• #1

Neuer Freund - Ich habe Vertrauensschwierigkeiten

Hallo,

ich (w25) bin seit Ende Februar mit meinem neuen Freund (29) zusammen. Ich bin sehr verliebt in ihn doch es gibt ein paar Dinge die mich stutzig machen.

Vorab muss ich sagen, ich wurde vor Jahren betrogen und belogen und das hat mir sehr zu schaffen gemacht wodurch ich leider seeeehr misstrauisch bin.

Ich zähle einfach mal ein paar Sachen auf:

- Wir sehen uns ca. 1-3 Mal die Woche (Kommt drauf an ob er lernen muss, da nebenberuflich studium) Der Sex geht meist vorallem in letzter Zeit nur von mir aus. Wenn ich nichts mache dann hätten wir einfach keinen. Er blockt zwar dann null aber es ist schon komisch da ich es so nicht kenne

- Er ist seit ca. 2 Wochen sehr oft bei Facebook online, was er vorher fast nie war. Letztes Wochenende hat sein Handy aufgeblinkt weil er eine Nachricht bekommen hatte, da stand „Marina: Guten Abend“ über den Facebook Messenger. (Warum schreibt man mit Frauen darüber? Weil man sie kaum kennt oder gerade kennengelernt hat!)

- Er hat aufeinmal meinen Finger aus seiner TouchID genommen und den Code geändert. Den Code hat er mir allerdings gesagt, ich kann ihn mir aber nicht merken. Nicht das ich in sein Handy heimlich reinschauen würde, nein, aber es ist auffällig. Habe ihn drauf angesprochen und er sagte er hat seine TochID komplett neu eingestellt und den Code würde ich doch kennen und das es sonst wirklich nichts zu bedeuten hat.

- Gestern hatte er sein Handy in der Hand und war im Whatsapp. Ich habe etwas reingeschielt und meine gesehen zu haben das dort „Marina“ stand.. Also die wo er erst mit übern Messenger geschrieben hat. Denn vorher gab es keine Marina. Soll ich ihn darauf ansprechen? Oder soll ich ihn einfach mal fragen ob er mir zeigen würde mit wem er so schreibt? Oder ist das zuviel?

- Ich kenne noch keinen seiner Freunde oder Familie. Seine Familie kennt mich von Bildern, sollte selbst mal ein Foto von uns aus dem Kurzurlaub in die Familytalkgruppe reinstellen. Hatte ihn gefragt warum ich noch gar keinen von seinen Freunden kennengelernt habe, daraufhin er: War bisher noch kein passender Anlass und auf extra geplante Treff’s damit ich alle kennenlerne findet er scheisse. Demnächst sind wohl ein paar Geburtstage. (Eltern habe ich ausgelassen, das braucht meist mehr Zeit)

Was meint ihr, soll ich ihn einfach mal auf alle Sachen ansprechen die ich oben geschrieben habe?
 
  • #2
Letztes Wochenende hat sein Handy aufgeblinkt weil er eine Nachricht bekommen hatte ... Er hat aufeinmal meinen Finger aus seiner TouchID genommen und den Code geändert. ... war im Whatsapp. Ich habe etwas reingeschielt und meine gesehen zu haben das dort „Marina“ stand.
Bei einer Frau, die bei jedem irgendwo aufscheinenden weiblichen Vornamen sofort vermutet, daß ihr Freund etwas mit einer anderen hat, würde ich meinen Code auch ändern. Jeglichen Kontakt mit Studienkolleginnen rechtfertigen oder verbergen zu müssen, damit die eigene Freundin nicht gleich wieder am Rad dreht – nein, danke. So wie Du Dich im Augenblick verhältst, gebe ich Euch keine Zukunft.
 
  • #3
Was meint ihr, soll ich ihn einfach mal auf alle Sachen ansprechen die ich oben geschrieben habe?
Ja klar, dazu gibts ja wohl keine Alternativen.
Worst case: er betrügt dich seit Wochen, dein Bauchgefühl stimmt.
Best case: es ist harmloses Gequatsche, er hat einfach zu viel Zeit und chattet deshalb mit Frauen, von denen er dir nichts erzählt.
Hm. Beides nicht gut, was willst du mit einem Mann, der sich nicht aufs wesentliche konzentriert und das Studium schnell abschließt?
Und jetzt denk mal an dich: wenn du schrecklich verliebst bist, dann willst du deine neue Flamme allen Freundinnen sofort vorstellen, oder? Das ist bei allen Menschen so, die verliebt sind, stolz auf den Partner, und ihr Glück teilen wollen. Bei Männern und Frauen. Bei ihm nicht? Was sagt dir das?
 
  • #4
Ihr seid erst seit Ende Februar zusammen. Das sind nur 6 bis 7 Wochen, also sehr wenig und alles ist noch im Aufbau begriffen.
Daher würde ich jetzt keine Eifersuchtsszenen machen oder ihn auf irgendwelche Verdachtsmomente ansprechen.
Versuche, so gut es geht, lässig und locker zu bleiben. Überlasse es ihm verbindlicher zu werden, alles Drängen und Nachbohren führt nur in die falsche Richtung. Männer fühlen sich dann ganz schnell eingeengt und suchen das Weite.
Es kann natürlich sein, dass er tatsächlich auf dem Sprung ist, sich noch die ein oder andere Frau anzusehen. Alles ist möglich, versuche dennoch fröhlich und locker zu bleiben. Mache ihn noch nicht zum Mittelpunkt deines Lebens, bleibe interessant für ihn, indem du auch Aktivitäten ohne ihn planst. Teile ihm nicht alles aus deinem Alltag oder deinen Gedanken mit, er soll sich auch einmal fragen, was du so alles machst. Das wäre mal eine nette Umkehrung und du bleibst viel spannender für ihn.
Und wenn es tatsächlich so sein sollte, dass er eine andere Frau bevorzugt, dann ist es eben so und die Welt geht auch nicht unter.
Er war dann auf jeden Fall nicht der Richtige für dich.
Aber vorerst: handle mit Bedacht und Klugheit!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #5
Vielleicht bist du selbst schon auf einen sehr ähnlichen Beitrag hier gestoßen (https://www.elitepartner.de/forum/frage/verlustangst-ist-das-noch-normal.65366/). Du bist offensichtlich durch deine negativen Erlebnisse vorbelastet und überträgst diese Ängste auf deine neue Beziehung. Allerdings finde ich das Verhalten deines Freundes auch etwas merkwürdig. Ich würde fast sagen, dass es hier nicht mehr um Kleinigkeiten geht, die überbewertet werden, sondern durchaus Klärungsbedarf besteht.
Da es dich so lange belasten wird, bis du mit ihm darüber geredet hast, würde ich diesen Weg vorschlagen. Wenn er nichts zu verbergen hat, wird das auch kein Problem darstellen. Ich muss allerdings sagen, immer wenn mein Freund oder ich am Anfang unserer Beziehung mal einen für den anderen unbekannten Namen auf dem Handy aufblinken hatten, haben wir ganz selbstverständlich dem anderen mitgeteilt um wen es sich da handelt. Es kommt ja mal vor, dass man mit Kommilitonen, oder sogar Tante, Onkel, usw. schreibt. Wenn der neue Partner mit dem Namen allerdings gar nichts anfangen kann, entsteht da schnell ein falscher Verdacht.
 
  • #6
Nö. Ich würde mich an deiner Stelle eher zurückziehen.
Scheint ja ein vielbeschäftigter Mann zu sein, wenn er nach anderthalb Monaten Beziehung zwar arbeiten, studieren und chatten kann, aber auf Sex mit dir keinen Bock mehr hat.
 
  • #7
Bei einer Frau, die bei jedem irgendwo aufscheinenden weiblichen Vornamen sofort vermutet, daß ihr Freund etwas mit einer anderen hat, würde ich meinen Code auch ändern. Jeglichen Kontakt mit Studienkolleginnen rechtfertigen oder verbergen zu müssen, damit die eigene Freundin nicht gleich wieder am Rad dreht – nein, danke. So wie Du Dich im Augenblick verhältst, gebe ich Euch keine Zukunft.
Wer nichts zu verbergen hat, verbirgt auch nichts.
Das Mindeste ist doch wohl, zu sagen, das ist Marina, mit der mache ich grade eine Gruppenarbeit. Das ist pure Höflichkeit, so wie Menschen einander vorstellen. Warum tut er das nicht, ist doch keine große Sache, oder?
 
  • #8
Bei einer Frau, die bei jedem irgendwo aufscheinenden weiblichen Vornamen sofort vermutet, daß ihr Freund etwas mit einer anderen hat, würde ich meinen Code auch ändern. Jeglichen Kontakt mit Studienkolleginnen rechtfertigen oder verbergen zu müssen, damit die eigene Freundin nicht gleich wieder am Rad dreht – nein, danke. So wie Du Dich im Augenblick verhältst, gebe ich Euch keine Zukunft.
Ich habe ihn noch nie auf sowas angesprochen. Deshalb kann das kein Grund sein warum er es geändert hat. Es sind einfach alle Dinge die zusammen kommen.
 
  • #9
Ja klar, dazu gibts ja wohl keine Alternativen.
Worst case: er betrügt dich seit Wochen, dein Bauchgefühl stimmt.
Best case: es ist harmloses Gequatsche, er hat einfach zu viel Zeit und chattet deshalb mit Frauen, von denen er dir nichts erzählt.
Hm. Beides nicht gut, was willst du mit einem Mann, der sich nicht aufs wesentliche konzentriert und das Studium schnell abschließt?
Und jetzt denk mal an dich: wenn du schrecklich verliebst bist, dann willst du deine neue Flamme allen Freundinnen sofort vorstellen, oder? Das ist bei allen Menschen so, die verliebt sind, stolz auf den Partner, und ihr Glück teilen wollen. Bei Männern und Frauen. Bei ihm nicht? Was sagt dir das?
Ich hab ihn auch schon mal gefragt ob er sich unsicher fühlen würde. Aber er meint nein das würde er nicht, er findet einfach geplante treffen zu verkrampft und will es lieber locker haben, heißt zB wenn ein Geburtstag ansteht soll ich mitkommen.. Verstehe ich einerseits aber andererseits find ich es traurig.. Und mache mir auch Gedanken ob er nicht zu mir steht.
 
  • #10
Naja... das Mißtrauen der Foristen find ich schon wieder ein bisschen heftig!
zu den einzelnen Punkten:
- auch Männer haben mal keinen Bock - soll vorkommen, auch ohne dass man gleich auf eine total gescheiterte Persönlichkeit rückschließt.
- ich persönlich würde meinen Code niemandem geben. Dass er das macht, finde ich einen Vertrauensbeweis, da er offensichtlich nichts zu verstecken hat.
- online Status bei FB... hat der irgendetwas zu bedeuten? Ich war ca. 1 Jahr gar nicht aktiv auf FB und dann meldet sich eben mal jemand aus der Vergangenheit, mit dem man einige Male hin und her schreibt. nichts Verwerfliches dabei.
- Freundeskreis und Familie: Ihr seid seit Februar zusammen - er lässt sich Zeit und du hast es "eilig". Nach der Zeit würde ich auch daraus noch kein Drama machen.

Alles in allem würde ich sagen, sind einige deiner "Probleme" hausgemacht und mit ein bisschen mehr Selbstvertrauen eigentlich keine Probleme mehr.
Dein Freund ist Student, damit wird er weiterhin Kontakt zu seinen Kommilitonen haben müssen - vielleicht ist Marina eine davon. Ohne ihn zu fragen wirst du es vermutlich aber nicht erfahren.

Stay frosty! :)
 
  • #11
Ich komm da manchmal nicht mehr mit. Was soll eigentlich immer dieser Handykontrollwahn? Man guckt doch nicht was ein anderer schreibt? Ich weiß zwar das das inzwischen auch im ÖPNV jedem anscheinend völlig egal ist, aber es gibt trotzdem keinen Freischein das Gesülze mitzulesen. Denn das bedeutet, dass sich wohl selber nix zu m Nachdenken habe. Davon mal abgesehen, das sich nur im äußersten Notfall mal in Gegenwart meiner Freunde schreibe. Man macht das einfach nicht jemanden mit dem man verabredet ist an und abzuschalten, weil jemand anderes wichtiger ist. In diesem Fall brauchst du das alles nicht. Du kannst den Schlussstrich schon an Stelle das es ohne dein aktives Handeln keinen Sex gäbe ziehen. Wer auch immer Marina ist: Vielleicht eine andere mit der er dann lernt und mit der es auch ohne zum Jagen getragen zu werden keinen Sex gibt, wer weiß das schon? Vielleicht auch einfach eine Kommilitonin die dasselbe Seminar besucht und Fragen klärt. Das könnte er aber einfach sagen. Tut er aber nicht. Er wechselt den Code. Würde ich auch tun, ich hätte dich sofort im Verdacht zu neugierig und distanzlos zu sein oder zu schnüffeln. Unsinnig ist es aber dann zu nennen. Wohl ein ungehobeltes "Zeichen" von ihm, weil er nicht weiß wie er das sagen soll. Fassen wir zusammen: Er muss ins Bett getragen werden, das ist nicht normal am Anfang, da will einer lieber nicht zu verbindlich werden und du musst dich um seine Lernphasen und sein Getippsel mit anderen herumsortieren. Du hast also nichts zu verlieren wenn du fragst wer marina ist. Du wirst entweder eh belogen, wofür er etwas zu lahm erscheint, oder erfährst die Wahrheit. Wie auch immer die aussieht. Wichtig ist was es für DICH bedeutet, dass du überhaupt auf solche Gedanken kommst: Du kannst dir den Code nicht merken? Dein Problem. Du bist seeeeeeeehrrrr misstrauisch. Dein Problem. Seit Ende Februar erst "zusammen" und du kennst die Eltern nicht? Das sind erst 5 Wochen oder so. Viel zu früh. Du willst schnell den Nagel reinschlagen und Verbindlichkeit. Der ist fast 30, der rennt nicht zu seinen Eltern. Auch dein Problem, leider, denn auf sowas kannst du nichts geben, man kann auch abgesägt werden, wenn man Eltern und Freunde kennt.
 
  • #12
Hi kleinstadtlady,

dein Problem ist nicht die eine oder andere Nachricht, die er empfängt von irgendwelchen Frauen. Dein Problem sind unter anderem Verlustangst, geringer Selbstwert und aus beidem zusammen resultiert ein enormes Kontrollbedürfnis. Ich hatte auch mal so eine Freundin, super lieb und zugleich extrem eifersüchtig und kontrollierend. Die wollte sogar sofort informiert werden von mir, falls in unserem Büro mal eine neue Mitarbeiterin anfangen würde und wenn ich im restaurant den Blick mal länger als 3 Sekunden auf einer anderen attraktiven Frau ruhen ließ, war bei ihr schon Alarmstufe Rot und es gab Streß. Mit dieser Herangehensweise wirst du ihn von dir wegtreiben, früher oder später. Mit 100%iger Garantie.
Woher kaummt dein extremes Misstrauen? Nur aus der vorherigen Beziehung? Oder hast du dich dort nicht schon ähnlich verhalten? m/43
 
  • #13
Ihr kennt euch erst seit ein paar Wochen, warum sollte er dich jetzt schon seinen Freunden vorstellen? Würde ich in diesem frühen Stadium auch nicht machen. Bezüglich des Handys, meinen Code hat und kennt keiner, den würde ich auch nie einer anderen Person geben! Warum auch? Zum spionieren? Wozu sonst braucht den jemand anders?
 
  • #14
Ihr kennt euch erst seit ein paar Wochen, warum sollte er dich jetzt schon seinen Freunden vorstellen? Würde ich in diesem frühen Stadium auch nicht machen. Bezüglich des Handys, meinen Code hat und kennt keiner, den würde ich auch nie einer anderen Person geben! Warum auch? Zum spionieren? Wozu sonst braucht den jemand anders?
Wir kennen uns schon seit 5 Monaten sind davon seit 2 Monaten offiziell zusammen.
 
  • #15
Auwei kleinstadtlady
Ich hoffe nicht, dass er dich schon betrügt, ich hoffe, dass er wie die meisten Männer halbwegs anständig ist. Aber in Gedanken sucht er weiter und hat augenscheinlich schon Konkretes gefunden. Das er dich nach so häufigen Treffen noch nicht in seinen Freundeskreis integriert hat finde ich ein fatales Zeichen. Darauf hast du ihn schon angesprochen und einen blöden Spruch zur Antwort bekommen. Nochmal brauchst du dazu nichts mehr sagen.

Ein Mann, der so wenig Zeit hat und nicht mal Begehren zeigt, ist nicht mehr verliebt. Ich bin mir nicht sicher, ob es im jetzigen, fortgeschrittenem Stadium noch gut ist, ihn darauf anzusprechen. Du hättest schon eher auf dein Bauchgefühl hören, etwas sagen sollen. Vor allem hättest du dich mehr auf dich und dein Glücklichsein ohne ihn konzentrieren sollen. Wie kommst du dazu, beim Sex ständig die Initiative zu ergreifen? Spürst du das Ungleichgewicht nicht? Hoffst du mit mehr/ besserem/ initiativem Sex auf mehr Liebe?

Das Gegenteil ist der Fall. Er ist nachlässig geworden, Du bemühst dich um Aufmerksamkeit, er wird noch inaktiver, du fängst an, zu klammern, er verliert ganz das Interesse, sogar am Sex und sucht sich den Kick woanders. Du kannst nur noch ganz schnell den Rückzug antreten in dein eigenes ausgefülltes Leben, in dem du auch ohne ihn glücklich bist. Ich hoffe, das hast du. Nur so kannst du dich schützen und ihn zurückgewinnen - wenn er es wert ist. Ich würde ihn nicht mehr auf seine Heinmlichkeiten ansprechen. Ich würde mir ne kurze Auszeit nehmen bis ich mich wieder gefangen habe, sagen ich hätte viel zu tun. Dann würde ich ihm entspannt, höflich und ehrlich sagen, dass ich ihn gern mag, aber es irgendwie nicht mehr so spannend ist und mich die Heimlichkeiten verunsichern. Daher suche ich mir mein Glück wieder mehr mit alten oder neuen Freundinnen und Kumpels. Das würde ich auch aus voller Überzeugung auch MACHEN. Für ihn würde ich erst wieder Zeit opfern, wenn es mir wieder gut tut.

Ich hoffe für dich ist es noch nicht zu spät.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #16
Hi kleinstadtlady,

dein Problem ist nicht die eine oder andere Nachricht, die er empfängt von irgendwelchen Frauen. Dein Problem sind unter anderem Verlustangst, geringer Selbstwert und aus beidem zusammen resultiert ein enormes Kontrollbedürfnis. Ich hatte auch mal so eine Freundin, super lieb und zugleich extrem eifersüchtig und kontrollierend. Die wollte sogar sofort informiert werden von mir, falls in unserem Büro mal eine neue Mitarbeiterin anfangen würde und wenn ich im restaurant den Blick mal länger als 3 Sekunden auf einer anderen attraktiven Frau ruhen ließ, war bei ihr schon Alarmstufe Rot und es gab Streß. Mit dieser Herangehensweise wirst du ihn von dir wegtreiben, früher oder später. Mit 100%iger Garantie.
Woher kaummt dein extremes Misstrauen? Nur aus der vorherigen Beziehung? Oder hast du dich dort nicht schon ähnlich verhalten? m/43
Ich wurde vor Jahren nur betrogen und belogen seitdem ist es so mit meinem Misstrauen. Es stört mich selbst aber ich hab das Gefühl es nicht abschalten zu können. Er hat auch weibliche Freundinnen, wenn er mir von denen erzählt und sagt wer das ist etc ist das auch kein Problem. Aber sobald ich fremde Namen lese geht's wieder los..
 
  • #17
@AufdrSuche

Also wenn bei meinem Freund in der Firma
( oder auch bei mir ) jemand Neues anfängt dann erzählen wir uns das eigentlich schon. Das ist doch etwas das man ohnehin erwähnt wenn man fragt wie der Tag des jeweils anderen war und was es im Betrieb Neues gibt. Oder sehe ich das falsch?

Der FS würde ich raten den Teufel nicht an die Wand zu malen.
Im Zweifel für den Angeklagten.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #18
Die wollte sogar sofort informiert werden von mir, falls in unserem Büro mal eine neue Mitarbeiterin anfangen würde
Da ist sie nicht die einzige. Die verschärfte Form ist, daß sie sich „hintergangen” und sogar „belogen” fühlt, wenn er die neue Mitarbeiterin zuhause nicht erwähnt, weil er das für vollkommen irrelevant hält. Für ihn jedenfalls. Frauen wollen so etwas aber wissen, für’s Kopfkino.
Ich habe ihn noch nie auf sowas angesprochen. Deshalb kann das kein Grund sein warum er es geändert hat.
Ja, denkst Du denn, so ein ‘Reinschielen bleibt unbemerkt? Und was glaubst Du wohl, wie es bei einem Mann ankommt, wenn die Frau nach dem Code fragt, weil ihr Fingerabdruck nicht mehr akzeptiert wird? Unter anständigen Menschen fragt man, ob man in das Handy des anderen sehen darf, in Deinem Fall wäre die Antwort „warte, ich habe die Codes gelöscht, dein Finger geht nicht mehr” gewesen.
 
G

Gast456

  • #19
Dass er scheinbar regen Austausch mit immer der selben Frau über Facebook hält, gleichzeitig viel häufiger auf Facebook online ist, während er sich früher nichts daraus gemacht hat + gleichzeitig kein Interesse auf Sex, spricht dafür, dass er in dir nicht das Ultimative gefunden hat. Sicherlich mag oder liebt er dich auf irgendeine Weise, aber eben nicht so, wie du es für eine normale Liebesbeziehung brauchst.

Deine Konstellation ist häufig sehr oft anzutreffen. Der desinteressierte, halbwarme Mann mit einer attrakiven, willigen Frau an seiner Seite. Komischerweise bleiben diese Bindungen immer irgendwie unverbindlich. Aber es ist nicht hoffnungslos.

Erstmal solltest du dieses furchtbare "ich bin so verliebt in ihn" abstellen. Gebe nur das an Liebe, was du selber zurückbekommst, sonst läuftst du Gefahr, dass du ganz böse ausgenutzt wirst. Ziehe dich zurück. Wenn er dich nicht seinen Eltern vorstellen will, dann sei es eben so. Sein Pech. Reduzierst du dann eben allgemein den Kontakt zu ihm, triff dich weniger, so als eine Art Bestrafung. Wenn er fragt, was los sein, dann sage ihm, dass du nicht das Gefühl hast, eine Beziehung mit ihm zu haben und du unglücklich mit ihm bist.
 
  • #20
Ich finde es höchstens komisch, dass er nicht automatisch klärt, wer Marina ist.
Ich habe noch nie in Nachrichten etc geschaut, geht mit völlig ab!
Ich selbst habe seit wenigen Wochen eine neue Bekanntschaft. Während er mir Fotos auf seinem Handy zeigte, kam oben eine WhatsApp Nachricht mit küsschen.
Ich habe weggeschaut, weil es mich nichts angeht.
Er sagte von sich aus, verheiratete Nachbarin wo er Hilfe beim Umzug zugesagt hat.
Ich war nicht misstrauisch nichts....
Mein bester Freund setzt auch mal ein küsschen hinterher.
Und hätte es FB zu meiner Studienzeit gegeben...Hätte ich einige küsschen von anders orientierten Kommilitonen gegeben!
Während meine Freundinnen von ihm wissen, hat er noch nichts rum erzählt.
Weil Männer oft über so etwas nicht reden....Nicht wie wir.
Versteckt werde ich nicht...die Nachbarin haben wir bereits getroffen.

Frag ihn nach marina und lass Dinge sich auch einfach mal klären
 
  • #21
Wenn in der Firma meines Freundes eine neue Mitarbeiterin anfängt, finde ich das super-uninteressant.
Sowas will ich nicht wissen und meinerseits nicht erzählen.
Da kann man mal wieder sehen, wie unterschiedlich die Geschmäcker sind.
... wenn ich im restaurant den Blick mal länger als 3 Sekunden auf einer anderen attraktiven Frau ruhen ließ, war bei ihr schon Alarmstufe Rot und es gab Streß.
Auch hierbei.
Das würde mich nämlich schon stören und zwar sowohl als Freundin, die mit dem Mann, der eine schöne Frau länger ansieht, dort ist, als auch als Frau, die angestarrt wird ( sorry @AufdrSuche, ich hoffe, du verzeihst mir, wie ich dieses Verhalten empfinden würde ).

Wie gesagt, alles Geschmackssache.

Ihr seid sehr kurz zusammen und ja, auch ich würde bei deinen Beispielen annehmen, dass er kein besonderes Interesse mehr hat.
Ich würde aber sicher keine Szenen machen, ihn auch nicht mit klärenden Gesprächen belästigen, ich würde mich zurückziehen.
Auch ich bin viel verletzt worden und das ist meine Art, mich vor neuerlichen Verletzungen zu schützen.

w 48
 
  • #22
Schließe mich leider den anderen Foristen an. Ihr seht Euch mit 1x und maximal 3x in der Woche zu wenig. So wie ich es verstanden habe, trefft ihr Euch nur daheim und geht nicht aus und unternehmt etwas, sonst würdest Du auch bereits ein paar seiner Freunde kennengelernt haben. Bei den Treffen kommt es nur auf deine Initiative hin zum Sex. Er beschäftigt sich lieber mit Facebook und WhatsApp als mit Dir. Ich glaube, er ist mit Dir zusammen, um nicht allein zu sein, aber nach Liebe klingt es nicht so sehr.
Mache ihm keine Szene, sprich ihn nicht auf irgendwas an. Ziehe Dich zurück und schaue, was noch von ihm aktiv kommt. Er muss Dich auch wollen, nicht nur erdulden.
 
  • #23
Es ist ja nicht nur das Vertrauen, sein Engagement in der Beziehung ist doch sehr begrenzt. Geh auf Distanz und mach dein eigenes Ding, lass ihn schreiben...und auf jeden Fall keinen Sex mehr initiieren. Mach deine eigenen Pläne, so dass möglicherweise an dem einen Abend wo er dich sehen, du schon was vorhast.
 
  • #25
Auch ich bin der Meinung, dass Du Dich am besten zurückziehen solltest. Damit kannst Du nichts falsch machen, denn:
Wenn er es hinnimmt, hat er kein weiteres Interesse gehabt.
Wenn es ihm auffällt und ihn verwundert, wird er auf Dich zukommen.

Ich hätte es auch normal gefunden, dass man von sich aus sagt, wer Marina ist. Obwohl es natürlich nichts heißen muss, aber ich hätte es an seiner Stelle gesagt.

Soll ich ihn darauf ansprechen? Oder soll ich ihn einfach mal fragen ob er mir zeigen würde mit wem er so schreibt? Oder ist das zuviel?
Das ist viel zu viel. Damit zeigst Du ihm, dass Du ihn kontrollieren willst, hinterherrennst, Angst hast, dass er geht usw. Alles Dinge, die nicht dazu beitragen, dass er sich mal einen Kopf macht, ob er Dich verlieren könnte.
Ihr seid sehr kurz zusammen, und es spielt sich jetzt schon ein, dass Du die Beziehung mehr zu wollen scheinst. Er hat ne Menge um die Ohren, wenn er Studium und Job hat, und mein Eindruck war bei Studenten oft, dass sie durch die ungewisse Situation, was danach sein wird, Beziehungen zweitrangig und locker sehen. Jedenfalls wurden da keine Bünde fürs Leben geschlossen.

Ich würde aufhören, meine Gedanken um sein Tun und sein Leben kreisen zu lassen und mich auf mich besinnen, was ich alles so ohne ihn machen kann. Es bringt nichts, wenn Du weißt, wer Marina ist, weil der Mann sich generell nicht so fest an Dich binden will, wie Du es willst, ist mein Eindruck. Warum auch immer er das macht. Wie gesagt, die Studenten, die ich kennengelernt habe, waren immer recht locker drauf und da ihre berufliche Situation so ungewiss war, waren sie auch nicht bereit, sich beziehungsmäßig schon sonstwie reinzuhängen. Du willst es fest und dicht und wie eine richtige Beziehung, der Student hat ganz andere Sorgen und sieht alles außer seinen Abschluss vielleicht locker.
 
  • #26
Ich denke, der Beziehungswunsch geht mehr von Dir aus als von ihm, er fand wahrscheinlich den Sex am Anfang kurz mal aufregend (ist immer so mit jemand neuem) und das wars dann von seiner Seite. Jetzt ist es für ihn ganz ok mit Dir, aber eben nicht mehr.

Eine solche Asymetrie ist nie gut, weil es dazu führt, dass es dem einen zu wenig ist, und sich der andere bedrängt fühlt. Wenn überhaupt hast Du da nur eine Chance, wenn Du Dich erstmal auf sein Level begibst. D.h: weniger Zeit haben, weniger Interesse zeigen, weniger Initiative zeigen und blos kein Liebesgesülze das nicht gegenseitig ist.

Merke: Eine Beziehung, ebenso wie jede Vertiefung und Intensivierung der Beziehung funktioniert nur, wenn beide es von sich aus wollen, ohne dazu gedrängt zu werden.
 
  • #27
Liebe FS,
der Mann, sein Kommunikations- und Interaktionsstil passen nicht zu Dir. Du hast zu Recht ein Vertrauensproblem und solltest Dich nicht mit Männern befassen, die ausgiebig digital andere Frauen bespassen.
Das kann er machen, nur ist so ein Mann nichts für Dich, weil er Dich in den Daueralarmstatus versetzt - zu stressig.
Jeder Mann, den Du glaubst kontrollieren zu müssen, weil er misstrauenweckendes Verhalten zeigt, ist nichts für Dich. Dessen Handykommunikation sollst Du nicht kontrollieren wollen, sondern Du musst Dich von ihm trennen - das wird nie was.

Du bist Mitte 20, das beste Alter, um eine Lebvensbeziehung zu finden. Da solltest Du keine wertvolle Zeit an einen Mann verschwenden,
- der Dich vor der der Öffentlichkeit verbirgt, den Du seit 5 Monaten kennst, aber keinen seiner Freunde. Das ist mehr als merkwürdig. Normalerweise geht man zusammen aus, wenn man ein Paar ist. Klingt so nach Übergangsbeziehung
- der Dich erotisch nicht anziehend findet und deswegen keine Lust auf Sex hat
- der wenig vertrauenserweckendes Verhalten zeigt, indem er Dir erst einen Touch für sein Handy einrichtet und diesen dann cancelt (er hat wa szu verbergen)
- der mit 29 nichts besseres in seinem Leben anfnagen kann, als digital andere Frauen zu bespassen. Der bleibt auch die nächsten 20 Jahre so. Wenn er nichts zu verbergen hätte, könnte er sie in Deiner Gegenwart anrufen.
 
R

rosenmann

  • #28
Wenn ich von mir ausgehe, ich bin in einer frischen Beziehung, bin ordentlich verknallt, da muss mich meine Flamme bestimmt nicht jedesmal um Sex bitten bzw. den Anfang machen, das sollte dir schonmal zu denken geben, da sind mir irgendwelche FB Chats so ziemlich egal.

Allerdings, wer weiß es schon, vielleicht hast Du dir einen Mann ausgesucht, der sich aus Sex nicht so viel macht.

Ich finde, du solltest da in dich reinfühlen ob es stimmig ist. Klingt etwas lauwarm. Und durch deine Vorgeschichte und deine Ängste wird das Lauwarme ganz sicher nicht besser werden.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #29
- Gestern hatte er sein Handy in der Hand und war im Whatsapp. Ich habe etwas reingeschielt und meine gesehen zu haben das dort „Marina“ stand.. Also die wo er erst mit übern Messenger geschrieben hat. Denn vorher gab es keine Marina. Soll ich ihn darauf ansprechen? Oder soll ich ihn einfach mal fragen ob er mir zeigen würde mit wem er so schreibt? Oder ist das zuviel?
Ich bin eine andere Generation aber habe das auch schon erlebt. Ich würde fordern, dass das Getippe mit anderen bitte dann stattfindet, wenn man alleine ist bzw. andersherum, dass wenn man Zeit zusammen verbringt, man das Getippe mit anderen sein lässt.
 
  • #30
Liebe FS,

Du klingst extrem kompliziert und in keinster Weise beziehungsbereit und -fähig. Warum tust Du Dir und anderen das an? Verarbeite erst einmal Deine Ängste und Geister aus der Vergangenheit.

Wenn dem so ist wie Du befürchtest bist Du nicht die Richtige und er nicht der Richtige. Mit der Brechstange wirst Du nichts erreichen.

Deine Liebe klingt (ver)zweifelnd.