G

Gast

Gast
  • #1

LKW-Fahrer als Partner für eine Dipl.-Ing., was haltet Ihr davon?

Liebe Forum-Gemeinde, ich habe einen sehr netten Mann kennengelernt, den ich mir als Partner durchaus vorstellen kann. Leider ist er auch vom Wesen sehr zurückgezogen, so dass weiss ich nicht so genau, ob er überhaupt Interesse an mir hat. Ich bin eine Dipl. Wi.-Ing. , er ist .. ein LKW-Fahrer, ich würde von ihm aber sagen, er ist innerlich sehr intelligent, der Begriff hat für mich mit der Bildung nichts zu tun. Nun, wollte ich mal fragen, ob es theoretisch gut gehen könnte? Muss dazu noch sagen, ich habe vor kurzem einige Kontake abgebrochen (u.a. Geschäftsführer u.ä.) aus dem Grund... man hatte einfach keine Gesprächsthemen ausser z.b .TV und seine Firma! Meine (6 Mon. lange ) letzte Beziehung (ein Hausmeister) habe ich übrigens auch wegen erheblichen Bildungsdifferenzen beendet. Und immerhin stelle diese Frage hier. Bedanke mich im voraus! w,35
 
  • #2
Na ja, rein vom Prinzip her passt das natürlich gar nicht. Soziales Umfeld, Bildung, Intelligenz, Diskussionen, Freundeskreis und so weiter werden stark divergieren. Ich kann mir eigentlich keine gemeinsame Basis an Interessen und Lebensstandard vorstellen. Ganz oft klappt es anfangs mit dem verlieben, aber schon mittelfristig nicht mit der Kompatibilität.

Wenn es in diesem speziellen Einzelfall halt doch passt, warum nicht. Das können wir aber logischerweise nicht beurteilen. Ich wäre sehr skeptisch und vorsichtig.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Ob es klappen kann, kommt nicht zuletzt drauf an, auf was Du in der Beziehung besonderen Wert legst und ob der Mann vielleicht gerade in diesen Punkten super für Dich ist, auch wenn ihr womöglich nicht gerade den gleichen Intellekt habt... Wenn's für Dich passt, ist eh jede Statistik oder jedes Klischee egal!

Ich habe übrigens mal einen Fernsehbericht über einen renommierten Herzchirurgen gesehen, der aus Leidenschaft LKW-Fahrer geworden ist - vielleicht gibt es also auch LKW-Fahrer aus Leidenschaft, die genauso gut einen Hochschulabschluss hätten machen können?! Dann könnte es ja doch besser passen, als gemeinhin erwartet...
Wie gesagt, das kann man als Außenstehender wahrscheinlich so pauschal nicht beantworten.
Probier's aus und Du bist schlauer! ;)
 
G

Gast

Gast
  • #4
Es lebe das Klischee.

Der schweizer Herchirurg fährt tatsächlich LKW - allerdings seinen eigenen. Er ist also strengenommen kein LKW-Fahrer, sondern Speditionsunternehmer.

Außerdem gehört ihm nach wie vor seine Privatklinik, auch wenn er dort nicht mehr arbeitet. Er verdient mit dieser nach wie vor sehr, sehr gut.

Sein Lebensstandart, Freundeskreis etc. ist also entsprechend. Auch wenn er für einen Herzchirurgen ein etwas ausgefallenens Hobby hat.

Ob der Mann, den die FS meint, wohl auch Multimillionär ist, darf bezweifelt werden.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Darüber nachdenken ist am Anfang nur theoretisch. Wie mit jeder Beziehung, die man anfängt, kann es gutgehen oder nicht. Wenn Du ihn magst, probiere es aus. Mehr ist dazu nicht zu sagen.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Also ich muss zugeben, dass ich da auch recht vorsichtig wäre in der Beurteilung (rosarote Brille und fehlender Alltag am Anfang)
Du schreibst auch, dass dein Letzter Hausmeister war.
Ich würde mich nur sicherheitshalber auch fragen, ob du selber nicht vielleicht sogar so ein Konzept fährst, das da heißt "Ich bin nicht oberflächlich, mir kommt es nur auf die inneren Werte an" und dabei dann Typen auswählst, die von den äußeren Umständnen nicht zu dir passen und von den inneren passt es auf Dauer dann vielleicht auch nicht.
Ist dir der Bildungsunterschied bei dem Hausmeister nicht vorher auch schon aufgefallen?

Was ich auch sehr kritisch sehen würde auf Dauer - Mann mit deutlich niedrigerer Bildung in niedrigerer Position und wahrscheinlich auch weniger Einkommen.
Wenn dir das nichts ausmacht, ist das super und verstehen kann ich das auch - es würde mich nicht wirklich stören, aber vielleicht stört das ihn auf Dauer und dann kann das auch noch mal zu einem ordentlichen Problem werden.
 
G

Gast

Gast
  • #7
In der Regel passt es nicht, wenn der Bildungsunterschied zu groß ist. Das hast du selbst schon erlebt und auch ich habe solche Erfahrungen gemacht. Es muss ja nicht sein, dass der mit dem niedrigeren Bildungsabschluss nicht intelligent ist. Er hat aber dennoch erheblich weniger Wissen und das wirkt sich nach meiner Erfahrung so aus, dass man sich über viele Themen einfach nicht unterhalten kann und viel weniger gemeinsame Interessen da sind, als wenn man mit jemandem zusammen ist, der denselben Bildungsstand hat.

Bei mir war es so, dass ich z.B. auch mal gerne ins Museum gehe oder zu einer Lesung oder ins Theater. Mein Ex fand das öde. Er interessierte sich nur für Sport und für die Disco. Im Urlaub musste ich alles regeln, weil er kaum Englisch konnte. Irgendwann fühlte ich mich ihm überlegen und das ist dann der Anfang vom Ende.

Ein weiteres Problem ist, dass es Männern meistens gar nicht passt, wenn die Frau mehr verdient als sie. Das wird auch bei dir der Fall sein. Ich musste mir oft Sticheleien anhören. Für mich kommt deshalb nur noch jemand mit demselben Bildungsstand in Frage. Einen Mann, der mir neidisch ist anstatt mich zu unterstützen, brauche ich nicht.

Es gibt natürlich Ausnahmen, meiner Meinung nach aber nicht viele. Es gibt Leute mit ganz einfachen Jobs, die vielseitig interessiert sind, viel lesen, auch mal anspruchsvolle Dinge tun wollen, die sich über Gott und die Welt viele Gedanken gemacht haben. Wie dein LKW-Fahrer tickt und zu welcher Sorte Mensch er gehört, musst du natürlich selber rausfinden.
 
G

Gast

Gast
  • #8
#2 das habe ich auch gesehen. Witzig! Hängt seinen JOb an den Nagel und kauft sich einen LKW. Gut, aber das ist natürlich die Ausnahme. Ich finde auch, es kommt auf seinen Background an, ansonsten kann ich mir das auf Dauer nicht vorstellen.

w44
 
G

Gast

Gast
  • #9
Denke doch nicht gleich über Partnerschaft nach sondern freunde Dich mit dem Mann erstmal an. Freundschaft heißt sich vertraut machen durch gemeinsame Aktivitäten. Austausch von Ansichten über Sex und Geld. Lebenskonzepte usw. Obs dann passt ergibt sich dann völlig stressfrei.
 
G

Gast

Gast
  • #10
Liebe FS, vielleicht schaust Du den Mann erst einmal genauer an?

In meiner Familie gibt es einen Mann, der eine sehr wilde Sturm- und Drang-Zeit hatte, in der Schule und Ausbildung nur Chaos gebaut hat und dann, um Geld zu verdienen und weil es wohl auch zu seinem Unabhängigkeitsdrang passte, viele Jahre lang LKW quer durch Europa fuhr. Er war qualifiziert für sehr spezielle Transporte, hatte ewig lange Arbeitszeiten, verdiente aber auch richtig gut.

Dann kam ein Unfall in der Freizeit, ein Umschulungs-Studium und nun mit Anfang 40 ist er im mittleren Management einer größeren Firma, für den Logistik-Bereich zuständig.

Von wegen verblödete LKW-Fahrer....
 
G

Gast

Gast
  • #11
Welche Schulbildung und Ausbildung hat der LKW-Fahrer denn? Viele LKW-Fahrer hatten vorher andere Berufe und sind Quereinsteiger in den Beruf.

Ich kenne einen LKW-Fahrer, der hat Hauptschulabschluss und keinen Beruf, ist aber recht pfiffig und hat gute Allgemeinbildung. Mit dem kann ich mich wunderbar unterhalten, auch über anspruchsvolle Themen. Seine Lebensplanung wird allerdings von sehr viel Spontanentschlüssen und Hakenschlägen bestimmt, da er nicht wirklich mal in allen Konsequenzen etwas durchplant.

Der andere LKW-Fahrer hat Abitur, ist gelernter Handwerker (aber Lehre kurz vor Schluss abgebrochen) und fährt seit Jahren LKW. Der hat eine schlechte Allgemeinbildung und ein extremes Stammtischparolen-Gelaber drauf, herrschsüchtiger, aggressiver Typ. Auch der hat keine vernünftige Lebensplanung, fängt dauernd irgendwelche (teils sehr teuren) Projekte an und hört mittendrin auf.

Fast habe ich den Eindruck, LKW-Fahren mit ständig wechselnden Arbeitszeiten und Orten passt gut zu Menschen, die wenig Durchhaltevermögen und Plan im Leben haben und eher dazu neigen, sich zu unterfordern?

Liebe FS, Du bist jetzt schon mehrfach wegen Bildungsunterschieden in der Beziehung unglücklich geworden. Ich kann Dir auch nur ratne, den Mann näher kennenzulernen und mit ihm Gespräche auch über gehaltvolle Themen aus Deiner Interessenwelt zu sprechen. Wenn das nicht funktioniert, ist das Scheitern der Beziehung vorprogrammiert. Und sprich mit ihm mal drüber, welche gescheiterten Projekte hinter sich bzw. welche konkreten Zukunftsspläne er vor sich hat ;-))

Bedenke auch, dass LKW-Fahrer in Deutschland sehr schlecht bezahlt werden, die meisten verdienen unter 2.000 € netto!

w, 49

Ich würde
 
Top