Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

  • #31
@29 von 27

Tut mir leid, wenn dir das passiert ist. Aber gerade mit deinen Erfahrungen aus deiner Scheidung müsstest du doch dann wissen, wie das ist. Wie kannst du dann anderen Menschen empfehlen, sich so fies zu verhalten? Davon wird dein leid auch nicht besser.
Und genau das ist es, was mich so schockiert, DU wurdest von deiner Frau betrogen und nun möchtest du, dass es ein anderer Mann sich dafür an einer anderen Frau rächt.
Nochmal: Geld und Wohnung gehören BEIDEN und es ist nur legal, festzustellen, wieviel Vermögen zur Zeit der Trennung vorhanden ist. Aber es ist nicht rechtens, sich das Geld aus dem gemeinsamen Konto anzueignen und es dem Partner zu unterschlagen.

Würdest du das auch einer Frau empfehlen, die bemerkt, dass ihr Mann fremdgeht? Oder existiert diese Variante in deiner Vorstellung nicht? Mal ehrlich - bist du objektiv oder geht es dir nur um Rache - DEINE Rache?
 
G

Gast

  • #32
@30 es geht hier weniger um Rache - es geht hier darum, dass andere die Tipps erhalten um sich selbst und ihr Eigentum zu schützen. Die dt. Unrechtssprechung schaufelt den Frauen das Geld geradezu in den Rachen und wenn Mann nicht aufpasst, steht er blank, ohne Immobilien, rein mit Selbstbehalt da und die Gattin sahnt ab - über die Jahre mit den Kindern mehrere 10tausend Euro. Deshalb müssen Männer diese Tipps geben, so wie Frauen seit Jahren anderen Frauen die Tipps geben, wie MANN ab besten abzuzocken ist. w/43, die solche Männer kennt, die abgezockt und bis auf die Unterhose ausgezogen wurde - die Ex frohlockt, hat die Kinder und einen neuen Lover - der Ex zahlt ihren Spaß
 
G

Gast

  • #33
#16: Eine Scheidung kann man "ganz einfach" einreichen, indem beide ihrem Anwalt das Sätzchen unterschreiben, dass sie seit einem Jahr von Tisch und Bett getrennt leben o.ä..

Es wäre vermutlich sehr wirkungsvoll, wenn der Fragesteller diesen Satz einfach von seiner Frau unterschreiben lässt und damit zu seinem Anwalt marschiert, sofern er sich trennen möchte, was ich nicht weiß, aber oben bereits empfohlen habe.


w/48
 
G

Gast

  • #34
So einen Blödsin, wie ich den hier lese, kann ich nicht mal denken! Konten leer räumen, rausschmeissen, nicht mehr anfassen, das Weib........
Wenn die Infoquelle unter keine Umständen genannt werden will, vielleicht deshalb weil er da nicht die Wahrheit gesagt hat, warum auch immer!
Möglicherweise erwartest du, lieber Fragesteller, hier wirklich Hilfe. Aber, laß dir gesagt sein, niemand, und damit ist wirklich gar niemand gemeint kann sich ein Urteil über eine fremde Beziehung/Partnerschaft erlauben und erst recht nicht nach so ein paar grob umrissenen Zeilen!
Es ist schwer, ich weiß, aber da mußt du wohl allein durch, und es fällt sicher noch schwerer, aber benutze dein Gerhirn! Es könnte dir auch passiern, daß du ihr Unrecht tust und damit alles kaputt machst!
 
G

Gast

  • #35
an #27

Deine Frau wird ihre Gruende gehabt haben fremd gegangen zu sein. Dein Stil hier scheint Dir angeboren. Manchmal sollte man sich wirklich selbst in Frage stellen. Diese Ratschlaege jedenfalls sind nicht konstruktiv! Denn, Du wirst es nicht glauben, alle Frauen sind nicht wie Deine Ex, und alle Ex-Maenner sind nicht wie Du. Es gibt Paare, die sich auch im Guten trennen koennen und wenn dies moeglich ist, dann sollte man dies foerdern.
 
G

Gast

  • #36
@30 Das kann doch wohl nicht wahr sein, was du da schreibst, du glaubst wohl alles, was dir dein lover erzählt. In der Regel tun sich Männer leichter damit, Geld verschwinden zu lassen.
Aber zum Glück gibt es mehr ehrliche Menschen als du denkst, die ganz einfach teilen, so wie es sich gehört unter zivilisierten Menschen.
Wie wäre es denn, wenn man den Leuten (egal ob Mann oder Frau) ganz einfach den Rat gibt, den ich hier schon öfter gelesen habe:

Daten sichern, aber deswegen keinen Diebstahl begehen.

Ich kann mir jetzt aber vorstellen, dass gerade DU so eine Frau bist, die erstmal alles an sich rafft und dann den Ruf von uns Frauen versaut.
 
G

Gast

  • #37
von #34

Ich moechte mich berichtigen, meine Antwort in 34 galt nicht der 27 sondern der 23. Entschuldigung.
 
G

Gast

  • #38
@34: nunja, im Guten trennen, wenn einer der beiden die Ehe bereits durch Fremdgehen aufgekündigt hat? Das hätte vorausgesetzt, einer sagt ich will nicht mehr - bevor, bzw. ohne dass der nächste bereits im Bett liegt.
 
G

Gast

  • #39
Lieber FS,

ist Dir eigentlich bewusst, dass Du die Ehe selbst auch brichst, indem Du hier oeffentlich darueber redest und noch dazu mehr Wert auf fremde Meinungen legst als das Gespraech mit Deiner Frau zu suchen? Was in der Ehe geschieht, hat nicht nach aussen zu dringen. Das waere respektvoll und treu...
 
G

Gast

  • #40
@ 38 es spricht nichts dagegen, hier ein paar Meinungen einzuholen. Das eine schließt das andere nicht aus. Das Gespräch mit der Frau muss es ja unweigerlich geben.

Lieber FS, mein Rat: Rede mit ihr. Es gibt eindeutig eine Krise in eurer Beziehung. Sollst du dich denn deshalb sofort trennen? Meine Meinung: Nein!
Suche nach den Gründen, frag sie, was das soll...
Vielleicht rauft ihr euch auch wieder zusammen. Aber bitte nicht so voreilig sein, vonwegen Scheidung. Keiner hat gesagt, dass die Ehe immer Friede, Freude,... ist.

Dennoch: Triff Vorsichtsmaßnahmen, wie z.B. Dokumente kopieren....usw. Unangenehm dieser Akt.

Viel Erfolg!
w
 
G

Gast

  • #41
@35: ich bin eine der wenigen, die ehrlich und offen mit ihrem Ex umgegangen ist. Ich habe vor Gericht sogar mit dem Richter verhandelt, dass ich weniger bekomme, als mir eigentlich von Rechts wegen zugestanden hätte. Gerade weil ich wollte, dass mein Ex noch leben kann. Doch ich kenne auch die andere Seite der Medaille, die der abzockenden Exehefrauen und gerade weil ich fair war, ärgert mich dies um so mehr. Daher trete ich ab sofort für die Rechte der Männer ein - und wenn Frauen diesen Weg empfohlen bekommen, sollte man dies den Männer nicht verwehren. Was sie am Ende daraus machen, ist ihre Sache. Fair geht natürlich grundsätzlich vor.
 
G

Gast

  • #42
Hier frage ich mich auch wieder folgendes, wenn doch monogamie sowieso nicht vorgesehen ist warum heulen dann alle gegen ende rum?! es wird sich doch immer wieder widersprochen je nachdem in welcher position man ist. ist man in der Rolle des Mannes dem die Alte zu langweilig wird, heißt es: ja lust vergeht nunmal, das ist ganz normal, liebe und sex kann man trennen blablalbalaablaaa... wenn man jedoch selbst der betrogene ist wird man auf einmal winselig. es kotzt mich an,.... was ist los mit euch??? primat oder doch moralapostel?! man schlüpft mal da und da hinein je nachdem was einem passt...
 
G

Gast

  • #43
finde # 40 bemerkenswert!

Bin eine Frau, die eine Bezeihung zu einem verheirateten Mann hatte, bin selbst verheiratet seit 22 J.
Seine Frau schmiß ihn aus dem Haus, das er alleine abbezahlt, weil wir uns liebten. Ich habe es für mich so getan wie #40. lasse meinen Ex in Frieden leben, verzichte auf alles, unterhalte mich selbst.

Meine Liebe ist zurück in sein Haus, ohne Beziehung zu seiner Frau.

Habe ihn und mein zu Hause verloren.

Der, der es alleine schafft, kann mit Recht sagen, er kann stolz auf sich sein...

So oder so ist alles nicht einfach...
Viel Glück dem FS

w 45
 
G

Gast

  • #44
grundsätzlich bin ich ja der Meinung die Alte soll zu ihrem tollen Gigolo ziehen;
da jede Beziehung anders ist, lässt sich das aber nicht so einfach sagen.
Manchmesmal lohnt sich der Kampf um die Beziehung, manchmal ist der sofortige
Rausschmiss die beste Lösung. Der Gigolo ist sowieso immer der lachende Dritte - stell ihn doch mal zur Rede und Frag ihn ob er Deine Frau bei sich zu Hause aufnimmt !
 
G

Gast

  • #45
was bleibt dir übrig?
selber fremdgehen - am besten mit Anküdnigung . und dann die Karten auf den Tisch legen,ob noch etwas zu retten ist.
es wird nicht einfach werden.
nach Volksmund
Reisen wollende kann man nicht aufhalten!
 
G

Gast

  • #46
<MOD: Überlassen Sie die Moderation uns. Schreiben Sie einfach selbst hilfreiche Beiträge!>

Ich (w, 43) bin selbst von meinem Exmann betrogen worden, und zwar über einen längeren Zeitraum. Bis dahin dachte ich auch immer, Fremdgehen sei ein Trennungsgrund. Nun, das war dann nicht so. Ich habe ihn geliebt, er hat mich geliebt, und wir haben versucht, unsere Ehe wieder auf eine solide Basis zu stellen. Es hat nicht geklappt, aber wir haben es versucht, und heute sind wir befreundet, was für unsere gemeinsamen Kinder auch wichtig ist. Gehetze und Gezetere und das Schema F "Betrug = Scheidung", "Frau = Schlampe" funktionieren in einer Partnerschaft nicht.

In der Ehe passieren Fehler, auch Vertrauensbrüche. Ein Vertrauensbruch muss aber nicht immer das Fremdgehen sein. Es kann auch etwas ganz anderes sein. Dann muss man gemeinsam schauen, ob und wie es weitergeht.

Und das empfehle ich auch dem FS: Sprich mit ihr.
 
G

Gast

  • #47
@ 42
auf was bist Du stolz?

Dass Du Deinen Mann betrogen hast?
Dass Du Deine Ehe an die Wand gefahren hast?
Dass Du eine Beziehung zu einem vergebenen Mann eingegangen bist?
Dass Du diese Beziehung auch an die Wand gefahren hast?
Dass Du nunmehr mit völlig leeren Händen dastehst?

Lieber FS, ein Gespräch bringt nur dann etwas, wenn Du davon ausgehen kannst, dass Dich Deine Frau nicht belügt.
 
G

Gast

  • #48
Lieber FS,
nun hast Du wohl schon fast alle Varianten des möglichen Verhaltens gelesen. Bist Du davon schlauer geworden? Vielleicht hast Du wenigstens gemerkt: Wir können Dir nicht raten und es geht nicht um Deinen Informanten.
Es geht um Dich und Deine Ehe. Du wirst wohl darüber nachdenken müssen, was Du eigentlich willst. Was Dir Deine Ehe und Deine Frau (noch) bedeuten und ob und ggf. wie ein gemeinsames weiteres Leben mit ihr möglich und wünschendswert ist.
Und Du wirst wohl so oder so mit Deiner Frau reden müssen. Ehe oder Trennung - beides muss wohl gemeinsam gestaltet werden. Das Geschehene muss verarbeitet werden. Erst dann kann es einen Neuanfang geben.

W 54
 
G

Gast

  • #49
Es ist wirklich schlimm was hier für Vorschläge gemacht werden.

Punkt1: Deine Frau Frau wird einen Grund haben fremdzugehen. Sei dieser bedeutungsvoll oder nicht, das spielt keine Rolle, jedenfalls schläft sie nicht mit dir.

Punkt2: Also red' mit ihr und wenn sie scharf auf Abwechslung ist, dann geht zusamen in den Swingerclub., da gibt es alles was du brauchst.

Ernstgemeint!
 
G

Gast

  • #50
leute ihr könnt viel erzählen....für die das grade dürch machen ist es echt übel.man sagt das frauen einfach sind stimmt garnicht,die können es so drenn das männer schuld drann sind ob wohl sie garnix gemacht haben,klar gib es männer die denn gleichen scheiss machen.aber sein wir mal erlich frauen sind oft eifersüchtig auf anderre frauen weil sie was haben was sie nicht hat und das liegt bei denn in die natur und für die geht es nur ums geld und ihr wohl befinden.es kann sein das es frauen gibt die da drauf nicht hienaus sind aber der meiste teil schon.ich habe denn mist grade hinter mir und ich kann nur sagen passt auf euch auf habt noch ein trumpf in ermehl weil haben die dich einmal in der hand können die mit dir machen was sie wollen.frauen sind toll aber die können auch anders.
 
G

Gast

  • #51
Mir ist der gleiche Mist passiert,habe meine Frau schlecht behandelt,um damit zu erreichen das sie die Dinge so tut wie ich es gerne hätte,wir haben uns auseinandergelebt und ich sah als letzte Chance nur noch die Scheidung einzureichen.Immer in der Hoffnung das sie mir eine wenig entgegen kommt und das sie sich ändert.Wie blöd war ich nur.Dann hat sie einen anderen gehabt der sie als Frau behandelt hat.Als ich das heraugefunden habe ist in mir eine Welt zusammen gebrochen,da iich sie vom ersten Tag an abgöttisch geliebt habe,was ich auch noch immer tuhe.Sie hat mir/uns eine zweite Chance eingeräumt.Habe aber das Gefühl das sie für den anderen noch immer Gefühle hat.Sie möchte ihn als guten Freund behalten,telefoniert aber häufig heimlich mit ihm und nimmt immer wieder Kontakt zu ihm auf.Sie sagt mir immer wieder,das da nichts mehr läuft,aber wie soll man da wieder Vertrauen aufbauen.Ist echt sehr schwierig.Und ich weiss genau wie du dich fühlst.
 
G

Gast

  • #52
Lieber FS,

mir scheint, der Vorfall ist noch so frisch, dass Du momentan wie betäubt bist und daher diese Frage ins Forum stellst.

Es gab hier ja schon eine Menge Vorschläge.
Ich gehe bei Dir davon aus, dass es keine Retourkutsche von Ihr war.

Sie hat Dir jetzt eine Wunde zugefügt. Der Schmerz wird zunehmen und Dich handeln lassen, wie auch immer ..

Ich an Deiner Stelle würde still und leise abtauchen, zu einem Kumpel ziehen o.ä.
Falls Ihr Kinder habt, wird´s natürlich nochmal extra bitter.

Mach auf keinen Fall denselben Fehler und verstrick Dich Deinerseits in eine Affäre.
Das verschärft die Situation noch, und Du kommst evtl. in die Lage, Dir ebenfalls Vorwürfe machen zu müssen. Lass nur Sie die Fehler begehen.

Es bleibt ersteinmal schmerzhaft für Dich, aber vielleicht kommst Du am Ende so auf einen neuen, besseren Weg. Entweder mit Ihr (wäre für mich persönlich auf Jahre undenkbar, ehrlich, sie ist jetzt sowas wie verbrannte Erde) oder irgendwann wieder mit einer neuen Partnerin.

Bedenke: Deine Neue ist jetzt schon da - irgendwo auf diesem Globus turnt sie bereits herum.
Ihr müßt Euch nur noch begegnen...
Du hast eine Bessere verdient.

Viel Glück
 
G

Gast

  • #53
wieso ist das mit der infoquelle so wichtig?
ja, es ist zu erwarten, dass nach konfronation mit der tatsache dass du es weißt, ihre erste frage sein wird: woher weißt du das? mit dem anschließenden versuch, das gespräch von der tatsache des fremdgehens auf das thema verräter (und all die anderen vermeintlich wissenden) zu wechseln... mit einem ziel: abzulenken von dem, um was es geht!
stell sie vor die tatsache und geh auf das thema infoquelle gar nicht ein und lass dich da auch nicht hindrängen. aus schluss basta.
vorteilhaft wäre es natürlich, dass du selbst weißt, was du angesichts dieser tatsache eigentlich willst: trennung? verzeihen? oder hast du sogar angst, dass sie dich verläßt (was du gar nicht willst), wenn das ganze auffliegt?
ihre reaktion auf das auffliegen ist jedenfalls nicht berechenbar, auch wenn du sie noch so gut kennst.
m/45
 
  • #54
Wie soll ich reagieren, ohne dass ich meine Infoquelle verrate?
Sorry aber davon halte ich mal gar nichts! Wenn dir jemand schon so gewichtige Informationen gibt und davon überzeugt ist im Recht zu sein, wieso kann die Person nicht auch zu gesagtem stehen? Ich würde es erwarten, dem oder derjenigen so auch sagen und meinen Partner offen drauf ansprechen! Was soll das?! Sogar hier werden Spielchen im Form von Geheimniskrämerei gespielt.Ist ja wie im Kindergarten.

Ansonsten hätte deine Informationsquelle lieber die Klappe halten sollen und sich da raus halten.

Mich würde mal interessieren wie dieser absolute Beweis aussieht? Gerüchte können nämlich mal schnell in die Welt gesezt werden.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.