G

Gast

  • #1

Mailverkehr weg vom allgemeinen Geplänkel

Hallo,

wenn ihr über sagen wir zwei, drei Wochen mit jemandem fast täglich mailt, manchmal auch einen ganzen Abend; und zwar über alle möglichen, allgemeinen Themen und ihr merkt, man kann sich gut unterhalten und der andere schätzt das offensichtlich auch. So wie man halt miteinander plaudert.

Die Frau sieht gut aus, ist intelligent, eine gute Partie, aber Mann hat derzeit erstmal keine Zeit (Date wäre erst in zwei Wochen möglich, Frau kennt die Situation). Parallelkontakte gibt es nicht, also kein Hinhalten oder so.

Dennoch würde man gerne einen "Zahn zulegen" und die Gespräche mehr in Richtung Liebesthemen lenken.

Wie stellt man das geschickt an?

Danke für Antworten

m
 
G

Gast

  • #2
Also ich würde nie über 3 Wochen mailen.
Wenn Dein Gegenüber interessant und interessiert ist,dann ergibt sich doch sehr schnell ein Telefonat.Daraus resultiert ein Treffen und dann ein Treffen.
Wenn sich beide gut finden-so geht es weiter.
Mit Telefonaten,kleinen Nachrichten,großen Nachrichten und Treffen.
Neugier,Spannung-was kommt da jetzt.Genau so.
Viel Erfolg!
 
G

Gast

  • #3
Wenn man sich aus zeitlichen Gründen schon nicht sofort treffen kann, wie schaut´s denn dann mal zwischendurch mit einem Telefongespräch aus, dafür müsste doch immer mal Zeit sein, oder ?

Da hast Du bestimmt größere Chancen, das Gespräch in Deine gewünschte Richtung zu lenken.

Ich hätte Skrupel bei einer Frau, die ich nur vom Papier kenne, mit derartigen Themen ins Haus zu fallen, das sollte man sich vielleicht lieber für den persönlichen Kontakt oder den Schriftverkehr danach aufheben.
Sollte Sie positiv auf Deine Themen reagieren, baust Du Dir ggf. zusätzlich noch ein Wunschbild gedanklich auf, dass dann eventuell zusammenbricht, wenn Du sie triffst.

Solltest Du aber das Gefühl haben, dass Sie Dir in Eurem Schriftverkehr suggeriert, sich mit Dir über solche Themen austauschen zu wollen, dann leg´ doch einfach los ...
 
G

Gast

  • #4
Z.B. indem man erst einmal damit aufhört "man" zu sagen, wenn man "ich" meint. m
 
G

Gast

  • #5
hier der FS:

Danke für die Antworten. Telefonieren mache ich nicht. Mailen und dann Treffen.

Was heisst denn mit "derartigen" Themen? Ich meinte nicht Sex. Ich meinte Themen wie:
- welche Vorstellungen hat man bzw. hat sie und habe ich (um nicht "man" zu sagen) von einer Beziehung?
- wie lange waren die früheren Beziehungen, woran sind sie gescheitert?
- welche Träume hat sie, welche Zukunftsvorstellungen?
- und meinetwegen auch wie oft sie gerne Sex hat etc.

Und übrigens: selbst im Telefonat und auch beim persönlichen Date steht "man" doch vor dem gleichen Problem: irgendwann musst du die Sache forcieren.

FS
 
G

Gast

  • #6
nochmal FS:

nur zum Hintergrund: ich schreibe keine Frauen an, sie hat mich angeschrieben und sie hat sehr hübsche, natürliche Fotos, ist sehr intelligent und kann toll schreiben.

Ich baue mir kein Wunschbild auf und mache diese online-Dating-Sache nur so nebenher. Ich könnte auch noch das nächste halbe Jahr sie einfach an meinem Leben teilhaben lassen und von ihrem Leben erfahren. Die Mailerei macht einfach Spaß.

Andererseits möchte ich ein Date, das geht aber erst in frühestens zwei Wochen.
Gleichzeitig würde ich ihr gerne noch mehr zeigen, wie interessant sie für mich ist.
 
G

Gast

  • #7
Ich würde da keine feste Regel aufstellen, handle lieber nach deinem Bauchgefühl.

Hatte selbst mal eine sehr lange Wartezeit bis zum ersten Treffen zu überbrücken und das Warten hat sich gelohnt. Das kann man nur selbst spüren, ob sie es wert ist, ehrlich ist und man keiner Sinnestäuschung unterliegt. Wir haben allerdings sehr intensiv telefoniert und da kann zumindest ich schon sehr viel heraushören. Nur Schreiben würde ich als meine einzig fixe Regel nicht länger als zwei Wochen.

Wenn es irgendwie geht, triff dich schnell und sei vorab behutsam mit Liebesschwüren oder einem ausführlichen Bereden von Themen, die meiner Meinung nach einfach noch nicht dran sind.

M51
 
  • #8
Lieber FS,

ich muss etwas über deine Aussage schmunzeln: "Ich baue mir kein Wunschbild auf ..." Natürlich ist es größtenteils die Phantasie, die das Bild dieser Dame so lebendig werden lässt. Du kennst sie lediglich von ein paar Fotos und ein paar Mails - die Realität sieht IMMER ganz anders aus!
Aber nun zu deiner Frage: Ich würde noch nicht nachfragen, wie oft sie gerne Sex hätte, warum frühere Beziehungen zu Bruch gegangen sind etc. Das sind alles ziemlich persönliche Dinge, nach denen du erst fragen solltest, wenn du sie triffst. Ich, als Frau, würde sofort skeptisch werden, wenn mich ein Mann so etwas fragen würde, obwohl er ich noch nicht ein einziges Mal live gesehen hat. Triff dich mit ihr, warte ab wie sie auf dich reagiert bzw. welche Wirkung sie auf dich hat und dann kannst du immer noch einen Zahn zulegen.

w, 31
 
G

Gast

  • #9
Ich meinte Themen wie:
- welche Vorstellungen hat man bzw. hat sie und habe ich (um nicht "man" zu sagen) von einer Beziehung?
- wie lange waren die früheren Beziehungen, woran sind sie gescheitert?
- welche Träume hat sie, welche Zukunftsvorstellungen?
- und meinetwegen auch wie oft sie gerne Sex hat etc.
FS
Ich kann dir leider keine gescheite Antwort geben, denn ich würde nie, wirklich nie, wochenlang mailen. Wenn ich die Frau wäre, würdest du von mir schon lange nichts mehr hören bzw. lesen, schon gar nicht ausführlich.
Zu deinen Themen: nicht ein einziges davon finde ich per Mail angebracht, schon gar nicht dann, wenn man sich noch nie gesehen hat.

Ich finde deine Frage äußerst bizarr.
 
  • #10
- welche Vorstellungen hat man bzw. hat sie und habe ich (um nicht "man" zu sagen) von einer Beziehung?
- wie lange waren die früheren Beziehungen, woran sind sie gescheitert?
- und meinetwegen auch wie oft sie gerne Sex hat etc.
Diese Themen sind für mich anfangs tabu. Klingt wie "ausfragen / aushorchen."
Niemals in ersten Mails - niemals in ersten Telefonaten - niemals in den ersten Dates.
Sondern erst, wenn eine gewisse Basis von Zuneigung und Vertrauen geschaffen ist.
 
G

Gast

  • #11
Lieber FS,
du musst damit rechnen, dass die Frau das Interesse an dir verlieren könnte, wenn du mit dem Hin-und-her-Mailen so noch "ewig" weitermachen könntest. Ich würde es ;-)

Ich finde, du kannst über das Thema Online-Dating doch gut Zugang zu anderen Themen finden: Wie lange bist du denn schon hier? Magst du mir erzählen, wie der für dich ideale Mann sein müsste? Wie er aussehen müsste? Ich mache dann hier den Realitätscheck für dich und verrate dir gern mehr über mich ;-) ...

Dein vehementes Nicht-telefonieren-Wollen finde ich "interessant". Telefonieren wollen kommt bei Frauen, meine ich, gut an, vor allem wenn du keine Zeit für ein Treffen hast. Ich freue mich immer drauf, denjenigen, mit dem ich auch schon ein paar Mails ausgetauscht habe, dann auch zu hören. Oder hast du eine "komische" Stimme? Wovor hast du sonst Angst?

Viel Erfolg!

w
 
G

Gast

  • #12
- wie lange waren die früheren Beziehungen, woran sind sie gescheitert?

[...]

- und meinetwegen auch wie oft sie gerne Sex hat etc.

FS
Diese Fragen würde ich zunächst (bis es freiwillig vom jeweils anderen angesprochen wird als ausgesprochenes NO-GO bezeichnen! Das geht doch nun wirklich niemand etwas an und ist ein extremer eingriff in die Privatsphäre!
 
G

Gast

  • #13
Ich stimme dem zu :

3 Wochen mailen hin und her ist mir zu lange .... und Du baust Dir doch ein Wunschbild von der Frau auf .... dies liest MANN eindreutig zwischen Deinen Zeilen und dann bist Du beim ersten Date enttäuscht .

Ich denke :

anmailen - die ersten paar male hin und her mailen , dann telefonieren und bei Sympatie ein Treffen vereinbaren - wenn dann beim Date die Chemie stimmt kann man die Themen beim persönlichen Gespräch ansprechen . Vorher verschreckst Du die Damen .

Das klingt bei Dir so wie eine Check-Liste Du die unbedingt vorher abklopfen willst aber Du vergibst die Chance Dich auf die Person einzulassen ....

m45
 
G

Gast

  • #14
Wenn mir ein Mann solche Fragen stellt, ob schriftlich, per Telefonat oder im persönlichen Treffen, wäre ich sehr skeptisch, würde gar nichts antworten und der Mann hätte bei mir eigentlich schon verloren. Solche Fragen stellt man nicht, ich habe niemals nach vorigen partnerschaften gefragt und nach sexuellen Vorlieben.

Was hindert dich, wenigstens mal anzurufen? Bist du zu schüchtern? Und mit deinen Fragen willst du alle Eventualitäten vorher abklären? Ein souveräner Mann ergeht sich nicht nur in Emails.
 
G

Gast

  • #15
Ich kann dir leider keine gescheite Antwort geben, denn ich würde nie, wirklich nie, wochenlang mailen. Wenn ich die Frau wäre, würdest du von mir schon lange nichts mehr hören bzw. lesen, schon gar nicht ausführlich.
Zu deinen Themen: nicht ein einziges davon finde ich per Mail angebracht, schon gar nicht dann, wenn man sich noch nie gesehen hat.

Ich finde deine Frage äußerst bizarr.
hier der FS:

ist nun aber so, wir mailen seit Wochen. Vielleicht sind wir beide nicht die typischen Singlebörsen-Menschen.

Klar ist das in der Plumptheit nicht angebracht. Aber man kann ja Andeutungen machen und schauen, wie die andere darauf reagiert.

So bizarr finde ich das nun nicht.

FS
 
G

Gast

  • #16
Sich für ein längeres Telefongespräch mal abends verabreden, vielleicht auf einen Wein, so mache ich das. Es ist fast wie ein Date, nur eben fernmündlich, ihr könnt entspannt über vieles plaudern und es kann sehr locker werden. Die Zeiten, wo 1-2 Stunden am Telefon sonst was kosten sind ja schließlich vorbei!
 
  • #17
Lieber FS

Lass Dich nicht irritieren, was für den einen richtig ist kann für den anderen völlig falsch sein.

Ich hab auch immer erst einiges per mail abgeklopft und bin damit bestens gefahren. Nur musst Du schon von Anfang an immer mal wieder auch richtig ernsthaftes in die mails einflechten. Beispielsweise indem Du etwas tiefgründer schreibst und Ihre Meinung dazu erfragst. Allerdings gibts da so ein paar Sächelchen die Du besser im Gespräch klärst.
Was heisst denn mit "derartigen" Themen? Ich meinte nicht Sex. Ich meinte Themen wie:
- welche Vorstellungen hat man bzw. hat sie und habe ich (um nicht "man" zu sagen) von einer Beziehung?
Das kann man in mails rausfinden
- wie lange waren die früheren Beziehungen, woran sind sie gescheitert?
- welche Träume hat sie, welche Zukunftsvorstellungen?
und auch das
- und meinetwegen auch wie oft sie gerne Sex hat etc.
Das um Himmels willen NICHT- die Schublade "Männer sind Schweine" ist ganz schnell offen und Du drin. Witzigerweise hatten das meine Dates selbst irgendwann angesprochen.

Ich würde zumindest mal Deine Haltung zu Telefonaten überdenken- das ist ein guter Zwischenschritt wenn ein Date grad nicht möglich ist.

Also ich würde nie über 3 Wochen mailen.
Wenn Dein Gegenüber interessant und interessiert ist,dann ergibt sich doch sehr schnell ein Telefonat.Daraus resultiert ein Treffen und dann ein Treffen.
Naja, manche haben auch ein Leben. Es gibt nunmal Zeiten in denen einTreffen erstmal nicht möglich ist. Wir beide haben das auch erst nach 6 Wochen geschafft (war einfach eine volle Zeit, mal war Sie, mal ich verhindert). Ich konnte meinem Chef einfach nicht schlüssig erklären wieso ich ein Date wichtiger find als die Messe die seit einem Jahr dort terminiert war...

Diese Mails die eben nicht nur Larifari waren sind Heute ein echter Schatz in dem wir gerne ab und zu schmökern. Ihr dürft Euch das gerne entgehen lassen- wir habens zum Glück nicht so gemacht.
 
G

Gast

  • #18
Nur allgemeines Geplänkel halte ich für vergebene Liebesmüh...ich gehe auf die Punkte des Profils ein, die mir wichtig erscheinen bzw. unklar sind. Wenn dort die Hauptpunkte geklärt sind, dann stellst sich die Frage nach dem Treffen und wenn beide Seiten ein Interesse daran haben, dann wird es schnell zu einem zumindest kurzen Date oder wenigstens Telefonat kommen. Du hast dir schon ein sehr positives Bild von ihr gezimmert anhand der Bilder und der Mails über Belanglosigkeiten. Was aber ist, wenn sie in natura ganz anders aussieht und bei den wichtigsten Punkten keine Übereinstimmung besteht? Du hast Zeit und vor allem Gefühle investiert.
 
G

Gast

  • #19
Ein Mann, der jeden Abend mit mir über allen möglichen Themen chattet, ist kein Mann für mein Liebesleben, sondern voraussichtlich eher nur ein guter Kumpel. Mir fehlt da die Spannung, die Action und von Muttis guter Küche oder Haustier-Small-Talk plötzlich über Sex zu reden, wäre nicht mein Ding. Warum läßt du dich so lange hinhalten als Mann?