Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

  • #31
Ich glaub auch allmählich, dass wir hier gewaltig veräppelt werden. So viel Naivität KANN es gar nicht geben. Aber trotzdem: sehr unterhaltsam.

w54
 
G

Gast

  • #32
FS:

Nein, das ist kein Veräppeln.
Mir ist auch nicht zum Lachen zumute, eher zum Heulen!
Vor allem, wenn ich hier lese, dass es in einigen Fällen tatsächlich zu einer Affäre bzw. Beziehung kam. Also ist so etwas möglich!
Leider ist es richtig, bei Interesse würde mein Zahnarzt wohl deutlich mehr Initiative zeigen. Auf einen privaten Anruf z.B. warte ich schon seit Monaten. Immer wenn jemand mit unbekannter Rufnummer bei mir anrief, hatte ich die Hoffnung, dass er es sei... Aber es war nie der Fall.
Ich versuche mich damit zu trösten, dass er kein Mann mit Stil sein kann, wenn er seine Patientinnen begrapscht, doch es fällt mir so schwer. Versuche mich auch damit zu trösten, dass er sicherlich nicht treu sein kann und von daher auch kein geeigneter Partner für mich wäre. Ja, wenn da die Gefühle nicht wären. Wenn ich in seine wundeschönen braunen Augen schaue. Und sein liebes Lächeln vor mir sehe...
 
G

Gast

  • #33
Liebe FS,

dann sag es ihm eben! Was ist denn dabei?
Ich glaube, dir hilft nur eine eiskalte Dusche!

w28
 
G

Gast

  • #34
Liebe FS,
bitte geh zu einem anderen Zahnarzt, denn es schmerzt dich mehr und mehr. Ich kenne auch so Fälle, wo ich Typen hinterhergetrauert habe, weil ich dachte, es passiert noch was. Doch da ist da NIE etwas passiert. Und was war? Man verliert nur Zeit und wird älter und älter.

Wenn du es wirklich wissen willst, dann starte EINEN Versuch bei ihm, auf keinen Fall mehr. Sei uns aber nicht böse, wenn es nicht klappt; wir haben dich gewarnt ;)
Bei diesem Versuch solltest du alles aufs Spiel setzen und dann schauen, wie er reagiert. Kommt es zum Date, könnte es ein Anfang sein. Klappt es nicht, dann sieh zu, dass du deine ganzen Befunde zu einem anderen Zahnarzt geschickt bekommst.

Viel Glück!
w
 
G

Gast

  • #35
die FS:

Wenn ich es ihm sage, könnte ich mich doch in der Praxis nicht mehr blicken lassen.
Ich muss doch noch halbwegs "ehrenhaft" meine Behandlung dort zu Ende bringen.
Hätte ihm fast eine E-Mail geschickt, aber dann fiel mir ein, dass diese ja zuerst von der Dame an der Rezeption gelesen würde. Oh Graus! :-((
Wobei ich denke, peinlich, peinlich, ihm ist mein Anhimmeln bestimmt nicht entgangen!
Die beiden Damen an der Rezeption waren anfangs sehr freundlich zu mir, fragten, wie es mir gehe, etc.
Jetzt gucken sie mich immer sehr herablassend an und behandeln mich auch so.
Vielleicht ist es ihm aufgefallen, was ich für ihn empfinde und er hat darüber abgelästert!
 
  • #36
Langsam wird es aber schon unerträglich!

Hier wird die Gutmütigkeit und Geduld der Teilnehmer zu sehr strapaziert!

Ich werde jetzt auch nicht mehr hier lesen. Wie kann eine erwachsene Frau so unentschlossen sein, gleichzeitig so verbohrt, unbelehrbar sein und ihre Langeweile hier abreagieren?

Jetzt gibt es auch schon die Angestellten als neue 'Feinde'. Die unendliche Geschichte... Michael Ende konnte das besser!

Wer an die Ernsthaftigkeit dieses Threads glaubt, der möge das tun. Ich kann das nicht mehr ernst nehmen.
 
G

Gast

  • #37
Liebe FS,

das normalste von der Welt wäre doch, wie #27 anregt, ihn einfach mal in ein Gespräch zu verwickeln, wenn du dort zur Behandlung bist! Einfach mal ein bisschen privat plaudern! Das ist nicht schwer, man sieht auf jeden Fall, ob er Interesse hat, oder ob er das Gespräch schnell auslaufen lässt, und es ist kein bisschen peinlich für dich!
Wenn kein längeres privates Gespräch zustande kommt, dann ist das Ganze doch sowieso für die Katz - oder was wollt ihr bei einem Date machen...?

w42
 
G

Gast

  • #38
#34
Dann beende doch erst die Behandlung bei ihm und dann starte den Versuch
 
G

Gast

  • #39
Kann #35 Angeline nur zustimmen. Und je mehr hier trotzdem noch antworten, desto dämlicher wird das ganze. Merkt ihr eigentlich noch was? Lasst die FS doch auflaufen mit ihrer Fake-Frage.
 
  • #40
nichts aber rein gar nichts von dem was du hier geschrieben hast deutet auch nur im Ansatz darauf hin, dass der Zahnarzt ein privates Interesse an die haben könnte. Ganz im Gegenteil, mir scheint es eher, dass du dich langsam wie eine Stalkerin benimmst wenn schon die Arzthelferinnen sich über dich lustig machen. Es ist total normal, wenn man längere Behandlungen hat das der Arzt bei Problemen einen ANruf oder Hilfe anbietet. Daskenne ich von vielen Zahnärzten. Das läuft dort anders als bei Hausärzten oder anderen Fachärzten. Mir ist es unbegreiflich wie man sich so lächerlich machen kann. Und du bist ja auch unbelehrbar. Es will und wollte nie etwas privates von dir. Aber mach dich nur lächerlich, dann bekommst du nur noch eine ANzeige wegen Belästigung an den Hals. Noch mal, nichts aber garnichts von dem was du berichtet hast läßt auch nur erahnen, dass er Interesse an dir hat. Such dir einen Mann der wirklich was von dir will und höre auf dich in etwas reinzusteigern was zu nichts führt. Und das eben nicht nur weil du seine Patientin bist, sondern weil er null Signale gibt und dich nicht will!!!!!!!!!!!! Ich begreife einfach nicht, wie man so blind sein kann und die Realität so ignorieren kann
 
G

Gast

  • #41
Liebe FS,
wenn Du im zarten Alter von 41 bereits mehrere ! Implantate benötigst, spricht das ja nicht für eine sorgfältige Mundhygiene.
Die haben in der Praxis dafür gesorgt, dass Du wieder wie ein normaler Mensch aussiehst und wie ein normaler Mensch essen kannst.
Dass ein Zahnarzt zu Patienten sagt, dass sie anrufen können, wenn sie ein Problem haben, ist völlig normal. Wenn er Dich streichelt, weil Du kurz vor dem Kollaps bist, ist das auch normal.

Hättest Du ausser zu Deinem Zahnarzt noch zwischenmenschlichen Kontakt zu anderen Männern, könntest Du sein Verhalten wohl besser einordnen. Hattest Du denn schon mal eine Beziehung? Wie hat diese Beziehung begonnen?

Wenn Du eine nette Patientin wärest, hättest Du zu Weihnachten eine kleine Aufmerksamkeit für die Helferinnen mitgebracht. Bei umfangreichen Behandlungen, die über Monate andauern, ist das durchaus üblich und gehört zu gutem Benehmen. Auch in Krankenhäusern bringt man für die Schwestern kleine Geschenke mit.

Du kannst zu einem nächsten Besuch etwas Kuchen für ALLE in der Praxis mitbringen, unter anderem auch für den Angehimmelten.
Wenn Du nur für ihn etwas mitbringst, machst Du Dich völlig lächerlich.

Wieso findest Du ihn denn so toll? Am Ende ist er vielleicht 10 Jahre jünger als Du?
Übrigens haben ganz viele Zahnärzte ein Verhältnis mit einer besonders attraktiven Zahnarzthelferin, manche heiraten sogar.
 
G

Gast

  • #42
die FS:

Warum bin ich denn blind?
Warum hat er mich denn die ganze Zeit betatscht?
Also muss er doch etwas an mir gefunden haben! Dann habe ich ihn wohl irgendwie gereizt.
 
G

Gast

  • #43
Wenn das hier tatsächlich kein Fake sein sollte, dann hab ich allmählich das Gefühl, dass es sich hier um eine (milde?) Form einer psychischen Störung handeln könnte:

"Paranoica erotica", volkstümlich auch "Liebeswahn" genannt.

Lehrbuch-Zitat:

Die erkrankte Person fixiert sich auf ein Liebesobjekt in herausragender Position - Chefarzt, Popstar...

Die Paranoia erotica tritt vorwiegend bei alleinstehenden Frauen zwischen dem 40. und 60. Lebensjahr auf. Ihr Liebeswahn bezieht sich meist auf ältere Männer, die sozial höher oder finanziell besser gestellt sind.

Typisch ist, dass der Patient sich wahnhaft sicher ist, dass die Liebe auf Gegenseitigkeit beruht. Blicke, Gesten und jegliche Informationen werden demnach mit pathologischem Ichbezug als Beweis dafür gewertet.

Zitat Ende

Tragisch ist, dass die Patienten keinerlei Krankheitseinsicht zeigen, sondern, charakteristisch für den Wahn, an ihren Fehlwahrnehmungen unbeirrt festhalten.

Und jetzt versteh ich auch, warum einige meiner Kollegen grundsätzlich eine Helferin im Raum haben, wenn sie eine Frau behandeln.

w54
 
G

Gast

  • #44
Schade, dass es so viele Vorurteile und Verurteilungen gibt.
Zum einen: meine Mundhygiene war immer bestens und ich habe aufgrund meiner genetisch bedingten Parodontitis bereits mit Ende zwanzig die ersten Zähne verloren. Shit happens, aber jetzt muss ich halt das viele Geld für Zahnimplantate zahlen.
Zum anderen: ich bin ganz bestimmt keine Stalkerin! Habe immer nur die vereinbarten Termine wahrgenommen und mir keine zwischendurch geben lassen.
Der Arzt hat mir einfach Hoffnungen gemacht, weil er mich immer wieder begrabbelt hat. Das war nicht nur ein Streicheln während einer schmerzhaften Behandlung. Nein, er hat mich auch umarmt nach einer Behandlung, hat mir mal im Überschwang der Gefühle an die Brust gegriffen, mir durchs Haar gestreichelt und über Knie gestreichelt. Sind das übliche Berührungen eines Mediziners? Ich denke, nein! Ich vermute, er hatte rein sexuelle Interessen an mir. Womit er mich natürlich zur leichten Beute degradiert hat, aber ins Bett wollte er mich anscheinend bekommen. Was mich aber auch schon ehrt, schließlich ist er auch noch Professor, also ein besonders gebildeter Mensch. Aber schließlich haben auch diese besonders intelligenten und gebildeten Menschen ihre Bedürfnisse. Manchmal denke ich, schade, dass ich mich nicht traue auf ihn zuzugehen. Doch die Angst, abgewiesen zu werden ist zu groß, falls er schon eine andere Gespielin gefunden hat. Der Gedanke, eine Chance zu vertun, bleibt dennoch...
 
G

Gast

  • #45
Ich würde mal folgendes machen: beim nächsten Termin erzählst du ihm, du seist umgezogen und würdest daher den Arzt wechseln (trauriges Gesicht deinerseits).
Wenn er dann nichts tut, dann vergiss ihn und wechsel wirklich den Arzt.
 
G

Gast

  • #46
Also so ein Arzt müsste seine Approbation verlieren, sorry, aber wenn ein Typ mich betatscht und denkt dann noch, ich mach ihm Avancen hat er sie nicht alle.
Intelligent ist auch so was, wenn er das wäre, würde er Dich ganz offen um ein Date bitten, aber nicht herumgrapschen. Der ist für mich ein Psycho und sowas gefällt Dir auch noch.
Naja, will auch nicht jeder Blümchensex.
 
G

Gast

  • #47
Was hättest Du denn getan, wenn Dich ein Bauarbeiter so angegrabscht und an die Brust gefasst hätte?
Jede Wette, Du hättest ihm eine gelangt. Aber mit Professorentitel darf ein Mann eine Frau unsittlich anfassen...
Na Du bist ja leicht zu haben.
 
G

Gast

  • #48
Nee, liebe FS, der Arzt hat DIR KEINE Hoffnungen gemacht, als er dich begrabbelte.
Was auch immer du darunter verstehst. Was auch immer er da herumgegrabbelt hat oder haben soll.

- Nebenbei ... ich kann mich auch noch eine deine vorangegangene Fragestellung im Forum erinnern und bin auch erstaunt, wie 'hartnäckig' du in dieser Angelegenheit bist. Sollten hier doch einige Recht haben mit ihren Vermutungen etc.? -

SONDERN ... du hast ihn ein Mal und dann immer wieder gerne an DIR herumgrabbeln lassen. Warum? Weil DU es so wolltest und genossen hast. Warum? Weil DU dir etwas erhofft hast.
Wäre das nämlich nicht so, dann hättest du gewusst, wie ihm schon beim ersten Grabbeln unmissverständlich Einhalt gebieten.
Aber, weil da schon irgendetwas in dir herumspukte ... sein RehaugenBlick, sein liebes Lächeln etc. - und chic ist's ja auch, wenn da so'n (Zahn)Arzt an einem rummacht (artzromanmäßig) - ... hast du es gerne zugelassen und warst weder unangenehm berührt, noch empört oder Ähnliches.
Denk einmal darüber nach.

Ich plädiere auch für den Wechsel des Zahnarztes.
Natürlich nach Ablauf der derzeitigen Behandlung. ;-)
Tu dir diesen Gefallen.
Und komm mal wieder innerlich runter und zur Ruhe.
Du hast es doch sicherlich zwischendurch doch noch bemerkt ... Die Antworten sind dieses Mal die gleichen wie schon zuvor.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.