G

Gast

  • #1

Nach langjähriger Funkstille meldet sich eine Freundin wieder

Es geht um eine ehemalige gute Freundschaft, ich hoffe auf Eure Erfahrungen.

Eine ehemals gute Freundin hat mich angeschrieben. Wir hatten jetzt schon seit vielen Jahren kein Kontakt mehr. Der Kontakt ist damals meinerseits eingeschlafen. Ich hatte damals eine sehr schwierige Phase in meinem Leben und habe mein damaliges Leben ,,verlassen". Genauer gesagt, ich hatte den Kontakt zu meinen Eltern, allen Freunden beendet, bin umgezogen und mir eine neue Arbeitsstelle gesucht, in einer anderen Stadt. Diesen radikalen Schnitt habe ich damals irgendwie gebraucht. Seit wenigen Jahren bin ich wieder in meiner Heimatstadt wieder. Mit einer Freundin von damals habe ich wieder Kontakt, wir kennen uns noch aus der Schulzeit und haben uns mal zufällig getroffen. Daraus wurde wieder eine Freundschaft, wir verstehen uns wieder gut.

Nun hat mich diese Freundin gefunden und mir eine kurze Nachricht hinterlassen. Ich weiss gar nicht, warum mich diese Kontaktaufnahme so aufwühlt. Ich bin damals wenig rühmlich einfach von der Bildfläche verschwunden und habe den Kontakt schweigend beendet. Damals hatte ich aber das Gefühl, dass mir dieser Kontakt nichts mehr gibt, oder etwas in die Richtung. Ich wollte einen ganz neuen Start und habe es konsequent bis heute durchgezogen.
Ich habe mein vergangenes Leben verdrängt und lebe in einer Partnerschaft und habe einen guten neuen Freundeskreis. Irgendwie hat das Mädel von damals mit mir gar nichts mehr zu tun. Ich war früher introvertiert, nachdenklich, aengstlich und schüchtern. Heute lebe ich anders, bin gesellig, selbstbewusst, reise sehr viel. Ich weiss nicht, ob ich so geworden bin, weil ich alleine zurecht kommen musste, meine Eltern mir das Leben nicht mehr schwer machen, oder vielleicht steckte diese Seite schon immer in mir. Sogar meine Hobbys und Interessen sind gänzlich andere. Wenn ich auf mich zurückblicke, habe ich das Gefühl, es wäre eine andere Person, aber nicht ich.
Ich habe dieser damaligen Freundin noch nicht geantwortet, ich weiss auch noch nicht, ob ich mich zurückmelde. Ich verstehe mich gerade selbst dabei nicht, was mich daran hindert, warum mich das Ganze gerade so aufwühlt, wir mochten uns.
Haben sich bei Euch auch schon mal Freunde nach langer Funkstille gemeldet und ihr wart Euch nicht sicher, was ihr wollt? Kennt Jemand meine Situation aus seinem Leben? Wie seid ihr damit umgegangen.
Danke für Eure Antworten.

w 37
 
G

Gast

  • #2
Guter erf. Tipp von mir m/50+:
Ich würde an deiner Stelle mich nicht zurückmelden und würde keine alten Geschichten wieder wach rütteln, es könnte dich wieder zurückwerfen, was nicht positiv wäre. Der Blick und die Tat nach vorne ist 1000 Mal besser ohne weitere Erklärung! Der Durchschnitt ohne solche Erfahrungen sagt dir treff dich, nicht meine Erkenntnis.
 
G

Gast

  • #3
Wenn sie Dich erinnert an früher, an eine dunkle Zeit in Deinem Leben, dann denk länger drüber nach. Auf der einen Seite ist es schade, wenn man jemanden, der einem nichts getan hat, ausgrenzt. Auf der anderen Seite kann man sich ja selber frei entscheiden, was man tut. Und wenn es Dir zu unsicher ist, diese Zeit eventuell wieder aufleben zu lassen, dann lass den Kontakt lieber sein.

Manchmal treten Menschen in das eigene Leben - egal, ob man sie kennt oder nicht - die Auslöser sind, damit man sich mit irgendwelchen Themen beschäftigt.
Es scheint bei Dir so eine Art Test zu sein, ob Du zu viel aus Deinem alten Leben verbannt hast, oder ob Dein neues Ich fest genug ist.
 
G

Gast

  • #4
Was mir persönlich ganz gut hilft:
Stell dir vor, du triffst sie wieder, freust du dich oder wäre da eher Beklemmung?
Stell dir vor du schweigst jetzt einfach konsequent, kannst du es dann abhaken oder beschäftigt dich das immer wieder?
Stell dir vor du bist ehrlich und sagst, du führst ein anderes Leben nun, willst nicht mehr zurückschauen und es hätte nichts mit dir zu tun

Und womit fühlst DU DICH am wohlsten?

Die Alternative ist, sie lernt dich neu kennen und mag dich immer noch sehr.
Willst du das ? Hättest du Angst, dass sie sich plötzlich äußert: früher warst du ganz anders?

Wir können Dir da nicht helfen :) Alles Gute
 
G

Gast

  • #5
Ich habe auch zu Verwandten und Bekannten oder gar "Freunden" ganz bewusst den Kontakt abgebrochen, einfach, weil ich darin keinen Sinn mehr gesehen habe, mich mit Leuten zu befassen, mit denen ich entweder so garnichts gemeinsam hatte und uns nur eine lange Schulzeit/Bekanntschaft zusammen hielt. Bei manchen habe ich das Gefühl, sie schreiben einen an, weil sie ihr Facebook-Profil füllen wollen. Da habe ich anfragen, wo sich mir das Gefieder sträubt. Was denken sich diese Leute?
Wie auch immer, frage Dich doch einfach, was Du in Zukunft erwartest, wenn Du sie bis jetzt nicht vermisst hast.
 
G

Gast

  • #6
Ich habe noch nie eine Freundschaft beendet ohne dass etwas Gravierendes seitens der anderen Person vorgefallen ist. Dass einem ein "Kontakt einfach so nichts mehr gibt" - habe ich noch nie verstanden. Hast du zuviele Freunde? Bist du überhaupt beziehungsfähig, wenn du Menschen so wegwerfen kannst?
Also ja, auf jeden Fall üwrde ich einen Kontakt wieder aufnehmen, wenn ich ihn selbst vergeigt habe und die Chance bekomme.
 
G

Gast

  • #7
Ziemlich egoistisch um so zu verschwinden. Wieder ein Leben auf zu bauen kann ich verstehen. Aber verschwindest du wieder wenn etwas nicht so passt? Lasst du wieder jeder im Stich?

Vielleicht ist die nette Frau auch total anders geworden. Oder vielleicht ist Sie authentischer geblieben. Wer weiß? Aber ich frage mich: vielleicht ist es besser für die Frau wenn du dich nicht mehr meldest. Weil du bist eh wieder weg wenn es nicht passt. Ohne was zu sagen. Echt extrem egoistisch.
 
G

Gast

  • #8
Bei mir war das ähnlich, ich habe geantwortet und an ihrer Antwort gemerkt, wie weit wir auseinander liegen, danach habe ich nicht mehr geantwortet. Ich wollte nicht ständig etwas erklären und klar stellen.
Ehrlich wäre ihr zu sagen, dass du mit den alten Zeiten nichts mehr zu tun hast und ihr ein schönes Leben wünschst. Manche verstehen das aber nicht.
w45
 
G

Gast

  • #9
Liebe FS,

ich habe mal meine alte Freundin wieder in meiner Heimatstadt getroffen auf dem Hintergrundwissen natürlich, dass wir total uns verschieden entwickelt haben.

Es war nicht unbedingt schrecklich, klar war aber, dass wir uns jetzt nicht mehr soviel zu sagen haben. Deswegen kam von ihr nur die Vergangenheitsschiene, das Andere war ihr fremd.
Für mich ist aber diese Schiene abgeschlossen und ich hatte keine Lust mehr darauf, mir anzuhören, was wir mit 16 Jahren oder so angestellt hatten.

Es war eine schöne Zeit mit ihr, aber jetzt ist halt eine andere Zeit. Deswegen habe ich auch nicht so große Lust auf Schultreffen von Ehemaligen.
 
G

Gast

  • #10
Hast Du ein negatives Gefühl dabei, nimm keinen Kontakt zu ihr auf. Ich rate Dir dennoch, Dich mit den aufkommenden Ängsten auseinanderzusetzen. So konsequent wie Du damals warst, frage Dich heute auch: passt diese Person in mein Leben ? Und dann entscheide, ob ja oder nein. Alles Liebe ! w, 33
 
G

Gast

  • #11
die Frage ist doch ganz einfach, was willst Du für deine Zukunft. Bist Du mit deiner momentanen Partnerin zurfrieden, willst da nichts dran ändern, oder bist Du immer noch auf der Suche nach was, was Dir diese ehemalige Freundin geben könnte. Ist letzteres der Fall, probier eine Kontaktaufnahme, aber bedenke die Risiken dabei (was sagt momentane Partnerin dazu, was könnte in Dir passieren, wenn Du an diese alte Zeit erinnert wirst). - Ich stecke in ganz ähnlicher Situation, nur zögert meine alte Bekannte, wenn ich etwas mehr als nur eine lockere Face-Book-Freundschaft will.