• #1

Nur Wochenend-Dates - will sie mich hinhalten?

Liebes Forum,
das ist nun wirklich eine Frage, die mich (m, 49) recht beschäftigt... ich beschreibe mal die Situation:
Habe eine sehr interessante, ernsthafte, wohl etwas introvertierte, gebildete Sie kennengelernt, wir hatten zwei schöne Dates im Abstand von 1 1/2 Wochen. Jetzt kommt von ihr der Vorschlag, sich am nächsten Sonntag zu treffen bzw. zu einer Veranstaltung "mitzukommen, wenn ich möchte". Sie gibt sich - Vollzeitjob - unter der Woche sehr beschäftigt.
Irgendwie fühle ich mich hingehalten, bzw. sehe ich mich hier in einer monatelangen Annäherungsphase festgehalten, mit all den gefühlsmäßigen Achterbahnfahrten. Ich frage mich, ob es bei bestimmten, vielleicht schüchternen, reflektierten, beziehungs"entwöhnten" Frauen sein kann, dass eine derartig langgezogene Kennenlernphase einfach nötig ist? Oder heißt das einfach, dass das Interesse an mir so schwach ist, dass es ihr gefühlsmäßig ausreicht, das so hinzuköcheln, bis vielleicht mal irgendwann mehr drauß werden könnte?
Ich persönlich glaube eher daran, dass der Funke bei 1-2 Dates überspringt, und man sich dann häufiger sehen möchte als 1x wöchentlich...
Und jetzt: darf man das bei "solchen" Frauen ansprechen (schriftlich, telefonisch), oder verbaut man sich dann sowieso alles komplett, weil man zu bedürftig rüberkommt?
Mir liegt an der Dame.
 
  • #2
Ich denke es gibt zwei Möglichkeiten:

1) Der Funke ist bis jetzt nur bei dir übergesprungen: Dann lass ihr Zeit, manche Menschen verlieben sich nicht einfach nach 2 Dates. Langsam angehen ist ja nun nicht grundsätzlich was schlechtes?

2) Deine Angebetete hat wirklich viel zu tun. Vollzeit-Job ist auch relativ, heißt das konkret 40 Stunden oder doch 50-60? Oder hat sie vielleicht Kinder? Vielleicht hat sie Abendtermine (Fitnessstudio, Tanzkurs etc.) oder trifft sich auch noch mit Freundinnen?

Wenn du wirklich das Gefühl hast sie "hält nicht hin" dann würde ich vielleicht mal mit ihr reden, aber nach 2 Dates ist es sehr wahrscheinlich dass sie sich ihrer Gefühle noch nicht sicher ist - "Liebe auf den 1./2. Blick" gibt es halt selten. Vielleicht wurde sie einfach auch in der Vergangenheit enttäuscht und traut sich noch nicht so recht, sich auf dich einzulassen?

Ich würde dir nochmal ans Herz legen etwas zu warten. Meine beste Freundin hat gerade eine Beziehung und obwohl ihr Freund (den sie seit 7 Jahren kennt und mit dem sie nun seit ca. 5-6 Monaten zusammen ist) nur 10 Minuten entfernt wohnt will er sie höchstens 1-2 Mal die Woche sehen. Ich persönlich finde das auch krass und frage mich, wie echt seine "Liebe" tatsächlich ist aber es gibt Menschen, die haben halt viel zu tun und brauchen gerade Anfangs noch mehr Freiraum.
 
  • #3
Mir würde einmal pro Woche auch reichen, mindestens am Anfang.
Ich denke aber, du könntest richtig liegen. Wenn die Frau richtig Feuer gefangen hat, wird es wohl i.d.R. so sein, dass sie dich öfter treffen will.
Außer einer Frau, die ein schwaches Nähebedürfnis hat so wie ich.
Das wird dann aber nicht besser, weil sie eben so ist. Und dann paßt ihr eben nicht zusammen, wenn dein Nähebedürfnis grundsätzlich stärker ausgeprägt ist.
Es wäre gut, das schnell herauszufinden und sich dann lieber anders zu orientieren.

Dennoch würde ich noch ein bißchen abwarten, ihr hattet ja erst zwei Treffen, steht also ganz am Anfang.

Auf jeden Fall würde ich es jetzt noch nicht ansprechen und sie auch nicht bedrängen, denn in der Tat, das könnte sie vergraulen obwohl sie dich sonst gut gefunden hätte.
Ansprechen würde ich es, ein entsprechendes Interesse vorausgesetzt, nur als letzte Maßnahme vor dem Abbruch des Kontakts. Wenn du ohnehin nichts mehr zu verlieren hast.

w 48
 
  • #4
Lieber FS. Hat sie beruflich viel Verantwortung? Für mich hört sich das so an, dass sie derzeit unter der Woche abends zu abgespannt ist. Ich treffe mich ehrlich gesagt auch viel lieber, wenn ich fitter bin. Am WE hat man einfach mehr Zeit, den Kopf freier und ist entspannter drauf. Hab ein bißchen mehr Geduld und lernt euch entspannt weiter kennen...
 
  • #5
Hallo... also ich würde das nicht so negativ sehen... immerhin hat sie dich gefragt, ob du sie am WE an die Veranstaltung begleitest. Da würde ich auf jeden Fall zusagen. Es ist doch immer wieder die gleiche Problematik, beim einen springt der Funke beim 1. oder 2. Date über, beim anderen (noch) nicht. Ich persönlich würde es schätzen, wenn ER mich mehr als einmal pro Woche sehen wollte, sofern ich Zeit (geht nicht immer) und Interesse habe. Selten empfinden beide Personen zur selben Zeit gleich. Ich denke da ist etwas Geduld und Einfühlungsvermögen gefragt. Man sollte nicht alles hinschmeissen, wenn nicht sofort alles so läuft, wie man gerne möchte. Das ist ein Problem unserer heutigen Gesellschaft. Also gib ihr noch etwas Zeit, und falls es nach weiteren sagen wir 2 - 3 Dates weiter so laufen würde, dann kannst du ihr das am besten in einem persönlichen, entspannten Gespräch sagen, wie du empfindest usw. Telefonisch oder schriftlich finde ich schlecht, da gibt es manchmal Missverständnisse, die man dann schlecht aufklären kann. Viel Erfolg.
 
  • #6
Sie gibt sich - Vollzeitjob - unter der Woche sehr beschäftig
Irgendwie fühle ich mich hingehalten,

Mir liegt an der Dame.
Tut mir Leid, aber deine Aussage, dass dir an der Dame etwas liegt, kann ich dir nach den Aussagen in deinem post nicht ganz glauben.

1) Du unterstellst der Frau, dass sie dich anlügt und nur beschäftigt tut.
2) Nach 2 Dates fühlst du dich schon hingehalten und "warmgeköchelt". Warum? Wenn ich kein Interesse an einem Mann habe, "opfere" ich bestimmt nicht meine kostbaren Wochenenden, um mich mit ihm zu treffen. Im Gegenteil, das ist für mich ein Indiz, dass ich mir ausreichend Zeit nehmen möchte, um ihn kennenzulernen. Diese Zeit habe ich unter der Woche nicht. Und ob es für das Verlieben förderlich ist, nach einem 10 Stunden Arbeitstag abgehetzt und genervt zu einem Date zu erscheinen, wage ich zu bezweifeln. Davon abgesehen, habe ich auch Hobbys und Freunde, die ich vielleicht nach Feierabend auch noch treffen möchte.

Mir scheint eher, du erwartest, dass die Dame bereits nach 2 Dates so verknallt ist, dass sie jede freie Minute mit dir verbringen will. Wie alt bist du? Sofern sie kein Teenager mehr ist, solltest du dich von dieser Vorstellung lösen.

Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass es bei den meisten Männern nur Hopp oder Topp gibt. Bloß keine Zeit in das Kennenlernen verschwenden und bitte eine Garantie, dass sich die Mühe auch "rentiert". Spätestens nach dem zweiten Date muss die Dame schmachten, sonst wird sie abserviert. Du scheinst in die gleiche Kategorie zu gehören. Leider funktioniert das Verlieben aber nicht mehr so, wenn man erwachsen ist.

Wenn dir etwas an ihr liegt, gibt ihr die Zeit, ansonsten solltest du dich direkt verabschieden. Mir sind Männer zuwider, die mich nach so kurzer Zeit schon bedrängen und ich vermute, deinem OdB geht es genauso. In diesem Fall hättest du sowieso verloren.
 
  • #7
Lieber FS,

du verbaust dir eine ganze Menge, wenn du mundgerecht handeln möchtest. Auch der Begriff *Bedürftigkeit* sollte in deinem Kopf gar nicht erst existieren. Vielleicht ist Geduld nicht deine Stärke?
Ihr hattet erst zwei Dates und du hast schon einen ganzen Wust an negativen Vorstellungen aufgebaut, der kaum Raum für eine normale Annäherung und die Dame in eine Schublade landen lässt, die gar nicht für sie passend ist.
****Solche**** Frauen darfst du ansprechen und um ein Date, auch vielleicht in der Mitte der Woche bitten. Den Zeitpunkt von Funkenflug kann man leider nicht mit der Eieruhr einstellen ;-).....Viel Glück und Geduld!
 
  • #8
Du beschreibst sie als etwas introvertiert und gebildet. Allenfalls ist sie schon ein wenig länger Single, hat sich ihr Leben gut eingerichtet, unternimmt Einiges, oder ist unter der Woche auch gern mal für sich. Vielleicht möchte sie es einfach langsamer angehen und die Treffen auf sich wirken lassen. Ich finde das super, denn ich denke, dass es besser ist, wenn der Langsamere das Tempo vorgibt. Überstürzung bringt ja nichts, wenn ihr das nicht liegt. Würde dir zur Geduld und Gelassenheit raten.

Viel Glück!
 
  • #9
Der FS:
Hey, ihr seid ganz große Spitze!!! So wirklich hilfreiche, verständnisvolle, ausführliche Antworten auf meine etwas holprig formulierte Frage!
Schon gestern nach dem Posten dachte ich mir eigentlich "na, das liest sich ja wahrscheinlich super-ungeduldig, immerhin sehen wir uns demnächst das dritte Mal in knapp drei Wochen, ist ja nicht sooo verkehrt... das wird Kritik hageln...;)".
Aber dann kamen eben auch so Punkte, über die ich genauso auch schon gegrübelt hatte, wie dass es sich eben um ein sehr unterschiedliches "Nähebedürfnis" handeln könnte, und auch so treffend haarscharf meine Erfahrung, dass ich die Dame nach einer ganzen Woche schon wieder halb vergessen habe, und beim nächsten Date dann das Gefühl des "Zurückgeworfenseins auf Null" habe... (und die nagende Frage, ob ihr das genauso geht, oder ob es für sie etwa so genau passt???)
Puh.
Ich werde ihr Zeit geben, sie ist mir das wert.
Grüße,
FS
 
  • #10
"sie ist wohl eher introvertiert" übersetze ich mal aus Erfahrung mit "wollte nicht gleich am ersten Tag mit mir ins Bett". Und jetzt überlegst du, ob sich die Investition für dich lohnt, da sie nicht 24 Stunden am Tag nur für dich verfügbar ist.

Diese Frau hat einen Vollzeitjob und kommt anscheinend abends spät nach Hause und muss morgens früh raus, wie soll sie sich da um dich kümmern? Hast du keinen Job, keine Hobbys, keine Freunde? Suchst du jemanden, der deine Einsamkeit verschwinden lässt?

Lass ihr doch mal ihr Tempo und unterstelle ihr keine Lügen, wenn sie sagt, dass sie einen Vollzeitjob hat, warum sollte sie sonst Zeit mit dir verbringen? Du klingst wie ein verliebter Teenager, der sich mit einer erwachsenen Frau eingelassen hat und jetzt Vollgas gibt, während die Frau irgendwann ratlos zurückbleibt und sich fragt, wo es denn bei dir brennt und warum du es so eilig hast.

Die Liebe auf den 1. Blick ist leider ein Hollywood-Klischee und ja, sie kann passieren, aber du bist alt genug, um hoffentlich etwas Realitätssinn zu haben. Wenn dir wirklich an der Dame liegt - was schwer zu glauben ist - dann bedränge sie nicht und unterstelle ihr keine Lügen. Bewundere sie lieber, weil sie für sich selbst sorgt und ihren Beruf ernst nimmt, anstatt wie ein verliebter Teenie Schmetterlingen nachzujagen.
 
  • #11
Gerade gesehen - in deinem Profil steht "getrennt lebend" - bist du noch verheiratet? Dann ist sie klug, wenn sie es langsamer angehen lässt, schließlich bist du nicht frei, sondern noch (wenn auch nur auf dem Papier) gebunden.
 
  • #12
Ich finde es auch ganz normal sich in der frühen Kennenlernphase erstmal nur einmal die Woche zu sehen. Im zweiten Monat sind zweimal okay und im dritten auch dreimal. Hat nichts mit Hinhalten zu tun, nur mit langsamem Kennenlernen und damit, dass man auch mit keiner 60-Stunden-Arbeitswoche noch Freizeitaktivitäten nachgeht neben dem Daten.
 
  • #13
wir hatten zwei schöne Dates im Abstand von 1 1/2 Wochen. Jetzt kommt von ihr der Vorschlag, sich am nächsten Sonntag zu treffen bzw. zu einer Veranstaltung "mitzukommen, wenn ich möchte". Sie gibt sich - Vollzeitjob - unter der Woche sehr beschäftigt.
Ist ja auch verständlich - ginge mir evtl. auch so.

Unter der Woche voll arbeiten. Abends k.o., sich erholen, nur das Nötigste machen, ab ins Bett, weil morgen früh wieder raus.
Am Samstag dann einkaufen, Haushalt machen, Wäsche waschen, etc. = Alles was unter der Woche liegen blieb.

Nach zwei Dates sollte man noch nicht viel mehr erwarten.
Und sie scheint mir recht diszipliniert zu sein. Sowohl im Job wie auch privat = will nicht gerne verschieben ?

Vorschlag: Mit ihr darüber sprechen. z.B. was macht sie Samstag-Abends ?
 
G

Ga_ui

  • #14
Erstmal finde ich es scheiße, dass introvertierte Menschen generell immer als Fehler in der Gesellschaft hingestellt werden.
Gerade introvertiere sind meist reifer und weitsichtiger, als der extravertierte Rest.

Du bist 49 und weißt ja hoffentlich, dass sich jede Beziehung ziemlich schnell abnutzt (auch du bist davor nicht gewappnet, das wird passieren, auch bei dir, und das wissen wir alle, wie du auch!), wenn man sich jeden Tag sieht. Ich denke, sie weiß das genauso.

Für sie ist es 1x pro Woche am Wochenende sehen vollkommen ausreichend, wenn man ein ausgelastetes Leben hat. Ich denke, die meisten Paare machen das so, da heute Ehe und Kinder sowieso nicht mehr in Frage kommen. Wozu also mehr sehen? Sex wird dann irgendwann auch langweilig.

Bei mir ist es als Frau ist das auch so, dass mir höchstens 1x pro Woche treffen ausreicht, lieber noch weniger. Denn die die Männer wollen heute weder Kinder noch Ehe, noch besonders viel mit mir unternehmen wollen, außer hinter der Glotze oder am Pc zu sitzen. Da bin ich dann froh, wenn ich schnell wieder zu Hause bin nach ein paar Stunden. Leider trifft das heute auf 99 % aller Männer zu.
 
  • #15
Vom FS: Ach so ja, noch Ergänzung:
Nein, sie hat keine Kinder, aber ihr Job ist wohl wirklich ziemlich zeitintensiv, das ist wohl nicht vorgeschoben.
Die Sache mit dem "Vergessen" zwischen den Dates stammt aus einem anderen Thread - trifft aber genau auf meine Empfindung zu.
 
  • #16
Mich würde interessieren, wie oft ihr zwischen den Dates voneinander hört bzw. lest.
.....meine Erfahrung, dass ich die Dame nach einer ganzen Woche schon wieder halb vergessen habe, und beim nächsten Date dann das Gefühl des "Zurückgeworfenseins auf Null" habe...
Denn das klingt nicht nach sehr viel Korrespondenz. Und eigentlich auch nicht nach sehr viel Interesse deinerseits. Du hast es lediglich eilig ans Ziel zu kommen und klingst in deinem Thread unklar. Dir liegt viel an ihr und dennoch vergisst du sie schon halb? Wie geht das?
Wenn die Frau das auch spürt, ist ihre Lösung dich zurückzuhalten und euch mehr Kennlernzeit zu verschaffen sehr elegant.
 
  • #17
Ich finde auch, dass du das zu schwarz siehst.
Wenn mir jemand etwas bedeutet, dann bekommt er auch die Wochenenden, denn die sind mir in meiner Freizeit auch besonders wertvoll.

Unter Woche habe ich an den Tagen, an denen ich nicht bis 18.30 Uhr arbeite, habe ich auch oft was anderes zu erledigen, wie Behördengänge, Arztbesuche, Einkaufen oder Sport. Ich hab auch einen Hund, wo ich immer schauen muss, wann ich heimkomm, damit er nicht so lange alleine im Haus ist. Im Sommer ist das einfacher, da ist er ganztags draußen.

Natürlich könnte man da noch ein Date dazwischenquetschen... aber warum, wenn es am Wochenende viel entspannter geht ?

Nach zwei Dates finde ich deine Ansprüche auch schon etwas überzogen. Und ich habe mich auch noch nie nach zwei Dates verliebt.

Ich möchte jemanden kennenlernen, mit all seinen Facetten und Eigenarten... das kann ich nicht in 2 x 2 h.

Wenn die Frau dich um deine Begleitung zu einer Veranstaltung bittet, ist doch alles gut. Sie findet dich sympathisch, verbringt gern Zeit mit dir und zeigt sich mit dir in der Öffentlichkeit.
Was willst du nach zwei Dates mehr ?

Ich kann dir nur dringend davon abraten, sie in irgendeiner Form zu bedrängen. Ich habe schon zwei wirklich nette Männer ausgemustert, weil sie mir durch ihre klettige Art die Luft zum Atmen nahmen und sich selbst damit mega uninteressant machten.

Wenn du sie unter der Woche treffen willst, dann schlag ihr doch was unter der Woche vor und hab einfach am Wochenende keine Zeit. Wenn sie Interesse an dir hat, wird sie es schon einrichten, dich unter der Woche zu treffen, bevor sie dich ewig gar nicht treffen kann ;)
 
  • #18
Gerade gesehen - in deinem Profil steht "getrennt lebend" - bist du noch verheiratet? Dann ist sie klug, wenn sie es langsamer angehen lässt, schließlich bist du nicht frei, sondern noch (wenn auch nur auf dem Papier) gebunden.
Danke für den Hinweis, das erklärt für mich vieles. Getrennt lebender Mann, vielleicht sogar ziemlich frisch, der nun erwartet, dass ihm die Frauen zu Füssen liegen.....

FS, du bringst für mich wenig mit, dass kluge, erfahrene Frauen sich für dich ernsthaft interessieren. Bedanke dich bei deinem Geschlecht, den vielen getrennten, frisch getrennten Männer, die nur Frauen kennenlernen wollen, um ihren Herzschmerz, ihre Zeit ohne Sex beenden und ihr Ego pflegen wollen, aber wenig wirklich Beziehungsfähigkes mitbringen, auch wenn eine gewisse Beziehungswilligkeit vorliegt.

Wenn der FS mit meinen Gedanken nichts anfangen kann, einfach mal hier im Forum stöbern, da gibt es genug (leider zu viel negatives) zu "getrennten" Männern. Ich selber habe leider nicht viel besseres erleben können, daher lasse ich die Finger von diesen Männern, da ich an einer festen Beziehung mit einem wirklich Beziehungsfähigen Mann interessiert bin. Es sei denn...., er ist sexuell attraktiv, so dass ich mir ein kurzes "Schnuppern" mit ihm schon vorstellen könnte. Habe ich schon mal gemacht, war absolut klasse. Habe einfach mal den Spiess umgedreht.

w
 
  • #19
Jetzt kommt von ihr der Vorschlag, sich am nächsten Sonntag zu treffen bzw. zu einer Veranstaltung "mitzukommen, wenn ich möchte". Sie gibt sich - Vollzeitjob - unter der Woche sehr beschäftigt.
"Keine Zeit" und "viel zu tun" sind - laut ein Nachbar-Thread - sind gängige Ausreden, wenn kein echtes Interesse vorhanden ist. Das solle man als Erwachsener wissen, steht da weiter im Text. Tja, ich sehe es genauso.

Und dann die Formulierung "wenn Du möchtest". Es klingt nach Pflichterfüllung (Du willst ein Treffen? Von mir aus, Du kriegst eins, aber kein verbindliches). Du kannst nicht sagen, ihr hättet euch nicht getroffen. Das dabei notgedrungen nur Smalltalk und nichtssagende Floskeln ausgetauscht werden, dürfte klar sein. Versprich dir also nicht zu viel - es ist kein Date. Wenn Du ohne Erwartungen an das Treffen gehst, kannst Du nur positiv überrascht werden.

Ich persönlich halte von "Du kannst mitkommen wenn Du magst" rein gar nichts. "ich möchte dich sehen" klingt ganz anders und ist persönlich. Eine gebildete Frau müsste das eigentlich wissen.
 
  • #20
dass ich die Dame nach einer ganzen Woche schon wieder halb vergessen habe, und beim nächsten Date dann das Gefühl des "Zurückgeworfenseins auf Null" habe...
Das klingt nicht nach einem Erwachsenen, sondern nach einem Kindergartenkind mit problematischer Aufmerksamkeitsspanne und unmittelbarem Befriedigungsbedürfnis.
Kannst du auch in anderen Bereichen nicht strategisch agieren und brauchst sofortige Bedürfnisbefriedigung?
Das ist sehr unreifes Verhalten, das mich extrem abschrecken würde. Vielleicht spürt sie das ja?
 
  • #21
ch persönlich halte von "Du kannst mitkommen wenn Du magst" rein gar nichts. "ich möchte dich sehen" klingt ganz anders und ist persönlich. Eine gebildete Frau müsste das eigentlich wissen.
Vielleicht hat die gebildete Frau auch Beziehungsratgeber gelesen, wo geraten wird, nie zu deutliches Interesse zu zeigen und genau diese Formulierung zu verwenden.

(Ich habe exakt das in einem solchen mal gelesen.)
 
  • #22
Das ist doch völlig normal, sich am Anfang nur einmal pro Woche zu treffen, was erwartest du denn? Wenn die Dame einen anspruchsvollen VZ-Job mit wahrscheinlich genügend Überstunden hat, wird sie am Abend vielleicht gerne ihre Ruhe haben, zum Sport gehen, die Wohnung aufräumen oder sich mit Freundinnen treffen, die sie im Gegensatz zu dir schon viel länger kennt.
 
  • #23
Vielen Dank für eure vielen und guten Kommentare - also, hier der FS:
Das klingt nicht nach einem Erwachsenen, sondern nach einem Kindergartenkind mit problematischer Aufmerksamkeitsspanne und unmittelbarem Befriedigungsbedürfnis.
Dieses "Vergessen", wie ich es versucht habe zu beschreiben... soll sagen, dass ich mir - als rein emotionaler Vorgang, kaum steuerbar - schwer tue, mich einem Menschen mit der Zeit "vertrauter" zu fühlen, wenn ich ihn z.B. nur alle 10 Tage oder so sehe. Das hat nichts damit zu tun, dass ich möglichst schnell mit ihr in die Kiste möchte.
Ich halte es, wie gesagt, für sehr gut möglich, dass das anderen Menschen ganz anders geht.

Die ziemlich üble Formulierung "du kannst mitkommen, wenn du magst" ist möglicherweise dem Umstand geschuldet, dass sie keine Muttersprachlerin ist... das will ich jetzt mal nicht auf die Goldwaage legen.
Unsere bisherigen Gespräche in life waren übrigens... wow. Der entscheidende Teil ihrer Attraktion auf mich kommt daher.

Grüße, manchmal
 
  • #24
Danke für den Hinweis, das erklärt für mich vieles. Getrennt lebender Mann, vielleicht sogar ziemlich frisch, der nun erwartet, dass ihm die Frauen zu Füssen liegen.....
FS, du bringst für mich wenig mit, dass kluge, erfahrene Frauen sich für dich ernsthaft interessieren. Bedanke dich bei deinem Geschlecht, den vielen getrennten, frisch getrennten Männer, die nur Frauen kennenlernen wollen, um ihren Herzschmerz, ihre Zeit ohne Sex beenden und ihr Ego pflegen wollen, aber wenig wirklich Beziehungsfähigkes mitbringen, auch wenn eine gewisse Beziehungswilligkeit vorliegt.
O mei... :)
Eine Frau, die ich kennenlernen möchte, weil sie mir auf Augenhöhe begegnen kann, sollte sicher beurteilen können, inwieweit ein getrennt lebender Mann beziehungsfähig ist.
Eine Frau, die ernsthaft meint, das an der Frage "getrennt lebend oder geschieden" festmachen zu können, wäre mir schon zu oberflächlich.
Etwas ganz anderes ist natürlich, das persönliche "Suchraster" so zu stricken.... aber auch darin steckt für mich eine recht unrealistische Sicht der Dinge.
 
  • #25
"Keine Zeit" und "viel zu tun" sind - laut ein Nachbar-Thread - sind gängige Ausreden, wenn kein echtes Interesse vorhanden ist.
Es mag sein, daß manche Menschen das als Ausrede gebrauchen, das heißt aber noch lange nicht, daß es zwingend und bei jedem eine Ausrede sein muß. Ich keine eine Frau, die nicht vor 19.30 von der Arbeit kommt und befürchtet, aufgrund ihrer Erschöpftheit dann einen schlechten Eindruck zu hinterlassen. Und ich kenne einen Mann, der nie weiß, wann genau er seinen Arbeitsplatz verlassen kann, und der deshalb nur ungern Verabredungen unter der Woche trifft.

Interesse ist ja offenbar vorhanden, sonst gäbe es ja keine Wochenenden bzw. kämen auch dafür irgendwelche Ausreden.
 
  • #26
O mei... :)
Eine Frau, die ich kennenlernen möchte, weil sie mir auf Augenhöhe begegnen kann, sollte sicher beurteilen können, inwieweit ein getrennt lebender Mann beziehungsfähig ist.
Ja, aber nicht nach 2 Treffen. Es sei denn, sie ist Psychologin, oder hat eine Glaskugel.

Vielleicht sind die Wochenenddates auch ein Test, ob du wirklich getrennt bist? In der Regel haben gebundene Männer sonntags keine Zeit....
 
  • #27
Du kannst es drehen und wenden wie Du möchtest. Wenn Interesse besteht, egal ob beim Mann oder bei einer Frau, dann wird sich diese Person auch mal Zeit für den Partner in Spe nehmen und nicht nur am Wochenende. Gerade in den ersten Wochen will man sich doch ein genaueres Bild von der anderen Person machen.
Die Meinung von Joggerin vertrete ich auch, oft wird geraten sich nicht zu sehr interessiert zu geben, was ich als Blödsinn betrachte. Würde mich ein Mann interessieren, dann möchte ich schon wissen ob er bei näheren betrachten als Partner meinen Ansprüchen entspricht. Wochenlanges Luftschlösser träumen um dann wieder auf den Boden zu knallen, wäre mir zu anstrengend. Viel Glück Dir.
 
  • #28
O mei... :)
Eine Frau, die ich kennenlernen möchte, weil sie mir auf Augenhöhe begegnen kann, sollte sicher beurteilen können, inwieweit ein getrennt lebender Mann beziehungsfähig ist.
Eine Frau, die ernsthaft meint, das an der Frage "getrennt lebend oder geschieden" festmachen zu können, wäre mir schon zu oberflächlich.
Etwas ganz anderes ist natürlich, das persönliche "Suchraster" so zu stricken.... aber auch darin steckt für mich eine recht unrealistische Sicht der Dinge.
Ich denke, es ist einfach so, daß eine Frau, die ernsthaft sucht, in jedem Fall einen geschiedenen Mann einem getrennt lebenden vorziehen wird. Selbst wenn es dann wirklich irgendwann doch zu einer Scheidung kommt, wird sie das Theater nicht unbedingt mitkriegen wollen, besonders, wenn sie selbst schon geschieden ist.
Das solltest du ganz realistisch sehen, weil es im Grunde nie eine gute Antwort auf die Frage gibt, warum du noch nicht geschieden bist. Sondern nur Ausreden.
 
  • #29
Ich denke, es ist einfach so, daß eine Frau, die ernsthaft sucht, in jedem Fall einen geschiedenen Mann einem getrennt lebenden vorziehen wird.
Nein, das glaube ich nicht... "getrennt oder geschieden" betrifft ausschließlich einen bestimmten rechtlichen Aspekt (noch nicht mal die wirtschaftliche Situation). Und dieser Aspekt ist Frauen, die mich interessieren, eigentlich egal (ich will ja auch keine Familie mehr gründen).
Was sagt umgekehrt eine Scheidung über "Beziehungsfähigkeit" (ganz zu schweigen von sonstigen Eigenschaften) aus?
 
  • #30
Sollte diese Frau das Verhalten wirklich im Beziehungsratgeber gelesen haben, dann kann man hieran mal erkennen, was das für ein Mist sich daraus ergeben kann.
Genau das Gegenteil des beabsichtigten Erfolges.

Mag ja sein, dass der FS etwas ungegeduldig ist, aber so ein Verhalten (Frau hat in der Woche keine Zeit, Der FS darf sie mal zu einer Ausstellung begleiten....etc.) ist unter aller Kanone und der Ratgeber gehört verbrannt.