• #31
Ich wurde vor Jahren nur betrogen und belogen seitdem ist es so mit meinem Misstrauen. Es stört mich selbst aber ich hab das Gefühl es nicht abschalten zu können. Er hat auch weibliche Freundinnen, wenn er mir von denen erzählt und sagt wer das ist etc ist das auch kein Problem. Aber sobald ich fremde Namen lese geht's wieder los..
Du bist vor Jahren belogen und betrogen worden? Dafür kann Dein Freund nichts. Er spürt Deine Anspannung, er spürt das Tempo, das Du vorlegst und er spürt vor allem Dein Misstrauen. All das scheint sich auf sein sexuelles Verlangen auszuwirken, das jetzt bereits Richtung null tendiert. Nicht gut.

Vielleicht brauchst Du längeren Abstand von Männern, damit Du Dein Selbstwertgefühl wieder aufbauen kannst. Wenn Dich schon eine Dir unbekannte Marina irritiert, wird es nicht gut enden mit Euch beiden.
 
  • #32
Er spürt Deine Anspannung, er spürt das Tempo, das Du vorlegst und er spürt vor allem Dein Misstrauen. All das scheint sich auf sein sexuelles Verlangen auszuwirken, das jetzt bereits Richtung null tendiert. Nicht gut.
In erster Linie ist das Verhalten des Mannes inakzeptabel, denn die FS schreibt, dass sie sich 1-3 mal in der Woche treffen. Wieso muss er dann mit anderen Frauen chatten? Das kann er doch wohl machen, wenn er allein ist. Warum trifft er überhaupt die FS, wenn er sich mit anderen zeitgelich digital vergnügen will? Das ist doch irrational.

Ich weiß, dass es heute Nomalität ist, dass Menschen sich treffen und jeder digital mit anderen plaudert.
Die Frage ist aber, ob das allen wirklich guttut. Ich sehe darin eine Zumutung/Missachtung, die ich nicht hinnehme, sondern die mich schon mehr als einmal dazu gebracht hat, aufzustehen und zu gehen - eine Verabredung kommentarlos zu beenden, den anderen einfach sitzenzulassen.

Die meisten Menschen beherrschen zwar das technische Handling ihrer Geräte, besitzen dafür aber nicht die nicht die Kommunikationskompetenzen (soziale Komponente), die es benötigt - man kann es auch schlechte Erziehung nennen. Diese mangelnde soziale Kompetenz/Respektlosigkeit des Dauerchatters macht was mit seinem Gegenüber, was Folgen für die Beziehung hat.


Liebe FS,
wenn er das nächste Mal bei Dir ist und mit seinem Handy rumfummelt, schmeiß' ihn einfach raus. Lass' Dich auf kein "gleich"-Blabla ein. Bist Du bei ihm, steh' einfach auf und geh' zügig und kommentarlos. Wenn er Dich anruft, anchattet o.ä. - einfach nicht annehmen, Handy bis zum nächsten Tag ausschalten und ins Kino gehen.
Sei einfach konsequent. Das ist gut für Dich, Du erlebst Selbstwirksamkeit. Entweder er lässt sich dann besser auf Dich ein, wenn ihr euch trefft oder es ist fix zuende - das ist besser, als so weiterzumachen.

Du bist Mitte 20. Da ist es an der Zeit, zu lernen, dass Du nicht jede Liebe leben und Dir aus einseitige Liebe nicht jedes Verhalten bieten lassen solltest. Manchmal ist es besser, trotz großer Verliebtheit Deinerseits die Beziehung abzubrechen, weil er nur mäßig interessiert ist - zu schlecht ausbalanciert das Ganze. Das wird nie gut, bleibt immer Krampf und geht doch auseinander.