G

Gast

  • #1

M 66 - An die Frauen - wie viel Sex wird von Männern in meinem Alter eigentlich erwartet?

 
G

Gast

  • #2
Das kommt darauf an, was er sonst noch zu bieten hat. Und damit meine ich ganz bestimmt nicht nur materielle Werte. (w53)
 
  • #3
Schön, dass sich hier auch mal ein älterer Mann mal zu Wort meldet!

Ich nehme mal an, die jungen Frauen sagen entsetzt: "Keinen!"
Frauen über 50, zu denen ich gehöre, werden es wohl von deiner erotischen Ausstrahlung abhängig machen. (Und von ihrer eigenen!)
Wie viel Sex also? Vielleicht lässt sich die Frage so gar nicht, sondern nur mit "ja" oder "nein" beantworten, und da sage ich ganz überzeugt: "Klar wollen Frauen Sex mit dir, aber wie viel, kannst ja nur du allein wissen...!"
 
H

habilly

  • #4
Ich habe deine Frage zum Anlass genommen, bei meiner Freundin die entsprechenden mittelfristigen Erwartungen an mich abzufragen. Sie denkt noch immer nach. Und das macht nunmehr mich nachdenklich, obwohl ich da eigentlich noch gut ein Jahrzent Zeit hätte.
 
G

Gast

  • #5
Ich denke, zu jeder Zeit möchte Mann wie Frau, wenn gesundheitlich alles i.O. ist Sex haben. Doch gibt es weder für 20/30jährige noch für 50/60jährige DIE einzig wahre Zielvorgabe. Wenn du keinen Sex mehr haben möchtest, kommuniziere es. Wenn du keinen Sex mehr haben kannst, kommuniziere es ebenfalls. Wenn du viel haben möchte, ....

Es ist ein Geben und ein Nehmen und ganz individuell wie persönlich. Ich, w/40, mit meiner heutigen Erfahrung würde auf jeden Fall sagen: JA, ich möchte Sex, denn er gehört zu einer erfüllten Partnerschaft auf jeden Fall dazu.
 
G

Gast

  • #6
Ich kenne Frauern in dem Alter, die wollen keinen Sex mehr..die wären froh..das entsprechende Gegenpart zu finden..

ich anfang 40 kann mir nicht vorstellen, dass Männer jenseits der 60 noch Sex haben oder wollen oder sogar es mit jungen Fraen wollen...

sorry...
 
G

Gast

  • #7
W 49, Tja, ich denke das hat möglicherweise auch damit zu tun in welchem Alter Du eine Frau suchtst. Ich hatte vor einiger Zeit mal eine kurze Affaire mit einem Mann etwa in Deinem Alter, sehr charmant, einfühlsam, liebevoll ..., aber was Sex anging konnte er mit meinen Wünschen und Vorstellungen nicht mithalten. Das hat ihn dermaßen verunsichert, obwohl ich ihn nicht ein einziges Mal unter Druck gesetzt, oder komisch reagiert habe, dass er sich zuletzt so unmöglich verhalten hat, dass ich ihn nicht mal mehr in meinem Keller hätte schlafen lassen, von meinem Bett will ich da mal gar nicht sprechen.
Muss natürlich nicht immer so sein, aber je größer der Altersunterschied, desto größer die Gefahr, dass Wünsche und Möglichkeiten auseinander driften.

mola
 
G

Gast

  • #8
Danke für die Offenheit - das mit der Kommunizierung ist gut - aber gibt es denn Frauen, die mit den noch zu erbringenden 3 x die Woche zufrieden wären?
 
  • #9
@#8: Klar, 3- mal pro Woche ist doch ok! Aber ich denke, dass es gar nicht die Anzahl der Kontakte ist, die ein Problem darstellen. Viel störender könnte sein, dass spontaner Sex nicht (mehr) möglich ist.
Mach dir aber auch da nicht zu viele Sorgen! Es gibt genügend Frauen, denen die Penetration gar nicht so wichtig ist. Außerdem geht es um Liebe, und die zeigt sich schließlich in vielen anderen Bereichen des Zusammenlebens auch.
Dir viel Glück bei der Suche!
 
G

Gast

  • #10
@8: ich denke, viele Frauen mit jüngeren Männer (teilweise ab 45) wären froh, diese würden deine erwähnten 3 x pro Woche überhaupt noch bekommen bzw. die Männer würden es überhaupt noch erbringen. Ich kann da zwar nicht mitreden, habe sehr gute Erfahrungen mit Männer +/- 50 gemacht, doch was so manchmal gepostet wird... Und 3 x ist doch schon ein guter Schnitt - also lass es darauf ankommen - viel Glück! ...und Spaß...
 
G

Gast

  • #11
Gib doch nicht so an, in langfristigen Parterschaften ist das ganz viel weniger. Woran machen die hier alle ihre "Liebe" fest. Ist Sex die einzig erfüllende Bedingung?
 
G

Gast

  • #12
also 3x in der Woche mit 66, das ist oberhalb des Durchschnitts, alle Achtung, 3x im Monat wäre schon viel, ich persönlich wünsche mir auch im Alter ein ausgeglichenes Sexleben, wie oft das ist, weiß ich nicht, w, 26
 
G

Gast

  • #13
Wie oft kannst denn?
 
G

Gast

  • #14
MadMax

es kommt weniger auf das wie oft an, als viel mehr darauf, wie erfüllend es ist...
am besten ist es natürlich, wenn beide partner es gleich oft/selten wollen - und da ist jedes individium eben anders gelagert;-)
 
A

Amanda

  • #15
Würde ich Sex auf Penetration einengen, würde ich von einem m66 nur dann etwas erwarten, wenn ich durch Augenschein sehen kann, wie er körperlich drauf ist. Insofern also fast keine Antwort.

Da Sex aber mehr ist als nur Penetration bzw. Penetration durch Schniedel, würde ich sagen, dass ich noch das gleiche erwarte wie beim M mit 36/46/56 Jahren. Da ich aber so generell überhaupt nicht viel erwarte vom Sex mit Männern (also, was meine Befriedigung angeht, ohne, dass man in technische Gespräche abgleitet, was mich absolut abtörnt), würde ich von einem m66 erwarten, dass vielleicht ER mit SEINEM Alter das zu bringen vermag, was der Rest offenbar nur mit äußerster Anstrengung schafft: zärtliche Aufmerksamkeit, Lust auf meinen (meinen!) Körper, Lust auf Lust (und nicht nur auf Orgas), sprich: Sinnlichkeit. Und dafür wärest du ggf. im genau richtigen Alter, wenn mir die Frage nicht verraten würde, dass .. siehe Anfang meines Postings.
 
G

Gast

  • #16
kinder und enkel können sich vermutlich schwer vorstellen, dass "alte" noch sex haben. wir haben in der jugend ähnlich gedacht. inzwischen habe ich mich durchs eigene alter sowie berufs-gespräche im Seniorenheim (wolke 7) dahingehend belehren lassen, dass es bis zum Tode mit dem Sex und den dazugehörigen Gedanken nie aufhört. Meine Mutter (81) versucht, mich zu verkuppeln. Sie kennt meinen Geschmack, dass mein Interesse an Grips größer ist als an der Schniedel-Länge. Auch ein Mann im "Opa"-Alter sollte in seinen vier Wänden zu seinen Gefühlen stehen. Ließen wir Frauen alle Tünche weg (Haarfarbe, Make up, Lippenstift, Korsett, Stöckelschuhe) sähen wir unserem Alter entsprechend aus. So kann jede kaschieren. Kleider machen Leute, und sie wird einige Jahre jünger. Aber nur auf den ersten Blick. Wie oft soll ein 66-Jähriger in der Woche Sex haben? So viel er mag und seine Partnerin ertragen kann. Es genügen ein kesser Blick, eine zärtliche Berührung - das sind doch Signale. Und was für beide wichtig ist: Streicheln. Sanfte Finger am gesamten Körper. Und möglichst Creme, damit der Sex keinem weh tut und: einfach Spaß macht.
 
G

Gast

  • #17
Kommt's denn in einer Beziehung nur auf den Sex drauf an?
Es gibt doch so viel anderes Beglückendes, oder bin ich da vielleicht zu uncool??
Ich weiss schon, dass Sex der Klebstoff der Beziehung ist.
Meiner Meinung nach wird Mann und Frau viel zu viel unter Druck gesetzt und dann macht's einfach keinen Spass mehr, sondern nur mehr Leistungsstress.
Keine *lustvollen* Stunden mehr, sondern *Abhacklisten* ;((
 
G

Gast

  • #18
Eher kein Sex mehr, mehr, dass er die Geldtasche öffnet und dich dort großzügig zeigt.
w, 40
 
G

Gast

  • #19
Wieviel Sex erwartet eine Frau generell von einem Mann?
Ich glaube, allein die Frage ist falsch. In allen Beziehungen muss ausgehandelt werden- wer wie oft einkaufen geht, wie oft der "Tatort" geschaut wird, wie oft die Frau ihre Freundinnen treffen kann, wie oft der Mann einen heben geht und wie oft beide miteinander Sex haben...
Die Bedürfnisse sind nicht nur ab 60 extrem unterschiedlich.
 
G

Gast

  • #20
In deinem Alter, geht das überhaupt noch? Kuscheln wäre angesagter!