G

Gast

  • #1

Mein Freund will sich von seiner Noch-Frau scheiden lassen.

mein neuer freund ist noch verheiratet. sein frau hat die scheidung eingereicht. muss er unterhalt zahlen? sie hat zwei töchter mit gebracht in die ehe. sie waren damals 8 und 13. heute sind sie 28 und 31. er hat ein sohn 14 der heute 33 und seine familie hat. meine frage ist nun: müssen die töchter auch unterhalt an die mutter zahlen oder nur mein freund seiner noch-frau.
 
G

Gast

  • #2
Liebe FS,

kann es sein, dass du sehr jung bist und dein Freund wesentlich älter? Kann es sein, dass du der deutschen Schrift nicht ganz kundig bist?

Keiner hier aus dem Forum wird dir genau sagen können, ob dein Freund in welcher Höhe und wie lange Unterhalt an seine noch Ehe-Frau und später Ex-Frau zahlen muss. Was interessiert dich das auch? Bist du auf sein Geld scharf, oder warum fragst du?

w 49
 
G

Gast

  • #3
Ich würde erst einmal abwarten, ob er sich überhaupt scheiden läßt. Sehr häfug leben Männer angeblich in Trennung, wenn sie eine neue Freundin haben. Nur leider entscheiden sich nur die wenigsten Männer gegen ihre Ehefrau, schon wegen des Unterhaltes. Meistens ziehen die Zweitfrauen den kürzeren.
 
  • #4
Falls sie Anspruch auf Unterhalt hat, dann nur von ihrem Ehemann. Die erwachsenen Kinder werden nicht in die Pflicht genommen.
 
G

Gast

  • #5
Müsste die Überschrift nicht lauten, dass sie sich von ihm scheiden lassen will? :)

Wir können dir hier im Forum deine Frage nicht beantworten, weil wir den Ehevertrag nicht kennen. Warum sollten die Kinder für die Frau zahlen? Liegt eine Krankheit/Pflegefall vor, bei der der Generationenvertrag greift? Wieviel Unterhalt/Abfindung, wie auch immer, die Frau bekommt, wird das Gericht festlegen.
Wenn du mit ihm in einer festen und vertruensvollen Partnerschaft lebst, wird er bestimmt zu gegebern Zeit darüber mit dir sprechen.
 
G

Gast

  • #6
liebe fs,

nein, in der regel müssen die kinder keinen unterhalt zahlen, solange ein unterhaltspflichtiger ex-partner da ist. er war 20 jahre verheiratet, dann zahlt er, es sei denn, seine frau hat auf guten niveau gearbeitet und ihr eigenes geld oder sie hat einen neuen mann, der sie unterhält.

so ist es im allgemeinen, im besonderen kann es anders sein.

w
 
G

Gast

  • #7
Er ist also mit Dir fremdgegangen und sie, die betrogene Ehefrau reicht die Scheidung ein.
Ihr beiden hingegen solltet für Euer Verhalten die Konsequenzen tragen, auch finanziell.
 
G

Gast

  • #8
Auch meinem Kenntnisstand nach müssen ihre Kinder nicht bezahlen.

Was jedoch wichtig ist: Wenn Du mit Deinem Freund zusammenlebst, besteht die Möglichkeit, dass Dein Einkommen mit angerechnet wird.

Sicherlich werdet Ihr beide bald mit einem Anwalt sprechen, der zumindest ungefähre Zahlen angeben kann.

w/50