Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

  • #1

Männer, wie reagiert ihr darauf...

Männer, wie reagiert ihr darauf., wenn ihr hört, dass frau seit 3 Jahren keinen Sex mehr hatte. Ich bekomme schon mal mit, dass Männer gerne im Vorfeld mehr oder weniger neugierig nachfragen: "Wie lange hattest du keinen Sex mehr?" Da ich ONS ablehne und ich auch nicht jeden ausprobieren will, der mir schnell vemitteln will, dass eventuell eine Beziehung drin sein könnte - was sich dann wirklich als Mittel zum Zweck herausstellte - sind inzwischen fast 3 Jahre vergangen. Wirkt frau (Mitte 50) dann wie ein verstaubter Ladenhüter? Oder könte das auch eher positiv sein?
 
  • #2
Die überwältigende Mehrheit wird es als absolut und uneingeschränkt positiv auffassen, wenn ene Frau nur in Beziehungen Sex hat. Längere Abstinenzphasen sind VIEL üblicher, als gemeinhin gedacht wird.

Leider redet die kleine Minderheit der ONS-Liebhaber und Affärenhaber so viel davon, dass alle denken, die meisten würde heutzutage promisk leben. Dies ist aber keinesfalls der Fall. Die meisten würden nicht einmal jemanden finden für belanglosen Sex geschweige denn das wollen.

Du bist völlig normal und die meisten haben keinen Sex, wenn sie keinen Partner haben.

Wer will eine Frau, die kaum getrennt mit x Vorgängern im Bett war und für die Intimität an Wert verloren hat? So gut wie keiner!
 
G

Gast

  • #3
Die Frage ist doch die: Wie fühlst du dich denn?

Fühlst du dich denn wie ein Ladenhüter?

Wenn ja, woran machst du das fest? An der Häufigkeit, mit der du Sex hast? Mit der Anzahl der Dates? Mit der Anzahl der Komplimente?

Mit der Einstellung, mit der du dein single Leben genießt hat das, was zu tun?

Und mit dem Sex ist es ja wohl wie mit dem Radfahren: das verlernt man nicht!!!

Merkwürdig, wenn Männer so etwas wissen wollen. Auf so eine Frage würde ich etwas erstaunt reagieren? Ich würde die Männer fragen, was dann von der Beantwortung dieser Frage abhängt und genau nachfragen, was sie wollen?!

Dich oder eine Sportpartnerin!
 
G

Gast

  • #4
Sorry, ich finde es nicht normal, in diesem Alter noch so wählerisch zu sein.

Worauf wartet Du denn - für wen sparst Du Dich auf? Auf mich wirkt das eher unkommunikativ, eigenbrötlerisch und anstrengend. Auch Deine Libido wird nachlassen, wenn Du nicht schon mittendrin bist.

Um es mit den Worten Deiner Geschlechtsgenossinnen zu sagen (wenn sie über Männer Deines Alters reden): Du hast Dein Verfallsdatum erreicht. Klingt ziemlich fies, oder? Such Dir jemanden für lange Spaziergänge und Museumsbesuche. Der wird es dann begrüßen, dass Du so wenig Interesse dran hast.
 
G

Gast

  • #5
Auf mich wirkt es positiv. Das heißt, dass der der Mensch wichtiger ist als der Akt. Ich würde dann darauf hoffen, dass Du sexuell total ausgehungert bist.
 
G

Gast

  • #6
Seltsam, mich hat bei meinen vielen Dates mit EP-Kandidaten NIE einer gefragt, seit wann ich keinen Sex mehr hatte. Diese Frage kam erst auf, wenn ich mit einem Mann schon sehr vertraut war, eigentlich nie vor dem ersten Sex.

Strahlst du vielleicht etwas aus, das die Männer zu dieser Frage veranlasst?

Ich vermute, wenn ein Mann erfährt, dass du seit drei Jahren keinen Sex hattest (vorausgesetzt du bist attraktiv), wird er davon ausgehen, dass du sexuell nicht sonderlich interessiert bist. Wenn der Mann selbst nicht sehr "triebhaft" ist, passt das dann pefekt, wenn der Mann sehr an Sex interessiert ist, wird er wohl eher Abstand nehmen, weil er befürchtet, dass das Sexualleben in einer Partnerschaft zu kurz käme. Sehr viele Männer unserer Generation leiden unter der Lustlosigkeit ihrer Ehe-oder Exfrauen.

w54
 
G

Gast

  • #7
# 3
Was für eine bösartige und herzlose Antwort. Die FS hat nicht geschrieben, dass sie kein Interesse an Sex hat.
 
  • #8
Ich würde als Mann es nicht fragen, fände es ehrlich gesagt grob unhöflich, und mir wäre es egal.
Position #3 kann ich nicht nachvollziehen und stellt wohl eine andere Form des Sexbedüfnisses dar. Mir ist völlig klar, dass die meisten Frauen viel stärker emotional in Sex eingebunden sind als Männer, manchmal denke ich, Frauen ständig denken nur an Sex oder verdrängen.

Es würde mich an deiner Stelle alarmieren, warum mich das Männer fragen. Vielleicht sei etwas distanzierter.
m43
 
G

Gast

  • #9
Ich hatte sogar schon mal länger als drei Jahre am Stück keinen Sex. Einfach aus Mangel an Gelegenheit. Ich wollte keinen One-Night-Stand und ein potentieller Partner ist mir nicht begegnet. Gemerkt hat der neue Mann, der dann kam, davon damals nichts. Alles war wunderbar, als hätte es diese Pause niemals gegeben.

Ich bin auch der Meinung, dass geht keinen Mann etwas an. Ich würde jedenfalls niemals detalliert über solche Dinge berichten. Wozu soll das gut sein?!
w55
 
G

Gast

  • #10
"wie lange hattest Du keinen Sex mehr" ist eine Frage , mit der sich alle Kandidaten sofort disqualifizieren. Wer will schon Sex mit einem Idioten ?
Nee, dann doch lieber lange Spaziergänge und Museumsbesuche.
w49
 
G

Gast

  • #11
Liebe FS, liebe Mittfünfzigerin (ebenso),
oh nein, wir sind keinesfalls "Ladenhüterinnen"- im Gegenteil, gerade für unsere Altersklasse sind wir doch die "Hüterinnen der Sexualität jenseits der Fortpflanzungspflicht" Und wenn dabei Pausen entstehen- nur zu !
Falls es ein Konkreter sein sollte, nimm ihn- wir werden zwar keinen Anteil am Fortbestand der Menschheit mehr haben, aber unsre Lust und Bereitschaft wird sich auf unsre Kinder und Enkel allemal auswirken.
Gruß, w 53
 
G

Gast

  • #12
Ich als Mann würde positiv denken und hoffen, dass Du nun total ausgehungert bist und wir viel Spass haben können :)
 
G

Gast

  • #13
absolut kein Problem..sehe ich eher als etwas Aufregendes...das macht dich für einen Mann noch interessanter. wenn die aneren Dinge stimmen / passen, läuft das auf ein Feuerwerk hinaus :)
 
G

Gast

  • #14
hier die FS,
im Bekanntenkreis gibt es einige geschiedene Frauen. Da wurde das schon mal erwähnt.
Ich dachte, diese Frage könnte ich hier doch mal einstellen.

Danke für die Antworten!
an #2: Nein, ich fühle mich keiner Weise als Ladenhüter. Die Frage war, wie es andere sehen (könnten).

an #3: Verstehe. Na, vielleicht habe ich übersehen, dass ich in meinem Alter nicht nur schon verfallsdatumsmäßig abgelaufen bin, sondern verwest. Danke für deinen Vorschlag mir jemanden für Spaziergänge suchen, denke aber der Friedhof wäre passender als das Museum.

an #5. ich weiss schon, dass ich dieses nicht ausstrahle: >dass du sexuell nicht sonderlich interessiert bist< Ich wollte nur keine ONSs und ein potentieller Partner ist z.Zt. nicht da.

an # 4 und #11 Genauso ist es!! Lust bis obenhin zum Überlaufen. Mir wäre es schon lieber, wenn ich nicht mehr allein so viel damit beschäftigt bin…..
 
G

Gast

  • #15
Ich denke, das Problem liegt darin, dass viele Männer in dem Alter aus Ehen kommen, und da möglicherweise über Jahre hinweg nichts mehr im Bett gelaufen ist. Wenn ein solcher Mann dann hört, dass eine Frau seit Jahren keinen Sex mehr gehabt hat, setzt sein Verstand aus, und er glaubt, dass die Ursache dafür ja wohl nur vom mangelnden Interesse am Sex kommen könne.

Ich würde es jetzt mal so sagen, wenn beim Mann da eine derartige Voreingenommenheit vorhanden ist, dass er einerseits nicht mehr erkennen kann, dass verschiedene Frauen durchaus verschieden ticken, und dass andererseits mangelndes Interesse an Sex meist mit Alltagsproblemen zusammenhängt, dann vergiss ihn besser.
 
G

Gast

  • #16
Nicht jede die lange keinen Sex mehr hatte,ist deswegen ausgehungert Wild und fragen würde ich nach dem letzten Sex gleich garnicht.
FS was willst du von Männern zu deiner Frage hören,daß sie Loblieder auf deine Sexabstinenz singen?Es ist deine Vergangenheit und Entscheidung,nicht mehr und nicht weniger....!


m48
 
G

Gast

  • #17
Lass Dich nicht Verrückt machen.
Ob zwei oder zehn Jahre keinen Sex spielt doch keine Rolle. Ist wie Fahrrad fahren, man verlernt es nie.
Wenn jemand danach fragt, hat das nichts damit zu tun, ob man ein Ladenhüter ist, sondern es geht nur darum, ob für den Andern Sex wichtiger als eine Beziehung ist.
Und übrigens, wird die Frage sowohl von Männern, wie auch von Frauen gestellt.
Und ich fürchte es wird bei der Antwort auch sehr oft geschwindelt, weil man überrumpelt ist und nicht weiss was der Fragesteller wissen möchte.
 
G

Gast

  • #18
W 51
Es kommt in allen Altersklassen vor, dass frau länger keinen Sex hatte. Es wird nur allgemein angenommen, dass dies unter Singles weniger der Fall ist. In meinem Freundinnenkreis ist es eher die Norm außerhalb von festen Beziehungen keinen Sex zu haben. In Zeiten von Aids und auch Hepatitis sollte man da außerdem vorsichtig sein.
Es ist außerdem recht schwer Partner für ONS zu finden. Ich werte es durchweg als positiv, wenn ich höre, dass jemand länger keinen Sex hatte. Heißt es doch, dass er mit dieser besonderen Intimität nicht leichfertig umgeht.
Viel Glück!
 
G

Gast

  • #19
zu #3
so wie #3 denken ganz viele Männer, da sie i.d.R alle schwanzgesteuert sind. Auch wenn man sie vorher mühsam mittels Anblasen und Handbetrieb bearbeiten muss und sie häufig die Erektion gar nicht mehr so lange halten können, bis Frau auch was davon hat, da ihr eigenes Verfallsdatum längst erreicht ist. - Die kommen sich noch ganz toll vor und muten sich einer Frau zu, egal wie alt und potenzgestört oder kleinschwänzig sie sind.

Seit der Erfindung von Viagra, Levitra & Co. gibt es so gut wie gar keinen Mann mehr,egal wie alt, der sich mit langen Spaziergängen und Museumsbesuchen zufrieden geben würde und eine platonische Beziehung sucht.

Liebe FS, gib die lange Sexabstinez auf keinen Fall zu, Männer wollen alle eine sexuell interessierte Frau, die scharf auf sie ist. - Das merken die sowieso nicht, wenn es anders ist, denn das verlernt Frau nicht und uns kann man das "Verfallsdatum" in der Beziehung weder ansehen noch anmerken, im Gegensatz zu Männern.

Wenn Dich jemand das fragt, gibst Du höchsten einige Monate zu, erzählst was von einer flüchtigen Bekanntschaft aus der dann leider doch nichts geworden ist und fertig, dann sind die zufrieden. - Ich weiß wovon ich rede. Ich hatte vom 33. bis 49. Lebensjahr keinen Sex, da impotenten Ehemann. Habe mir weder einen Lover gesucht, noch ihn verlassen oder es ihm jemals vorgehalten, denn mir ist Sex nicht so wichtig wie eine Familie oder Liebe.

Ich kenne genau dieses Problem nach der Scheidung (mein Ex hat mich verlassen nach der Erfindung von Viagra, weil er noch mal wollte bevor er stirbt und ich hatte es mir längst abgewöhnt und keine Lust mehr drauf und wäre nie darauf gekommen, dass er wegen so etwas eine Familie zerstört, denn ich hatte seinetwegen doch auch jahrelang verzichtet, was sooo leicht auch nicht immer war -
So dankbar sind Männer dafür, wenn Frau in ihren besten Jahren auf Sex verzichtet hat,so etwa wie ein Blinder den Frau 20 Jahre pflegt, dann lässt er sich operieren und ist weg.

Nach meiner Scheidung hatte ich Sex mit mehreren Männern, die bin ich kaum wieder losgeworden, das hat keiner gemerkt, ganz im Gegenteil, die dachten alle ich sei besonders sexinteressiert und "heiß" - Ich bin aber nur enttäuscht, verbittert und zur Männerhasserin mutiert, was aber auch keiner merkt, denn ich erzähle diese story natürlich nicht, würde wahrscheinlich eh keiner glauben.

w 55
 
G

Gast

  • #20
Bin ein wenig frustriert über die weiblichen Antworten.
Vor allen # 18 bedaure ich sehr.
sicher hat sich Dein Mann schlecht verhalten und Dich verletzt.
Aber lass Dir doch nicht die Zukunft durch ihn vermiesen.
Bin sicher, dass es noch sehr viele Männer in Deinem Alter gibt, die Dich begehrenswert finden.
Aber Du musst schon Deinen Teil mittragen.
Als Männerhasserin wirst Du nicht unbedingt atraktiver aussehen.
Liebe FS
Denke, dass es die Frau eher aufwertet, wenn sie nicht gleich bei jeder Gelegenheit Sex haben muss.
 
G

Gast

  • #21
Liebe #18, ist es nicht wirklich alles ganz furchtbar?

Draussen heult der Wind, die Berliner S-Bahn hat wieder mal Probleme und Angela Merkel sieht auch irgendwie nicht mehr so frisch aus. Alles irgendwie doch deprimierend.

Richtig Frühling wird´s auch noch nicht, immer wieder so ein ätzender regen und dann ist auch noch alles klein geschrieben, kann man ja gar nicht mehr richtig lesen.

Und die Männer, die merken ja sowieso nichts mehr, und wenn, dann wirst Du die gar nicht mehr los.

Mensch, liebe #18, soll das so für den Rest Deines Lebens weitergehen? Du klingst sehr, sehr depressiv, das scheint bei Dir viel mehr als eine vorübergehende Unlust zu sein. Du verschenkst doch jeden Tag, wenn Du in dieser Stimmung bist.

Tu´ etwas dagegen!

55 ist heute doch wirklich kein Alter für eine Frau. Du kannst vom Leben noch jede Menge haben, ob nun mit Männern oder ohne spielt dabei keine Rolle. Jeder Tag, den Du weiter in dieser Stimmung verbringst, ist verloren!

Gehe zu Deinem Arzt und sage ihm, wie Du Dich fühlst. Lasse Dir eine Überweisung zu einem Psychologen geben, Du bist viel zu jung, um in so einer Stimmung dahinzuvegetieren!

Tue es!
 
G

Gast

  • #22
Es heißt hier immer wieder, dass Frau eine Schlampe ist, wenn sie Sex ohne Liebe hat.
Wenn sie aber wie FS ein paar Jahre abstinent lebt, weil sie keine "Schlampe" sein möchte, ist das auch nicht in Ordnung, weil sie eventuell frigide, sexuell verklemmt oder nicht am Sex interessiert ist. Da wird vom Verfallsdatum usw. gesprochen. Einige scheinen hier wirklich nicht richtig zu ticken!
Da kann man nur mit dem Kopf schütteln! Was anderes bleibt mir da nicht zu sagen übrig!
 
G

Gast

  • #23
#20, ich bin nicht depressiv, sondern nur von Männern bedient.- Deshalb muß ich nicht zwangsläufig depressiv sein. - Aber klar, wer nicht mehr auf Männer steht, der kann ja nur depressiv sein, was sonst ? - Und das Wetter stört mich absolut nicht, bin Naturfan und züchte Pflanzen, aber das war nicht das Thema hier, ob jemand depressiv ist oder sich noch an etwas erfreuen kann.

Ich bin selbst Dipl.-Psych., so einfach wie Du Dir das vorstellst, sind Kausalzusammenhänge nicht.
 
G

Gast

  • #24
Es ging darum.,ob es ratsam ist bei Männen zuzugeben, dass man länger keinen Sex hatte und was man meint wie Männer darauf reagieren würden und nicht um den Gemütszustand anderer hier antwortender Frauen.

Liebe #20, ich denke verspotten kann sich #18 allein, du solltest Dich lieber zu der Fragestellung äußern, die #18 hat nicht um Deinen Rat gebeten, sondern die FS
 
G

Gast

  • #25
.
an # 21 :

ein SEHR guter Beitrag !! der alles zusammenfasst.....

ich D A N K E viel mals !!!! die FS
 
G

Gast

  • #26
@21: das mit dem Verfallsdatum wurde einem Mann im selben Alter hier in einem anderen Thread angedichtet. Nicht nur dort. Auch die Threads, in denen es um einen größeren Altersunterschied geht, ist mit älteren Männern nicht zimperlich. Das geht bis zum Mobbing.

Ich wollte nur mal sehen, wie die Reaktion ausfällt. Immerhin habe ich jetzt die Bestätigung, dass es herzlos ist - habe ich mich also doch nicht getäuscht.
m
 
G

Gast

  • #27
Vielleicht ist die Ansicht der Männer zum Thema Verfallsdatum und Sex in regelmäßigen Abständen...
a)... von deren Alter abhängig?
b)... von deren Erfahrungen abhängig
und ganz wichtig:
c)... gar nicht relevant?
Wenn mich ein Mann für "abgelaufen "hält, was sein sexuelles Interesse an mir angeht, ist das doch sein Problem, finde ich. Wer will denn so einen unsensiblen Klotz? Ich bin doch keine Ware im Angebot, die nicht mehr ganz frisch wirkt. Mädels, seid selbstbewusst!! Eine Frau ist ist immer dann begehrenswert, wenn sie sich selbst begehrenswert fühlt. Das zeigt Frau nämlich in unbewussten Gesten und ihrem ganzen Wesen. Also: Positiv denken. Glaub an dich; und schon wird die Welt bunt.
 
G

Gast

  • #28
Ich finde es klasse, wenn Du nicht auf ONS stehst. Es spricht für Dich und Deine Wertschätzung für das Thema Sexualität. Die blödsinnige Frage überhaupt zu stellen, spricht nicht gerade für das Interesse und Einfühlungsvermögen Deines Partners.

Was sind schon 3 Jahre Pause gegen das einmalige (oder mehrmalige...) Erlebnis, wenn Du es wirklich willst? Mechanischer Sex aus Spaß an der Freud´ oder aus Pflichtgefühl ist für die einen selbstverständlich und für die anderen eben nicht vorstellbar/akzeptabel.

Heb Dich für den Richtigen auf!!

M38
 
G

Gast

  • #29
[Mod.]

Deine Angst vor dieser Frage verschwindet, wenn du dir vorher schon eine schlagfertige Antwort überlegst.

Aus meiner Sicht ist dies eine taktlose Frage nach dem letzten Sex den du hattest. Zudem ist dies auch ein Test von Männern die Frauen ein wenig in Verlegenheit bringen / testen wollen. Selbstbewusste Frauen machen solche Tests übrigens ohne Ende.

Sie Fragen zum Beispiel mit wie vielen Frauen ich schon geschlafen hätte. Als Antwort serviere ich der Frau mit einem angedeuteten Lächeln: " Mit dir sind es 243." Mit dieser selbstsicheren Antwort gebe ich der Frau zu verstehen, dass Sie mich noch lange nicht ins Wanken bringt.

Wenn nun so ein "Rüppel" versucht dich ein wenig aus dem Gleichgewicht zu bringen, gehst du so vor: Zuerst schaust du gelassen auf deine Uhr, dann schaust du ihm in die Augen und sagst etwas gelangweilt: " Vor 3h und 22min, und du?" Du kannst dir sicher sein dass er nun zuerst mal leer schluckt. Falls er anschliessend ein Bisschen austickt kannst du ihn auch noch auslachen weil er dir gleich jeden Scheiss glaubt.

Das Ganze geschieht natürlich immer in einer lockeren freundlichen Flirtatmosphäre. Wenn man sich von solchen Testfragen aus dem Gleichgewicht bringen lässt, ist man schnell aus dem Rennen.

Männer und Frauen stehen auf Partner die selbstsicher sind, und nicht schon beim ersten Minitest knicken.

Denke dir für alle Testfragen die Männer in der Regel stellen eine Peppige Antwort aus!
 
G

Gast

  • #30
ich will es nur kurz sagen, ich denke ein mann der so etwas fragt, ist nicht wirklich
interessiert! liebe fs bleib wie du bist und such dir andere männer, scheinbar stehst du
auf den typ ich bin ein angeber! man könnte ja, gemein sein, und fragen ob er es auch
gleich mehrmals kann, ist dann genauso doofe frage, oder?
viel glück bei deiner suche
w40
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.