Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

  • #1

Nach einem ersten Date meldet sich der Mann, wenn er interessiert ist. Stimmt das 100%?

Meiner Meinung nach meldet sich jeder Mann (in einem anderen Thread habe ich die Fülle an Männern *dick, dünn, alt, schüchtern, toll, etc.* schon aufgezählt), wenn er Interesse hat. Daher brauchen wir Frauen uns nicht weiter den Kopf zermartern, was es heißen könnte, wenn er sich nicht meldet nach dem Date. Wie sehen das aber die Herren selbst? Ein Nichtmelden ist eine Form der Absage, die ich übrigens nach einem einzigen Treffen durchaus akzeptabel finde, da ich manchmal regelrecht hoffe, dass er sich nicht mehr meldet.
 
G

Gast

  • #2
Nichtmelden ist einfach unhöflich, zumindest wenn es über eine gewisse Zeitspanne hinausgeht! Ich würde mich als sehr schüchternen Mann beschreiben, aber sobald der erste Schritt getan ist würde ich mich auf jeden Fall melden. Wenn mann sich nicht meldet kann das allerdings auch heißen das er nicht interessiert ist, aber ggf. der Frau nicht zu nahe treten will.
 
G

Gast

  • #3
Nein das stimmt nicht!
Manchmal ist Mann eben schüchtern und braucht erst ein bischen Zeit um sich zu melden.
Andererseits könnte er was von Gleichberechtigung halten und darauf warten, dass sie sich meldet. Dieses Abwartespiel könnt nicht nur ihr Frauen!

Oder er ist zwar interessiert, aber nicht so sehr, dass er jetzt gleich Feuer und Flamme ist, um sich gleich sofort wieder bei ihr zu melden.

So ganz genau weiß Mann ja schon gar nicht mehr was er tun soll, denn wenn er sich gleich nach dem Date meldet, dann ist er aufdringlich und wenn ers nicht macht, wird ihm nachgeschrien er hat kein interesse. Also so einfach ist das jetzt auch wieder nicht!
 
  • #4
Ich finde Nichtmelden nach persönlichen Treffen verstößt wirklich gegen jeglichen Anstand und hält nicht einmal das Mindestmaß an Höflichkeit ein. Das geht gar nicht!

Es ist schon schlimm genug, wenn man beim Mailverkehr "keine Antwort" als "Absage" deuten muss, aber bitte nicht auch noch im persönlichen Umgang!

Nach einem Treffen sollte man sich möglichst innerhalb von 48 Stunden melden, am besten schon innerhalb von 24 Stunden. Üblicherweise geht das vom Mann aus, aber ich sehe kein Problem, wenn die Frau sich als erste meldet. Nicht sinnvoll ist es dagegen, sich noch am selben Tag zu melden -- das wirkt auf mich notgeil oder wahllos. Drüber schlafen und ernst meinen sollte man die Entscheidung schon.
 
  • #5
Ich finde zwar, dass man nicht alles formalisieren sollte, aber die Praxis, dass sich einer von beiden einen Tag nach dem Date mit einer Absage meldet oder sonst er sich am zweiten Tag, ist ganz gut.

Schöner ist natürlich, wenn man sich so sympathisch ist, dass man sich gleich beim ersten Date zu einem weiteren Treffen verabredet.

Nichtmelden ist nicht nur feige, sondern man vergibt sich die Chance, mit dem Kontakt darüber zu reden, woran es gelegen hat. Ich habe schon sehr interessante Absagetelefonate geführt. Außerdem finde ich es wichtig, dass man solche Fälle einfach auch abschließt. Wenn man sich nochmal über den Weg läuft, dann ist das entspannter. Ich habe schon 2 Kontakte in Firmen wiedergetroffen. Da war ich froh, dass wir damals ordentlich auseinander gegangen sind.
 
  • #6
@#4.3: Ja, alleine diese Geschichte sollte Grund genug für alle sein, anständig zu bleiben und nett zu antworten. Man trifft sich immer zweimal! ;-)
 
  • #7
ich melde mich in jedem fall, weil wenn ich mich mit jemand treffe, dann existiert da zumindest eine sympathie und die ist ja nicht weg nur weil es nicht gefunkt hat.
So sag oder schreibe ich ihr zumindest woran sie ist.
 
L

Loredana

  • #8
Mir machen eher die Kopfzerbrechen, die sich nach dem ersten Treffen überschlagen im Melden. ;-)
 
B

Berliner30

  • #9
Ich habe es mir angewöhnt beim ersten Treffen und fehlendem Vorschlag der Frau für ein zweites Treffen danach zu fragen ... eine ehrlichere Antwort wird man sonst nie bekommen. Am weiteren Kontakt sieht man dann, wie ernst es ihr wirklich ist.
 
G

Gast

  • #10
Die Fragestellerin:
Fast niemand ist auf die eigentlich Frage eingegangen. Naja, macht nichts. Danke trotzdem. Ich wollte nicht über das Nichtmelden generell philosphieren, sondern bin mir eben sicher, dass sich ein Mann meldet, wenn er Interesse hat. Und wenn nicht, dann eben nicht. Was ist so schwer, eine Sms zu schicken, erwartet ja niemand von einem schüchternen Mann einen Anruf oder seitenlange Mails. Einfach nur melden.
Sogar einen Film hat es jetzt darüber im Kino gegeben. Und da hat sich das ganze Kino ausgeschüttet vor Lachen.

Elke
 
G

Gast

  • #11
Hallo Elke, ich teile deine Theorie voll und ganz: wenn sich ein Mann interessiert, dann meldet er sich! Und sonst steht er einfach nicht auf dich (es gibt ein Buch mit diesem Titel von Greg Behrendt und ich meine, das ist auch verfilmt worden - ev. hast du diesen Film gesehen). Und wenn er sich nicht meldet, sind es immer die Frauen, die sich mögliche Ausreden ausdenken, weshalb er sich gerade nicht melden kann... alles Quatsch, er will einfach nicht.

Ich habe oft auch gesehen, dass Männer zwar geschmeichelt sind, wenn die Frau die Initiative ergreift und sich durchaus darauf einlassen - aber oftmals ohne dass wirklich die gewünschte emotionale Tiefe vorhanden gewesen wäre. Man hat einfach die Situation ein bisschen ausgenützt, dass die Frau auf einen stand.

Die einzige Ausnahme, dass sich ein Mann nicht meldet, obwohl er Interesse hat, ist wenn er die Ablehnung einer Frau spürt. Dann könnte ich mir schon vorstellen, dass er nicht motiviert ist.
 
G

Gast

  • #12
@10: Genau das meinte ich.... danke! ;)) Herrlich, wie Du auch genau ansprichst, worüber ein Mann sich womöglich geschmeichelt fühlen kann.
Es geht auch nicht um das generelle "Initiativeübernehmen", sondern um das Melden nach einem Date.

Elke
 
G

Gast

  • #13
ich hab mal da ne frage ich hab mich mit ien jungen am sonntag getroffen und haben uns geküsst udn ein bissel händchen halten aber danach nach den trffen meldet er sich nicht mehr jetzt hab ich mir soo den kopf dadrüber geamcht das mit en kssen hätte nicht passieren müssen was kann mann jetzt tun soll ih ihn anschreiben oder lieber abwarten?
 
  • #14
@#20: Abwarten ist sicherer, wenn Du wissen willst, ob er Interesse hat. Wenn Du wirklich großes Interesse hast, kannst Du ihm ja eien möglichst neutrale Mail schicken, ob er Lust hat, was zusammen zu unternehmen. Dir wird schon passendes für Euch beide einfallen.
 
G

Gast

  • #15
"Nach einem ersten Date meldet sich der Mann, wenn er interessiert ist. Stimmt das 100%?"

Wenn Du das so _meinst_, dann _stimmt_ das auch. Du wirst nämlich in jedem Fall, wo sich der Mann nicht meldet, Desinteresse unterstellen, und dadurch bewahrheitet sich das trivialerweise dann.

Kennst Du die Elefantengeschichte von Paul Watzlawick? Ein Mann läuft durch den Stadtpark und klatscht dabei immer wieder energisch in die Hände. Fragt ihn ein Passant: "Warum machen Sie eigentlich alle paar Minuten diese komische Klatsch-Einlage?" - "Ja um die Elefanten zu vertreiben." - "Aber - hier im Park gibt es doch gar keine Elefanten?!" - "Na also - sehen Sie ...?"

Das Desinteresse von Männern, die sich nicht melden - das sind Deine Elefanten! ;-)
 
G

Gast

  • #16
Ich (m/31) verstehe nicht recht, dass das so schwer zu begreifen ist:

Wenn ein Date wirklich gut gelaufen ist, erwartet der Mann auch mal, dass von ihr eine Reaktion kommt, besonders wenn er sonst vorher alles initiiert hat! Er hat ja sein Interesse schon offen bekundet, wenn Frau überhaupt nicht zeigt, dass sie auch interessiert ist, zieht er sich womöglich zurück, weil er sich hingehalten/als Spielball/Zeitvertreib/ausgenutzt fühlt, sie nicht mit ungewollten Avancen belästigen und außerdem nicht unnötig weitere Energie in zwecklose Unterfangen investieren will. (Das gilt übrigens besonders, wenn sie in einer vermeintlich stärkeren Position ist als er, z.B. Älter oder Dozentin. Oder beides)

Das mag natürlich immer vom Einzelfall abhängen, aber zumindest eine halbwegs neutrale Mail ist durchaus angebracht - warum muss denn unbedingt ER sich melden?

Ach, und noch etwas: Wenn ich diesen Jäger-Eroberungs-Quatsch (siehe #12) noch öfter lesen muss ... warum hält sich dieser Glaube bei Frauen blos so hartnäckig? Vermutlich weil es am bequemsten ist: Frau braucht nichts tun, sondern wartet einfach ab, das macht ja er alles. Und nicht Frau ist daran schuld, er WILL es ja so! So kann Frau trotz aller angeblicher Emanzipation passiv bleiben. Sehr praktisch ...
 
U

Ulrike

  • #17
Las gerade das Buch "Scheißkerle". Köstlich! Und bevor es hier den großen Aufschrei gibt - nein, das Buch zieht nicht über Männer her, sondern offenbart den Frauen ihre eigenen Fehlinterpretationen.
Ja, und auch dort ist zu lesen (übrigens von einem Mann geschrieben), wenn ER sich nicht meldet, steht er einfach nicht auf dich. Ganz simpel.

@23
Emanzipation bedeutet nicht, dass ich gleichzeitig mein Geschlecht verloren habe. Und ich möchte erobert werden, weil ich eine Frau bin. Auch simpel.
 
G

Gast

  • #18
Apropos Emanzipation und Frauenintiative ich w/23 habe vor ca 2 Wochen einen Herrn 29 getroffen. Ich hatte den Vorschlag mal in die Runde gebracht uns zu treffen, nachdem ich seine Nummer ausfindig gemacht hatte. Wir haben uns öfters in der selbn Bar gesehen, wo er meistens mit seinen Kumpels zusammen ist. Rein von seinem Naturelle wirkt er eher distanziert, manchmal sogar abweisend. Über eine Freundin konnte ich jedoch seine Nummer ausfindig machen und habe ihn via SMS angefragt ob wir was zusammen trinken gehen wollen und im zweiten SMS ihn gleich darum gebeten, eine Lokalität ausfindig zu machen. Wir hatten ein super angenehmes Date, konnten Lachen, über verschiedene und interessante Themen sprechen und verabschiedeten uns nach 3.5h mit 3 Küsschen auf die Backe und "bis zu einer anderen Gelegenheit" und "bis bald mal". Am nächsten Tag habe ich ihm geschrieben und ihm gesagt, dass es lustig war ihn kennen zu lernen und ich mich auf ein nächstes Date mit ihm freue (im Sinne: zur nächsten Gelegenheit mit xy Drinks). Daraufhin antwortete er am Folgetag, also 2 Tage nach dem Date "war durch und durch amüsant am Mittwoch...die drinks können wir während meinem Militärkurs nachholen.." <- der Militärzeitpunkt war unklar und somit schrieb ich 2 Tage später, mit leichter Ironie, ob der Kurs im 2011 stattfinden würde und habe ihm, auch wie versprochen eine E-mail gesandt mit einigen Links über einen Film, über welchen wir gesprochen hatten. Es vergingen 6 Tage bis er sich wieder meldete und schrieb sorry für die unbeantwortete Mail, er hätte zu viel um die Ohren gehabt, er melde sich sobald er wieder mehr Luft hätte und nun müsse er auch noch ins Militär...was denkt ihr...wann meldet sich so ein Mann? Ich denke meinerseits habe ich sehr viel initiert und auch detailliert beim ihm präsent gewesen, jetzt wäre es doch an ihm was zu machen? Wie lange dauert es, bis er sich meldet...denn ich warte bereits wieder 5 Tage... :) und da ich als Frau ständig an diesen neuen, tollen Herrn denken muss, ist die Geduldsprobe nun wirklich langsaaaaaam aber sicher mühsam...
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.