Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

  • #1

Macht die Pille wirklich dick?

Ich hatte bisher immer Bedenken wegen der Pille, erstens wegen der Thrombosegefahr und vor allem wegen der Gewichtszunahme. Ich meine, man sieht und kennt so viele Frauen, die durch die Pille regelrecht "aufgeschwemmt" wurden bzw. sehr breite Hüften und Schenkel sowie nen großen Hintern bekommen haben. Nein, das wäre echt ein Alptraum für mich, wenn ich wegen der Pille so auseinandergehen würde!
Ich hätte gerne Erfahrungen von verschiedenen Frauen, weil manche sagen, nein, das stimmt doch gar nicht, kommt auf die Sorte an usw.. Aber warum sieht man dann so viele Frauen mit der typischen "Pillenfigur"?
 
G

Gast

  • #2
Die Pille macht nicht jede dick, genau wie Schokolade nicht jeden dick macht. Deine Frage wird dir niemand sicher beantworten können, wahrscheinlich nichtmal ein Arzt.
 
G

Gast

  • #3
Ich hab durch die Pille abgenommen...

w, 28
 
G

Gast

  • #4
Also Thrombose ist ja wohl schlimmer, als eine Gewichtszunahme. Die kann tödlich enden. Alleine das reicht ja schon. Hinzu kommen noch andere Krankheitsrisiken und die Gefahr des völligen Libidoverlustes.
 
G

Gast

  • #5
Wenn die Pille dick machen würde dann würde die Frau doch im Gegenzug wieder abnehmen wenn sie die Pille absetzt...habe ich erlebt aber abgenommen wurde NICHT, im Gegenteil. Ich denke das ist für !manche! Frauen lediglich eine sehr Angenehme Ausrede um ein "sich gehen lassen" in der Beziehung zu rechtfertigen, genauso wie !manche! Männer ihren schwabbeligen Körper mit Wohlstand, innere Ausgeglichenheit, gutem Selbstvertrauen oder einem geerdeten Alltag gleichsetzen.
Ist es euch noch nicht aufgefallen, dass manche Mädels innerhalb zB eines halben Jahres 5-6kg zunehmen, darauf angesprochen sagen sie das kommt von der Pille, später im Gespräch merkt man dass sie die Pille bereits seit 10 Jahren nimmt... :)

Auf jeden Fall sollte Frau bei der Wahl der Verhütungsvariante sehr überlegt vorgehen, auch mal mehrere Meinungen einholen und ggfls. unter ärztlicher Aufsicht neues ausprobieren, jede Methode wirkt hier auf jede Frau anders, da lässt sich einiges an Lebensqualität gewinnen bzw. Nachteiliges vermeiden

M28
 
G

Gast

  • #6
Ich habe bei meiner ersten Pille (2.Generation) nicht zugenommen, aber mein ganzes Gewebe wurde schwammig. Besonders an den Oberschenkeln und an Hintern/Hüfte. So richtig fies sah das dann aus. Dazu bekam ich dann noch deutlich sichtbare blaue Adern in den Kniekehlen. Ein (positiver?) Nebeneffekt war dass meine Brüste auch größer wurde. Allerdings die rechte deutlich mehr als die linke. Von daher fand ich das auch nicht soo toll. Nachdem ich die Pille abgesetzt hatte (nach etwa 1,5 Jahren Einnahmezeit), ging das alles relativ schnell wieder weg.

Danach habe ich es noch einmal mit einer Pille mit Drospirenon als Gestagen versucht, bei der ich keinerlei Veränderungen am Körper feststellen konnte.

Aufgrund diverser anderer Nebenwirkungen und dem erhöhten Thromboserisiko habe ich allerdings auch diese Pille nach einem Jahr abgesetzt und verhüte seit etwa 7 Jahren hormonfrei.
 
  • #7
Dein Frauenarzt wird mit dir in einem Gespräch bestimmt ein Präparat finden, bei dem die Nebenwirkungen so gering wie möglich ausfallen dürften. Es gibt sooo viele Präparate und jedes kann sich auf jede einzelne Frau anders auswirken.
Es ist definitiv nicht so und das sollte dir darum keine großen Sorgen machen, dass du wegen der Pille dick wirst!
Ich weiß nicht, was du mit "Pillenfigur" meinst, aber ohne Sport und schlechter Ernährung ist es sehr wahrscheinlich, dass du dick wirst bzw. aufschwemmst, aber nicht zwangsläufig, weil du die Pille nimmst.
Und Thrombosegefahr besteht hauptsächlich dann, wenn Frauen rauchen! In den Beipackzetteln steht das auch explizit so drin, dass man nicht rauchen soll, doch viele rauchen trotzdem. Da ist das Risiko auf jeden Fall erhöht, doch generell eine erhöhte Thrombosegefahr, wenn du ansonsten gesund bist und nicht "vorbelastet" bist oder rauchst, besteht bei der Einnahme der Pille auch nicht.
Gerade die Mikropillen schützen vor Empfängnis und haben wenige Nebenwirkungen. Manche werden sogar erwünscht und können mit bestimmten Präparaten auch bewirkt werden, so z. B. unreine Haut bzw. Pickel.
Letztendlich muss dir bewusst sein, dass die Pille ein Hormonpräparat ist und der Hormonhaushalt damit definitiv und über lange Zeit auch nachhaltig beeinflusst und verändert wird. Verträgst du darum ein Präparat gar nicht, kann man ein anderes nehmen.
Doch wie gesagt, das klärt sich am besten im Gespräch mit dem Frauenarzt oder du denkst über alternative Verhütung nach - es muss ja nicht immer die Pille sein. Es muss ja noch nicht einmal die bequemste sein, denn so ein kleines Pillchen kann man auch einmal schnell vergessen - an die regelmäßige Einnahme muss man sich also auch erst einmal gewöhnen.
Welche "Effekte"/Nebenwirkungen auftreten, kann man meistens nach drei Monaten erkennen. Es kann schon sein, dass sich bei manchen mehr Wasser ablagert oder der durc die Pille veränderte Hormonaushalt auch den Stoffwechsel stärker beeinflusst als normal, aber wie gesagt, die Regel ist das eher nicht, denn dick wird man doch eher durch mangelnden Sport, schlechte Ernährung - und wenn man dazu noch raucht... Das muss jede Frau selber wissen...
 
G

Gast

  • #8
Pillenfigur? habe ich noch nicht gehört. Soll das eine Ausrede sein, dass man unkontrolliert in sich reinstopfen kann? Ich kenne von mir bzw. von Freundinnen, die höchstens 2kg zugenommen haben. Ich hab selber auch schonmal abgenommen 2 kg. Also das ist wirklich wie mit Schokolade wie hier jemand schrieb.
 
G

Gast

  • #9
Was für ein Quatsch. Die Pille macht nicht dick.
Ich habe viele, viele Jahre die Pille genommen und müßte längst dick sein wie eine Kugel. Bin ich aber nicht. Trotz meines hohen Alters bin ich gertenschlank.
w55
 
G

Gast

  • #10
Nochmal die #5

Natürlich kann man keine Gewichtszunahme von 10 Kilo oder noch mehr mit der Pille rechtfertigen. Allerdings kann es dir passieren, dass sich deine Figur verändert im Sinne von du wirst etwas rundlicher. Für mich war aber war das Schlimmste, dass meine Gewebebeschaffenheit deutlich schlechter geworden ist. Das ist nunmal hormonell bedingt und trat übrigens schon nach wenigen Wochen ab dem ersten Tag Pilleneinnahme ein. Und das ging sehr wohl wieder weg, als ich die Pille abgesetzt habe.

An #6: Die Einnahme der Pille erhöht sehr wohl das Risiko einer Thrombose und das vollkommen unabhängig davon, ob man ansonsten gesund ist.
 
G

Gast

  • #11
Ich habe durch die Pille (wenn überhaupt) maximal 2-3 Kilo zugenommen, bekam aber einen wunderschönen, großen Busen. :) ... nachdem ich die Pille abgesetzt habe, bekam ich diesen schönen Busen (erfreulicherweise ohne Gewichtszunahme) erst wieder, als ich in die Wechseljahre kam.

w/50
 
G

Gast

  • #12
Wo hast du das denn her: Pillenfigur - hab ich noch nie gehört. Dick wird man von falscher Ernährung und zu wenig Bewegung. Punkt. Alles andere sind Ausreden, also auch die Pille.

Ich habe kein Gramm zugenommen wegen der Pille und keine Frau in meinem Bekanntenkreis hat wegen der Pille zugenommen. Alle molligen Frauen in meinem Bekanntenkreis ernähren sich nicht adäquat (falsch, zu viel). Das gleiche gilt übrigens für die übermässige Gewichtszunahme während Schwangerschaften, die dann als Ausrede genommen werden, dass man eben nicht mehr schlank sein kann, wenn man x Kinder. Das ist auch nur eine faule Ausrede für fehlende Disziplin.
 
  • #13
Essen macht dick und es ist sicherlich so, dass einige Pillen den Appetit steigern aber essen muss man schon alleine und man wird immer dann dick, wenn man mehr Kalorien zu sich nimmt als verbraucht.
 
G

Gast

  • #14
Ganz viele Frauen werden dick, weil sie die Pille nicht nehmen ;-) Ich glaube, diese Gewichtszunahme ist wesentlich nachhaltiger.

Ich habe von meinem 18. bis 45. Lebensjahr die Pille genommen. Dazwischen waren mal ein paar Pausen (Schwangerschaften). Ich habe bei mir nicht feststellen können, dass die Pille etwas an meiner Figur verändert hat. Ich kenne das allerdings von Freundinnen. Sie hatten einfach die falsche Pille und nachdem der Arzt dann eine andere Pille verschrieben hatte, war es wieder ok.

Mit 45 habe ich die Pille abgesetzt, da ich nach der Scheidung keine Verhütung mehr brauchte. Mit 52 bin ich dann in die Wechseljahre gekommen und genau da habe ich dann auch zugenommen. Hatte also garantiert nichts mit der Pille zu tun.
 
G

Gast

  • #15
Das einzige Problem ist, dass die Östrogenzufuhr den Hunger steigern kann. Da gehört dann, wie so oft im Leben, einfach Disziplin zu, dann wirst Du auch nicht zunehmen!
 
G

Gast

  • #16
Bitte behalte Deine Bedenken gegen die Pille, sie sind absolut berechtigt. Mit der Pille machst Du Deinem Körper vor, dass Du permanent schwanger bist. Möchtest Du das?
Hormone sind wirklich keine Kleinigkeit!

Aber jeder muss selbst wissen, wie viel er sich wert ist.

Ich habe in meinem Leben 3 Monate die Pille genommen, und bin 44.

[Mod.# Signatur entfernt. Bitte registrieren Sie sich]
 
G

Gast

  • #17
Nein, die Pille ALLEIN macht NICHT DICK! Das ist wohl eine lausige Ausrede von Frauen, die gerne naschen, knabbern, snacken und das auch schon vor der Pille getan haben! Allerdings lagern Hormone allgemein gerne Wasser im Körper ein, das aber nur, wenn man allgemein zu ungesund und einseitig isst. Also zu fett, zu süß, zu salzig, zu fleischig, zu deftig, zu kohlenhydratreich. In Kombination kann das ungut sein, deswegen sollen ja auch stark Übergewichtige, Kranke oder Raucherinnen keine Pille nehmen, um dieses Prinzip nicht zu fördern.

Das gleiche Prinzip hat man auch, wenn Frau zuviel Fleisch, Wurst, Käse und Milchprodukte isst. Diese Frauentypen sind in der Regel auch kräftiger, weil die Muskeln mehr Wasser einlagern, wohingegen Frauen, die z.B. komplett vegan leben und damit keinerlei Tierhormone zu sich nehmen, manchmal äußerst zierlich sind. Aber das fällt optisch nicht so derat ins Gewicht, also glaube bitte nicht, man wird von einer einfachen Pille dick. Da ist nichts dran, das dick machen könnte.
Der Appetit verändert sich im laufe des Alters auch ganz stark.
 
G

Gast

  • #18
Jede Frau reagiert unterschiedlich auf die Pille. Aber man kann nicht abstreiten, dass es bei einigen Frauen zur vermehrtern Wassereinlagerung führt und somit auch zur Zunahme. Dass müssen nicht 10 oder 20 Kilo sein, nein, es sind meist nur 3kg aber das reicht ja schon.
Ich habe vermehrt auf mein Gewicht geachtet, das Essen streng kontrolliert und habe trotzdem 3kg zugenommen. Mein Gewebe ist sehr schwammig geworden, die Brust viel größer (was mich störte weils schmerzhaft war) und die Beine sahen immer sehr weich und nicht definiert aus. Ich konnte nichts dagegen tun, auch Sport half nicht. Es gab IMMER diese "wässrige" Schicht über den Muskeln.
Mit Absetzen derPille ging dieser unschöne Effekt aber wieder zurück.
4 Freundinnen haben das gleiche beobachtet. Bei 2 Freundinnen ist keinerlei Wassereinlagerung aufgetreten.
 
  • #19
Bei einer Freundin von mir konnte ich eine massive Gewichtszunahme durch die Pille beobachten. Sie trug früher 36/38 und jetzt 42/44. Ein Grund war, daß sie durch die Pille mehr Appetit bekam, auch die Umstellung des Hormonhaushaltes durch regelmäßigen Sex kann eine Ursache sein.
Diese Freundin hat mehrere Pillen ausprobiert und auch eine Pillenpause von mehreren Jahren machte den Prozeß nicht rückgängig - sehr zu ihren Leidwesen.
 
G

Gast

  • #20
Bei einer Freundin von mir konnte ich eine massive Gewichtszunahme durch die Pille beobachten. Sie trug früher 36/38 und jetzt 42/44. Ein Grund war, daß sie durch die Pille mehr Appetit bekam, auch die Umstellung des Hormonhaushaltes durch regelmäßigen Sex kann eine Ursache sein.
Diese Freundin hat mehrere Pillen ausprobiert und auch eine Pillenpause von mehreren Jahren machte den Prozeß nicht rückgängig - sehr zu ihren Leidwesen.
Der weibliche Körper verändert sich öfter im Leben. Das kann - muss aber nicht mit der Pille zusammenhängen. Du schreibst von mehreren Jahren.
Ich habe nie die Pille genommen, Auch bei mir kam 2 x im Leben eine unerklärliche Gewichtszunahme, die der Arzt mit einer natürlichen Veränderung des Grundumsatzes begründete. Einmal mit ca. 30 und dann nochmal mit ca. 50. Ich habe in dieser Zeit nicht mehr gegessen, nicht anders gegessen und nicht weniger Sport gemacht.
Also nicht jede Gewichtszunahme hat etwas mit der Pille zu tun (und auch nicht immer mit mehr essen)
 
G

Gast

  • #21
Pille geht gar nicht. Es geht ja nicht nur um das Übergewicht, sondern um die Lebensgefahr, die durch Thrombosen und Krebserkrankungen entsteht.
 
G

Gast

  • #22
Hier sind ja schon viele unterschiedliche Meinungen und Erfahrungen vertreten!
Ich selbst habe durch die Pille weder zu- noch abgenommen, weder reinere noch unreinere Haut bekommen. Aber all das wäre möglich, jeder Körper reagiert anders!
Einige haben es ja schon gesagt, die vielen Hormone sind trotzdem nicht ganz ungefährlich, z.B. können sich die Arterien stark verengen. Vorallem Raucherinnen, wie in meinem Fall, sollten deswegen auf andere Verhütungsmethoden zurückgreifen!
 
G

Gast

  • #23
Ich habe mit der Pille meine Akne in den Griff bekommen, dafür aber mein Bindegewebe komplett ruiniert! Zugenommen habe ich nicht, allerdings musste ich während der Pilleneinnahme ständig Diät halten, während ich sonst ganz normal essen konnte, ohne dass dies mit einer Gewichtszunahme einherging.

Die Pille ist in meinen Augen ein Verhütungsmittel für Jugendliche. Eine erwachsene Frau sollte im Stande sein, einen Partner zu finden, der weiß, wie man mit einem Kondom umgeht und im übrigen auch in der Lage sein, ihrem Sexualtrieb nur an den unfruchtbaren Tagen nachzugehen, so es denn schon sein muss.
 
G

Gast

  • #25
Ich wurde Fett und bekam Pickel!
 
G

Gast

  • #26
Lieber kann meine Liebste ein paar Kilo zunehmen, als dass wir ständig nur Sex mit Kondomen haben müssten. Ein glückliches Liebesleben ist super wichtig.

Bei mir als Mann hat Sex mit nur Kondomen zur Gewichtsabnahme geführt, weil ich super unglücklich war.
 
  • #27
Hallo,
ich war eine der Pechvögel, die vom Einnehmen der Pille eine Thrombose entwickelt hat.
Darum rate ich dir in erster Linie, dich erst einmal testen zu lassen, ob du evtl. einen möglichen Gendefekt hast, der das Risiko erhöht, an einer Thrombose zu erkranken.
Ansonsten konnte ich die Pille 2 Monate nehmen, bevor ich sie wieder absetzen musste, in diesem Zeitraum jedoch habe ich merklich abgenommen.

Lg
 
G

Gast

  • #28
Ich habe angefangen, mit 16 Jahren die Pille zu nehmen, um meine Akne in den Griff zu bekommen.Eine Gewichtszunahme konnte ich mit den Präparaten nicht feststellen, im Gegenteil.

Ende 30 wechselte ich das Pillenpräparat und nahm doch tatsächlich ca. 8 kg zu, obwohl ich weniger gegessen hatte. Aufgrund der Gewichtszunahme habe ich die Pille abgesetzt und brauchte ca. 1,5 Jahre, um mein altes Gewicht wieder zu bekommen.

Jede Frau reagiert anders, man kann also nicht pauschal sagen, die Pille würde dick machen. Ich hatte leider dieses Pech.

Heute nehme ich absolut keine Pille mehr, weil ich befürchte, dass eine dauerhafte Hormonzufuhr einfach nicht gut für den Körper sein kann.

w
 
G

Gast

  • #29
Wo hast du das denn her: Pillenfigur - hab ich noch nie gehört.
Doch, natürlich gibt es das - sehr viele Frauen sind obenrum schlank und gehen untenrum dann total auseinander. Also wenn sie sitzen, denkt man, sie sind schlank und sobald sie aufstehen, sieht man, dass sie breite Hüften, breite Schenkel und nen dicken Hintern haben. Und sehr häufig nehmen diese Frauen dann auch die Pille.
 
G

Gast

  • #30
Bei den meisten Frauen nicht. Ist aber unterschiedlich. Auf jeden Fall besteht die Gefahr weniger Lust an Sex zu haben, weshalb die Spirale immer besser ist.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.