• #31
Hallo FS,

"eigentlich" bist Du in meiner Gewichts- und Größenklasse, wenn ich mal alte Ringerzeiten bemühen darf, aber wenn Dein Profil genauso ist, wie Dein Post, käme ich mir vor als wenn ich zum Abschluss eines Arbeitsvertrages gebeten würde. Deine Äußerlichkeiten lesen sich sehr schön und dass Du Unternehmerin bist, war ich selbst 10 Jahre, ist eine nette Randerscheinung. Wäre aber nur bedeutet, wenn Du ein top10 DAX-Unternehmen Dein nennst und nicht von der unteren Einkommensklasse belästig werden möchtest. Ansonsten liest sich alles dick aufgetragen und vordergründig. Mir fehlen eindeutig die weichen Faktoren. So wundert es mich nicht, dass Du nicht die passenden Männer, wie auch immer Du die, abseits der von Dir Genannten, definieren magst, mit Deinem Profil, anziehst.

PS: Ich habe, wie sich immer wieder herausstellt und bewahrheitet, gute Gründe nicht online suchend vertreten zu sein.
 
  • #32
Diese Schreiberei bringt eh nichts, dadurch lernt man niemanden kennen. Am besten fährt man, wenn man sich so schnell wie möglich trifft, nur der persönliche Eindruck zählt und der ist meist ganz anders als erwartet.
Damit bin ich nicht ganz einverstanden.
Ich kommt darauf an, wieviel Zeit man hat und wie man gepolt ist. Ich erfahre z. B. sehr viel durch ein paar Zeilen und werde dadurch erst auf ein Treffen neugierig. Die Chemie mag nur real feststellbar sein, stimmt, der persönliche Eindruck wird aber auch durch Botschaften übermittelt. Aber das ist Geschmackssache und das darf man auch respektieren.

Auch alle zu löschen weil dir die Bilder nicht gefallen, ist nicht klug von dir, da die meist eh kaum Ähnlichkeit mit dem realen Mann hat.
Dies hingegen ist absolut richtig. Unattraktive Männer auf Fotos können beim Schreiben erstaunlich sympathisch und beim Date dann unglaublich gutaussehend sein. ;)
 
  • #33
Trotzdem gestaltet sich die Partnersuche so schwierig, dass ich schon keine Lust mehr habe.
Und was, konkret, ist jetzt Deine Frage? Oder möchtest Du einfach nur ein wenig ablästern? Natürlich laufen da draußen etliche schräge Männer (und Frauen!) herum. Aber das sollte doch weißgott kein Grund sein, gleich die Flinte ins Korn zu werfen! Mein Tipp: lieber etwas länger suchen als vor lauter Ungeduld einen Kompromiß eingehen, an den Du dann letztlich noch viel mehr Lebenszeit verschwendest.
 
  • #34
Liebe Natascha62,
ich glaube dass es schon schwierig ist über 40/45 einen Mann über die Dating-Portale zu finden und erst Recht nachdem diese Form des angeblich so leichten "Daten" sich seit Jahren etabliert hat. Ich (w, 49) war vor Jahren mit 38 erstmals beim Onlinedaten, es war der Wahnsinn, ich bin zugeschüttet worden von mails und wusste gar nicht wen oder was zuerst. Was da ankam war besser als meine Versuche mit 47/48 -riesengroße Unterschiede, die Männer wurden immer älter - sprich im gleichen Alter schrieb niemand mehr und der Bildungsstand waren fast ausschließlich Nicht-Akad. - tja woran liegt das? Am Alter (man rutscht langsam aus der Beutezone der Männer) oder auch am abgedroschenen Online-Dating nach jahrelanger Überfütterung - ich denke an beiden. Unsere Gesellschaft hat sich so schnell geändert, die finde die Ansprüche der Männer haben sich gesteigert, bzw. die Möglichkeiten von Online-Dating usw. habe neue Erwartungen in uns geweckt, Mann kann jetzt gezielt junge Schönheit anonym anschreiben, was er sich nie auf der Straße trauen würde und Frau mit wenig Bildung und jung/hübsch kann gezielt Traumakademiker kennenlernen......es sind Träume glaube ich, die einfach nur teuer vermarktet werden und dementsprechend geweckt werden. Was mir auch aufgefallen ist, dass die Männer ü 50 oft schwierig sind, viel schwieriger als um die 35-40. Dennoch würde ich noch nicht die Flinte ins Korn werfen, wenn Bildung für Dich sehr wichtig ist, dann würde ich mehr optische Unattraktivität zulassen, solange der Körpergeruch wenigstens stimmt, aber das ist auch schon nicht einfach. Die Erfahrung musste ich auch schon machen, behalte Deinen Hund und freue Dich erstmal nur auf Dates mit Männern die nicht nur auf Sex aus sind. Versuche es erst einmal als Freizeit-Date zu sehen ohne zuviel Erwartung. Manchmal kann man unverhofft nette Gespräche erleben, man kann sich auch nicht beim ersten Date verlieben, da das Beuteschema, wie man es früher hatte, selten bedient wird - gilt für beide Seiten - das braucht dann viel mehr Zeit als früher und eine nette Freundschaft ist auch schon einmal was. Und halte trotzdem die Augen offen in Deinem Bekanntenkreis, wenn Du nicht suchst kommt oft was völlig unvermutetes. Träume kann man nicht herbeizaubern, wenn man sich von Erwartungen verabschiedet im Inneren passiert manchmal eher was. Ich drücke Dir auf jeden Fall die Daumen.