G

Gast

  • #1

Mythos Expartner

Die Beziehung ist lange her, ich bin alleine und vermeintlich frei.
Leider hat mein Expartner so viele für mich perfekte Eigenschaften gehabt, dass ich nach der Kennenlernphase von den neuen Männern regelrecht enttäuscht bin, da sie ihm nicht das Wasser reichen können.
Was kann ich nur tun um auch anderen wieder ernste Chancen geben zu können?
Ich fühle mich beinahe schuldig wenn ich sehe wieviel Mühe sich ein neuer Mann gibt und ich nur innerlich seufzend feststelle: Das Küssen war mit dem anderen viel schöner, der Geruch viel toller...
zwingen kann ich mich aber leider auch nicht.
Wer hat ähnliches erlebt und was für Möglichkeiten gibt es, diesen Mythos des perfekten Mannes an meiner Seite ( der er ja nicht war, sonst wäre er von mir ebenso überzeugt gewesen)
zu entzaubern.
Danke
 
  • #2
Liebe Fs,

ich war leider auch nach einer Trennung noch viele Jahre auf einen bestimmten Mann "geeicht". Er war für mich sozusagen mein "Ur-Mann". Er hatte den Maßstab für alles gesetzt (ein Kuss ist erst dann ein Kuss, wenn er sich genauso wie mit ihm anfühlt etc...). Männer danach bekamen einfach keine faire Chance.

Rückblickend und selbstkritisch muss ich feststellen, dass ich den Ur-Mann nicht richtig losgelassen habe, wirklich noch nicht frei war. Ein paar Beratungsgespräche haben mir weitergeholfen und natürlich auch der Faktor Zeit.
Ich möchte Dir Hoffnung machen: das Gefühl, dass sich eine Liebe richtig und echt anfühlt, kehrt beim richtigen Mann wieder zurück. Ich hatte das Glück, das zu erfahren. Dir viel Glück!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

  • #3
Ich kann dir nur aus eigener Erfahrung raten: Gib dir Zeit. Wenn du jemanden kennenlernst, gehe ganz langsam vor, bis du denjenigen ganz ganz unbedingt und sofort küssen willst, weil er dich so unglaublich anzieht. Lass dich auf nichts ein, was DU nicht wirklich willst, und auch auf kein erhöhtes Tempo, auch wenn der Mann es sich wünscht, sonst entsteht die typische Abneigung. Und wenn dich im Moment einfach noch kein Mann vom Hocker reißt, hab Geduld mit dir, irgendwann ist dein Gehirn neu programmiert und lässt neue Eindrücke zu.
Viel Glück!
 
  • #4
Es dauert solange wie es dauert. Setze dich nicht selber unter Druck sondern gib dir alle Zeit der Welt die du brauchst.
 
G

Gast

  • #5
Nein, du bist nicht frei, du hast offenbar noch allerhand abzuschließen. Die Frage ist auch, ob ihr euch getrennt habt oder du Witwe bist. Es kann sein, dass dies auch mitspielt.

Ich kenne letztere Situation und konnte mich insofern lösen, als ich mich jetzt freue neue und komplett andere Männer als meinen verstorbenen Partner kennenzulernen.
Jemand neuer ist eben neu - und da ist alles anders. Das kann man auch als bereichernd ansehen.

Ich würde mir auch mehr Zeit geben, denn momentan scheinst du deinen früheren Partner regelrecht zu glorifizieren. Aber er hatte sicherlich auch seine Fehler?
Alles Gute!
 
  • #6
Liebe FS,

setze dich nicht damit unter Druck, dass man immer wieder liest oder hört, wann eine Trennungsphase vorbei ist und man wieder offen für Neues ist. Das ist so individuell wie jeder Mensch selbst. Du schreibst, es ist lange her, doch scheinbar ist es immer noch nicht zu lange her, als dass diese Beziehung wirklich für dich abgeschlossen ist.
Auf der einen Seite ist dir bewusst, warum er dein Ex ist, auf der anderen Seite idealisierst du ihn immer noch, sodass kein anderer eine Chance hat.
Dass du dich jetzt mit dieser Frage an die Öffentlichkeit wendest, mag auch noch ein Zeichen sein, dass du immer näher an den Zeitpunkst herannahst, an dem du erkennen wirst, dass du wirklich wieder bereit bist einen tollen Mann kennen zu lernen, an dessen Seite und mit dem du glücklich werden kannst.
Es ist einfach noch nicht so weit.
Generell spricht aber auch nichts dagegen Eigenschaften zu vergleichen. Du hast durch deinen Ex ja schließlich gelernt und erfahren, was du magst und was du nicht magst. Deine Erfahrungen haben deine Ansprüche an eine Beziehung somit bereichert und abgegrenzt - du weißt, was du willst und es spricht nichts dagegen, dass zu suchen, was man möchte. Die Suche kann dann halt auch um einiges länger dauern, wenn man keine Abstriche machen möchte, weil man wüsste, dass man dann nicht glücklich in der Beziehung wäre.

Ein "psychisches" Problem, was du vielleicht professionell besprechen solltest, würde ich nur dann sehen, wenn du deinen Exfreund wirklich so sehr idealisieren würdest, dass es nicht "mehr normal" wäre - im Sinne eines Stalkers. Das glaube ich aber nicht, denn es wird in Foren immer gleich sehr oft geschrieben, dass man "Bindungsangst" und andere psychische Probleme hätte, die man behandeln sollte, dass das nicht wirklich hilfreich ist und alles unnötig dramatisiert.
Frage doch am besten deine beste Freundin und rede mit ihr. Sie kennt dich und wird ehrlich zu dir sein: wenn sie dir sagt, dass du so langsam spinnst, dann solltest du auf sie hören, ansonsten lass dir einfach gesagt sein: Der Richtige kommt noch, die Zeit wird kommen, wo du mit der Trennung von deinem Ex wirklich so klar kommst, dass er nicht mehr das Maß aller Dinge ist und derjenige, der es ist, der dich dann küsst, wird dich dann von den Socken hauen. Die große Liebe steht nicht an jeder Straßenecke, also habe Geduld und lass dich nicht irre machen, dass die schönen Erinnerungen und guten Erfahrungen mit deinem Ex dich nur daran hindern würden jemand Neues kennen zu lernen!
 
G

Gast

  • #7
Abwarten, bis wieder Platz ist für einen anderen oder Paltz schaffen.
Dich dem scheitern stellen. Warum hat es denn nicht geklappt? Dafür muss es doch Gründe gegeben haben. Selbst wenn er Dich verlassen hat und Du keine Probleme gesehen hast, dass hatte zumindest er welche und somit doch ihr beide.
Sich mit Wünschen zu befassen, diese unabhängig vom Ex fromulieren. Den gibt es nicht mehr, also den Vergleich einstellen. Wenn Du die Wünsche hast, hast Du die Chance, den entsprechenden Partner zu suchen. Je länger Du Dich mit dem Ex befasst, desto später wird Paltz für einen Neuen. Frau kann Jahre darauf verschwenden, bis es immer weniger Männer gibt, die für Dich in Frage kommen.
 
G

Gast

  • #8
Liebe FS,

ich denke, dass es reines Wunschdenken vieler Menschen ist, dass passende Partner an jeder Ecke warten. Menschen - in Deinem Fall Männer - die man richtig toll findet und die einen dann auch genauso toll finden, die eine lange Beziehung eingehen wollen - wo es so richtig passt, dass sind Glückstreffer, die einem selten im Leben begegnen. Manchen begegnen so Leute nie.

Deswegen und weil der Mensch einfach nicht für´s Alleine sein gemacht ist, gehen sehr viele Kompromisse ein. Wirklich langjährige Beziehungen über mehrere Jahrzehnte, die monogam sind, in denen vieles stimmt - das ist wie ein Sechser im Lotto. Entweder richtet man sich in einer Freundschaft ein, beginnt eine offene Beziehung etc.

Deswegen kann es auch noch eine ganze Weile dauern, bis Du wieder einen Volltreffer landest. Dass das bisher noch nicht der Fall war muss überhaupt nicht heißen, dass Du über Deinen Ex noch nicht hinweg bist.

Alles Gute!
 
G

Gast

  • #9
Liebe FS,
dürfen wir erfahren, wie lange du mit deinem Expartner zusammen warst/ihn kennst und wie lange eure Trennung her ist? Seid ihr noch in Kontakt?
 
G

Gast

  • #10
Dann bist du halt leider auch nicht verliebt oder auch noch nicht soweit, wenn der andere besser küssen kann und besser riecht. Und ich finde, nach einer Trennung braucht man gewisse Zeit (1-2 Jahre minimum) bis man wieder neues schön und aufregend finden kann.
 
G

Gast

  • #11
Dann bist du halt leider auch nicht verliebt oder auch noch nicht soweit, wenn der andere besser küssen kann und besser riecht. Und ich finde, nach einer Trennung braucht man gewisse Zeit (1-2 Jahre minimum) bis man wieder neues schön und aufregend finden kann.
Ich würde das nicht an einer Zeit festlegen. Manche könenn von einer anderen Beziehung in die andere "springen" und sind super verliebt - und deren Beziehung hält immer noch nach fast 10 Jahren!

Ich persönlich habe dieses "Problem" auch... aber ich bin definitiv in ein "neuen" Mann verliebt. Aber um niemanden zu verletzen, lerne ich ihn langsam kennen. Es wird sich zeigen.