• #1

Möchte er, dass ich bei ihm einziehe ?

Also ich uns mein Freund sind schon 1 1/2 Monaten zusammen. Er hat seine eigene ein Zimmer Wohnung und ich wohne noch Zuhause. Manchmal habe ich das Gefühl das er möchte das ich bei einziehe wenn er z.b. Sagt .. Wie nah es von seiner Wohnung zu meiner neuen Arbeitstelle ist, " du brauchst auch nicht mehr zu klingeln" wir haben darüber geredet ( aus Spaß ) wie oft die Leute klingeln sollte damit er weiß wer es ist unf dann meinte er das mit dem klingeln. Ich habe ihn auch erzählt das ich ne WG suche er meinte darauf hin ja aufjedenfall in der Nähe von meiner Arbeit .. Seine Wohnung Ist ca. 10 min. Entfernt. Ich mag ihn echt sehr und bei ihm es ist so das ich mich wieder richtig verliebt habe es fühlt sich einfach richtig an. Nehme ich das alles falsch an von ihm unf wenn er das ernst meint wie kann ich ihm darauf ansprechen ?
Danke im voraus.
 
G

Gast

  • #2
Hallo liebe FS!
Also meiner Meinung nach solltet ihr doch noch ein wenig warten mit dem Zusammenziehen. Nach 1 1/2 Monaten wisst ihr doch noch gar nicht so richtig worauf ihr euch gemeinsam einlasst! Man sollte sich doch schon eine Weile kennen, bevor man zusammenzieht.
Habt ihr denn schon einmal 2 Wochen am Stück miteinander verbracht? Wie wäre es denn mit einem gemeinsamen Urlaub, in dem ihr testen könnt, ob ihr euch immer noch versteht, wenn ihr so viel Zeit auf engstem Raum miteinander verbracht habt? Mal ganz davon abgesehen, dass eine 1-Zimmer-Wohnung viel zu klein für 2 Personen ist!
Wenn du erzählst, dass du noch zu Hause wohnst, dann gehe ich davon aus, dass du noch sehr jung bist.
An deiner Stelle würde ich erst die Erfahrung machen einmal im Leben alleine gewohnt zu haben und dann erst mit meinem Partner zusammenziehen.
Lieben Gruß w
 
G

Gast

  • #3
Ich vermute, dass Ihr Beiden noch sehr jung seid.

Allerdings sind 1,5 Monate noch viel zu früh, um zusammenzuziehen, ihr kennt Euch doch kaum. Geniesst doch noch ein wenig Eure Zeit und fahrt mal in den Urlaub, als Test, ob Ihr auf engstem Raum überhaupt klar kommt - Eine 1-Zimmer-Wohnung ist für zwei Personen dauerhaft einfach viel zu klein, es gibt keinerlei Rückzugsmöglichkeiten.

Wenn Ihr Euch nach einem Jahr immer noch so toll versteht, dann könnt Ihr ja immer noch zusammen ziehen.

w
 
  • #4
Liebe FS,

ich finde solche "ihr müsst euch mindestens erst x Monate kenne, bevor ihr zusammenzieht"-Ratschläge einfach Humbug. Man kann niemanden besser kennenlernen, wenn man mit ihm zusammenwohnt. Wenn es sich gut und richtig mit ihm und bei ihm anfühlt, nimm doch diese Chance wahr.
Allerdings muss ich meinen Vorschreibern Recht geben. Auf Dauer ist eine 1-Raum Wohnung der Horror und da er nur so wenig Platz hat musst du doch nicht gleich mit Sack und Pack bei ihm einziehen. Das Nötigste tut es doch auch erst mal. Und immerhin hast du noch das Zimmer bei deinen Eltern. Somit gehst du doch gar kein Risiko ein. Schwieriger fände ich es schon, wenn ihr beide eure eigene Wohnung hättet. Da ist der Schritt des Zusammlegens schon wesentlich größer und aufwändiger.
Frag ihn doch, ob er sich darüber freuen würde, wenn du unter der Woche bei ihm bleiben würdest bist du eventuell etwas Eigenes gefunden hast. Ich denke in der Zeit dieses Zusammenlebens wird sich schon zeigen, ob ihr danach wohnlich getrennte Wege geht oder euch gemeinsam nach etwas Größerem umschaut.
Den Tipp mit dem "man sollte in seinem Leben auch mal allein gewohnt haben" finde ich auch nicht sonderlich gut. Wenn du alleine wohnen möchtest, tu das. Mach es aber nicht, weil dir jemand sagst, du müsstest das tun. Zumal du in einer WG ja auch nicht alleine bist.

Viel Glück
 
  • #5
Hi,

ich kann Kirsche im Kern nur zustimmen: Wo ist das Problem? Wenn Du es nicht sowieso schon tust, frag ihn, ob es nicht schön wäre, wenn Du bei ihm übernachtest (oder tu es einfach...), bring Dir dafür eine Zahnbürste und Klamotten zum Wechseln mit, sei am nächsten Tag wieder da... und wenn das eine Weile gutgegangen ist, teile ihm mit, dass Du sowieso immer bei ihm bist und frag ihn, ob Du nicht ein paar Sachen bei ihm bunkern kannst - nach meiner Erfahrung ist ein "gleitendes" Zusammenziehen die romantischste Variante...

Grüße
Hase
 
  • #6
Ich kann Kirsche und Hase nur zustimmen. Eine Regel, ab wann es noch nicht zu früh ist, gibt es nicht... Wenn du das Gefühl hast, dass es ihn freuen würde, dann frag' ihn einfach, ob du auch einmal in der Woche bei ihm bleiben kannst. Ganz ungezwungen... Oder frag' ihn, ob du ihm einmal ein Frühstück bei ihm zu Hause machen kannst. Da du noch bei deinen Eltern wohnst, geht das da vielleicht nicht so gut, aber vielleicht kann er ja trotzdem einmal bei deinen Eltern, bei dir im Zimmer, übernachten? So lernt ihr euch nach und nach kennen und werdet sehen, ob ihr es auch über Nacht zusammen aushaltet. ;) Und so lange es für euch beide schön und ein gutes Gefühl ist, spricht nichts dagegen.
Solltet ihr tatsächlich einmal vorhaben zusammen zu ziehen, dann sollte auf jeden Fall eine größere Wohnung als ein Zimmer her, aber auch das besprecht ihr dann am besten unter euch. Da gibt es eine Regeln, die von anderen aufgestellt werden können. Ihr müsst immer für euch allein wissen, was für euch am besten ist,