• #31
Och nö, ne - das kann ja wohl nicht wahr sein. Erst bespielst Du ihn und nun, wo er garnicht begreifen kann, dass es so nicht weitergeht, da bekommst Du Angst.
Nun lass' mal die Kirche im Dorf. Du kennst den Mann nicht, hast ihn noch nie getroffen (ihm hoffentlich keine persönlichen Daten mitgeteilt), warum also willst Du jetzt mit einem Mal Angst vor ihm haben?
Ich kann schon verstehen, dass sie ein wenig Angst bekommen hat, denn das kann der Beginn eines jahrelangen Psychoterrors sein. Er hat gemerkt, dass sie ihn blockiert hat. Dann nahm er eine andere simkarte, um sie anzurufen.

Mann akzeptiert nicht, dass sie ihn blockiert hatte! Das kränkte sein krankes Ego! Diese Typen können sehr penetrant und so lästig werden, dass Frau nicht weiss, wie sie sie loswerden kann! Sicher sie kann auch diese 2. Nummer sperren, dass er sie nicht mehr anrufen und ihr schreiben kann aber...
woher weiss sie, dass er sie nicht demnächst aus verschiedenen Telefonzellen anruft, denn das hat eine Bekannte von mir auch erlebt.

Der Mann nahm sich an einem Verkaufsstand ihre Visitenkarte und sie glaubte er hätte Interesse später etwas zu kaufen aber er wollte sie. Von dem Moment an begann der jahrelange Psychoterror. Obwohl sie seine Nummer blockierte, fing er an sie aus Telefonzellen anzurufen bis sie schliesslich gezwungen war, ihre eigene Handynummer zu wechseln.

Und auch ich wurde von einem Mann mit Anrufen und SMS gelegentlich belästigt und als ich glaubte der Mann hätte meine Ignoranz begriffen, fing er an 1,5 Jahre später wieder. Erst dann kriegte ich richtig Angst, denn ich dachte der Mann hätte mich schon längstens vergessen und eine Freundin gefunden. Ich hatte das Gefühl er war psychisch besessen von mir und so rief ich ihn selbst an und schrie ihn an ich würde ihn bei der Polizei wegen Belästigung anzeigen, wenn er nicht aufhört.

Ich dachte: "wenn ich das jetzt nicht tue, ihn anrufe und ihm mit der Polizei drohe, wird er nie aufhören mich zu belästigen."
Seit Januar 2013 habe ich Ruhe auch nachdem er mich noch einmal danach in der Stadt gesehen hatte und mich sogar grüsste. Die Drohung mit der Polizei hat Wirkung gezeigt!
 
N

nachdenkliche

  • #32
Also wirklich....ich wurde noch nie von einem Kerl belästigt noch war er von mir derart besessen, dass er mir nachstellte.. entweder mit mir stimmt was nicht oder ichstrahle das aus..oder weiß der Himmel.:)
Diesen Typen hätte ich nicht eine Sekunde ausreden lassen liebe FS !
Notfalls musst Du Deine Nummer andern. Ich hoffe, dann wird es für ihn langweilig, wenn er bei Dir ins Leere läuft.
 
  • #33
Nun dramatisier mal nicht so viel. Es ist OK wie es nun gelaufen ist und besondere Angst muss die FS auch nicht haben.
Der Typ hatte sich verkalkuliert, und ob des frühereren nachsichtigen Handelns der FS einfach nochmal nachgehakt. Bischen dreist aber sonst auch nichts weiter. Am Ende ist nun alles ordentlich und gesittet gelaufen .
 
  • #34
Dir fehlt....Mir leider auch oft, die gesunde Wut!
Höflich bleiben und ach so tolerant...
Ein weiches Kissen auf das sich gut schlagen lässt!
Somit konnte er Dich mehrfach beleidigen!
Daraus musst du lernen!
Einmal kann man absagen aber ein liebenswürdiger Mensch wird dennoch verbindlich reagieren.
Zb direkt einen neuen Termin vorschlagen oder ich melde mich morgen und tut es auch!

Der Rest gehört in den Papierkorb!
Denn so gibst du ihnen zuviel Wert mit.
 
  • #35
Dir fehlt....Mir leider auch oft, die gesunde Wut!
Höflich bleiben und ach so tolerant...
Ein weiches Kissen auf das sich gut schlagen lässt!
Somit konnte er Dich mehrfach beleidigen!
Daraus musst du lernen!
Einmal kann man absagen aber ein liebenswürdiger Mensch wird dennoch verbindlich reagieren.
Zb direkt einen neuen Termin vorschlagen oder ich melde mich morgen und tut es auch!

Der Rest gehört in den Papierkorb!
Denn so gibst du ihnen zuviel Wert mit.
Genau. Es ist das "Mach es allen Recht Syndrom". Zu brav erzogen worden sein. Sich nicht abgrenzen können. Dem Bauchgefühl nicht vertrauen, und in blöde oder sogar gefährliche Situationen kommen.
Zu den nie stattgefundenen Dates paßt immer noch am besten:
Fool me once, shame on you. Fool me twice, shame on me. Danach gibts keine Ausreden und kein Jammern mehr.
 
  • #36
Dir fehlt....Mir leider auch oft, die gesunde Wut!
Höflich bleiben und ach so tolerant...
Ein weiches Kissen auf das sich gut schlagen lässt!
Ja es ist auch nicht meine Art unhöflich mit den Männern zu reden aber Männer, die ein mehrmaliges und wiederholtes "Nein" nicht akzeptieren, verstehen nur die Sprache der Drohung. Ich kann seit einigen Jahren sehr gut wütend werden, wenn mir etwas nicht passt oder wenn mich jemand belästigt.

Liebe Frauen, keine Angst Wut zu zeigen, wo sie angebracht und nötig ist! Traurig, dass man seine eigenen Grenze manchmal auf diese Weise bewahren muss. Sage mir heute ohne schlechtes Gewissen: er oder sie hat es so gewollt!

@D-RAN sie blockierte ihn und für ihn war das ein Zeichen: "ich will mit dir nichts mehr zu tun haben". Er kümmerte sich nicht darum respektierte nicht ihren Wunsch und rief sie mit einer anderen Nummer an! Aber wegen eines solchen I....en würde ich niemals meine leicht einprägsame Nummer ändern, sondern lieber mit der Polizei drohen. Die wenigsten wollen eine Anzeige bei der Polizei. Das wirkt meistens!
 
  • #37
Meine Mutter ruft auch immer mit 'unterdrückter' Nummer an, bzw. sie hat einen Anschluß, der die Übertragung der Nummer nicht hergibt. Ich muss also rangehen, wenn im Display 'anonym' erscheint.
Wenn du solche Kontakte nicht hast, sehe ich kein Problem.
Geh halt nicht ran.
SEHR GUT, dass du deinen Namen und deine Adresse nicht gesagt hast, auch das sind Anfängerfehler und es hätte mich nicht gewundert, wenn du es gemacht hättest.
Ich habe mal als Studentin in einem Geschäft gearbeitet und das dem Mann gesagt. Der kam dann in das Geschäft ! Ächz !

Also bitte auch sowas nicht sagen. Auch nicht, wo du zum Sport hingehst oder zum Mittagstisch oder was deine Stammkneipe ist.

Ich denke, du mußt keine Angst haben, er kann dich nicht erreichen.
Aber grundsätzlich finde ich deine Angst, anders als andere hier, nicht übertrieben.

Du hast aus dieser Sache viel gelernt und passiert ist nichts, so gesehen, war das doch ganz gut.
Und dass er jetzt richtig unangenehm wird, hilft dir sicher, im Nachhinein nicht doch noch zu denken, dass es was hätte werden können.
Und ganz sicher zu sein, dass es sich bei ihm nicht um einen
handelt.

Man kann in allem immer das Positive finden :)

w 48
 
  • #38
Jetzt bin ich nicht nur perplex, sonder bekomme langsam Angst...
Das musst du nicht. Du hast ja seine Nummern die ja Irgendwo regestriert sind. Sollte er noch einmal zu dir durch kommen, sage ihm das du nun zur Polizei gehen wirst und eine Anzeige wegen Stalking machen wirst. Das wird ihn Vermutlich in seine Schranken weisen. Falls nicht, dann mach das Wirklich. Vegeude nicht deine Nerven und deine Zeit für solch einen Spinner. Alles Gute dir.
m45
 
  • #39
@D-RAN sie blockierte ihn und für ihn war das ein Zeichen: "ich will mit dir nichts mehr zu tun haben". Er kümmerte sich nicht darum respektierte nicht ihren Wunsch und rief sie mit einer anderen Nummer an!
Sozusagen von jetzt auf gleich. Ja, er hätte den schnellen Umschwung (bisher ist sie ihm nach doch ein bischen nachgelaufen) sofrt kapieren sollen und nicht noch mit einem kleinen (nicht illegalen) Trick (mit ander Nummer anrufen) anzuwendnen , um sich quasi persönlich davon zu überzeugen, dass seine Warmhalteplatte nun ausgegangen ist.

Ich finde es vermessen, einen einzigen Anruf sofort als Stalking zu sehen und überhaupt irgendwas ("Ich habe Angst") daraus abzuleiten.
Der eine Anruf rechtfertigt dies einfach nicht.
 
  • #40
Ich finde es vermessen, einen einzigen Anruf sofort als Stalking zu sehen und überhaupt irgendwas ("Ich habe Angst") daraus abzuleiten.
Der eine Anruf rechtfertigt dies einfach nicht.
Die FS sagt ja auch nicht, dass sie vor Angst vergeht, aber es wird ihr jetzt halt mulmig.
Überlasse es doch ihr, wovor sie Angst hat, dafür gibt es keinen allgemeingültigen Grenzwert.

Ich denke auch, dass es ein Unterschied ist, ob ein Mann von einer Frau gestalkt wird oder umgekehrt.
Außer bei krassen Psychopathinnen wird dir wohl kaum körperlich etwas blühen. Da geht es eher darum, dass sie dich nervt und belästigt. Oder es deiner Frau erzählt oder dir vielleicht das Auto zerkratzt. Alles Gründe, wütend zu werden, aber nicht, Angst zu bekommen.
Frauen kann mehr passieren, also, ich hatte schon Angst vor Männern ( zweien ) und ich verstehe die FS.

Klar, der eine Anruf ist nichts, oder so gut wie nichts, aber er könnte ein Anfang sein. Vielleicht hat sie davor ein bißchen Angst.

w 48
 
  • #41
Ich empfinde diesen (einen!) Anruf auch nicht als Stalking. Da ich aber über 2 Jahre selbst Stalkingopfer war (und das WAR Stalking inkl. Einbruch, physischer Gewalt etc...), wäre mir bereits jetzt SEHR mulmig, da ich weiß, wo EIN Anruf hinführen KÖNNTE!
@D-RAN du weißt ja gar nicht, was die FS schon so für Vorerfahrungen hat.
Zum anderen ist das Thema ja wohl jetzt gegessen... sie hat ihn blockiert und ihm jetzt HOFFENTLICH eine klare Ansage gemacht, so dass er sicher nicht noch weiter seine Energie in eine für ihn derartig unwichtige Frau investieren wird.
 
  • #42
Ich finde es vermessen, einen einzigen Anruf sofort als Stalking zu sehen und überhaupt irgendwas ("Ich habe Angst") daraus abzuleiten.
Der eine Anruf rechtfertigt dies einfach nicht.
Sie schrieb nur sinngemäss: "ich kriege langsam Angst". Plötzlich wird ein Schalter umgedreht und sie hat begriffen, dass sie nur verarschen will und mit dir spielt. Manchmal werden einigen Menschen einige Sachen schlagartig bewusst und das habe ich auch schon erlebt. Dass man sich selbst fragt: "was mache ich eigentlich?"
 
  • #43
Die FS sagt ja auch nicht, dass sie vor Angst vergeht, aber es wird ihr jetzt halt mulmig.
Überlasse es doch ihr, wovor sie Angst hat, dafür gibt es keinen allgemeingültigen Grenzwert.
Es ist richtig, dass es für Angst keinen Grenzwert gibt und jeder das individuell entscheidet. Für mich liegt die wesentliche Ursache für die Situation und das mulmige Gefühl aber in handwerklichen fehlern, die die FS gemacht hat, weniger in dem was da wirklich ist.

- Was gibt sie ihre private Telefonnummer einem Mann, den sie noch nie gesehen hat und schnattert viel per whatsApp. Warum verhält sie sich nicht wie ein vernünftiger Mensch und lässt die Kommunikation komplett auf der Plattform der SB, bis man sich persönlich eknnt und sympathisch ist. So vermeidet man "digitale Belästigung".
- warum lässt sie sich immer wieder absagen und rennt ihm dann bedürftig hinterher? Es ist doch kein Wunder, dass der Mann keine Wahrnehmung hat, wo ihre Grenzen liegen, die ihat sie ihm nicht ansatzweise mitgeteilt.
- Warum kommuniziert sie nicht klar und deutlich, dass sie nach 3 Absagen des Erstdates seinerseits, seinem gescheiterten Paralleldating und Beleidigung durch ihn keinen Bock hat, ihn nun als "langweilige" Reservefrau zu bespassen, bis er sich nach was anderem umguckt. Hätte sie noch nachgelegt, dass wer 3 versuchte Erstdates nicht hinbekommt, keinen Stress hat, sondern eine organisatorische Niete ist und anschließend aufgelegt, dann wäre sie den Dummwilli für immer losgewesen.
Männer mögen besserwisserische Zicken nicht, das weiß doch jede erwachsene Frau. Zicken werden nicht gestalkt. Also wählt frau hochgradig effektive Zickenkommunikation, wenn sie den Typen loswerden will.

Da muss frau garnicht vor Wut detonieren, sondern cool-sachlich kommt wesentlich besser. Wut zeigt doch bloss eine emotionale Beteiligung, die der Mann garnicht verdient, weil nichts war und vor allen Dingen gilt sie doch garnicht dem Mann, sondern ohnehin der eigenen Dummheit der FS.
 
  • #44
Liebe FS,
wenn du solche Spielchen so lange mitspielst, solltest du dein eigenes Verhalten hinterfragen. Kannst du ohne Mann nicht sein und willst um jeden Preis eine Beziehung? Hast du kein Selbstwertgefühl?

Es gibt immer den einen, der andere veräppelt und den anderen, der sich veräppeln lässt...