• #1

Mieser Abschied als Ego-Push?

Gibt es einen neuen Ego-Push auf dem Singlemarkt?

Ich hatte über eine Singlebörse zwei Dates, die ganz nett verlaufen sind.
Noch am gleichen Abend meldeten sich die Männer per What's App und fragten mich, wie mir das Date gefallen hätte und ob ich mir vorstellen könnte, dass mehr daraus werden könnte. Einer fragte mich sogar, ob ich ihn sympathisch gefunden hätte. Ich war zwar nicht umwerfend begeistert, hätte mich aber mit Beiden auch noch ein zweites Mal getroffen. Also habe ich geantwortet, dass ich das Treffen nett fand, aber nach einem ersten Kontakt noch nicht mehr sagen könnte.

Die Reaktion hat mir dann aber doch die Sprache verschlagen. Beide sagten mir dann in etwa, ich solle nicht traurig sein, aber bei ihnen wäre der Funke leider nicht übergesprungen, ich würde aber bestimmt bald den Richtigen finden, blabla...

Was bitte soll denn so etwas? Austesten, wie man ankommt?
 
  • #2
Wie kannst du auch wagen dich nicht sofort unsterblich zu verlieben und sexuell voll entbrannt zu sein....*Ironie off* ;)

Die Männer waren in gewisser Weise ehrlich, für sie springt kein schneller Sex und eben kein Egopush raus. Bei dir erwartet einen Mann offensichtlich etwas mehr Mühe, ein echtes Kennlernprozedere, Ernsthaftigkeit, was sich diese Figuren nicht antun wollten. Deshalb schnelle Frage und schnelle Absage. Effizient nennt man das.

Ich finde es gut wie du geantwortet hast. Du hast dir viel Ärger erspart. Daumen hoch!
 
  • #3
Ich würde das jetzt nicht gleich als männliche Egopusher betiteln und auch nicht darauf schließen, dass die beiden sich ihr gegenüber nicht angestrengt hätten, wenn es noch zu weiteren Dates gekommen wäre. Ist denn der Gedanke, dass die Männer aus Selbstschutz so reagiert haben, oder dass sie keine unnötige Zeit in lauwarm interessierte Frauen investieren wollen, so abwegig?
Wenn mir ein Mann nach einer Verabredung geschrieben hätte, das Treffen wäre "nett" gewesen (wie geht doch der Spruch, nett ist der kleine Bruder von ...), aber abschließend könnten sie noch nichts sagen, würde ich mich ehrlich gesagt auch verabschieden (unabhängig davon, dass ich nicht so direkt nach Feedback fragen würde).
Vielleicht ist das im Eingangspost auch ein bisschen unglücklich formuliert, aber "ich war nicht umwerfend begeistert, hätte sie aber nochmal getroffen" hört sich für mich schon eher gönnerhaft an.
Wahrscheinlich haben die Männer während dem Date schon gespürt, dass du nicht so angetan warst, und deshalb überhaupt erst um Rückmeldung gebeten, weil sie verunsichert waren.
Auch als Randnotiz: was hat das Nachfragen der Männer mit "auf der Suche nach schnellem Sex" zu tun, wie in Antwort eins impliziert? Kein Wunder, dass die Geschlechter aneinander vorbei reden. Ich kann auch keinen "miesen Abschied" erkennen. Mies wären Beleidigungen unter der Gürtellinie und/oder plötzliches Abwerten gewesen.
 
  • #4
aber nach einem ersten Kontakt noch nicht mehr sagen könnte.
Das war zwar ehrlich gemeint, aber trotzdem besser nicht sagen. Weil es nicht positiv klingt. Denn es macht auf den Empfänger den Eindruck:"Na, so la la - mal sehen, was sich sonst noch findet"

Männer stehen immer im Wettkampf, und am besten die Nummer Eins sein. Also soll man sie im Glauben lassen, damit ihr Ego gestreichelt ist.

In Wirklichkeit sind Frauen heutzutage nicht leicht wirklich zu beeindrucken. Meistens tun sie so als ob, damit die Männer nicht gekränkt sind ? - Das wäre zwar nicht ehrlich, aber klug.
 
  • #5
Also habe ich geantwortet, dass ich das Treffen nett fand, aber nach einem ersten Kontakt noch nicht mehr sagen könnte.
Liebe FS,
das ist nun auch nicht, was man überschäumende Begeisterung nennt, vermutlich unter Onlinedatern eine vergleichbare Formulierung wie "sympathisches Aussehen". Da warst Du in der Rückmeldung wohl etwas zu verhalten.

Die Mänenr haben sich das durch den Kopf gehen lassen und sind zum Ergebnis gekommen, dass sie es unwahrscheinlich finden, Dir mehr Begeisterung entlocken zu können, haben daher direkt abgesagt.

Ich kann weder einen miesen Abschied noch einen Egopush in der Absage erkennen - finde sie normal, wenn ich nicht sonderlich angetan war war und der Mann auch nicht.
Sorry, aber wenn von Dir so eine fade Äußerung kommt, kannst Du auf der Gegenseite kein Engagement erwarten und noch beleidigt sein, wenn die Männer mit normalen Formulierungen absagen.
 
  • #6
Och naja. Ich meine, sie haben Dich nun dazu verleitet, zuerst Deine Meinung zu schreiben und die fiel ja auch nicht gerade so aus, dass man sich groß daran erbauen könnte. Insofern denke ich, ja, es ist sowas wie "du hättest auch gar keine Chance gehabt", aber so schlimm finde ich deren Absage nicht. Ich denke, sie haben vielleicht die Erfahrung gemacht, dass eine Antwort wie Deine bedeutet, dass sie hingehalten werden und in Deiner Reihe irgendwo hinten kommen hinter all den Männern, die Du toller findest und gleich sagen kannst "yes!".
Würde ich mir keine Gedanken drüber machen, vielleicht warst Du wirklich nicht ihr Typ, vielleicht war Deine Antwort auch nicht so, dass sie sich nochmal treffen wollen würden oder vielleicht hieß Deine Antwort für sie auch "kein Interesse" Deinerseits.
 
  • #7
Ich kann mich dem ersten Beitrag nur anschließen. Wahrscheinlich wollten sie sich weitere Mühe sparen und zugleich noch einmal überprüfen, wie gut sie sich dir darbieten konnten. Auch wenn es nicht schön ist, so etwas dahingewischt zu bekommen, finde ich es noch fraglicher, was wohl geschehen wäre, wenn deine Antwort eine andere gewesen wäre. Die Vorstellung auf jemanden zu treffen, der für jede Reaktion von der Gegenseite eine andere dazu passende Antwort vorgefertigt hat, die schon absendebereit gespeichert ist, ist eher beängstigend.
Tatsächlich hat dir deine Antwort wohlmöglich mehr (Zeit)verschwendung ersparrt. Es ist ja selbstverständlich, dass auch auf der Seite der Männer oft "kein Funke überspringt", aber die Art vorher erstmal die Lage zu ergründen, scheint nicht für viel Empathie und Vetrauenswürdigkeit zu sprechen. Und wer möchte eine solche Person als Partner?
 
  • #8
Ich denke die Männer wollten dich und zwar beide bzw. sie konnten sich vorstellen, dass es mit dir weitergeht und sie schwelgten schon in ihrer Vorstellung. Vermutlich waren beide Männer nicht wirklich der Hit bei den Frauen und waren sozusagen ausgehungert und hätten sich sehnlichst, wenn nicht nur Sex, sondern sogar eine Beziehung gewünscht - was auch bei Männern verständlich ist, die vielleicht schon mehrere Jahre auf der Suche sind - und jedes Date mit einem neuen Kandidaten weckt jedes Mal erneut die Hoffnung, diesmal könnte es klappen.

Das war auch der Grund, weshalb sie dich gefragt haben, wie du sie gefunden hattest und wie dir das erste Date gefallen hätte, denn sie wollten, dass du sie quasi nimmst.

Als du aber den beiden die ehrliche und auch realistische Antwort genannt hattest, es sei zu früh, dass nach einem Date zu entscheiden, fühlten sie sich abgelehnt, was sie sehr verletzt hatte. Aber statt diese Enttäuschung zum Ausdruck zu bringen und den Schmerz zu zeigen, haben sie den Spiess umgedreht und aus dieser Kränkung heraus dich gekränkt. Das war ihre Rache an dich weil du kein positives Feedback von Anfang an gegeben hattest.

Sie drehten den Spiess insofern um, als sie sagen wollten: "auch du bist nicht unbedingt unser Favorit, wir würden dich auch nicht nehmen und wünschen dir trotzdem den Richtigen zu finden."

Dieses "Spiel" ist doch leicht durchschaubar, liebe FS, denn die anfängliche Frage bereits am gleichen Abend, wie dir das Date gefallen hätte und ob du es dir vorstellen könntest, dass es mehr werden könnte, zeigt nur ihren Wunsch: "ich möchte mit dir zusammen sein, ich könnte mir mehr vorstellen, bitte nehme mich".
 
G

grünewelle

  • #9
Ich denke wie Gast # 1, wenn Du Begeisterung durchblicken lassen hättest, wären die Herren schnell auf diesen Zug aufgesprungen, um an ihr "Ziel" zu kommen. Aus Deiner Antwort konnten die Herren rauslesen, dass sie sich ein wenig ins Zeug legen müßten, das ist scheinbar nicht in ihrem Interesse gewesen.
Andere Möglichkeit ist natürlich, dass Du mit Deiner Antwort eine Steilvorlage gegeben hast, damit Mann als erster die "Absage" erteilen kann und damit nicht sein Gesicht verliert, schließlich hat er dann ja den Kontakt beendet.
Ich finde Deine Antwort diplomatisch, mach weiter so, Du sortierst die falschen Männer damit gut aus:)
W
 
  • #10
Was soll da ein mieser Abschied sein? Du bist nicht gut angekommen und das haben dir die Männer kommuniziert, nicht mehr und nicht weniger. Anstatt geheime Absichten zu konstruieren solltest du lernen mit Ablehnung erwachsener umzugehen. Du bist kein Opfer, was du erlebt hast ist bei der Partnersuche ganz normal. Für beide Geschlechter.
 
D

Dagobert

  • #11
Liebe mariga!

Gehe bitte einfach davon aus, wenn es nicht funktioniert (enthält "funkt" als Wortbestandteil), dann passt es nicht. Es gibt kein Regelwerk, das man unter dem Arm trägt und sich daran hält.

Meine Partnerin war alles Andere, als angetan von mir. Ich glaube, da gab es 10 Sachen, die ihr spontan nicht gefallen haben. Alle hat sie mir schriftlich erklärt. Und ich? War voll Feuer und Flamme und hätte nie nachgelassen. Sie war einfach die Frau, die ich wollte und zwar in jeder Hinsicht. Bei der gab es gar nichts zu bemängeln, außer vielleicht 3 Kinder.

Hätte ich so reagiert, wie deine 2 Typen, dann gäbe es uns heute nicht. Wir sind seit über 3 Jahren ein Paar und schwer verliebt. Bei uns passt so viel, dass es beinahe schon kitschig ist.

Einiges habe ich an mit verändert, bei Manchem blieb ich stur. Auch sie hat einiges verändert und blieb in Manchem stur.

Wenn es klappen will, dann klappt es auch.

Viel Glück und Erfolg.
 
  • #12
Liebe FS, ich kann Dich verstehen …..das geht gar nicht!

Wenn bei diesen Männer kein Funke gesprungen ist (abgesehen davon springt der wohl selten beim ersten Treffen…..), dann bringt Mann doch nicht das Gegenüber in eine so unangenehme Situation! Dann sagt Mann doch klar, dass kein Interesse da ist bevor der andere gefragt wird…….was, wenn Du Interesse gehabt hättest? Was, wenn Du Dich gerne ein weiteres Mal getroffen hättest?

Also, völlig empathiebefreit die Herren…..falls es so stimmt..

Ich glaube eher, dass sie Deine nicht vorhandene Sofortbegeisterung übel nehmen und Dich verletzen wollen, in dem sie behaupten selbst kein Interesse zu haben…..("Du sollst nicht traurig sein"…..da wird wohl von sich selbst auf die Frau projiziert…..Herr, lass Selbstreflexion regnen…..)

Ich fasse zusammen: so oder so arme Wichtel ohne Erziehung, Takt und Selbstbewusstsein.

Liebe Fs, das Daten ist ein Wagnis, bei dem frau immer mit solchen Gestalten rechnen muss. Bitte trotzdem nicht aufgeben und vor Allem nicht persönlich nehmen, so schwer es fällt…

FS
 
  • #13
Schon ein wenig seltsam. Normal wenn kein Interesse besteht, hat man doch besseres zu tun als sich so zeitnah zu melden.

Waren die Herren vielleicht enttäuscht wegen irgendwas? Manche reagieren auch sauer, wenn zwischen Fotos und Realität eine zu große Kluft ist, nur mal so als Beispiel, nicht auf dich bezogen, aber das erklärt so ein Verhalten.
 
G

grünewelle

  • #14
Du bist nicht gut angekommen und das haben dir die Männer kommuniziert, nicht mehr und nicht weniger.
Nennt man das selektive Wahrnehmung? Kommt hier scheinbar öfter vor. Darum geht es doch gar nicht. Die FS ist nicht böse drum, dass die Männer etwas beendet haben, sondern rätselt darüber, was das dann vorher soll:
meldeten sich die Männer per What's App und fragten mich, wie mir das Date gefallen hätte und ob ich mir vorstellen könnte, dass mehr daraus werden könnte
Ob das mieses Verhalten ist, nach der Ansage der FS dann eine Absage zu schreiben, hm. Eher gekränkte Eitelkeit oder eben keine Lust, sich zu bemühen.
W
 
  • #15
...... und ob ich mir vorstellen könnte, dass mehr daraus werden könnte.
Diese Worte, gekoppelt mit der schnellen Absage auf eine vernünftige und logische Antwort sind ein eindeutiges Zeichen, dass es den Männern nicht um die FS ging. Sie wollten sich Lob, Schmeichelei und hoffentlich bald Sex abholen.
Die FS kann den Test machen und die Männer nochmals anschreiben. Ein kleines Kompliment und etwas Schmachten reicht und sie stehen sofort wieder hoffnungsvoll und sabbernd auf der Matte. Selbst getestet.
 
  • #16
Armselig, ehrlich.
Habe ich bei "abgewiesenen" Männern auch schon erlebt.
Erst Werber, dann beleidigte Leberwurst, wenn man definitiv kein Interesse hatte. Ich musste mir da am Telefon anhören, auf was ich noch in meinem Alter (da war ich noch wesentl. jünger als heute) warten würde und.....ich sei auch nicht mehr die jüngste....bla, bla.

Männer können mit Körben sehr schlecht umgehen, aber es ist auch für Frauen gut so, denn der eigentliche Charakter eines Mannes zeigt sich in der Niederlage, wird er flätig, unangenehm und geradezu beleidigt, wäre er so oder so ein "Fehlgriff" gewesen, man hatte als Frau also "richtig" gefühlt und diesen Mann aussortiert.

Ein Mann mit Charakter bleibt auch nach einer Ablehnung stets freundlich, höflich und korrekt aber distanziert. So ein Mann bleibt auch danach immer in positiver Erinnerung, ein Mann mit Stil.

Alle beleidigten Leberwürste waren für die Tonne und müssen sich nicht wundern bei Frauen keinen Schlag zu haben.
 
G

Ga_ui

  • #17
Objektiv betrachtet als Außenstehender sehe ich das jetzt nicht als mies, sondern

a-) ganz gewöhnliche Handhabe im Internet, um jemanden nicht zu verletzen. "Es hat nicht gefunkt ist/du findest sicher etwas, das besser zu dir passt" ist nicht so persönlich, wie zu sagen "du gefällst mir nicht/bist nicht mein Typ".

b-) warum Egopush? Die Männer wollten von dir wissen, ob sie vermutlich eine schnelle heiße Affäre bekommen. Jeder Mensch träumt von einer wilden leidenschaftlichen Beziehung. Du sagtest darauf hin, du müsstest erstmal schauen, wie es sich entwickelt. Die Männer müssen sich also auf einige Treffen mehr einstellen, bis es mal weiter geht und was dann überhaupt passiert. Eventuell steckt man dann mit seinen Gefühlen schon zu tief drin und wird enttäuscht.

Ehrlich, ich als Frau bin da genauso gefrustet, wenn mir ein Mann sagt, er will erstmal schauen. Eigentlich ist das eine Beleidigung. Ich bin ja kein Testobjekt. Entweder hab ich dann einen Lahmarsch als Partner oder einen guten Kumpel, meist aber einen Mann, der nicht so recht will und alles fünfmal abcheckt, bis er für den nächsten Schritt offen ist. Das will ich nicht.

Ich will eine aufregende Beziehung, wie jeder andere auch. Es muss nicht vom ersten Moment an einschlagen, aber wenn man doch eine Weile vor dem Date in positivem Kontakt ist, steigen die Erwartungen immer mehr. Und dann würde ich sagen: entweder ist man offen und lässt sich richtig ein oder man lässt es bleiben. Langes Rumprobieren führt nicht zum gewünschten Erfolg, nur zum Frust. Bei Mann UND bei Frau! Immer wieder erlebt und gesehen...
 
  • #18
Die Männer haben wenigstens eine klare Absage erteilt, das kommt genug selten vor.

Jedenfalls würde ich diese Sache nicht überbewerten, ein böses Verhalten kann ich da nicht erblicken. Ich finde das Vorgehen einfach ein bisschen speziell, ich schreibe direkt eine Absage, wenn für mich klar ist, dass es nicht passt und frage nicht zuerst nach.
 
  • #19
Die Männer haben wenigstens eine klare Absage erteilt, das kommt genug selten vor.
Klare Absage? Ja sicher doch, aber erst weil die FS nicht begeistert reagiert hat.
Wäre sie von den beiden begeistert, so hätten die Männer fast Luftsprünge vor Freude gemacht und hätten es kaum erwarten können, sie zu treffen - für was auch immer!

Das (die Absage) war eine Racheaktion aus gekränkter Eitelkeiten
 
  • #20
Die Strategie, als Mann zu fragen, wie die Frau das Date fand, bevor er sich selbst dazu äußert, ist nicht besonders schlau.
Frauen haben nämlich gelernt, anfangs nicht zu verbindliche Zusagen zu machen (abgesehen davon, dass man - ich jedenfalls - nach einem ersten Treffen sowieso nur weiß ob ich ihn wiedersehen will oder nicht und nie total begeistert bin)
Daher ist die Verletztheit auf die Aussage der FS nicht angebracht.
FS, das Wort "nett" solltest du in diesem Zusammenhang jedoch vermeiden, das hat einen negativen Beigeschmack.
 
  • #21
Die haben nicht getestet, wie sie ankommen. Sondern wollten wissen, ob es Sinn macht, nochmal Zeit mit dir zu verbringen.

1.) "nett" ist die kleine Schwester von Schei.... und steht, wenn Frauen Männer bewerten so gut wie immer synonym für "Ich bin zu feige dir zu sagen, dass ich nichts von dir will. Aber du weißt ja auch was "nett" bedeutet." Aber warum sollte man dann als Mann noch Zeit vergeuden? Oder gar schreiben, wie schade er das findet, weil er dich sympathisch fand? Das wäre geradezu masochistisch.
Also haben sie dich abgeschrieben, ohne sich vor dir klein zu machen. Mit "Ego-Push" hat das nichts zu tun. Vielmehr mit Erhalt der eigenen Würde.

2.) Vielleicht verstehst du unter dem Begriff etwas anderes als ich. Aber ob mir jemand sympathisch ist, spüre ich nach 5 Sekunden. Alles weitere ist dann keine Frage der grundsätzlichen Sympathie, sondern der Passung zueinander.

Ich verstehe das Verhalten der Männer und finde ihre Strategie dabei optimal. Damit verschwenden sie weder Zeit noch Nerven an eine Frau, die sie eh mit 90%iger Wahrscheinlichkeit hinhält.

Denn wenn ich bei einer Frau ein zweites Date bräuchte, um zu wissen ob mir das erste Date mit ihr überhaupt gefallen hat (überleg dir mal, wie das klingt), dann stimmt was nicht.
Entschuldige. Aber was soll das? Aber vielleicht sehen manche Frauen Dates mit Männern, die ihnen nicht wirklich gefallen, als kosenlose Freizeitbespassung an.
Du weißt/erspürst nicht, was du magst, was du willst etc. und erwartest, dass es dir ein anderer sagt? Kommt mir etwas so vor.

Wie fändest du es, wenn dir ein Mann schreiben würde.
"Ich fand unser Date nett. Aber wir müssten uns nochmal treffen, damit ich auch sicher sein kann."
 
  • #22
Keine Ahnung was an der Absage mies gewesen sein soll. Klar, die Nachfrage vorher war vielleicht etwas unverständlich aber sie haben einfach den Verstand gehabt nachzufragen wie sie angekommen sind, nix anderes machen Frauen wenn sie schreiben "ich fand das Treffen schön" - da erwarten sie auch eine Antwort.

Ich finde die Männer waren sehr nett, ich bin eher nicht so nett und melde mich erst gar nicht mehr, da mir das zu viel Mühe macht. Effizienz ist unser Gott und Optimierung unsere Religion - nicht vergesen, wir sind in Deutschland.
 
  • #23
Wenn ich einen Mann bzw. das Treffen mit ihm "ganz NETT" finde, ist das quasi ein Synonym für "keine Anziehung, aber ganz sympathisch, vielleicht als Kumpel geeignet." Das werden sich die beiden Männer auch gedacht haben.
 
  • #24
Erst einmal vielen Dank für eure Antworten. Wenn ich es richtig verstanden habe, sind die Meisten der Meinung, dass sich die Männer, um ihr Gesicht zu wahren, verabschiedet haben, weil ich mich nicht euphorisch genug verhalten oder geantwortet habe.

Mag sein, aber wenn ich dann einen Parallelbeitrag lese, dass sich Männer -trotz einer netten Verabredung und Beteuerungen, wie schön der Abend war- nicht mehr melden, ist es doch verständlich, dass man nach dem ersten Date nicht gleich Feuer und Flamme ist.

Die wenige freie Zeit, die ich habe, werde ich sicherlich nicht damit verschwenden, mich mit jemandem, der überhaupt nicht infrage kommt, ein zweites Mal zu treffen. Bei einigen Männern habe ich das Gefühl, dass sie nach einem Treffen gleich eine definitive Aussage erwarten, ob frau sie nun will, oder nicht. Ich muss jemanden erstmal kennen lernen, die Zeit scheint sich aber niemand (jedenfalls nicht online) zu nehmen, wenn ich die teilweise recht frustrierten Antworten lesen.

Schade.
 
  • #25
Die wenige freie Zeit, die ich habe, werde ich sicherlich nicht damit verschwenden, mich mit jemandem, der überhaupt nicht infrage kommt, ein zweites Mal zu treffen. Bei einigen Männern habe ich das Gefühl, dass sie nach einem Treffen gleich eine definitive Aussage erwarten, ob frau sie nun will, oder nicht. Ich muss jemanden erstmal kennen lernen, die Zeit scheint sich aber niemand (jedenfalls nicht online) zu nehmen, wenn ich die teilweise recht frustrierten Antworten lesen.
Männer haben genauso wenig freie Zeit und die ist ihnen halt auch zu schade für eine Frau die das Treffen lauwarm als "nett" bezeichnet.
Immer beide Seiten betrachten.
 
  • #26
Erst Werber, dann beleidigte Leberwurst, wenn man definitiv kein Interesse hatte. Ich musste mir da am Telefon anhören, auf was ich noch in meinem Alter (da war ich noch wesentl. jünger als heute) warten würde und.....ich sei auch nicht mehr die jüngste....bla, bla.
Böse Untestellung. Nichts davon haben diese Kandidaten gemacht.

Sie waren sich vermutlich beide nicht ganz sicher, wie sie das Date nun finden sollten (Kann ich total nachvollziehen, war bei mir früher auch öfters so, ist ja wohl für ein erstes Date auch i.d.R. zu erwarten) und sie haben erstmal den Gegnpart gefragt, wie sie die Sache sieht.

Ergebnis (FS): Auch irgendwie nüchtern.....

Naja, denkt Mann da sich, da war wohl wirklich nicht so viel und man sendet lieber eine freundliche Absage.

An ihrem Verhalten gibt nichts, aber auch wirklich gar nichts auszusetzen.
Und "empthiebefreit" waren sie höchsten gegenüber sich selbst. Kann ich auch verstehen, ich kann auch nicht immer jede Situation für mich selbst sofort vollständig einschätzen....
 
  • #27
Klare Absage? Ja sicher doch, aber erst weil die FS nicht begeistert reagiert hat.
Wäre sie von den beiden begeistert, so hätten die Männer fast Luftsprünge vor Freude gemacht und hätten es kaum erwarten können, sie zu treffen - für was auch immer!

Das (die Absage) war eine Racheaktion aus gekränkter Eitelkeiten
So isses, liebe Mandoline. Wer nicht interessiert ist, schreibt es gleich. Hier wollte man aber wissen, ob man Chancen hat. Es war m. E. keine Absage der FS. War halt offensichtlich, dass sie Ansprüche hat. Wenn die Herren keine Zeit/Geduld haben, sind sie offensichtlich auf schnellen Spaß aus... Heißt doch immer so schön: ob ein Mann ehrliches Interesse hat, erkennt man daran, dass er mit Sex warten kann. Mann ist ja an der Frau und ihrem Wesen interessiert. Mann hat dann massig Zeit. Schäbige Rache.
Liebe FS, mach weiter so und du hältst dir solche Luschen vom Leibe. Tolle Männer brauchen auch ein paar Dates und gehen mit Absagen mit Stil um.
 
A

Arcturus

  • #28
Also habe ich geantwortet, dass ich das Treffen nett fand, aber nach einem ersten Kontakt noch nicht mehr sagen könnte.
Du hast wahrscheinlich die heutig normalen Euphemismen noch nicht so richtig verinnerlicht.

"Ich fand das Treffen nett, kann aber jetzt noch nicht mehr sagen." ist eine Umschreibung für "Du bist ein sympatischer Mann, aber Du hast mich nicht vom Hocker gerissen. Laß uns doch Freunde werden."
"nett" ist übrigens auch eine Umschreibung für "sympatisch, aber mehr ist nicht drin".

Auch wenn die Männer gern mit Dir weiter gedatet hätte, haben sie doch Rückgrat und gehen doch nicht soweit, jetzt zu klammern und zu betteln.
Nein, sie beweisen Größe und sagen "ich solle nicht traurig sein, aber bei ihnen wäre der Funke leider nicht übergesprungen" - also höflich und nicht verletzend oder passiv/aggressiv. Die Motivation dahinter ist sicher auch, daß es für beide Seiten möglich ist, erhobenen Hauptes voneinander zu gehen (Man sieht sich ja immer zweimal.).

Wenn Du es anders gemeint hast, vermeide diese Äußerungen.
Schreib, daß es schön war und Du gern noch ein weiteres Date haben wollen würdest.

Eigenes Beispiel: Habe schon zweimal von verschiedenene Frauen Nachrichten mit exakt (!) Deinem Wortlaut bekommen.
Bei einer habe ich darauf nochmal nach einem Date gefragt, worauf die leicht pikierte Antwort bekommen, daß sie doch schon geschrieben habe, daß es nix wird.

Also, heutige Eupehmismen verstehen lernen und falls nicht gewollt, diese vermeiden.

M47
 
A

Arcturus

  • #29
Männer können mit Körben sehr schlecht umgehen, aber es ist auch für Frauen gut so, denn der eigentliche Charakter eines Mannes zeigt sich in der Niederlage, wird er flätig, unangenehm und geradezu beleidigt, wäre er so oder so ein "Fehlgriff" gewesen, man hatte als Frau also "richtig" gefühlt und diesen Mann aussortiert.

Ein Mann mit Charakter bleibt auch nach einer Ablehnung stets freundlich, höflich und korrekt aber distanziert. So ein Mann bleibt auch danach immer in positiver Erinnerung, ein Mann mit Stil.
Ah, ja, Männer können mit Körben also schlecht umgehen.
Aber wenn sie wie in diesem Fall einen Korb zu erhalten glauben und sich dann höflich mit der (Schutz-) Behauptung zurückziehen, daß die Fragestellerin nicht traurig sein solle, bei Ihnen wäre es auch nicht so doll gewesen UND demnächst hätte sie sicher mehr Glück, dann ist das was? Flätig? Unangenehm? Beleidigend?

Was bittschön stand davon im Post der FS?

Da war von Seiten der Männer eine höflich Rückantwort gekommen, kein Jammern, kein Betteln, keine Vorwürfe, keine Abwertung, keine Beleidigung!
Statt dessen Herstellen von Gemeinsamkeit ("bei mir auch nicht") und Trost (" ich solle nicht traurig sein..... ich würde aber bestimmt bald den Richtigen finden")

Das ist nicht nur nicht taktlos, das ist höchst empatisch und genau das, was Du danach postulierst: "Ein Mann mit Charakter bleibt auch nach einer Ablehnung stets freundlich, höflich und korrekt aber distanziert."

Worüber also die Klage? Oder war eventuell ein anderer Thread gemeint oder eine andere Epoche?

Bezeichnend ist aber, daß die FS die Antwort der Männer als "Blabla" abtut - hier liegt vielleicht ein selbstgemachtes Problem.

m47
 
  • #30
Ah, ja, Männer können mit Körben also schlecht umgehen.
Aber wenn sie wie in diesem Fall einen Korb zu erhalten glauben und sich dann höflich mit der (Schutz-) Behauptung zurückziehen, daß die Fragestellerin nicht traurig sein solle, bei Ihnen wäre es auch nicht so doll gewesen UND demnächst hätte sie sicher mehr Glück, dann ist das was? Flätig? Unangenehm? Beleidigend?

Was bittschön stand davon im Post der FS?

Da war von Seiten der Männer eine höflich Rückantwort gekommen, kein Jammern, kein Betteln, keine Vorwürfe, keine Abwertung, keine Beleidigung!
Statt dessen Herstellen von Gemeinsamkeit ("bei mir auch nicht") und Trost (" ich solle nicht traurig sein..... ich würde aber bestimmt bald den Richtigen finden")

Das ist nicht nur nicht taktlos, das ist höchst empatisch und genau das, was Du danach postulierst: "Ein Mann mit Charakter bleibt auch nach einer Ablehnung stets freundlich, höflich und korrekt aber distanziert."

Worüber also die Klage? Oder war eventuell ein anderer Thread gemeint oder eine andere Epoche?

Bezeichnend ist aber, daß die FS die Antwort der Männer als "Blabla" abtut - hier liegt vielleicht ein selbstgemachtes Problem.

m47
Aha... Und aus welchen Worten der FS haben die Herren herausgelesen, dass sie traurig sein könnte? Wieso braucht sie trost? In ihrer Antwort konnte ich keine Bedürftigkeit erkennen... Genau das lässt mich vermuten, dass diese freundlichen Worte fälschlich verwendet wurden. Und wozu fragen Sie zuerst nach ihrer Einschätzung? Freundlich, höflich und korrekt aber distanziert" wäre gewesen, wenn er sich für das nette Date bedankt hätte und ihr dann mit diesen Worten erklärt hätte, dass seinerseits kein Interesse besteht.