G

Gast

Gast
  • #1

Muss man mit einem Mann lachen können?

Mein Ex war ein sehr lustiger, charmanter, unterhaltsamer Mann. Mit ihm konnte ich lachen. Ausserdem hatte er einfach das gewisse Etwas. Seine Ausstrahlung war enorm. Ich habe mich aber dadurch auch etwas blenden lassen, war total verliebt in ihn. Er hat mir schlussendlich das Herz gebrochen. Ich habe dann erst mal genug von Männern gehabt und habe versucht über ihn hinweg zu kommen. Nun habe ich vor ein paar Wochen wieder angefangen zu daten. Mir ist aufgefallen dass ich Männer noch immer mit ihm vergleiche. Aber die meisten Männer sind so langweilig. Ich habe einen sehr netten Mann getroffen, mit dem ich mich sehr gut verstehe. Wir haben ähnliche Ansichten, ähnliche Jobs, können über alles reden. Ich vermisse aber den fehlenden Humor. Es würde wirklich passen, vielleicht kann ich mit ihm auf lange Sicht glücklicher werden, als mit einem lustigen bunten Vogel, der nicht weiss was er will und mich stehen lässt. Auf der anderen Seite wünschte ich, könnte ich wieder so richtig verknallt sein wie damals. Würdet ihr so eine Entscheidung aus Vernunft treffen? Kann das überhaupt glücklich machen? w31
 
G

Gast

Gast
  • #2
Eine Vernunftsentscheidung in Sachen Liebe kann eigentlihc nicht wirklich glücklich machen. Nein. Ich glaube, Du bist einfach noch nicht über den Ex hinweg. Kann ich verstehen, schließlich hat er Dich verlassen und ich lese, dass Du ihn immer noch anhimmelst. Der jetzige Mann tut mir ein bisschen leid, weil er letztendlich noch keine Chance wirklich bei Dir hat. Er scheint Dir irgendwie gut zu tun, aber verknallt bist Du wohl nicht, weil eben das gewisse Etwas fehlt, eben das Etwas, was Dir an einem Mann gefällt. Ich denke Du benötigst wirklich noch einigen Abstand vom Ex, der muss erst noch mehr in die Ferne rücken. Du bist noch verliebt in den Ex und deshalb vergleichst Du. Ich hatte das Problem auch, ich habe dann auch einen sehr lieben Typ kennengelernt - es hat super gepaßt, hab mich super wohlgefühlt, wir konnten uns super unterhlaten und auch miteinander lachen, aber letztendlich hatte ich immer noch Sehnsucht nach dem Ex und hab verglichen, mich hat das sehr gestresst, weil ich wollte den neuen Mann unbedingt lieben können, weil er war super nett und es hätte einfach gepaßt. Ich konnte dann aber nicht. Wir trennten uns und nach einem halben Jahr trafen wir uns wieder zufällig und wir sind jetzt bereits zwei Jahre verheiratet und ich bin der glücklichste Mensch auf Erden. Ich hab das halbe Jahr gebraucht um den Ex zu vergessen und auch um den neuen vermissen zu können, feststellen können, dass er mir was wert ist. Ich hatte Glück, dass er keine andere hatte. Ich hatte ihm damals gesagt, dass ich nicht kann und dass es mir leid täte. Ich hab ihn losgelassen. Offenbar hat es so sein müssen, dass wir uns wieder begegnet sind. w/53
 
G

Gast

Gast
  • #3
Also was manche so unter Humor verstehen ist ja immer fraglich. Ich lache auch gerne aber nicht über jeden Mist. Wenn ein Mann permanent den Pausenclown macht nervt mich das. Hat er aber so einen eigenen Wortwitz oder bringt er mich einfach mit seiner herzerfrischenden Art zum Lachen dann ist das schon etwas ganz besonderes.

Bei der FS habe ich auch den Eindruck sie sucht in den Männern noch ein Abbild ihres Ex, das dürfte allerdings schwierig sein. Manche Männer sind ja gerade am Anfang oft zurückhaltend und schießen nicht eine Schote nach der anderen ab. Auf lange Strecke entdeckt man da allerdings einiges von dem man nicht dachte dass es in ihm steckt.

Also annähern und aufmerksam sein, vielleicht entdeckst du ja neue Seiten an einem Mann die du lieben lernen kannst.

w46
 
G

Gast

Gast
  • #4
Das Miteinander Lachen kann ja auch wachsen mit der Vertrautheit. Ich glaube du solltest den Ex nicht im Rückblick verklären. War es denn wirklich so witzig?
 
G

Gast

Gast
  • #5
Du bist noch so jung und hast so viel Zeit.

Ich persönlich liebe guten Humor und damit meine ich nicht Witze erzählen. Beim Humor gibt es zwei Ebenen:
erstens die Ebene des wortwörtlich gesagten und
zweitens die Meta-Ebene des eigentlich gemeinten, geheimnisvollen, Tabu-brechenden...

Mit einer Arbeitskollegin harmoniere ich perfekt im Humor, wir sind völlig auf einer Wellenlänge, wenn wir zusammen ausgehen haben wir schöne Abende, aber sie ist vergeben und ihr Freund ist auch ein "kleiner Spaßvogel".

Humor hat viel mit Intelligenz zu tun.

Für mich persönlich ist der Humor ganz super wichtig und ich wollte nicht den Rest meines Lebens mit jemandem verbringen, dessen Humor nicht mit meinem zusammenpasst.

m 40
 
  • #6
Ganz allgemein gesprochen ist mir der Humor meines Mannes auch sehr wichtig. Zusammen lachen zu können ist ein absolutes Muss, auch in einer Freundschaft.

Kein Humor ist wirklich derselbe und vielleicht hat dieser Mann einfach einen subtileren Witz, der einem nicht sofort ins Auge springt. Aber ich denke, dass du das kaum erkennen wirst, wenn dein "Idealbild" immer noch zu sehr von deinem Ex bestimmt ist. Da etwas zu probieren, wäre dem Mann gegenüber nicht fair und auch du würdest nicht glücklich mit ihm werden.
 
  • #7
Ich war mal mit jemandem zusammen, mit dem ich unbeschwert lachen konnte und mit dem ich mich hervorragend verstand. Was ich nicht verstand, war, dass er immer wieder Zeiten hatte, in denen er abtauchte. Später bekam ich mit, daß ich nicht die Einzige war.
Er hatte übrigens in seine Profil geschrieben, dass eine seiner herausragendsten Eigenschaften wäre, dass er Menschen begeistern und mitreissen könne. Ich habe mich ihn ihm gespiegelt und er hat mich unterhalten.
Das ist so. Leute, die blenden und manipulieren, schaffen es immer, dass man sich bei ihnen wohlfühlt.
Du suchst nach jemandem, der diese positive Eigenschaft besitzt, aber ohne negative Kehrseite. Das wird es nciht geben.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Ich kenne das gut. Wünsche mir auch manchmal meinen Ex in einer reiferen verantwortungsvolleren Version zurück. Mit ihm war es einzigartig, aber auch einzigartig besch... und unmöglich lebbar.
Es wurde besser als ich mich neu verliebt habe in einen ähnlich verrückten, wenngleich bodenständigeren Menschen, mit dem ich aber aus anderen Gründen auch keine Beziehung realisieren konnte. Immerhin habe ich so gesehen, dass mich noch andere Männer faszinieren sowie das Kribbeln im Bauch und die Leidenschaft wecken können.

Ich denke, den Partner kann man nur mit dem Herzen wählen und die Beziehung dann mit Verstand gestalten - nicht umgekehrt... das wird nichts, ganz sicher...
 
G

Gast

Gast
  • #9
Mit einem Mann lachen können, ihn witzig finden, ist wichtig. Aber nur stimmig, wenn Er auch ernsthaft reden und auf mich eingehen kann. War in ein Exemplar verliebt, der war sowas von locker und wirklich witzig. Er hatte aber im Bezug auf mich Null Empathie oder Interesse. Da hilft auch der Humor nicht weiter.
 
G

Gast

Gast
  • #10
Also erst mal die Antwort auf deine Frage:
Ja! Mit einem Mann, den man lieben soll und mit dem man sein Leben verbringen möchte, soll, nein muss man lachen können. Man muss einen ähnlichen Humor haben und ähnlich gestrickt sein. Er sollte einen zum lachen bringen - ganz klar JA!
Zu deiner Feststellung, dass viele Männer langweilig sind: Ebenfalls JA!
Aber ich verstehe nicht, wieso du dir so einen Druck aufbaust, von wegen, dass der neu kennengelernte Mann vielleicht die bessere Wahl auf lange Sicht sei usw.
Lass doch den armen Mann einfach mal atmen - und dich und eure neue "Beziehung" auch!?
Wieso muss er denn Mr. Perfect sein? Wieso überlegst du dir schon, wie ein Leben mit ihm aussehen könnte??
Geh doch erst mal mit ihm aus, küsse ihn, vielleicht auch mehr und dann wirst du schon merken, ob sich in der Herz-Bauchgegend was regt oder nicht! Und wenn nicht, dann ists auch ok.
Lass doch mal 1-2-3-4-5-xxx Männer zwischen Dich und deinen Ex treten.
Oder wolltest du unbedingt mit 32 verheiratet sein?

w,39, getrennt lebend, 2 Kinder
 
G

Gast

Gast
  • #11
Ja, nur einen Mann, mit dem ich lachen kann, werde ich auch lieben. Dazu zählt nicht nur ähnliche Dinge amüsant zu finden, sondern ganz entscheidend auch die Fähigkeit zur Selbstironie. Das ist ein sehr subjektives Terrain, und was der eine herzlich komisch findet, ist des anderen heiliger Gral.
Ein Ex von mir war einer der unterhaltsamsten und lustigesten Männer, die ich kennengelernt habe - nur über sich konnte er nicht lachen. In dieser Hinsicht war er extrem festgefahren, überempfindlich bis aggressiv. Für mich ein klares Zeichen, dass er sich mal dringend mit sich und seiner Vergangenheit auseinandersetzen muss.
Jedenfalls machte diese Verbohrtheit es unmöglich, ihn wirklich kennen- und lieben zu lernen.

Eventuell seid Ihr in diesem frühen Kennenlernstadium noch ein bisschen befangen oder er will nichts falsch machen, d.h. keine Schwächen zeigen WEIL er auf Dich steht. Leider erreicht man damit immer das Gegenteil...
Du kannst entweder abwarten und Dich selbst ein bisschen lockerer zeigen - vielleicht springt er darauf an. Ansonsten passt es beim genauen Hinsehen einfach nicht.
Ich mag einige Männer auf einer rein freundschaftichen Ebene, mit denen ich besser harmoniere als z.B. mit meinem Ex. Insofern stimme ich denjenigen zu, die Dir vorschlagen, mehr Männer zu daten. So kannst Du Dich selbst besser kennenlernen und ausloten, wer zu Dir passen könnte.
Manchmal macht man sich selbst Erfolgsdruck, weil man nun endlich bitteschön bald ganz schnell so gerne eine Beziehung hätte. Aber das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht...

Viel Glück!
 
Top