Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • #1

Meint ihr die Frau, mit der Männer nur ins Bett wollen, muss ihre Ansprüche runter schrauben um einen festen Partner zu finden?

Meine Frage klingt vermutlich etwas irritierend. Ich möchte es mal näher erläutern. Es gibt ja einige Frauen (darunter auch ich) denen es einfach nicht gelingt, einen passenden Partner zu finden. Bzw. entweder findet man jmd menschlich als auch optisch unglaublich toll, er will aber nur was lockeres oder man lernt jemanden kennen den man nett findet aber mehr leider auch nicht und dieser Mann will unbedingt eine Beziehung mit einem.

Nun kam hier mal das Thema Marktwert auf. Meint ihr also die Frau, die oft nur fürs Bett reicht, sucht in der falschen Klasse was den Marktwert betrifft? Muss sie also ihre Ansprüche runter schrauben (auch wenn sie dann nicht glücklich ist) um in der Klasse jmd zu finden der sich dann mit ihr auch auf eine Beziehung einlässt?

Mit anderen Worten, was fehlt mir als Frau, dass Männer eher nur was körperliches wollen?
 
  • #2
Ich kenne dich nicht, deshalb kann ich dir nicht sagen, was dir fehlt. Meine Vermutung liegt darin, dass du die Männer attraktiv findest, die von sehr vielen Frauen attraktiv gefunden werden und auch auf eher oberflächlichere Dinge wie Aussehen und Status achtest. Dadurch das sie so viel Auswahl an Frauen haben, gehen sie eine feste Beziehung nur mit einer Frau ein, die sie wirklich umhaut (charakterlich und äußerlich). Ansonsten bleiben sie Single, weil sie gut allein zurecht kommen (was sie u.a. so attraktiv macht) und genießen unverbindlich Frauen, denen es schwer fällt einzuschätzen, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass so ein Mann wirklich Gefühle für sie entwickeln könnte (nicht wertend gemeint). w, 34
 
  • #3
Vielleicht gilt es auch herauszufinden was der potentielle Datingpartner für Absichten hat.
Manche wollen vielleicht gar keine Beziehung oder merken im Laufe des kennen Lernens das es nicht passt, vllt auch sexuell und dann ist es danach vorbei.

Meine Freundin hat aber das gleiche Problem wie du, muss aber sagen sie trifft manchmal eher schwierige Männer wo mich direkt manche Punkte abschrecken würden. Der vorletzte wusste sie hat gerade eine anderen am Start und hat sie trotzdem geküsst auf die Stirn, er wusste genau die Wirkung. Sie haben was angefangen, es war schön aber es hat etwas gefehlt, irgendwann hatten sie genug voneinander. (Funke nicht über gesprungen). So geht es ihr oft, nach den ersten paar Monaten stellt sie fest es bzw. „Er“ist nicht das wahre. Ich denke man hat dann einfach nicht den passenden Partner gefunden, die ersten Schmetterlinge sind verflogen und man kennt sich dann schon etwas besser und merkt das es einem auf Dauer miteinander nicht gefällt, vielleicht ist es manchmal auch nur eine gewisse sexuelle Anziehung die man miteinander ausgelebt hat und dann genug davon hat.
Mit anderen Worten, was fehlt mir als Frau, dass Männer eher nur was körperliches wollen?
Du musst jemanden finden mit gleichen Absichten der zu dir passt, dem du so gefällst wie du bist und der dir so gefällt wie er ist.

Vielleicht triffst du die falschen Typen.
Auch hübsche Männer wollen feste Beziehungen, den perfekten Mann/ die perfekte Frau gibts nicht, kleine Ecken und Kanten die man lernen sollte an einen Partner zu akzeptieren, wird’s immer geben.

W 27
 
  • #4
Es gibt ja einige Frauen (darunter auch ich) denen es einfach nicht gelingt, einen passenden Partner zu finden.
Klar, weil deine Freundinnen und auch du genau das ausstrahlen für ein unverbindliches, lockeres kennenlernen, zu mehr reicht es nicht, was meist zu keiner Partnerschaft führt, Männer nutzen das ausschließlich für sich aus!
Bzw. entweder findet man jmd menschlich als auch optisch unglaublich toll, er will aber nur was lockeres oder man lernt jemanden kennen den man nett findet aber mehr leider auch nicht und dieser Mann will unbedingt eine Beziehung mit einem.
Beide sind die Falschen! Du sollst die Männer besser als Mensch von innen anschauen und nicht gleich mit ihnen ins Bett gehen! Wer zu schnell und zu leicht mit einem Mann ins Bett geht, der wird sie meist schnell wieder verlassen dürfen!!
Nun kam hier mal das Thema Marktwert auf. Meint ihr also die Frau, die oft nur fürs Bett reicht, sucht in der falschen Klasse was den Marktwert betrifft?
Was für ein schreckliches Wort "Marktwert" für Menschen, was im Geschäftsleben für Güter gebraucht wird, ich möchte niemals für eine Frau Marktwert sein! In einer Liebes-Beziehung geht es nicht um Geschäft, nicht um Zweck, da geht es um Gefühle, warum sollte der Mann mehr Interesse zeigen, wenn die Frau ihm gerade fürs Bett reicht, zu mehr aber nicht??
Muss sie also ihre Ansprüche runter schrauben (auch wenn sie dann nicht glücklich ist) um in der Klasse jmd zu finden der sich dann mit ihr auch auf eine Beziehung einlässt?
Dieser Gedanke ist unglaublich negativ und blauäugig, Ansprüche runterschrauben, auch um nicht glücklich zu sein, aber einen Partner haben, um ja nicht allein zu sein, ich muss meinen Kopf schütteln!!
Mit anderen Worten, was fehlt mir als Frau, dass Männer eher nur was körperliches wollen?
Du strahlst das genau körpersprachlich aus, mit deinem Sexapeal, weil dir eben äußere Dinge (unbewusst fremd konditioniert!) am wchtigsten sind, Männer haben diesbezüglich ein Feingefühl, sie wissen sehr schnell, da ist sexuell leicht was zu machen!
 
  • #5
Mit anderen Worten, was fehlt mir als Frau, dass Männer eher nur was körperliches wollen?
Wenn du eine junge durchschnittlich attraktive Frau bist, einen normalen Job/ Hobbies hast sowie einen guten Charakter, liegt es an deinem Auftreten/ deiner Ausstrahlung.

Desweiteren spielt das Beuteschema auch eine wichtige Rolle. Auch wenn du dich völlig „normal“ verhältst, wirst du bei einigen Männern keine Chance auf eine feste Beziehung haben. Dies ist zum Beispiel bei den begehrten Männern der Fall . Diese haben viel Auswahl, sprich viel Konkurrenz für dich, die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass sie viele Frauen gleichzeitig Daten. Sex nehmen sie aber ggf. gerne mit. Und falls du auf sog.Player stehst und dich auf diese einlässt, sollte dich ein solches Verhalten nicht wundern. Den geht es ja nur darum möglichst viele Frauen flachzulegen.

Mein Tipp: nicht so schnell intim werden! Player springen dann schon mal ab.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #6
Der IM hat hier ausnahmsweise! mal Recht.🤓 Es liegt an deiner Ausstrahlung, die dir möglicherweise gar nicht bewußt ist. Ich weiß, wovon ich rede. Ich wurde mein Leben lang von Männern angemacht, die ein Verhältnis mit mir wollten, obwohl ich eigentlich stockkonservativ bin. Angeblich sei ich unglaublich erotisch. Da ich aber immer in festen liebevollen Bindungen war, habe ich freundlich, aber bestimmt, die Avancen abgelehnt.

Es könnte also gut sein, liebe lea25, daß du als leicht zu haben rüberkommst, obwohl du dir eine feste harmonische Beziehung wünscht. Dann mußt du eben von Anfang an charmant und überzeugend sagen, daß du für Abenteuer nicht zu haben bist. Ich habe nie einen Mann erlebt, der daraufhin beleidigt war. Es kam höchstens Mal ein Satz rüber wie "Du weißt nicht, was du versäumst" ha,ha.
 
  • #7
Möglicherweise solltest du nicht deine "Ansprüche" herunter schrauben, sondern die Kriterien deiner Partnerwahl einmal aufrichtig auf den Prüfstand stellen.
Ich nehme mal meine Schwester als Beispiel. Sie hat sich ihr ganzes Leben lang einen verbindlichen Mann zum Kinderkriegen und heiraten gewünscht. Sie wünschte sich Familie.
Ausgesucht hat sie sich aber immer so unverbindliche Lebenskünstler, mit mittelschweren, neurotischen Zügen. Männer, die im Bauwagen durch Deutschland tingeln. Gitarristen, die auf der Meile für Geld Mucke machen und ansonsten nix gescheites anstellen. Dauer Studenten, etc.
Sie dachte immer, sie könne die Männer von sich überzeugen und sie dann zu verbindlichen Vätern umerziehen.
Heute ist sie Mitte 40 und Dauersingle.
Imho, hätte sie beizeiten einfach mal gucken müssen, warum sie sich nie in die netten, zuverlässigen verliebt hat. Die gab es nämlich durch aus.
Mir geht es gerade ähnlich. Ich habe für mich erkannt, dass ich derzeit nicht wirklich Bindungswillig bin. Der Teil in mir, der sich nach einem Partner sehnt ist sehr alt und den gab es immer. Ich kenne mich nicht alleine. Der neue Teil, der seit meiner Trennung eigentlich gar nicht so unglücklich ist, ist neu und dem vertraue ich wohl noch nicht. Vielleicht ist es auch Ok, beides gleichermaßen zu fühlen?! Ich bin mir aber ziemlich sicher, meine Ambivalenz ist der Hauptgrund, warum ich in meiner Datingphase so ambivalente Typen angezogen habe.
Das Gesetz der Anziehung wirkt. Ob wir daran glauben oder auch nicht!
 
  • #8
Nun kam hier mal das Thema Marktwert auf. Meint ihr also die Frau, die oft nur fürs Bett reicht, sucht in der falschen Klasse was den Marktwert betrifft? Muss sie also ihre Ansprüche runter schrauben ...
Nein. Hochschrauben. Nicht mit jedem ins Bett gehen, um ihm zu gefallen, sondern gezielt nach Männern suchen, die passen könnten nicht nur für Sex. Marktwert wird durch Ansprüche runterschrauben zwar erhöht, aber dann nur bei Männern, die für eine Beziehung nicht taugen. Willst Du für die attraktiv sein?

(oder eben Sex haben, weil sie Lust auf Sex hat)
 
  • #9
Mit anderen Worten, was fehlt mir als Frau, dass Männer eher nur was körperliches wollen?
Du bist mit Dir und Deiner aktuellen Situation nicht zufrieden, das riechen die Männer. Jeder Mensch möchte einen fröhlichen gelassenen Partner, der nicht verzweifelt versucht jemanden an sich zu binden. Na ja und ehrlich gesagt, ich vermute das die Männer nicht so hohe Ansprüche haben für eine Nacht.
 
  • #10
Nun kam hier mal das Thema Marktwert auf. Meint ihr also die Frau, die oft nur fürs Bett reicht, sucht in der falschen Klasse was den Marktwert betrifft?
Muss sie also ihre Ansprüche runter schrauben (auch wenn sie dann nicht glücklich ist)
Nein. Hochschrauben. Nicht mit jedem ins Bett gehen, um ihm zu gefallen, sondern gezielt nach Männern suchen, die passen könnten nicht nur für Sex. Marktwert wird durch Ansprüche runterschrauben zwar erhöht, aber dann nur bei Männern, die für eine Beziehung nicht taugen. Willst Du für die attraktiv sein?

(oder eben Sex haben, weil sie Lust auf Sex hat)
Da hat @Lebens_Lust eine interessante Feststellung gemacht. Wie viele wechselnde Partner hast du denn so, was heißt oft? Wo/wie lernst du Männer kennen und was begeistert dich an ihnen? Denn vielleicht gilt:
Es könnte also gut sein, liebe lea25, daß du als leicht zu haben rüberkommst, obwohl du dir eine feste harmonische Beziehung wünscht.
w26
 
  • #11
Vielen Dank für eure Gedanken und Ansätze. Ich möchte noch hinzufügen, ich war nie eine Frau für eine Nacht. Die Männer trafen sich öfters mit mir und man ging auch Arm in Arm durch die Stadt und all solche Dinge. Ich wirke eigentlich auch nicht bedürftig oder verzweifelt. Ich bin sehr lebenslustig und offen. Mir ist bewusst, dass ihr nun nicht diagnostizieren könnt woran es bei mir liegt. Aber vielleicht können die Männer ja mal sagen, mit welcher Frau sie meist nur was lockeres wollen? Liege es am Aussehen?
 
  • #12
Mit anderen Worten, was fehlt mir als Frau,....
Verstand, denn dann kämst Du fix dahinter, dass die Männern, die nur Bettgeschichten wollen, weder mit Dir noch mit anderen Frauen eine feste Beziehung wollen. Wollten sie diese, dann hätten sie eine. Sie haben keine weil sie nicht wollen.

Sie suchen nur Bettgeschichten - das ist der ganz einfache Grund und daran kannst Du nichts ändern, egal was Du machst.

Muss sie also ihre Ansprüche runter schrauben (auch wenn sie dann nicht glücklich ist) um in der Klasse jmd zu finden der sich dann mit ihr auch auf eine Beziehung einlässt?
Müssen musst Du garnichts.
Wennn eine Beziehung mit einem Mann den Du nicht begehrst für Dich besser ist als allein zu sein und Du einen Mann findest, dem Deine Motivation egal ist, dann mach das.
 
  • #13
Aber vielleicht können die Männer ja mal sagen, mit welcher Frau sie meist nur was lockeres wollen? Liege es am Aussehen?
Ich alter Mann will mit jeder Frau nur etwas Lockeres. Keinen Bock mehr auf Beziehungsstress und Verbindlichkeit.
Du unterliegst dem Irtum, dass jeder Mann, so er denn die richtige Frau trifft, dann auch eine feste Beziehung will.
Es gibt einen Haufen Männer, die wollen keine Beziehung. Nicht mit dir und auch nicht mit einem Traummodel.

Wenn Männer Beziehungsanbahnungen mit dir abbrechen kann es auch daran liegen das du zwar hübsch bist aber doch etwas einfältig und langweilig. Das ist allerdings schwer zu ändern. Ich glaube kein Mann hat Bock auf eine Frau deren Hauptgesprächsthemen GNTM und Optimierung von Schönheit sind.
Sorry für die harten Worte.
 
  • #14
Verstand, denn dann kämst Du fix dahinter, dass die Männern, die nur Bettgeschichten wollen, weder mit Dir noch mit anderen Frauen eine feste Beziehung wollen. Wollten sie diese, dann hätten sie eine. Sie haben keine weil sie nicht wollen.
Das bringt es sowas von gut auf den Punkt, Respekt!

Ich bin w31 und habe vor Jahren genau dasselbe erlebt wie du. Daher kann ich dir sagen:

- Ändere dein Beuteschema. Du hast dir wahrscheinlich sehr attraktive begehrte alpha Männer ausgewählt. Die haben aber leider viele Frauen, die sie sehr attraktiv finden. Und das nutzen sie, inklusive Sex. Warum sollten die sich festlegen? Sex und Frauen haben sie genug, es reicht ihnen also noch locker 5 Jahre zu warten da sie ja derzeit zufrieden sind ohne feste Beziehung. Gib doch auch mal Männern eine Chance, die auf den ersten Blick nicht so spannend wirken und nicht überdurchschnittlich attraktiv sind. Die sind oft eher bereit, sich fest an eine Frau zu binden. Also die ganz normalen Durchschnittsmänner.

- Geh nicht so schnell mit einem Mann ins Bett. Manche werden dann von alleine abspringen und du hast damit keine Zeit mit einem unverbindlichen Mann verschwendet.

- Fragst du die Männer überhaupt zu Beginn, was sie zb online suchen? Oder triffst du dich einfach? Bei mir war es zb so, dass viele Männer online von vornherein gesagt haben, dass sie derzeit nichts Festes suchen. Natürlich habe ich diese dann auch nicht getroffen. Leider lügen Männer bei sowas auch oder sagen: Mal schauen, was sich ergibt. Aber man merkt doch mit der Zeit, ob der Mann wirklich will oder nicht. Date dich einfach nur die Männer, die von vornherein sagen, dass sie auch etwas Festes suchen. Alles andere ist waste of time. Du willst ja auch nicht 5 Jahre warten, bis sich irgendein vordergründiger alpha Vollidiot dann vielleicht mal auf eine seiner vielen Affären festlegt, sei bitte nicht so töricht. LG w31
 
  • #16
Du schriebst in deiner anderen Fragestellung aus 2020:
Freunde können bei mir niemals diese Glückshormone erzeugen, wie es ein Mann kann für den ich Gefühle habe. Als ich zuletzt jemanden kennen lernte, was eine Weile lange lief und fast eine Beziehung wurde, bin ich gefühlt geplatzt vor Glück. Mein ganzes Leben fühlte sich perfekt an! Ich konnte mein Glück kaum fassen und war ständig ganz hibbelig vor lauter Schmetterlingen im Bauch.

Das suchst Du wieder, weil es deine Erfahrung ist, dass es gelingt und wenn es da ist, ist es unbeschreiblich schön. Danach sehnst Du Dich, verständlich.

Mit anderen Erfahrungen sieht man das schon abgeklärter.

Du bist jetzt 32 Jahre jung, im Berufsleben, da ist es schon verdichteter, mit Verheirateten und Männern, die ihrerseits entweder mit flachlegen und keine Beziehung wollen/brauchen, gut klar kommen, weil sie ihrerseits damit gute Erfahrungen gesammelt haben, und es sich für sie perfekt anfühlt oder Männer haben schon erste schlechte Erfahrungen und unschöne Trennungen erlebt, und sind wie Frauen, vorsichtig, ob und auf was sie sich einlassen, lieber früher die Reissleine, als zu spät.

In jungen Jahren ging man einfach in eine Disko oder Party und die meisten, waren Single. Die Päarchen waren erkannte man meist sofort, weil man im gleichen Umfeld war oder man jeden irgendwie über Ecken kannte, der einen Infos gab, man also wusste, wer gerade in einer Beziehung steckte. Auch gab es in meiner Jugend, wenig Player, dass sprach sie rum und die meisten Jungs wollten erste Beziehungserfahrungen sammeln bzw. man war in einer Beziehung, für den ersten Kuss und das erste Mal. Das dauerte nämlich, bis die Mädchen vertrauen gefasst hatten, auch unerfahrene Männer, die das Daten lernten, waren froh eine Freundin zu haben.

Damals gab es kein Internet und Tinder, was bequem alle Wünsche problemlos erfüllte. Wenn man als junger Mann nicht wusste wie nur Sex und ONS anleiern, dann war er in einer Beziehung.
Aber Menschen lernen und mit jedem Liebeskummer wird es leichter, die PUAs geben sich im Internet Tipps und man coacht sich gegenseitig, unverbindlich zu sein.

Ich glaube, viele lernen gute Beziehungen zu führen nicht mehr von ihren Eltern, zurückzustecken, Krisen auszuhalten, der Konsum und Katalogmentalität, man trennt sich schnell, bei ersten Schwierigkeiten und Meinungsverschiedenheiten, das Gesamtpaket muss gleich passen.
...
 
  • #17
...
Die alte Zeit, wo Frau sich anpasste und Kirche, Küche, Kind, die meisten mit Mitte 20 verheiratet mit Kindern), will man heute nicht mehr, dafür Augenhöhe, Unabhängigkeit, Freiheiten, maximale Flexibilität im Job und Entfernung. Man kennt sich nicht mehr, der gesellschaftliche Druck fehlt und wir entwickeln uns zur Spassgesellschaft, wo man schnell austauschbar und ersetzbar ist.

Das Gute, man muss keine schlechten Beziehungen mehr erdulden. So sind auch Männer unabhängig geworden und brauchen keine Frau, zumal sie 50 % Beziehungsarbeit (Haushalt, Paarzeit, Einkauf) mitleisten. Sie suchen auch nach der Passenden. Und entweder es passt wie Puzzlestück, weil sich keiner mehr anpasst.
Wenn ich Männer kennenlerne, dann ist eine Diskrepanz, sie wollen eine selbstbewusste Frau, nur wenn die Frau ihren eigenen Kopf und Meinung hat, und diese zufällig in der Kennenlernphase von den Erwartungen, Wünschen, der Männer abweicht, passt nicht. Next. Oder Männer erwarten, wenn sie diese attraktive Frau Daten können, dann gibt es sicherlich ein noch heißeres Model. Gilt für Frauen auch, ich kann mich noch an den Witz mit dem Männerkaufhaus erinnern.

Man lernt als belohnend, dass man für Sex keine Beziehung haben muss, keine Kompromisse, keine zeitlichen Absprachen, keine Rücksicht, keine Verantwortung, bis dann die Eine kommt, die flasht, ob dann Beziehung klappt, wahrscheinlich nicht, weil nur Affären und Sexgeschichten; einzig die sexuell Unattraktiven, die eher nett und Kumpel sind, die sind beziehungswillig, nur die will Frau weder für Sex noch für Beziehung. Männer sind da anspruchsloser, sie nehmen auch bei Gelegenheit eine willige.
Das Problem ist, dass zuviele Frauen meinen, es genauso wie die Männer zu machen, Sex bis der Richtige kommt oder über die Sexschiene, schonmal in Kontakt, den Mann in eine Beziehung zu bewegen.
Ich denke Frauen sollten schon zu Anfangs auf ihren Beziehungswunsch bestehen, wer nicht will, springt ab. Oder doch Sex, aber frei von Erwartungen und nur wenn die Anziehung stimmt, man auch es ohne bereuen will, und dann schaut, wie es sich weiterentwickelt, weil sie sich nicht unter Druck (es muss jetzt Liebe sein und ich liebe Freiheit mehr) setzen wollen, sondern locker Kennenlernen, ist eine 25 % Erfolgchance (50 % Sexsucher, 50 % u.U. Beziehungswillige, und von denen hat man dann 50 % Chance).
 
  • #18
Deine Ansprüche musst du nicht runterschrauben, nur ein Feingefühl entwickeln.
Erst mal nicht gleich mit denen ins Bett gehen, Männer die eine feste Beziehung wollen, warten auch 4 Wochen auf die erste Nacht.
Zweitens, Männer die eine feste Beziehung wollen, die bleiben über Nacht, und zum Frühstück und gehen dann womöglich noch 2 Stunden mit dir spazieren.
Männer die immer schon vor dem Frühstück lossausen und was von Termine faseln sind bestimmt keine geeigneten Kandidaten.
Auch binden dich Männer, die eine feste Beziehung wollen schnell in ihr Leben ein. Du lernst ihre Wohnung kennen, ihre Freunde, ihre Hobbys. Ihr verbringt ganze Wochenenden zusammen und das oft. Solche Dinge. Wenn sowas nicht die ersten 2 Monate irgendwie stattfindet, da kommt es auch nicht mehr.
 
  • #19
Ich denke Frauen sollten schon zu Anfangs auf ihren Beziehungswunsch bestehen, wer nicht will, springt ab. Oder doch Sex, aber frei von Erwartungen und nur wenn die Anziehung stimmt, man auch es ohne bereuen will
Ich wundere mich immer sehr stark über das Frauenbild hier im Forum. Ich kann mich doch nicht auf eine Beziehung festlegen BEVOR ich die sexuelle Passung getestet habe? Denn was, wenn es nicht passt, wie komme ich dann aus dem Schlamassel wieder raus ohne gebrochene Herzen? Wie soll ich denn schon VOR dem Kennenlernen wissen können, dass ich mit diesem Mann denn dann auch eine Beziehung haben will? "Sehen was so passiert und wie es sich entwickelt" finde ich viel realistischer, für Männer und für Frauen.

W36
 
  • #20
uss sie also ihre Ansprüche runter schrauben (auch wenn sie dann nicht glücklich ist) um in der Klasse jmd zu finden der sich dann mit ihr auch auf eine Beziehung einlässt?
Ich empfinde es als normal, seine Ansprüche anzupassen und dann eben trotzdem sehr glücklich zu sein.

Man sucht sozusagen in seinem Segmant, aber findet dort das Beste, was einem passieren kann.
Mir ging das so.

Im Gegenteil:
Mit der Frauen welche wirklich oberhalb meines realistischen Attraktivitätslevels lagen, bin ich nicht glücklich geworden.
Sie hatten zu hohe Ansprüche an micht gestellt.
 
  • #21
Mit anderen Worten, was fehlt mir als Frau, dass Männer eher nur was körperliches wollen?

einfache Antwort: Emotionale Unabhängigkeit.

Meine Erfahrung andersherum: ich habe eine Zeit lang keine Beziehung gesucht, hatte viel Spaß mit Singlemännern, man hätte es wohl als Freundschaft plus bezeichnen können. Nahezu alle dieser Männer wollten letztlich eine Beziehung, obwohl das auch ihrerseits anfangs so nicht angedacht war.

Als ich dann wieder für eine Beziehung bereit war, lief es ähnlich wie bei dir.

Als mir das dann wieder zu blöd war und ich wieder locker eher nach etwas Spaß suchte, war es wieder umgekehrt. Dann lernte ich auch meinen jetzigen Partner kennen.

Meine Erfahrung ist: wenn Frau zu sehr eine Beziehung will, sind Männer tendenziell auf der Flucht. Sie empfinden sich sonst oft als Erfüllungsgehilfe.

Vielleicht ist es auch so ein Machtspielchen. Mann will sich Frau nicht unterordnen.

Also muss Frau den Spieß einfach umdrehen und sich erobern lassen 🙃
 
  • #23
Aber vielleicht können die Männer ja mal sagen, mit welcher Frau sie meist nur was lockeres wollen? Liege es am Aussehen?
Es immer wieder dasselbe (und bei Weitem nicht nur bei Dir)
Frauen kommen einfach nicht aus dem ihrem Denkmuster heraus:

Immer wird einfach so vorausgesetzt, dass jeder Mann immer ganz genau weiß, was er gerade will und deswegen werden ganz regelmäßg dann so solche seltsamen Fragen hier gestellt.

Und natürlich habne Frauen, wie z.B. @Vikky, eine supergute Antwort, welche ebenfalls wieder einen stets vorhandenen ganz klaren Willen und dann scheinbar folgerichtige Vorgehensweise der Männer vorraussetzt.
Das ist aber oft falsch.

Ich habe solche Situationen erlebt und ich kann Euch sagen :

Ich bin einfach ein normaler Mensch und ich entscheide oft erst situationsbedingt , was ich im Weiteren plane und was ich will. Das galt auch immer für Frauen.

Ich habe niemals geplant, eine Frau für immer (Thema "die Eine") zu finden und ebenso niemals, eine Frau nur nur ein paar Tage oder Wochen.
(na gut:
Es gab Situationen, in den es auch von weiblicher Seite klar war, dass das jetzt mal nur für eine Nacht, oder so, sein würde)

Was kann ich Dir also antworten ?
Warum ich mich kurzfristig gegen die weitere Fortsetzen des Kennenlernens einer Frau entschieden hatte (also Dein Fall mit den Männern, welcher scheinbar immer nur etwas "Lockeres" wollen), Da gab es einfach schon alles:
- Mal zeigte sich dass sie zu jung war und eine diesbezüglich
passendere Frau auch erreichbar schein.
War da einfach gerade so.

- Mal war sie mir einfach zu "stämmig"
(und ja, das habe ich deutlich erst beim Sex festgestellt)

- Mal hatte ich Bedenken, dass sie Frau schon zu früh
zuviel von mir wollte (vorwiegend in sehr jungen jahren)

- Mehrmals hatte ich das Gefühl , dass die Frau wahrscheinlich sexuell etwas verklemmt oder zurückhaltend sein könnte und
ich wollte in der Situation einfach nicht vom Regen in die Traufe kommen. Sie waren einfach nicht "realistsch" sexy.
Sorry anders kann ich das jetzt nicht ausdrücken.

- Oder ich kannte die Mutter (oder lernte sie kennen) und dachte mir : "Ups, das geht garantiert in die falsche
Richtung ...."

- Manchmal wirkte die Frau mir völlig fremd, manchmal merkte ich auch, dass sie in gewissen Dingen völlig weit weg war u

- Manchmal konnte ich die Frau nicht gut riechen
(ja auch beim Sex festgestellt)

- Manchmal zeigte sich auch, dass es ein irrer Aufwand werden würde, das Kennenlernen zu vertiefen (z.B. weil die Frau weit weg wohnte) oder so ähnlich

Das alles waren Frauen (es gab Überschneidungen), mit denen ich das Kennenlernen nicht fortsetzte oder nur kurz etwas hatte. Und die alle hätten schreiben und fragen können wie Du weil ich ja damals scheinbar nur "etwas lockeres" wollte..

Du siehst, da gab es keine richtige Regel und deswegen ist Deine Frage im Grunde Unfug.
 
  • #24
Du unterliegst dem Irtum, dass jeder Mann, so er denn die richtige Frau trifft, dann auch eine feste Beziehung will.

richtig

Es gibt einen Haufen Männer, die wollen keine Beziehung. Nicht mit dir und auch nicht mit einem Traummodel.

Falsch. Je attraktiver die Frau, desto eher lässt Mann sich doch breitschlagen.

Die FS ist also nicht attraktiv genug für die Männer, die sie gerne binden möchte.
 
  • #25
Nun kam hier mal das Thema Marktwert auf. Meint ihr also die Frau, die oft nur fürs Bett reicht, sucht in der falschen Klasse was den Marktwert betrifft? Muss sie also ihre Ansprüche runter schrauben (auch wenn sie dann nicht glücklich ist) um in der Klasse jmd zu finden der sich dann mit ihr auch auf eine Beziehung einlässt?
Die Frau, die nur fürs Bett reicht, sucht nicht in der falschen Klasse, sie hat keine.
Daran würde ich arbeiten.
Wenn Du nicht ausstrahlst, dass Du eine "Hanseatentochter" mit Stilsicherheit und Benehmen sowie Zugang zum Segelclub bist, dann wird das nichts. (Szenenbild variabel.)
Nicht Ansprüche runterschrauben, sondern rauf.
An Dich.
w46
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #26
Ich kann mich doch nicht auf eine Beziehung festlegen BEVOR ich die sexuelle Passung getestet habe?
Aus meiner Sicht geht es nicht darum, sich mit der bestimmten Person darauf sofort festzulegen, sondern um den grundsätzlichen Wunsch, eine dauerhafte, exklusive Beziehung zu haben. Solange ich dieses Potential mit einem Mann sehe, kann es weiter gehen. Dass das keine Garantie ist und sich beim weiteren Kennenlernen herausstellen kann, dass es aus welchen Gründen auch immer doch nicht passt, ist klar. Es ist dann auch nicht wesentlich, ob das sexuelle Gründe oder andere sind. Das Kennenlernen findet ja immer auf mehreren Ebenen statt.
Der Punkt ist für mich derjenige: sobald ich oder der Mann das oben genannte Potential nicht mehr sehe/sieht, möchte ich das Ganze nicht weiterführen.
"Sehen was so passiert und wie es sich entwickelt" finde ich viel realistischer, für Männer und für Frauen
Deshalb gefällt mir dieser Satz hier nicht. Denn das kann auch bedeuten: mal sehen, vielleicht reicht es mit uns nur zu einer Freundschaft plus, dann machen wir eben das.
Das ist aber nicht das, was ich möchte. Und ich möchte auch keinen Mann, der sich damit zufriedengibt.
w45
 
  • #27
Der Beitrag @19 zeigt doch eine reine sexuelle Ausrichting der Persönlichkeit mit vielen Bez. Defiziten, was so für eine gute Beziehung nicht ausreicht!
Es ist genau umgekehrt, zuerst prüft man, ob man menschlich und emotional von innen zusammen passt, ob man sehr gut kommunizieren und sich gegenseitig super verstehen kann, ob gemeinsame Interessen vorhanden sind, ob die Chemie stimmt, ob beidseitige Liebe spürbar ist, solange hat der Sex zu warten, dann bestehen gute Chancen für eine feste Beziehung, vorher nicht, Sex kann kaum eine Beziehung langfristig machen und halten, das ist ein großer fremd konditionierter Irrtum, klar Männer mögen das so! Männer freuen sich und vergnügen sich mit solchen Frauen, nehmen aber dann eine andere für eine feste Beziehung, das checken leider viele Frauen erst später im nachhinein, wenn es zu spät ist!
Es ist viel Unwissenheit und Blauäugigkeit bei bestimmten Frauen am Werk! Auch ist immer wieder sehr interessant zu beobachten, das doch viele Frauen ausschließlich auf das Äußere, auf den Beruf des Mannes mehr achten, als auf den Mensch Mann, als Solcher, das geht auch meistens schief!
 
  • #28
Ich meine, in einem anderen Thread wurde schon mal geschrieben, dass es an dem liegen könnte, das Du vermittelst, wenn Du und der Mann sich näherkommen. Diese Bedürftigkeit, eine Beziehung auszuformen.

Aber man weiß nun nicht, ob die Männer von vornherein keine Beziehung wollten oder ob sie nur feststellten, dass Du nicht passend für sie bist.
Vielleicht ist auch die Wahl, also Dein Beuteschema schon so, dass Du die, die eine Beziehung wollen, nicht willst.

Vielleicht hast Du im Kopf "ich gebe Sex, dann kriege ich Beziehung".

Nicht mit jedem ins Bett gehen, um ihm zu gefallen, sondern gezielt nach Männern suchen, die passen könnten nicht nur für Sex.
DAS und selbst nicht mit sexueller Bereitwilligkeit für sich werben.
Klingt vielleicht verwirrend. Aber FALLS Du sehr offensiv bist darin zu zeigen, dass Du sexy und "willig" bist, landest Du bei Männern in dieser Schublade. Auch bei denen, die von vornherein selbst eine Beziehung suchen.

Es heißt ja manchmal, dass sehr attraktive Männer an Frauen interessiert sind, die überhaupt nicht sonderlich hübsch sind, sondern eher Durchschnitt oder graumäusig oder kratzbürstig. Das sind die, die einen Mann herausfordern, sich anzustrengen, dass der Mann die Frau von sich überzeugt.
Diese Frauen sind sehr wählerisch, obwohl sie keineswegs so aussehen, als hätten sie an jedem Finger fünf Verehrer. Die werfen was ganz anderes in die Waagschale als Sexysein und wollen vom Mann erstmal sehen, dass es sich für sie lohnt, sich für ihn zu erwärmen. Die Frauen wollen den Mann aber auch vorher NICHT sexuell. Also das ist kein Spiel, sondern ein echtes "mal sehen, bislang überzeugt mich das nicht so".

Möglicherweise aber erscheinen Dir solche Männer unattraktiv, die sich für Dich anstrengen, weil die DIR hinterherlaufend erscheinen, denn sie mühen sich ja so einen ab, Dich zu begeistern. Ich glaube, DU selbst willst diesen Part übernehmen, dass Du den Mann erobern willst (und als einziges Sexyness in Spiel bringst?)? Das würde dann das Spiel sprengen und Du würdest Dich damit unattraktiv machen.
 
  • #29
Ich denke Frauen sollten schon zu Anfangs auf ihren Beziehungswunsch bestehen, wer nicht will, springt ab.
Naja, ich musste bei den letzten Male aber auch gerne feststellen, dass der angebliche Beziehungswunsch von den Männern ausgeht. Derweil ich mich noch offen zeige, sagen sie innerhalb der ersten Dates, dass sie eine Beziehung wollen und auch sehr gerne bald Kinder?!
Freunde von mir meinten, viele Männer sagen das einfach, damit die Frau mit Ihnen ins Bett geht. Weil sie denken, Frau will das hören. Danach können sie sich ja immer noch rausreden...

@Lea25 ich habe ähnliche Erfahrungen wie du gemacht, aber wenn ich ehrlich zu mir selbst bin, dann war von vorneherein klar, dass diese Männer nicht in mich verliebt waren. Es waren zumeist attraktive Männer mit entsprechend Auswahl, und wirklich Verbindlichkeit war nicht da..wie @Andere Frau das ja so schön beschreibt mit dem Frühstück. Man sieht es Ihnen ja meist an, ob sie wirklich verliebt sind oder einfach “zugeneigt”. Händchenhalten sagt jetzt aucu nicht so viel aus, hab ich schon mit ONS gemacht.
 
  • #30
Falsch. Je attraktiver die Frau, desto eher lässt Mann sich doch breitschlagen.
Ja.
Gnaz viele Foristen lassen das situative Element aussen vor und versuchen nur mit Grundabsichten und -ausrichtungen zu argumentieren.

In der Realität ist das eben sehr oft nicht so.

Wunsch und Wille ergeben sich stark aus Situationen und führen in der realität zu unterschiedlichen Ergebnissen bei scheinbar ähnlichen Voraussetzungen.

Ich musste das auch erst ganz langsam lernen, mit wieviel echtem (auch scheinbar tatsächlich so gefühlten) "Vorsatz" (suche eine feste Beziehung ) Frauen in das Kennenlernen von Männern treten und sie nicht kapieren, dass wir das tendenziell etwas anders empfinden.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top