• #1

Mit 25 zu jung für Partnersuche auf Elitepartner?

Ich habe mich vor einigen Tagen hier angemeldet, um dies als Chance zu nutzen, einen Mann (30-36 J.) kennenzulernen.

Im "realen" Leben habe ich seit einiger Zeit das Gefühl, dass ich für Männer in dieser Alterklasse unsichtbar bin bzw. nicht wahrgenommen werde.

Ich habe einen fast 10jährigen Sohn, wobei hier klar wird, dass ich ihn recht zeitig bekommen habe. Nichtsdestotrotz stehe ich 40h in der Woche im Berufsleben (Sekretärin nach 3jähriger Ausbildung) und habe ansonsten mit den Menschen in meiner Altersklasse recht wenig gemeinsam. Das spiegelt sich auch in meinem Freundeskreis wider, dort sind eigentlich fast alle zwischen 30 und Anfang 40).

Im Moment habe ich das Gefühl, dass ich hier auch nicht richtig wahrgenommen werde, habe auch schon einen Profilcheck erbeten weil ich vielleicht einfach den Wald vor lauter Bäumen nicht sehe.

Vielleicht könnt ihr mir einen Tipp geben, warum ich das Gefühl habe "nicht sichtbar" zu sein?!
Oder bin ich vielleicht zu normal?
 
G

Gast

  • #2
Unsichtbar sind wir hier doch alle. Zumindest klagen hier sowohl Frauen als auch Männer aller Altersklassen darüber.

Ob du hier richtig bist, ist fraglich. Wobei du eigentlich in einem passenden Alter bist, vor allem, wenn du auch nichts gegen einen etwas älteren Partner hast.
Aber was ganz sicher ein abschreckender Punkt ist, ist dein Kind. Wer eine 25jährige Frau sucht, geht einfach nicht davon aus, gleich noch einen 10jährigen Sohn zu bekommen. Ein Baby vielleicht, aber eben nicht so ein großes Kind.
Versteh mich nicht falsch, ich bin fest der Überzeugung, dass dich Männer auch mit diesem Kind gerne nehmen und lieben, wenn du ein liebenswerter Mensch bist.
Aber in einer Online-Partnerbörse geht es eben einmal um klare Fakten, da spielen Gefühle zunächst mal keine Rolle. Das ist tragisch - aber es ist so.

Im echten Leben aber wird dich ein Mann so sehen wie du bist und sich zuerst verlieben und dann erst die Fakten bewerten.

Eine Freundin war 36, hatte 2 Kinder (12 und 14), hatte enormen Streit mit ihrem Ex, der die Scheidung immer wieder hinausgezögert hat, sie finanziell total ausgenommen hat, so dass sie ganz alleine für die Kids sorgen musste. Dazu noch eine pflegebedürftige Mutter. Also alles das, was Männer wohl abschrecken würde. Und trotzdem hat sie einen phantastischen, 8 Jahre jüngeren Mann kennengelernt, der sowohl gut aussieht, als auch nett ist und gut verdient. Er hat sie so genommen und auch ihre Kinder voll akzeptiert. Im Internet hätte sie diesen Mann nie gefunden.
 
G

Gast

  • #3
25 ist perfekt. An deinem Alter liegt es also mit Sicherheit nicht, eher an deiner Ungeduld. Du bist erst ein paar Tage bei EP, keine Panik, der Richtige kommt schon noch. Viele suchen hier Jahre. In der Zwischenzeit solltest du dir ein dickes Fell zulegen, denn viele Männer werden dir ungefragt alle ihre persönlichen No-Gos aufzählen, und sehr wahrscheinlich wirst du einige davon erfüllen. Lasse dich davon nicht verrückt machen, jeder Mann ist anders, und du willst ja auch nur einen einzigen Mann, den Richtigen, der nach dir verrückt ist, weil du genauso bist wie du bist.

Meine Tipp: Mache dich sichtbar. Besuche alle Profile deiner potentiellen Partner (nur 1x !) ohne sie direkt anzuschreiben. Die Männer sehen dich in ihrer Besuchsliste, und sie besuchen wiederum dein Profil. Viele werden dich daraufhin anschreiben. Manche nicht. - Die Profile der Männer die dich nicht angeschrieben haben besuchst du ein paar Tage später wieder (nur 1x !), ohne sie anzuschreiben. Die Männer sehen das, und besuchen dein Profil wieder. - Das machst du 3-4x. Männer die sich dannach nicht melden, sind nicht interessiert.

Die gleiche Vorgehensweise gilt auch für Männer die dein Profil besuchen. Wenn du einen Besucher hattest, dann besuchst du sein Profil ebenfalls (nur 1x). Wenn dir der Mann gar nicht passt, dann löscht du ihn gleich, der Übersicht wegen. Wenn er attraktiv scheint, dann wartest du auf seinen 2. Besuch und auf sein Anschreiben.

Die Vorgehesweise ist vergleichbar mit dem Blickkontakt und dem Lächeln im realen Leben. - Du stellst Blickkontakt her und lächelst den Mann an, indem du sein Profil besuchst. Er lächelt zurück. Mit dem 2. und 3. Profilbesuch forderst du den Mann auf sich bei dir zu melden. Wer intressiert ist, wird es tun. Wer dein Profil nicht mehr besucht, und sich nicht meldet, ist nicht interessiert.

m
 
G

Gast

  • #4
Ich finde die Fragen hier langsam etwas seltsam. In einem Thread meinen Leute ab 30 ist man zu alt, im anderen mit 25 zu jung. Somit könnte man also ausschliesslich mit 27 und 28 einen Partner finden. Ich verstehe die Welt nicht mehr.
 
G

Gast

  • #5
Mit 25 Jahren bist du als Frau nicht zu jung für EP.
Allerdings hält die Zielgruppe von Männern zwischen 30 und 35 wahrscheinlich eher nach kinderlosen Frauen in deinem Alter ausschau.
...aber... es komtm halt darauf an, was du suchst.
So könntest du nach einem Mann in diesem Alter suchen, der bereits selber Kinder hat...
 
G

Gast

  • #6
Zu jung für Partnerportale bist Du mit 25 natürlich nicht.

"Recht zeitig" ist eine höchst euphemistische Umschreibung für eine Teenagerschwangerschaft. Das wirft Fragen auf: warum hatte dieses Mädchen so früh ungeschützten Sex? Wie sieht ihr Sexualverhalten aus? Wie gestaltete es sich die letzten 10 Jahre? Was ist mit dem Vater des Kindes? (überhaupt bekannt?)

Um Deine Erwartungen in einem realitstischen Rahmen zu halten: die allermeisten Männer ohne eigene Kinder suchen nicht nach Frauen mit Anhang; das beinhaltet viel zu viele unlösbare Probleme.
 
  • #7
Wie andere hier ja auch schon geschrieben haben: Dein Problem dürfte keinesfalls Dein Alter sein, sondern Dein Kind. Wenn Dein Sohn 10 ist und Du bist 25, dann heisst das ja ganz klar, dass Du ihn als Teenager bekommen hast – und das dürfte wohl auch nicht wenige Männer abschrecken, die sonst grundsätzlich einer Frau mit Kind nicht abgeneigt wären.

Mit 25 dürftest Du an und für sich für viele Männer in dem von Dir als "Beuteschema" beschriebenen Alter, Anfang/Mitte 30, sehr begehrt sein. (Ich persönlich bin 34 und suche auch eine Frau genau in Deinem Alter; allerdings würde ich – sorry! – niemals eine Frau in Betracht ziehen, die schon ein Kind hat.)

Warum suchst Du nicht einen Mann, der auch schon ein Kind hat und alleinerziehend ist? Das gibt es auch in der Altersgruppe Anfang/Mitte 30. Ich würde sogar sagen: Deine Chancen, einen Mann zu treffen, der ca. Mitte 30 ist und ein Kind hat, das ungefähr im Alter Deines eigenen Kindes ist, dürften gar nicht so schlecht sein – und das würde ja dann auch für die Kinder (zumindest vom Alter her) sehr gut passen!

Ich würde Dir also raten, ganz gezielt nach Männern Anfang/Mitte 30 zu suchen und diese – ganz wichtig! – auch selber aktiv anschreiben! Den alten Zopf von wegen Frauen "dürften" keine Männer anschreiben, sondern "müssten" warten, bis der Mann aktiv werde, sollte man m.E. endlich mal abschneiden! Wer ein interessantes Profil entdeckt, soll es einfach anschreiben – fertig! Viel Glück!!
 
G

Gast

  • #8
Ich finde die Fragen hier langsam etwas seltsam. In einem Thread meinen Leute ab 30 ist man zu alt, im anderen mit 25 zu jung. Somit könnte man also ausschliesslich mit 27 und 28 einen Partner finden. Ich verstehe die Welt nicht mehr.
Keine Angst, Frauen haben auch außerhalb von 27-28 Chancen. Du darfst natürlich die Besonderheiten der Fragestellerinnen nicht unbeachtet lassen.

- w25 und 10jähriger Sohn: Hier ist eindeutig das Kind ausschlaggebend. Männer im gewünschten Alter suchen die Frau zur Familiengründung ohne Altlasten. Klar, daß da erst mal geschaut wird, ob man eine kindelose Frau bekommt, solange das noch geht. Die meisten Frauen in dem Alter sind halt kinderlos.

- w32 und in einer Speeddatingbörse angemeldet, die für 25-35jährige ausgeschrieben ist. Klar, daß die meisten Männer eine 5 -10 Jahre jüngere Frau suchen. Für die Fragestellerin bleibt von diesen Männern einfach kaum jemand übrig. Sie hat an der falschen Singleveranstaltung teilgenommen. Ihre Zielgruppe mit Chancen und wenig Körben sind die 37-42jährigen Männer.
 
G

Gast

  • #9
"Recht zeitig" ist eine höchst euphemistische Umschreibung für eine Teenagerschwangerschaft. Das wirft Fragen auf: warum hatte dieses Mädchen so früh ungeschützten Sex? Wie sieht ihr Sexualverhalten aus? Wie gestaltete es sich die letzten 10 Jahre? Was ist mit dem Vater des Kindes? (überhaupt bekannt?)
Hallo? In diesen 10 Jahren des Lebens ändert sich ein Mensch sowas von dermasen - ob mit Kind oder ohne! Mein Verhalten als 15-jährige war auch komplett anders als 10 Jahre später und ich habe kein Kind, welches evtl. Fragen aufwerfen könnte. Davon abgesehen kann man auch mal schwanger werden, obwohl man ein Kondom genommen hat oder auch die Pille.

Liebe FS,

sei nicht zu ungeduldig, wenn ich für diesen Satz jedes Mal ein Euro erhalten hätte, wäre ich inzw. Milliardärin, aber leider stimmts: Du wirst ihn treffen, wenn du am wenigstens damit rechnest. Natürlich gehört auch noch etwas "Arbeit" dazu. Du solltest einfach die Augen offen halten. Dein Freundeskreis ist in diesem Alter? Kennen diese jemanden?

Zu dem Problem mit dem Kind: Männer, welche eine 25-jährige Frau suchen, aber ohne Kind, dann gehe ich davon aus, dass die eher ein Betthäschen suchen, welches sie dann nach ein paar Jahren wieder auswechseln. Wenn ein Mann an dich interessiert ist, stört ihn das 10-jährige Kind nicht. Junge oder Mädchen? Mit einem Jungen kann er sich vielleicht durch Hobbies wie Fußball annähern. Du solltest dein Kind auf alle Fälle nicht verheimlichen oder als Grund sehen, warum du jetzt auf der Suche bist für einen Partner!
 
G

Gast

  • #10
Ich glaube nicht, dass Du mit 25 zu jung bist. Auch der Umstand, dass Du ein Kind hast, wird einen Mann normalerweise nicht stören. Mich (50) würden drei "Randbedingungen" stören: ein Kind mit 15 (!), die gezielte Suche nach einem deutlich älteren Mann und die Suche als Sekretärin bei Elitepartner. Das klingt nach "ich will hochheiraten". Darauf steht kein Mann, der die Wahl hat, höchstens solche, die ohne den Versorgerpart keine Frau bekommen.
 
G

Gast

  • #11
Ganz ehrlich und ohne der FS zu nahe treten zu wollen:
Mit 25 einen 10 jährigen Sohn, d.h. mit 15 bekommen und mit 14 geschwängert worden. Das hört sich jetzt nicht so recht nach Elite an, sondern eher anders. Ich denke mal daran wird es liegen, daß Du "unsichtbar" bist.
 
G

Gast

  • #12
Ich sehe die Problematik eher woanders. Männer mit 36 wollen sich in der Regel entweder nicht mit so einer jungen Frau binden oder sich etwas eigenes mit eigenen Kindern aufbauen und dann in der Regel auch mit einer gleichaltrigen Frau, weil das einfach zukunftssicherer ist.

Die letzten 10 Jahre hast du Kinder gehütet, also eine Zeit, in der andere Leute ein wildes Partyleben ausgelebt haben, mit Spaß haben, bis in die Puppen, 3 Tage von daheim wegbleiben, ohne sich um das "daheim wartet ein Kind auf mich" zu kümmern. In der Zeit hast du Windeln gewechselt und Liedchen geträllert und eben auch nicht so wirklich deine Jugend ausgelebt.

Jetzt wird dein Kind solangsam erwachsen,.. bis du vielleicht 30 oder 35 bist, wirst all das nachholen und kompensieren wollen, was du in deiner Jugend verpasst hast. Nämlich den Spaß, einfach mal ungebunden und frei zu sein, ohne Verantwortung zu haben.

Und ich kenne nur wenige Männer, die eine so junge Frau mit Kind nehmen würden, eigentlich gar niemanden.

Als Mann hätte ich auch Bedenken - eben aus oben genannten Gründen. Solche Frauen, sind diese, die mit 40 anfangen, durchzudrehen und auf den Putz zu hauen, fremdgehen, Affären anfangen, eben weil sie den ganzen Spaß der Jugend verpasst haben.
 
G

Gast

  • #13
Mit 25 einen 10 jährigen Sohn, d.h. mit 15 bekommen und mit 14 geschwängert worden. Das hört sich jetzt nicht so recht nach Elite an, sondern eher anders. Ich denke mal daran wird es liegen, daß Du "unsichtbar" bist.
Bei vielen Mädchen beginnt die Pubertät mit 11, mit 13 sind sie äußerlich eine Frau. Innerlich fühlen sie sich deninitiv als ganze Frau, ältere Jungs werden für sie höchst interessant, sie haben Gefühle und Sehnsüchte, sie empfinden Lust und Befriedigung.

Unsere Gesellschaft lebt scheinbar gerne in der Illusion, 14-jährige Mädchen hätten keinen Sex, die Realität sieht aber anders aus. Wenn ein Mädchen dabei schwanger wird, dann ist das i.d.R. so nicht gewollt, sondern immer ein Unfall.

Eine Abtreibung ist für ein 14-Jährige nicht weniger belastend als für eine volljährige Frau. Und wenn das Kind in Liebe gezeugt wurde (und 14-Jährige können lieben !), dann kann ich die Entscheidung für das Kind sehr gut nachvollziehen.

m
 
  • #14
Man muss es direkt ansprechen, es liegt nicht an Deinem Alter. Mit 25 bist Du genau "das" was die Männer Deiner Zielgruppe suchen ABER die wollen Familie gründen nicht das Kind von einem anderen pflegen.
 
G

Gast

  • #15
Ich pflichte #12 voll und ganz bei, eine wunderbare, realistische und sehr treffende Antwort. Du hast sehr gute Chancen. Warum soll man nicht bei Elitepartner sein können, nur weil man als Teenie nicht abgetrieben hat? Im Gegenteil, für mich zeugt das von einem starken Charakter und Durchsetzungsvermögen.
 
G

Gast

  • #16
Ich glaube nicht, dass Du mit 25 zu jung bist. Auch der Umstand, dass Du ein Kind hast, wird einen Mann normalerweise nicht stören. Mich (50) würden drei "Randbedingungen" stören: ein Kind mit 15 (!), die gezielte Suche nach einem deutlich älteren Mann und die Suche als Sekretärin bei Elitepartner. Das klingt nach "ich will hochheiraten". Darauf steht kein Mann, der die Wahl hat, höchstens solche, die ohne den Versorgerpart keine Frau bekommen.
Also darf sich hier eine Sekretärin oder gar eine Verkäuferin nicht anmelden?
Ich dachte es heißt "Die Singlebörse für Akademiker und Singles mit Niveau"? Ich finde es nicht sonderlich niveauvoll wenn man Menschen so arg nach ihrem Stand beurteilt.
 
  • #17
Liebe FS, zunächst einmal alle Achtung, dass du dein Kind ausgetragen hast!

Ich werte das als reife Entscheidung, aber verstehe natürlich auch junge Männer, die selbst ihre eigene Familie gründen möchten. Der Tipp eines Users hier, selbst die Initiative zu ergreifen, ist genau richtig!
Nicht sehr motivierend ist die Aussicht, bei Herren um die 40 die besten Chancen zu haben.

Wähle du aus! Für einige Männer deiner bevorzugten Altersklasse bist du sogar im idealen Alter, deshalb verstehe ich nicht, warum du "unsichtbar" fühlst. Sei mutig und zeige dein charmantestes Lächeln beim Anschreiben der Herren deiner Wahl.

Viel Glück!
 
  • #18
Ganz ehrlich und ohne der FS zu nahe treten zu wollen:
Mit 25 einen 10 jährigen Sohn, d.h. mit 15 bekommen und mit 14 geschwängert worden. Das hört sich jetzt nicht so recht nach Elite an, sondern eher anders. Ich denke mal daran wird es liegen, daß Du "unsichtbar" bist.
Mein Sohn wird im Mai 10, ich im März 26, somit bin ich mit 15 schwanger geworden und habe meinen Sohn mit 16 bekommen.

Warum ich mich zur Elite zähle?

Weil ich 2 Wochen nach der Geburt meines Sohnes meinen Realschulabschluss gemacht habe (nicht nachgemacht, sondern regelgerecht). Nach einem halben Jahr Erziehungsjahr habe ich meine Lehre zur Sekretärin begonnen und als Klassenbeste abgeschlossen. Wiederum ein halbes Jahr später habe ich die Ausbildereignung gemacht, ich darf also in meinem Beruf auch ausbilden. Ich war seit der Beendigung meiner Lehre nicht einen einzigen Tag arbeitslos, habe an Tankstellen oder Jugendeinrichtungen gearbeitet und das alles ohne jegliche Unterstützung durch den Kindsvater oder meiner Eltern (diese wohnen 600 km entfernt).

Ich habe nicht vor, mich hochzuheiraten, weil ich das nicht nötig habe. Ich habe eine Erziehung genossen, in der Werte eine Rolle gespielt haben und zwar definitiv keine Geldwerte.

Aber keine Sorge, ich kann mit solchen Vorurteilen umgehen, besser gesagt... ich musste es lernen.



PS.: Herzlichen Dank an alle für die langen und ehrlichen (so wollte ich es) Antworten.
 
G

Gast

  • #19
Nun, der Sohn ist nunmal da, da gibt es nichts mehr zu ändern und die Entscheidung ZUM Kind trotz des jungen Alters ist zunächst mal mit Respekt zu betrachten, zudem scheinst du ja auch der Meinung zu sein, selbst für deinen Unterhalt zu sorgen (Volljob wenn ich das richtig mitbekommen habe).

Auch ist das gar nicht verkehrt dich hier anzumelden - meiner Erfahrung nach sollte die Plattform im eigenen wirtschaftlichen Interesse vielleicht öffentlich etwas tieferstapeln aber das spielt ja hier jetzt keine Rolle.

Allerdings ist deine "Altlast" ein recht schwerwiegendes Hemmnis, was die Bereitschaft der Herren angeht, sich bei dir zu "bewerben", da mußt schon selbst etwas aktiv werden aber in deinem Alter (+Kind mal dahingestellt) sehe ich eigentlich keine ernsthaften Probleme einen Partner zu finden, vielleicht dann auch einen alleinerziehenden Vater nehmen, da gibt´s auch jede Menge.

Wenn der Sohn mal erwachsen ist, biste immerhin "erst" 33, das mußt auch mal (positiv) sehen ;-)
 
G

Gast

  • #20
Liebe FS.

Alles nähere hier beschriebene erfährt der Leser Deines Proifls nicht. Er weiss *nur* 25, Kind im Haus, Sekretärin. Deshalb bin ich etwas irritiert, das Du Dich als "unsichtbar" bezeichnest, denn diese 3 Daten bewegen sich im Rahmen des "normalen".

Ja, ein Kind schreckt den Durchschnittsmann um die 30 defintiv ab, aber es dürfte genügende geben, die aus verschiedenen Gründen nicht abgeschreckt werden. Da hier einfach ein Filter gesetzt werden kann, werden diese Männer sowieso Dein Profil nicht besuchen.

Viel Erfolg, M45
 
G

Gast

  • #21
Ohne der FS jetzt zu nahe treten zu wollen, klingt Schwangerschaft mit 15, nur Realschulabschluss und Sekretärin doch etwas unterschichtig und wird hier möglicherweise nicht so gerne gesehen sein. Ein Alter von 25 ist hier natürlich perfekt, daran wird es sicher nicht scheitern jedoch an den Rahmenbedingungen.