G

Gast

Gast
  • #1

Mit niemandem mehr als 92 MP - ist das schlimm?

Hallo, ich habe vorhin gelesen, es gibt bis zu 115 Matching-Punkte, die man erreichen kann. Mit mir hat niemand mehr als 92. Dabei habe ich nicht besonders stark eingegrenzt - das Alter darf meines + 10 Jahre sein, es ist mir egal ob Raucher oder nicht, räumlich habe ich "ganz Deutschland" eingegeben. Wie deprimierend, oder? ;-) Ich frage mich, wie viel man darauf geben soll. Gerade "Nähe-Distanz", "Autarkie-Versorgung" und "Unterwefung-Dominanz" sind bei mir relativ extrem und es scheint keinen zu geben, der mich da gut ergänzt. Irgendwie wie draussen ;-) Deshalb würd ich gern wissen, wie ihr das handhabt? Sind die MP wichtig für euch? Und habt ihr viele Leute, die laut MP total gut passen? Etwas niedergeschlagene Grüße!
 
  • #2
Hast Du das Profil schon zu offiziell abgezeigten 100% ausgefüllt? Hast Du den zweiten Teil des Persönlichkeitstests durchlaufen? Erst danach sind die Matchingwerte sinnvoll.

Sei aber so oder so beruhigt, 92 ist gar nicht so wenig und der Persönlichkeitstest sagt auch nicht besonders viel aus. Die meisten Personen achten auf die MP gar nicht so sehr, sondern lesen vor allem das Profil durch und suchen nach gemeinsamen Interessen und Ansichten und einem gefälligen Schreibstil.

Letztlich sind die MP egal und das angebliche Persönlichkeitsprofil ist eher ein Reklamegag.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Sei beruhigt, die ersten Profile, die für mich so halbwegs interessant waren, kamen erst bei 85 MP oder so. Das Maximum war irgendwas mit 98. Ich habe nicht weiter darauf geachtet, bei mir hatte das nur Auswirkung auf die Sortierung.
 
G

Gast

Gast
  • #4
für mich ist nur wichtig, was mein gegenüber in "xx über sich" eingetragen hat und ob die hobbys, interessen, sport zusammen passen oder auch kompatibel sind - nicht alles muss man gemeinsam machen.

ich habe begegnungen mit über 100 MPs gemacht, aber die gingen wirklich gar nicht.
dabei hätte ich doch - da wir so ein superpaar sein müssen - sogleich mit koffer kommen können :- ))......

der wesentlichste punkt kann im test überhaupt nicht ausgeworfen werden, die sogenannte chemie !!!
 
G

Gast

Gast
  • #5
An die MP glaube ich nicht und beachte diese somit auch nicht. Kein Mensch ist in der Lage die Kompatibilität, die Aufrichtigkeit, die Authentizität und vor allem die Passung vorher zu sagen. (m)
 
G

Gast

Gast
  • #6
Diese MP's sind sowas von unwichtig meiner Erfahrung nach.

Die nettesten Männer habe ich zwischen 65 und 78 MP's kennengelernt !!!

Wichtig ist, dass man sich "riechen" kann, und dies wird nunmal erst bei einem pers. Treffen deutlich ;-).

w49
 
G

Gast

Gast
  • #7
Ich achte schon ein wenig darauf, weil ich es als Hilfe ansehe, date aber schon Männer mit MP ab 80. Die höchsten Vorschläge sind bei mir bei 98MP.
Lass dich nicht entmutigen. Gerade für etwas außergewöhnlichere Menschen finde ich Online-Dating hilfreich, gerade weil es schwer sein dürfte, einen passenden Partner im Umfeld zu finden.
Schau einfach, ob dich die Antworten in den Profilen ansprechen.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Nur einmal in 6 Monaten hatte ich einen Kandidaten mit 99 Punkten.
Nett, aber ein langweiliges Date.
Meistens lagen die Kontakte zwischen 80 oder 90 Punkten.
3 Monate zusammen war ich mit einem Mann, mit dem ich 69 Punkte erreichte.
Die Punkte bitte nicht zu ernst nehmen. Lese die profile aufmerksam, achte auf den Schreibstil.
Viel Glück
 
G

Gast

Gast
  • #9
mach mal der gaudi halber in anderer grundstimmung eine 2.anmeldung und somit einen neuen test - kostet dich ja nichts. du wirst sehen, dass er anders ausfällt - also alles relativ. du kannst es ja auch wieder löschen ..........
 
G

Gast

Gast
  • #10
...und es soll schon Paare gegeben haben, die sich "da draussen" gefunden haben - ganz ohne Matchingtest! Unterschiedlich wie Tag und Nacht! Und passt trotzdem! Wo kommen wir denn da hin, wenn das jeder so machen würde!

Zum Ende der Internetvermittlung.
 
G

Gast

Gast
  • #11
Außerdem werden einige Aspekte, die manch einem in einer Beziehung wichtig sind, gar nicht 'abgefragt'. So z.B. Sind Sie Vegetarier/Veganer? Welche politische Grundeinstellung haben Sie? Wieviel Sex pro Woche möchten Sie? Wie gut können Sie mit Geld umgehen?...
Also ist der MP-Wert lediglich ein theoretisches Konstrukt, das auf Statistiken beruht. Man sollte dem nicht zu viel Aufmerksamkeit beimesse.
 
G

Gast

Gast
  • #12
@ #9:

Da kommt doch das Sprichwort "Gegensätze ziehen sich an" wieder zum tragen ;-).

Alles andere ist doch in einer Partnerschaft absolut langweilig....gleiches Hobby, gleiche Bildung, gleiche Interessen, gleicher Geschmack, gleiche Freizeitaktivitäten...

Oh Mann...in der Vielfalt liegt doch die Würze und Herausforderung!!!!!! Niemals nie!!!! möchte ich so einen langweiligen Typ neben mir haben, der immer nur das gleiche mag und will und tut, wie ich es tue !!!

w49
 
G

Gast

Gast
  • #13
Danke für die vielen Antworten, ihr habt recht... Ich bin gespannt, denn ich hatte noch keine Dates (bin noch nicht so lange dabei), was sich aber bald ändern wird. Dann kann ich mir meine eigene Meinung über MP bilden.

Ich denke nämlich schon, dass das, was man über diesen Test liest, richtig ist und welche Eigenschaften einen gut ergänzen. Ich finde, meine Schwächen sind schon gut getreoffen und es ist auch schlüssig, dass jemand sie zB ausgleichen muss, aber nicht genau das andere Extrem sein sollte (sonst versteht man den anderen nicht mehr).

Nur - wie hier auch schon erwähnt wurde: Ob immer alles wirklich so auf einen zutrifft, hängt von der Laune ab, in der man den Test gemacht hat. Von daher...

Naja, wir werden sehen, ich bin jedenfalls gespannt :)

Viele Grüße!
 
  • #14
Lieber FS,
die MP sagen nur etwas über die Charaktermerkmale und dessen theoretische Passgenauigkeit aus. Man kann auch über einige Dinge konträrer Meinung sein (ich finde zum Beispiel dass es bei Dominanz-Unterordnung entgenen der EP Meiniung besser ist wenn beide ein ähnliches Level haben. Ich könnte als Selbstbwusster "Anführertyp mir kein Ja-sagendenes Mäuschen vorstellen.

Über Raucher/Nichtraucher, Interessen etc. sagt dieser Test gar nichts. die, wesentlichen Punkte für eine PArtnerschaft spieen dabei keine Rolle.

Meine Partnerin, die laut Aussage aller unserer Bekannten bestens zu mir passt hatte 79MP, also nur Mut.
 
G

Gast

Gast
  • #15
Mein LG und ich hatten "nur" 85 - und sind seit einigen Jahren glücklich. Also kein Grund zur wirklichen Sorge - die Chemie muss stimmen, darüber kann kein MP der Welt Auskunft geben.
 
G

Gast

Gast
  • #16
@15 Ich kenne persönlich auch ein Paar, das 79 MP hatte. Und das auf den letzten Drücker sozusagen..
 
G

Gast

Gast
  • #17
Ich habe mein Profil zu 100% ausgefüllt. Die Liste mit all meinen mehreren hundert Partnervorschlägen geht im Moment von 56 bis 92 MP. Ich hatte noch nie mit jemandem eine MP-Übereinstimmung im dreistelligen Bereich. Überhaupt gebe ich sehr wenig auf die MP's, da - wie bereits gesagt wurde hier - ganz wesentliche Aspekte bei deren Ermittlung unberücksichtigt bleiben. Die MP's können allenfalls als grober Indikator dienen, oder man kann eine besonders hohe Übereinstimmung als möglichen Einstieg bei einem ersten Anschreiben benutzen ("hey, selten so viele MP's gehabt mit jemandem" -- naja, doch nur mässig originell, wenn ich's mir recht überall...) - mehr ist von mir aus gesehen nicht drin.
 
Top