Angele

Gesperrt
  • #1

Mitglied von Scientology ?

Woran kann man erkennen, ob der Mann oder die Frau, den/die ihr seit kurzem kennt, Mitglied von Scientology sein könnte? Gibt es ein Verhalten, eine spezielle Art sich auszudrücken oder andere typische Verhaltensweisen, die darauf deuten könnten, dass ein Mensch Mitglied der Gemeinschaft der Scientologen sein könnte?
 
G

Gast

Gast
  • #2
Bei Scientologen gibt es kein äußeres Merkmal, woran man ihn erkennen könnte.
Anders ist das bei den Zeugen Jehovas, die das zwar zuerst nicht zu erkennen geben, aber doch nach kurzer Zeit. Die Zeugen Jehovas sind sehr in das soziale Leben dieser Gruppe involviert, können sich deshalb daraus nicht lösen.
Die Scientologen dagegen geben ihr ganzes Geld für Kurse aus.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Am besten einfach Fragen. Ich war einige Monate mit einer Scientologen enger befreundet. Sie war ausgesprochen intelligent und hatte eine sehr hohe soziale Kompetenz.
 
  • #4
Das ist einer der Gründe, warum ich mir so gerne die Bücherwand eines Menschen ansehe. Ein Scientologe hat 100%ig die einschlägigen Werke des ach so hoch verehrten Herrn Hubbard!
 
G

Gast

Gast
  • #5
Bücherregal ist eine gute Idee (nicht nur in der Sekten-Frage)! Doch da landet man eben meist nicht schon am ersten Abend. Ansonsten hilft nur fragen, z.B. an das anknüpfen, was dich misstrauisch (oder aufmerksam) gemacht hat. w
 
  • #6
Nein, liebe Angele, Scientologen verstehen sich darauf, sich gut zu tarnen. Richtig typische Zeichen gibt es daher nicht.

Gemeinsam ist wohl den meisten, dass sie viel über Psycho-Themen sprechen, also über Erfolge, Gesprächsführung, Selbstreflektion, Schwächen und Stärken und so weiter. Sie analysieren sich und andere. Gerade in der Frühphase sprechen sie darüber noch recht offen, das nimmt dann mit zunehmender Vereinnahmung für diese betrügerische Sekte ab.

Bist Du an einen Kandidaten geraten, der eventuell Scientology nahesteht?
 

Angele

Gesperrt
  • #7
Ja, Frederika, es könnte sein, dass ich an einen solchen Kandidaten gekommen bin. Um ganz ehrlich zu sein, jede Form von Religiösität und erst recht Sekten sind mir 100% zuwider. Ich bin ein sehr pragmatischer, realistischer Mensch und könnte nie selber Mitglied von so etwas sein.
Ich habe einfach einen Verdacht, der Mann ist Scientologe, aber es würde wohl nichts nützen, wenn ich direkt fragen würde. Diese Leute lassen sich kaum in die Karten gucken. Wir haben uns ein paar Mal getroffen, und seit ein paar Tagen erhärtet sich mein Eindruck.
Er arbeitet verdammt viel (was ich ertragen kann), er verdient gaaanz viel Geld als Berater (ist Psychologe), wohnt aber selber schlecht, schläft meist im Schloss Plön (Fielmann).Er führt Schulungen durch, ist manchmal in Kalifornien bei Schamanen, sympathisiert mit Esoterik, Wiedergeburt und anderen Themen (ist gar nicht mein Ding!).
Ich sehe ein, dass ich mit so einem Mann keine Partnerschaft eingehen könnte, denn solche grundlegenden Einstellung müssen schon äquivalieren. Dennoch finde ich es interessant, ob meine Vermutung sich anhand von Beobachtungen verifizieren lassen.
Deshalb habe ich diesen Thread eröffnet, um zu hören, ob andere etwas dazu beitragen können.
 
  • #8
Scientologe ist er nicht, denn sie dulden keine andere Lehren als die Lehre ihres hochverehrten Ron Hubbard, wie Siri1 schreibt. Genauso wie alle andere religiösen Fundamentalisten, welche ihre eigene Religion als die Wahre, Richtige, die von allen Erhabenste propagieren.


Glauben und Wissen, sind zwei paar verschiedene Schuhe. Mit ihm zu diskutieren ist zwecklos, verschwendete Energie. Habe ich manchmal religiösen Menschen ihren Irrtum und ihre Unsinnigkeit am religiösen Glauben mit den verschiedenen Naturwissenschaften zu erklären versucht, aber sie brauchen die Religion und die Esoterik, weil sie ihre Ängste damit beruhigen müssen.

Aber Du hast ihn gut beobachtet und Deine Vermutung erhärtet sich, da er zu Schamanen geht, an Wiedergeburt und anderen Themen interessiert ist. Und offensichtlich an Esoterik glaubt.

Verabschiede Dich am besten von ihm und lass ihm seinen Glauben! Das braucht er, mehr als andere auf der Welt. Sein esoterischer Glaube, scheint ihm Halt im Leben zu geben.
 
G

Gast

Gast
  • #9
@ 5...rein theoretisch wäre diese Plattform dann ja das Epizentrum für solche Leute ;-)

FS, bleib bodenständig und bei ungutem Gefühl brichst du den Kontakt ab. Vom Ponyhof-Investor habe ich gerade kürzlich auch gehört (von einer sehr lieben, zuverlässigen Pferdefreundin ;-) ) - wir fahren demnächst mal hin und sehen uns das an (dann sieht man bestimmt schärfer und klarer ;-) )

Schon die angeblichen Aufenthalte in CAF bei den Schamanen würden mich abschrecken - oder gibt er das nur vor und ist eigentlich ganz woanders...? ;-) "Neues aus der Anstalt" sag ich nur...

Irrer Typ.
 
Top