen Mann kein zweites Mal gewählt. Also ja, du bist sehr dumm und hast nichts aus deinen Fehlern gelernt. Liegt wohl auch an eurer Fitnesskultur, da füttert man wenig seinen Geist und guckt nur aufs Aussehen.
 
  • #19
Du hast wohl echt ein Schema, Männer retten zu wollen. Kommt das aus der Kindheit? Also nicht falsch verstehen; ich hatte auch Freunde ohne Geld und hätte nichts dagegen, meinen Freund eine Weile finanziell zu unterstützen. Aber bei dir klingt das schon seltsam. Du bezahlst das meiste und machst den Haushalt und er sagt dir nicht mal, dass er einfach ein Semester länger macht, obwohl er auf deine Kosten lebt? Keine gute Dynamik und unverschämt von ihm. Computerspiele fänd ich an sich nicht so schlimm; ich war ein mieser Lerntyp (bestimmt 20% lernen, 80% rumdaddeln; aber ich hab immer alle Prüfungen geschafft). Aber mit dem vorhergehenden ist es auch so eine Mutti-Kind-Sache. Er verschleppt sein Studium und tut so, als würde er hart arbeiten. Autsch.
Das alles wäre ja auszudiskutieren. Aber das mit den Frauen wäre es nicht für mich. Und dann noch so arrogant zu sein und Dir zu sagen, mehr erzählt er dir zu deinem eigenen Wohl nicht. Denkt er, du schluckst das einfach so? Er schreibt gezielt Frauen an, mit denen er nicht befreundet ist und schickt Herzchen - mir würde das reichen. Ob da mehr ist oder nicht weiß man nicht, aber mir würde der Respekt fehlen.
W, 36
 
  • #20
studiert unterstütze ich ihn indem ich alle Kosten trage und den Großteil der Hausarbeit erledige damit er Zeit zum Lernen hat. Das mache ich gerne,
Liebe FS,
das ist Dein Fehler! Du bist zur Mutti mutiert, indem Du Deinem Freund vermeintlich den Rücken frei hältst. Mir erschließt sich nicht, warum er nicht im Gegenzug, dass Du alles finanzierst, den größeren Part an der Hausarbeit übernimmt. Soviel Zeit hat er wohl nicht ins Studium respektive ins Lernen investiert, wenn ihm die letzte Prüfung dann doch noch zu schwer war. Sorry, ich habe als Alleinerziehende mit Aushilfsjob noch mein Studium erfolgreich abgeschlossen.
Das mache ich gerne, denn ich weiß, dass er in naher Zukunft fertig ist mit dem Studium und sich dann einen Vollzeitjob suchen wird.
Du glaubst zu wissen, dass er Dich dann ebenfalls finanziell, emotional etc. bei was auch immer unterstützen wird? Das wäre mir ein viel zu "unsicheres Investment". Wenn es Deinem Freund ernst mit Dir und der gemeinsamen Zukunft ist, kannst Du Deinem Freund ja vorschlagen, dass Du ihm seinen Anteil an den Kosten (Miete, Nebenkosten, Lebensmittel etc.) als Darlehen gewährst. Das Ganze wird natürlich schriftlich fixiert. Andernfalls gibt es auch noch die Möglichkeiten eines Studienkredites oder Dein Freund muss einfach ein paar Stunden mehr arbeiten. Schaffen andere ja auch!
Investiere in Deine Karriere! Dann wirst Du einerseits auch für richtige Männer aktraktiv und bist Dein Leben lang finanziell auf der sicheren Seite!
Nimm Dir diesen Ratschlag zu Herzen! Investiere in Dich und Deine (berufliche) Zukunft.
 
  • #21
Er hat ja dein Vertrauen verspielt. Ich kenne deine Lage und fand mich auch gelegentlich toll darin, nämlich die Samariterin zu geben. Lies die Geschichte, die ist sehr gehaltvoll und kann dir bei entsprechender Interpretation die Augen öffnen, was Helfen und Helfer und Hilfeempfänger "blüht".

Warum möchtest du, dass er dir wehtun darf? Was ist denn noch stärker als das Gefühl, dass er dich manipulieren kann? Eigentlich nichts, oder?
 
  • #22
Du bist Mutti und vor Mutti hat man so seine Geheimnisse. Manchmal ist Mutti für Sex da, auch das gehört zum Umsorge- und Servicedienst, den ein großer Junge bekommt.

Richtig begegnet man solchen Männern mit Distanz und Unverbindlichkeit. Man entzieht ihnen den Respekt und erklärt ihnen, dass sie kein großer Mann sind, denn ein erwachsener Mann spielt keine Ballerspiele. Soll er lieber zur Bundeswehr gehen oder ein Schießtraining absolvieren. Ich hätte keinen Respekt dafür, demzufolge auch kein Verständnis und würde ihm das dauernd sagen, damit er sich bloß nicht bequem macht. Ich würde ihm sagen, was von von bequemen, faulen Männern halte. Wenige Männer wollen als faul und leistungsschwach angesehen werden und tun dann was. Das würde ich dem Mann so erklären, dass ich das so sehe und ihn eben nicht mehr als Mann behandeln und ihm erkären, dass er sich ab jetzt mal selbst finanzieren muss, weil das ein richtiger Mann so macht.
Dass du die Miete zahlst ok, aber trotzdem hat man sein Essen für sich selbst zu kaufen. Schicke ihn zukünftig selbst zum Einkaufen.
Was zahlst du noch? Tankst das Auto auf deine Kosten voll? Kaufst mit ihm seine Kleider? Wahrscheinlich habt ihr noch ein gemeinsames Konto, wovon er beliebig Online-Einkäufe macht.

Ich würde ihn vor vollendete Tatsachen stellen, dass ich mich ab sofort von ihm trenne, bis er reif und selbstständig ist. Man kann eben nur mit einem VOLL-selbstständigen Menschen eine Beziehung führen.

Dein Problem wird man so einfach nicht lösen könne, da du - wie schon angsprochen - der Mutterrollentyp bist, der gerne umpflegt. Der Muttertyp braucht einen soliden reifen Kerl, mit dem er eine Familie gründen und seinem natürlichen Trieb zur Umsorgung nachkommen kann.

Auch du benutzt und missbrauchst einen jungen, unselbstständigen Mann für deinen Trieb zur Mutti sein. Das muss dir klar sein!
 
  • #23
Ich wäre weg, wenn mein Freund irgendwelchen Frauen Herzchen und anderes albernes Zeugs schicken würde. So einen Mann könnte ich nicht mehr ernst nehmen, egal, ob er nur sein Ego streicheln will oder sich mehr erhofft.

Dass du ihn finanzierst und dass er nicht rund um die Uhr lernt, finde ich nicht störend. Für mich ist es in einer Partnerschaft ok, dass mal der eine und mal der andere finanziell mehr beiträgt, und einen Tag lang lernen konnte ich noch nie.

Warum du den ganzen Haushalt machst, verstehe ich allerdings nicht. Wenn du nicht wärst und er alleine leben würde, müsste er auch gucken, dass der Kühlschrank voll ist und seine Socken gewaschen und die Wohnung nicht im Chaos versinkt. Haushaltarbeit fällt an, Punkt. Ich habe übrigens nie so viel geputzt in meinem Leben wie während den Prüfungsvorbereitungen. Das hinterletzte Regal habe ich geschrubbelt, nur um eine gute Entschuldigung zu haben, nicht am Schreibtisch zu hocken. Ich finde es immer doof, wenn sich Frauen in die Rolle der Haushälterin begeben. Ich behaupte, dass höchstens ein Prozent der Männer Hausarbeit schätzt. Warum etwas machen, was eh nicht geschätzt wird? Und einen Mann beputzen ist eindeutig unsexy.

Frau 53
 
  • #24
Liebe FS,
weil Du nun weißt, dass er nicht besonders viel lernt, sondern Videos, guckt, spielt oder andere Frauen vechattet, ust es an der Zeit, ein paar Regeln zu ändern.

Ich gehe mal davon aus, dass Du selber nicht studiert hast und daher nicht weißt, dass man nicht unentwegt lernen kann. Daher bist Du auf ihn reingefallen. Es gibt einen Grund, warum Lerneinheiten Zeitfenster umfassen und warum es dazwischen Pausen gibt.
Wenn er beim Lernen die ganze Zeit auf den Bildschirm gestarrt hat, ist es sehr sinnvoll, in der Pause was ganz anderes zu tun, um wieder den Kopf aufnahmefähig zu machen. Also nicht gamen und czatten, sondern den Haushalt rocken.

Und hör auf, alles zu finanzieren sondern lass ihn seinen Beitrag zum Lebensunterhalt beitragen. Sein Minijob ist nicht sein Taschengeld. Wenn er mehr Geld braucht für Lebensunterhalt, Mietanteil und Freizeit, dann muss er seinen Minijob aufstocken, sich einen Job suchen, bei dem er mehr verdient oder seine Eltern um finanzielle Unterstützung bitten.
Dann dauert sein Studium etwas länger, macht aber nichts weil er weder begabt noch engagiert zu sein scheint. Wahrscheinlich wird etwas mehr Druck ihn zu mehr Performance auch im Studium bringen oder er bricht es ab, weil er es eh nicht schafft.

Er hat sich Eine gesucht, die ihn wie Mama versorgt und wie ein Bubi erfreut er sich daran, dass er clever ist und Mama verarschen kann.

Sollte er jemals sein Studium beenden, wirst Du nicht die Frau an seiner Seite sein, die zukünftig davon profitiert sondern eines seiner Chat- oder Fitnessgirls oder eine ganz andere Frau.
Er hat viel zu wenig Respekt vor Dir, als dass Du als Partnerin in Frage komnst. Du bist nur das Wirtstier, auf dem der Schmarotzer lebt, bis er selber lebensfähig ist.
Wenn Du respektiert werden willst, dann verhalte Dich respektabel, statt Dich von einem faulen, unbegabten und unverschämten Lügner ausnehmen zu lassen.

Ich würde ihn vor die Tür setzen, statt mich mit ihm um Hausarbeit und Kistenbeteiligung zu streiten - kann kein finanzielles Problem sein, weil Du eh alles finanzierst. finanzierst.
Beim nächsten Mann schau einfach genauer hin und binde Dir nicht eine weitere Nullnummer ans Bein. Du merkst doch selber, dass Dir das nicht gut tut.
Versuch es mal mit einem Mann, der in der gleichen Lebenssituation ist, wie Du, der in der Lage ist, seinen Lebensunterhalt selber zu bestreiten und nicht von Dir abhängig ist. Die Wahrscheinlichkeit, dass es mit ihm netter ist, ist gross: er bleibt freiwillig, weil er Dich mag, nicht weil Du ihn durchfüttern musst.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #25
Ganz einfach: Rauswerfen.
Warum spielst du für Monsieur die Sugar Mommy?
Ich würde meinen Partner gerne auch finanziell unterstützen (habe ich getan) aber dafür sehen dass er sich ins Studium oder die Fortbildung reinhängt. Mein jetziger Freund macht zwei Techniker und einen Meistertitel und bekommt von mir daher sämtliche Fahrtkosten und alle Ausgaben die bei uns zusammen anfallen bezahlt und würde ich merken dass er schleifen lässt, wäre der Geldhahn zugedreht.
Er arbeitet hart für seine Abschlüsse und das Verbindungsleben und so erleichtere ich ihm das ganze ungemein.
Wie kann er ein ganzes Semster mit Nichtstun verbringen ohne dass du es merkst? Hast du nie nach anfallenden Hausarbeiten, Klausuren und anderen Projekten gefragt?

Mein Exfreund war auch so einer. Er hat normal gearbeitet, ich habe den Großteil unserer Lebenshaltungskosten übernommen (Wohnkosten, Unternehmungen, Einkaufen, Urlaube) und als er angefangen hat sich finanziell auf mir auszuruhen (nie selbst einkaufen gegangen, beim Hausbau - den ich vollständig alleine bezahle - mit vielen Wünschen in den Vordergrund gedrängt, Hausarbeit vernachlässigt und die meiste Zeit mit schlafen und Serien gucken verbracht) hab ich ihm die Pistole auf die Brust gesetzt. Nach weiteren 4 Wochen des schleifen lassens - und noch ein paar anderen Vorfällen - habe ich ihn dann verlassen und er musste ausziehen.

Maximal unsexy sowas und dann noch das Lügen und die anderen Weiber. Bist du dir so wenig wert?
w31
 
  • #26
Ohne stabiles Einkommen kann man kein vernünftiges Zusammenwohnen leben und keine richtige Beziehung führen. Das führt häufig in die totale Abhängigkeit und man führt eine Mutter-Sohn-Beziehung. Außer einer ist total Hausfrau/Hausmann, aber er lässt sich ja bedienen wie von Hotel Mama und mimt dabei den Schüler, der am PC spielt. Du bist dabei auch keine richtige Frau, sondern seine Mutterfigur, die ihn auch nicht fördert oder ihm - wie einem Mann - ein Ultimatum stellt. Du lässt stattdessen Fürsorgen und Verständnis walten und schimpfst dann im Internet über ihn wie über deinen verzogenen Sohn. Mit einem Minijob kann man durchaus gut leben und sich selbst was finanzieren. Um jeden Preis schnell zusammenleben ist also nicht unbedingt das Wahre. Da hätte ich mal für mich selbst gedacht und mich nicht an gesellschaftlichen Konventionen aufgehangen. Von wem kam übrigens die Idee, seine Kosten zu übernehmen?
 
  • #27
Vielen Dank für eure Hinweise, Erfahrungen, Meinungen und Tipps.

Ich war selber Studentin und kenne den Erfolgsdruck. Natürlich ist mir bewusst dass man unproduktive Lernpausen braucht um Energie zu tanken und Leistungsfähig zu bleiben. Ich verstehe das Zocken nicht, aber er versteht mein Hobby auch nicht. Und das ist gut und okay so.

Ich habe bisher nie Druck gemacht oder nachgefragt was sein Studium angeht. Weil es seine Sache ist. Ich habe ihm aber Unterstützung für die Prüfungsvorbereitung angeboten und ein offenes Ohr, wenn er es möchte. Ich mache auch jetzt keinen Druck, mit ist es egal ob mein Partner viel Geld verdient - Hauptsache er ist glücklich mit seinem Job und ehrlich zu mir.

Viel schlimmer finde ich, dass er heimlich chattet. Er meint, dass er es nur gemacht hat weil er ein großes Herz hat und gerne mit Leuten (Männer wie Frauen) spricht/schreibt. Das verletzt mich viel mehr, weil er mich bewusst auf Abstand hält und ich das Gefühl habe, dass er sich einige Plan-B-Frauen warm hält bzw. mit Bewunderung von anderen Frauen sein Ego aufpolieren muss.

Er verlangt nun, dass ich ihm eine Chance gebe zu beweisen, dass er mich wirklich liebt und dass ich ihm vertrauen kann. Ich soll aber nicht mehr nachfragen wer die Frauen sind mit denen er sich austauscht - er wird es mir ohnehin nicht sagen....

Ich fühle mich durch diese Geheimhaltung sehr verunsichert/gedemütigt und ich frage mich ob es vielleicht sogar Frauen/Mädels aus meinem näheren Umfeld sind.
 
  • #28
Er meint, dass er es nur gemacht hat weil er ein großes Herz hat und gerne mit Leuten (Männer wie Frauen) spricht/schreibt.
Ja - so kann man es auch schönreden. Schon amüsant - die Ausreden, wenn man auffliegt.

Er verlangt nun, dass ich ihm eine Chance gebe zu beweisen, dass er mich wirklich liebt und dass ich ihm vertrauen kann. Ich soll aber nicht mehr nachfragen wer die Frauen sind mit denen er sich austauscht - er wird es mir ohnehin nicht sagen....
Kann man auch so übersetzen: Höre auf ständig nachzufragen, denn das ist unangenehm für mich. Ich möchte nämlich, dass es sich für mich wieder so anfühlt wie vorher, als du es nicht wusstest.

Was für ein Widerspruch: Er will dir beweisen, dass er dich liebt und du ihm vertrauen kannst - aber er wird weiter seine Heimlichleiten vor dir haben, was die Frauen betrifft.
Liebe FS, dein schlechtes Bauchgefühl ist richtig. Ich finde seine Erklärungsversuche und Ausweichmanöver dir gegenüber unerträglich. In erster Linie hat der Mann nämlich Angst, dass sich das "süße" Leben für ihn ändern könnte.
 
  • #29
Deine Toleranz finde ich sehr liebevoll. Aber achte auf Dich, es wirkt zumindest auf mich so, dass er Dich ausnutzt.
Auch als Student kann er ja Geld verdienen. Das machen ja die meisten.
Ich würde Dir raten deinem Bauchgefühl in Bezug auf die Frauen zu vertrauen. Ich mag unsichere Männer nicht, die es nötig haben ihr Ego mit Frauenbekanntschaften aufpolieren müssen. Ich bin da ganz bei Dir. Mich würde es auch verunsichern und verletzen.
Es ist schwierig. Meist, wenn das Vertrauen einen Bruch bekommen hat, ist es schwer zu kitten. Man wird immer hellhörig und mißtrauisch sein.
Nutze die Zeit und schau ihn Dir noch genau an. Dann kannst Du ganz in Ruhe deine Entscheidung treffen.

Hat er sich denn während deiner Krankheit liebevoll um Dich gekümmert? Dir Tee gebracht ? Den Haushalt gemacht?
Das fänd ich wichtig. Wenn er das nicht gemacht hat, würde ich mit ihm keine Zukunft planen. Das wird im Laufe des Lebens alles schlimmer. Auch das mit dem Egopush.

Es kommt immer mal die Zeit, wo es einem schlecht geht und man den anderen braucht für Zuwendung, Hilfe, Entlastung.
Zur Zeit genießt er die Rundumversorgung in vollen Zügen bei Dir. Jemand schrieb sehr treffend, dass er sich wie ein Pubertierender zu Hause bei Mutti verhält, der ohne eigene Verantwortung in den Tag reinlebt.
Da solltest Du bei Dir sehen, weshalb Du dir immer solche unerwachsenen Partner suchst. Es ist ja bei Euch ein deutliches Ungleichgewicht. Du bist autark und stark und er ist komplett abhängig und revoltiert gegen "Mutti".

Ich würde auch nicht so tun, als wäre nichts passiert und alles geht so weiter, sondern klare Absprachen und Aufgabenverteilung machen. Fordern, dass er zum gemeinsamen Unterhalt beiträgt. Als Fitnesstrainer kann er immer Geld dazu verdienen.
Dann wirst Du sehen, ob er erwachsen wird und Verantwortung übernimmt oder sich bereits einen Plan B auf Facebook gesucht hat.
Wenn man nämlich Forderungen stellt und so geht es nicht weiter signalisiert, dann regelt sich vieles sehr schnell von allein.
 
  • #30
Was ist denn mit Ihnen los? Ihr Freund sagt Ihnen, dass Sie nicht mehr nachfragen sollen, mit wem er chattet, weil er es Ihnen sowieso nicht sagen wuerde und Sie schmeissen ihn nicht hochkantig raus? Dann machen Sie einfach mal Ihren Bloedsinn so weiter und stellen am besten im Forum keine Fragen mehr zu dieser Sache. Anscheinend haben Sie masochistische Zuege.