G

Gast

  • #1

Lüge im EP-Profil - getrennt lebend - beenden?

Hallo, ich habe über EP eine Frau kennengelernt, die "getrennt lebend" angegeben hat. Nun hat sie gleich zu Anfang unseres Dates mitgeteilt, sie würde noch mit ihrem Mann in einem Haus leben, aber getrennt seien sie dennoch. Diese Lösung hätten sie wegen der Kinder gewählt (die noch recht klein sind). Obwohl ich recht geplättet war, bin ich geblieben, weil ich sie sehr gemocht habe. Nach dem Date bin ich nochmal in mich gegangen und habe ihr gesagt, dass der gemeinsame Haushalt mit ihrem Mann für mich nicht funktioniert. Das hat sie verstanden. Nun hat sie innerhalb von vier Wochen für sich und ihre Kinder eine neue Wohnung gesucht und will in 2 Monaten ausziehen. Das hat sie mir geschrieben, weil sie sich in mich verliebt hat. Ich bin immer noch sehr zu ihr hingezogen. - Trotzdem ziehen lassen?
 
G

Gast

  • #2
Hallo,
nein ... ich finde sie hat eine Chance verdient! Ausserdem: Was nimmst Du DIR vielleicht?

Sie hat Dir beim ersten Date die Wahrheit gesagt. Ich glaube getrennt lebend ist ja das mindesteste was man hier in EP ankreuzen kann, oder?

Frage sie, ob es ein Problem ist, sie in ihrem jetzigen Zuhause anzurufen... auch wenn ihr Noch-Mann ans Telefon gehen würde ... wenn sie das verneint, denke ich, Du kannst ihr vertrauen!

Viel Glück!!!
 
  • #3
Du magst sie, sie mag Dich. Sie fühlte sich "getrennt lebend", lebte vielleicht auch innerhalb des gemeinsamen Hauses räumlich von ihrem Mann getrennt (was mir auch nicht gereicht hätte, da gebe ich Dir Recht), hat sofort reagiert, als Du sagtest, dass das so nicht geht. Was hätte sie denn noch tun können, um zumindest zu erreichen, dass Du Dich nochmal mit ihr triffst und ihr eine Chance gibst? Was vergibst Du Dir, wenn Du sie wiedertriffst und schaust, ob sie Wort hält und die neue Wohnung in der angegebenen Frist bezieht?
 
G

Gast

  • #4
Hallo FS,

eigentlich hat die Dame doch nicht gelogen. Der Status getrennt lebend ist auch im gemeinsamen Haus möglich. Die Juristen sagen dazu: "Getrennt von Tisch und Bett", d.h. keine gemeinsame Haushaltsführung mehr.

Ich sehe in ihrem Auszug in eine eigene Wohnung eher folgendes Problem: Würde sie diesen Schritt auch unternehmen, wenn sie sich nicht in dich verliebt hätte? Sie muss diese Entscheidung unabhängig von der - möglichen - Beziehung zu dir treffen, auch für die Kinder ist so eine Hau-ruck-Aktion nicht einfach.

Lass Sie erst unbeeinflusst ihre Entscheidung treffen und Iihren Weg gehen - und entscheide dann, ob eine gemeinsame Zukunft möglich ist.

Alles Gute

w 47
 
G

Gast

  • #5
w,42
sie war ehrlich zu Dir, schon alleine deshalb hat sie eine Chance verdient!
 
G

Gast

  • #6
sie ist doch ihren Worten nach getrennt lebend. Ich habe auch eine Weile mit meinem Ex-Partner noch die Wohnung geteilt - ich hatte nämlich andere Sorgen, als Wohnungssuche (gerade Job verloren) Wir haben noch normal miteinander geredet, und es war kein Problem. Natürlich getrennte Schlafzimmer, klar. Als ich dann wieder einen Partner hatte, habe ich schnellstens meine Sachen, die ich noch in der alten Wohnung hatte, nachgeholt, damit er sieht, dass die Situation und Prioritäten klar sind. Ich war damals gerührt, mit welcher Souveränität mein neuer Partner damit umgegangen ist. Für den Umzug habe ich nämlich auch zwei Nächte in der Wohnung meines Ex-Partners (ehemals gemeinsame Wohnung) verbracht.
Wenn sie und ihr Mann mit dieser Lösung leben konnten, spricht das meiner Meinung nach für zwei Menschen mit vernünftiger Sozialkompetenz. Und als Dich die Situation gestört hat, hat sie eine eigene Wohnung gesucht. Was willst Du mehr?
 
  • #7
ich würde nicht wollen, daß ein Mann nach einem Treffen wegen mir ein Arrangement, mit dem er bisher zufrieden war, aufgibt. Mir wäre die Verantwortung zu groß, was wird, wenn´s nichts wird?
 
G

Gast

  • #8
Gib ihr eine Chance!
Sie hat die Wirkung der Situation auf Außenstehende vielleicht eingeschätzt aber sofort reagiert als Du ihr signalisiert hast wie es bei Dir ankommt und das es für Dich ein No-Go ist. Sie hat das maximal mögliche getan um Dir zu zeigen das Du ihr wichtig bist.
Wenn Sie so spontan reagiert ist das auch ein Zeichen dafür das sie sich innerlich schon von ihrem Ex gelöst hat und nur noch aus praktischen Gründen im gemeinsamen Haus gewohnt hat.

Nutzt die 2 Monate um Euch kennenzulernen, denn in der Zeit kann ihr Ex auch mal auf die Kids aufpassen und ihr habt Zeit zu zweit.

Viele Glueck.

m44
 
G

Gast

  • #9
@FS
Aja - der Klassiker, sie gibt getrennt in einer Single-Börse an (vermulich zu einem Zeitpunkt wo ihr Mann noch gar nichts davon wusste), poppt hier und da ein bisschen rum bis sie der Meinung ist den "Mann fürs Leben" gefunden zu haben und vollzieht dann (!) den warmen Wechsel.
Ich wette, dass sie ihrem Mann genau an dem Tag an dem Du ihr mitteiltest, dass das "für Dich nicht funktioniert" kurz und bündig mitteilte, dass sie sich auseinandergelebt hätten oder irgendwelchen ähnlichen Quark. Der Ärmste wird dumm geschaut haben und sie hatte die ganze Planung bereits durch.

Ich frage mich immer wieder warum es Männer gibt, die Frauen bei solchen Spielchen zur Verfügung stehen. Sind es wirklich nur die Hormone? Sie wird mit Dir in absehbarer Zeit genauso verfahren.

Es wäre durchaus möglich, dass bei euch das Alles gaaaanz anders ist, aber so wie ich Deine Zeilen lese erkenne ich das Verhalten meiner Ex wieder.

(m44)
 
G

Gast

  • #10
Nun ja, mir erscheint der ganze Vorgang zwar reichlich schnell, aber das kann natürlich auch an der Schilderung liegen, die ist ja zwangsläufig unvollständig.

Immerhin ist sie DEINETwegen in eine eigene Wohnung gezogen. Ich denke, daß Du jetzt auf keinen Fall einen Rückzieher machen kannst.
 
G

Gast

  • #11
@7
Das ist doch wohl nicht Dein Ernst - der abgelegte Mann soll auf die Kinder aufpassen, damit sie rumpoppen kann?
Würdest Du das tun?
 
G

Gast

  • #12
Also zunächst einmal, wie gut dass Du ein Mann bist, hätte eine Frau diese Frage gestellt, wäre so denke ich mir, hier wieder die Hölle los.

Nach einem Date schon verliebt, oder ist es die Verzweiflung mit den kleinen Kindern, (von denen ich natürlich nicht weiss wie viele es sind, und wie alt diese sind), einen sicheren Hafen anzustreben?

Sorry, Du fragst ob Du sie ziehen lassen solltst? Also nehme ich an, dass Du Dir auch nicht mehr so sicher bist.

Das heisst für mich, wer A sagt, muss noch lange nicht B sagen. Ihr kennt euch ja kaum. Du könntest ihr ja die Chance auf weitere Dates geben, um SIE besser kennen zu lernen. Die Kinder könnten ja dann später mit integriert werden, sprich in eine liebevolle Gemeinschaft aufgenommen werden.

Wie #/7 schon sagt, nutze die nächsten 2 Monate um euch eventuell besser kennen zu lernen, es wäre aber auch möglich, dass die Dame bei Zweifeln ich bisheriges Leben bevorzugt.

Das von einer Frau, die ohne "Warmwechsel" versuchte das Leben ihres Kleinkindes und ihr eigenes, versuchte in den Griff zu bekommen, und dieses dann auch geschafft hat!

Die besten Wünsche an einem Mann, der sich immerhin Gedanken macht!
 
G

Gast

  • #13
Lieber FS,
die Dame hat nicht gelogen. Ich war nach der Trennung auch ca. 6 Mon. mit meinem Ex zusammen im gleichen Haus gewohnt (Kündigungsfrist bei seinem Mieter) Es war eigentlich für längere Zeit geplant , hat aber nicht funktioniert. Mal, ganz ehrlich, hätte es bei mir & meinem Ex (auch mit Kindern) doch gut funktioniert, würde ich wahrscheinlich nicht Hals über Kopf eine neue Wohnung suchen, nur weil jemand, den ich kaum kenne, mich dazu (auch wenn unbewusst) drängelt. Eine Ausnahme: ich habe mich wirklich verliebt.
Der nächste Punkt: anstelle Deiner Freundin würde ich mich in der Situation eher nicht für Dich entscheiden, wenn ich wüsste, dass man schon auf diesem Stadium des Kennenlernens kein Vertrauen zu mir hat und mich als Lügnerin bezeichnet. Für mich wäre das schon ein absolutes Ausschlusskriterium gewesen. Zum Glück wiess sie (hoffentlich) nicht, dass Du die Frage im Forum gestellt hast.
 
G

Gast

  • #14
Die Geschichte mit Ihrem Jetztigen Lebenspartner ist Nicht abgeschlossen. Negatives (Scherbenhaufen) aus dieser Ehe sollte noch aufgearbeitet werden. Lust (Verlieben) auf was Neues ist keine Gute Basis dass es diesmal besser wird. Sicher, keine einfache Situation für alle Beteiligten, verstehe ich doch die"Angst"auszubrechen. Vorsicht! Enttäuschung! Die Kinder werden immer wieder mit diesem (Mann-Vater) in Kontakt kommen. Und den Schmerz einer Trennung kann man nicht umgehen!!
 
  • #15
Lieber FS,
wenn Du Dich zu ihr hingezogen fühlst, dann versuche es doch mit ihr! Du hast nichts zu verlieren. Und es ist doch klasse, dass sie sich sofort eine Wohnung gesucht hat.
 
  • #16
Also mal ehrlich, was willst Du mehr?

Sie hats gleich beim ersten Date gesagt, also nehme ich mal an dass Sie keine Warmwechslerin ist. Selbst wenns nicht klappen sollte mit Euch beiden hat Sie einen richtigen Schritt getan den Sie auch dann durchziehen sollte.

Was mich eher nachdenklich machen würde wäre das verlieben nach dem ersten Date. Aber auch das solls geben.

Ich würde mir halt die Frau näher anschauen, sie hat Dich zu keinem Zeitpunkt angelogen, nicht einmal im Profil (getrennt heisst ja nicht zwangsläufig Räumlich). Und auch gleich beim ersten Date die Situation klar gemacht. Ich wünschte alle wären so ehrlich gewesen. Also wieso machst Du jetzt einen auf männliche Diva?
 
G

Gast

  • #17
Wieso unterstellst Du ihr, zu lügen? Hast Du dafür Beweise? Ansonsten wäre es, böse formuliert, Verleumdung! Sie hat im Profil stehen getrennt lebend und es ist durchaus möglich, dass dies auch tatsächlich so ist. Es ist z.T. aus vielerlei Gründen und Umständen oft garnicht möglich, dass einer von beiden nach der Trennung sofort auszieht.

Bspl: Mein Ex wohnte damals auch noch ein gutes Jahr mit mir und unseren Kindern in einem Haus und wir lebten genauso getrennt. Jeder lebte sein Leben. Solange wir keine neuen Partner hatten, war das auch garkein Problem und unsere Kinder hatten Mutter und Vater in einem Haus, wie bisher auch, allerdings in getrennten Schlafzimmern. Wir hatten vereinbahrt, dass Er auszieht, sobald einer von uns einen neuen Partner hätte, da die Kinder auf jeden Fall erstmal in ihrer gewohnten Umgebung verbleiben sollten, es ausserdem für uns beide finanzielle Vorteile hatte vorerst weiterhin in einem Haus zu wohnen und er das Haus alleine auch nicht hätte halten können. Er lernte dann wieder eine Frau kennen, suchte sich eine eigene Wohnung (was allerdings auch nochmal 3 Monate dauerte) zog aus und ich blieb mit den Kindern im Haus, was ich von dem Zeitpunkt an aber selbstverständlich auch völlig alleine finanzierte.

Wenn Du deiner neuen Partnerin aber schon zu Begin eurer Beziehung unterstellst, sie würde dich belügen, ohne handfeste Beweise dafür zu haben, dann solltest Du sie wirklich ziehen lassen, denn dann hast DU ein Problem vertrauen zu können und sie hat was besseres verdient.

w40
 
G

Gast

  • #18
hoffentlich wird die Dame nicht nur wegen dir ausgziehen. Du würdest dir ansonsten eine große Verantwortung auferlegen. Für (mindestens zwei) kleine Kinder ist es meistens kein Vergnügen, aus dem gewohnten Umfeld auszuziehen und auf die Schnelle einene neuen "Vater" zu bekommen. Warst du jedoch nur der auslösende Moment für ihre seit längerem geplante räumliche Trennung und ihr beiden geht eure Beziehung langsam und zunächst unverbindlich an, habt ihr eine Chance. Viel Glück!

w52
 
G

Gast

  • #19
Du wärst dumm, sie einfach so ziehen zu lassen. Und sie der Lüge zu bezichtigen, obwohl sie im ersten Kontakt alle Fragen angesprochen hat, halte ich für spießig.
 
G

Gast

  • #20
"Getrennt leben" hat viele Formen.
Ich kannte eine Frau, die wohnte (besser übernachtete) in eigener Wohnung, ging morgens in das Famielienhaus, in dem Mann (von dem sie getrennt war) und Kinder lebten. Sie führte den Haushalt, beaufsichtigte Hausaufgaben, fuhr die Kleinen zum Sport, Musikunterricht usw. brachte sie noch zu Bett und gung dann in ihre Wohnung, die sie am nächsten Morgen wieder verlies, um im Familienhaus nach Haushalt und Kindern zu sehen...

Ich kannte eine andere Frau, die im gleichen Haus, wie Mann und Kinder wohnte, jedoch im andern Stockwerk ihr Zimmer hatte und unter dem gleichen Dach wohnen blieb der Kinder wegen,,,

usw. usw. Es gibt so viele Formen.

Nun hat die Frau, die du kennenlerntest angegeben, sie sei getrennt lebend. Wie sie dir beim ersten Date bereits näher erklärte, war sie zwar getrennt lebend, aber noch unter demselben Dach wie der Mann. Das gibt es zu Hauf und es ist NICHT eine Lüge, sondern diese Form des Getrenntlebens (kein Sexleben mehr).
Als du ihr sagtest, dass diese Form für dich nicht akzeptable ist, hat sie eine von die akzeptierte (eigene Wohnung) angestrebt.

1. Weshalb bezichtigst du sie der Lüge???? Sie erzählte dir die Wahrheit.
2. Weshalb honorierst du nicht ihre Bemühung um eine Form, die dir auch zusagt??? sondern erwägst, dich wieder zu verabschieden??

Ich würde mich seeeehr missverstanden und wenig gewürdigt sehen von dir, wenn ich diese Frau wäre.
 
G

Gast

  • #21
Hallo FS,

wäre mir zu heikel. Eine Frau frisch getrennt, mit zwei kleinen Kindern, Umzug, Eingewöhnung, Kinder können dadurch Probleme bekommen, Frau hat dann Stress, es ist noch so vieles ungeklärt....das sind keine gute Bedingungen für den Aufbau einer neuen Beziehung. Oder willst du als Tröster und Zwischenlösung her?

Das Verhalten der Frau ist für mich unverständlich. Erst reisst sie die Kinder aus dem ungewohnten Umfeld und von Vater und schwupp die wupp, neue Umgebung mit neuen Mann an ihrer Seite. Ist für mich kein verantwortungsvolles Verhalten.

W 47, die sich vor zig Jahren sauber und klar getrennt hat und sich Zeit gelassen hat, und eh wenig Zeit und Kraft für einen neuen Mann hatte, da Kind fast noch Baby und dazu noch berufstätig war.
 
G

Gast

  • #22
Hallo, hier der FS:

Bis wir uns kennenlernten, hatte die Frau noch Sex mit ihrem Mann.

Ausziehen wollte sie schon lange.

Und nun?
 
G

Gast

  • #23
Sie hat Dich nicht belogen, sie lebt getrennt im selben Haus, das ist ein juristisch korrekter Begriff, sie zieht deinetwegen aus. Was willst Du noch mehr?
 
G

Gast

  • #24
"Hallo, hier der FS:

Bis wir uns kennenlernten, hatte die Frau noch Sex mit ihrem Mann."

Wenn sie noch Sex mit ihrem Mann hatte, lebte sie für mich nicht getrennt!
Habe ich mich von meinem Partner emotional getrennt, habe ich keinen Sex mehr mit ihm.
Auch wenn wir noch zusammen in einer Wohnung wohnen.
M, 55.
 
G

Gast

  • #25
@21
Na Dein letztes Statement stützt doch die von #8 angestellte Vermutung: warmer Wechsel.
Willst Du Dir das wirklich antun?
Abgesehen mal davon - bist Du Dir wirklich sicher, dass sie nach Eurem Kennenlernen keinen Sex mehr mit ihrem Mann hatte?

"Ausziehen wollte sie schon lange" Ja na, klar doch. Würde ich meiner neuen Eroberung auch erzählen.
OMG, ich kann wirklich keinen Mann verstehen, der sich eine Warmwechselerin mit kleinen Kindern ans Bein bindet.

m
 
G

Gast

  • #26
Hallo FS,

ich fass es nicht, noch unmittelbaren Sex mit dem EX, bevor sie dich kennenlernte? Ihr Verhalten ist absolut unreif und dein´s, sorry, ist es auch, dass du überhaupt noch darüber nachdenkst, eine verbindliche Beziehung mit dieser Frau eingehen zu wollen. Mir tun nur die Kinder leid.

w 47
 
  • #27
Lieber Fragesteller,
lass sie um Gottes Willen ziehen. Getrenntlebend ist einfach keine Ausgangsbasis für eine Beziehung und die Scheidung wird sich noch ewig hinziehen, die Kinder und der Ex permanent präsent sein. Die Frau kann doch die vorige Beziehung noch gar nicht verarbeitet haben. Dazu braucht man einfach etwas Abstand und etwas Zeit.

Nein, das ganze hat wahrlich keinen Zweck. Dafür solltest Du Dir zu schade sein. Die Lage ist geradezu absurd bis lachhaft.

Wer einmal lügt, um Vorteile zu ergattern, der wird dies in anderen Situationen auch wieder tun. Vertrauen ist doch auf so einer Basis gar nicht mehr möglich. Das waren ja, Sex und Wohnung zusammengenommen, schon mehrere Lügen.

Einfach absagen und fertig. Erspare Dir Leid, Schmerz und Kummer. Höre auf die Vernunft.
 
  • #28
Lieber FS,
dein Post #21 ändert die Lage komplett.

Einfache Antwort darauf- keine Chance. In diesem Falle hat Sie gelogen weil eben nicht getrennt. Die Frau kann offenbar nicht alleine sein und wird Dich irgendwann genauso entsorgen.

Lauf so schnell Du kannst!
 
G

Gast

  • #29
Lieber Fragesteller, ich halte diese Frau weder für ehrlich noch für seriös, sie scheint aus meiner Sicht sehr berechnend und auf ihren Vorteil bedacht zu sein. Wenn Du mit ihr in Verbindung bleibst, in welcher Weise auch immer, passe bitte auf Dich auf, auch darauf, dass sie Dir kein schlechtes Gewissen macht, weil sie angeblich "wegen Dir" bei ihrem Mann ausgezogen ist.

Nun schreibe ich etwas, wovon ich niemals gedacht hätte, dass es den Weg von mir auf die Tastatur findet: Passe auch auf Dein Geld auf und kümmere Dich selbst um die Schwangerschaftsverhütung.

Schade, dass Du Dich gerade zu ihr hingezogen fühlst.

Alles Gute.

w/48
 
  • #30
Ich kenne Warmwechsler, die noch immer zusammen sind und eine sehr gute Beziehung führen - manche Menschen schaffen es eben nicht alleine.
Und ich kenne andere, die einfach jemanden zum Aussteigen gebraucht haben - und dann ihres Weges gegangen sind.

Ob Warmwechsler gute oder schlechte Menschen sind, weiß ich auch nicht. Eine meiner besten Freundinnen ist "so eine" und ich kann keine negativen Charakterzüge an ihr erkennen.

Ich denke, daß auch in diesem Fall das schwäbische Sprichwort" s´gibt sodde und sodde, aber mehr sodde als sodde" gilt.

Ich denke, daß du diese Frage nicht gestellt hättest, wenn du wirklich total verliebt wärest - und das ist in meinen Augen das Entscheidende, für euch beide.