G

Gast

  • #1

Neuer Mann zieht sich gnadenlos zurück. Wie reagieren?

Seit über einem Monat treffe ich ihn regelmäßig ca. 2 mal die Woche (wohnen etwas weiter auseinander) und alles ist wunderbar. Wir haben zwar noch nicht über eine Beziehung gesprochen, denn dafür ist es auch mir noch zu früh, aber es ist für uns beide klar, dass es, wenn überhaupt, auf eine Beziehung hinausläuft bzw. schon eine ist. Kuscheln, Sex, Händchen halten, küssen, Freunde kennenlernen.. ganz davon abgesehen, dass wir uns blendend verstehen und viel Spaß haben.
Seit Weihnachten geht die Kontaktaufnahme jedoch fast nur noch von mir aus. Ich war es auch, die ihn gefragt hat, ob wir letzte Woche Mittwoch etwas zusammen unternehmen und ich habe ihn auch Freitag wieder angesimst.
Da hat er jedoch vorgeschlagen einen Pärchenabend mit Freunden von ihm zu machen. Der Abend war lustig und mir kam es so vor, als wolle er dort besonders zeigen, wen er neu kennengelernt hat, da er besonders liebevoll vor ihnen zu mir war. Für die Freunde war es, denke ich, selbstverständlich, dass ich die neue Frau an seiner Seite bin, da sich mich direkt schon indirekt in mehrere Zukunftsereignisse mit einbanden.
Nachdem ich am nächsten Tag wieder gefahren war, schrieb ich ihm noch ein paar mal, auf das letzte bekam ich keine Antwort. Dann zwei Tage Funkstille, bis ich gestern eine Antwort "verlangte". Dann folgte ein bisschen Smalltalk aber auch kein guter Rutsch o.ä.. Auch nicht um Mitternacht und auch nicht bis jetzt. Er zieht sich offensichtlich zurück.
Habe schon oft gelesen, dass Männer das machen, wenn es in Richtung "feste Beziehung" geht, um diese hinauszuzögern.
Aber das Ende kann es doch jetzt nicht gewesen sein, denn sonst hätte ich doch schon letzte Woche Anzeichen gemerkt bei dem Pärchenabend oder am morgen danach!?

Gibt es Männer, die sein Verhalten nachvollziehen können, Frauen, die ähnliches kennen, Tipps, die ich umsetzen kann? Es fängt gerade erst an, da kann es doch nicht schon wieder vorbei sein.
 
G

Gast

  • #2
Anhand der Schilderung halte ich es für möglich, dass er einer ist, der sehr viel Wert auf die Meinung Dritter legt. Wenn sich seine Freunde nun zurückhaltend über dich geäußert haben, ist das wohl der Grund, warum er dich abschießt. Solche Männer wollen immer vor anderen gut dastehen und in erster Linie mit ihrer Freundin angeben.
 
G

Gast

  • #3
Erstmal finde ich Deine Überschrift schon komisch. Brauchst Du etwa seine Gnade? Ist er nach kurzem Kennenlernen bereits in der Position Dir gegenüber Gnade walten zu lassen ?
Und das Ende liest sich auch reichlich naiv. Natürlich kann es vorbei sein. Er hat kein weiteres Interesse an einem Austausch mit Dir. Nicht schön für Dich aber seine freie Entscheidung. Und was besonders auffällt ist Deine Schilderung im Mittelteil "bis ich gestern eine Antwort "verlangte". Also, da hätte ich auch die Reißleine gezogen.
 
G

Gast

  • #4
Strange!

Entweder: er hat eine Ex-Freundin getroffen (vor Weihnachten gibts ja solche Begegnungen manchmal)
Oder: er hat gemerkt, mit Euch wird´s doch nix und ist auf dem Absprung.
Oder: er will keine feste Beziehung und das ist ihm auf dem Päärchenabend klargeworden.
Oder: Er ist psychisch irgendwie merkwürdig, Bindungsvermeidung, Rückzug, Panik?

Seltsam, in jedem Fall. Ich würde meinerseits den Kontakt abbrechen, nix mehr machen.
 
G

Gast

  • #5
Lass ihn jetzt mal in Ruhe auch wenn es schwerfällt. Entweder er kommt wieder auf dich zu oder nicht. Das musst du jetzt mal aushalten ansonsten wirkst du etwas bedürftig in seinen Augen.

w46
 
G

Gast

  • #6
Hört sich leider so an, als wäre er auf dem Absprung, vermutlich hat er um die Meinung seiner Freunde gebeten und diese viel evtl. negativ aus.

Ich denke auch, wie hier schon gepostet wurde, dass er bei seinen Freunden etwas mit Dir "angeben" wollte und/oder eine Kleinigkeit hat ihn gestört.

An Deiner Stelle würde ich ihn nicht nochmal anschreiben, wenn er was will, soll er sich melden. Leider ist es manchmal so, dass Sachen enden, bevor sie begonnen haben, vier Wochen sind noch keine lange Zeit, da kann man noch dezent seinen Hut nehmen.

w
 
G

Gast

  • #7
Hier nochmal die fs. Da ich die Freunde schon vorher kannte,und auch sonst fast alle seiner Freunde kennengelernt habe, glaube ich nicht,dass die sich negativ mir gegenüber geäußert haben. Bin mit allen gut zurecht gekommen. Also sehe ich das richtig,dass ICH mich zurückziehe und ihm auch kein frohes neues wünsche oder mal in ein paar Tagen nachfrage,was denn los ist? Sonst kam die Initiative auch stets von ihm aus,deswegen wäre es auch ziemlich komisch wenn ihm jetzt einfällt,dass er doch keine Bindung möchte. Freue mich über weitere antworten
 
G

Gast

  • #8
Befremdlich finde ich, dass er sich vor seinen Freunden "besoners liebevoll" um dich gekümmert hat. Da wollte er wohl gut dastehen.

Frage: möchtest du einen Mann, um den du betteln musst?

Er scheint deine Nähe nicht weiter zu vermissen, sonst hätte er an Silvester etwas mit dir gemacht.
Wahrscheinlich bist du ihm "nicht gut genug".


Ich würde mich nicht mehr melden und nach einem anderen Mann Ausschau halten, der gern mit dir zusammen ist.
 
G

Gast

  • #9
Männer sehen das oft nicht so eng, ihre neuste Eroberung im Freundeskreis vorzustellen, auch wenn ihnen nicht nach etwas Ernsthaftem zumute ist. Darauf kannst du nicht abstellen.

Offenbar hat er sein Interesse an dir verloren, aus welchen Gründen auch immer (für ihn war es vielleicht von Anfang an nur eine Affäre).

Lass ihn gehen und verschwende deine Zeit nicht damit, ihm hinterherzurennen.
 
G

Gast

  • #10
Ich (w, 24) musste auch schon oft die Erfahrung machen, dass man zwar mit zu Freunden genommen wurde, aber dann hieß es nach ein paar Wochen:
Sorry, irgendwie passt es doch nicht.

Ich verstehe da die Männer einfach nicht ... wissen sie bis dahin, echt nicht, was sie wollen oder ist es ihnen schlichtweg egal, was sie mit den Gefühlen der Frau anstellen ...
 
G

Gast

  • #11
Liebe FS,
du kennst diesen Mann erst knapp 2 Monate. Das ist keine Zeitspanne in der man sich schon festlegt.
Der Mann mag nicht mehr, zieht sich zurück. Fertig. Willst du an jemandem hängen und nachlaufen, wo kein Interesse mehr vorhanden ist? Eben, vergiss ihn einfach und suche dir jemanden, an dem du mehr Freude hast :)
 
  • #12
Du belagerst den Mann zu sehr - rufst ihn ständig an - und das SCHLIMMSTE, Du bestehst noch auf eine Antwort. Kein Wunder, er hat Angst vor dir bekommen. Ich würde mir nie diese Blöße geben einen Mann ständig anzurufen. Du nimmst ihm die Luft zum Atmen. Was sind schon 4 Wochen? Er möchte keine feste Beziehung eingehen - irgendwie auch verständlich. Ein Rat von mir: " Lass ihn einfach in Ruhe. " Hast du mal darüber nachgedacht, dass ER sich eventuell von dir bedrängt fühlen könnte?
 
G

Gast

  • #13
Wie jetzt? Im Eingangspost schreibst Du, dass seit Weihnachten die Iniative nur noch von Dir ausging und er schlug dann einen Pärchenabend vor, wobei das Vorstellen bei Freunden noch kein wirkliches Indiz dafür ist, dass er eine feste Beziehung will, und im zweiten Posting schreibst Du, dass die Intiative von _ihm_ ausging...

Meiner Meinung nach schreibst Du ihm zuviel und er fühlt sich wohl etwas bedrängt und ist evtl. zu höflich, Dir direkt eine "Ansage" zu machen. Was mir sauer aufstösst ist die Tatsache, dass er sich _besonders_ liebevoll um Dich gekümmert hat vor seinen Freunden, machte er das ansonsten nicht?

Wie Dir hier schon geraten wurde, melde Dich etwas weniger und vor allem erzwinge keine Antwort, der Schuss kann doch für Dich nur nach hinten losgehen.

w
 
G

Gast

  • #14
Hallo FS,


Ganz ehrlich? Er treibt ein doofes Spiel mit dir, will dich für Notzeiten warmhalten, schämt sich auch nicht vor seinen Freunden und scheint ein grober, kalter Klotz zu sein.
Es gibt halt solche Männer, die mit Frauen nicht wirklich was anfangen können und keinen Wert auf Zweisamkeit legen, ihre Triebe aber doch von Zeit zu Zeit befriedigt sehen wollen.
Dann lassen sie die Frauen hinterher hecheln, und unterdrücken deren Bedürfnisse, schreiben ihr die Treffen vor und lauter sone chose. Und das ganze bei vollem Bewußtsein, nur um ihre Aggressionen ausleben zu können, gegen Frauen. Du leidest ja jetzt schon unter seinem strengen System. Es gibt aber auch andere! Vergiss das nicht!

Tu dir das lieber nicht weiter an. Denn hier gilt:
Lieber ein Schrecken mit Ende, als ein Schrecken ohne Ende.
Beende es am Besten unter vier Augen. Denn eigentlich hält er dich nur hin und ignoriert dich oder mal nicht.

Eine Art Zuckerbrot (vor Freunden nett tun) und Peitsche (Silvester alleine, sich nicht melden, dich verunsichern) System, mit dem er dich bei Stange hält und sich bei Laune. Eine Art Dr. Jekyll and Mr. Hide Käse. Ist das der Stoff aus dem eine liebevolle Partnerschaft ist? Hm?

Nicht schön! Solche Männer sollten lieber alleine bleiben, oder zu Professionellen gehen, da richten sie am wenigsten Schaden an. Und glaub mal ja nicht, dass er keinen Lustgewinn daraus zieht dich zu verunsichern und schlecht zu behandeln. Geht gar nicht! Entweder machste dich jetzt weiter zum Horst oder du gehst ganz stolz raus, spielst da nicht mehr mit.
w 39
 
G

Gast

  • #15
m40
Also im umgekehrten Fall wird dem Mann vorgeworfen zu sehr Gas zu geben und deshalb ziehen sich Frauen dann zurück, gleiche Maßstäbe gelten wohl auch hier nicht für Männer und Frauen. Frauen dürfen sich beliebig viel Zeit nehmen mit ihrer Entscheidung ob es was ernstes wird, Männer wird dann oft Ungeduld vorgeworfen. Ein Monat ist ja nicht viel, Kennenlernen braucht seine Zeit zumindest behauptenb das die Frauen meistens, also lasst dem Mann auch seine Zeit.