• #1

Nach erstem Date: Sie will sich nicht mehr alleine treffen?

Hallo,

vor etwa 2 Wochen habe ich seit langer Zeit mal wieder eine nette Frau kennengelernt als ich mit ein paar Freunden unterwegs war (beide in den frühen Zwanzigern). Wir haben uns beim Weggehen über einen meiner Freunde kennengelernt und eigentlich sofort gut verstanden. Die Woche darauf schrieben wir uns des Öfteren übers Internet und beschlossen schließlich uns letztes Wochenende zu treffen. Das Date verlief meiner Auffassung nach gut. Wir haben zunächst eine Kleinigkeit gegessen und dann noch 1-2 Cocktails getrunken. Dabei haben wir uns gut verstanden und viele Gemeinsamkeiten gefunden. Es kam zu viel Augenkontakt und sie hat auch viel gelächelt. Die Zeit verging dabei wie im Flug und nach ca. 4 Stunden mussten wir das Date leider relativ abrupt abbrechen, da sie ihren letzten Bus erwischen musste. Dementsprechend war auch die Verabschiedung sehr hektisch: eine kurze Umarmung und gute Nacht. Wir haben dann noch ein wenig geschrieben und anschließend habe ich ca 1 1/2 Tage nichts von ihr gehört (an sich nicht schlimm; sie hatte bereits erwähnt, dass sie demnächst viel um die Ohren hat.)

Gestern hatten wir dann wieder Kontakt und es kam mir so vor als würde sie sich ein wenig verschließen. Ich hatte sie gefragt ob wir uns Anfang dieser Woche nochmals treffen wollen. Sie musste aus zeitlichen Gründen ablehnen. Also habe ich gefragt, ob wir das Treffen dann auf nächste Woche verschieben wollen. Ihre Antwort hatte mich dann aber sehr verwirrt. Sie lautete "Ja schauen wir dann" und vielleicht hätte mein Kumpel und Co auch mal wieder Lust auf weggehen. Wie ist das jetzt zu verstehen? Das klingt ja erstmal nicht so vielversprechend, oder? Ist das erste Treffen doch nicht so gut verlaufen? Ist sie doch nur an einer Freundschaft interessiert, wenn sie sich nicht mehr mit mir alleine treffen will? Oder ist das Ganze doch anders zu verstehen? Mich überrascht vor allem der schnelle Sinneswandel (das erste Treffen konnte ihr eigentlich gar nicht schnell genug gehen). Ist der berühmte Funke dann doch nicht übergesprungen? Ich wollte euch die Frage stellen, wie ich nun am besten Vorgehen sollte. Tatsächlich mit ihr und meinen Freunden, wie am ersten Abend weggehen und schauen was passiert? Oder sollte ich doch gleich direkt fragen, ob sie denn überhaupt noch an einem persönlichen Treffen bzw. an mir interessiert ist? Ich will da nicht zu aufdringlich sein aber das würde mir zuminderst unnötige Hoffnungen ersparen und die Sache klären.
 
  • #2
Was kann man an der Antwort:" Ja, schauen wir dann....und haben deine Kumpels auch Zeit?" nicht verstehen?

Was ich nicht verstehe, sind Männer, die so was nicht verstehen.

Aber jetzt ganz langsam zum Mitschreiben: Sie hat keine Lust mehr auf ein Treffen mit dir, sie möchte - wenn überhaupt - ein Treffen mit allen zusammen.

Ich lächle auch, wenn ich mich mit einem Mann unterhalte....immer wieder schlimm zu sehen, wie das interpretiert werden kann! Ich lächle einfach, hin und wieder macht man das, wieso bitte wird das von Männern als Interesse gedeutet?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #3
Sie klingt alles andere als interessiert. Vielleicht eher an Deinem Freund, aber nicht an Dir.
Viel um die Ohren und Stress heißt, dass Du nicht der Knaller für sie bist. Schade.
Wie alt bist Du denn?
 
  • #4
Ich sehe es leider auch so wie meine Vorredner. Allerdings: Du wirst das doch nicht machen, ein Treffen mit ihren Freunden? Lass das mal schön bleiben. Dann musst Du gegen einen ganzen Freundeskreis antreten und daten. Einer gegen alle. Und wirst hinterher von allen gemeinsam zerpflückt. Hast Du doch gar nicht nötig.

Du hast ihr Dein Interesse signalisiert und jetzt wäre sie dran, auf Dich zuzugehen. Von ihr kam eine umverpackte Absage. Leider.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #5
Wenn eine Frau während des Dates lächelt und Augenkontakt besteht, heißt das alleine nichts. Das sind ganz normal Umgangsformen, nicht mehr und nicht weniger. Wenn du auf Signale achtest, dann auf andere. Aber, selbst heißt oft nix. Also spare dir den Quatsch einfach!
Ob ein Date gut gelaufen ist, merkst du nach dem Date, da merkst du dann eindeutig, ob weiteres Interesse besteht.
In deinem Fall, ist das leider nicht der Fall, Sie hat es mehr als deutlich gesagt.
Ich würde das abhaken, keine Vorschläge für irgendwelche Treffen machen und auf irgendwelche Treffen mit Kumpeln auch nicht eingehen.
Ganz simpel, melde dich einfach nicht mehr, frage nichts mehr, hake sie ab.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #6
Was kann man an der Antwort:" Ja, schauen wir dann....und haben deine Kumpels auch Zeit?" nicht verstehen? Was ich nicht verstehe, sind Männer, die so was nicht verstehen.
Nu ja, beide sind Anfang 20. Männer sind generell sicher schlechter im Aussenden und Verstehen subtiler Signale und Botschaften als Frauen. Und wenn Mann abfährt auf die Dame, verschiebt sich natürlich seine Wahrnehmung auch rapide. Da wird dann der Wunsch schnell zum Vater des Gedankens, das kaum merkliche Lächeln zum schmachtenden Blick umgedeutet und Negativbotschaften ignoriert oder uminterpretiert. Geht doch Frau aber auch oftmals nicht viel anders, wenn ich so manchen Thread hier sehe, oder?

@FS: der Drops ist höchstwahrscheinlich gelutscht mit euch beiden.
m/43
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #7
Auch ich kann nicht verstehen, was es an dieser eindeutigen und unmissverständlichen "Ansage" zu interpretieren gibt.

Die Frau ist maximal - wenn überhaupt - an einer Freundschaft interessiert, sie würde anders reagieren wenn sie Dich als potentiellen Beziehungskandidat wahrgenommen hätte, Gemeinsamkeiten hin oder her.

Ich mutmaße sogar, sie hat eher Ambitionen was Deinen Freund angeht und möchte Dich als "Eintrittskarte" für eine Annäherung benutzen.

Sorry, aber verschwende keinen Gedanken in Richtung "mehr"!
 
  • #8
Man kann sich doch einfach mal mit jemandem treffen, sich unterhalten, einen netten Abend verbringen, ohne dass man sich gleich unsterblich verliebt.
Vielleicht hat sie gemerkt dass es für sie doch nicht so ganz passt, vielleicht hast du sie zu sehr bedrängt, oder, oder, oder. ...
Trefft euch doch einfach nochmal in der Gruppe und habt Spaß - ganz ungezwungen.
Und wenn's nicht passt, dann eben nicht.
Alles Gute!
w 25
 
W

wahlmünchner

  • #9
Vergiss es. Sie ist einfach jung und nett aber 0 interessiert.
Wenn sie es wäre, würdest du es merken.
 
  • #10
Es ist eindeutig, sie will nicht.

Vielleicht möchtest du dir noch überlegen, ob in der, sagen wir, letzten viertel Stunde vor ihrem abrupten Aufbruch irgend etwas war, das sie abgeturnt hat.
Kann sein, dass sie das Date bis dahin auch gut fand. Ich habe jedenfalls niemals ein Date 4 Stunden mit einem Mann ausgehalten, den ich doof fand.

Letztlich ist es aber auch egal, es ist vorbei.
Kontaktiere sie bitte nicht mehr, denn das hast du mehrfach und sie ist zunehmend deutlicher geworden.
Beim nächsten mal hörst du vielleicht 'ich will dich nicht mehr sehen', warum willst du dir das antun ?
Alles, was du jetzt tust, geht schon in Richtung Stalking.
Lass die Frau in Ruhe und blicke nach vorn.

w 48
 
  • #11
Wie ist das jetzt zu verstehen? Das klingt ja erstmal nicht so vielversprechend, oder? Ist das erste Treffen doch nicht so gut verlaufen? Ist sie doch nur an einer Freundschaft interessiert, wenn sie sich nicht mehr mit mir alleine treffen will?
Ganz klar, sie ist an dir nicht mehr interessiert! Wäre ich an deiner Stelle, so würde von mir nichts mehr kommen, würde mich von ihr zurückziehen, alles andere wäre bedürftig! Es gibt unzählig viele Frauen, die sich anders und positiv dir gegenüber Verhalten und glücklich sind mit dir kostbare Zeit zu verbringen, ganz einfach, vergesse sie und schau nach vorne! Wer nicht will, der hat gehabt!
 
  • #12
Lieber FS,

verständlich, dass du dir Hoffnung machst. Ich würde auf ihren Vorschlag eingehen, du hast nichts zu verlieren. Gleich den vollen Rückzieher zu machen, halte ich für schwach und kindisch. In einer unverbindlichen Atmoshäre lässt sich einiges ausloten. Von ihrer und auch von deiner Seite. Letztendlich weißt du nicht, was in ihrem Köpfchen vor sich geht. Schon allzu weit vorzupreschen und eine Entscheidung zu wollen halte ich genauso für unangebracht, wie ein Rückzug. Viel Glück !
 
  • #13
Hast du schonmal dran gedacht, dass sie erwartet haben könnte, dass DU sie nach Hause bringst, wenn DU ja so interessiert an ihr bist, anstatt sie mit dem Bus fahren zu lassen?

Wie alt bist du denn....
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #14
und vielleicht hätte mein Kumpel und Co auch mal wieder Lust auf weggehen. Wie ist das jetzt zu verstehen?
Sie will prüfen, ob von den anderen Jungs ihr Einer gefällt ? - d.h. der FS scheint ihr nicht besonders zuzusagen. Sondern nur als Kumpel, aus einer Gruppe von Jungs.

Wenn der FS weiter an dieser Frau interessiert ist, sollte er mit ihr ein weiteres Date vereinbaren. Ohne seine Kumpels dabei.
Lehnt sie das ab, oder besteht auf die anderen Jungs - dann hat der FS bei ihr keinen Erfolg, und muß sich nach anderen Frauen umsehen.

Ich habe selber sowas durchgemacht, und mich dummerweise gleich auch noch in die Frau verliebt. Sie kam dann wieder, zu einer privaten Party, wo meine Freunde auch dabei waren.

An mir hatte sie aber kein Interesse, sondern lieber an den anderen Jungs. Darunter besonders an Einen, obwohl der es gar nicht auf sie abgesehen hatte. Die Beiden waren während der Party vergnügt zusammen, auch mit Körperkontakt. (Fotos bekommen) Während ich die ganze Party lang kräftig unter Liebeskummer litt. Aber das interessierte sie nicht, weil ich ihr ja sowieso egal war.

Ob aus den Beiden ein Paar wurde, kann ich nicht sagen. Aber ich wollte es nicht wissen, sonst hätte es mir noch mehr weh getan.

Seitdem bin ich sehr vorsichtig geworden, wenn es ums verlieben geht. Um nicht wieder so leiden zu müssen.
 
  • #15
Also "vielversprechend" klingt es nicht... ich hatte auch schon Dates, bei denen ich nach 5 min schon wusste: "der wirds nicht!" Trotzdem kann man ja das Beste draus machen und sich mit dem Mann, der ja in der Regel charmant ist, einen netten Abend verbringen und es kann auch trotzdem lustig sein und locker und nett. Ich gehe ja auch mal mit Kollegen etwas essen und amüsiere mich.
Merke: Wenn jemand ein Treffen will und interessiert ist, dann macht er/sie es möglich - wie auch immer. Egal, wieviel Stress und Termine - es klappt ganz bestimmt...
Ansonsten hab ich auch beruflichen Stress, meine Kinder, meine Familie, andere Freunde oder sonstwas vorgeschoben...
Falls ich doch einmal ehrlich sagte, dass ich glaube, dass es eher nicht passt, wurde ich entweder gestalkt oder beleidigt.
Also lieber charmant lügen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #16
Viel Augenkontakt und Lächeln - das gehört bei vielen Frauen zur ganz normalen, neutralen sozialen Kommunikation dazu. Das ist einfach Freundlichkeit, Höflichkeit, Mitmenschlichkeit, evtl Freundschaft. Daraus darf mann auf keinen Fall ein spezielles Intetesse ableiten.
Und das, was sie danach so zu dir gesagt hat, heißt natürlich, dass sie sich nicht verknallt hat. Gleichzeitig wollte sie sagen, dass sie aber nichts gegen dich hat. Daher der Vorschlag, gemeinsam mit anderen bzw Kumpels gelegentlich was zusammen zu unternehmen.
Das ist eine wohl recht freundliche Frau und sie hat dir einen freundlichen Korb gegeben.
 
  • #17
Seitdem bin ich sehr vorsichtig geworden, wenn es ums verlieben geht. Um nicht wieder so leiden zu müssen.
..

....Himmel, Popo und Nähgarn, was waren das für Zeiten, als die männlichen Wesenheiten sich noch ins Zeug legten.
Die Zeiten des Minnegesangs, des Nächtens vor dem Fenster, sind vorbei, aber gleich immer den .......... einziehen, finde ich schade.
Mich reizt ein Mann, der nicht gleich aufgibt......Auch manch emanzipierte Frauenherzen wollen erobert werden. Was hat das mit Bedürftigkeit zu tun. Bedürftig ist der, der nichts wagt, weil er Angst hat, dass sein Ego zertrümmert wird. Die Gefühle müssen ja nicht gleich bis zur Ohnmacht Purzelbäume schlagen.....
Für mich ist ein Mann ein Mann, der zu seinen Gefühlen steht und dementsprechend handelt.
 
  • #18
..
....Himmel, Popo und Nähgarn, was waren das für Zeiten, als die männlichen Wesenheiten sich noch ins Zeug legten.
[...]Auch manch emanzipierte Frauenherzen wollen erobert werden.[...]
Für mich ist ein Mann ein Mann, der zu seinen Gefühlen steht und dementsprechend handelt.
Tja, die guten alten Zeiten, nicht? Ob die wirklich so gut waren, für Männer wie für Frauen?
Meiner Erfahrung nach trauern emanzipierte Frauen zunächst einmal nicht den alten Zeiten hinterher, sondern wollen, dass man ihren Willen respektiert und sie als erwachsene Menschen ernst nimmt. Erwachsene Menschen können ihren Willen auch verbal kommunizieren, falls er nicht in Übereinstimmung mit ihren nonverbalen Signalen steht.

Übrigens ist für mich ein emanzipierter Mann - wer generell als Mann zählen darf, das sollte sich niemand, und erst recht keine Frau, erdreisten zu definieren - derjenige, der zu seinen Gefühlen steht und seinen Kopf nicht ausschaltet. Wenn ich ein ablehnendes Signal bekomme, ziehe ich mich dann eben zurück, um meine Gefühle, über die ich mir ja im Klaren bin, denn ich bin ja ein moderner Mann, zu schützen. Also nicht jammern, sondern wie ein erwachsener Mensch kommunizieren, denn dann ist die Frau (und der Mann) erst emanzipiert.
(Entschuldigung für meine Neigung zu Schachtelsätzen)
 
W

wahlmünchner

  • #22
Seitdem bin ich sehr vorsichtig geworden, wenn es ums verlieben geht. Um nicht wieder so leiden zu müssen.
Oh man, also sorry für mein geringes Mitleid in dem Fall, aber solche Storys haben nunmal die allermeisten schüchternen Jugendlichen mehrmals durch. Ich war glaub ich von 16-18 durchgehend unglücklich verliebt oder verarscht worden im Wechsel. Wenn ich da dann gleich das Handtuch geworfen hätte, wäre ich jetzt noch alleine.
 
  • #23
Meiner Erfahrung nach trauern emanzipierte Frauen zunächst einmal nicht den alten Zeiten hinterher, sondern wollen, dass man ihren Willen respektiert und sie als erwachsene Menschen ernst nimmt.
Ja, ich würde mich @Pia62 auch nicht so gerne anschließen.
Die guten alten Zeiten, als eine Frau schicklich die Beine zusammengehalten und 'nein' gesagt, trotzdem 'ja' gemeint und erwartet hat, dass der Mann es weiter bei ihr versucht, sind, wie ich finde, zum Glück vorbei.
Ich möchte nur einmal 'nein' sagen müssen, wenn ich das meine und ich mache das in einer sehr eindeutigen Form.
Wenn ich ein Date habe und der Mann mir nicht gefällt, ich aber glaube wahrzunehmen, dass ich ihm gefalle, lächele ich ihn nicht übertrieben an und ganz sicher blicke ich ihm nicht tief in die Augen, ebenso verbringe ich nicht einen ganzen Abend mit ihm, sondern verabschiede mich nach der Minimalzeit, die die Höflichkeit meiner Meinung nach gebietet, nämlich nach einer Stunde von ihm.

Ich lasse ihn dann aber nicht im Unklaren, sondern sage sehr höflich und so wenig wie möglich verletzend, dass wir uns nicht wiedersehen werden.
Falls er dann trotzdem nochmal schreibt, halte ich ihn nicht warm, sondern sage erneut 'nein'.
Und dann will ich ganz gewiß nicht, anders als @Pia62, erobert werden.
'Nein' sagen und 'nein' meinen sind bei mir identisch.

Ich will damit nicht sagen, dass meine Art richtig und @Pia62 s falsch ist, sondern nur, dass Menschen verschieden sind.

(Entschuldigung für meine Neigung zu Schachtelsätzen)
Das gehört auch zu meinen Schwächen...

w 48
 
  • #24
Lieber FS, lass dich hier nicht so runtermachen!
Du bist noch sehr jung und ich finde es nicht so verkehrt, wenn du aus sehr viel Lächeln der Frau, sehr viel Augenkontakt und einem 4-stündigen Date schließt, dass "es gut läuft" und die Frau vielleicht an einer Fortsetzung interessiert sein könnte. Das hätten durchaus positive Zeichen sein können - müssen es aber nicht unbedingt, wie du nun gemerkt hast.
Du hast dir Hoffnungen gemacht, dich vielleicht schon ein bisschen verknallt, und dann bekommst du eine ziemlich eindeutige Abfuhr von ihr. Ihre Absage ist leider absolut eindeutig, da gibt es nichts dran zu deuteln. Aber so ist das nun mal, keiner von euch beiden hat etwas falsch gemacht, für sie ist da einfach kein Funke übergesprungen.
Schlag sie dir aus dem Kopf und suche weiter!


w50
 
  • #26
Ich bin, so wie alle hier, ebenfalls der Meinung, dass sie kein Interesse hat. Das kein sein, weil der Funke nicht übergesprungen ist oder aber, weil Du Dich ihrer Meinung nach komisch Verhalten hast.
Mir sind spontan 2 Dinge eingefallen, die bei Frauen nicht gut ankommen. 1. wenn du nicht die Rechnung übernommen hast und 2. wenn Du sie spät abends mit dem Bus Heim fahren lässt. Du selbst warst auch mit Öffentlichen da?
 
  • #27
Ich denke definitiv nicht, dass Sie Interesse hat. Sonst würde Sie sich mit dir allein treffen wollen.
Was kann man an der Antwort:" Ja, schauen wir dann....und haben deine Kumpels auch Zeit?" nicht verstehen?
Was ich nicht verstehe, sind Männer, die so was nicht verstehen.
Der FS ist Anfang 20. Und anscheinend noch etwas unerfahren. Ich war genauso. Wir männlichen Wesen kommunizieren direkter. Und diese nervige, weibliche Art alles zwischen den Zeilen zu formulieren verstehen sehr junge Männer meistens noch nicht.

Ich lächle auch, wenn ich mich mit einem Mann unterhalte....immer wieder schlimm zu sehen, wie das interpretiert werden kann! Ich lächle einfach, hin und wieder macht man das, wieso bitte wird das von Männern als Interesse gedeutet?
Ja schön, aber: eine interessierte Frau lächelt auch....
Woher soll man als Mann den Unterschied kennen?
Und dann sind da noch die ganzen Narzisstinnen, die so tun als ob um das Ego zu pushen.....
Sehr schwer das herauszufinden für einen Mann, was eigentlich Sache ist.
Und wenn so ne Tante dann doch an ihm in 10 Jahren Interesse hat, und er ihr Lächeln als "nur freundschaftlich gemeint" definiert, weil er es schon 100mal so erlebt hat, dann haben wir hier den nächsten komischen Thread mit dem Thema:
"Hat er Interesse oder nicht? Ich habe ihm doch die typischen weibliche Signale gegeben, und dennoch unternimmt er nichts"
Und die älteren Damen hier antworten dann: "vergiss einen soooo alten Mann, der sich nicht traut und in die Puschen kommt. Er hat wahrscheinlich kein Selbstbewusstsein und ist kein "Alpha"..."
Was ich nicht verstehe, sind Frauen, die so was nicht verstehen.
 
R

rosenmann

  • #28
Junge Mädels spielen eben gerne auch mal mit etwas zu weichen Jungs, ich kann mir gut vorstellen, dass sie ihn ein wenig testen möchte ob er dem Treffen in der großen Kumpelrunde zustimmt und sich damit im Grunde erniedrigen lässt, mehr Absage geht kaum.

Es hat auch wenig Sinn hier zu interpretieren, was der FS falsch gemacht hat. Am Ende hat es nicht gepasst und er sollte weiter schauen.

Kumpelschiene, sonst nichts. Für den interessierten Mann der Abturner schlechthin.
 
  • #29
Wir männlichen Wesen kommunizieren direkter. Und diese nervige, weibliche Art alles zwischen den Zeilen zu formulieren verstehen sehr junge Männer meistens noch nicht.
Richtig, war bei mir genauso. Ich kommuniziere auch heute noch nicht zwischen den Zeilen, musste mich aber wie alle Männer damit abfinden, dass Frauen es halt so machen. Ich fand immer, dass dabei auch viel Feigheit im System ist. Soviel zum Thema "Gleichstellung"; aber dazu geibt es ja auch einen anderen Tread hier.....

Also, lieber FS, haste hier mal was für Leben gelernt. Frauen sagen oft nicht direkt nein, auch wenn sie es definitiv so meinen.
Das Mädchen dass Du getroffen hast, hatte "Nein" zu weiteren Kontakten mir Dir allein gesagt; auf Frauenart eben.....
 
  • #30
.... es kam mir so vor als würde sie sich ein wenig verschließen. ....
Und immer wenn dir eine Frau dieses Gefühl gibt, heißt es, die Gute schnellstens abzuhaken. Denn dann will sie einen nämlich nicht, druckst aber herum es auszusprechen. Und dieses Rumdrucksen nimmst du in deinem Fall als "verschließen" wahr.

Jemand, den man erst einmal getroffen und der Interesse an dir hat, lehnt niemals ein weiteres Treffen ab, ohne eine Alternative vorzuschlagen oder diese anzunehmen!

In Beziehungesdingen gilt immer! "Wer will, findet Wege. Wer nicht will, findet Gründe."

Sie lautete "Ja schauen wir dann" und vielleicht hätte mein Kumpel und Co auch mal wieder Lust auf weggehen.
Ich glaube, dass sowohl du als auch die Antwortenden hier mit ihrer Interpretation daneben liegen. Leider fehlt hier aber auch der genaue Wortlaut.

Ich glaube Folgendes.
Sie will weder mit dir und deinen Freunden weggehen, noch eine Freundschaft oder sontwas. Sondern sie hat sich SEHR deutlich ausgedrückt, indem sie sicherlich meinte, ob du denn nicht mal wieder mit deinen Freunden weggehen willst bzw. ob du denn keine Freunde hättest, dass du unbedingt sie treffen musst. Das klingt mir ein bisschen wie. "Junge, hast du keine Hobbies!"
Das war nicht wirklich nett von ihr und verdammt großklappig. Aber wahrhaftig unmissverständlich. Eine klare Absage wäre da weit hoflicher gewesen.
Als kameradschafltiche Anmerkung. An der hast du wahrscheinlich nichts verloren. ;-)

Mich überrascht vor allem der schnelle Sinneswandel (das erste Treffen konnte ihr eigentlich gar nicht schnell genug gehen). Ist der berühmte Funke dann doch nicht übergesprungen?
Das klingt, als ob du nicht sehr viele Frauen kennen würdest. Nicht wenige ticken sehr ähnlich. "Heute so, morgen so. Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern."

Es kann sein, dass sie tatsächlich was von dir wollte, es aber gar nicht mehr weiß. Hormonelle Demenz sozusagen. Die haben Männer wie Frauen.

Ich wollte euch die Frage stellen, wie ich nun am besten Vorgehen sollte.
Sofort abhaken und komplette Funkstille deinerseits
Und sollte sie sich melden, erst nach ein paar Tagen reagieren, was sie denn möchte.

m37