G

Gast

Gast
  • #1

Männer mit dem Symbol "beliebt" zu routiniert?

Libe Leute vom Forum,

in der letzten Zeit habe ich zufällig mit einigen Männern Kontakt gehabt, die das Symbol "beliebt" in ihrem Profil haben. Nach einer Weile habe ich gemerkt, dass diese Männer fast Täglich bei EP rein schauen.
Der Kontakt war jedes Mal sehr oberflächlich und ist bald versandet.
Ich vermute, diese Männer daten ständig, auch parallel und sind längst nicht mehr beziehungsfähig.
Nun mag ich solche Leute gar nicht mehr anschreiben. Aber das ist vielleicht falsch?

Hat jemand ähnliche Erfahrungen? Oder habe ich ein Vorurteil?

w(58)
 
G

Gast

Gast
  • #2
Liebe FS,

ich muss dir sagen mich schreckt das auch eher ab, denn ich tue mich mit den Paralleldatern auch schwer.
Nun zu meinen Erfahrungen ich hatte komischerweise erst wenige Männer mit dem berühmten P, und habe 2 darauf angesprochen. Jedesmal kam die Begründung, na ist doch klar, bin ja schon seit mehreren Monaten dabei. Interessanterweise habe ich aktuell Kontakt mit jemanden, der neu ist und das P hat.
Routine war insofern dabei: ein paar Mails, Nr. austauschen, Tel, und dann Treffen, aber diese Routine habe ich auch schon entwickelt.
Aber mit den anderen mit denen ich mich nicht getroffen habe, war das genauso, wie du sagtest, Nr ausgetauscht und dann spürte man schon, er ist noch anderweitig beschäftigt.
Ich kann nur von mir sprechen, ich habe ungefähr 5-7 Anfragen die Woche im Schnitt und antworte relativ zügig, klicke mich auch mal durch Profile und habe auch schonmal ein paar oder auch mehr Herren angeschrieben. Ich habe kein P, worüber ich auch sehr froh bin.
Da kannst Du dir ja vorstellen, wie viel diese Herren schreiben müssen...
Ich kann ElitePartner auch nicht verstehen, dass sie dieses P nicht abschaffen, es ist eher degradierend, als animierend.
Ich glaube aber auch, wer online unterwegs ist, muss das Ganze etwas lockerer sehen (zu anfangs)
das Lieblingsargument ist auch immer gern, na wenn du siehts, dass er online war, musst du ja selbst online sein. usw.
Ich würde sagen, etwas Lockerheit für die ersten paar Treffen und dann sollte der Mann sich von selbst festlegen wollen und fokussieren auf ein exclusives Kennenlernen, hör dabei auf dein Bauchgefühl und sonst beende den Kontakt. Ich habe bei solchen Sachen gelernt straight zu bleiben und somit sortieren sich die Idioten von selbst aus...
LG
w 32
 
G

Gast

Gast
  • #3
Vergiss es, liebe Fragestellerin. Was bedeutet "beliebt"? Dass er oft "on" ist, viel schreibt und viele Klicks hat. Mir ist lieber ein weniger beliebter Mann, der sich ehrlich Zeit für unser Gespräch nimmt und Interesse zeigt.
Anschreiben kannst du interessante Profile ja weiterhin, vielleicht passiert noch ein Wunder ;-)
 
G

Gast

Gast
  • #4
ich (m) geize nicht mit einem Gruß an Profilbesucherinnen, ich schreibe auch mal ein paar Zeilen, ich arbeite die Profilcheckanfragen bei weiblichen Profilen im Forum mit einem Gruß ab ... und habe das Beliebtheitssymbol.

Das will aber nichts heißen: Die Kontakte sind zumeist öde, ein, zwei, drei mails ergeben sich von ihr, dann ist Sendepause.

Das frustriert mit der Zeit; also schreibe ich nicht viel. Was zählt, sind reale Treffen; die strebe ich an. Endloses mailen in einer virtuellen Welt hilft nicht viel, wenn eine Partei irgendwann den Absageknopf drückt. Deswegen: kurz und knapp. Mit der Zeit merkt man, daß viele sich einfach nicht treffen wollen; die sind dann diejenigen, die auch nicht antworten.
 
G

Gast

Gast
  • #5
ich (m) geize nicht mit einem Gruß an Profilbesucherinnen, ich schreibe auch mal ein paar Zeilen, ich arbeite die Profilcheckanfragen bei weiblichen Profilen im Forum mit einem Gruß ab ... und habe das Beliebtheitssymbol.

Das will aber nichts heißen: Die Kontakte sind zumeist öde, ein, zwei, drei mails ergeben sich von ihr, dann ist Sendepause.

Das frustriert mit der Zeit; also schreibe ich nicht viel. Was zählt, sind reale Treffen; die strebe ich an. Endloses mailen in einer virtuellen Welt hilft nicht viel, wenn eine Partei irgendwann den Absageknopf drückt. Deswegen: kurz und knapp. Mit der Zeit merkt man, daß viele sich einfach nicht treffen wollen; die sind dann diejenigen, die auch nicht antworten.

Ich halte das für ein hausgemachtes Problem.
Es kann nämlich passieren, dass interessante Frauen vorgefertigten Grüße und fade Kurzsätze als Langeweile seitens des Gegenübers und Desinteresse deuten. Da antworte ich dann auch nicht mehr, obwohl ich mich sonst sehr gern treffe.
Für mich braucht es schon zwei Zeilen mehr, damit ich erkenne ob wir überhaupt mit unseren Vorstellungen ungefähr zusammenpassen und genug Gesprächsstoff beim Date haben. Es macht einfach Spaß sich auf jemanden zu freuen. Wenn ich den Mann dafür erst aufwecken muss, nö danke.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Gast 3: also ich finde es seltsam, als Mann jedes neue Frauenprofil abzuklappern. Das klingt so wahllos, als würde der Mann krampfhaft darauf hoffen, dass sich endlich irgendeine Frau erbarmt.
Warum muss man denn mit jedem Menschen Kontakt knüpfen? Ich würde auch 3-4 Mails aufhören, dir zu schreiben, das merkt man doch auch schon an der Art, wie diese Männer schreiben, meist schon in der gelangweilten durchgekauten Form von: "na und wie gehts dir so?" Scheinbar sind auch so die meisten Männer drauf. Manchmal kriegt man als Frau schon dutzende Mails und Sexangebote, noch bevor man ein Foto drin hat und das Profil ausgefüllt hat. Echt schräg.


Fs, es gibt Menschen, die weisen auch im Internet ein gewisses Suchtverhalten auf, z.B. dass sie sich stundenlang im Foren und Börsen herumtreiben, ohne bestimmten Grund.
 
  • #7
Wer sich selbst als -beliebt- bezeichnet ..... ist es meistens nicht.

Die Leute, die wirklich beliebt sind, haben es nicht nötig, dies zu nennen.

Man merkt schon in den ersten Momenten, ob es zutrifft, oder nicht.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Das Zeichen "beliebt" bei Elite läuft einem am Anfang zu, d.h. eigentlich nur, dass das Pofil häufiger angeklickt wird wenn Mann/ Frau neu ist, oder dass man selbst das Portal kennenlernen will und selbst Profile anklickt (es lässt sich auch abstellen). Nein, mit Routine hat das nichts zu tun. Ich, w. ü 55 hatte das in meiner Zeit hier auch, habe es aber ausgeblendet. Ich denke, es nutzt nichts, aber es schadet auch nicht: es ist überflüssig. Nach einiger Zeit ist dann sowieso nichts mehr los.
w
 
G

Gast

Gast
  • #9
Nein, das stimmt so nicht ganz:

Das P für preferred member, erhält man durch bspw. ein vollständig ausgefülltes Profil, mehr Fotos usw.

aber auch, wer sich täglich einloggt und viele Partneranfragen versendet.

Als durchaus, jemand der viele Frauen anschreibt und täglich online ist.

w 32
(aus Beitrag 2)
 
Top