Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

  • #31
Kenne das auch: erste Einladung zu IHM und ein mit Kuscheltieren (Häschen) bedecktes Bett...
Huh... Richtig schlimm war die Info, dass er sich zum 30. Geburtstag von seinen Eltern (!) eine Carrera Bahn wünschte (und auch bekam). Im ersten Moment war ich regelrecht sprachlos.
Akademiker in gehobener Position wohlgemerkt.
Wir haben es trotzdem versucht, aber es hielt nur vier Monate - er trennte sich, was ich heute verstehen kann, denn ich wurde während dieser Zeit unausstehlich. Rückblickend glaube ich, ich konnte ihn als Mann nicht achten. Er war für mich ein großes Kind. Wir wollten eigentlich eine Familie gründen, aber ich denke, meine weiblichen "archaischen" Gefühle haben damals rebelliert.
 
  • #32
Ein alter Teddybär dagegen aus Kindertagen wirkt sympathisch. Das zeigt, dass Mann Emotionen hat und Dinge wertschätzt.
w
Ok, dieser alte Teddybär würde mir wahrscheinlich auch ein Lächeln entlocken.

Bei mehreren Kuscheltieren dagegen (wie oben beschrieben) käme ich eher ins Grübeln:
Kleine Aufmerksamkeiten von verschiedenen Ex- Beziehungen? "Wenn ich mal nicht da bin, hast du etwas zum Kuscheln im Bett", oder so ähnlich...
Ist da jemand noch nicht erwachsen geworden?

Mich würde der Anblick von vielen Kuscheltieren schon sehr irritieren.
 
G

Gast

  • #33
Steh zu deinen Stofftieren! Ich habe auch noch zwei, zwar nicht hier sondern bei meinen Eltern, aber die würde ich nie im Leben wegtun! Haustiere sind ja auch nicht anders. Oder ist es normal, wenn jemand mit seinem Hund spricht. ;) Der versteht doch auch nichts. ;)
 
G

Gast

  • #34
So lange keine mannshohe Diddl-Maus auf dem Sofa plaziert ist, würde mich ein alter Kuschelteddy aus Kindertagen nicht stören.

w
 
G

Gast

  • #35
Du nennst sie Kuscheltiere. Ich, w, 45 nenne meine Tierchen einfach nur STOFFTIERE. Solange du sie nicht mit ins Bettchen nimmst und damit knuddelst, während du deinen Daumen im Mund hast, ist doch alles OK.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.