G

Gast

Gast
  • #1

Nur noch Frust - Teufelskreis

Hallo,
ich bin nun 38 Jahre und seit 5 Jahren Single.
Und derzeit ist mein Single-Frust geradezu unerträglich.
Ich sehe nur noch Pärchen, treffe ehemalige Singles, die nun in einer Beziehung sind.
Nur bei mir klappt es nicht.
Und so gefrustet wie ich bin, kann es auch nicht klappen.
Ich gehe viel unter Leute, versuche Kontakte zu halten und zu knüpfen, aber genau das frustriert mich.
Wie kann man diesen Teufelskreis durchbrechen?
Danke für Antworten und Tipps
 
M

Mooseba

Gast
  • #2
Hast du hier nicht schon mindestens einen Thread eröffnen?

Was du tun kannst? An anderen Dingen als Single Freuden entwickeln. Wenn das nicht funzt, wenn das Thema zu sehr deinen Kopf blockiert, sprich mit einem Therapeuten.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Hobbies. Freunde. Gesellschaftliches Engagement. Ansprüche an Äußerlichkeiten senken. In den Spiegel schauen. Akzeptieren, daß du für eine Familiengründung kaum mehr in Frage kommst, damit fallen sehr viele gute Männer halt raus. Und im schlimmsten Fall einen fachkundigen Therapeuten konsultieren.

M
 
G

Gast

Gast
  • #4
Wir können dir hier eigentlich nicht wirklich einen Rat geben. Zudem hast du die Antwort auf deine Frage eigentlich schon selbst gegeben. Wer nur gefrustet auf Partnersuche geht, kann eigentlich nur verlieren.

Deshalb gäbe es für mich schon einen Rat, stelle die aktive Partnersuche vorübergehend ein und gönne dir eine Pause. Nur so kannst du diesen Teufelskreis unterbrechen.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Bist Du männlich oder weiblich?
 
  • #6
Liebe FS,

ich spüre große Unzufriedenheit bei Dir. Dies wirkt auf Männer wenig anziehend. Daher: ändere Deine innere Einstellung, lass los und genieße Dein Leben ! Zieh Dich schick an, flirte mit Männern, treff Dich mit Freunden, verreise, hab Spaß. Das durchbricht die Gedanken. Du bist jung, frei, unabhängig ! Enjoy it ! Wenn ein Mann in Dein Leben tritt, gerne. Wenn nicht, so what :).

Alles Liebe für Dich !

w, 32
 
G

Gast

Gast
  • #7
Liebe FS,
das geht doch vielen Singles so. Gib die gezielte Partnersuche auf und leb Dein Leben als Single. Solange Du zwanghaft suchst und von der Erfolglosigkeit frustriert bist, wirkst Du nicht anziehend. Wenn es Dir gelingt Partnerschaft als eine Lebensform unter anderen zu sehen, die Dir auch gefallen, bist Du nicht so gefrustet.
Ich habe mich 5 Jahre nach meiner Scheidung ebenfalls ergebnislos bemüht und hatte so frustrierende Erlebnisse. Dann habe ich mich für zu alt und unattraktiv erklärt und es aufgegeben. 2 Jahre später begegnete ich meinem Traummann, freundlich, höflich, gross, schlank, gutaussehend, Arzt, 2 Jahre jünger als ich. Ich kann mein Glück immer noch nicht fassen und das täglich, seit 5 Jahren.

Mach weiter wie bisher, geh absichtslos unter Leute, dann passiert am ehesten was.
w, 55
 
  • #8
Finde etwas, was dich glücklich macht - auch als Single.
Sei es ein Beruf, ein Hobby, Freizeitbeschäftigung, Wissensgebiet, Sportart, usw.

Damit wird man (etwas) emotional unabhängig. Und hängt sein eigenes Glück nicht von einer festen Beziehung ab.

Wer glücklich ist, erscheint attraktiv und interesant für Andere.
Und ist selber in einer besseren Verfassung für Kontakte, Dates, Beziehung, Partnerschaft.
 
G

Gast

Gast
  • #9
In Deiner derzeitigen Verfassung wird Dir das schwerlich gelingen! Das, was Du beschreibst, strahlst Du auch aus - und das ist fast eine Garantie für Nichterfolg.

Du musst wirklich daran arbeiten, auch als Single ein erfülltes und glückliches Leben zu haben. Leben ist auch als Single schön und voll lebenswert.
Und glaube mir: das geht! Wenn Du ausstrahlst, dass Du Dich rundum wohl in Deinem Leben fühlst und Dinge machst, weil sie DIR Freude machen (nicht, weil Du hoffst, dabei einen Partner zu finden), wenn Du rausgehst, weil DU das möchtest (und nicht, weil Du denkst, Du musst, denn sonst findest Du ja niemanden), dann bist Du auf dem richtigen Weg.

Betrug funktioniert dabei nicht - denn man strahlt aus, wenn man sich so fühlt.

Wenn man so verzweifelt ist und derartig fixiert auf Partner finden, ist die Gefahr groß, wenn überhaupt, in eine problematische Beziehung zu rutschen.
 
Top