• #1

"Mit über 40 musst du kein Sixpack mehr haben" ( O. Kahn)

"Ex-Torhüter Oliver Kahn achtet nicht mehr auf seine Linie. "Wenn man älter wird, braucht man keinen Sixpack mehr oder den Super-Body. Die optischen Dinge sind mit 20 wichtig, spielen mit 30 noch eine Rolle. Mit 40? Ich finde es ein bisschen befremdlich, wenn man dann immer noch darauf aus ist, wie Adonis auszusehen", sagte der 43-Jährige der "Welt am Sonntag" - Welt

ist das wirklich so? okay rund 67% der Männer sind laut einer Studie vom Robe-Koch-Institut übergewichtig. Doch eine herkömmliche Diät kommt für die meisten nicht in Frage.

Denoch: sollte man doch zumindest die Intention nicht aufgeben einen akzeptablen und gesunden Körperbau haben zu wollen?

( im Endeffekt hat Oliver Kahn dann doch wieder abgenommen .. und sich das Ganze bezahlen lassen, als Werbeikone einer Firma die Diätprogramme verspricht..)
 
M

Mooseba

  • #2
Zurzeit sind es bei den Männern doch die im mittleren Alter, die vorrangig die die Fitness-Center stürmen.
 
G

Gast

  • #4
Bin Ende 30 und werde demnächst zum erstenmal ins Fittnesstudio gehen, weil ich größtenteils im Sitzen arbeite und letztes Jahr zum ersten Mal einen Hexenschuss hatte.

Sixpack brauche ich nicht, aber eine Stärkung der Rumpfmuskulatur kann nicht schaden. Meine Krankenkasse hat auch kostenlose Rückenpräventionskurse - oder wie das auch immer heißt - im Angebot.

In meinem Alter kommt es mehr auf das Charisma an...

m
 
G

Gast

  • #5
Ein schöner Körper ist keine Frage des Alters, sondern eine Frage des Lebensstils! Mein Lebenspartner sieht mit 42 noch top aus. Schlank, flacher Bauch, volles Haar. Natürlich trinkt er mal 1-2 Bierchen am Wochenende oder isst ein dickes Wurstbrot, aber dafür isst er auch fast jeden Tag einen Obstsalat, bewegt sich mehr als das er isst, er ist ständig aktiv und wenn er Zeit hat, geht er des schlechten Gewissens sogar nochmal joggen, er läßt sehr oft das Auto stehen und läuft lieber einfach mal. Ein guter Körper hat auch was mit der geistigen Einstellung zu tun. Er ist sehr ehrgeizig, legt wert auf Optik, Attraktivität, Gesundheit und einen guten Lebensstil. Andere Männer sitzen lieber gemütlich auf dem Sofa, essen Chips und zählen ihre letzten Kopfhaare. Meiner macht das nicht. Der ist sehr eitel und kauft sich für jedes ausgefallene Haare ein Anti-haarausfallserum, Haarmasken oder was weiß ich, was es da noch so gibt.
Er tut viel mehr als ich zum Beispiel und das sieht man auch. Im Gegensatz zu ihm, bin ich bißchen moppsiger, ich bewege mich aber auch nicht soviel wie er. Und er isst auch viel weniger und besser als ich und ich bin ein paar Jahre jünger als er.
Es ist also keine Frage des Alters. Man kann auch mit über 40 definitiv noch sehr gut und fit aussehen.
 
G

Gast

  • #6
Also, jeder Mann kann einen Sixpack haben.
Dafür muss nur das Baufett weg.
Diäten helfen da meines Erachtens wenig, besser ist da eine konsequente Lebensumstellung mit gesunder Ernährung und Sport. Vor allem Ausdauersport und moderates Muskeltraining.
 
G

Gast

  • #7
Ich halte den Spruch für eine Marketing-Maßnahme der Firma, für die Oliver Kahn gerade wirbt. Klingt auf den ersten Blick widersprüchlich, ist es aber nicht. Natürlich ist jedem Dicken bewusst, dass er nie (wieder) ein echtes Sixpack erreicht, vor allem über 40, die Spuren einer Diät werden immer sichtbar sein, überschüssige Haut, Dehnungsstreifen, auch bei Männern. Zudem entspricht es dem Weltbild der Dicken, den Wert eines Menschen nicht allein auf einen perfekten Körper zu reduzieren (denn genau davon ist die Rede). Nur weil Oliver Kahn einräumt, ab 40 nicht mehr perfekt aussehen zu müssen, bedeutet es noch lange nicht, dass man sich vernachlässigen muss. Eine gewisse Entspanntheit ist ab einem gewissen Alter durchaus angebracht, sonst müsste man jeden Morgen jammernd vor dem Spiegel stehen, weil wieder ein Altersfleck, eine Falte oder ein Besenreißer dazu gekommen ist.
Im übrigen finde ich Oliver Kahn heute um Längen attraktiver als zu seinen aktiven Zeiten.
w, 42
 
M

Mooseba

  • #8
Soll Oliver Kahn jetzt etwa als Autorität gelten? Hilfe! Was kommt als nächstes? Jemand aus dem Dschungelcamp, der sagt, man müsse nicht viel Bildung haben in jungen Jahren?

Es sei jedem Mann freigestellt, wie er mit seinem Körper ab einem Alter von 40 umgeht. Das muss man sich schon gar nicht vom Ex-Titan erklären lassen.

Und wenn Frauen bei einem Mann dieses Alters einen athletischen Spitzenkörper erwarten, haben sie die Kurve zum Erwachsenendasein immer noch nicht durchfahren. Außerdem: Wieso sollte das bei jungen Männern eine Selbstverständlichkeit sein, einen Körper zu haben wie es uns im Museum die Plastik eines antiken Olympioniken zeigt? Auch junge Männer haben oft besseres zu tun als sich ständig zu stählen. Und bevor es wieder jemand nicht schnallt: Damit lehne ich nicht die Pflicht zu einem gesunden Leben ab.

(m,30)
 
G

Gast

  • #9
Man(n) muss nicht-doch zumindest ein schöner, trainierter Bauch ist wahnsinnig sexy;) Gerade habe ich beim Sport einen Mann meiner Generation mit einem solchen Bauch gesehen (blitzte kurz heraus bei einer Streckbewegung)..auch sonst ist er ungewöhnlich attraktiv für Ü40. Ich muss zugeben, sofort Fantasien entwickelt zu haben, diesen Bauch zu küssen..und mehr..hmmmmmm:))))
Natürlich mag ich meinen Partner auch mit Durchschnittsbauch und hatte auch mal einen Freund mit kuschligem Waschbärbauch. Der Liebe tut das keinen Abbruch, die Lust wird eben schneller entfacht durch einen schönen Körper. Nichts Neues, oder? (w.45)
 
G

Gast

  • #10
Mein Chef ist 62 und sehr schlank, aber nicht ausgezehrt. Er fährt viel Fahrrad und scheint auch sonst sich gut zu ernähren. Er sieht sehr jung aus und ist somit absolut attraktiv. Dazu ist er noch ein angenehmer Chef. Also was gutes fürs Auge und für die Seele einer Angestellten.

Auch ein Mann Ü40 kann schlank, sportlich sein und trotzdem bissel was am Bauch haben. Das haben ja die meisten Frauen Ü40 auch. Aber Übergewicht toleriere ich nicht, weil das nicht sein muss.

w 50
 
  • #11
...
Im übrigen finde ich Oliver Kahn heute um Längen attraktiver als zu seinen aktiven Zeiten.
w, 42
Das ist wohl die entscheidende Erkenntnis! Kompliment! Und Kahn hat recht. Junge Hupfer brauchen einen Sixpack. Reife Männer haben alternative Qualitäten zu bieten. Und wenn es nur die ist, sich auch für reifere Frauen zu interessieren, hähä. Aber wenn sie keine vorzuweisen haben, nützt ihnen ein Sixpack auch nichts. Ich hab übrigens einen, in Fachkreisen nennt man das dann "Unterputz"...

Was soll also der Ruf nach dem Sixpack bei ü40ern? Ist das der Ausdruck der weiblichen Verzweiflung, mit 40 selber keinen mehr zu haben (Oder was immer das weibliche Pendant zum Sixpack ist, ist mir jetzt echt grad entfallen)? Ist das die Projektion des weiblichen Schönheitswahns auf die Gegenseite? Damen der Welt, googelt mal "Projektion"! Meine Devise: Eine Frau, die sich von meinem Waschbärbauch abschrecken läßt und mir dann beim Skifahren nicht hinterherkommt, ist nicht mein Problem! Sixpack, so ein Kinderkram...
 
G

Gast

  • #12
Herr Kahn wird mir doch noch sympathisch.
Ja, ich finde, er hat recht. Ein Sixpack sieht bei einem jungen Mann toll aus. Aber je älter ein Mann wird, desto weniger attraktiv wirkt ein Muskelpaket.
Ich bin 50 und hatte mal eine kurze Affaire mit einem 55jährigen Mann, der sehr viel Wert auf seinen Körper gelegt hat und eigentlich ständig daran gearbeitet hat. Er war ganz stolz darauf, dass er mit Mitte 50 noch einen so tollen Körper hat. Angezogen hatte er wirklich ein gute Figur, aber nackt - nein danke, das fand ich eher abstoßend. Gut, er hatte Muskeln, aber er hatte eben auch eine 55jährige Haut und die ist nun mal nicht mehr straff. An den Muskeln konnte er arbeiten aber die Haut zeigt einfach die Spuren des Alters. Welke Haut und Muskeln passten für mich nicht zusammen und mit ein klein wenig Waschbär statt Waschbrett wäre die Haut einfach glatter und attraktiver gewesen.
Also von mir aus darf ein Mann jenseits der 40 gerne ein paar kleine Pölsterchen haben.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

  • #13
Müssen muss man gar nichts!
Aber wenn man als Mann einen gewissen optischen Anspruch an eine Frau hat, dann sollte man den selber auch erfüllen.
Ob das jetzt ein ganzes Sixpack sein muss? Schön ist es. Aber wenn nicht, sollte der Gesamtkörper schon trainiert sein. Definierte Oberarme, eine gewisse Kondition und keine Plauze sind das Mindeste.
Ich finde nen Bauch eklig und Männer müssen gepflegt und trainiert sein - IMMER!
Ich bin ja auch schlank und habe trotz 2 Kindern einen flachen Bauch und nen prallen Busen.
Klar nagt der Zahn der zeit an jedem - und ein paar Fältchen stören mich nicht.
Aber top gepflegt, schöne Zähne, keine überflüssigen Körperhaare und gut angezogen ist auch ab 40 nicht aus der Mode :)

w,40 - die NUR solche Exemplare nehmen würde
 
G

Gast

  • #14
Ich bin mit einem Ü40-Mann zusammen, desen Art, Humor, Inteligenz, Reife, Interessen ihn äußerst attraktiv machen. Dass er nicht schlank ist, bietet für mich nur mehr Fläche zum Verwöhnen...

„Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“ Antoine de Saint-Exupéry

Eine sehr schlanke w40
 
  • #15
Da hat sich halt einer erstmal ein wenig gehenlassen nach seiner aktiven Zeit und das mit einem flapsigen Spruch begründet. Mittlerweile redet er ja auch wieder anders, weil er gemerkt hat dass mit dem Fett (und das war zwischendrin etwa 15kg) auch der Körper und Kopf nicht mehr so funktionieren wie er das gewohnt war.

Einen Sixpack braucht Mann in keinem Alter, aber auf sich, seine Ernährung und damit auf seine Fitness und Gesundheit zu achten steht einem in jedem Alter (und bei jedem Geschlecht) gut. Im übrigen gehören ein paar kleine Fettdepots da durchaus dazu.

Also, jeder Mann kann einen Sixpack haben.
Dafür muss nur das Baufett weg.
Diäten helfen da meines Erachtens wenig, besser ist da eine konsequente Lebensumstellung mit gesunder Ernährung und Sport. Vor allem Ausdauersport und moderates Muskeltraining.
Mit Verlaub- das ist völliger Schwachsinn. Bis auf sehr wenige genetisch "begünstigte" ist ein Sixpack das Ergebnis von sehr hartem, gezielten Muskeltraining mit gleichzeitiger Unterernährung. Das Bauchfett ist das letzte das einen verlässt. Selbst diese Models können Fotoshootings nur nach einem abkochen machen, daueraft den beizubehalten ist mehr als ungesund.

Nach Deinem Rezept hätte ich seit Jahren einen Sixpack, Ernähre mich bewusst und mach moderat Muskeltraining und sehr viel Ausdauertraining. Aber Du wirst unter der Dusche nach dem marathon nur sehr wenige Sixpacks sehen. Ausgezehrt läufst Du keine 3-5h am Stück.
 
G

Gast

  • #16
Also, jeder Mann kann einen Sixpack haben.
Dafür muss nur das Baufett weg. (sollte besser Bauchfett heißen)
Diäten helfen da meines Erachtens wenig, besser ist da eine konsequente Lebensumstellung mit gesunder Ernährung und Sport. Vor allem Ausdauersport und moderates Muskeltraining.
Ich finde die Ansicht kein Sixpack = Übergewicht nicht nur völlig fehl am Platz, sondern halte sie für populistische schwarz-weiß Malerei.
Der Sixpack wird erst bei einem Körperfettanteil kleiner 12% sichtbar.
15-20% sind sportlich 20-25% Körperfett sind für einen Mann völlig normal.

m40+, der pro Woche min. 30km walked und zusätzlich 2-3x pro Woche 1,5 - 2h im Fitnessstudio schwitzt.
 
G

Gast

  • #17
jeder der sich nur etwas mit Fitness auskennt weiss dass ein Sixpack nicht wirklich was mit einem gesunden attraktiven Körper zu tun hat. Meist haben ein Sixpack jene leute die spezifisch darauf hin trainieren oder die ganz schlaxigen dürren Ausdauersportler.
Ein guter, fiter allrounder benötigt einen gewissen %-Satz an Körperfett um den Hormonhaushalt, Regeneration und die Power aufrecht zu halten.
Abgesehen davon finde ich ein drahtiges Sixpack nicht sonderlich attraktiv, weder bei Frauen noch bei Männern. Funktionelle Muskulatur über den ganzen Körper verteilt und eine gute Ausdauer zeugen von wahrer gesundheit, dadurch bekommt man aber kein Sixpack das aussieht als würde man sich eine packung wiener würstchen auf den bauch kleben.
Ansonsten sollte und kann man sich bis ins hohe alter fit halten. Da kann schon mal ein 65jähriger gesunder dem 20 jährigen rauchenden säufer die levithen lesen, man muss halt auch clever und diszipliniert sein.
M28
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #18
Denoch: sollte man doch zumindest die Intention nicht aufgeben einen akzeptablen und gesunden Körperbau haben zu wollen?
Natürlich, nur stelle ich mit meinen 32 Jahren fest, dass ich alleine im Fitness-Studio meine Grundübungen mache, im Prinzip Bankdrücken, Klimmzug und Kniebeuge mit etwas Gewicht und Bauch-Beine-Po-Übungen - meine Freunde oder gleichaltrige Verwandten können oder wollen nicht mehr mithalten. Ich bin überhaupt der Meinung, ein Mann muss 50 Liegestütze und 15 Klimmzüge schaffen. Glauben Sie mir, es ist wirklich ein Minimum, aber finden Sie da draußen einen Mann, der 15 Klimmzüge machen kann. Ich habe sogar die Erfahrung gemacht, dass es nicht alle 20 jährige Sportstudenten schaffen können, sie wollen es auch gar nicht - mit 20 wollte ich z.B. 100 kg drücken und habe es auch geschafft, aber ich habe kein "Sixpack" - bin ein ganz normaler Mann, versuche regelmäßig Sport zu machen, ernähre mich auch ganz normal ohne Nahrungsergänzungsmittel und sonstiges. Ich habe aber die Erfahrung gemacht, dass es bei Frauen nicht gut ankommt. Eine hat mir vorgeworfen, ich solle mich selbst lieben...
 
G

Gast

  • #19
mein partner muss kein sixpack haben, aber einen schwabbelbauch auch ned
das gute, kuschlige, mittelmaß ist wundervoll
ansonsten soll jeder mann mit seinem körper, ob im fitness-tempel oder soonstwo, machen, was er will
auch männer dürfen eitel sein ;)
 
  • #20
Hey Alex
Ich bin überhaupt der Meinung, ein Mann muss 50 Liegestütze und 15 Klimmzüge schaffen. Glauben Sie mir, es ist wirklich ein Minimum, aber finden Sie da draußen einen Mann, der 15 Klimmzüge machen kann. Ich habe sogar die Erfahrung gemacht, dass es nicht alle 20 jährige Sportstudenten schaffen können, sie wollen es auch gar nicht - mit 20 wollte ich z.B. 100 kg drücken und habe es auch geschafft,
Nööö, muss er nicht. Wieso reduzierst Du Männlichkeit auf die T´Zahl der Liegestütze, Sportlichkeit auf die Dicke einzelner Muskelgruppen?

Ich schätze dass ich fitter bin als 90% der Jungs die 50 Liegestützen schaffen (ich schaff die nicht), dafür kann ich verdammt lange laufen, radeln, schwimmen....Einen Sixpack hab ich dennoch nicht sondern ein paar Pölsterchen in denen die Energie schlummert nach 6h immer noch zu können.
 
G

Gast

  • #21
Ich schätze dass ich fitter bin als 90% der Jungs die 50 Liegestützen schaffen (ich schaff die nicht), dafür kann ich verdammt lange laufen, radeln, schwimmen....Einen Sixpack hab ich dennoch nicht sondern ein paar Pölsterchen in denen die Energie schlummert nach 6h immer noch zu können.
Nö, bist du nicht, fit heißt anpassungsfähig, da muss man ein möglichst guter allrounder zwischen kraft und ausdauer sein (das ist ein triathlet ganz sicher nicht, ohne deren leistung jetzt in den schatten zu stellen), ich finde auch 50 liegestütze und 15 klimmzüge (2 super ganzkörperübungen) sollte jeder mann können der sich als fit bezeichnet, aber die gibt's wirklich sehr, sehr selten.