Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

  • #1

Langweilige Männer so weit das Auge reicht?

Schenkt man meinen Freundinnen und vielen Schreiberinnen in diesem Forum Glauben, so gibt es unsagbar viele langweilige Männer. Schafft es der Mann nicht zu unterhalten und die Frau zum Lachen zu bringen, dann macht sich beim ersten Date schnell Langeweile breit und es heisst sofort: Game over! Leider kann ich mir nicht so viel darunter vorstellen, wie Mann denn da optimalerweise entertainen soll. Befürchte jedenfalls, dass ich auch eher zu den Langweilern zähle.. bin aber auch nicht so der Typ, der gerne den Kasper gibt.. habt Ihr Tipps? Frage an die Damen: Was macht die tollen, interessanten, spannenden Männer denn so spannend? Erzählen die Euch abgefahrene Geschichten, hauen die einen Witz nach dem anderen raus, machen die einen Kopfstand oder Purzelbaum für Euch, etc?
 
G

Gast

  • #2
Also ich mag ernsthaftere Männer mehr als die ewigen Witzereißer oder Spaßkanonen, denn diese Typen können einem irgendwann auf den Geist gehen.
Natürlich sollte ein Maß an Humor vorhanden sein, aber permanentes Grinsen und lustig sein, ist nicht mein Fall, da muss ich passen.

Ein Mann ist für mich interessant, wenn er gut zuhören kann und auf meine Argumente eingeht, von sich auch erzählt, ohne zu prahlen, vor allem im beruflichen Bereich.

Absolut abtörnend sind für mich die Art von Männern, die fast nur von sich reden, ohne Pause, über Ex-Frauen und deren "fiese" Spielchen oder generell über alles und jenes negativ urteilen.
Meine Person als eine Art "seelischen Mülleimer" benutzen, naja, ich hätte mich da vorher
schon ausgeklinkt.
 
G

Gast

  • #3
Gruess dich,

erstmal, entspann dich. Klar, es gibt diese Typen, die alle super finden, die locker und lustig und charmant sind, man hat viel Spass. Aber so haeufig sind die nicht und ausserdem...wenn den alle Frauen super finden, dann weiss er das und ehrlich ich wuerde mich unwohl fuehlen, wenn alle meinen Mann bespringen wollten..

Ein Date ist ein Gluecksspiel. Sei einfach du selbst, unterhalte dich, was dich interessiert. DAS macht interessant, jemand der Ahnung von was hat, eine Leidenschaft fuer was hat. Dann strahlst du das auch aus. Guck, was sie so erzaehlt. Interessiert dich das? Wenn ja, zeig es, frage nach, hoer zu. Und schon habt ihr eine Bombenunterhaltung und alles ist auf Spur.

Hat das geholfen?
 
G

Gast

  • #4
Das wäre ja noch mal schöner, einen auf hausbackenen Entertainer machen, nur weil der nichtrepräsentative Durchschnitt einiger Frauen den nichtrepräsentativen Durchschnitt einiger Männer langweilig findet. Ich bin so wie ich bin. Wenn mich eine Frau langweilig fände, soll sie doch. Und gleich noch bei Gelegenheit mal drüber nachdenken, dass die scheinbare Langweiligkeit einfach nur bedeuten könnte, dass ich kein Interesse mehr habe...

Hier im Forum gibt es schnell mal einzelne Leute, die dicke Backen machen, wenn es nicht so läuft, wie sie es sich in ihrer Traumwelt zurecht gebastelt haben. Da geb ich nichts drauf. Jeder, der auf Partnersuche ist, sollte sich einfach mit dem Gedanken anfreunden, dass einem die gebratenen Tauben nicht in den Mund fliegen.

Meine Erfahrung ist sowieso, dass viele Frauen weit differenzierter, aber auch wohlwollender unterscheiden, als nur nach dem Kriterium Langeweile. Die anderen dagegen, die gelangweilten Prinzessinnen, müssen eben auch ein bisschen länger suchen. Das darf man dann wohl allegorisch als eine Art Dornröschenschlaf verstehen.

m41
 
  • #5
Langweilige Menschen sind Menschen, die im Wesentlichen um sich selbst kreisen und immer wieder auf die gleichen Themen zu sprechen kommen. Auch Geschichtenerzähler sind dauerhaft langweilig, weil der Kontakt nie über die Geschichten hinausgeht.

Ich mache da auch keinen Unterschied zwischen Männern und Frauen, denn zuallererst lernt man ja den Menschen kennen und nicht den Mann oder die Frau.

Und die Datingregel ist m.E. die gleiche Regel, die für jedes ernsthaft gewünschte Kennenlernen gilt: Erzähle von dir ein wenig mehr als den Namen, das Alter und den Familienstand, hör zu, was dein Gesprächspartner dir erzählt, und trau dich, nachzufragen. Wenn gegenseitiges Interesse da ist, ergibt sich alles Andere von selbst.

Wenn die "Chemie" nicht stimmt, hat man natürlich auch relativ bald keine Lust mehr, noch mehr von dem Anderen zu erfahren, und dann ist das Kennenlernen sowieso langweilig im Sinne von langwierig.
 
G

Gast

  • #6
Brauchen Menschen nicht auch einen gewissen Resonanzboden für ihr eigenes Handeln? Wie soll mann bei einer langweiligen Frau der Nicht-Langeweiler sein? Und andersherum auch?

Ich finde diese Diskussionen inzwischen wirklich ermüdend, weil sie oft so selbstgefällig sind. Viele Männer finden auch viele Frauen langweilig. Ja, so ist das Leben. Mein Plädoyer deshalb: nicht nur die anderen (andauernd) schlechtmachen, sondern auch mal über sich selber nachdenken.

w!
 
G

Gast

  • #7
jö, da ist aber einer getroffen in #3 einfach mal ball flachhalten. und zur #2: so ist es. geh dir nen martini mixen oder gönn dir n bierchen, kauf dir nen strauss blumen, bleib entspannt und warte locker auf das echo. sonst müsstest du dir einen backen und das geht bekanntlich nicht.
 
G

Gast

  • #8
Lieber Fs,ich möchte jedenfalls KEINEN Clown an meiner Seite. Ich möchte aber auch keinen, der alles auf die Goldwaage liegt und Humorlos durch die Gegend spazieren geht. Humor sollte er haben, klar ich bin auch eine "lustige", aber ich mag Männer die auch Ernst sind.Er sollte bestenfalls beide Seite inne haben. Wenn ich bei einem Date hätte pausenlos unterhalten wollen, dann würde ich zu einer Comedy Veranstaltung gehen! Beim Date sollte beide locker sein,es sollte ihnen Spaß machen und mehr nicht! Mach dir nicht so viele Gedanken. Man kann nicht alles pauschalisieren. Aber, ich denke schon, dass du ihr ein Lächeln schenken solltest. Stell dir vor, dir passieret ein Mißgeschick beim Date,was würdest du dann machen? Es versuchen zu über spielen oder Herzhaft darüber lachen? Wenn du dann darüber lachen würdest, trotz der peinlichen Situation, dann wärst du schon ein Mann,der mir gefallen würde. Vielleicht gibt es jetzt Menschen, die das nicht verstehen, aber Selbstironie ist in meinen Augen bewundertswert. Sei ehrlich beim Date, verstell dich nicht und hab dann viel Spaß.Alles andere wäre nicht empfehlenswert.
w
 
G

Gast

  • #9
Lass dich nicht einschüchtern!

Ich würde mich absolut nicht wohlfühlen mit einem Possenreisser, Märchenonkel, Sportsupertalent oder achso überaus intellektuell Tuenden.........Ich mag diese Aufschneiderei nicht leiden!

Lieber locker sein, auch etwas schüchtern vielleicht an den richtigen Stellen ;-), und entwaffnend lächeln können ;-)

Das wünsche ich mir als Frau vom Dating-Partner !!!

w.49
 
G

Gast

  • #10
Mir sind auch schon sehr viele wirklich langweilige Männer begegnet. Ganz schlimm finde ich, wenn man bei einem Date nicht weiß, worüber man reden soll, wenn ich als Frau das Gefühl habe, ich muss dem Mann jedes Wort herauslocken.
Ich mag spontane, witzige Männer, wobei ich unter witzig nicht einen Possenreißer verstehe.
Männer, die sich selbst nicht immer so ernst nehmen, von denen ich das Gefühl habe, dass sie Humor haben und auch mal über sich selbst lachen können. Das mache ich übrigens auch ;-)
Wenn aber ein Mann 2 Stunden lang erzählt, was er so in der Arbeit macht und wie wichtig er doch ist und was er am Wochenende macht und dass doch die Frauen alle so schwierig sind und überhaupt und sowieso. Gääähn! Ich möchte nicht den Eindruck gewinnen, in einem Meeting zu sein oder bei einem Bewerbungsgespräch.
ISt das zu viel verlangt?
Wie gesagt, ich biete das ja auch.

w 57
 
G

Gast

  • #11
Lieber Fragesteller, mit dem Begriff "langweilig" kann ich wenig anfangen und mir somit auch nicht vorstellen, dass Du "langweilig" bist. Meinst Du damit, dass Du eher ernsthaft, tiefgründig, nachdenklich bist und Ruhe und Souveränität ausstrahlst?
Mir ist in meinem ganzen Leben noch nie ein langweiliger Mensch begegnet und ich bin immerhin auch schon fast fünfzig.

Ich denke eher, dass es etwas mit Deinem Selbstverständnis zu tun hat.

Es gibt doch sicherlich Dinge, Hobbys, Menschen, Filme, Bücher, Gedanken (eigene oder fremde), Philosophien, Sportarten, was auch immer, die Dich begeistern. Vielleicht kannst Du bei einem Date ein wenig davon erzählen? Das alleine ist dann doch schon interessant und macht Dich interessant.

w/48
 
G

Gast

  • #12
Was langweilig ist und was nicht, ist individuell verschieden. Wenn ich an meine Dates bei EP zurückdenke und ehrlich bin: Ein sehr sympathischer Mann hat mir vom Mountainbiken, vom Bergwandern und seinem Haus auf dem Berg berichtet. Ja, irgendwie war das für mich langweilig! Der Mann war sympathisch, die Inhalte ok, es lag wohl mehr daran, wie er das herüber gebracht hat. Die Ausstrahlung, das Charisma, die Präsenz und das Selbstbewusstsein sind ausschlaggebend. Ein anderer EPler hat mir einfach z.B. "nur" besonders ausführlich von seinen Kindern und ihren Hobbies erzählt, so wie er das "verpackt" hat, war das richtig interessant für mich, obwohl oder gerade weil ich keine Kinder habe. Oft ergänzt es sich dann eben. Was mich abtörnt: Wenn ein Mann versucht, mir nach dem Mund zu reden oder es mir "recht machen" will. Beispiel: Er weiß, dass ich auf Barockopern stehe und er lädt mich daraufhin zu einem Barockkonzert ein. Das ist mir viel zu "bemüht". Da denke ich dann, das macht er nur in der ersten Verliebtheitsphase. Ein Rock-Konzert oder eine Lesung wären viel authentischer! Also, einfach so sein wie Du bist und dazu stehen, das ist wohl das Geheimnis.
 
G

Gast

  • #13
Für mich reicht eine Abwechselung der Themen.... und wenn etwas Humor vorhanden ist, wird alles auch lockerer und entspannter, mir gefallen auch Männer die mit ihre Arbeit zufrieden sind und gerne machen aber BITTE das Date nicht zu einem Seminar machen!
In vielen Profile steht dass "mann" über sich selber lachen kann oder die Frage ob Frau das kann...leider hat sich rausgestellt dass dies nicht immer stimmt!
 
G

Gast

  • #14
Was einen anderen Menschen "spannend" macht, ist doch sehr individuell und hängt meiner Ansicht nach im Wesentlichen von den eigenen Interessen und Wertvorstellungen ab.

Die eine empfindet Gespräche über Kunst und Kultur als interessant, die zweite hört mit Begeisterung die Geschichten des Weltenbummlers, die dritte findet den politisch engagierten Juristen faszinierend. Und für vierte existieren die Kategorien "langweilig" und "spannend" gar nicht, sie findet ein ruhiges Leben mit einem Steuerberater und Reihenhaus am erstrebenswertesten. In Klischees gesprochen.

Wenn deine Interessen nun eher in Richtung Fußball, Baumarktbesuche, Computerspiele, Laubsägenkunst oder Modellflugzeugbau etc. gehen, könnte ich mir durchaus vorstellen, dass du vielleicht tatsächlich als ein bisschen langweilig angesehen wirst, weil nur ein kleiner Teil der Frauen mit o.g. Themen etwas anfangen kann. Mit großer Wahrscheinlichkeit fühlst du dich jedoch ganz zu Unrecht angesprochen, weil deine Interessen vermutlich weit über die oben genannten hinausgehen. Frauen erwarten keinen Fulltime-Entertainer. Es kommt nicht darauf an, welche Witze man reißt, sondern was man zu sagen hat. Und wie viel man gemeinsam hat.

Ein langweiliger Mensch ist für mich einer, mit dem kein Austausch stattfindet. Er weiß nichts zu antworten auf das, was ich sage, und mir fällt zu seinen Themen auch nicht sonderlich viel ein. Er führte eher ein Selbstgespräch, hat kein Gespür für einen Dialog und geht nicht auf das ein, was ich sagte. Will auch nichts über mich wissen.

Ich würde dir raten, nicht den starken Max zu markieren und dich in Purzelbäumen zu versuchen, sondern dich einfach auf eure gemeinsamen Themen/ Interessen zu konzentrieren und aufmerksam beim Gespräch zu bleiben. Schauspiel fliegt früher oder später auf.

Viel Glück!
w, 40
 
G

Gast

  • #15
Kann mich 13 nur anschliessen.

Ein langweiliger Mensch stellt sich für mich so dar, wenn er kein Selbstwertgefühl besitzt oder wortkarg und nur über zwei, drei Themen zu berichten hat, nur über sich spricht und über seine Datingpartnerin wenig oder gar nichts wissen will.

Also: auf das Date und deren Erzählungen eingehen, nachhaken und vor allem sich nicht jedes Wort aus der Nase ziehen lassen.

w,39
 
G

Gast

  • #16
Lieber die Taube auf dem Dach, als den Spatz in der Hand!
 
G

Gast

  • #17
an #15

in dieser Form würde es bedeuten, Träumen hinterherzujagen.

Also, eher anders herum macht es Sinn;

Lieber den Spatz in der Hand, als die Taube auf dem Dach!

PS: Google hätte geholfen ;-)

m, 35
 
G

Gast

  • #18
Für so'n Schmarrn musst du nicht extra das vielbeschäftigte Google bemühen. Das weiss man auch so, was das heisst. Aber versuch's ruhig weiter.

Wenn es dir nicht passt, dann triff dich einfach nicht mehr.
 
G

Gast

  • #19
Warum sollte ein Mann zum Bespaßen von Frau da sein,...?Entweder die Lockerheit ,der Wortwitz ,der Gesprächsstoff geht von beiden aus und wird positiv aufgenommen,wenn nicht sind am Ende Beide die Langweiler.
Spannend ist für mich die Vielseitigkeit des Lebens und eine bewegte eigenständige Vergangenheit,nicht aber das Gespräch über Einödhof,Kindergeschichten und Balkonien im Kreise der Familie-ätzend.Naja so hat jeder seine Wünsche /Erwartungen und Vorzüge,deswegen ist ja die Suche da,daß man aus verschiedenen auch das für sich "Eine" findet!
Wenn es nicht zusammen paßt, wirds fast immer langweilig und da stehen die Frauen der Langweiligkeit der Männer kein bißchen nach.

m48
 
G

Gast

  • #20
Ich denke es liegt an beiden, wenn ein Date langweilig wird. Die emanzipierte Frau von heute brauch doch keinen Entertainer an ihrer Seite, oder doch ;) Oder gehts dann wieder nach dem Motto ich picke nur die Rosinen aus dem Thema Emanzipation ^^
 
G

Gast

  • #21
als gelangweilte Ehefrau kann ich nur sagen....früher war alles aufregender nur nicht so stabil. Ich denke die Stabilität ist langweilig, eintönig, ohne jegliche Regung.
Sofern man - Frau sich bindet....verzichtet sie auf die bunte witzige aufregende spontane interessante WELT da draussen. Bleibt nur noch kalte Pizza daheim.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.