• #1

Mann wollte die Beziehung nie definieren

Er verhielt sich so, als ob wir eine offene Beziehung hätten. Ich sagte, dass ich monogam bin und das es so bleibt.
Stets bekam ich unklare Antworten. Ein klares Ja oder Nein war nicht möglich. Eher ein Jein. Das hat mich sehr verunsichert. Bin eh schon Verlustängstler.
Wie sollte ich da als Frau drauf reagieren ?
 
  • #2
Ganz einfach! Deine "Red Flags" und deine Integrität ehren und gehen.
Du kannst nicht erwarten das er sich so verhält wie du möchtest. Vor allem nicht, wenn er dir von Anfang nichts versprochen hat. Suche dir einen Partner, der die selben Vorstellungen von Partnerschaft teilt und der vor allem ein klares Ja für dich hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #3
Ja, geht gar nicht.
Klären, ob man da vielleicht etwas nur falsch verstanden hat.
Dann Schluss.
 
  • #6
Er verhielt sich so, als ob wir eine offene Beziehung hätten. Ich sagte, dass ich monogam bin und das es so bleibt.
Stets bekam ich unklare Antworten. Ein klares Ja oder Nein war nicht möglich. Eher ein Jein. Das hat mich sehr verunsichert. Bin eh schon Verlustängstler.
Wie sollte ich da als Frau drauf reagieren ?
Das ist doch jetzt Dein x- Thread, immer neuer Name?
Trenn Dich und gut is.
 
  • #7
Sorry, du redest genauso wirr und unklar, wie er. Du bist doch verheiratet oder?? Warum hast du ihn geheiratet, wenn er sich so unklar positioniert? Du beantwortest auch in deinem anderem Tread kaum die Fragen...
 
  • #8
Er verhielt sich so, als ob wir eine offene Beziehung hätten. Ich sagte, dass ich monogam bin und das es so bleibt.
Stets bekam ich unklare Antworten. Ein klares Ja oder Nein war nicht möglich. Eher ein Jein. Das hat mich sehr verunsichert. Bin eh schon Verlustängstler.
Wie sollte ich da als Frau drauf reagieren ?

Find das ja schon süss- meine Liebe es ist DEINE Aufgabe auf dich zu achten!

DU und nur DU bist Schuld an der Situation- der Mann hat dir ganz offen gesagt und gezeigt was er will!

Kleiner Tipp: Nicht dasselbe!

Von Frau zu Frau: Suhl dich weiter in der Opferrolle oder übernehm die Verantwortung für dich und dein Leben ABER höre auf andere dafür verantwortlich zu machen das führt nämlich dahin wo du grade bist!
 
  • #9
Soll er dir ganz genau sagen ob ja oder nein, wenn nicht feste monogame Beziehung dann ist eben Schluss.
Du bist kein Kirschkernkissen was er warm machen kann wenn’s ihm schlecht geht und er Nähe braucht und ansonsten tun und lassen kann was und mit wem er will..

W 27
 
  • #10
Er verhielt sich so, als ob wir eine offene Beziehung hätten. Ich sagte, dass ich monogam bin und das es so bleibt.
Das bedeutet, Du möchtest Deine vorherige Frage um die gesicherte Erkenntnis erweitern, dass er fremdging? Oder was soll sein Verhalten im Vergleich zu Deiner Monogamie sein? Polygame Herzchen im Handy?
Stets bekam ich unklare Antworten. Ein klares Ja oder Nein war nicht möglich. Eher ein Jein. Das hat mich sehr verunsichert. Bin eh schon Verlustängstler.
Was waren denn Deine Fragen?

In einer Beziehung, erst recht einer langjährigen Ehe, kann man klare Antworten erwarten, wenn man klare Fragen stellt. Wenn man das unübersehbare Defizit in der Kennenlernphase merkt, trifft man zunächst eine Entscheidung. Die war bei Dir „erstmal heiraten“.
Was für eine Antwort erwartest Du auf Deine für mich sehr unklare Frage? Ist er fremdgegangen? Antwortet er immer ausweichend auf die Frage, ob der Postbote schon da war?

Was bedeutet „als Frau“? Wenn der Partner sich so verhält, dass Du keine Beziehung mehr möchtest, trennst Du Dich geschlechtsunabhängig.

Ehrlich geschrieben erscheinst Du mir für 60 sehr unsicher, sehr unklar und sehr wenig reflektiert. Wie soll da ein Forum helfen, in dem Du nicht mal Dein Problem so beschreiben kannst, dass es beurteilbar ist? Du liest ja schon die „sofort trennen“-Fraktion…
 
  • #12
Stets bekam ich unklare Antworten. Ein klares Ja oder Nein war nicht möglich. Eher ein Jein.
Liebe Daysie,
eine unklare Antwort, ein "um den heißen Brei reden" ist doch auch eine Antwort! Für mich jedenfalls... Hier will sich jemand nicht klar positionieren, warum wohl!?
Du hättest Dich mit ihm nicht einlassen dürfen! Er wusste von Anfang an, dass Du schwach bist und hat Deine Verlustängste für sich ausgenutzt. Er nimmt keine Rücksicht auf Dich und macht was er will... Jetzt muss Schluss sein, oder willst Du die nächsten Jahre mit jemandem verbringen, der Dich unglücklich macht und Du mit Depressionen zu kämpfen hast! Lass Dich beraten und zieh die Trennung durch...
 
  • #13
Er verhielt sich so, als ob wir eine offene Beziehung hätten. Ich sagte, dass ich monogam bin und das es so bleibt.
Stets bekam ich unklare Antworten. Ein klares Ja oder Nein war nicht möglich. Eher ein Jein. Das hat mich sehr verunsichert. Bin eh schon Verlustängstler.
Wie sollte ich da als Frau drauf reagieren ?
Komische Frage. Also bestenfalls weiß er es nach X Ehejahren mit dir nicht, ob Monogamie das richtige Konzept für ihn ist - und im schlechtesten Fall weiß er es schon, will oder kann es dir aber nicht offen sagen. Beide Varianten haben aber gemeinsam, dass er sich zu keinem klaren JA durchringen kann.

Vielen (mich eingeschlossen) würde diese Information schon reichen.
 
  • #14
Dich trennen. Sein Verhalten ist doch eindeutig, er will keine monogame Beziehung, sonst hätte er dir das zugesagt.
Er hält Dich warm, weiter gar nichts.

Es ist ein sehr schönes Beispiel zum Thema Worte und Taten.

Er will eine offene Beziehung und handelt danach.

Du willst keine offene Beziehung und statt danach zu handeln, wartest du auf Worte von ihm, redest darüber aber hast rein tatsächlich keine monogame feste Beziehung.

Also ganz einfach: wenn du keine offene Beziehung willst und der Mann dir keine monogame Beziehung in seinem Verhalten geben will, musste dich halt konsequenterweise trennen und dir einen anderen Mann suchen, der eine gleiche Vorstellung hat wie du.
 
  • #15
Arbeite zuerst an DEINER Selbstsicherheit. Das ist der Grund für alles Weitere.

Und danach gebe DU die Antworten. Warte nicht auf eine (Dir gefällige) von ihm! Stelle DU DEINE Regeln auf und danach: love it oder leave it!
 
  • #16
Er verhielt sich so, als ob wir eine offene Beziehung hätten. Ich sagte, dass ich monogam bin und das es so bleibt.

Langsam solltest auch Du es verstanden haben: Er will mit Dir nicht monogam leben und tut es auch nicht. Wenn Dir das nicht passt, dann trenn Dich endlich oder wie oft möchtest Du Dich hier noch unter neuem Pseudonym anmelden und immer wieder die gleiche Geschichte erzählen?
 
  • #17
Das ist doch jetzt Dein x- Thread, immer neuer Name?
Trenn Dich und gut is.
Kommt mir auch bekannt vor. Ist das der ältere polygame Sportkumpel, dem seine erwachsenen Kinder an erster Stelle stehen? Ihr seid gar nicht verheiratet oder? Warum kasperst du dich noch immer an dem ab und eröffnest einen empörten Thread nach dem anderen um Zustimmung zu erhalten? Dadurch ändert er sich nicht.
 
  • #18
Ich verstehe nicht, dass du mit deinem Alter immer noch nicht weißt, wie du darauf reagieren sollst, es gehören immer zwei dazu, der eine der es macht und der andere in diesem Fall DU, der es mitmacht!
 
Top