• #1

Paradoxes Verhalten seinerseits - wie soll ich es verstehen?

Hallo zusammen, ich komme gerade nicht weiter: Ende letzten Jahres habe ich auf einem Event jemanden kennen gelernt, wir hatten eine wunderschöne Nacht zusammen (ja, Sex!) und ich dachte, es wäre einfach ein schöner One Night Stand, da wir auch beide recht weit auseinander wohnen, beide beruflich sehr eingespannt sind und er beruflich auch noch viel unterwegs ist, oft auch kurzfristig. Von daher war es für mich nichts weiter... Er wollte aber unbedingt meine Nummer und meldete sich auch gleich bei mir. So kam es, dass wir doch immer wieder hin und her geschrieben haben und etwa 1,5 Monate später haben wir uns wieder getroffen. Hatten 3 tolle Tage und Nächte, haben uns in der Öffentlichkeit auch gezeigt (damit meine ich Händchen halten usw.) und es war einfach super. Darauf folgten 2 weitere mehrtätige Treffen, die auch sehr schön waren, besonders das letzte im April war vor allem emotional am intensivsten. Im Grunde also alles super. Seitdem hat sich aus beruflichen Gründen beiderseits nicht mehr die Möglichkeit geboten, sich zu treffen, wir reden allerdings seit Wochen darüber, dass wir uns eigentlich wiedersehen wollen. Trotzdem ist der Kontakt seit dem letzten Treffen im April irgendwie anders... Meistens geht es von mir aus, dass ich ihn kontaktiere (allerdings maximal 2x die Woche, nicht öfter, also nervig bin ich absolut nicht), weil von ihm sonst keine Nachricht kommt, er schreibt dann paradoxerweise sehr liebevoll zurück, sogar viel liebevoller als am Anfang. Jedoch reagiert er fast nur und ergreift kaum selbst die Initiative. Ich habe mich auch mal 10 Tage nicht gemeldet, es dann anlässlich seines Geburtstags doch wieder getan und bekam von ihm als Antwort, wie schön es doch sei, dass ich mich endlich wieder gemeldet habe.

Zurzeit steht es im Raum, sich irgendwann im Juni oder Juli wieder zu treffen, er kann aufgrund seines Jobs aber nicht so weit im Voraus planen, so dass wir recht kurzfristig gucken müssen. Das war vorher auch so, hat aber ja auch funktioniert. Ein Treffen vergangenes Wochenende hat nicht geklappt, nun meinte er, wir sollten nächste Woche wieder darüber sprechen (er hat ein wichtiges Projekt bis Freitag, danach will er darüber reden). Ich bin mir aber nicht sicher, ob er es auch wirklich will... Einerseits denke ich mir, wenn ich kein Interesse (mehr) an jemandem habe, antworte ich vielleicht aus Höflichkeit noch, bin aber distanziert und das ist er ganz und gar nicht, ganz im Gegenteil. Zudem würde ich nicht vorschlagen, über ein Treffen zu reden, wenn ich es nicht wollen würde. Andererseits verstehe ich nicht, dass ich immer die Initiative ergreifen muss, damit wir mal so Kontakt haben... Auch er sollte doch mal von sich aus schreiben, oder!? Diese Situation nervt mich sehr... Was würdet ihr tun?
 
  • #2
Liebe Jesla,

ich würde mich mal entspannen und erst einmal nichts tun. Ihr seid beide beruflich sehr eingespannt und könnt Euch deshalb einfach nicht so oft sehen.


Jedoch reagiert er fast nur und ergreift kaum selbst die Initiative. Ich habe mich auch mal 10 Tage nicht gemeldet, es dann anlässlich seines Geburtstags doch wieder getan und bekam von ihm als Antwort, wie schön es doch sei, dass ich mich endlich wieder gemeldet habe.
Er scheint eher von der passiven Sorte zu sein. Dafür kann es unterschiedliche Gründe geben:

a) er ist nicht so sehr an Dir interessiert (wer bist Du nochmal?)
b) ihn beschäftigt etwas oder wer anderes (gebunden?)
c) er ist generell passiv (für mich persönlich nicht so toll)
d) er ist schüchtern (das kann passieren)
d) er ist momentan sehr gestresst (hast Du ja erwähnt)

und bekam von ihm als Antwort, wie schön es doch sei, dass ich mich endlich wieder gemeldet habe.
Mach das doch noch mal mit dem Nicht-melden und wenn er dann wieder so etwas antwortet so sag ihm doch wie Du darüber denkst, nämlich dass er sich ja auch nicht gemeldet hat und Du ihn nicht nerven wolltest und Du jetzt gern mal wissen möchtest, was das denn da zwischen Euch werden soll in seinen Augen wenn er nur darauf wartet, dass Du Dich meldest. Je nachdem wie ehrlich er antwortet wirst Du es danach wissen.
Für mich sind passive Männer völlig unsexy
 
  • #3
was in diesem Fall unter Erwachsenen am besten ist: Reden. Sprich´ mit ihm darüber, was das ist zwischen Euch, was Dich stört, womit Du nicht zurecht kommst, dann weißt Du Bescheid und kannst entscheiden ob Du das so etwas unverbindlicher fortführen möchtest oder nicht. Alles Gute!
 
  • #4
Hallo Jesla,

Du bist auf der Warmhalteplatte von dem Herrn. Das ist doch klar ersichtlich, oder nicht?

Auch er sollte doch mal von sich aus schreiben, oder!?
Das ist jetzt die utopische Kategorie "sollte, hätte, könnte,..." aber wie heißt's so schön, ich sag's mal trivial und flapsig: hätte, hätte Fahrradkette! Er "sollte" Deiner Meinung nach (meiner Meinung nach übrigens auch, falls er ein weitergehendes Interesse an einer Beziehung mit Dir hätte!), aber, und DAS ist das einzige, was zählt: er tut es NICHT! Punkt.

Was mußt Du mehr wissen, um zu einem klaren Resumée zu kommen?

Bitte sei ein kluges Mädchen und mach' nicht den Fehler, den viele verliebte Frauen (und manchmal auch Männer) machen und ergehe Dich in Spekulationen... wenn Du damit anfängst, Dir die Dinge schön zu reden (dass er nicht distanziert antwortet, wie toll er doch Süßholz raspelt, wenn er sich meldet, etc.) hast Du schon verloren, vor allem Deine Würde. Denn das einzige was in Beziehungen wie auch in Freundschaften wirklich zählt, sind Taten. Kein Gesabbel. Reden kann jeder von uns viel, wenn der Tag lang ist. Einen Menschen mißt Du an seinen Taten und nicht an seinen Worten!

Ich würde mich nicht mehr melden. Die Bekanntschaft wird sich dann im Sande verlaufen. Dann siehst Du, wie "wichtig" Du ihm bist...

Ich hatte auch mal einen Kontakt mit einem ähnlichen Typus Mann, allerdings bin ich mit dem nicht ins Bett gegangen. Anfangs war der auch Feuer und Flamme, aber hätte ich mich irgendwann nicht immer mal wieder gemeldet, wäre unser Kontakt eingeschlafen. Nur bin ich nicht der Depp vom Dienst, und niemand, der zwanghaft andere Menschen bespaßen möchte, wenn von denen sonst nichts oder nicht viel kommt. Ich habe mich dann auch einfach nicht mehr gemeldet, über Wochen, weil ich mir echt selbst zu blöd vorkam in diesem infantilen Spielchen. Er schrieb mich dann nach Wochen (!) noch mal an, ob ich noch lebe oder so ähnlich... da habe ich noch mal drauf geantwortet, aber danach kam wieder nichts von ihm selbst. Ich hab's bleiben lassen. Ist Monate her, seitdem gehts mir sehr viel besser, vor allem denke ich nicht mehr über diesen Mann nach. Und glaub' mir, ich hab' den eigentlich sehr gern gemocht, aber manchmal ist's einfach für den Allerwertesten...

Halt den Kopf oben!
 
  • #5
Ein seltsames Verhalten legst Du an den Tag. Du scheinst sehr bedürftig zu sein. Er reagiert doch nur auf Deine Annäherungen.
Wenn er Zeit hat, schläft er eben mit Dir. Nicht mehr und nicht weniger.
 
  • #6
Jedoch reagiert er fast nur und ergreift kaum selbst die Initiative. Ich habe mich auch mal 10 Tage nicht gemeldet, es dann anlässlich seines Geburtstags doch wieder getan und bekam von ihm als Antwort, wie schön es doch sei, dass ich mich endlich wieder gemeldet habe.
Daran seh ich, dass er sich drauf eingeschossen hat, dass Du Dich meldest, wenn ihr euch treffen wollt. Und Du machst es ja regelmäßig. Wenn nicht, denkt er, es ist was bei Dir, dann ist es vielleicht schade, aber da Du Dich ja so schön um den Kontakt bemühst, würdest Du das ja auch weiter tun, wenn Du könntest.

Wie der Mann tickt, weiß ich natürlich nicht. Ich kann mir auch vorstellen, dass er, wenn er nicht mehr will, drauf hofft, dass seine Passivität Dir zeigt, dass Du Dich nicht mehr melden sollst. Oder drei hintereinander abgesagte Treffen.
Der Mann ist einer, der ONS hat, wenn er sie kriegen kann, und der danach Affären eingeht. Also vielleicht hat er ne neue Frau getroffen, für die seine wenigen zeitlichen Lücken nun reserviert sind, weil der Sex mit ihr neu ist. Wenn er beruflich so eingespannt ist, wird er vielleicht auch keinen Gedanken darauf verschwenden, dass Händchenhalten in der Öffentlichkeit irgendwas bedeutet.

Weiß man nicht. Ich finde wichtig, dass das von beiden gleichermaßen kommt, dass man sich sehen will, aber mir ist auch klar, dass das sehr schwer hinzukriegen ist. Insofern hast Du vielleicht nicht mal was falsch gemacht, außer, dass Du es nun verbindlicher ansiehst als er. Und hier denke ich, ist es so ein Muster: Der Mann ist erst aktiv, dann beißt die Frau an und investiert mehr Energie, auf einmal bleibt das an ihr hängen, ob man sich sieht oder nicht. Der Mann weiß, sie ist da und "hängt" an ihm, und konzentriert sich wieder auf seinen Kram.
 
  • #7
Hallo Jesla,

tja ich bin zwar "nur" ein Mann, gebe aber mal meinen "Senf" dazu.
Was du so ausführlich beschreibst klingt ganz danach, das er sich dich warmhält für den Fall der Fälle das er sich wieder Zeit für dich nimmt. Nach dem Motto "willst du gelten mach dich selten." Das ist aber absoluter Quatsch!! Du bist ja scheinbar immer verfügbar wenn es ihm in den Kram passt. So versetzt er dich in eine Bereitschaftsphase, in der du vllt. ständig auf dein Handy guckst ob er nicht doch geschrieben hat...? Du keinen klaren Gedanken fassen kannst...und dich immer wieder erwischst das du an ihn denkst, wie toll die Zeit mit ihm und der Sex war...? Du vernachlässigst vllt. dein eigenes Leben und wartest immer auf ein Zeichen von ihm, was auch mal ein paar Tage dauern kann?
Meine Meinung: "wenn du jemand sehen (oder sprechen) willst suchst du Wege um es zu ermöglichen. Wenn nicht suchst du Ausreden um es nicht zu müssen." Ich handele jedenfalls danach.
Vielleicht ist er auch in einer Beziehung, ist dort sexuell nicht ausgelastet und bekommt bei dir was er zu Hause nicht bekommt. Ist doch alles perfekt für ihn..!!! Wenn ihr auch noch soweit auseinander wohnt ist die Gefahr mit dir "Hand in Hand" zu gehen und erwischt zu werden auch gleich null. Es ist kein Risiko für ihn.
Ich kann dir nur raten, sieh dich in deinem Umfeld um und warte nicht auf einen Mann der vllt. unerreichbar für dich ist. Andere Mütter haben auch schöne Söhne. Überleg mal wie es in einem Jahr aussieht mit dieser Beziehung? Bist du glücklich mit diesem Zustand wie er jetzt ist? Wenn nein ist die Entscheidung schon gefallen und es gibt nur eins: es beenden. Wenn ja: hmmm dann tust du mir leid.
Es gibt nur ein Leben auf dieser Welt was kostbar ist, ich sehe es als verschwendete Lebenszeit an auf ein Phantom zu warten der es über kurz oder lang einschlafen lässt.
Torsten
 
  • #8
Liebe FS,

es ist müßig, ergründen zu wollen, warum dieser Mann sich so verhält, wie er sich verhält. Wer für etwas brennt, in diesem Fall die Liebe, das Bett, oder was auch immer, der präsentiert sich. Du fühlst dich nicht wohl damit und ich frage mich, warum du nicht längst schon eine Kurve genommen hast. Das ist doch nix, sich darum zu bekümmern,
und zu rätseln, warum er sich nicht meldet und seine Reaktion, wenn du dich meldest analysieren zu wollen. Vielleicht ist er einfach nur schon satt.
 
  • #9
Klingt für mich nach einer lockeren, unverbindlichen Sache. Die Abstände zwischen euren Treffen scheinen mir lang zu sein. Anderthalb Monate bis zum zweiten Treffen, das letzte bereits im April. Und das nächste Mal Juni oder gar erst Juli?
Ihr seid beide beruflich sehr eingespannt? Vielleicht habt ihr ja auch beide gar keinen Platz im Leben für eine feste, regelmäßigere Beziehung. Dann ist es doch ok, sich ab und zu mal ein paar nette Tage zu machen. Romantikgefühl mit Händchenhalten inklusive. Die Batterien auffüllen, um dann wieder ein paar Wochen im Job ranklotzen zu können. Mit scheinbar gutem Sex und du läufst ihm noch so bequem ins Haus, indem du es übernimmst, den Kontakt zu managen. Warum sollte er eine Wiederholung dann und wann ausschlagen? Dagegen ist nichts zu sagen, wenn du genau das willst und nicht evtl. doch etwas anderes, mehr verbindlicheres. Ist der Energiegewinn beiderseitig, oder bleibt bei dir ein Gefühl zurück, mehr gegeben als bekommen zu haben?
Beruflich eingespannt zu sein ist das eine. Die andere Seite ist die Wichtigkeit, die man der Zweisamkeit einräumt. Neben Sport, Familie und Freunden.

Da kann man im Terminkalender für ein nächstes Treffen schnell mal ganz weit weg vom heute landen, wenn alles andere wichtiger scheint.

Berufliches Engagement wird auch gerne als Vorwand genommen, um den anderen auf Distanz zu halten. Die langen Abstände zwischen euren Dates und sein Vorschlag, eine erneute Terminvereinbarung zu vertagen, um letztlich doch spontan zu entscheiden ob ein Treffen stattfinden kann, spricht für eine gewollte Distanz. Du sitzt damit immer wieder auf der Wartebank. Wenn du auf seine Initiative warten würdest, wären die Abstände wahrscheinlich noch länger.
Ich habe den Eindruck, dass es dir damit nicht gut geht.

Weißt du, es gibt auch Menschen, die beruflich sehr engagiert sind und trotzdem eine verbindlichere Form von Beziehung führen und vielleicht sogar noch Kinder haben. Und vielleicht noch Eltern/ Großeltern, um die sich gekümmert werden muss.

Die Frage ist, was DU willst und in deinem Leben auch umsetzen kannst. Darüber würde ich nachdenken und dann mit ihm sprechen, wie er dazu steht.
Dann hast du Klarheit, ob die Sache mit ihm für dich fortführbar ist. Oder ob ein anderer Mann für deine Bedürfnisse passender wäre.
 
  • #10
Andererseits verstehe ich nicht, dass ich immer die Initiative ergreifen muss, damit wir mal so Kontakt haben... Auch er sollte doch mal von sich aus schreiben, oder!? Diese Situation nervt mich sehr... Was würdet ihr tun?
Mach' dir keinen Stress.
Warte einfach mal ab, ob von ihm was kommt.
Du hast doch auch ein Leben ohne diesen Mann. Dass du dich zweimal in der Woche gemeldet hast, ohne dass was von ihm kam, war schon zu viel des Guten. Ist er an euren gemeinsamen Treffen genauso interessiert wie du, sollte er das durch Engagement zeigen.
 
  • #11
Ein verliebter Mann wird sicher keine 10 Tage verstreichen lassen, ohne sich zu melden.

Ich glaube nicht, dass er aus böswilligem Antrieb handelt oder bewusst manipuliert. Für ihn war eure erste Nacht sicher so gut, dass er sie wiederholen wollte.
Frauen, die für guten Sex zur Verfügung stehen, wachsen für die meisten Männer nicht auf Bäumen. Er war sicher eine Zeit lang euphorisch eine solche in dir gefunden zu haben. Die Euphorie hat dann nach dem x-ten Treffen nachgelassen. Es ist nicht mehr spannend.

Für ihn ist es wohl nie mehr geworden als Sex. Er mag dich sicher, und wenn's mal passt, geht ihr zusammen ins Bett. Natürlich ist er freundlich zu dir. Wer f... will, muss freundlich sein.
Für ernsthafte Absichten investiert er viel zu wenig, hält sich nicht bei dir präsent, setzt nicht Himmel und Hölle in Bewegung, um dich zu sehen oder dir anderweitig nahe zu sein.

Solltest du nun anfangen, das Spielchen "willst du gelten, mach dich selten" zu spielen, wirst du wahrscheinlich erleben, dass er sich bis zum nächsten Date mehr bemüht. Viel mehr muss er ja auch gar nicht tun.
Du erhältst doch den Kontakt aufrecht und signalisierst ihm, dass es für dich okay ist, so wie es ist.

Ich würde es bei ihm ansprechen. So bekommst du Klarheit. Hör nur genau hin und lass dich nicht einlullen.
 
  • #12
Meine Meinung: "wenn du jemand sehen (oder sprechen) willst suchst du Wege um es zu ermöglichen. Wenn nicht suchst du Ausreden um es nicht zu müssen."
Kann ich nur unterstreichen.

Ist es nicht immer ein GEBEN und NEHMEN? Selbst in einer Freundschaft wechselt man sich ab und versucht den Kontakt zu halten, von beiden Seiten.
In einer Beziehung erst recht. Wenn also der Mann sich nie bei dir meldet, dann ist sein Interesse nicht groß an dir. Er denkt im Alltag nicht an dich, sonst würde er sich melden und vorallem ein Treffen möglich machen.
Klingt alles sehr unverbindlich für mich.

Ich habe mich auch mal 10 Tage nicht gemeldet, es dann anlässlich seines Geburtstags doch wieder getan und bekam von ihm als Antwort, wie schön es doch sei, dass ich mich endlich wieder gemeldet habe.
Klar, du hast dich gemeldet und er hat sich gedacht, " Ach, da war ja noch Jesla, mit der könnte ich mal wieder ein paar nette Stunden verbringen".
Ganz ehrlich, du weißt ja nicht mal ob er nicht fest vergeben ist und eure Treffen Zuhause nur als Geschäftsreise verkauft.

Ich würde mich an deiner Stelle nicht mehr bei ihm melden. Ihm sollte doch auffallen, dass ihr euch schon lange nicht mehr gehört habt und sich dann bei dir melden. Wenn er sich meldet, dann sprich ihn drauf an " was das mit euch für ihn ist?"
Wenn er sich gar nicht mehr meldet, weißt du bescheid und hast dir viel Kummer erspart.
Ich bleibe trotzdem bei @Torsten: wenn er wirklich wollen würde, glaube mir, er würde sich melden und Möglichkeiten finden dich zu sehen.
 
  • #13
Er hat es evtl einfach nicht nötig. Vielleicht ist er so attraktiv für so viele Frauen, dass er häufig Sexangebote bekommt. Du findest ihn ja auch toll. Und wenn jemand nicht verliebt ist, aber trotzdem gerne gelegentlich mal Sex hat - mit mehreren Frauen abwechselnd - dann braucht er sich bei keiner der Frauen oft zu melden und braucht auch keine häufigen Treffen. Die Damen stehen doch eh Schlange. Das Leben ist unfair und manche haben eben Glück. Der Charakter solcher Glückspilze ist aber meistens nicht kompatibel mit den Normalos. Und ich glaube, dass sie meist auch niemanden lieben können als sich selbst. Du, liebe FS, scheinst normal zu ticken: durch die Treffen und den Sex hast du angefangen, eine Bindung zu ihm aufzubauen. Er aber nicht zu dir, wie du inzwischen durch sein Verhalten zu realisieren beginnst. Lass ihn los, so schade es auch ist. Du verlierst damit weniger, als du jetzt meinst.
 
  • #14
Liebe Jesla,

mir fallen hier verschiedene Punkte auf. Zum einen das Geschimpfe der Foristen, dass Du Dich nur veralbern, ausnutzen und auf die Herdplatte stellen lässt.

Also in einem französischen Film wäre das der Stoff für eine innige, liebevolle und leidenschaftliche Affäre, bei der sich das verliebte Paar immer wieder - vielleicht über Jahrzehnte - ein paar wenige Tage eine traumhaft schöne Auszeit vom Alltagsstress nimmt. Immer mit großen Gefühlen, viel Romantik und ohne die Schwere des Alltags oder einer verbindlichen Beziehung.
Das ist gut. In französischen Filmen finden wir das schön.

Du, Jesla, sagst, dass ER sich paradox verhält. Aber schau mal, was Du machst:

wir hatten eine wunderschöne Nacht zusammen (ja, Sex!) und ich dachte, es wäre einfach ein schöner One Night Stand,... Von daher war es für mich nichts weiter...
Meistens geht es von mir aus, dass ich ihn kontaktiere (allerdings maximal 2x die Woche, nicht öfter..)... Ich habe mich auch mal 10 Tage nicht gemeldet...
Da ist was gelaufen, Du hast es als ONS abgetan, ohne ihm weitere Bedeutung beizumessen. Hast Du ihm gezeigt, dass Euer Ding bedeutungslos für Dich ist? Du meldest Dich tagelang nicht bei ihm, maximal 2 Mal die Woche. Du schreibst, dass Du beruflich so eingespannt bist, dass Du keine Zeit für Treffen hast. Deine Prio 1 ist der Beruf o.a., nicht er und auch nicht euer Verhältnis. Das wird er genauso verstehen.
Parallel hierzu kontaktierst Du ihn immer aber immer wieder, willst Treffen mit ihm und insgeheim wünscht Du Dir intensiveren Kontakt zu ihm.

Kann es sein, dass Du Dich ebenfalls ambivalent verhältst? Kann es sein, dass ihr beide Euch einfach gegenseitig Euer Verhalten spiegelt?

Ob das mit Euch beiden eine Zukunft hat oder eine harmonisch Beziehung werden kann, steht auf einem anderen Blatt.

Ich habe den Eindruck, Du steckst mitten in einer Lernaufgabe. Du lernst, Dir Deine emotionalen Bedürfnisse einzugestehen und einem Mann Dein Bedürfnis nach Nähe usw. mitzuteilen.

Vielleicht kannst Du mit einem Fremden eine schöne, bedeutungslose Nacht mit Sex verbringen und dabei Deine sexuellen Bedürfnisse kommunizieren.

Was Du bisher nicht kannst, ist dem Mann, Deinem ehemaligen Sexpartner, Deine emotionalen Bedürfnisse nach mehr Kontakt, mehr Nähe, mehr Initiative mitzuteilen. Das musst Du aber lernen.

Ob er jetzt derjenige ist, mit dem Du das, was Du Dir wünschst, umsetzen kannst, ist eine andere Sache.
 
  • #15
Ich wiederhole mich, aber es scheint immer noch nicht durchgedrungen zu sein bei einigen Mädels:

Ein Mann, mit dem Du schon am ersten Abend in die Kiste hüpfst, wird Dich niemals als ernsthafte Beziehungspartnerin sehen. Du meinst, Du willst doch gar keine Beziehung mit ihm? Doch, das willst Du: Du willst ein verbindliches Beziehungsverhalten von ihm.

Frauen-Ratgeber schreiben es und sie haben Recht: Du bist von Anfang an in die Affairen-Falle getappt. Nur plötzlich hast Du Dich verliebt in ihn. Er jedoch interessiert sich (wie jeder Mann) für eine andere Dame, die er länger erobern darf, und hält Dich als netten Neben-Zeitvertreib und Lückenfüller warm.

Entdecke, wo DU selbst Dich widersprüchlich verhalten hast! Und wie widersprüchlich Dein Verhalten auf den Mann wirken mag.
 
  • #16
Andererseits verstehe ich nicht, dass ich immer die Initiative ergreifen muss, damit wir mal so Kontakt haben... Auch er sollte doch mal von sich aus schreiben, oder!? Diese Situation nervt mich sehr... Was würdet ihr tun?
Liebe FS
Meine Interpretation: Der Mann hatte guten Sex mit dir und wollte das bei Gelegenheit mal wiederholen, also hat er sich deine Nummer erfragt. Er hat die Sextreffen ein wenig mit Dating-Feeling umgemodelt, ein wenig Händchenhalten etc., hält die Sache aber bewusst unverbindlich. Weil das für die Freundschaftplus-Geschichte, die ihr am Laufen habt, für ihn perfekt ist: Sex und gute Zeit mit einer schönen Frau, ohne am Ende noch romantischen Gefühlen zu erliegen. Wär schlecht für die Karriere im Moment, passt nicht etc.
Du hingegen hast auch unverbindlich was mit ihm begonnen und warst zu Beginn wohl auch "locker" drauf, so dass er annahm, du fändest ein solches Arrangement auch so toll. Nun fängst du jedoch langsam an, dies als eine Kennenlernphase zu interpretieren und dort liegt der Fehler. Dieser Mann bekommt von dir exakt das, was er will. Und mehr wird er nicht wollen, eher noch weniger, mit der Zeit.
 
  • #17
Ein Mann, mit dem Du schon am ersten Abend in die Kiste hüpfst, wird Dich niemals als ernsthafte Beziehungspartnerin sehen.
Ich liebe Pauschalisierungen :)

Rede mit ihm, dass es Dir so nicht passt. Ich vermute mehrere Dinge:

1. Stress
2. Du bist diejenige, die die Initiative ergriffen hat und das passt für ihn
3. Du bist ihm nicht so wichtig

nur so erfährst du es.

viele Glück

M 47
 
  • #18
Passt irgendwie nicht zusammen, oder?

Du hast dich verknallt (das weißt du aber längst selbst!) und möchtest von uns wissen ob die Chance auf Verbindlichkeit besteht. Das wird es aber nicht weil der Typ nicht ernsthaft an dir interessiert ist, sprich: sich nicht in dich verliebt hat. Deshalb mein Rat: So schnell wie möglich aussteigen, besser noch Kontakt ganz einstellen, damit es gar nicht erst ein Auf und Ab für dich wird, und einen Mann suchen, der integer veranlagt ist.

Glaube mir, besser ist es!
 
  • #19
Meistens geht es von mir aus, dass ich ihn kontaktiere (allerdings maximal 2x die Woche, nicht öfter, also nervig bin ich absolut nicht), weil von ihm sonst keine Nachricht kommt, er schreibt dann paradoxerweise sehr liebevoll zurück, sogar viel liebevoller als am Anfang. Jedoch reagiert er fast nur und ergreift kaum selbst die Initiative. Ich habe mich auch mal 10 Tage nicht gemeldet, es dann anlässlich seines Geburtstags doch wieder getan und bekam von ihm als Antwort, wie schön es doch sei, dass ich mich endlich wieder gemeldet habe.
Ich finde zweimal in der Woche melden, sehr wenig. Aber insgesamt klingt das ganze für mich ziemlich unverbindlich. Ich würde das nächste Treffen abwarten und ihn fragen, was er sich vorstellt. Klar, es gibt Leute, die eher passiv sind, und Leute, die weniger kommunizieren. Wenn man selbst mehr will, kann das jedoch zu enormem Stress führen. Wenn zwischen Euch kein Missverständnis vorliegt (das gilt es zu klären), würde ich mich an Deiner Stelle eher verdrücken. Daraus wird meines Erachtens keine verbindliche Beziehung mehr.
 
M

Michael_123

  • #20
Andererseits verstehe ich nicht, dass ich immer die Initiative ergreifen muss, damit wir mal so Kontakt haben... Auch er sollte doch mal von sich aus schreiben, oder!? Diese Situation nervt mich sehr... Was würdet ihr tun?
Im Machtverhältnis steht er über Dir. Vielleicht ist er in einer Beziehung und geniesst die Bewunderung Deinerseits und die Abwechslung. Vielleicht ist er auch Single.

Du musst zunächst mit Dir selber im Klaren werden was Du willst. Möchtest Du die Affäre weiterlaufen lassen?
Kannst Du Dir eine Beziehung mit ihm vorstellen? Möchtest Du diese, trotz der räumlichen Entfernung?

Wenn Du Dir diese Frage ehrlich beantwortet hast, solltest Du direkt das Gespräch mit ihm suchen. Dann bekommst Du auch eine Antwort und weiß woran Du bist.
 
  • #21
Kenne solches Verhalten von Männern, die gebunden waren (Ehefrau und mehrere Geliebte). Da sind schon richtige Gefühle im Spiel aber niemals so ernsthaft, ihren sicheren Hafen zu verlassen. Und noch mehr als auf ihre eigenen Gefühle schauen sie auf deine, also wenn sichtbar wird, dass du dich verliebst, ziehen sie sich zurück. Angeblich um dich zu schützen, aber wohl eher aus Sorge um ihre Tarnung. Weiß ja nicht ob du da auf der Ebene mitspielen willst. Ich war, wie @Darling so schön beschrieben hat, zu sehr Normalo. Bin konsequent auf Freundschaft umgestiegen, weil mich interessiert hat, wie diese Männer ticken.
Aber viell. seid ihr beide auch noch ganz jung und es geht wirklich um Karriere. Egal, pass auf dich auf und fühl dich gedrückt.
 
  • #22
Ich würde es wirklich ansprechen. Kann sein, dass er nach einem solchen Beziehungsgespräch noch mehr auf Distanz geht.
Ein verliebter Mann meldet sich, auch von sich aus.
Ich denke auch, dass ihm dieses lockere Arrangement gut gefällt.
Ich glaube nicht, dass er vergeben ist. Aber er will nicht mehr, keine Verpflichtungen. Finds raus.
 
  • #23
Hallo, erst mal danke für die vielen Antworten und Meinungen. Ich war jetzt selber länger verreist, deshalb antworte ich auch erst jetzt.
Zunächst mal ist er definitiv nicht vergeben, das war aber auch nie meine Sorge.
Wir haben vor etwa 3 Wochen Klartext miteinander geredet, als ich ihn auf die Situation angesprochen habe. Im Endeffekt sieht er keine Lösung, wie wir eine intensivere Beziehung führen sollten, da ich örtlich gebunden bin genauso wie er und sich das in naher Zukunft nicht ändern wird. Sprich, die Situation wäre immer schwierig, daher denkt er, es ist besser, wenn wir keine Treffen mehr verabreden. Allerdings warf er dann noch ein, dass wir uns sicherlich wiedersehen werden (das stimmt, da wir ein paar Mal im Jahr auf den gleichen Veranstaltunge sind) und dass wir auch auf jeden Fall in Kontakt bleiben sollen. Ich sagte ihm daraufhin, dass ich das verstehen kann und gut finde, dass er das ehrlich gesagt hat. Auf seinen Nachtrag bin ich gar nicht eingegangen, da ich es für reine Nettigkeit von ihm hielt, so was zu sagen. Es kam dann jedoch von ihm noch eine weitere Nachricht, dass er das Ernst meint und das kein Blabla sei, dass ich mich wirklich melden soll, wenn ich zufällig bei ihm in der Nähe bin und er das ebenfalls gerne tun würde. Ich habe daraufhin nur OK gesagt... Seitdem haben wir keinen Kontakt, ich bin kurz darauf mit meinem besten Freund (schwul!) in den Urlaub gefahren und bin seit 3 Tagen wieder da, er ist gestern mit Freunden in den Urlaub gefahren. Mein bester Freund, der auf Instagram sehr aktiv ist (ich nicht!) und gerade während unseres Urlaubs viel von mir gepostet hat, berichtet mir immer wieder, dass er dort so ziemlich alle Aktivitäten, die mit mir zu tun haben, verfolgt und liked. Ich frage mich, was das soll...
Nun kommt auch noch hinzu, dass ich nächsten Monat tatsächlich bei ihm in der Nähe beruflich zu tun habe und jetzt überhaupt nicht weiß, ob ich es ihm sagen soll...