G

Gast

Gast
  • #1

Nach drei Monaten kein Kontakt mehr?

Vor einigen Monaten lernte ich hier einen Mann kennen, der sich 2 Monate um eine Verabredung bemühte. Wir begannen uns dann regelmäßig, zweimal die Woche, zu sehen. Er war sehr aufmerksam, erkundigte sich immer wieder nach neuen Verabredungen, suchte zaghaft meine Nähe und machte mir immer wieder Komplimente. Es lief absolut traumhaft. Erst nach dem zehnten Date kam es zum Sex.

Um es mal zu verkürzen:
- er stellte mir seinen besten Freund vor; erzählte seinen Vater von uns
- sagte, dass er sehr oft an mich denken muss, er mich vermisse und ich ihn nicht mehr aus dem Kopf gehe. Wenn wir zusammen waren betonte er zudem, dass es mit mir total schön ist.

Irgendwann hat er sich aus heiterem Himmel nicht mehr gemeldet. Die Nachrichten zuvor waren immer extrem liebevoll. Er war nur gestresst von seinem Job. Ich habe ihn dann nach vier Tagen Funkstille eine neutrale Nachricht geschickt, mit der Frage wie es ihn geht. Die er zwar sofort gelesen hat, aber nicht beantwortete…Das ist jetzt fast vier Wochen her. Ich bin völlig verwirrt.

Mittlerweile ist mir schon klar, dass er von seiner Seite kein Interesse an einer Fortsetzung hat. Warum machen das Männer? Ist sowas normal?

Und wie verhält man sich als Frau? Ich würde gerne schreiben, weil es überhaupt nicht mein Stil ist, gar kein Kontakt zu haben…Ich verstehe auch nicht, warum der Kontakt plötzlich abgebrochen wurde.
Dennoch zwinge ich mich jeden Tag ihn nicht zu schreiben.
Was würdet ihr machen?

W, 29
 
G

Gast

Gast
  • #2
Zunächst einmal: Es tut mir Leid, dass nichts Längerfristiges daraus geworden ist.
Ich kann nur vermuten, aber es klingt ein wenig so, als hätte dieser Mann nur nach einer kurzweiligen Ablenkung (Sex) gesucht. Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass Männer alles dafür tun: Da werden Liebesschwüre geschworen, Geschenke gemacht, die Partnerin mit Liebesnachrichten bombadiert, usw...Diese Menschen sind zu feige dem anderen klar zu sagen, dass sie nichts Ernstes suchen. Außerdem würde die Wahrheit auch die Chancen gerade bei denen verringern, die eine ernsthafte Beziehung suchen. Also wird das Blaue vom Himmel gelogen, nur um den anderen zu bekommen. Hat man dann seine Bedürfnisse gestillt, ist der Andere abgemeldet. Ich glaube zwar, dass es auch Frauen gibt, die sich so verhalten, aber meine trotzdem, dass dieses eher ein geschlechtstypisches Verhalten ist. Männer machen das, um ihre Bedürfnisse nach Sex oder auch Freizeitbeschäftigung zu befriedigen und können da sehr kaltherzig und berechnend sein.

Natürlich könnte auch ein anderer Grund dahinterstecken, aber den müsste er dir nennen, damit du wenigstens weißt, woran du warst. Und vorsicht: Auch das könnte gelogen sein. Man will ja nichts als A........ dastehen.

Sich einfach nicht mehr zu melden, obwohl ihr ja doch schon eine Beziehung hattet, finde ich sehr feige und bequem von ihm. Der Stress mit dem Job ist eine gern genommene Ausrede. Auch bei dem größten Stress sollte es möglich sein, den anderen kurz darüber aufzuklären, was los ist.
Ich würde mich an deiner Stelle nicht mehr melden, denn es ist an ihn sich zu melden. Lauf ihm nicht hinterher.
Lass dich davon nicht entmutigen, denn ab und an trifft man in seinem Leben auf solche Menschen. Am besten ist es, diese schnell zu vergessen und zu ignorieren und nach vorne zu schauen.
Alles Gute!
 
G

Gast

Gast
  • #3
Mir ist Ähnliches passiert, nur dass es sich in meinem Fall auch noch um einen Kollegen handelt.
Ich kann Dir auch nicht sagen, warum sich Männer so verhalten. Ich denke sie tun alles für ein bischen Bestätigung (in diesem Fall Sex) oder machen sich einen Sport daraus Frauen zu erobern. Wenn sie sich dafür sogar anstrengen müssen, ist der Reiz um so größer. Ich würde Dir auch raten Dich nicht mehr bei ihm zu melden. Laufe ihm nicht hinterher. Viel Glück!

w,31
 
G

Gast

Gast
  • #4
Liebe FS,

das ist ein feiges, unreifes und unhöfliches Verhalten seinerseits! Dafür gibt es keine Ausreden!

Für sein Verhalten ist ER verantwortlich. Nicht Du. So schwer es auch fällt, laß' ihn los. Und zwar im Kopf. Es ist egal was er für Gründe haben mag (höre auf über das warum zu grübeln), es liegt nicht an Dir (also bitte keine Selbstzweifel), Du hast alles richtig gemacht und Du bist ok. Er ist nicht ok. So einen Partner (unzuverlässig, unehrlich) brauchst und willst Du nicht.

Du möchtest vielleicht mal eine Familie gründen? Auf alle Fälle eine verläßliche und vertrauensvolle Partnerschaft leben. Einen Mann an Deiner Seite wissen, von dem Du sagen kannst: Er ist auch mein bester Freund!"

Das scheint Dein schweigender Kandidat nun wirklich nicht zu sein ...

Du entscheidest nun für Dich, ihn loszulassen, endgültig, laß Dir selbst keine Hintertürchen mehr offen, so geht's am schnellsten. Und falls er sich wieder meldet (sehr wahrscheinlich), dann bist Du mit Dir im reinen und kannst ihn freundlich aber bestimmt zurückweisen.

Du schaffst das!

w, 53 (die das erfahrungsbedingt heute so machen würde ...)
 
G

Gast

Gast
  • #5
Mir ist auch Ähnliches passiert, nur dass die Beziehung nicht 3 Monate, sondern 2 Jahre dauerte.
Daher glaube ich nicht so ganz an die Erklärung von Nr. 1, dass er nur Sex wollte.
Vielleicht hat er eine andere kennengelernt, die ihm noch besser gefallen hat.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Liebe FS!
Erklären kann ich Dir sein Verhalten natürlich nicht. Ich würde Dir aber raten, ihm zu schreiben, was Dir auf der Seele brennt. Vermutlich ist es so, dass Du ihn abhaken musst, wenn er sich seit 4 Wochen nicht mehr gemeldet hat. Für Dich ist es wichtig, es zu verarbeiten und dafür hilft es, wenn Du Deine Gefühle und Deinen Ärger aufschreibst und ihn wissen lässt. Mach ihm dabei aber keine Vorwürfe, sondern bleibe mit Deinen Äußerungen bei Dir selbst. Und dann darfst Du es gerne zulassen, dass es Dir weh tut, dass Du um Euch trauerst. Bei Dir sind große Gefühle im Spiel, das dauert eine Zeit lang, bis man darüber hinweg ist. Und dann: Kopf hoch, der Richtige wartet schon auf Dich!

Ich wünsche Dir alles Gute!

w, 40
 
G

Gast

Gast
  • #7
Hallo liebe FS,
ja, der harte Abbruch ist nicht in Ordnung von ihm.

Egal, ob er ursprünglich für eine echte Beziehung motiviert war oder nicht: Jetzt ist er es offenbar nicht mehr. Wenn Du das abgearbeitet hast, wirst Du aus der Erfahrung Lehren ziehen, z. B.: Ich würde es wieder so machen - nach dem Motto "Wenn mir (evtl.) eine Beziehung mit jemandem vorstellen kann, muss ich auch beim nächsten Mal riskieren, dass es nichts wird." Oder: Soetwas (was genau?) möchte ich das nächste Mal nicht mehr erleben, deshalb werde ich das nächste Mal anders vorgehen (wie genau?).

Die Posterinnen, die interpretieren: "Die meisten oder sehr viele Männer lügen und wollen nur Sex." möchte ich doch sehr bitten, sich zurückzuhalten, eigene Erfahrungen bzw. Interpretationen zu bearbeiten, indem sie Männer gegenüber anderen Frauen allgemein schlecht machen.

M 48
 
G

Gast

Gast
  • #8
wäre es möglich, dass er sich den Sex anders vorgestellt hatte? - Natürlich wäre es auch dann nicht in Ordnung, sich einfach so nicht mehr zu melden.

Oder: Ist bei ihm irgend etwas gravierendes vorgefallen? z.B. arbeitslos geworden, oder ein naher Verwandter gestorben?

Ich könnte das nicht so auf sich beruhen lassen. Wenn Du jetzt schön brav still hältst und Dich nicht mehr bei ihm meldest, dann bekommt er ja evtl. genau das, was er haben will!

Du aber hast ein Recht auf eine Erklärung, und vermutlich würde es Dir helfen, wenn Du Dir Deine Sichtweise von der Seele schreiben würdest und ihm schicken - egal ob er sich dann nochmal meldet oder nicht.

w
 
G

Gast

Gast
  • #9
Ich könnte diese Situation nicht aussitzen und dann einfach wieder zur Tagesordnung zurück kehren. Dieser Mann ist Dir definitiv eine Erklärung schuldig und es soll für ihn ruhig unbequem und unangenehm sein. Egal ob er lügt oder nicht. Ich habe letztes Jahr einen Mann kennen gelernt, der mir verschwiegen hat, dass er seit 20 Jahren verheiratet ist. Ich habe ihn beim Verlassen der Arbeitsstelle, die ich selbst herausgefunden habe, am Auto erwartet. Nur schon sein Gesichtsausdruck war die Mühe wert. Ich habe ihm keine Szene gemacht, habe ihm nur gesagt, wie mies ich sein Verhalten finde, ihm alles Gute gewünscht und bin hoch erhobenen Hauptes gegangen. Mir ging`s danach richtig gut.
 
G

Gast

Gast
  • #10
(die Fragestellerin):

Das habe ich mich auch schon gefragt, ob er nur Sex wollte oder nicht seinen Vorstellungen entsprach. Aber zu Beginn, müssen doch beide Seiten erst rausfinden, was sie mögen...

Dennoch frage ich mich, ob ich ihn noch mal schreiben soll, dass ich den plötzlichen Kontaktabbruch schade finde.
Klar weiß ich das es in dem Sinne nichts bringt, aber vielleicht hilft es mir mit der Sache besser abzuschließen.Ich habe nur keine Lust, ihn hinterher zu laufen...

Ich mache mir so viele Gedanken, weil mir sowas bisher noch nie passiert ist.

w, 29
 
G

Gast

Gast
  • #11
klaro, du grübelst den lieben langen Tag darüber nach was DU falsch gemacht haben könntest, wo DU Dich mehr hättest anstrengen können, was DU besser, anders hättest machen können ... bringt Dich alles nicht weiter.

Investiere Deine Energie lieber in Gedanken über Deine Bedürfnisse und Gefühle.

Wenn's Dir gut tut ihm nochmal zu schreiben. Dann mach das. Musst den Brief ja nicht abschicken.

Denn sonst - das ist Dir schon klar - polierst Du mit der Aktion auch noch sein Ego.

Mädel ... wach auf!!!
 
  • #12
Das dieser plötzliche kontaktabbruch nicht korrekt ist, darüber besteht ja keinen zweifel, aber mir ist in deinem Tread aufgefallen, dass scheinbar alles nur von ihm ausgegangen ist und du immer nur reagiert hast. Vielleicht täuscht das auch, aber so kam es rüber und wenn dann der Sex auch nicht so toll war, hat er wohl das Interesse verloren.
 
G

Gast

Gast
  • #13
Frauen machen so etwas doch auch - vor allem wenn sie für ihre kriselnde Partnerschaft einen Mann benötigen mit dem sie ihrem Lebensgefährten einen Schuss vor dem Bug setzen wollen. Umgekehrt gibt es dieses Phänomen natürlich genauso häufig. Es gibt aber auch ernsthafte Gründe: als ich plötzlich am Herz operiert werden musste, habe ich alle Kontakte innerhalb kürzester Zeit auf meine nächsten Angehörigen und langjährigen Freunde reduziert und mich bei meiner platonischen Freundin nicht mehr gemeldet. Da sie ja nicht meine Lebensgefährtin war hätte es sie ohnehin überfordert und da macht Mann/ Frau besser den Weg frei für einen Menschen der als Partner topfit ist.
 
  • #14
Ich würde ihn zur Rede stellen!
So sang- und klanglos einfach abzutauchen, das geht gar nicht, eine Erklärung ist er dir schuldig. Vielleicht ist seine Frau auf euer Verhältnis gekommen...? (Falls er eine hat)
 
G

Gast

Gast
  • #15
Der Sex war sehr schön. Aber keine Ahnung, ob er das auch so sah. Es stimmt, dass er zu Beginn überwiegend der aktiviere Part war. Später war das jedoch ausgeglichen.
Eine Freundin hatte er nicht, ich war am Wochenende bei ihn und er unter der Woche -hin und wieder- bei mir.

Wenn man einen Mann nochmal schreibt, um ihn mitzuteilen das der Kontaktabbruch schade ist, rennt man dann diesen Mann hinterher?
Viele meiner Freundinnen halten ihn für das Allerletzte und raten mir ab, nochmal den Kontakt aufzunehmen.

Er sprach immer wieder davon, dass er evtentuell nicht weiß, wie lange er in Deutschland bleiben wird. Er möchte gerne wieder im Ausland arbeiten. Aber auch sowas kann man -wie ein normaler Mensch - den gegenüber mitteilen.

Verhalten sich Männer etwa öfter so???

(die FS)
 
G

Gast

Gast
  • #16
Nein. Wer langfristig denkt, der handelt nicht so. Ich bin davon überzeugt, dass Ehrlichkeit auf Dauer den erwünschten Erfolg bringt. Egal wie oft man gegen Wände rennt. Ich kann mich nur dem Statement von Gast 6 anschließen.
M43
 
G

Gast

Gast
  • #17
Definitiv würde ich von ihm eine Erklärung verlangen. Ab dem Zeitpunkt wo man sich näher kommt und auch Sex miteinander hat, ist das das Mindeste.
Laufe ihm nicht hinterher und erhoffe dir nicht, dass es wieder wird, aber stell ihn zur Rede, das ist er dir schuldig. Und dann, was auch immer die Antwort ist, sei froh, dass du ihn los bist, denn so ein Verhalten ist einfach nur schäbig.
Ich weiß, dass das jetzt alles einfacher klingt als es tatsächlich ist und ich weiß auch, wie weh es tut - versuch es abzuhaken!
alles Gute
w41
 
G

Gast

Gast
  • #18
Liebe FS, wenn du dich unbedingt zum Esel machen willst, dann schreib ihm fleissig SMS oder Mails, indem du dich tüchtig ihm gegenüber entwürdigst.

Männer lieben so ein Verhalten und was erhoffst du dir davon? Das er zu dir zurückkommt oder er dir seine Liebe zu dir gesteht??

Ein Mann, der sich nicht mehr meldet, der hat einfach kein Interesse mehr an einer Beziehung mit einer Frau. Glaub mir, Männer, die dich wirklich mögen und die ernsthaftes Interesse an einer fixen Beziehung haben, die melden sich auch und werden in der Regel sehr anhänglich.

Lass es ganz einfach, nur wenn es dir besser geht und du es zum Verarbeiten brauchst, dann ruf ihn doch an und frag ihn nach seinen Gründen. Ehrliche Antwort wirst du nicht erwarten können, denn kein Mann verletzt eine Frau gerne und im Grunde ist Schweigen doch auch schon eine Antwort. er steht halt einfach doch nicht so sehr auf dich und hat dies halt nach 3 Monaten schon festgestellt.

Sei froh, dass er dies so bald getan hat und keine Sorge, so etwas kann schon mal passieren und passiert auch jeden einmal.

Lern solche Dinge einfach zu akzeptieren und es gibt bei weitem Schlimmeres im Leben, als ein Mann, der sich nicht mehr meldet. Und Frauen praktizieren diese Spiele doch auch bei Männern, an denen sie kein Interesse mehr haben. Hast du doch sicher auch schon getan.

Und noch ein Tipp: läßt doch alle mal diese dämliche SMS-Schreiberei. Männer stehen absolut nicht so sehr auf diese Spiele und freuen sich mehr über einen Anruf.
 
G

Gast

Gast
  • #19
.... wenn es dir besser geht und du es zum Verarbeiten brauchst, dann ruf ihn doch an und frag ihn nach seinen Gründen. Ehrliche Antwort wirst du nicht erwarten können, denn kein Mann verletzt eine Frau gerne und im Grunde ist Schweigen doch auch schon eine Antwort. er steht halt einfach doch nicht so sehr auf dich und hat dies halt nach 3 Monaten schon festgestellt.

Es gibt Auslöser, die irgendwann schlagartig deutlich machen können, dass eine Beziehung nicht passt und auch nie passen wird. Gerade dann, wenn man mit viel Toleranz und Geduld versucht, etwas langsam angehen zu lassen, wenn man auslotet, ob doch Möglichkeiten da sind usw., kann es irgendwann plötzlich zur Gewissheit werden, nein, es geht einfach nicht. Für den anderen sah das alles immer ganz nett und passabel aus, denn manche Zögerlichkeit und Zurückhaltung lässt sich ja auch leicht als Rücksichtnahme interpretieren. Jedenfalls ein Konaktabbruch kommt dann sehr überraschend.

Aber mal ehrlich: welche Frau möchte dann z.B. gerne hören, dass man ihre Stofftiere auf einmal absolut kindisch empfand, oder dass man drei Monate darauf wartete, dass sie sich endlich mal etwas eleganter anzieht, dass man ihre Kommentare bei einem Aussstellungsbesuch, im Theater, im Konzert einfach als unerträglich peinlich und unpassend empfand? Selbst wenn man versuchen würde, das zu erklären, es wird nicht verstanden und verletzt nur noch mehr.
 
G

Gast

Gast
  • #20
an #18:
Klar, kann es sein das die andere Person nach einer gewissen Zeit merkt, dass es nicht passt. Aber wenn es so ist, dann würde ich doch nicht als Mann (wie im meinen erlebten Beziehungs-Fall) eine Woche vor Kontaktabbruch sagen:
- dass es so schön ist, dass er mich kennengelernt hat
- er sich mit und bei mir extrem wohl fühlt
- er mich vermisst hat
- wir dies oder jenes mal machen könnten
und sonstige Komplimente machen?! Oder sehe ich das falsch? Ich hab mich da emotional eher etwas zurückgehalten…

Ich habe ihn bisher nicht geschrieben, nur die eine SMS nach den vier Tagen Funkstille. Ich mache mir keine Hoffnung, dass noch mal was entstehen wird. Ich denke, wenn ich ihn schreibe, dann nur um ihn mitzuteilen, dass ich diese Art der Kommunikation echt schade finde.

(die FS)
 
G

Gast

Gast
  • #21
Hallo liebe FS,

was wirklich dahinter steckt, weiß ich natürlich nicht, aber für mich liest sich das, als sei der Mann mehrgleisig gefahren. Er hatte vielleicht ein oder zwei andere Damen und mit einer davon lief es noch besser, als mit dir. Das ist kein anständiges und verzeihliches Verhalten, aber ich fürchte, solche Szenen gibt es dank Online-Dating häufiger.

Er meldet sich nicht mehr bei dir, weil er womöglich mit voller Kraft in die nächste Beziehung hineinsteuert und bei dir gibt es für ihn nichts mehr zu holen, da ist es ihm auch egal, welchen letzten Eindruck er bei dir hinterlässt. So würde ich zumindest mal vermuten.

Blick nach vorne und hör nicht auf, einer neuen Chance genauso zu vertrauen. Nur so geht es weiter! :)

W29
 
G

Gast

Gast
  • #22
Liebe FS,
lasse Dich von der Schwarz-Weiß-Malerei hier im Forum nicht verunsichern! Diese ewigen Verallgemeinerungen "Männer sind so und so" bringen doch niemanden weiter. Vielleicht hat er einen triftigen Grund warum er sich nicht meldet, wir kennen ja schließlich auch nur Deine Version der Geschichte. Die Sache einfach zu vergessen ist sehr schwer, das kenne ich aus eigener Erfahrung. Du "entwürdigst" Dich auf keinen Fall wenn Du für Dich versuchst die Angelegenheit zu klären. Ich wünsche Dir viel Glück!

w, 35
 
G

Gast

Gast
  • #23
Liebe fs

Kommt dieser 'typ" zufällig aus dem rheinland und hat längere dunklere haare?
Wirklich genau das gleiche ist mir passiert...er hat die exakt selben worte zu mir gesagt...
 
G

Gast

Gast
  • #24
FS: So einen Fall, wie Du ihn beschreibst, scheint es wohl öfter zu geben, ist mir vor ein paar Jahren auch passiert.

Ja, es ist sehr unhöflich und unreif von ihm, aber das hilft Dir leider auch nicht weiter - von einer weiteren SMS bzw. Nachricht würde ich an Deiner Stelle absehen, ich denke nicht, dass er sich Deinen Fragen stellen wird.

Versuche, auch wenn es nicht leicht ist, die Sache zu vergessen und grüble nicht ständig, was Du falsch gemacht haben könntest. Vermutlich gar nichts. Es hat für ihn, aus welchen Gründen auch immer, nicht gepasst und er ist abgetaucht. Sei froh, dass Du diesen Typen los bist und schau nach vorne.

w
 
G

Gast

Gast
  • #25
(die Fragestellerin):
Dennoch frage ich mich, ob ich ihn noch mal schreiben soll, dass ich den plötzlichen Kontaktabbruch schade finde.
Klar weiß ich das es in dem Sinne nichts bringt, aber vielleicht hilft es mir mit der Sache besser abzuschließen.Ich habe nur keine Lust, ihn hinterher zu laufen...

Ich mache mir so viele Gedanken, weil mir sowas bisher noch nie passiert ist.

w, 29


Wozu?
Er weiß, dass es nicht in Ordnung ist, was er tut. Wenn du jetzt noch hinterhernörgelst bestätigst du ihn lediglich in seinem Gefühl, dass es nicht gepasst hat. Das allerhöchste an Kommunikation wären zwei Worte: "Alles Gute".
Verhalte dich lieber wie eine Frau mit Stolz und zeig ihm die kalte Schulter. Kann sein dass er sich irgendwann wiedermeldet und die Sache aufwärmen will - dann erst recht. So etwas hast du nicht nötig.
 
Top