G

Gast

  • #1

Mein Freund (29) und ich (30) führen seit fast zwei Jahren eine Fernbeziehung.

Er wohnt in Berlin und ich wohne in Aachen. Kurz vor Weihnachten hat er seine Diplomarbeit abgegeben und ist jetzt also mit dem Studium fertig. Der Plan war immer, dass er sich nach dem Studium in Aachen einen Job sucht und wir zusammenziehen. Jetzt sagt er plötzlich, dass er sich nicht vorstellen kann aus Berlin wegzugehen. Ihm gefällt es da so gut und er hat einen großen Freundeskreis, den er nicht aufgeben will. Ich würde für ihn nach Berlin gehen, bin jedoch in Aachen selbstständig und kann/will meine Firma nicht aufgeben. Was soll ich jetzt machen? Einfach weiter die Fernbeziehung führen und darauf hoffen, dass er sich umentscheidet oder mich trennen? Ich liebe ihn über alles :-(
 
  • #2
Sehr schwierige Lage -- es kollidieren hier "liebe ihn über alles" mit eigentlich klarer Aussichtslosigkeit der Beziehung. Der Bursche hat Dich zudem verarscht, indem er Dir erst vorgegaukelt hat, er würde nach Ende des Studiums umziehen und es nun plötzlich ablehnt. Aufgrund Deiner Selbständigkeit war ihm sicherlich bewusst, dass ein Umzug Deinerseits nicht in Frage kommt.

Ich befürchte, dass diese Partnerschaft keine guten Zukunftschancen hat. Ist er denn mit Sicherheit treu? Wie regelmäßig seht Ihr Euch?

Ich schlage vor, Du sagst ihm ganz klar, dass er sich an Eure gemeinsame Lebensplanung halten soll und er sich eben jetzt entscheiden muss zwischen Liebe und Freundeskreis. Wenn er dann "Berlin" sagt, ist die Sache doch klar: Trennung und einen Mann suchen, der Dich wirklich mehr will als studentische Freundeskreise, die sich meistens nach Ende des Studiums sowieso in aller Winde Richtung zerschlagen.
 
S

Sphynx

  • #3
Oh,. das ist nicht ganz so einfach.
Meine Erfahrung:
Ich habe vor langer Zeit mein Leben in Berlin aufgegeben, um meinen jetzigen Exman in eine Kleinstadt zu ziehen.
Nun bin ich seit zwei Jahren getrennt und wünschte mir, mein Leben nicht so komplett auf ihn eingestellt zu haben - denn gedankt wird es in keinem Fall.

Unter der Beachtung der Tatsache, dass jede 2. (?) Ehe geschieden wird oder zumindest aber scheidungsgefährdet ist, solltest Du das nur tun, wenn Du in Berlin eine gute Chance hast, beruflich ebenso gut Fuß zu fassen, wie in Aachen.
berlin ist toll und man findet sehr schnell Anschluss und kann sich einen freundeskreis aufbauen, aber besser ist es in jedem Fall, wenn Du finanziell unabhängig bleibst.
 
  • #4
tja fs, ich sehe es auch wie frederika.
er sollte sich an sein wort halten!
macht er es nicht, würde ich es nicht einmal in erwägung ziehen, nach berlin zu wechseln - weisst du, ob er das nächste mal bei seinem wort bleibt?

vor allem würde ich mich fragen, wie seine gefühle für dich sind...offensichtlich sind seine freunde wichtiger als du!
da er weiss, dass du aus berufsgründen gar nicht aus aachen weg kannst, scheint er es einzukalkulieren, dass die beziehung dem ende zu geht.
 
G

Gast

  • #5
Ich denke da ist eine klare Ansage notwendig. Du kannst nicht weg da Du ja dort eine Firma hast, er schon und damit sollte klar sein wer umzieht, er nämlich.

Dann muss er eben Farbe bekennen was Ihm wichtiger ist, Berlin oder Du. Ist auch ein guter Indikator ob die Liebe wirklich gegenseitig ist...

Es gibt ja noch einen anderen Punkt, je nachdem was er Studiert hat dürfte es in Aachen einfacher sein einen guiten Job zu bekommen als in Berlin- in den technischen Bereichen zum Beispiel.
 
G

Gast

  • #6
"das er sich nicht vorstellen kann, aus Berlin wegzugehen..."

Hm, eine wirklich eindeutige Entscheidung für Berlin klingt aber auch anders, gelle? Es klingt eher so, als wäre er sich da auch nicht sicher.

Wenn er gerade das Studium beendet hat, hat er jetzt zum ersten Mal seit Monaten wieder etwas Muße. Sicher auch Zeit für dumme Gedanken, aber die können auch schnell wieder vorübergehen.

Er braucht jetzt einen Job. Berlin hat viel Jobs, aber eben auch viele Universitäten und FHWs, die in regelmäßigen Abständen massenweise Absolventen liefern.

Wird er wirklich in Kürze einen Job in Berlin finden? Vielleicht ist Aachen mit einer seit Jahren bekannten, liebenswerten Partnerin in Kürze eine ganz verlockende Alternative?

Ich glaube, Du solltest ihm etwas Zeit geben. Nicht unbegrenzt viel, aber doch ein paar Monate. Erst nach dem Studium beginnt ja auch das wirkliche Erwachsenenleben. Da kann man schon mal etwas Sentimental werden und die schöne Berliner Zeit verlängern wollen, ohne gleich zu bemerken, das manche Dinge im Leben irgendwann einfach vorbei sind.
 
G

Gast

  • #7
Lass ihm noch Zeit - drängel jetzt noch nicht. Sag ihm, dass Du enttäuscht bist, weil ihr ja anderes ausgemacht habt und Du auf alle Fälle in Aachen bleiben wirst bzw. musst, obwohl auch du gern in B. wärst bzw. mit ihm zusammen ziehen würdest. Du schon nachvollziehen kannst, dass ihm eine Umstellung Probleme macht (ich meine Berlin ist wirklich toll - ich würde da auch nicht weggehen wollen) da es jetzt ja ernst wird mit dem Umzug nach Aachen. Er sich aber über seine Prioritäten klar werden sollte. Entweder Du oder Berlin, weil du auf Dauer keine Fernbeziehung willst. Oder willst Du?
 
G

Gast

  • #8
Es kommt selten vor, aber ich muss Frederika diesmal voll und ganz zustimmen.

m/30
 
G

Gast

  • #9
Das alte Spiel.
Ich will nicht derjenige sein, der die Beziehung beendet hat.
Wenn ihr eine Abmachung hattet, dann hat er die Schuld.
Jedoch wenn das nicht so ganz klahr formuliert wurde, habt ihr Stoff für Diskusionen.

Für mich tönt es allerdings so, dass er keine Lust hat mit Dir zusammen in Achen zu leben.
Er hat sich in Berlin angesiedelt und möchte sich das Leben in Achen nicht mehr gewöhnen.

Jetzt musst Du für Dich abklähren, was Du möchtest und auch machen kanst.
 
G

Gast

  • #10
Was ist Zweck der Beziehung ? gemeinsame Ziele ? Kinder ?

Lade ihn doch mal 3 Wochen ein zu Dir dann seht ihr, ob ihr zusammenleben könnt, ob in Berlin Aachen oder sonst wo entscheidet ihr danach. 3 Wochen nach dem Studium sollten drin sein und er kann gut abspannen nach all der Lernerei.

Wenn er nicht kommt, ist der Fall klar.
 
G

Gast

  • #11
In Berlin einen Job nach dem Studium hätte für mich bedeutet ca. 30% weniger Gehalt + erheblich eingeschränkte Aufstiegschancen. Nach einigen Jahren wollte ich dann nach Berlin zurückkehren - die Situation hat sich allerdings nicht geändert, immer noch wesentlich weniger Gehalt und weiterhin eine fehlende berufliche Perspektive. Mich hat diese Wahl damals meine langjährige Freundin gekostet - du und er stehen im Prinzip vor der selben Wahl. Allerdings weisst du schon wie er sich entschieden hat. Die ganz große Liebe kann ich dabei von außen nicht erkennen.
 
G

Gast

  • #12
Er hat ein klares Wort gesprochen. Er will nichts aufgeben für DICH. Freunde sind wichtiger für ihn. Du hast eine Firma, die kannst Du ja wohl nicht schnell nach Berlin mitnehmen. Freunde bekäme er auch in Aachen, außerdem kann man Freunde besuchen. So leid es mir tut, aber ich glaube, er liebt Dich nicht GENUG. Eure Beziehung macht auf Dauer leider keinen Sinn mehr. Das tut mir sehr leid für Dich, weil Du ihn offenbar sehr liebst. Aber seh ganz rational hin - Eure Lebensziele sind äußerst unstimmig. Stell Dir vor, er käme nun doch nach Aachen, aber meckert nur und ist unzufrieden, das dürftest Du dann alles auffangen, müsstest immer gut zureden. Nein ,das hat keinen Sinn mehr. Schlimm, ich weiß, aber rational betrachtet würde ich mich trennen, weil er will sein Leben leben wie er es will und da hast Du irgendwie keinen Stellenwert mehr, nicht mehr so, wie Du ihn mal hattest. Fang neu an, Du bist noch jung und denkst Du an Kinder, du hast noch ein klein wenig Zeit, wo Du noch einen findest, der DICH ABSOLUT WILL und mit dem kannst Du auch Kinder bekommen. Ich wünsche Dir alles Gute und viel Glück, aber er ist nicht gut für Dich - passt nicht mehr, so traurig wie das nun ist. w/45
 
G

Gast

  • #13
Pläne im Leben ändern sich mit der Zeit, vor allem im Umbruch zwischen den zwanziger und dreißiger Jahren, die häufig mit dem Berufsabschluß zusammenfallen. Die herbe Kritik an dem jungen Mann, kann ich nun gar nicht in der Art und Weise nachvollziehen. Vielleicht ist meine Antwort auch die einzige "männliche" unter all den anderen Antworten.

Ich war auch nicht dabei als die beiden ihre "Abmachung" getroffen haben, und die Erinnerung an die eigene Seite der Abmachung kann nach zwei Jahren auch eine unbewußte Veränderung erfahren haben. Ob sich der junge Mann insgeheim nur "absetzen" will und einen Vorwand sucht, die Beziehung mittel- oder langfristig zu beenden, kann anhand der wenigen Zeilen oben nicht richtig geschlossen werden. Zudem muss man/frau sich auch überlegen, was "lieben über Alles" wirklich bedeutet. Es geht ja auch darum, wie sich jeder Einzelne in der Beziehung selbst verwirklichen will und inwiefern eine Kompromißbereitschaft in einer Beziehung, die auf vielleicht "lebenslanges Lieben" abzielt, durch die besonders "intensive Selbstverwirklichung" eines der Beiden beeinträchtigt wird.

Die Frage ist, will man/frau gemeinsam etwas erreichen und aufbauen, und wenn das mit ja beantwortet werden kann, ist doch der Ort, an dem es verwirklicht wird letztlich nur Beiwerk. Ob das New York, Tokio, London, Berlin, Aachen oder Timbuktu ist, ist doch relativ irrelevant. Darüber hinaus können die meisten selbständigen Unternehmen mittelfristig bis langfristig umziehen, vorausgesetzt die Nische passt.

Ich wollte hier nicht voreilig Schlüsse ziehen, sodnern würde ein intensives Gespräch der beiden mit einem Vermittler vorschlagen, bei dem Tacheles geredet wird.

Servus, m/45
 
G

Gast

  • #14
wer will denn auch im Niemandsland zwischen Eifel und Ardennen leben außer den letzten Getreuen längst verstorbener Mittelalter-Herrscher? Warum einigt ihr Euch nicht einfach auf ein attraktives Städtchen in der Mitte: Eschwege, Eisenach, Goslar oder Quedlinburg zum Bleistift?
 
G

Gast

  • #15
#13 Aachen hat wirklich schöne Seiten und Strassen zu bieten. Das tut mir leid, dass du noch nie dort gewesen bist,aber das ist nicht das Problem der FS.

Liebe FS,es wird nicht an Aachen liegen, sondern viel mehr an deinem Freund. Bitte versuche in aller Ruhe mit ihm zu reden und handle nicht unüberlegt.
Und wenn alles nicht klappen sollte, so hast du dir nichts vorzuwerfen, ich würde dir dann die Pontstrasse empfehlen.
Alles Gute
 
  • #16
@12
Also ich bin männlich,daran kanns nicht liegen dassich finde dass in dieser Konstellation selbstverständlich Aachen die Stadt sein sollte. Sie hat dort einen Betrieb (und wenn das irgendein Dienstleister z.B. Versicherungen) ist kann Sie ohne Aufgabe Ihrer Existenz gar nicht umziehen. Er dagegen kann sich seinen Job suchen wo er will, und ich schätze in den meisten Berufen sind die Aussichten auf einen guten, und Gutbezahlten Job in AC besser als in B. Der Typ kriegt einfach den A*** nicht hoch.

Es ist sehr wohl eine klare Frage was Ihm wichtiger ist, Berlin oder die Frau. Wenns Berlin ist ist die Sache doch klar, oder? Zumindest zeigts eine enorme unflexibilität in sehr jungen Jahren..

@13
Ich schmeiss mich grad weg, der ist echt gut. Meinst Du wirklich dass eines der genannten Städtchen attraktiver ist als Aachen?

Ich persönlich find Berlin eh nicht wirklich schön, arm und so gar nicht sexy. Selbst das Nachleben und die "Szene" hat schwer abgebaut.
 
G

Gast

  • #17
Ich meine, nachdem er Berlin nicht aufgeben will, weil............
ist die Sache schon geklärt. Du bist noch jung-Kompliment bzgl. des eigenen Unternehmens- beende die Beziehung.denn er geht dsbzgl. nicht auf Dich ein. Klar kann man seine Meinung im Laufe der Zeit ändern, aber bei Euch sind unüberwindbare Klüfte vothanden.
Nur Mut
w/57
 
G

Gast

  • #18
Finds gerade ein bisschen frech, dass der junge Mann hier so nieder gemacht wird.
Der hat sein gesamtes soziales Umfeld in Berlin, an seiner Stelle würde ich das auch nicht einfach wegwerfen wollen. Und ich persönlich empfände den Wechsel von Großstadt in Kleinstadt definitiv als Verschlechterung.
Das hat aber doch nichts damit zu tun, ob er die FS liebt oder nicht. Soll er kreuzunglücklich in Aachen hocken? Wem wäre damit geholfen? Der Beziehung sicherlich nicht.

Liebe FS, bedränge ihn nicht. Dein Freund muss aus freien Stücken ohne moralischen Druck (ja, er hats versprochen, aber sowas geht eben immer leichter, wenn das ganze noch sooo weit weg scheint) eine Entscheidung treffen. Und wenn er nicht nach Aachen will, dann heißt das nicht, dass er dich nicht liebt, sondern nur, dass Liebe allein manchmal einfach nicht reicht.

Alles Gute euch beiden.
w/24