L

Lisachen

  • #31
Du kannst sicher sein, dass er dir die Wahrheit nur sagt, wenn er keine andere Möglichkeit mehr findet. Solche Leute werden professionell antrainiert zu lügen. Das ist ihr tägliches Leben.... Bei mir war es genauso, erst verleugnen, nichts preis geben, lügen. Konfrontation als Unschuldsbeweis. Mein Mann fragte mich auch, ob ich glauben würde, dass er eine andere hätte. Ich habe ja gesagt und er sagte: Es gibt keine andere. Ich hatte aber bereits eine Email von ihm an sie gefunden und konfrontierte ihn damit. Dann sagte er genauso wie dein Freund, ach, das würde nichts bedeuten, sie seien nur "gute Freunde". Ich glaubte ihm. Ich wollte ihm glauben, schließlich habe ich ihn geliebt. Ein Jahr später flog alles auf. Der Ehemann der Frau hat seine Frau Monatelang beschattet. Telefonrechnungen, Handyortungen, er hat sogar ihre Stimme aufgenommen und er hat mich auch informiert. Es war der schlimmste Tag meines Lebens. Bevor diese Menschen in mein Leben aufgetaucht sind, hatte ich ein anständiges Leben, das habe ich immer noch aber mein Herz ist gebrochen und ich habe mein Vertrauen an die Menschheit verloren. Bitte lass nicht zu, dass er dich zerbricht.
Mein Mann war in dem letzten Jahr unseres gemeinsamen Lebens sehr freundlich, lieb, großzügig.....Ich weiß nicht, wie oft er mir in dieser Zeit seine Liebe beteuert hat. Grundsätzlich denke ich, dass so etwas vorkommen kann und er hat sich in dieser Frau verliebt und das kann ich verstehen aber er hätte dann eine klare Linie ziehen müssen. Das hat er nicht gemacht. Das ist, was mich kränkt. Irgendwann nach dem alles vorbei war, habe ich ihn nochmals gefragt. Ich fragte ihn warum er nichts gesagt hat. Warum er solange gelogen hat. Seine Antwort: Das machen die andere auch.
 
  • #32
Ich habe ihn gestern Abend am Telefon auf die Kondome angesprochen
Unklug. Am Telefon kann er sich natürlich leichter rausreden als wenn er dir gegenüber sitzt.
Die Kondome müssen da seit längerem liegen. Und wenn er mich betrügen würde, würde er die Kondome doch nicht da hinlegen wo ich sie finden kann.
Da könnte er noch nachlegen: Er hat einmal wie ihr auf Urlaub wart einem Freund den Schlüssel zur Wohnung geborgt, als Absteige sozusagen. Die Kondome müssen vom Freund sein. Ein Klassiker.
Das muss er erstmal in seinen Terminen prüfen...
Auch das wäre besser gewesen, ihr prüft gleich gemeinsam seinen Kalender.
zu der Affäre kam die Ansage, dass ich doch nicht ernsthaft glauben würde, dass er was mit seiner schwangeren Kollegin hat und auch noch deren Mann kennt. Das wäre ja völlig abartig.
Klassisch, es zu einer Beschuldigung umzudrehen.
Alles übliche Ausreden eines Fremdgängers. Leider bist du strategisch nicht klug vorgegangen, aber Hauptsache, du hast jetzt Klarheit und läßt dich nicht weiter für dumm verkaufen.
Alles Gute!
 
  • #33
Bisher habe ich noch keinen einzigen Beweis erkennen können, ob er wirklich fremdgeht ?

Selbst kurzfristige Terminänderungen halte ich für Unternehmensberater nicht ausgeschlossen aber eher selten.
Jedoch sollte man vorher, als auch zwei Tage später noch wissen, ob man in München oder Düsseldorf war ? Denn das ist geografisch ein recht großer Unterschied. Ansonsten wäre er ein "sehr kurzsichtig denkender" Unternehmensberater ?

Warum eine mögliche Untreue ansprechen, wenn Keine wäre ?
Mir fällt der Spruch ein:"Liebling, es ist nicht das, wonach es aussieht."

Unternehmensberater scheinen mir sehr sprachgewandt sein zu müssen. Denn sie müssen ja ihre teure Dienstleistung überzeugend "verkaufen". Sowohl die Fähigen, als auch die Unfähigen.

Diesen Mann heiraten ? Ich habe ein ungutes Gefühl.
Nicht so sehr was er sagt - sondern wie er es formuliert.

z.B. wären es wirklich ältere Kondome, dann würde ich als Angesprochener genauer sagen, warum und woher diese Kondome.

Haltbarkeit bis 2020 ? Aber angeblich über dreieinhalb Jahre alt ?
Da würde ich umgehend in den Laden gehen und auf Kondomverpackungen gleicher Marke nachschauen, welches Haltbarkeitsdatum die aktuellen Kondome haben. Dazu eines der verpackten Kondome aus dem Schrank mitnehmen, als Muster.
 
  • #34
Lass Dir nichts erzählen. Je ausschweifender die Erklärungen, umso schlimmer, irgendwann bist Du in einer billigen Comedy-Klamotte gelandet, in der Du total veräppelt wirst.

Keine langen Erklärungen geben lassen, sondern nur Fakten, die überprüfbar sind, z.B. Hotelbelege.
Verraten hätten sie sich ja schon, wenn er nicht zwei Hotel-Abrechnungen vorlegen kann.

Sei skeptisch, Bauchgefühl ist fast immer ein sehr guter Indikator

Ich habe entsprechend damals danach gehandelt und auch Recht behalten.
 
  • #35
@Marcell54
Stimmt es gibt noch keine eindeutigen Beweise! Und eins der größten Übel ist manchmal die Hoffnung.
Die FS hat durch ihre Fragen, den Herren aufgeweckt und keine Klarheit Aug in Aug, gesucht. Was menschlich ist, wenn der innere Druck groß ist.
Nur ganz ehrlich, wenn man mich zu Unrecht Untreue bezichtigen würde. ..
Ich könnte vor Schock nicht so reagieren und hätte auch nicht sofort eine Ausrede parat!
Ich weiss immer wo ich wann war und würde panisch jeden "Zeugen" aufrufen ohne Zeit zu brauchen diesen zu organisieren.
So cool und von oben herab. ..könnte ich bestimmt nicht sein.
Ich bin mir nur nicht sicher ob es diese Kollegin ist
 
  • #36
Habe die ganze Zeit nochmal über alles nachgedacht. Da fielen mir dann noch mehr Sachen der letzten Monaten ein und ja, ich bin mir nun sicher, dass er mich betrügt.
Du und auch einige unserer Forums-Freunde analysieren nun die Indizien.
Details, die du genannt hast und du zuhause sicher noch weitere.

Ich denke, du solltest damit nun aufhören und den nächsten Schritt tun.
Du hast kein Vertrauen mehr.
In deinem zweiten Post beschreibst du ihn ausführlich als Lügner.
Selbst wenn sich jetzt definitiv rausstellen würde, dass er mit der Kollegin wirklich nichts hat und niemals etwas hatte ( nebenbei: wie könnte so ein Beweis aussehen ? Ein Zweifel wird dir immer bleiben ), wirst du in der Zukunft überall und immerfort Betrug wittern.
Wenn er ein paar Stunden später als angekündigt nach Hause kommt oder einen gezwitschert hat oder keinen Hunger hat.
Wenn er ein neues Parfum für sich kauft oder er abnehmen will oder ein Toupet trägt ( ach nee, Glatzen sind ja in ).
Wenn er zwei Dienstreisen mehr als als sonst hat oder die einen Tag länger dauern.
Wenn er zum telefonieren aus dem Zimmer geht oder wenn er auflegt, wenn du reinkommst oder wenn er dann den PC zuklappt.

Immer werden deine Alarmglocken schrillen.
Egal was er macht.
Außer wenn er schläft...und selbst dann, wenn er im Schlaf seufzt oder er eine Morgenlatte hat oder auch gerade wenn nicht.

Ich denke, eure Zeit ist vorbei.
Kann aber sein, dass du dich gar nicht trennen mußt.
Ich tippe, er macht das bald, so wie du dich verhältst ( ich würde es ).
Ich gehe immer noch von seiner Unschuld aus, eben bis zum Beweis des Gegenteils. Falls ich mich irre, ist es dann ja ohnehin richtig, ihn zu verlassen bzw. ihn zu vergraulen.
Denn falls er dich wirklich mit der Kollegin betrügt, wird er das immer wieder tun, mit wechselnden Frauen auf Dienstreisen.

w 48
 
  • #37
Wie will man ihm etwas nachweisen? Dass er mit der Kollegin auf Dienstreise das gleiche Hotel aufsucht, ist klar.
Auch werden die immer zwei Zimmer buchen, die zur Abrechnung vorliegen für die Firma.
Und dann? Wie will man ausfindig, ob was läuft?
Hinweise kann nur noch elektronische Kommunikation liefern, die er aber jetzt vermutlich löscht.
Sein Verhalten wirkt sehr abgebrüht...
 
  • #38
Du musst Deine Entscheidung wahrscheinlich ohne die Wahrheit treffen!
Er hat Dir im Urlaub gesagt, er habe nichts mit seiner Kollegin.
Er sagt das ist die Wahrheit...
Und Du glaubst ihm nicht!
Ich übrigens auch nicht. .Kondom, andere Emailadresse und die Tatsache, dass er es von sich aus angesprochen hat.
Richtig alle Indizien sprechen dafür, dass er dich betrügt liebe @Cellina, denn wozu sonst hätte er Kondome, eine geheime E-Mail Adresse? Um etwas zu verbergen, denn wer nicht lügt und betrügt, muss das alles nicht machen.

Was du tun könntest ist, den Mann seiner Kollegin kontaktieren, weil du von ihm die Wahrheit vermutlich niemals herausfinden kannst. Warum spricht er von Heirat? Weil er weiss, dass sie wegen ihrer Schwangerschaft nicht mit ihr langfristig zusammen sein könnte.
Ich finde es ungeheuerlich, dass eine schwangere Frau ihren Mann betrügt und Sex mit deinem Freund hat.

Ich weiss, wie wichtig es dir ist die volle Wahrheit zu erfahren egal wie schmerzhaft das für dich ist. Auch ich bin eine Frau, welche immer die Wahrheit wissen will egal um was es geht.

Hoffe du findest deine wahren Antworten aber auch, dass du auch ohne sie trotzdem diesen I****ten, in die Wüste schicken kannst.
 
  • #39
@ 30,

Ich frage mich in solchen Fällen, ob es wirklich Liebe zum Partner war? Es stellt sich ja letztendlich heraus, dassdie Person, die man geliebt hat, nicht wirklich existierte, man hat sie nicht gekannt, nicht als Ganze, nur einige Seiten von ihm.

Eher würde ich sagen, man hat seine Vorstellungen über die Person geliebt und nicht die Person selber. Die Person selber hätte man nicht lieben können, hätte man von vornherein gewusst mit wem man die ganze Zeit zu tun hatte.

Jeder von uns hat dunkle Seiten, keine Frage. Die Frage ist nur, ob man gewisse dunkle Seiten akzeptieren kann bzw. damit zufrieden leben kann. Aber um das beurteilen zu können, muss man eben diese von Anfang an wissen.

Ich bin auch mal an so einen (ich nenne deratige Menschen "Blender") Menschen geraten. Und ich weiß, wie schwer und böse das "Erwachen" ist. Das Schlimmste ist, man geht daran kaputt. So wie die Lisachen sagt: man verliert Vertrauen an die Menschheit. Und kann es sehr mühsam Stück für Stück wieder zurückgewinnen. Wenn überhaupt, braucht man dafür enorm viel Zeit. So unbeschwert wie man mal früher war wird man nicht mehr sein. Denn "eine Narbe wird bleiben und an dieser Stelle wird man für den Rest seines Lebens besonders empfindlich."
 
  • #40
In eine fremde Ehe einmischen, allein aufgrund eines vagen Verdachts, daß die Frau ihren Mann betrügen könnte? Ich glaube, es hakt. Würde die Fragestellerin diesen irrwitzigen Vorschlag befolgen, stünde sie bereits mit einem Fuß im Gerichtssaal, und zwar ohne die geringste Aussicht, dem Strafverfahren gegen sie zu entgehen.

Es mag sein, daß dieser Mann fremd geht (Kondome). Ob er es mit der Kollegin tut, steht noch auf einem ganz anderen Blatt.
 
  • #41
Das hört sich alles schon fast paranoid an. Er hat ne andere, will dich heiraten, sie ist schwanger, hat nen Mann, und schläft mit Deinem! Ich würde meine Koffer packen so schnell wie möglich. Ihn Heiraten?! Nie im Leben! wenn er dich jetzt schon so behandelt was glaubst Du er dann mit Dir machen wird?! Ihr habt doch keinen Vertrauensbasis mehr. Stell dir vor du würdest noch von ihm Kinder kriegen und dich noch mehr an so nen Typen binden! Geh jetzt, so lange Du noch unabhängig von ihm bist! Kein Wunder dass dich so was verrückt macht! Ich rate Schluss zu machen so schnell wie möglich. Wenn du sicher bist, dass er dich so krass belügt. Wenn nicht schaff noch mehr Klarheit. Wie? Überleg Dir was.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #42
Hallo FS Ich würde es auch an den Kondomen festmachen, ihr seid 3 Jahre ein Paar und benutzt keine Kondome und da würde ich überlegen, ob ich in den besagten Schrank in den letzten 3 Jahren schon geschaut hätte. Wenn ja und die Kondome da relativ neu dazugekommen sind, dann wird er sie auch fürs Fremdgehen besorgt haben, weil einfach mal Kondome kaufen, wenn man sie nicht mag und man mit seiner Freundin ohne sie Sex haben kann, macht für mich keinen Sinn.
Ich gehe da mal von mir aus, ich bin ein Mann, mag auch keine Kondome und kenne auch keinen Mann, der sie mag.
Rein aus meinem Bauchgefühl würde ich sagen, er hat sie besorgt weil die Kollegin darauf besteht
 
A

Ares

  • #43
Ich habe kurz nach Weihnachten festgestellt, dass mich mein Partner (wir sind seit dreieinhalb Jahren zusammen) seit mindestens Oktober mit seiner Kollegin (beide Unternehmensberater) betrügt.

Oder soll ich einfach Schluss machen?
Wenn Du sicher bist, dass er Dich betrügt, und so sieht es ja wohl aus (beurteilen kannst das nur Du), dann würde ich unmittelbar Schluss machen. Wenn die Kollegin schwanger ist (wie sicher von ihrem Mann?), dann bleibt er bei Dir, weil er bei ihr im Moment nicht weiterkommt.
 
  • #44
Cellina euer Telefonat hört sich an, als ob er dich und deine Bedenken nicht richtig ernst nimmt. Du hast es zwar nicht detailliert wiedergegeben, aber ich habe so diesen Eindruck. Kann sein, dass er dich im nächsten Schachzug als ein bisschen übergeschnappt darstellen möchte. Ich finde es immer merkwürdig, wenn jemand auf eine Frage gleich zum Angriff übergeht.

Er ist gestern Abend nach Hause gekommen. Habt ihr geredet?

w(28)
 
  • #45
Ich war auch mal in deiner Situation, allerdings mit 8 Monate altem Baby und 4 jährigem Kind. Mein Mann hat mir ständig erklärt, ich würde unsere Ehe gefährden mit meiner unbegründeten Eifersucht und meinen Unterstellungen.
Hatte damals schon an einen Privatdetektiv gedacht (den kann man übrigens bei einer Scheidung mit auf die Liste der Dinge setzen, die er Mann dann zahlen muss) ;-)
Aber in Deinem Fall ist es schwierig, weil Du zwar Indizien hast, es aber nicht beweisen kannst - du weißt nicht einmal, ob das Kind nicht evtl. das deines Freundes ist!?
Ich würde darauf bestehen, dass ihr Euch mal zu viert trefft. Oder ich würde ihm mal hinterherreisen. Mag unsouverän kommen, aber irgendwie musst Du Klarheit bekommen.
Beim Fremdgehen heißt die Devise: "Leugnen bis zum Schluss!"
So gesehen würde er es niemals zugeben.
Misstrauen ist schlimm! Deines scheint berechtigt.
Wenn er das Misstrauen aus dem Weg räumen will, dann soll er eben keine Projekte mehr mit dieser Frau annehmen.
Andererseits: Wenn sie schwanger ist, wird sie ja sowieso in einem halben Jahr weg vom Fenster sein.
Würde ihn nicht gleich abschießen, wenn du ihn wirklich liebst.
Es gibt keine Beweise - ich denke, er betrügt Dich.
Aber die Geliebte gibts bald nicht mehr.
 
  • #46
...Würde die Fragestellerin diesen irrwitzigen Vorschlag befolgen, stünde sie bereits mit einem Fuß im Gerichtssaal, und zwar ohne die geringste Aussicht, dem Strafverfahren gegen sie zu entgehen.
Was soll daran strafbar sein, den Ehemann der Kollegin zu kontaktieren und ihm den Verdacht mitzuteilen, dass seine Frau und ihr Mann ein Verhältnis miteinander haben, bzw. ihn zu fragen, ob das sein könnte! Was soll das für ein Straftatbestand sein? Sorry, aber das ist Humbug, was du da schreibst!

Ich denke auch, dass das Gefühl und die Indizien, die die FS hat, nicht unbegründet sind, sondern sehr wahrscheinlich leider in die richtige Richtung weisen. (Ausnahme wäre, wenn die FS extrem hysterisch und paranoid veranlagt wäre.)
Das MHD von Kondomen beträgt längstens 5 Jahre ab Herstellung. Die im Schrank gefundenen sind also ziemlich frisch, die können da noch nicht lange liegen, im Gegensatz zu dem, was er sagt!
Mein Gefühl, dass bei meinem (Ex-)Freund etwas mit einer anderen Frau im Busch ist, war bei mir (leider) jedes Mal zuverlässig, wie sich jeweils danach herausstellte, auch wenn gute einzelne Freunde, denen ich mein komisches Gefühl anvertraut hatte, zu dem Zeitpunkt noch sagten 'Och ich weiß … muss nicht so sein.'
Seinen Partner kennt man i.d.R. nach wenigen Jahren so gut, dass man kleinste Ungereimtheiten schon zu einem Zeitpunkt wahrnimmt, zu dem man sie sich selbst noch überhaupt nicht verstandesmäßig erklären kann.

Welchen Rat ich dir geben soll, liebe FS, weiß ich leider auch nicht. Ich kenne auch diese, sich hilflos anfühlende Gewissheit, von Seiten des Partners nicht mit Ehrlichkeit rechnen zu können, selbst wenn die Indizien schon sehr offensichtlich sind.

w50
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #47
  1. Ist die Kondome Haltbar bis 2020,Also würde im Jahr 2015/16 hergestellt .Haltbarkeit beträgt ca. 4-5 Jahre!
  2. Vaterschaftstest genau überlegen! Kann sein das er der Vater des ungeborenen Kindes ist.
 
  • #48
So gesehen würde er es niemals zugeben.
Misstrauen ist schlimm! Deines scheint berechtigt.
Wenn er das Misstrauen aus dem Weg räumen will, dann soll er eben keine Projekte mehr mit dieser Frau annehmen.
Andererseits: Wenn sie schwanger ist, wird sie ja sowieso in einem halben Jahr weg vom Fenster sein.
Würde ihn nicht gleich abschießen, wenn du ihn wirklich liebst.
Es gibt keine Beweise - ich denke, er betrügt Dich.
Aber die Geliebte gibts bald nicht mehr.
Das ist schon richtig diese Geliebte wird es bald nicht geben aber auch das ist nicht sicher! Und selbst wenn wegen ihrer Schwangerschaft und die Geburt des Kindes, die beiden nicht mehr miteinander verkehren, so könnte er sich eine andere suchen.

Er hat schon bewiesen, dass er skrupellos fremdgehen kann, denn auch wenn das nur Indizien sind, bin ich inzwischen 100 % davon überzeugt, dass er sie wirklich betrügt. Jedoch glaube ich nicht, dass das Kind von ihm ist, denn wenn sie regelmässig die Kondome benutzen und dabei nichts schief gelaufen ist, dann ist sie vermutlich von ihrem eigenen Freund schwanger.

Auf seinen Dienstreisen wird er sie vermutlich mit anderen Frauen betrügen. Warum sollte er plötzlich aufhören, wo er sie ganz klar belügt? Sexuelle Untreue ist immer mit Lügen verbunden und die Fremdgeher gestehen das äusserst selten von alleine, weil sie Angst haben, den eigenen Partner zu verlieren und leugnen so lange es geht. Es ist selten bei nur einmal Fremdgehen geblieben und bei nur einer Affäre. Sehr viele Fremdgeher sind Wiederholungstäter!
 
  • #49
Hallo Cellina,

Was würde ich machen?
Mich erst mal selbst sortieren und mir ein paar Fragen stellen.

Was empfindest Du noch für ihn?
Da ist ein Mann, der es "mit der Ehrlichkeit nicht so genau nimmt" - ist Vertrauen überhaupt noch möglich?
Sexuelle Unlust seinerseits - wie ist es für Dich?
Nimmt er Dich ernst, wenn Du etwas sagst, fragst. Beantwortet er auch sonst Deine Fragen mit Gegenfragen - das ist Nichtkommunikation, Ausweichen.
Wie ist sonst Eure Ehe? Es sind noch mehr Andeutungen in Deinen Texten.
Wie fühlst Du Dich dabei?
Was empfindest Du für ihn - positive Gefühle, negative Gefühle?
Wie würdest DU Dir Eure Ehe in Zukunft vorstellen, den Umgang miteinander insgesamt - wäre das realisierbar oder nicht?
Wieviel Bedeutung hätte für Dich die sehr wahrscheinliche Untreue - es gibt doch einige Fakten, Kondome wären auch für mich ein Zeichen. Ist es evtl. "nur" ein sehr massiver Tropfen für das Fass einer schon vorher auch für Dich eher fragwürdigen Beziehung?
Nach diesen Fragen - Möchtest Du überhaupt weitermachen oder Dich trennen.

Und wenn Du Dir über diese Fragen klar bist, weißt wo Du stehst, dann mit ihm ausreichend Zeit für ein klärendes Gespräch vereinbaren.

Von einer Kontaktaufnahme mit der evtl. Affäre oder sogar ihrem Mann halte ich persönlich nichts, es ist eine Angelegenheit zwischen Euch beiden.
Eine gewisse Souveränität, Würde würde ich für mich haben wollen - warum sollte sie Dir die Wahrheit sagen, und wie käme ich mir da vor.
Kontakt mit ihrem Partner? Irgendwie noch peinlicher? Und vielleicht stimmt es nicht, die Affäre ist eine andere Frau...
Überlege Dir, was Du machen magst, und auch, ob Du hinterher noch in den Spiegel schauen kannst.

Und wirklich die Kernfrage
Was möchtest Du für die Zukunft und was ist real möglich.
Und wenn es das Ende der Ehe bedeutet.

Dir alles Gute.
 
  • #50
Liebe Cellina,

lass dich nicht unterkriegen, dir ein schlechtes Gewissen einreden oder suche Fehler für seine (offensichtliche) Unehrlichkeit bei dir. Nimm dir Zeit für dich und tue nur, was dir gut tut.

Ich schrieb unter #10 von dem ähnlichen Fall meiner Freundin, nur dass diese die Entscheidung zur Trennung bei einem gemeinsamen Kind treffen musste. Sie hat nur zwei Wochen gebraucht, ohne Kind wäre sie noch eher gegangen. Sie ist von meinen drei Freundinnen die interessanteste und hübscheste, ein richtiger Schneewittchentyp, dazu noch sehr witzig, ordentlich und unternehmungslustig, also ein ganz tolle Frau. Er war weder äußerlich besonders attraktiv noch charmant oder vermögend. Er hatte sie einfach nicht verdient.

Niemand verdient oder braucht einen Partner oder eine Partnerin die unehrlich und permanent untreu sind. Vertrauen ist ein elementarer Teil des Fundamentes einer Beziehung.
 
G

Ga_ui

  • #51
Mann, Mann, Mann, checkst du es denn immer noch nicht?

Mir tut der Kopf weh. Warum sprichst du ihn auf die Kondome, Hotels und Freundin an? Das ist doch dämlich! Kein Fremdgeher macht sich so klein, um zuzugeben, dass er fremd geht, also frage ihn doch gar nicht erst!

Richtig, für ihn ist das Thema damit abgehakt. Erfahrene Lügner machen das so! Sie dominieren das Gespräch!

Ganz ehrlich, ich verstehe nicht, warum hier spekuliert wird. Dein Partner betrügt dich. Passiert täglich tausendfach in Deutschland. Dazu braucht man keinen Waffenschein. Das kriegt jeder Depp hin, wenn die Synapsen mit ihm durchgehen. Auch gerade da, wo man es nicht vermutet, weil Fremdgeher äußerst charamant, redegewandt und um keine Ausrede verlegen sind. Wer Kondome bunkert, der sowieso. Ich kauf mir Kondome nicht, um sie mir über den Kopf zu stülpen, wenns regnet! Also soll er nicht labern!
Klar, Untreue kann passieren, aber dein Partner betrügt dich schon sehr lange, in vielen Hotels, mit vielen Kondomen, mit einer Schwangeren, potentiell dein zukünftiges Stiefkind. Warum man sich von solchen Leuten fernhalten soll? Weil er seinen Spaß hat und du es am Ende ausbadest!

Fremdgeher sind nicht so klever, wie manche hier denken! Sie werden mit der Zeit unvorsichtig und lassen Indizien herumliegen, weil sie sich sicher fühlen und den Kick, des Erwischtwerdens lieben...
Wie du sagtest, du schaust nie irgendwelche Schränke.

Wie viele Zeichen brauchst du noch? Da muss man kein Datum auf Kondomen checken. Dein Partner betrügt dich, weil er dich betrügt, weil er dich betrügt. Du steigst jetzt nur seeehr langsam dahinter. In der Zeit hat er noch mehr Zeit, das Feld zu sichern, sich noch mehr Lügen auszudenken.

Irgendwelche fremden Leute kontaktieren musst du auch nicht, weil jeder nur seinem eigenen Partner glaubt.

Frage dich selber, warum du mit einem professionellen Beruflügner zusammensein willst. Nicht wenige nehmen ihre Arbeitston mit nach Hause. Wer jobmäßig gedrillt ist, Leute zu hintergehen und sich darin wohl fühlt und seine Erfüllung findet, der tut das auch privat, weil sich's gut anfühlt!

Ich kenne Fremdgeher in all ihren Facetten, deswegen sage ich das. Du denkst und spekulierst zu lange nach, deswegen macht der das auch mit dir!

Da gibt es für mich nichts zu überlegen. Sofort konsequent handeln und die Trennung in die Wege leiten. Sicher deine Sachen ab!
 
  • #52
Ich weiss nicht, aber ein Mann mit dem du nicht mal verheiratet bist manche Jahre und er betrügt dich mit seiner Kollegin und dies so unterste Schublade aber kommt sehr oft vor. Vielleicht warst du für ihn zu selbstverständlich, immer da er fühlte sich zu sicher. Sei egoistischer, denke zuerst an dich.

Wohnst du mit ihm? Wenn ja halte nach einer neuen Wohnung ausschau.
Wenn nicht mach dich rar und verabrede dich mit anderen Leuten. Richte dich neu aus und beende das Ganze, wenn du dir sicher bist das er dich betrügt. Er verdient deine Liebe nicht!

Und dann würde mal warten wie weit er geht, Einige machen alles Mögliche so lange sie nicht erwischt werden. Dann kannst du das mit der längeren Beziehung vergessen oder sogar Heirat ausser du machst bei einem Spielchen mit das er nimmt was ihm in die Quere kommt.
Ein Partner der einen Ausrutscher hat naja, aber wenn dann eine längere Affäre hat und es nicht zu bedenkt zu beenden.

Kannte mal ein Paar sie waren bereits verlobt und er betrügte sie mit 2 verschieden Frauen eine Woche nach der Verlobung und später wieder. Damals kam es zum Glück raus zufällig und ich war auch mitbeteiligt, dass das ganze Theater ans Licht kam. Es stellt sich raus, dass die erste Ehe wegen dem ständigen Fremdgehen seinerseits zu Ende ging. Natürlich fand die Hochzeit nicht statt. Was will man mit so einem Mann? Gut so, lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.

Ich würde, glaube ich ziemlich böse reagieren und die ganze Story öffentlich machen. Das würde ihm dann wahrscheinlich auch den Job kosten - doch egal.
 
  • #53
Liebe FS, die Situation ist nicht schön, aber nun mal da. Ich hoffe, du lässt dich nicht von den vielen unsouveränen und wirklich schon ins Bösartige abgleitenden Vorschlägen inspirieren (Mann kontaktieren, Treffen zu Viert verlangen, Hinterherreisen, Job versauen...). Lionne69 #48 hat dir meiner Meinung nach den besten Tipp überhaupt gegeben. Beschäftige dich mit dir, deiner Einstellung zu dieser Beziehung und entscheide selbstbestimmt, wie du mit der Sache umgehst. Und das Wichtigste: Mach nur Sachen, nach denen du heute, morgen und auch noch nach Jahren in den Spiegel schauen kannst! Letztendlich kannst du niemanden ändern und von niemandem etwas verlangen, du kannst nur dein Verhalten und deine Reaktionen auf Situationen verändern... damit fährt man meines Erachtens nach immer gut.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #54
Vielen Dank für die ganzen Beiträge! Jetzt ist der Knoten geplatzt. Ich habe ihm direkt gesagt was ich über ihn und seine Kollegin denke. Und ich habe ihm noch viel mehr gesagt. Zum Beispiel, dass er sich die letzten Monate um nichts mehr gekümmert hat, kein Interesse mehr an gar nichts hatte (was mich angeht),... Er gibt noch immer nicht zu, dass er etwas mit seiner Kollegin hat. Er kann aber weder die Kondome erklären noch will er mir Hotelabrechnungen zeigen. Begründung zu den Rechnungen: Er müsste sich für nichts rechtfertigen....Was für mich sicher ist, ist dass er mich betrügt. Da habe ich keinen Zweifel daran. Ich wusste auch schon, dass er es niemals zugeben wird. Jetzt bin ich seit gestern im Hotel. Ich musste raus und meine Ruhe haben. Er wollte nicht dass ich gehe. Er hat sich mehrfach seither entschuldigt und zugegeben, dass er die Beziehung hat schleifen lassen und sie wohl leider als selbstverständlich angesehen hat. Jetzt möchte er mir zeigen, dass es anders geht. Er hat sich auch dafür entschuldigt, dass er mir nicht das Gefühl gegeben hat, dass ich die einzige Frau bin, er mich liebt und ich eine tolle Frau bin,.... Ich weiß aktuell gar nicht mehr weiter. Ich liebe ihn. Das mit seiner Kollegin wird er nie zugeben. Ich glaube er denkt, dass ich dann endgültig weg bin. Ich glaube ihm ja dass er mich liebt,... , aber warum hat er das dann getan. Gibt es wirklich Männer, die das einfach brauchen ohne große Gefühle? Ich werde die andere Frau und den Ehemann,.. nicht kontaktieren. Ich muss für mich da eine Lösung finden.
 
  • #55
Beschäftige dich mit dir, deiner Einstellung zu dieser Beziehung und entscheide selbstbestimmt, wie du mit der Sache umgehst.
Ihre Einstellung zu der Beziehung kennen wir ja alle hier! Sie wünscht sich und möchte eine exklusive monogame Beziehung leben und warum muss sie jetzt plötzlich ihre Einstellung ändern nur damit sie zu dem Mann passt?
Nur weil andere offene Beziehungen führen können heisst es nicht das das alle können und auch wollen.

Ich finde auch diesen Vorschlag sich mit ihrer eigenen Einstellung zu beschäftigen ehrlich gesagt unverschämt! Denn es impliziert indirekt folgendes: "akzeptiere lieber die meisten Männer und auch deinen Freund als einen Mann der nicht treu sein kann und Sex mit anderen Frauen braucht, wenn du ihn liebst und ihn nicht verlieren möchtest."

Das Ganze geschieht hinter ihrem Rücken heimlich, sie wird belogen und sehr wahrscheinlich betrogen. Das ist Fremdgehen und keine offene Beziehung, denn offene Beziehung ist eine, wo beide mit offenen Karten spielen und über die eigenen Wünschen und Bedürfnissen reden. Wenn er Sex mit anderen Frauen braucht oder will, dann hätte er mit ihr vorher darüber reden sollen oder sich eine Frau suchen, die ebenfalls eine offene Beziehung braucht.

Ja, ich bin der Meinung die FS sollte den Mann seiner Arbeitskollegin informieren. Auch er hat das Recht das zu wissen und zu entscheiden, ob er trotzdem mit dieser Frau die Ehe fortführen will. Es könnte sein, dass er nicht der Vater des ungeborenen Kindes ist, falls mit einem Kondom etwas schief gelaufen ist, denn während sie diese Affäre hatten wurde sie ja schwanger.

Die beide führen ihre Partner an der Nase herum und das ist nicht nur verletzend das ist extrem demütigend! Wie kann man nur solche Ratschläge geben alles schweigend hinzunehmen? Das hinzunehmen und nichts dagegen zu tun, bedeutet sich selbst nicht zu achten und respektieren die eigenen Wünsche, Bedürfnisse und Gefühle zu missachten.

Natürlich kann sie ihren Freund nicht ändern aber sie kann an der Situation etwas ändern indem sie die Beziehung beendet! Oder sich ebenfalls einen anderen Mann sucht, dann wird ihr Freund aber ganz bestimmt rasend vor Eifersucht. Ich sage dazu: gleiches Recht für alle!

Menschen verstehen erst dann, wie sehr sie jemanden verletzt haben, wenn sie selbst in der gleichen Art verletzt werden!
 
  • #56
Ich glaube nicht, dass er Dich liebt, aber das mag bei anderen Menschen anders sein, dass sie lügen und lieben gut zusammen bringen.

Ich denke, Dein Freund ist ein "Gewinnertyp". Er redet gekonnt, um in seinem Job Erfolg zu haben, er redet gekonnt, um privat Erfolg zu haben. Verlassenwerden ist Misserfolg, weil er es nicht entschieden hat.

Du musst das natürlich für Dich selbst entscheiden, aber ich hätte viel zu viel Stress in einer Beziehung, in der ich dem anderen nichts mehr glauben kann. Von daher wäre ich ohne Beziehung besser dran in meinem Leben.

Es reicht nicht, dass man jemanden liebt. Der muss einen auch zurücklieben und das auf eine Weise, die einen nicht verletzt. Dein Freund erscheint mir zu Dir so aalglatt und auf seinen Vorteil bedacht, dass ich das Gefühl hätte, ich wäre auch hinter dieser Wand seiner Persönlichkeit wie seine Kunden, die überzeugt werden müssen. Meiner Ansicht nach kann man noch so sehr jemanden lieben, wenn der einen nicht ins Innere lässt, leidet man nur. Und wenn man jemanden in sein Inneres lässt, ist man ehrlich zu ihm.

Er kann aber weder die Kondome erklären noch will er mir Hotelabrechnungen zeigen. Begründung zu den Rechnungen: Er müsste sich für nichts rechtfertigen.
Wenn man in einer Beziehung ist, würde man das schon wollen, dass einem der andere glaubt. Und wenn Du keine hysterische eifersüchtige Stresserin bist und dauernd Beweise für seine Treue verlangst, finde ich seine Antwort einfach nur verdächtig.

Das ganze Gelabere von toller Frau, Entschuldigungen, in denen Deine Worte vorkommen (schleifen lassen und nicht zeigen, wieviel einem die Partnerin bedeutet) sind für mich Vertreterblabla. Er weiß, dass Du es hören willst, also sagt er es. Es wäre doch so viel einfacher gewesen, die Rechnungen zu zeigen und was zu den Kondomen zu sagen.

Da wäre mir zu viel aalglattes Reden von seiner Seite, zu viel Misstrauen auf meiner Seite und zu viel Verlust an dem, was ich in einer Beziehung eigentlich suche, als dass mich jetzt Rosensträuße, Versprechungen und dergleichen noch in der Beziehung halten könnten. Der Mann ist mir einfach zu gewieft vom Beruf her, als dass ich Vertrauen hätte zu seinem Verhalten.
 
  • #57
Liebe FS,
ich glaube Dir nicht, dass Du ihn liebst.
Du liebst Dein Idealbild von ihm, welches Du hattest, bevor Du Dir sicher warst, dass er Dich belügt und fremdgeht.

Das Idealbild gibt es nicht mehr, Du hast die Wahrheit gesehen: einen fremdgehenden, professionellen Lügner, der unschuldig tut. Dass ihm zu den Kondomen nichts einfällt wundert mich, ich ein Argument von der Art hätte erwartet, dass er sie hat, um sich in einer Notlage einen Regenumhang draus zu häkeln.

Das ist ein Fehler - solche Menschen lieben sich selber. Wenn er Dich lieben und Deine Gefühle respektieren würde, dann bräuchte er solche Eskapaden nicht. Er trumpft auf, dass er sich vor Dir nicht rechtfertigen muss (Vorlage der Hotelrechnungen).
Wenn Du ihm was wert wäst, dann würde er alles tun, um seine Unschuld zu beweisen oder Deine verletzten Gefühle zu heilen.

Die Kontrolle der Hotelrechnungen ist übrigens der falsche Ansatz (mal so als Tipp eines erfahrenene Consutants). Die Hotelrechnung bezahlt die Firma, also buchen sie jeweils 2 Einzelzimmer, was in so ziemlich jeden Hotel heißt: Doppelzimmer zur Alleinnutzung.
Sie tun das nicht wegen ihrer Partner, sondern um in der Firma nicht aufzufallen.
Hat er eine andere Gespielin, dann gibt er sie auf der Rechnung nicht an, sondern zahlt er ihr Frühstück aus seiner Tasche, ohne dass es auf seiner Rechnung erscheint.

Das Einzige, was Du anhand der Hotelrechungen feststellen kannst, ist dass er vielleicht des Öfteren an einem anderen als dem vermuteten Ort war (lässt sich im Handyzeitalter leicht vertuschen, ausser Du trackst seine Einwahlknoten), nicht ob er mit ihr oder einer anderen dort zusammen war.

Sorry to say: aber Du bist so einem Profi-Lügner nicht ansatzweise gewachsen, deswegen zu Deinem Seelenheil, Liebesirrtum erkennen und Finger weg, für immer. Was er sagt, ist nichts wert.

Gibt es wirklich Männer, die das einfach brauchen ohne große Gefühle?
Wer sagt denn, dass er dabei keine Gefühle hat? Er hat so viele oder so wenige wie für Dich.
Er hat aber keine Gefühle für Deine verletzte Seele.

Du solltest ihm nicht glauben, dass er Dich liebt, denn die Wahrheit sagen gehört nicht zu seinen Kernkompetenzen. Unter Liebe versteht er was auch immer, aber was ganz anderes als Du.
 
  • #58
Es wäre doch so viel einfacher gewesen, die Rechnungen zu zeigen und was zu den Kondomen zu sagen.
Wie soll er denn die Kondome erklären, wenn die FS nicht hirnamputiert ist? Ist sie ganz offensichtlich nicht und deswegen versucht er es auch garnicht.
Damit könnte er seine Situation nur verschlimmern und deswegen verhält er sich, so wie es typisch ist für Unternehmensberater: sich auf kein Gesprächsthema einlassen, was ihn dumm dastehen lässt und gleichzeitig ein frechdreistes "ich muss mich für nichts rechtfertigen". Muss er nicht, sollte ihm aber ein Bedürfnis sein, wenn ihm an der FS gelegen ist und es nichts zu verbergen gibt.

Die Rechnungen muss er nicht zeigen, wäre ja auch Dauerzustand, denn er hat nicht vor, sein Fremdgehen zu ändern (hat er ein vermeintliches Recht drauf als vermeintlich erfolgreicher Mann). Darüber hinaus sagen die Rechungen ohnehin nicht viel aus, s.o.

Eine Frau, die so einen Mann nicht abkann oder von seinem Geld nicht ausreichend profitiert alsAusgleich/Schmerzensgeld für seine charakterlichen Defizite, muss die Finger von solchen Männern lassen.

Er deckelt mit seinen Kommunikationstricks ganz gezielt die FS, um ihr vorbeugend jeden Kontrollversuch für die Zukunft zu vermiesen. Er wird sie weiterhin betrügen, zuhause aber den aufmerksamen Partner vorheucheln. Das kann er aufwandlos nebenbei, macht er den ganzenTag ähnlich bei seinen Kunden: schlecht über sie denken, sie verbal bauchpinseln und viel zu hohe Rechnungen schwer kontrollierbaren Positionen schreiben.
Fragt man nach, folgt aus dem Stand der Angriff "was habe ich getan, dass das Vertrauensverhältnis Ihrerseits gestört ist?" Er ist der Gute, der Kunde der mit der Vertrauensstörung. Exakt so begegnet er der FS - er kann garnicht mehr anders.
 
  • #59
Das mit seiner Kollegin wird er nie zugeben. Ich glaube er denkt, dass ich dann endgültig weg bin. Ich glaube ihm ja dass er mich liebt,... , aber warum hat er das dann getan. .
Auch wenn ich hier jetzt zerrissen werde: Gibt es denn Beweise für seine Untreue?
Bis jetzt ist es immer noch eine Vermutung. Und auch wenn es vielleicht naiv von mir ist: Im Zweifel gilt immer noch die Unschuldsvermutung..
 
  • #60
Ich glaube ihm ja dass er mich liebt,... , aber warum hat er das dann getan. Gibt es wirklich Männer, die das einfach brauchen ohne große Gefühle? Ich werde die andere Frau und den Ehemann,.. nicht kontaktieren. Ich muss für mich da eine Lösung finden.
Schade. Daß du dich so veräppeln läßt. Ein Mann der wirklich eine Frau liebt, betrügt und belügt sie nicht.
Sei dir mehr wert als das. Nur weil er jetzt gekrochen kommt ... das tut er nur, weil SEIN Weltbild gerade zusammengebrochen ist. Sein Weltbiid war: ich kann tun und lassen, was ich will, ich kann meine Frau betrügen. Schade für ihn, oder?